Oceano wechselt von Google und Microsoft zu Zimbra

Total Cost of Ownership (TCO): Die Kosten, die Oceano für die. Lizenzierung und IT-Wartung ... Einheitliche E-Mail-Plattform: Dass die Mitarbeiter verschiedene.
192KB Größe 6 Downloads 138 Ansichten
Kundenfallstudie

Höhere lokale Sicherheit, besserer Datenschutz und niedrigere TCO – Oceano wechselt von Google und Microsoft zu Zimbra „Wir benötigten eine Lösung für die lokale Installation, mit der wir die Sicherheits- und Schutzprotokolle implementieren konnten, die unsere Kunden verlangen“,

www.oceanonet.com

so Stefano Durzu, Netzwerkadministrator. BRANCHE E-Commerce HAUPTSITZ DES UNTERNEHMENS Cagliari, Italien PRODUKT Zimbra Collaboration WICHTIGSTE VORTEILE • Datenschutz und Datensicherheit • Geringere TCO • Einfacheres IT-Management

Oceano SRL bietet eine große Palette an Produkten und Lösungen für Branchen wie Telekommunikation, Energieversorgung, Versicherungs- und Finanzwesen. Oceano wurde mit dem Ziel gegründet, außerordentlichen technischen Support anzubieten, und hat sich seitdem vielfältig entwickelt. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Cagliari, Oristano, Mailand, Rom, Tirana und Shkodra mit insgesamt mehr als 700 Mitarbeitern.

ZIMBRA-FALLSTUDIE / OCEANO SRL

Möglichkeiten Das Ersetzen von Google Apps for Business und Microsoft Outlook-E-Mail durch eine lokal installierte E-MailPlattform, die Sicherheit und Schutz bietet. Bis jetzt hatte Oceano eine Kombination aus Google Apps for Business und Microsoft Outlook für seine E-Mail genutzt. Daraus ergaben sich folgende schwerwiegende Probleme: www.zimbra.com

„Dank Zimbra sind unsere Kosten signifikant gesunken: von 3,30 Euro pro Mailbox und Monat auf 1,22 Euro“, erläuterte Stefano Durzu, Netzwerkadministrator. • Sicherheit und Datenschutz: Die Kunden von Oceano waren mit den Sicherheits- und Schutzstandards für ihre E-Mail-Daten nicht zufrieden. Die gehostete E-Mail-Plattform übertrug die Daten über das Internet. Die Blockierung einzelner Domains seitens Oceano war nicht möglich. • Total Cost of Ownership (TCO): Die Kosten, die Oceano für die Lizenzierung und IT-Wartung aufbringen musste, waren zu hoch. Außerdem verursachte die hohe Mitarbeiterfluktuation eine hohe Belastung in der IT-Abteilung. • Einheitliche E-Mail-Plattform: Dass die Mitarbeiter verschiedene E-Mail-Plattformen nutzen, stellte ein immer größer werdendes Problem dar.

Lösung Die Installation von Zimbra Collaboration Server, einer einheitlichen Plattform für E-Mail, zur Beseitigung der Kundenbedenken in puncto Sicherheit und Datenschutz und zur Senkung der TCO. Oceano hat Zimbra Collaboration implementiert und bisher mehr als 200 Postfächer der Oceano-Mitarbeiter auf die neue Plattform migriert. Die Mitarbeiter kommen mit der einheitlichen, intuitiven Zimbra-E-Mail bestens zurecht und haben die Wahl zwischen Unterhaltungsansicht (vor allem den ehemaligen Gmail-Nutzern bekannt) und/oder der Nachrichtenansicht (vor allem den ehemaligen Outlook-Nutzern bekannt). In Bezug auf die geringere TCO erläuterte Durzo: „Dank Zimbra sind unsere Kosten signifikant gesunken: von 3,30 Euro pro Mailbox und Monat auf 1,22 Euro. Diese Kostensenkung berücksichtigt die Kosten für Lizenzen, Hardware, Wartung und Energieverbrauch.“ Wie ging Oceano mit den Bedenken seiner Kunden hinsichtlich Datensicherheit und Datenschutz um? Die Lösung waren von Oceano geschriebene Skripte für Zimbra, über die festgelegt werden kann, welcher Nutzer an welche Domains senden kann. „Diese Lösung erfüllt die Anforderungen unserer Kunden in Bezug auf die Sicherheit und den Schutz ihrer sensiblen Daten“, so Stefano Durzo.

ZIMBRA-FALLSTUDIE / OCEANO SRL

Was kommt als Nächstes? Die Migration der restlichen Mitarbeiter auf Zimbra ist ein nächster Schritt. Darüber hinaus plant Oceano, die Vorteile von Zimbra auch in seiner IT-Abteilung zu nutzen. „Für unsere IT-Abteilung hat die LinuxServerfunktionalität von Zimbra dazu geführt, dass alles insgesamt viel besser anpassbar und leichter zu verwalten wurde. Unser Unternehmen zeichnet sich durch eine hohe Dynamik aus. Daher brauchten wir unbedingt ein System wie Zimbra, das die Anforderungen unserer Kunden voll erfüllen kann“, führte Stefano Durzo aus. Das Unternehmen möchte auch seine Sicherheitsmaßnahmen weiter verstärken. Dazu gehören die Sperrung von Mailservern, die Blockierung von Remoteterminals, der Einsatz digitaler Badges, das Whitelisting bestimmter Websites und vieles mehr. Copyright © 2017 Synacor, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Produkt ist durch US-amerikanische und internationale Gesetze zum Schutz von Urheberrecht und geistigem Eigentum geschützt. ZIMBRA ist eine Marke von Synacor, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Rechtsordnungen. Alle anderen in diesem Dokument genannten Marken und Namen sind möglicherweise Marken der jeweiligen Unternehmen.

www.zimbra.com