Was ist eine Lebensgeschichte?

leistet. Dabei kann es sich um die liebste Oma der Welt handeln, oder jemand, der sein eigenes. Unternehmen gegründet hat. ... Interview-Tipps. • Regeln des ...
47KB Größe 24 Downloads 319 Ansichten
Was ist eine Lebensgeschichte? Welche Art von Geschichte? Eine Lebensgeschichte ist eine Geschichte über einen älteren Menschen, den du kennst und der das Leben voll auskostet. Jemand, der besonders interessant, liebenswürdig, mutig oder großzügig ist – und vielleicht sogar ein bisschen verrückt! Kurz gesagt: Jemand, der aktiv altert – ein/-e „Aktiv Alternde/-r“! Du kannst eine Lebensgeschichte mit Fotos und Anekdoten über die aktiv alternde Person erstellen, die du mit der Welt teilen möchtest. Führe einfach Gespräche mit dieser Person, oder vielleicht schreibt ihr die Geschichte ja gemeinsam! Du kannst die Aktivitäten der/des Betreffenden mit Bildern illustrieren oder auch Bilder aus interessanten Zeiten im Leben der Person verwenden. Uns interessiert auch, was der/die Betreffende gegenwärtig unternimmt und ob es bestimmte Pläne für die Zukunft gibt.

Über wen? Ein aktiv alternder Mensch ist jemand, der im Alter nach wie vor einen gesellschaftlichen Beitrag leistet. Dabei kann es sich um die liebste Oma der Welt handeln, oder jemand, der sein eigenes Unternehmen gegründet hat. Vielleicht hat die Person ja einen interessanten Beruf, setzt sich für eine Überzeugung ein oder nimmt sich Zeit, um anderen zu helfen. Oder es ist jemand, der an interessanten Orten gelebt und in seinem Leben interessante Dinge erlebt hat. Du kannst jeden auswählen, von dem du denkst, dass er aktiv altert. Vielleicht Oma oder Opa, ein älterer Bekannter, ein Familienmitglied oder ein Nachbar – jede ältere Person, die deiner Meinung nach etwas Interessantes erlebt und zu erzählen hat.

Welche Art Bilder? Die Bilder sollten einen Eindruck davon vermitteln, inwiefern der/die Betreffende im Alter aktiv ist. Hierzu kannst du Fotos machen oder zusammensuchen, auf denen er/sie etwas Bestimmtes tut, z. B. anderen hilft, den Lieblingssport ausübt, arbeitet oder sich ehrenamtlich engagiert. Wichtig: Gib bei den Bildern in der Lebensgeschichte bitte immer mit an, wo und wann sie aufgenommen wurden (eine ungefähre Jahreszahl reicht aus). Die Lebensgeschichte sollte mindestens drei Fotos beinhalten. Eine Obergrenze gibt es nicht. Wir haben Beispiele von Lebensgeschichten zusammengestellt – schau doch mal rein.

Wie kann ich beim Lebensgeschichten-Wettbewerb mitmachen? Ganz einfach! Du gehst auf die Homepage des Lebensgeschichten-Wettbewerbs (www.lifestoryhistorypin.com) und klickst dort auf ‚Lebensgeschichte eingeben‘. Das Lebensgeschichten-Tool hilft dir mit leicht verständlichen Anweisungen Schritt für Schritt beim Erstellen der Lebensgeschichte. Du musst einfach nur auf ‚Lebensgeschichte eingeben‘ klicken und wirst dann über den gesamten Vorgang hinweg begleitet. Um am Lebensgeschichten-Wettbewerb teilzunehmen, solltest du vorher das Dokument mit den Regeln durchlesen.

Wo bekomme ich weitere Informationen? Unsere Ressourcen zum Herunterladen sind äußerst hilfreich: • • • •

Was ist eine Lebensgeschichte? Erstellen einer Lebensgeschichte: Praktische Schritte Interview-Tipps Regeln des Lebensgeschichten-Wettbewerbs

Bei weiteren Fragen kannst du uns jederzeit gerne unter [email protected]   kontaktieren.