Postwurfsendung an alle Haushalte

26.11.2011 - Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Pfarrgemeinde ..... Führungen an, oder man findet ihn in Afrika, der Kontinent, den er immer wieder bereist.
2MB Größe 9 Downloads 63 Ansichten
Postwurfsendung an alle Haushalte

Mitteilungen aus dem Gemeinderat Öffentliche Bekanntmachung Freiwilliger Wehrdienst: Übermittlung von Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung Zum 1. Juli 2011 ist die allgemeine Wehrpflicht, soweit kein Spannungs- oder Verteidigungsfall vorliegt, ausgesetzt und in einen freiwilligen Wehrdienst übergeleitet worden. Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, können sich nach § 54 des Wehrpflichtgesetzes verpflichten, freiwillig Wehrdienst zu leisten. Damit das Bundesamt für Wehrverwaltung die Möglichkeit hat, über den freiwilligen Wehrdienst zu informieren, übermittelt die Meldebehörde jährlich zum 31. März folgende Daten von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden, an das Bundesamt für Wehrverwaltung: Familienname, Vornamen und gegenwärtige Anschrift. Betroffene haben das Recht, der Datenübermittlung zu widersprechen. Der Widerspruch ist an keine Voraussetzung gebunden und braucht nicht begründet zu werden. Er kann bei der Meldebehörde der Gemeinde, Bichelweg 2, 87549 Rettenberg, eingelegt werden. Falls der Datenübermittlung nicht widersprochen wurde, werden die Meldebehörden die genannten Daten weitergeben. Meldebehörde Ihr

Oliver Kunz, Erster Bürgermeister

GemeindEEinrichtungen Volksschule Rettenberg Sicherheitswesten für unsere Schulanfänger Die Gefahr für Kinder im Straßenverkehr zu verunglücken ist in der dunklen Jahreszeit doppelt so hoch wie im Sommer, weil sie oft nicht oder zu spät gesehen werden. Um das zu ändern und Kinder sichtbarer und damit sicherer auf dem Schulweg zu machen, haben die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“, die Bild-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und die Deutsche Post AG eine deutschlandweite Initiative gestartet und auch in Rettenberg über den MSG Grünten

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

reflektierende Sicherheitswesten an alle Kinder der 1. Klasse verteilt. Wenn die Kinder diese Westen auf dem Schulweg, aber auch in ihrer Freizeit beim Spielen, Spazierengehen und Radfahren tragen, können Unfälle vermieden werden, da die „Kleinen“ bereits ab einer Entfernung von 150 Metern sechs Mal früher erkannt werden können.  Anita Scherm, Rektorin

Mitteilungen der Vereine Schützenverein Vorderburg Schießtermine Mi., 19. Okt. Übungsschießen Mi., 26. Okt. Wurstspekulierschießen

Schützenverein Rettenberg Übungsschießen Do., 20. Okt. Übungsschießen 18.30 Uhr Jugend 19.00 Uhr Allgemein; Dienst: Christian Wagner 24. Rettenberger Meistersternschießen An alle einheimischen Schützenvereine: Nutzt doch bitte die ersten vier Schießtage, denn da ist am wenigsten los! Schießzeiten: Do., 27. Okt. 18.00 – 22.00 Uhr Fr., 28. Okt. 18.00 – 22.00 Uhr Sa., 29. Okt. 18.00 – 22.00 Uhr So., 30. Okt. 18.00 – 22.00 Uhr Mo., 31. Okt. 18.00 – 22.00 Uhr Mi., 2. Nov. 18.00 – 22.00 Uhr Do., 3. Nov. 18.00 – 22.00 Uhr Fr., 4. Nov. 18.00 – 22.00 Uhr Sa., 5. Nov. 14.00 – 22.00 Uhr So., 6. Nov. 14.00 – 20.00 Uhr Die Preisverteilung findet am Samstag, dem 26. November 2011, um 19.00 Uhr im Gasthof Mohren in Kranzegg statt.

2

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg

Schützenverein Kranzegg Kirchweihschießen Zum diesjährigen Kirchweihschießen sind wieder alle Schützenvereine der Gemeinde sowie die kgl. priv. SG Wertach herzlich eingeladen. Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme und wünschen schon jetzt allen Teilnehmern „Gut Schuss“. Schießtage: Fr., 14. Okt. 18.00 bis 22.00 Uhr Sa., 15. Okt. 16.00 bis 22.00 Uhr Di., 18. Okt. 18.00 bis 22.00 Uhr Die Preisverteilung findet am Samstag, dem 29. Oktober 2011, um 20.00 Uhr im Mohrensaal statt. Schießtermin Di., 25. Okt. Übungsschießen 18.30 Uhr Jugend 20.00 Uhr Allgemein; Dienst: Peter Pommer & Herbert Freiwald  

Schützengesellschaft Rottachberg

Übungsschießen Fr., 21. Okt. Scheibenausgabe: Claudia & Tobias Ossinger ab 19.00 Uhr Schießleitung: Beate Ossinger Fr., 28. Okt. Scheibenausgabe: Anni Hög & Rita Zick ab 19.00 Uhr Schießleitung: Birgit Herz

Schützenverein Untermaiselstein Schießtermine Mi., 19. Okt. Übungssch./Auslosung Pokalsch. 19.30 Uhr Dienst: Henry Waibel + Markus Kristen Mi., 26. Okt. Übungsschießen 19.30 Uhr Dienst: Petra Wohlfarter + Katrin Hüppy Jeden Dienstag und Mittwoch ab 18.30 Uhr Jugendtraining. Untermaiselsteiner Jedermannschießen Vom 28. bis 30. Oktober 2011 führen wir das traditionelle Untermaiselsteiner Jedermannschießen durch. Mannschaften können von sämtlichen Gruppierungen der Altgemeinde Untermaiselstein gebildet werden (z.B. Vereine, Betriebe, Straßen, Familien usw.). Folgende Schießzeiten sind vorgesehen: Freitag, 28. Oktober 2011 18.00 bis 22.00 Uhr Samstag, 29. Oktober 2011 16.00 bis 22.00 Uhr Sonntag, 30. Oktober 2011 16.00 bis 22.00 Uhr Die Preisverteilung findet am Samstag, dem 12. November 2011, um 19.00 Uhr im Kleebichlsaal in Untermaiselstein statt.

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

23. Okt. - 15.00 Uhr FC Rettenberg I : TSV Lengenwang 29. Okt. - 13.15 Uhr FC Immenstadt : FC Rettenberg II 29. Okt. - 15.00 Uhr FC Immenstadt : FC Rettenberg I Spielbetrieb – Jugendmannschaften Spiele im Oktober: A-Jugend 15. Okt. 15.00 Uhr TV Weitnau : FC Rettenberg C-Jugend 15. Okt. 13.30 Uhr FC Rettenberg : SSV Niedersonth. D-Jugend 15. Okt. 12.15 Uhr SV Heiligkreuz : FC Rettenberg C-Jugend 21. Okt. 17.30 Uhr JFG Illerursprung II : FC Rettenb. E-Jugend 21. Okt. 17.00 Uhr TSV Oberstaufen : FC Rettenberg E-Jugend 21. Okt. 16.00 Uhr TSV Oberst. II : FC Rettenberg II F-Jugend 21. Okt. 17.00 Uhr FC Rettenberg : TSV Oberstaufen F-Jugend 21. Okt. 16.00 Uhr FC Rettenberg II : TSV Oberst. A-Jugend 22. Okt. 15.00 Uhr FC Rettenberg : TV Waltenhofen D-Jugend 22. Okt. 12.15 Uhr FC Rettenberg : TV Waltenhofen E-Jugend 28. Okt. 17.00 Uhr FC Rettenberg : ASV Martinszell E-Jugend 28. Okt. 16.00 Uhr FC Rettenb. II : TSV Burgberg II F-Jugend 28. Okt. 17.00 Uhr ASV Martinszell : FC Rettenberg F-Jugend 28. Okt. 16.00 Uhr TSV Burgb. II : FC Rettenberg II A-Jugend 29. Okt. 15.00 Uhr FC Altstädten : FC Rettenberg C-Jugend 29. Okt. 13.30 Uhr FC Rettenberg : (SG) TSV Oberst. D-Jugend 29. Okt. 12.15 Uhr FC 07 I'stadt : FC Rettenberg

SC Rettenberg Winterbasar in Rettenberg Am Samstag, dem 29. Oktober 2011, führt der SC Rettenberg einen Basar für Wintersportartikel und Wintersportbekleidung aller Art und Größen in der Turnhalle durch. Die Gelegenheit, zu klein gewordene aber gut erhaltene Winterbekleidung, Skibekleidung wie Skianzüge, Skijacken, Skihosen, Skimützen, Skihandschuhe, Schneeanzüge, usw. zu verkaufen. Natürlich werden auch Alpinski, Langlaufski, Snowboards, Skischuhe, Skihelme, Skibrillen, Skirennanzüge für Ski-Alpin und Ski-Langlauf, Kinderrodel, Schlitten, Schneeschuhe, usw. verkauft. Bei Erwachsenenski werden nur Carver bzw. neuartige Ski angenommen. Abgabe der Ware ist von 10.30 bis 12.00 Uhr, Listen können vorab bei der Metzgerei Birker abgeholt werden. Listen können auch zugefaxt werden, bitte bei Manfred Wolf, Tel (08327) 7581 anfordern oder per Mail unter [email protected] Der Verkauf ist von 16.00 bis 17.00 Uhr. Anschließend findet die Auszahlung oder die Rückgabe statt. Weitere Auskünfte über das Infotelefon: (08327) 1342.

Mc Stürzel's Untermaiselstein

Kart-Meisterschaft Am Samstag, dem 5. November 2011, findet unsere alljährliche Kart-Meisterschaft statt. Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt ist um 15.00 Uhr am FC Rettenberg Schützenkeller Untermaiselstein. Danach wollen wir Altpapiersammlung  im Feuerwehrhaus unsere interne Club-Party nach Die nächste Altpapiersammlung findet am Samstag, dem 12. holen. Über rege Teilnahme freut sich die Vorstandschaft. November 2011, statt. Bitte das Papier ab 8.30 Uhr gut sichtbar Vorankündigung:  an der Straße bereitstellen. Kein Klebeband oder Plastiktüten Als Jubiläums-Sommerausfahrt haben wir eine fünftägige Tour nach verwenden. Wir bedanken uns schon jetzt wieder bei allen fleißigen Sardinien geplant. Möglicher Termin ist der 15. bis 19. Mai 2012. Sammlern, die den FCR dadurch immer kräftig unterstützen.  Bitte macht euch Gedanken, wer bei dieser Ausfahrt mit will.  Spielbetrieb – Herrenmannschaften  Spiele im Oktober: Kontaktinformationen für Veröffentlichungen:   15. Okt. - 13.15 Uhr TSV Blaichach : FC Rettenberg II Telefon 08323/802-354 • Fax 08323/802-360  15. Okt. - 15.00 Uhr FC Wiggensbach : FC Rettenberg I E-Mail: [email protected] 23. Okt. - 13.00 Uhr FC Rettenberg  II : Türk Gücü Immenstadt ➤ Redaktionsschluss für die

   Ausgabe zum Dienstag, 1. November, ist am Sonntag, 23. Oktober 2011 ([email protected])  

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg

3

Trachtenverein D`Illertaler

Pfarrgemeinde Untermaiselstein

Vorankündigung Generalversammlung Unsere Generalversammlung findet heuer am Freitag, dem 4. November 2011, im Trachtler-Stüble in Untermaiselstein statt. Näheres dazu im nächsten Mitteilungsblatt.

„Leben aus Gottes Kraft“ Das symbolisiert die Spirale, die unsere Landfrauen wieder in liebevoller Kleinstarbeit für unseren Erntedankaltar in der Pfarrkirche „St. Ursula“ gestaltet haben. Für die Arbeit, Mühe und vor allem für die Zeit bedankt sich der Pfarrgemeinderat ganz herzlich! Ein großes Dankeschön auch den Bläsern und dem Jugend-/Frauenchor unter der Leitung von Moni Jörg und Petra Neß für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.

Vorderburger Plattler Herzliche Einladung zum Plattlerausflug Unser diesjähriger Plattlerausflug findet am 22. und 23. Oktober 2011 statt. Wir treffen uns am Samstag um 8.00 Uhr am Vereinshaus. Bitte meldet euch so schnell wie möglich bei Katharina Egger unter Tel. 0170-1844735 an. Die Vorstandschaft freut sich über eure Anmeldung!

BBV-Landfrauen Untermaiselstein – Rettenberg – Vorderburg Unser diesjähriger Ausflug findet am Donnerstag, dem 27. Oktober 2011, statt. Wir lassen uns durch Deutschlands größtes Kerzenhaus, dem Wachshof in Egling, führen. Anschließend geht es weiter nach Andechs am Ammersee. Bei Familie Babel in Wald lassen wir unseren Ausflug ausklingen. Wir hoffen auf rege Teilnahme. Anmeldungen bitte bis 23. Oktober 2011 bei Traudl Metz unter Telefon 7603, bei Paula Hindelang unter Tel. 623 und bei Antonie Kiesel unter Tel. 591. Wir starten um 8.00 Uhr an der Kirche in Vorderburg und sammeln bis Untermaiselstein-Sennerei ca. 8.30 Uhr.

Pfarrgemeinderat und Frauenbund Meditativer Tanz Am Mittwoch, dem 19. Oktober 2011, findet um 20.00 Uhr wieder ein meditativer Tanz im Gemeindehaus statt. Dieses Mal zum Thema: „Mit allen Sinnen“. Der Unkostenbeitrag beträgt 3.- Euro. Anmeldung bitte bei Tamara Fink unter Telefon 931123. Bitte warme Socken mitbringen. Vortrag „Die Venedigermännle“ Am Mittwoch, dem 26. Oktober 2011, findet um 20.00 Uhr im Gemeindehaus ein Vortrag von Pfarrer Gohl zum Thema: „Die Venedigermännle – das Gold der Alpen“ statt. Als Venedig zur Seemacht aufstieg, zogen die Venediger aus, um begehrtes Edelmetall zu suchen. Klein, verschwiegen, geheimnisvoll kamen sie und verschwanden wieder. Der Stoff, aus dem Sagen entstehen. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg erscheint 14-tägig zum 1. und 15. jeden Monats. Herausgeber und verantwortlich für den gemeindlichen Textteil: Gemeindeverwaltung Rettenberg, Bichelweg 2, 87549 Rettenberg, Telefon (08327) 920-0. Verantwortlich für den Anzeigenteil, Gestaltung, Satz und Vertrieb: EBERL PRINT GmbH, Kirchplatz 6, 87509 Immenstadt, Telefon (08323) 802-354.

Kinderbibeltag 2011 Herzliche Einladung an alle Kinder von 4 bis 13 Jahren zu unserem Kinderbibeltag am Samstag, dem 5. November 2011, ab 10.00 Uhr im Kleebichlsaal mit dem Thema: „Der barmherzige Samariter“. Von 10.00 bis 16.30 Uhr werden wir uns, eingeteilt in verschiedene Altersgruppen, mit der Geschichte befassen und basteln, singen und ein Rollenspiel einüben. Am nächsten Tag werden wir all das „Erarbeitete“ in unserem Gottesdienst um 10.15 Uhr einbringen, dazu begleitet uns musikalisch der Jugendchor. Unkostenbeitrag 3.– Euro inklusive Mittagessen und Getränke. Wir freuen uns auf ein spannendes Wochenende mit Euch! Anmeldung bis Sonntag, 30. Oktober 2011, unter Tel. 08327-931895 (mittwochs 18.00 bis 19.30 Uhr – Pfarramt) oder per E-Mail: [email protected]

Sonstige Mitteilungen Krabbelgruppen Montag Rettenberg 9.30 Uhr Infos bei Anita Lichtl, Tel. 08327/930263 Dienstag Rettenberg 9.15 Uhr Infos bei Andrea Hipp, Tel. 08327/932925 9.30 Uhr Untermaiselstein Info & Anmeldung: Tel. 08327/9301143 Mittwoch Untermaiselstein 9.30 Uhr Info & Anmeldung: Tel. 08327/931893 Freitag Kranzegg (außer Ferien) 8.30 Uhr Info & Anmeldung: Veronika Auer, Tel. 08327/931087

Martinsfeier mit Umzug Auch in diesem Jahr findet wieder ein Martinsumzug für alle Kinder statt. Am Sonntag, dem 13. November 2011, treffen wir uns um 17.00 Uhr in der Kirche St. Stephan in Rettenberg zur gemeinsamen Martinsfeier mit anschließendem Laternenzug.

Veteranen- und Soldatenverein Vorderburg ACHTUNG: Vorverlegung des Termins Der alljährliche Veteranenjahrtag findet dieses Jahr schon am Samstag, dem 5. November 2011, in Vorderburg statt. Um 9.45 Uhr sammeln wir uns beim Gasthaus Hirsch. Um 10.00 Uhr findet der Gedenkgottesdienst für die gefallenen, vermissten und verstorbenen Mitglieder mit anschließender Ehrung und Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal statt. Hierzu sind alle Kriegsteilnehmer, Reservisten und Bundeswehrangehörigen, die

➤ Redaktionsschluss für die Ausgabe zum Dienstag, 1. November, ist am Sonntag, 23. Oktober 2011 ([email protected])

4

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg

Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine, die Musikkapelle, der Kirchenchor, Angehörige der Gefallenen und Vermissten und die gesamte Einwohnerschaft von Vorderburg eingeladen. Anschließend ist die Mitgliederversammlung im Gasthaus „Hirsch“ mit traditionellem Wildessen. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Bericht des Vorstands 4. Bericht des Schriftführers 5. Bericht des Kassiers 6. Bericht des Kassenprüfers mit Entlastung 7. Wünsche und Anträge

Sondermüll-Entsorgung Im Wertstoffhof in Kranzegg in der Vorderburger Straße können Sie am Mittwoch, dem 26. Oktober 2011, nachmittags Ihren Sondermüll entsorgen.

Internationales Jahr der Wälder Schulung „Wildschadensverhütung durch Einzelschutz" Im Rahmen der Allgäuer Waldakademie bietet die Bayerische Forstverwaltung die Schulung „Wildschadensverhütung durch Einzelschutz" an. Es werden Verfahren und Techniken des Einzelschutzes an Waldbäumen zur Wildschadensminimierung vorgestellt. Die Schulung findet am Freitag, dem 4. November 2011, von 14.00 bis 15.30 Uhr in Rettenberg im Ortsteil Weiher (Im unteren Sättel) statt. Bitte beim Hinweisschild „Gletscherschliff“ parken. Keine Anmeldung erforderlich.

Kunze-Verlag Das örtliche Telefonbuch – Gelbe Seiten Der Kunze-Verlag gibt bekannt, dass das örtliche Telefonbuch für Sonthofen und Umgebung und die „Gelben Seiten” regional für die Stadt Kempten und den Landkreis Oberallgäu Ausgabe 2011/2012 seit Montag, den 10. Oktober 2011, kostenlos in allen teilnehmenden Poststellen sowie bei Rewe und Netto ausliegen.

Katholische Gottesdienste Sa., 15. Okt. Theresia von Avila 19.00 Uhr in Rettenberg Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19.30 Uhr in Rettenberg Sonntag-Vorabendmesse für Verstorbene Übele-Strubl So., 16. Okt. Kirchweihfest 8.45 Uhr in Rettenberg Pfarrgottesdienst 10.00 Uhr in Vorderburg Hl. Amt für Benedikt Schiebel, gestaltet vom Chor 10.00 Uhr in Rettenberg Kinderkirche im Gemeindehaus Mo., 17. Okt. keine Hl. Messe Di., 18. Okt. Lukas, Ev. 7.30 Uhr Hl. Messe für Josef und Mariluise Kleinheinz Mi., 19. Okt. vom Tag 7.30 Uhr Hl. Messe nach Meinung Z Do., 20. Okt. Wendelin 7.30 Uhr in Vorderburg Hl. Messe für Richard Zobel 19.30 Uhr in Kranzegg Abendmesse für verstorbene Eltern Burger-Dornach und verst. Angehörige

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

Fr., 21. Okt. Ursula und Gef. 7.30 Uhr Hl. Messe für Dr. Emil und Helene Gröger 19.30 Uhr in Engelpolz Abendmesse für Martin und Christina Beißer und Verstorbene Schöferle-Beißer Sa., 22. Okt. Marien-Samstag 10.00 Uhr in Wagneritz Patrozinium „St. Wendelin“, Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen von Wagneritz, anschließend Viehsegnung 19.00 Uhr in Rettenberg Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19.30 Uhr in Rettenberg Sonntag-Vorabendmesse für Johann Prokop So., 23. Okt. 30. Sonntag im Jahreskreis 8.45 Uhr in Rettenberg Pfarrgottesdienst 10.00 Uhr in Vorderburg Hl. Amt für Hans Schreckinger und Eltern 20.00 Uhr in Rettenberg „Oase der Anbetung“ Weltmissionssonntag Mo., 24. Okt. keine Hl. Messe Di., 25. Okt. vom Tag 7.30 Uhr Hl. Messe für Agnes Wolf Mi., 26. Okt. vom Tag 7.30 Uhr Hl. Messe für Fritz Adelgoß und verstorbene Angehörige Do., 27. Okt. vom Tag 7.30 Uhr in Vorderburg Hl. Messe für Maria und Hans Landerer und Eltern Landerer, Ettensperger, Gebhart 19.30 Uhr in Kranzegg Abendmesse für Paul Müller und verstorbene Angehörige Fr., 28. Okt. Simon und Judas Thaddäus, Apo. 7.30 Uhr Hl. Messe für Karl Bauer, Ludwina Wohlfahrt und alle Angehörigen 19.30 Uhr in Sterklis Abendmesse für Verstorbene Lingenhöhl-Kögl Sa., 29. Okt. Marien-Samstag 14.00 Uhr in Rettenberg Taufe von Leonhard Blanz 19.00 Uhr in Rettenberg Rosenkranz und Beichtgelegenheit 19.30 Uhr in Rettenberg Sonntag-Vorabendmesse für Adolf Wörz So., 30. Okt. 1. Sonntag im Jahreskreis 8.45 Uhr in Rettenberg Hl. Amt für Martin und Cilly Wohlfahrt, gestaltet von der Musikkapelle 10.00 Uhr in Vorderburg Pfarrgottesdienst Mo., 31. Okt. keine Hl. Messe

Evangelischer Gottesdienst So., 30. Okt. mit Abendmahlsfeier in der kath. Pfarrkirche 17.00 Uhr in Rettenberg Gottesdienst zum Reformationsfest Am Sonntag, dem 6. November 2011, findet um 10.00 Uhr ein evangelischer Gottesdienst zum Reformationsfest mit Abendmahlsfeier statt, welcher musikalisch vom Posaunenchor gestaltet wird. Im Anschluss an den zentralen Gottesdienst in der Erlöserkirche in Immenstadt, zu dem auch die Gemeindeglieder aus den Außenorten herzlich eingeladen sind, findet die Gemeindeversammlung statt. Bei diesem Gespräch zwischen dem Kirchenvorstand und den Gemeindegliedern haben Sie die Möglichkeit zu Kritik und Anregungen zur Gemeindearbeit.

➤ Redaktionsschluss für die Ausgabe zum Dienstag, 1. November, ist am Sonntag, 23. Oktober 2011 ([email protected])

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg

5

Mitteilungen aus der Gästeinformation

„Pfiat di Brauereidorf…

…kehrig isch gweahr dia Zeid mitanond.“

Das Brauereidorf Rettenberg sucht die 8. Rettenberger Bierkönigin 2012 bis 2014! Nachdem die Amtszeit unserer Bierkönigin Kathrin III. am 23. April 2012 leider endgültig zu Ende ist, suchen wir die 8. Rettenberger Bierkönigin, die unser Brauereidorf mit seinen beiden Privatbrauereien sowie die Ferienregion Rettenberg vertritt. Die neue Bierkönigin erwarten zwei ereignisreiche Jahre mit repräsentativen Auftritten bei Gemeindefesten, Bierseminaren, Aktionen und Festen der Brauereien, sowie regionale und bundesweite Messen und Veranstaltungen. Die Amtsperiode für die ehrenvolle Aufgabe besteht zwei Jahre (April 2012 bis April 2014). Die „neue Hoheit“ wird am 23. April 2012 inthronisiert und am 1. Mai 2012 den Gästen und Einheimischen bei unserem Maibaumaufstellen offiziell vorgestellt. Eine ausgewählte Jury, bestehend aus Vertretern der beiden Brauereien und der Gemeinde Rettenberg, kürt dazu aus den Bewerberinnen die Rettenberger Bierkönigin. Natürlich gibt es viele schöne Vorteile für die „Königliche Hoheit“, angefangen von Gutscheinen regionaler Unternehmen, Kosmetikund Friseurgutscheine, einen Rhetorikkurs bis hin zu der königlichen Tracht. Zudem wird die Rettenberger Bierkönigin in die Geheimnisse des Bierbrauens eingeweiht und erhält jede Unterstützung, um das Brauereidorf Rettenberg repräsentieren zu können. Der allerwichtigste Aspekt ist sicherlich, dass man als Bierkönigin viele interessante Leute kennenlernt, enge Freundschaften mit anderen Königinnen aus ganz Deutschland knüpft und unvergessliche Momente erleben darf, die man eben nur als Königin miterleben kann.

Nutze die Chance und bewerbe Dich jetzt! Du bist unsere ideale Bierkönigin, wenn du folgende Eigenschaften mitbringst: • Liebe und Herzblut zu unserer Heimat und der Biertradition. • Natürlichkeit, Charme und eine gesunde Portion Selbstbewusstsein. • Du gehst gerne mit Menschen um, hast gute Umgangsformen und bringst auch die notwendige Zeit für das Amt mit. • Du bist zwischen 18 und 25 Jahre jung, unverheiratet, besitzt die Führerscheinklasse B und bist aus dem Gemeindegebiet Rettenberg. Bitte schicke Deine Bewerbung mit aktuellem Lebenslauf und Foto bis 30. November 2011 an die: Gästeinformation Rettenberg, Bichelweg 2, 87549 Rettenberg oder per E-Mail an: [email protected] rettenberg.de. Für alle Fragen steht Dir Yvonne Grünwald unter der TelefonNummer 08327/92040 und natürlich auch unsere Bierkönigin Kathrin III. gerne zur Verfügung. Herzliche Grüße aus dem Brauereidorf Rettenberg!

Hermann Widenmayer Engelbrauerei Rettenberg

Oliver Kunz 1. Bürgermeister

Herbert Zötler Adlerbrauerei Rettenberg

➤ Redaktionsschluss für die Ausgabe zum Dienstag, 1. November, ist am Sonntag, 23. Oktober 2011 ([email protected])

6

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg

Internet-Umfrage zu den Rettenberger Wanderwegen noch bis 31. Oktober online! Wie bereits mitgeteilt, erstellt das Mathematik-P-Seminar des Gymnasiums Sonthofen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rettenberg eine Onlineumfrage zum Thema: „Wanderwege in Rettenberg und Umgebung“. Die Umfrage wird auf der Startseite der www.rettenberg.de kommuniziert und ist noch bis 31. Oktober 2011 online! Machen Sie mit und beteiligen Sie sich aktiv an der Weiterentwicklung unseres Wanderwegenetzes! Die Umfrage ist anonym und dauert ca. 10 Minuten.

Gästeehrungen Im Haus Sonnegg: Harald Meierjohann (35 Jahre; 1. v. l.) mit Partnerin, Familie Kurzeknabe mit Tochter Maria (20 Jahre; 1. 2. und 4. v. r.) mit Gastgeberfamilie Bauer

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

daheim. Unsere Tochter hat sogar früher immer geheult, als wir wieder heim fuhren,“ erzählt Herr Kurzeknabe. Auch Herr Meierjohann aus Detmold (Nordrheinwestfalen) ist ein treuer KranzeggFan. 1965 kam Herr Meierjohann im Rahmen eines Dienstlehrganges nach Kranzegg. Eigentlich sollte der Lehrgang im Tiroler Land stattfinden, stattdessen wurde Herr Meierjohann ins Allgäu verlegt. Das ehemalige Turnerheim des Rheinisch-Westfälischen Turnerbundes wurde zum Lehrgangsdomizil. Was anfangs noch wie ein schlechter „Deal“ aussah, entpuppte sich schnell als Glücksfall. Mit Herrn Deubele als Skilehrer und dem Zeller Sepp als Assistenten war der Lehrgang ein echter Volltreffer. So ist Herr Meierjohann im Sommer des Folgejahres gleich wieder nach Kranzegg gekommen. Erst hat er bei Familie Deubele logiert, später siedelte er dann zu den Bauers ins Dorf um. Frau Bauer erinnerte sich noch gut daran, wie Herr Meierjohann nicht explizit eine Halbpension gebucht hat. „Er hat einfach bei uns mit gegessen – auch die „exotischen“ Varianten“, erzählt Frau Bauer. Herr Meierjohann war schon immer ein kleines Ausdauerpaket: Besteigung des Mount Kenya, Teilnahme beim Swiss-Alpin-Lauf (67 km), Heilbronner Weg an einem Tag (weil er ungern auf einer Hütte übernachtet), Hochvogel und Widderstein zum Auslaufen J. Seine Erfahrungen und Kenntnisse gibt Herr Meierjohann auch in Form von Vorträgen des Alpenvereins weiter. Wenn er nicht in den Allgäuer Bergen anzutreffen ist, dann ist er entweder zu Hause als Vogelexperte unterwegs und bietet Führungen an, oder man findet ihn in Afrika, der Kontinent, den er immer wieder bereist. Das Multitalent macht übrigens auch tolle Fotos und gekonnte Videofilme. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich für die wunderschönen Videofilme und Fotos vom Kranzegger Viehscheid bedanken! Doris und Klaus Zitterbart mit Gastgeberfamilie Götze (25 Jahre)

Im Haus Sonnegg in Kranzegg gab es in diesem Herbst gleich zwei große Gästeehrungen: Familie Kurzeknabe mit Tochter Maria feierte das 20. Jubiläum und Herr Meierjohann ist bereits schon das 35. Jahr in Kranzegg. Beginnen wir mit der Familie Kurzeknabe aus Dodenau (Hessen). Die Eltern von Frau Kurzeknabe kamen seit 1979 zu Deubeles nach Kranzegg. Und so ergab es sich, dass auch Frau Kurzeknabe mit ihrer Familie den ersten gemeinsamen Urlaub hier verbrachte. Über Herrn Deubele fanden sie dann ihr Urlaubsdomizil bei der Familie Bauer im Haus Sonnegg. In Kranzegg ist dann immer 14 Tage Wanderurlaub angesagt. Wanderkarten haben sie von allen Ecken des Allgäus. Unzählige Kilometer wurden auf großen und kleinen Bergtouren zurückgelegt. Geopfert wurden dabei jedes Jahr ein Paar Wanderschuhe. „Kranzegg liegt super zentral. Von hier aus kommt man überall ganz schnell hin. Und zu entdecken gibt es immer was. Da können wir sicher nochmals 20 Jahre kommen“, begründen die Hessen ihren jährlichen Abstecher ins Allgäu. Dabei sind die Eheleute echte Weltenbummler. Nepal – Kenia – Kranzegg. In Nepal waren sie im Himalaya-Gebirge, in Kenia auf dem Mount Kenya und in Kranzegg haben sie zum x-ten Mal den Grünten bestiegen. Der einzige Unterschied: Kenia und Nepal können mit der schmackhaften Hausmannskost von Frau Sommer einfach nicht mithalten. Hier werden sie mit leckeren Kässpatzen, selbstgekochten Kutteln aber auch exotischen Gerichten verwöhnt. „Hier fühlen wir uns wie

Das Ehepaar Zitterbart aus Heidenheim hat das „Allgäu-Integrationsprogramm“ mit Auszeichnung bestanden. Herr Zitterbart ist Mitglied im Untermaiselsteiner Trachtenverein und trägt bei den hiesigen Vereinsfesten – außer zu Hause im Schwabenland – auch Lederhose und Edelweißhosenträger. Bei den örtlichen Festen packt das Ehepaar Zitterbart gerne mit an. Als gelernter Metzger tritt Herr Zitterbart natürlich dann im Bereich „Fleisch und Wurstwaren“ in Aktion. Seine Frau geht als Allround-Kraft überall zur Hand. Aber nicht nur bei den örtlichen Festen sind die Schwaben geschäftigt. Die Integration findet auch zu 100 Prozent bei den Gastgebern, der Familie Götze aus Humbach, statt. Herr Zitterbart wurde als Hasenschlachter („genannt der Massenmörder“),

➤ Redaktionsschluss für die Ausgabe zum Dienstag, 1. November, ist am Sonntag, 23. Oktober 2011 ([email protected])

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg

als Garagenbauer und als Party-Chauffeur für die Götze-Jugend eingesetzt. Einen weiteren Teenie-Fahrtdienst hat Herr Zitterbart übrigens verweigert: „Isabell hat damals noch zwei Freundinnen mitgenommen. Alle drei waren so ungefähr 14 oder 15. Als wir im Party-Zelt angekommen sind, waren die Damen bald verschwunden. Ich bin dann als alter Seckl alleine dagesessen. Am nächsten Tag hatte ich immer noch einen dicken Kopf von der lauten Musik,“ erinnert sich Herr Zitterbart. Seit 1985 kommen die Heidenheimer nach Humbach, meistens im Herbst und immer zu Silvester. Originalton des Schwaben: „I kehr zum läbende Invendar.“ Das Ehepaar bleibt stets eine Woche. „Mehr können wir Götzes nicht zumuten“, kommentieren sie den Tatbestand. Familie Götze ist natürlich sehr froh, dass sie solch treue Gäste und mittlerweile Freunde gefunden haben. „Als unsere Kinder noch klein waren, haben sich die beiden wie Oma und Opa um sie gekümmert. Von unserer Tochter hat Klaus sogar immer ein Foto im Geldbeutel“, erzählt Frau Götze. Also, wenn Familie Zitterbart keine Hasen schlachtet, Garagen baut, dörfliche Feste mitorganisiert oder die Jugend der Gastgeber betreut, dann gehen die beiden auch gerne zum Wandern. Auf die Frage, warum die beiden so gerne wiederkommen, antwortet Herr Zitterbart spontan: „I komm eigentlich wägam dumma Gschwetz und ma kennt ja bald s ganz Dorf“. Was Herr Zitterbart am Abend so unternimmt, haben wir leider vergessen herauszufinden. Auf jeden Fall begeben sich die Damen des Hauses in das häusliche Zockerzimmer. Dort spielen Gast und Gastgeberin Rommé und schlagen sich die Nacht um die Ohren. Liebe Familie Zitterbart! Sie sind wirklich so köstlich ehrlich und herzerfrischend schwäbisch. Bleiben Sie so wie sie sind!

7

habe ich geheult wie ein Schlosshund,“ erinnert sich Herr Scharpf. Als Familienvater ist er dann wieder nach Vorderburg in den Urlaub gereist und heute verbringt er mit seiner zweiten Frau wieder den Urlaub bei den Gschwends. „Ich kenne hier schon die vierte Generation. Bei der Familie Gschwend fühle ich mich einfach wohl, hier weiß ich was ich habe,“ erklärt der Jubilar. Dem kann seine Frau nur zustimmen: „Vorderburg und der Gschwendhof liegen so idyllisch. Bevor ich meinen Mann kennengelernt habe, war ich richtig „fußfaul“. Hier bin ich ein richtiger Wanderfan geworden.“ Meistens kommen die beiden im Herbst zum Viehscheid. Manchmal ist das Ehepaar auch zwei Mal im Jahr da. Zu Ehren der 40 Urlaubsjahre hatte die Gastgeberfamilie Gschwend für ihre treuen Gäste eine ganz besondere Überraschung: Die Jubilare wurden zur Gästeehrung per Kutsche gebracht. Liebe Familie Scharpf, wir wünschen Ihnen noch viele romantische Stunden mit aromatischen Weißlackerbroten oder einem guten Rettenberger Bier. Rettenberger Bier (in diesem Falle Zötler) gibt’s übrigens auch bei den Scharpfs zu Hause in Frankenthal, den Weißlacker müssen sie noch in die Pfalz importieren …

Leserfoto Liebe Leserinnen und Leser. Haben auch Sie ein schönes Foto von Rettenberg oder vom Rettenberger Nachwuchs? Dann senden Sie es doch bitte dem Gästeamt Rettenberg zur Veröffentlichung zu – gerne auch aus „alten Zeiten“. E-Mail: [email protected]

Elke und Hans-Dieter Scharpf mit Gastgeberfamilie Gschwend (40 Jahre)

Der Grünten ohne Sender: Foto von Herrn Richard Seipp

Die Anfänge für den Urlaub bei der Familie Gschwend machte der Vater von Herrn Scharpf, der bereits 1934 nach Vorderburg kam. Nach dem Krieg, genauer gesagt im Sommer 1949, kam HansDieter Scharpf als kleiner Junge zum ersten Mal nach Vorderburg. Und das sollte so bleiben bis Mitte der 60er-Jahre. Jeden Sommer reiste der kleine Hans-Dieter mit Schild um den Hals „DortmundOberstdorf“ mit dem Zug ins Allgäu. Mit dem Bus ging es dann vom Bahnhof weiter nach Rettenberg. In Rettenberg machte der Busfahrer Leo obligatorisch einen „Halbe-Stopp“ in der Adler Post. Die Fahrtgäste warteten derweilen geduldig auf ihren Plätzen. „Da hat sich keiner was dabei gedacht. Das war eben so,“ erzählt Herr Scharpf. Sechs Wochen war er dann auf Sommerfrische bei den Gschwends, hat auf dem Bauernhof mitgeholfen und war in die Familie wie ein eigenes Kind integriert. „Als ich wieder heim musste,

Meldung von Veranstaltungen für Veröffentlichungen im Gemeindeblatt und Internet: Bitte informieren Sie die Gästeinformation Rettenberg über alle Veranstaltungen, welche auch von unseren Gästen besucht werden können. Ihre Ansprechpartnerin in der Gästeinformation Rettenberg: Frau Grünwald · Telefon (08327) 92040 [email protected] Ihre Plakate und Flyer legen wir natürlich gerne in der Gästeinformation aus!

➤ ➤Redaktionsschluss Redaktionsschlussfür fürdie dieAusgabe Ausgabezum zumDienstag, Dienstag,1.1.November, November,ist istam amSonntag, Sonntag,23. 23.Oktober Oktober2011 2011([email protected]) ([email protected])

VERANSTALTUNGEN Tägliche Veranstaltungen







Geführte Wanderritte mit Islandpferden Andrea Eibeler, Vorderburg; Info & Anmeldung: Tel. 08327/460. Pferdehof Eibeler Grüntenbogensportanlage Kranzegg Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 16.00 Uhr / Sa, So + Feiertage ab 11.00 Uhr; Ferienzeit: Mo - Fr ab 14.00 Uhr / Sa - So ab 11.00 Uhr; Info-Tel. 08327/7586 Kutschfahrten mit Heidrun und ihren Friesen Das Allgäu auf der Kutsche erleben! Termine nach Vereinbarung. Info & Anmeldung: Heidrun Kostanovskis, Tel. 0160/2772051, Emmereis Pferdekutschfahrt zum Geratser Wasserfall Termine auf Anfr. Info & Anmeldung: Fam. Martin, Tel. 08327/1359 od. 0170/7219104, Emmereis Reiten für Anfänger, Fortgeschrittene & Wiedereinsteiger Info & Anmeldung: Joker B. Ranch, Fam. Funk, Tel. 08327/9324411 Reiten für Kinder und Erwachsene Oder ein Pferd hautnah erleben. Termine nach Vereinbarung. Info &  Anmeldung: Heidrun Kostanovskis, Tel. 0160/2772051, Emmereis Wöchentliche Veranstaltungen

Montag Kinderyoga 14.30 Uhr im Kleebichlsaal Untermaiselstein. Info & Anmeldung: Tel. 08321/800011 16.00 Uhr Seniorenstammtisch für Gäste & Einheimische Kleebichlsaal Untermaiselstein, Tel. 08327/449 19.30 Uhr Damen-Gymnastik für Gäste & Einheimische Kleebichlsaal Untermaiselstein Dienstag Allgäuer Kässpatzen-Essen Alpe Kammeregg. Info & Anmeldung: Tel. 08327/1049 8.30 Uhr Nordic-Walking-Lauftreff Treffpunkt Turnhalle Rettenberg 10.00 Uhr Naturführungen – Abenteuer Galetschbach Viel Wissenswertes über den Lebensraum Ge birgsbach. Info & Anmeldung (1 Tg. vorher): Gäste- info Rettenberg, Tel. 08327/92040. Preis: Erw. 6,50 Euro, Ki. 3,50 Euro (7–14 J.) Gruppen/Fam. ab 4 Pers. & Schwerbehinderte (Ausweis 100%): Erw. 5,50 Euro, Ki. 2,50 Euro (7–14 Jahren). 10.30 Uhr Erlebnis-Brauereiführung mit Film-Show in der Privatbrauerei Zötler in Rettenberg. Anschließend zünftige Bier Verkostung mit „Vollmond-Szenario“ und ofenfrischen Brezen. Anmeldung am Vortag. Info & Anmeldung: Tel. 08327/921-28

in der FERIENREGION am Grünten

Mittwoch Allgäuer Kässpatzen-Essen Berghof Riesen. Info & Anmeldung: Tel. 08327/7117 10.00 Uhr Interessante Brauereiführung in der Engel-Brauerei, mit Zwickelbier-Probe, Video-Film und anschließender Brotzeit im Brauereigasthof Engel. Info & Anmeldung: Tel. 08327/93000 15.00 Uhr

Kindertanz (4 – 10 Jahre) im Kleebichlsaal Untermaiselstein. Kinder& Volkstänze, Hip Hop, Rock’n’Roll, Mambo ... Bitte Turn- oder Gymnastikschuhe mitbringen.

18.30 Uhr

Erlebnis-Brauereiführung siehe unter Dienstag

Donnerstag Nordic Walking 50+ 9.00 Uhr Treffpunkt an der Turnhalle Rettenberg 14.00 Uhr

Erlebnis-Brauereiführung siehe unter Mittwoch

14.00 Uhr

Naturführungen – Abenteuer Galetschbach siehe unter Dienstag

17.30 Uhr

Gymnastik 60 + für Sie & Ihn Für Gäste und Einheimische im Haus des Gastes. Info & Anmeldung: Tel. 08327/633

20.00 Uhr Damen-Gymnastik für Gäste & Einheimische Kleebichlsaal Untermaiselstein. Info & Anmeldung: Tel. 08327/7240 Freitag 10.00 Uhr

Weißwurstfrühstück Kiosk Minigolfplatz Rettenberg

18.00 Uhr

Pferdekutschfahrten durch die Rettenberger Landschaft Weitere Termine auf Anfrage. Info & Anmeldung: Haflingerhof Herz, Tel. 08327/7596

18.00 Uhr Schnitzelplatte-Essen im Berghof Riesen. Info & Anmeldung: Tel. 08327/7117 19.00 Uhr

Lauftreff für Jogger & Nordic Walker Treffpunkt: Amthaus Vorderburg

Sonntag Schnitzelplatte-Essen 12.00 Uhr im Berghof Riesen. Info & Anmeldung: Tel. 08327/7117 Besondere Veranstaltungen Sa., 15. Okt. Seifenwerkstatt 9.00 Uhr Wir sieden Pflanzenseifen aus natürlichen Rohstoffen. Unkostenbeitrag 25.– Euro. Info & Anmeldung: Praxis TCM & Naturheil verfahren, Monika Jörg. Tel. 08327/931277 10.00 Uhr Oktoberfest mit Weißwurstfrühstück, Hax’n-Essen und Stimmungsmusik. Info Kiosk Rettenberg, Tel. 08327/93033917. Bei jeder Witterung

Redaktionsschluss dieDienstag, Ausgabe 1. zum Dienstag,ist15. ist am23. Montag, März([email protected]) 2011 ➤ Redaktionsschluss für die Ausgabefürzum November, amMärz, Sonntag, Oktober7.2011

VERANSTALTUNGEN

Mo., 31. Okt. Jahreskreismalen 18.00 Uhr Inspiration – Phantasiereise – Malen Ahnenfest/Allerseeln mit Angela Fehr. Es sind keine malerischen Vorkenntnisse nötig. 15.– Euro. Veranstaltungssaal Gästeinfo Rettenberg. Info & Anmeldung: Gästeinfo Rettenberg, Tel. 08327/92040

Liebe Vermieter, nicht vergessen: Die Allgäu-Walser-Cards sind nur noch bis 30. November 2011 gültig! Bitte besuchen Sie uns in der Gästeinformation und lassen Sie sich die Gästekarten für die Wintersaison freischalten. Die Karten sind dann wieder für ein Jahr (bis zum 30. November 2012) von Ihren Gästen nutzbar.

^^^R\LJOLULJRLQRKL

0OY2…JOLUZWLaPHSPZ[PT6ILYHSSNp\

Mitteilung der Termine des Redaktionsschlusses für die kommenden Ausgaben: Erscheinungstermin: Redaktionsschluss: Sonntag, 23. Oktober 2011

Dienstag, 15. Nov.2011

Montag, 7. November 2011

Donnerstag, 1. Dez. 2011

Mittwoch, 23. Nov.2011

Donnerstag, 15. Dez. 2011

Montag, 5. Dezember 2011

Sonntag, 1. Januar 2012

Donnerstag, 22. Dez. 2011



Dienstag, 1. November 2011

Kontaktinformationen für Veröffentlichungen im Gemeindeblatt: Telefon 08323/802-354 • Fax 08323/802-360 E-Mail [email protected]

Redaktionsschluss dieDienstag, Ausgabe 1. zum Dienstag,ist15. ist am23. Montag, März([email protected]) 2011 ➤ Redaktionsschluss für die Ausgabefürzum November, amMärz, Sonntag, Oktober7.2011



Nana-Skulpturenkurs - Teil 4 mit Angela Fehr. Viertägiger Gruppenworkshop, Preis 120.– Euro. Info & Anmeldung: Gästeinformation Rettenberg, Tel. 08327/92040 Di., 18. Okt. Windlicht basteln 15.00 Uhr mit Angela Fehr. Dorfwerkstatt in der Gästeinfo Rettenberg. Preis 10,– Euro. Min. 5 Teilnehmer. Info & Anmeldung: Gästeinformation Rettenberg, Tel. 08327/92040 Mi., 19. Okt. Räucherbündel für die dunkle Jahreszeit 15.00 Uhr binden mit Angela Fehr. Dorfwerkstatt in der Gästeinformation Rettenberg. Preis 10,– Euro. Min. 5 Teilnehmer. Info & Anmeldung: Gästeinformation Rettenberg, Tel. 08327/92040 Fr., 21. Okt. Kräuterseminar „Schlehe“ 15.00 Uhr Wir stellen auch eine Kostbarkeit zum Mitnehmen her. 15.– Euro inkl. Material. Info & Anmeldung: Die Spinnstube, Sandra Südbeck, Tel. 0178/4300330 20.00 Uhr Rock im Stadl Geißenparty mit den Stadl-DJ’s. Geißstadl Kranzegg 20.00 Uhr Französischer Abend Revue passé, valses musettes, Chansons francaises Duo L´ORAGE: Gesang & Gitarre: Barbara Georgii / Akkordeon: Henryk Brzoza. Eintritt 8.– Euro an der Abendkasse. Veranstaltungssaal Gästeinformation Rettenberg. Info-Tel.: 08327/92040 Sa., 22. Okt. Digitale Fotoshow „Brasilien“ 20.00 Uhr mit bras. Rhythmen unterlegt, live kommentiert von Rupert Barensteiner im Veranstaltungssaal Gästeinformation Rettenberg. Eintritt 8.– Euro, Karten an der Abendkasse. Einlass ab 19.30 Uhr Di., 25. Okt. Vogelfutter für Piepmätze selbst gemacht 15.00 Uhr mit Angela Fehr. Dorfwerkstatt in der Gästeinformation Rettenberg. Preis 10,– Euro. Min. 5 Teilnehmer. Info & Anmeldung: Gästeinformation Rettenberg, Tel. 08327/92040 Mi., 26. Okt. Beinwellsalbe herstellen 15.00 Uhr mit Angela Fehr. Gut bei Gliederschmerzen, Zerrungen, Knochenschmerzen. Dorfwerkstatt in der Gästeinformation Rettenberg. Preis 10,– Euro. Min. 5 Teilnehmer. Info & Anmeldung: Gästeinformation Rettenberg, Tel. 08327/92040 20.00 Uhr Die Venedigermännle – das Gold der Alpen Vortrag von Pfarrer Gohl im Gemeindehaus Rettenberg. Eintritt frei. Spenden erbeten. Sa., 29. Okt. Halloween-Party 19.00 Uhr mit Musik – Karaoke – Tanz. Eintritt ist frei. Kiosk am Kurgarten. All you can eat: Hackbraten, Spareribs, Chickenwings inkl. 1 Freigetränk. 12.– Euro p. P. Info-Tel.: 08327/93033917, Kiosk am Freibad 15.00 Uhr

in der FERIENREGION am Grünten

10

Mitteilungsblatt der Gemeinde Rettenberg

Nr. 20 / 15. Oktober 2011

Suche von privat Baugrundstück für Einfamilienhaus in Rettenberg  Telefon 07032/790293 · [email protected]

Praxis für manuelle Schmerztherapie Karl Burger Heilpraktiker Kompetente Hilfe bei akuten und chronischen Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates

www.schmerztherapie-allgäu.de Am Mühlbach 6 87549 Rettenberg

Tel. 08327-930 11 66

Ausbildungsstelle frei zum 1. September 2012 als

Elektroniker für Energie u. Gebäudetechnik Voraussetzung: M-Zug oder Mittlere Reife Bewerbungen bitte an Wagneritz 10 · 87549 Rettenberg

Hier könnte Ihre Anzeige stehen! Telefon 08323/802-354

➤ Redaktionsschluss für die Ausgabe zum Dienstag, 1. November, ist am Sonntag, 23. Oktober 2011 ([email protected])