Pressemitteilung

06.06.2017 - Konzentration auf den Verkauf von Immobilien ... persönlicher Beratung und Maklern vor Ort. Private Immobilienanbieter finden auf diese.
101KB Größe 3 Downloads 268 Ansichten
Pressemitteilung Bestellerprinzip – Jeder Siebte Makler erhält keine Vermietungsaufträge mehr Berlin, 06.06.2017 – Jeder siebte Immobilienmakler erhält seit Einführung des Bestellerprinzips keine Aufträge für die Vermietung mehr. Eine Erweiterung des Gesetzes auf Verkaufsimmobilien lehnen 93 Prozent der befragten Makler ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von Homeday unter Immobilienmaklern.

Im Juni vor zwei Jahren wurde das Bestellerprinzip eingeführt: Wer bestellt, bezahlt auch. Das Gesetz gilt derzeit nur für den Wohnungsmarkt. Immer wieder wird aber über die Erweiterung auf Verkaufsimmobilien diskutiert. 93 Prozent der befragten Makler lehnen dies allerdings ab. Die Meinung ist damit eindeutig, vor allem vor dem Hintergrund, dass bei knapp jedem Siebten die Aufträge für Vermietungsaktivitäten komplett weggebrochen sind (15 Prozent). Bei mehr als 60 Prozent der Immobilienprofis reduzierten sich die Vermietungsaufträge seit Einführung des Bestellerprinzips. Dies spürten vermehrt Immobilienprofis in den Mittelstädten als Makler in ländlichen Regionen und Kleinstädten (71 vs. 57 Prozent).

Konzentration auf den Verkauf von Immobilien Mehrheitlich konzentrieren sich die Immobilienprofis nun auf den Immobilienverkauf (62 Prozent), bieten Vermietungspakete für Ihre Leistung an (26 Prozent) oder verzichten komplett auf das Vermietungsgeschäft (22 Prozent). Die Rede ist von: “Das Vermietgeschäft ist tot…, Aufgabe der Selbstständigkeit” oder von “80 % Einbruch!”. Umsatzeinbußen bemerkten vor allem Makler mit bis zu 5 Mitarbeiter (65 Prozent). Nur jedes vierte Maklerbüro mit über 100 Mitarbeitern betrifft dies ebenfalls. Ein befragter Makler prognostiziert: “Sollte das Bestellerprinzip auch auf den Hausverkauf angewendet werden, werden Tausende von Immobilienmaklern ihren Job verlieren und gezwungen sein ihr Büro zu schließen.”

Pressemitteilung

Für die Studie befragte Homeday 214 Makler, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet. Die Erhebung fand im Mai 2017 statt. Die Ergebnisse der Umfrage erhalten Sie auf Wunsch unter ​[email protected]​. Über ​Homeday

Als eines der ersten Proptech-Unternehmen hat Homeday sich zum Ziel gesetzt den Immobilienmarkt transparenter und den Kauf sowie Verkauf von Immobilien so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten. Dafür verbindet Homeday Marktkenntnisse, einen eigens entwickelten datenbasierten und objektiven Matching-Algorithmus mit professioneller, persönlicher Beratung und Maklern vor Ort. Private Immobilienanbieter finden auf diese Weise die passende Makler-Unterstützung für ihr Objekt. An der Spitze des Unternehmens stehen Steffen Wicker, Dmitri Uvarovski und Philipp Reichle. Homeday wurde 2014 gegründet und vereint aktuell ein Team von mehr als 40 Mitarbeitern.

Pressekontakt Jessica Kühnel Homeday GmbH E-Mail: ​[email protected] Telefon: +49 30 120 849 181 www.homeday.de