Zwischen 8% und 25% der Erwachsenen in den ... - Europa EU

24.11.2011 - 7,6% und 24,7%. In den USA2 betrugen die vergleichbaren Zahlen im Jahr 2009 für Frauen 26,8% und für Männer. 27,6%. Für sowohl Frauen ...
134KB Größe 3 Downloads 110 Ansichten
172/2011 - 24. November 2011

Europäische Gesundheitserhebung

Zwischen 8% und 25% der Erwachsenen in den Mitgliedstaaten sind adipös Keine systematischen Unterschiede zwischen Frauen und Männern Adipositas (Fettleibigkeit) und Übergewicht sind ernstzunehmende Gesundheitsprobleme, die mit Hilfe des BodyMass-Index (BMI)1 für Erwachsene statistisch erfasst werden können. Adipositas ist definiert als ein BMI von über 30. In den 19 Mitgliedstaaten, für die Daten zur Verfügung stehen, variierte der Anteil der Personen mit Adipositas an der erwachsenen Bevölkerung im Jahr 2008/09 für Frauen zwischen 8,0% und 23,9% und für Männer zwischen 7,6% und 24,7%. In den USA2 betrugen die vergleichbaren Zahlen im Jahr 2009 für Frauen 26,8% und für Männer 27,6%. Für sowohl Frauen als auch Männer im Alter von 18 Jahren und älter wurden die geringsten Anteile von Personen mit Adipositas im Jahr 2008/09 in Rumänien (8,0% für Frauen und 7,6% für Männer), Italien (9,3% und 11,3%), Bulgarien (11,3% und 11,6%) und Frankreich (12,7% und 11,7%) verzeichnet. Die höchsten Anteile von Frauen mit Adipositas fanden sich im Vereinigten Königreich (23,9%), in Malta (21,1%), Lettland (20,9%) und Estland (20,5% in 2006/07) und von Männern in Malta (24,7%), dem Vereinigten Königreich (22,1%), Ungarn (21,4%) und der Tschechischen Republik (18,4%). Es gibt keine systematischen Unterschiede bei der Adipositas zwischen Frauen und Männern: In acht Mitgliedstaaten war der Anteil der Personen mit Adipositas für Frauen höher, in zehn Mitgliedstaaten für Männer und in einem Mitgliedstaat waren die Anteile gleich. Diese Daten stammen aus der Europäischen Gesundheitserhebung (EHIS) 3, die von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, herausgegeben werden. Die Erhebung EHIS zielt darauf ab, den Gesundheitszustand, den Lebensstil und die Gesundheitsversorgung der Bürger in den EU Mitgliedstaaten in vergleichbarer Art und Weise zu erfassen.

Der Anteil der adipösen Personen steigt mit dem Alter an… Der Anteil der adipösen Personen unterscheidet sich nach Altersklassen. Für Frauen zeigt sich ein deutliches Muster in allen Mitgliedstaaten, für die Daten verfügbar sind: Je älter die Personengruppe, desto höher der Anteil der adipösen Personen. Die größten Unterschiede zwischen der jüngsten und der ältesten Personengruppe der Frauen fanden sich in Lettland, der Slowakei, der Tschechischen Republik und Estland. Für die zwei jüngsten Altersgruppen war der Anteil der adipösen Frauen im Vereinigten Königreich besonders ausgeprägt. Für Männer wurden in zwölf der neunzehn Mitgliedstaaten, für die Daten zur Verfügung stehen, die höchsten Anteile an adipösen Personen für die Altersklasse 65-74 Jahre verzeichnet, während in den übrigen sieben Mitgliedstaaten die höchsten Anteile für die Altersklasse 45-64 Jahre beobachtet wurden. Die größten Unterschiede zwischen den Altersklassen der Männer wurden im Vereinigten Königreich, in Ungarn, Malta und Griechenland gefunden. Für die Altersgruppe 25-44 Jahre in Malta und die Altersgruppe 45-64 Jahre im Vereinigten Königreich ist der Anteil der adipösen Männer besonders ausgeprägt.

…und neigt dazu, mit dem Bildungsniveau abzunehmen Der Anteil der adipösen Personen unterscheidet sich auch nach Bildungsniveau. Für Frauen ist ein klares Muster erkennbar: Der Anteil der Frauen, die adipös sind, verringert sich in allen Mitgliedstaaten mit ansteigendem Bildungsniveau. Die größten Unterschiede bei der Adipositas zwischen Frauen mit niedrigem Bildungsniveau und Frauen mit hohem Bildungsniveau wurden in der Slowakei, Malta, Polen und Griechenland gefunden. Der Anteil der adipösen Männer war in elf der Mitgliedstaaten, für die Daten verfügbar sind, am höchsten für diejenigen mit niedrigem Bildungsniveau und in fünf Mitgliedstaaten für diejenigen mit einem mittleren Bildungsniveau, während in Bulgarien und Estland der Anteil der adipösen Männer mit hohem Bildungsniveau am größten war.

Anteil adipöser Personen nach Geschlecht und Altersklasse, 2008 oder 2009* Frauen Gesamt 18+

18-24

25-44

Belgien

14,7

Bulgarien

11,3

Tsch. Republik

18,3 :

:

Dänemark

Männer

5,4

45-64

Gesamt 18+

65-74

18-24

25-44

45-64

65-74

11,6

17,1

21,5

13,3

3,3

11,5

18,5

11,3

1,0

6,6

14,6

18,9

11,6

1,3

12,1

14,8

14,9

4,8

10,6

25,1

35,9

18,4

4,9

15,0

26,8

25,3

:

:

:

:

:

:

:

:

Deutschland

15,6

u

12,0

18,2

21,7

16,1

4,6

13,8

21,1

18,2

Estland

20,5

3,7

10,1

30,4

33,8

16,0

3,8

15,7

21,5

20,4

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

Irland Griechenland

17,6

3,2

9,2

24,6

32,4

17,6

3,7

15,4

22,7

25,8

Spanien

14,4

3,9

9,3

17,1

26,8

17,0

5,8

14,7

21,8

23,9

Frankreich

12,7

4,3

10,5

15,1

17,8

11,7

2,8

8,6

15,1

19,4

Italien

9,3

2,0

4,6

11,7

16,1

11,3

3,4

8,3

15,2

15,3

Zypern

14,5

1,7

9,2

19,7

26,6

16,7

5,8

13,2

22,0

22,8

Lettland

20,9

1,7

9,6

31,0

35,3

12,0

2,3

10,0

16,5

19,6

Litauen

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

Luxemburg

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

Ungarn

18,8

3,0

12,8

25,5

26,0

21,4

7,2

15,5

28,6

33,9

(21,1)

10,7

15,6

(24,9)

(31,9)

24,7

7,8

25,0

29,5

(31,1)

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

Österreich

13,2

4,7

8,8

18,0

19,6

12,4

5,0

9,6

17,0

19,1

Polen

15,8

2,1

7,5

22,9

27,6

17,3

4,1

14,4

23,6

24,6

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

Rumänien

8,0

1,6

4,1

13,7

10,8

7,6

1,8

6,3

10,7

10,5

Slowenien

16,3

4,0

10,0

23,2

24,2

17,3

3,6

14,5

24,4

24,3

Slowakei

15,7

1,3

7,8

23,3

33,7

14,5

3,5

12,7

19,2

25,1

Finnland

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

Schweden

:

:

:

:

:

:

:

:

:

:

23,9

16,6

20,7

27,7

31,1

22,1

5,9

17,5

33,2

29,6

Malta Niederlande

Portugal

Ver. Königreich** * ** () u :

Daten entweder für das Jahr 2008 oder 2009, außer für Österreich und Estland: 2006/07, Slowenien: 2007 und Deutschland: 2009/10. Altersklasse 16+ und 16-24 statt 18+ und 18-24. Die Daten beziehen sich nur auf England. Daten mit verringerter Zuverlässigkeit auf Grund der hohen Anzahl fehlender Antworten. Daten nicht veröffentlicht auf Grund von geringer Stichprobengröße. Daten nicht verfügbar

Anteil adipöser Personen im Alter von 18 Jahren und älter nach Geschlecht und Bildungsniveau, 2008 oder 2009* Frauen Niedrig

Männer

Mittel

Hoch

Niedrig

Mittel

Hoch

Belgien

21,8

15,3

7,9

17,5

13,7

10,0

Bulgarien

14,0

11,5

6,9

10,4

11,7

13,7

Tsch. Republik

28,0

16,9

12,5

17,9

19,9

10,4

:

:

:

:

Dänemark

:

:

Deutschland

21,9

14,7

8,8

16,4

17,4

13,1

Estland

27,4

19,9

11,2

14,7

16,2

18,5

:

:

:

:

Irland

:

:

Griechenland

25,2

13,5

8,4

20,2

17,6

13,9

Spanien

21,1

8,3

6,0

21,1

12,8

12,8

Frankreich

18,7

11,3

5,5

16,4

10,7

7,5

Italien

12,9

5,3

3,6

13,8

8,7

7,6

Zypern

23,6

10,8

7,1

20,6

14,8

14,6

Lettland

24,1

22,0

15,9

12,8

11,5

12,7

Litauen

:

:

:

:

:

:

Luxemburg

:

:

:

:

:

:

26,9

16,1

13,5

23,9

21,8

17,1

(30,5)

18,1

11,7

(30,5)

22,5

22,8

:

:

:

:

Ungarn Malta Niederlande

:

:

Österreich

20,9

10,4

8,3

13,6

12,1

12,2

Polen

24,8

16,0

18,1

15,0

:

: 7,3

15,4

7,2

:

:

:

Rumänien

9,0

7,9

5,0

5,6

8,5

Slowenien

22,7

11,2

6,6

20,2

15,7

7,0

Slowakei

28,2

15,0

8,8

14,6

15,5

10,5

Portugal

:

Finnland

:

:

:

:

:

:

Schweden

:

:

:

:

:

:

Ver. Königreich

:

:

:

:

:

:

Niedriges Bildungsniveau bezieht sich auf Vorschule, Primarstufe und Sekundarstufe I (ISCED Ebene 0-2), mittleres Bildungsniveau auf Sekundarstufe II und postsekundäre, nicht tertiäre Stufe (ISCED Ebene 3-4) und hohes Bildungsniveau auf den tertiären Bereich (ISCED Ebene 5-6). * () :

Daten entweder für das Jahr 2008 oder 2009 außer für Österreich und Estland: 2006/07, Slowenien: 2007 und Deutschland: 2009/10. Daten mit verringerter Zuverlässigkeit auf Grund der hohen Anzahl fehlender Antworten. Daten nicht verfügbar

1. Die Definitionen basieren auf dem Body-Mass-Index. Dieser Index wird errechnet, indem man das Körpergewicht in Kilogramm durch das Quadrat der Körpergröße in Metern teilt. Ein BMI von weniger als 18,5 gilt als Untergewicht, 18,5 bis weniger als 25 als Normalgewicht, 25 bis weniger als 30 als Übergewicht und über 30 als Adipositas (Fettleibigkeit). 2. Quelle: National Health Interview Survey: http://www.cdc.gov/nchs/data/series/sr_10/sr10_249.pdf 3. Für weitere Informationen siehe Statistics Explained article auf der Eurostat Webseite.

Herausgeber: Eurostat Pressestelle

Weitere Informationen zu den Daten erteilt:

Louise CORSELLI-NORDBLAD Tel: +352-4301-33 444 [email protected]

Bart de NORRE Tel: +352-4301-34 565 [email protected]

Eurostat Pressemitteilungen im Internet: http://ec.europa.eu/eurostat