The GBF, the German Research Centre for Biotechnology - GMDS

31.03.2017 - ... der PhD-Studiengang „Epidemiology“ (www.helmholtz-hzi.de/PhDepi). ... Bereich Sozial-, Natur- oder Gesundheitswissenschaften, Medizin.
121KB Größe 16 Downloads 205 Ansichten
Stellenausschreibung Nr. 19/2017 In der Abteilung für Epidemiologie (Leitung Professor Dr. med. Gérard Krause) am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle eines/einer Epidemiologe/in (PostDoc) zu besetzten. Die Abteilung für Epidemiologie am HZI besteht aus ca. 40 Mitarbeiter/-innen. Wir erforschen die Zusammenhänge des Auftretens, der Verbreitung und der Prävention von Infektionskrankheiten in der menschlichen Bevölkerung auf nationaler und internationaler Ebene. Wir bearbeiten den Bereich Immunologie und Infektion im Rahmen der NAKO Gesundheitsstudie (www.nationale-kohorte.de). Im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (www.dzif.de) sind wir unter anderem als Standort der „Translational Infrastructure Epidemiology“ sowie in verschiedenen „Thematic Translational Units, TTU“ (z.B. TTU Hepatitis) aktiv. Zur Infrastruktur der Abteilung gehört der PhD-Studiengang „Epidemiology“ (www.helmholtz-hzi.de/PhDepi). Die Position ist im Rahmen eines BMG geförderten Projektes zu besetzen, welches kooperativ mit dem PaulEhrlich-Institut (PEI) durchgeführt wird und welches auf Basis einer EMA- Richtlinie zur erweiterten Überwachung der Influenzaimpfung initiiert wird. Das Projekt soll neue Evidenz zur Erfassung unerwünschter Wirkungen von Impfungen generieren. Einstellungsvoraussetzungen sind  Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Sozial-, Natur- oder Gesundheitswissenschaften, Medizin  Einschlägige Promotion (abgeschlossen oder in absehbarer Zeit abzuschließen)  Wissenschaftliche Kreativität, eigenständige und präzise Arbeitsweise, gute Arbeitsorganisation  Sehr gute Kenntnisse der deutschen und mindestens gute Kenntnisse der englischen Sprache  Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten und mit der Koordination epidemiologischer oder klinischer (Feld-)Studien Von Vorteil sind  Kenntnisse/Erfahrungen/Interesse im Bereich IT- Anwendungen und/oder digitaler Anwendungen im Gesundheitswesen  Erfahrung im Bereich der Pharmakovigilanz und/oder mit (regulatorischen) Behörden im Gesundheitswesen  Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Erfahrung in der Kommunikation mit politischen Einrichtungen bzw. offiziellen Behörden im Gesundheitswesen sowie Pressestellen Ihre Aufgaben bei uns sind  Vorbereitung und Implementierung des oben genannten Forschungsprojektes  Supervision von Datenerhebung, -management, und -analyse unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Vorschriften  Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt; Mitwirkung an wissenschaftlichen Publikationen und Berichterstattung über (Zwischen-) Ergebnisse Wir bieten Ihnen  Die Koordination und Mitgestaltung epidemiologischer Feldforschung im Rahmen einer Studie mit einer Bundesbehörde im Gesundheitsbereich  Die Mitarbeit in einem interdisziplinären und internationalen Team  Die Möglichkeit zur Weiterbildung für die Facharztqualifikation „Hygiene und Umweltmedizin“ für ärztliche Mitarbeiter/-innen

Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Das HZI strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in gehobenen Positionen an. Frauen sind deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Einstellungstermin: Probezeit: Vergütung: Ausgehängt: Bewerbungsschluss:

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt Befristet auf 18 Monate - vorbehaltlich der Mittelbewilligung 6 Monate TVöD E13 - E14, je nach Qualifikation 20.02.2017 31.03.2017

Anfragen zur Stelle richten Sie bitte an: Prof. Dr. Gérard Krause und Dr. Jördis J. Ott, Telefon: +49 531 6181-3101, E-Mail: [email protected] Weitere Informationen über das Institut und die Abteilung sind auf unserer Webseite zugänglich (www.helmholtz-hzi.de/de/forschung/forschergruppen/resistenz_und_anfaelligkeit/epidemiologie/). Die Bewerbungsunterlagen sollen einen vollständigen Lebenslauf mit Publikationsliste, ein Anschreiben, in welchem das Interesse an dieser Position dargelegt wird und die Kontaktdaten von mindestens zwei Referenzen enthalten. Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 19/2017 bis zum 31.03.2017 an folgende Anschrift senden: Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung GmbH Personalabteilung Inhoffenstraße 7 38124 Braunschweig oder per E-Mail an: [email protected]