reformiert. lokal

08.03.2019 - eine geregelte Schulbildung, son- dern auch Vernachlässigung, Al- ... son zur Vervollständigung des. Teams der ... sen gehen. Mit herzlichen ...
4MB Größe 0 Downloads 13 Ansichten
reformiert. lokal www.kirchedielsdorf.ch

Beilage der Zeitung «reformiert» Nr. 3, 22. Februar 2019 / ZH 283

Gemeinsam für starke Frauen. Gemeinsam für eine gerechte Welt. Ökumenische Kampagne 6. März-21. April 2019 Liebe Leserinnen, liebe Leser Die ökumenische Kampagne von Fastenopfer und Brot für alle feiert im Jahr 2019 ihr 50. Jubiläum. In diesen fünfzig Jahren konnte auch dank Ihnen, liebe Leserinnen und liebe Leser, einiges erreicht werden. Zum Beispiel ist der Faire Handel nicht mehr wegzudenken. Elektronikfirmen müssen Rechenschaft ablegen. Palmöl aus grossen Monoplantagen ist nicht mehr selbstverständlich. Diese Erfolge halten den Appetit nach einer gerechteren Welt wach, denn es gibt noch viel zu tun. In dieser Kampagne 2019 richten wir den Blick vor allem auf die Frauen. Wenn es darum geht, dem

guten Leben auf die Sprünge zu helfen, können Frauen besonders erfinderisch und ausdauernd sein. Ihre Geschichten finden wir—oft etwas versteckt — in der Bibel, bei unseren Partnerinnen und Partnern im Weltsüden oder auch im Nachbardorf. Die Passionszeit erstreckt sich vom Aschermittwoch, dem 6. März bis zum Ostersonntag, dem 21. April 2019. Die Passionszeit endet mit einem Höhepunkt, nämlich mit der Karwoche vom Palmsonntag, dem 14. April bis zum 21. April 2019. Während dieser Zeit möchten wir Frauen kennenlernen (siehe zum Beispiel den Fastenkalender) und die wichtige Rolle, die sie in ihrem Land spielen für eine

bessere und gerechtere Existenz für sie und für ihre Familien. Ungefähr in der Mitte der Fastenzeit findet am 24. März 2019 (um 10:30 Uhr) ein Höhepunkt statt, das Begegnungsfest. Es ist ein festlicher, ökumenischer Gottesdienst für alle Altersgruppen mit indonesischer Musik, mit einer Kinderecke, mit Aktivitäten für Jugendliche, mit einem feinen gemeinsamen Suppenzmittag und viel mehr. Mit der Kollektensammlung vom Begegnungsfest unterstützen wir ein spannendes Projekt in Indonesien (siehe Information auf Seite 2). Das Begegnungsfest steht unter dem Motto: Indonesien: Was geht es mich an?

Ich möchte Ihnen gerne Mut machen, die diesjährige ökumenische Kampagne mitzuverfolgen, zu unterstützen und an ihr teilzunehmen. Vielleicht möchten Sie aber in der Fastenzeit ganz einfach fasten? Das heisst, auf etwas zu verzichten, von dem Sie vielleicht abhängig geworden sind (Süssigkeiten, Zigaretten, Handy, PC, usw.). Kommen Sie also mit in diese faszinierende Fastenzeit (und kontrollieren Sie bitte, ob der Unterzeichnende am 21. April ein paar Kilo weniger wiegt!). Mit herzlichen Grüssen Pfr. Francesco Mordasini

Berufsbildung für benachteiligte Kinder und Jugendliche Mission 21, evangelisches Missionswerk Basel, Projekt 256.1004

Liebe Leserinnen, liebe Leser Das diesjährige Begegnungsfest vom 24. März 2019 steht unter dem Motto: Indonesien: Was geht es mich an? Neben der schönen, indonesischen Musik, die uns begleiten wird, werden wir unsere Aufmerksamkeit auch auf die Nöte dieses vielfältigen Landes richten. Indonesien hat im Jahr 2018 für Schlagzeilen gesorgt, als verschiedene Regionen des Landes im August, im September und im Dezember von Erbeben betroffen waren und danach von gewaltigen Tsunamis überschwemmt wurden. Indonesien liegt am pazifischen Feuer-

ring, einem für Erdbeben anfälligen Gebiet. Der Tsunami von 2004 forderte das Leben von rund 170’000 Menschen! Ein Grossteil der Bevölkerung in Indonesien und Malaysia leidet unter Armut und der hohen Arbeitslosigkeit. Nach Angaben der Weltbank haben rund 43 Prozent der Einwohner Indonesiens weniger als 2 US$ am Tag zur Verfügung. Rund 20 Prozent der Männer zwischen 15 und 24 Jahren und ein Drittel der jungen Frauen haben weder Arbeit noch gehen sie zur Schule. Ihnen bleibt oft nur die Heirat oder die Migration. In traditionellen Dorfgemeinschaften

Informationen aus der Kirchenpflege: Abwesenheit In der Periode von Februar/März befindet sich Claus Heiser in einer Intensivweiterbildung der pädagogischen Hochschule Zürich. Während seiner Abwesenheit steht Ihnen Frau Silvia Künz als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Neues Mitglied für die Kirchenpflege Die Kirchenpflege sucht immer noch dringend eine weitere Person zur Vervollständigung des

Teams der Kirchenpflege. Interessenten melden sich bei der Kirchenpflege. Die Person hat die Möglichkeit sich während/nach eines Gottesdienstes der Kirchgemeinde vorzustellen. Baukommission Die noch zu konstituierende Baukommission besteht aus: Fredi Heller, Francesco Mordasini, Gerhard Musschenga, Silvia Künz, Bernd Rosenthaler

auf dem Land werden zudem immer noch Mädchen als Minderjährige zwangsverheiratet. Mission 21 arbeitet in den ärmsten Regionen Indonesiens (Kalimantan und Papua) und Malaysias (Sabah), die von der Regierung vernachlässigt werden und kaum durch Infrastruktur erschlossen sind. Eine solide Berufsausbildung ist für den Einstieg in den Arbeitsmarkt ausschlaggebend. Doch nicht nur Armut verhindert eine geregelte Schulbildung, sondern auch Vernachlässigung, Alkoholmissbrauch in der Familie und häusliche Gewalt. Gerade dem Aspekt der häuslichen Ge-

walt wird in diesem Projekt Rechnung getragen mit Aufklärungsarbeit in den Dorfgemeinschaften, sowie in der Begleitung und der Beratung für Betroffene. Das Projekt unterstützt gezielt Kinder und Jugendliche, davon über 50 Prozent Mädchen aus den ärmsten Gemeinden. Der weiterführende Schulbesuch trägt dazu bei, frühes Heiraten minderjähriger Mädchen zu vermeiden. Ich danke Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung. Mit herzlichen Grüssen Pfr. Francesco Mordasini

Reisen und ankommen in der Fastenzeit

Liebe Leserinnen, liebe Leser Kennen Sie das Kinderspiel «Ich packe meinen Koffer und nehme mit…»? Der Fastenkalender—den Sie mit dieser Ausgabe vom «reformiert. lokal» erhalten—nimmt uns mit auf Reisen zu stillen Orten, und hilft uns eine Pause zu machen, inne zu halten und regt uns zum Nachdenken an. Wir reisen in die

Demokratische Republik Kongo, auf die Philippinen oder nach Brasilien und entdecken, was Frauen, die sich für andere Menschen stark machen, auf ihren Reisen mitnehmen und was für ihr Engagement unentbehrlich ist. Der Fastenkalender öffnet Raum, um sich mit sich selbst und mit den Realitäten in anderen Ländern auseinanderzusetzen. Er ist eine Inspirationsquelle dafür, was wir

ganz persönlich dazu beitragen können, um die Welt zu einem besseren Ort für alle Menschen zu machen. Seit 50 Jahren engagieren sich Brot für alle und Fastenopfer in der Ökumenischen Kampagne gegen Ungerechtigkeit, Hunger und Not. Dank Ihnen setzen sich Brot für alle und Fastenopfer für Veränderungen ein, die einen Wandel zu neuen Modellen der Nahrungsmittelproduktion und der Wirtschaft ermöglichen. Diese setzen auf Kooperation zwischen den Menschen und fördern den Respekt gegenüber den natürlichen Ressourcen. Deshalb steht auch die Jubiläumskampagne von Brot für alle, Fastenopfer und Partnern unter dem Motto «Gemeinsam für starke Frauen – Gemeinsam für eine gerechte Welt. Sich aufmachen und sich dem Wesentlichen zuwenden ist das Thema der 40 Tage nach dem Aschermittwoch ab dem 6. März. Die Highlights in dieser Fastenzeit werden das ökumenische Begeg-

Ad hoc Chor Dielsdorf & Ökumenischer Kirchenchor Konzert, Sonntag, 7. April 2019, 17 Uhr Katholische Kirche St. Paulus Dielsdorf Chor, Bläserquartett und Orgel mit Werken u. a. von Melchior Franck, Paul Huber und Christopher Tambling Ausführende: Ad hoc Chor Dielsdorf Yvonne Zeindler, Daniel Steger, Trompeten Ulrich Eichenberger, Christian Brühwiler, Posaunen Alberto Rinaldi, Orgel Christina Serena, Orgelpositiv Johanna Hort, Leitung Eintrittspreise:

Erwachsene Fr. 25.--, Jugendliche/Kinder Fr. 15.—

Kartenvorverkauf: Abendkasse:

2. – 6. April 2019, Buchhandlung zum Geeren ab 16.15 Uhr

Die Sänger und Sängerinnen des Ad hoc Chors Dielsdorf sowie die Musiker und die Chorleiterin Johanna Hort freuen sich schon heute auf Ihren Besuch.

nungsfest in der Früebli-Halle und natürlich die Karwoche mit dem Abendgottesdienst am Karfreitag (19. April) sowie dem Ostergottesdienst am 21. April sein. Schön, wenn Sie in der Fastenzeit/Passionszeit mit uns auf Reisen gehen. Mit herzlichen Grüssen Francesco Mordasini

Kalender Gottesdienste

Jugendliche

Kinder

Kontakt

Sonntag 3. März, 10 Uhr Regionalgottesdienst Pfarrer Francesco Mordasini Organist: Alberto Rinaldi «Kirchenchor Wehntal» Kinderfeier: K. Schafroth Kollekte: Telefonseelsorge (Dargebotene Hand) Anschliessend Kirchenkaffee

Kolibri & Domino Samstag 23. März 10 - 13 Uhr (mit Mittagessen) Im ref. Kirchgemeindehaus, Dielsdorf.

Eltern-Kind-Singen Jeden Freitag 9:30 - 11 Uhr im ref. Kirchgemeindehaus. Für Eltern mit ihren Kindern (0-5 jährig). Kostenbeitrag 5.00 Fr. Kontakt: Heidi Schorno Tel. 077 414 46 79

Homepage www.kirchedielsdorf.ch

Sonntag 10. März, 10 Uhr Einsetzungsgottesdienst von Diakon Stefan Maag Pfarrer Francesco Mordasini Organistin: Valeria Christoffel Kinderfeier: C. Mordasini Kollekte: Centro Cristiano Cantù Anschliessend Apéro Sonntag 17. März, 10 Uhr Gottesdienst Pfarrer Francesco Mordasini Organistin: Valeria Christoffel Kinderfeier: Vreni Maag Kollekte: Chinaarbeit Anschliessend Kirchenkaffee Sonntag 24. März, 10:30 Uhr «Begegnungsfest zum Thema Indonesien» Ökumenischer Familiengottesdienst mit anschliessendem Suppenzmittag in der Mehrzweckhalle Früebli, Dielsdorf. Pfarrpersonen: Gemeindeleiter der kath. Pfarrei Jürgen Kulicke und Pfarrer Francesco Mordasini «Indonesische Musik» Kinderprogramm Kollekte: Brot für Alle (Kirchenrat) (Kein Gottesdienst in der reformierten Kirche Dielsdorf) Sonntag 31. März, 10 Uhr Gottesdienst Pfarrer Martin Schärer Organist: Alberto Rinaldi Kinderfeier: C. Mordasini Kollekte: Centro Evangelico Magliaso Anschliessend Kirchenkaffee

Für Fragen und Infos: Cornelia Pryde, 079 488 92 91 oder www.kirchedielsdorf.ch/ agenda JuKi (jeweils freitags in der reformierten Kirche Dielsdorf) 5. & 6. Klasse 8. März, 16:45 - 18 Uhr 1. & 2. Oberstufe / Konfirmanden 15. – 17. März Jugendweekend im Emmental Anmeldung und Infos mit separatem Flyer oder www.kirchedielsdorf.ch/ agenda. Kontakt: Stefan Maag Tel. 078 806 25 25

Frauenzmorgen Samstag 9. März, 9:30 Uhr Herzliche Einladung zum gemeinsamen Zmorgenessen! Thema: «Herausforderung Südasien» Im ref. Kirchgemeindehaus, Wehntalerstr. 19, Dielsdorf (siehe Flyer in dieser Ausgabe)

Auf das neue Schuljahr 2019 suchen wir eine Leiterin für das Eltern-Kind-Singen. Interessierte melden sich beim Sekretariat, 044 853 18 09 E-Mail [email protected] Offener Treff Donnerstag 7. März, 9:30 Uhr im ref. Kirchgemeindehaus, Saal 1. OG, Dielsdorf «Fasnacht» Kontakt: Rahel Kobler Tel. 043 422 00 70 Fiire mit de Chliine Donnerstag 21. 09:30 Uhr im katholischen Pfarreizentrum, Buchserstr. 12, Dielsdorf «Nele + Wuschel» Kontakt: Alexa Marchetti Tel. 044 853 18 29

Seniorennachmittag Donnerstag 14. März, 14 Uhr Finale: «Sing - Nachmittag» mit Willy Heusser im reformierten Kirchgemeindehaus, Dielsdorf

Kontakt und Anmeldung bei Carolina Mordasini Tel. 079 192 60 88

Pasta Plausch für Jung und Alt Mittagessen für en Föifliiber Mittwoch 6. März, 12 Uhr im ref. Kirchgemeindehaus, Wehntalerstr. 19, Dielsdorf Alle sind herzlich eingeladen! An- oder Abmeldungen an Stefan Maag, 078 806 25 25

Pfarramt Pfr. Dr. Francesco Mordasini Wehntalerstrasse 19 8157 Dielsdorf [email protected] Tel. 079 872 34 10 Sekretariat Petra Schmid [email protected] Tel. 044 853 18 09 Präsident der Kirchenpflege Claus Heiser, 076 326 81 57 Sigristin Frieda Piron, 044 853 36 73 Jugendarbeiter

Stefan Maag Tel. 078 806 25 25 Katechetin

Tanja Loepfe Tel. 079 103 55 71 Hauswart Barbara Hilfiker Tel. 076 407 67 61 Redaktionsteam Francesco Mordasini Bernd Rosenthaler Lukas Albin Petra Schmid Wehntalerstrasse 19 8157 Dielsdorf Tel. 044 853 18 09

Zmittag International Copyright Bilder Begegnung und Austausch (jeweils mittwochs) 20. März, 12 Uhr im ref. Kirchgemeindehaus, Saal, Dielsdorf 13. & 27. März. 12 Uhr im kath. Pfarreizentrum, Buchserstr. 12, Dielsdorf

Seite 1: pixabay.com Seite 2 & 3: Ökumenische Kampagne Seite 3: pixabay.com Seite 4: google.ch/bilder

Nächste Ausgabe der Lokalbeilage: 29. März 2019