oberstdorfer

vor 2 Tagen - und Carmen Vogler. HAUS BONATZ – Arthur-Maximilian-Miller-Stiftung. Öffnungszeiten: 14. April bis 3. November jeden Sonntag 15 bis 18 ...
11MB Größe 0 Downloads 42 Ansichten
N° 04 | 2019

Informationen für Mitarbeiter der Gemeinde Oberstdorf





N° 1

OBERSTDORFER Informationen für Bürger der Gemeinde Oberstdorf

ZÄMED DUSS + SPENDE FÜR VEREINE + KINDERGARTEN AUF SPURENSUCHE OBERSTDORFER VOLKSMUSIKTAGE + PALMESELPARTY + FAMILIENKALENDER

2 | OBERSTDORFER

FR WIR UN EUEN S SIE AUF !

AB SOFORT! AUF UNSERER

2019

WEBSITE

w ild f ang - design.ne t

NEUHEITEN

ODER GLEICH "IN NATURA" BEI UNS!

IMPLANTOLOGIE ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE PROF. ZAHNREINIGUNG BLEACHING MEISTERLABOR

Praxisadresse: Dr. David Pfister Pfister Nebelhornstr. 37 87561 Oberstdorf FÜ

RA

Radsport-Voggel.de | 87538 Fischen | Weilerstr. 5 | 08326 - 38 52 50

und te ste n uns e re E-Bike s und Pe de le c s vo n C or ratec , Fel d mei er und Id ea l .

¾ a�rak�ve A nge b ote ¾ Info-Vort räge d er Ve rkeh rswacht zur Fah rs i cherh e i t mi t d em E-Bi ke (Frei ta g 14 Uh r, Sa ms ta g 11 Uh r, So n nta g 14 Uh r)

¾ Te s�ah rte n

ÖFFNUNGSZEITEN: MO.–FR. MO. – FR. 8–12 8 – 12 UND 14 –18 – 18 UHR LLE

KA SSE N

TERMIN VEREINBAREN: 08322 / 6 00 99 94

Entfleinehen Sie d kaltenen und buchen Sie jetzt

u n s e re

F r ü h li n g

s ta g e 5 ., 6 ., u nd 7 . A p r il 2019

r Temperatu Ihren

b u a l r u r e m Som

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 9.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr. Mittwoch von 9.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 19.00 Uhr und Freitag durchgehend von 9.00 – 18.00 Uhr. Öffnungszeiten an unseren Mobilitätstagen Freitag 9 Uhr - 18 Uhr, Samstag 10 Uhr - 17 Uhr Sonntag 12 Uhr - 17 Uhr Hindelanger Str. 39 · 87527 Sonthofen Tel. 08321 676444-0 www.rehacenter-sonthofen.de · [email protected]

Sa & So

8.00-14.00 Uhr

Freu Dich auf‘s Wochenende und genieße einen ausgiebigen Weekend-Brunch mit allem, was das Herz begehrt in den neuen Viktoria-Stuben. Schnupper-Angebot für 19,90 € * inkl. Heißgetränken, Säfte und Wasser vom Buffet. Kinder bis 6 Jahre sind frei, Kinder von 6 – 14 Jahren zahlen nur

Deutsches Reisebüro

Weststraße 16 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322 / 3011 · Fax 08322 / 76 92 E-Mail: [email protected]

Schnupp erAngebot für nur

19,90 € *

9,90 €. Ein Spielparadies für Kids und Teenies mit Billard, Airhockey und Kicker steht zur Verfügung. Reservierungen unter 08322 977 84-0. Frühstücksbuffet bieten wir täglich von 8.00 bis 11.00 Uhr für Euro 15,– € p.P. Wir freuen uns auf Euch!

PS: Kosmetik- und Wellnessbehandlungen werden mit HauschkaProdukten angeboten. Außerdem lädt unser Rubi-SPA mit verschiedenen Saunen auch externe Gäste zum Erholen ein.

**** Hotel Viktoria . Riedweg 5 . 87561 Oberstdorf/Rubi T 08322 977 84-0 . [email protected] www.viktoria-oberstdorf.de

OBERSTDORFER | 3 EDITORIAL

LIEBE OBERSTDORFERINNEN UND OBERSTDORFER, die Oberstdorf Therme ist aus gutem Grund im Betriebs­ vermögen der Kurbetriebe. Dieser Eigenbetrieb Tourismus hat die Aufgabe, die Vermieterbetriebe zu unterstützen. Das Wasser- und Sauna-Angebot der Therme dient insbesondere den kleinen Vermietungsbetrieben, die eben nicht wie die Hotels ein Wellnessangebot vorhalten können. ­Deswegen ist ein Badeangebot so wichtig und nur vielleicht an zweiter Stelle, wo es stattfindet. Der Gemeinderat hat sich allerdings klar positioniert, die Therme in der Betreiberschaft der Kommune an gleichem Standort neu zu errichten. Der Altbestand ist verbraucht und der Gemeinderat hat bereits im Mai 2018 Abriss und Neubau beschlossen. Die Verwaltung der Kurbetriebe arbeitet seitdem intensiv und bereitet den Weg zum Neubau sorgfältig vor. Der Architektenwettbewerb ist durch fundierte Raum- und ­Kostenermittlungen auf den Weg gebracht. Ebenso ist die externe Projektbegleitung installiert. Dies sind unter anderen Meilensteine im Projektplan zum Neubau, der einen Baubeginn im März 2021 vorsieht. Will man zu diesem Zeitpunkt anfangen zu bauen, muss der Abriss spätestens 2020 erfolgen. Ein verzögerter Abriss erst in 2020 bringt aber weitere Unterhaltskosten mit sich und zusätzlich gibt man auch noch Geld für die Absicherung der Anlage aus. Aus Kosten- und Zeitgründen sollte also der Abriss in 2019 erfolgen. Das Projekt ist in die Zuständigkeit des gesamten Marktgemeinderats gelegt. Das ­Gremium ist aufgefordert seine Kompetenz dahingehend zu bündeln, das Projekt zu befördern, um die Verantwortung gegenüber den Kleinvermietern deutlich zu machen. Die Vermieterbetriebe leisten in ihrem Tagesgeschäft erhebliche Arbeit und stellen sich wachsenden Anforderungen im Tourismusmarkt. Sie dürfen den Anspruch haben, dass die Tourismusprojekte schnellstmöglich zum Ziel geführt werden, so wie wir uns das vorgenommen haben. Ich wünsche Ihnen ein frohes Osterfest! Ihr

Laurent O. Mies 1. Bürgermeister Markt Oberstdorf

INHALT 04

AUS DER GEMEINDE Zämed duss Ortsteilversammlungen Gebirgstäler-Halbmarathon Empfang der Sportlerinnen und Sportler Bauprogramm zur Nordischen Ski-WM 2021 Veranstaltungen Neues Fahrzeug bei der KDO

09 WIRTSCHAFT Spende für Vereine

10

SCHULE UND SOZIALES Mottotag an der Mittelschule Jugend trainiert für Olympia

11

KIRCHE UND KULTUR Oberstdorfer Volksmusiktage Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf Evangelische Kirchengemeinde Kunsthaus Villa Jauss Passionskonzert

14 VEREINE Spende für die Feuerwehr Eisstock-Firmenturnier Generalversammlung der Schützen Probenstart beim Trachtenverein PalmEselParty Neues aus dem TSV Jahreshauptversammlung Golfclub Kolping-Fahrradbasar Neue Sportarten beim Hundesportverein

21 VERSCHIEDENES Bildungsberatung Familienkalender Fahrsicherheitstraining OBERSTDORF BIBLIOTHEK

4 | OBERSTDORFER AUS DER GEMEINDE

ZÄMED DUSS Die Rad- und Wandersaison beginnt Wenn die ersten Schneeglöckchen ihre Köpfe aus dem Boden strecken und der Schnee sich in den Tallagen langsam zurückzieht, packen Radfahrer und Wanderer wieder ihre Sommersachen aus. Oberstdorf ist im Frühling ein ganz besonderes Naturparadies. Die idyllische Lage im Talkessel, der von den schroffen Berggipfeln umgeben ist, bietet den perfekten Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten. Damit auch jeder Spaß an der Bewegung hat und dabei die Einzigartigkeit der Natur bewahrt wird, ist es wichtig, einige Grundregeln zu beachten. Die gegenseitige Rücksichtnahme gehört unbedingt dazu – unabhängig davon, ob man auf zwei Rädern oder auf zwei Beinen unterwegs ist. Rücksicht & Toleranz Die Kampagne „Zämed duss“ soll ein kleiner Anstoß sein, sich gegenseitig mit Respekt zu begegnen und in Erinnerung rufen, dass alle nur aus dem einen Grund draußen unterwegs sind: um die Natur zu genießen. Konfliktpotenzial gibt es sicherlich genug: Mal fährt ein Mountainbiker zu schnell an einem Wanderer vorbei, ohne rechtzeitig Bescheid zu geben, mal spaziert ein Wanderer mitten auf dem Weg, ohne auf die anderen Wegenutzer zu achten und mal hat man einfach einen schlechten Tag. Gründe, wieso es zu Streitigkeiten zwischen Radlern und Fußgängern kommt, sind sicherlich zahlreich vorhanden. Beide Seiten können sich aber bemühen, miteinander im Einklang draußen zu sein. Das Rezept dafür ist ganz einfach: 1. Rücksicht nehmen Egal ob auf dem Fahrradsattel oder zu Fuß – es gilt „Share the trail“, also die Wege mit anderen zu teilen. Mit einer angepassten Geschwindigkeit und der Anwendung der all­ gemein gültigen Höflichkeitsformeln ist man immer auf der richtigen Seite. 2. Freundlich sein Gerne kann man die Menschen, denen man begegnet, grüßen. Freundlichkeit hat noch keinem geschadet und kommt immer gut an. Um sich bemerkbar zu machen, kann man

freundlich rufen und sich auch danach bedanken. Beschimpfungen und Streitigkeiten helfen niemandem weiter. 3. Wanderern den Vortritt lassen Gerade auf engen oder stark frequentierten Wegen ist es ratsam, als Mountainbiker auch mal abzusteigen und die Wanderer vorbei zu lassen. 4. Die Natur schützen Wir sind alle zusammen draußen unterwegs – und deshalb muss auch das, was uns so viel Spaß macht, geschützt werden. Deshalb gilt für Zweiradler und Zweibeiner: Immer den Müll mitnehmen, einen nachhaltigen Umgang mit der Natur pflegen, markierte Wege nicht verlassen, keine unnötigen Drifts und Bremsungen. Dass natürlich auch die Viehgatter immer geschlossen werden, versteht sich von selbst. 5. Auf ausgewiesenen Wegen bleiben Gerade im Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet, in dem sich 75 Prozent der Grundfläche von Oberstdorf befindet, ist es wichtig, nicht von den ausgewiesenen Wegen abzuweichen. Es gibt gute Gründe, wieso die Flora und Fauna hier geschützt werden soll und dies gilt es auch zu respektieren. Schließlich wollen wir alle noch möglichst lange „zämed duss“ sein.

ORTSTEILVERSAMMLUNGEN 2019 Der Markt Oberstdorf lädt ein zu den Ortsteilversammlungen 2019. Die Bürgerinnen und Bürger können dabei ihre ­orts­bezogenen Anliegen an Bürgermeister Laurent Mies ­herantragen.

Reute/Jauchen/Kornau

Dienstag, 28. Mai, 20 Uhr, Hotel Oberstdorf, Raum Innsbruck

Tiefenbach

Montag, 3. Juni, 20 Uhr, Tourismuszentrum Alpenrose

Stillachtal

Montag, 6. Mai, 20 Uhr, Hotel Birgsauer Hof

Reichenbach

Mittwoch, 15. Mai, 20 Uhr, Moorstüble Reichenbach

Schöllang Dienstag, 9. Juli, 20 Uhr, Feuerwehrhaus Schöllang, Floriansstüble

Trettachtal

Montag, 20. Mai, 20 Uhr, Berggasthof Spielmannsau

Rubi

Mittwoch, 10. Juli, 20 Uhr, Landgasthof Almenhof

OBERSTDORFER | 5 AUS DER GEMEINDE

GEBIRGSTÄLER-HALBMARATHON Einer der schönsten Landschaftsläufe ist der Oberstdorfer Ge­­birgstäler-Halbmarathon, der dieses Jahr bereits zum 20. Mal ausgetragen wird. Erwartet werden mehr als 500 Teilnehmer. Am 5. Mai starten die Läuferinnen und Läufer auf die Panoramastrecke zwischen Oberstdorf, Spielmanns­ au, Oytal und zurück. Der Startschuss fällt um 10 Uhr für die Damen, um 10.15 Uhr für die Herren und um 10.45 Uhr für alle ­Hobbyläufer.

Kühberg und dort auf einem kleinen Trail bergab in Richtung Ziel. Neu in diesem Jahr! Die schönsten Streckenabschnitte des Halbmarathons kompakt zusammengefasst als 1/4-Marathon = 10,5 km. Für Einsteiger & Hobbyläufer bietet der AOK-1/8-Marathon = 5,2 km optimale Bedingungen, um schon mal etwas Marathon-Luft zu schnuppern und erste Erfahrungen zu sammeln.

Die 21,1 Kilometer lange Strecke des Halbmarathons startet dieses Jahr am neuen Start-/Zielgelände am Eissportzentrum Oberstdorf. Es geht südlich Richtung Trettachtal über eine Kehre an den Moorweiher, den Christlessee bis zum Wendepunkt an der Alpe Oberau. Der Rückweg führt über das Pecherholz, Gottenried, Dietersberg, Gruben und den ­Dr.-Hohenadl-Weg ins Oytal, über die Oytalstraße R ­ ichtung

Die Anmeldungen für den Gebirgstäler-Halbmarathon sind bis einschließlich 2. Mai im Internet unter www.gebirgstaelerlauf.de möglich. Weitere Infos gibt es auch unter Tel. 08322/700-5005 oder per E-Mail: [email protected] Die Einreichung von Nachmeldungen kann zuletzt am 4. Mai von 18.30 – 20 Uhr und am 5. Mai von 8.30 – 9.30 Uhr im OK-Büro erfolgen.

GROSSER EMPFANG FÜR DIE WM-HELDINNEN UND HELDEN Wer erinnert sich nicht an die Bilder von Seefeld, an einen jubelnden Karl Geiger, der sich so sehr für den Mannschaftskollegen Markus Eisenbichler freute, obwohl der ihn gerade von seinem Goldplatz geschubst hatte. Oder an Katharina Althaus, die aufgeregt auf das Ergebnis wartete, das so knapp war und ihr nach Maren Lundby dann um 0,5 Punkte zurück den Silberplatz einbrachte. Sternstunden des Wintersports waren das und eine perfekte Werbung für die Nordische Ski-Weltmeisterschaft, die 2021 im Heimatort der ­beiden erfolgreichen Oberstdorfer stattfindet. Einen entsprechend begeisterten Empfang boten über 3.000 Menschen im Nordic Park von Oberstdorf den Heldinnen und Helden (einige mussten krankheits- oder terminbedingt absagen) von Seefeld, Åre und Lahti. Ob bei den Juniorenwettkämpfen in Finnland, bei den alpinen Rennen in Schweden oder zum Schluss bei der Nordischen Ski-WM in nahen Tirol – Allgäuer Wintersportler waren überall dabei und hatten sich bei ihren Wettkämpfen stark und ungeheuer sympathisch präsentiert. Einen wahren Medaillenregen hatte es vor allem bei den Nordischen Weltmeisterschaften in Seefeld gegeben und die Oberstdorfer Athletinnen und Athleten waren mit achtmal Gold und Silber zurückgekehrt. Entsprechend stolz waren Landrat Anton Klotz, Bürgermeister Laurent Mies, DSV-­ Vorsitzender Dr. Franz Steinle, Skiclub-Vorsitzender Dr. Peter Kruijer und der Präsident des Eissportclubs Harald Löffler auf die erfolg­reichen Botschafter des Wintersports. Dreimal Edelmetall brachten Katharina Althaus und Karl Geiger heim, die nicht nur zwei Goldmedaillen mit der Mannschaft und im Mixed-Team geholt hatten, sondern auch noch je eine Silbermedaille im Einzelspringen. Johannes Rydzek und ­Vinzenz Geiger strahlten über ihre Silbermedaille, die sie in der Staffel der Nordischen Kombinierer erkämpft hatten. Juliane Seyfarth, die am Stützpunkt in Oberstdorf trainiert, zeigte sich ebenfalls mit zweimal Gold (Mixed-Team und

Teamspringen) glänzend. Richard Freitag, ebenfalls im Teamspringen mit Gold in seine Wahlheimat Oberstdorf zurück­ gekehrt, musste den Empfang krankheitsbedingt absagen. Vom Publikum feiern lassen durften sich nicht nur die Medaillengewinnerinnen und -gewinner der Junioren-­ Weltmeisterschaft Julian Schmid, Agnes Reisch und Philipp Raimund. Auch die Langläufer Florian Notz, Sebastian ­Eisenlauer, Janosch Brugger, Laura Gimmler, Pia Fink und Katharina Hennig genossen ebenso die Begeisterung des Publikums wie Manuel Schmid und Meike Pfister, die die Fahne der alpinen Skistars hochhielten. Die Erfolgstrainer der deutschen Skispringerinnen Andreas Bauer und Kai Bracht fehlten bei dem Empfang ebenso wenig wie Eiskunstläuferin Nicole Schott, die bei der WM in Japan teilnahm. Neben dem Bad in der Menge, viel Applaus und einem bunten Feuerwerk erhielten die Athletinnen und Athleten aus den Händen von SCO-Präsident Dr. Peter Kruijer und Bürgermeister Laurent Mies Blumen, Geschenkgutscheine und kuschelige Fleece­decken mit dem Oberstdorf-Wappen. Der Eintrag ins ­Goldene Buch des Marktes Oberstdorf beim ­Stehempfang im Oberstdorf Haus durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen.

----------------------------------------------------------------

Von links: Johannes Rydzek, Katharina Althaus, Karl Geiger, Juliane Seyfarth und Vinzenz Geiger

----------------------------------------------------------------

6 | OBERSTDORFER AUS DER GEMEINDE

WAS, WANN, WOZU Das Bauprogramm im Überblick Im April beginnen die Haupt-Baumaßnahmen im Rahmen der FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf/Allgäu an den Skisprunganlagen sowie im Langlauf­ zentrum Ried. Beide Anlagen werden umfangreich saniert und teilweise umgebaut, um vor dem Hintergrund sport­ licher Weiterentwicklungen auch für die kommenden Jahre bestmögliche Trainingsbedingungen für den Spitzen-, Nachwuchs- und Breitensport gewährleisten zu können. Seit vielen Jahrzehnten steht Oberstdorf für intakte Natur, Gastfreundschaft und den nordischen Skisport. Dabei fungieren Natur, Tourismus und Sport als Partner, die sich gegenseitig unterstützen und in direkter Beziehung zueinander stehen. Das Thema nordischer Skisport ist im Image von Oberstdorf fest verankert und prägt das Bild der Tourismus-Destination maßgeblich. Für viele Gäste – genauso wie für viele Einheimische – ist beispielsweise das Langlaufzentrum im Winter ein wichtiges Aktivitäts-Angebot und auch ein SchanzenBesuch steht bei vielen Gästen ganz oben auf der Agenda. Durch die sportliche Betätigung im Oberstdorfer Naturraum wiederum wird bei Gästen wie Einheimischen das Bewusstsein für eine intakte Natur geschärft. Diesem Hintergrund möchten die Projektverantwortlichen im Rahmen der Baumaßnahmen konsequent Rechnung tragen. So zielen die Maßnahmen darauf ab, den Trainingsstützpunkt Oberstdorf in den nordischen Disziplinen zukunfts­ weisend und nachhaltig weiterzuentwickeln und den Status eines Bundesstützpunktes und Landesleistungszentrums Ski nordisch auch in Zukunft beizubehalten. Verbesserte Trainingsbedingungen kommen dabei neben dem Spitzensport auch dem Nachwuchs- und Breitensport und damit auch den Einheimischen sowie den Gästen zugute. Den Projektverantwortlichen ist es in diesem Zusammenhang wichtig zu erwähnen, dass ausschließlich Bauten errichtet werden, die für die Aufrechterhaltung des Trainingsbetriebs auf Weltcup-Niveau zwingend erforderlich sind. Zur WM oder sonstigen Großveranstaltungen werden die Sportstadien mit notwendigen temporären Bauten ergänzt, die nach den Veranstaltungen wieder abgebaut werden. Naturschutz und Erhalt des Ortsbildes wurden bei der Bauplanung intensiv berücksichtigt und die vom Marktgemeinderat zu Projektbeginn erlassenen Nachhaltigkeits-Leitlinien sind unmittelbar in den Bauplanungs-Prozess eingeflossen. Elemente dieser Leitlinien, die für den Erhalt des Landschaftsbildes sorgen, sind unter anderem die Verwendung regionaltypischen Materials, die Beachtung von Blickbeziehungen oder auch ein möglichst geringer Flächenbedarf. Ein landschaftspflegerischer Begleitplan legt fest, wie die erforderlichen Eingriffe minimiert werden oder ein Ausgleich geschaffen wird. Eine eingesetzte Umweltbau­begleitung wird bereits während der Bauphase sicherstellen, dass die Bauarbeiten umweltschonend erfolgen. Der Hauptteil der Baumaßnamen findet von März bis November 2019 statt. Restarbeiten sind für 2020 vorgesehen. Im Frühjahr 2021, nach der WM, werden die letzten Bepflanzungen erfolgen.

----------------------------------------------------------------

Funktionsgebäude

----------------------------------------------------------------

Die Vorarbeiten im Herbst 2018 Im Langlaufzentrum wurden im Herbst bereits die Loipen oberhalb des Burgstallanstieges überarbeitet, ein neuer Anstieg angelegt und einige bisher als gefährlich geltende Abfahrten „entschärft“. Diese Passagen entsprachen nicht mehr den aktuellen FIS-Anforderungen und mussten daher angepasst werden. 80 % der bisherigen Strecken bleiben für die Weltmeisterschaften jedoch unverändert. Auch wurde im Herbst 2018 der vorhandene Materialstadl abgetragen und etwa 200 Meter weiter nördlich wieder ­aufgebaut, um am alten Standort Platz für das ab Frühjahr 2019 neu zu errichtende Funktionsgebäude zu schaffen. An einigen Stellen der Skisprunganlage wurden im Herbst diverse Betonbauteile altersbedingt saniert. Durch das Vorziehen einzelner Arbeiten werden die Haupt-Maßnahmen auf den Baustellen räumlich und zeitlich entzerrt. Zusätzlich können die betroffenen Weideflächen nach dem Winter wieder schnell anwachsen, wodurch ein Futterausfall für das Vieh bestmöglich vermieden wird. Im Bereich der Sprungschanzen sowie im Langlaufzentrum wurden im Herbst zudem – außerhalb der Vogelbrutzeit und vor dem Wintereinbruch – vereinzelte Baumfällarbeiten durchgeführt. Übersicht Gesamt-Baumaßnahmen Langlaufzentrum:  Erweiterung des bestehenden Funktionsgebäudes um eine Trainingskalthalle  Errichtung eines Funktionsgebäudes mit Wachs- und Lagerräumen, Trainerbüro, Videoanalyse, Athleten­ versorgung sowie mit Umkleide- und Sanitärräumen  Modernisierung der Beschneiungsanlage mit bis zu 30 Schneeerzeugern, neuer Pumpstation und Ergänzung der Zapfstellen  Errichtung eines neuen Schneiteiches mit 40.000 m3 ­Fassungsvermögen  Gliederung und Gestaltung der Freianlagen im Stadion­ bereich  Errichtung einer Maschinenhalle mit Tankstelle für ­Loipenpflegefahrzeuge, Sozialräumen und Lagerraum  Verlegung des bestehenden Materialstadels Richtung ­Norden

OBERSTDORFER | 7 AUS DER GEMEINDE

 Errichtung eines Wellstahldurchlasses im Bereich des ­Egli-Hügels als Ersatz für die beiden Loipenbrücken im Langlaufstadion  Anpassungen an den Loipen: Verbreiterung des Burg­ stallanstieges, Trassierung im Bereich oberhalb Burgstall, Modellierung im Bereich Egli-Hügel Übersicht Gesamt-Baumaßnahmen Skisprunganlagen:  Modernisierung der Skisprungschanzen: Stufenerweiterung der HS 137-Schanze, Überarbeitung, Aufsprunghang und Auslauf  Erneuerung der Kleinschanzen

 Modernisierung der Beschneiungsanlage: Pumpstation, Schneeerzeuger  Errichtung eines Athleten-Bereiches mit Wachs- und Lagerräumen, einem Aufenthaltsbereich für Sportler sowie mit Sanitärräumen  Modernisierung des Schrägaufzuges „Sport“  Errichtung eines Windnetzes  Ertüchtigung des TV Compound  Betonsanierung und Beschichtung im Bereich der ­Tribünen Weitere Informationen unter: https://www.oberstdorf2021.com/bautagebuch/

VERANSTALTUNGEN „Hochland“-Lesung im Oberstdorf Haus Der Roman „Hochland – der Himmel über dem K2“ ist nicht nur ein abenteuerliches Roadmovie und ein spannendes Bergbuch mit einer hinreißenden Liebesgeschichte, sondern auch eine Hommage an die Bewohner der südlichsten Marktgemeinde Deutschlands und ihre urige Mundart. Lesung mit Franz Bisle 5. April, 20 Uhr, Oberstdorf Haus

Sara Niemietz & Snuffy Walden Hollywood-Legende trifft auf Broadway-Künstlerin Im Rahmen ihrer „Traveling Light“-Europa-Tournee sind Sara Niemietz und Snuffy Walden in Deutschland auf Tournee. Musikalisch erwartet Sie ein gefühlvoller Cocktail aus Soul, Blues und Jazz mit der gewaltigen Stimme von Sara und dem großen Gitarristen Snuffy Walden. 14. April, 20 Uhr, Oberstdorf Haus

TOURISMUS OBERSTDORF: NEUER KURKONTROLLEUR Seit März beschäftigen die Kurbetriebe Oberstdorf wieder einen Gästeberater und Kurkontrolleur im Außendienst. Am 1. März hatte Attila Güngör seinen ersten Arbeitstag bei Tourismus Oberstdorf. Herr Güngör ist der Nachfolger von Herrn ------------------------------Attila Güngör Höhne, der Tourismus ------------------------------Oberstdorf im Dezember verlassen hat. Der Kurkontrolleur unterstützt mit seiner Tätigkeit die EDV-Abteilung direkt bei den Gastgeberinnen und Gastgebern und den zahlreichen Zweitwohnungen in Oberstdorf. Neben seiner Tätigkeit als Kontrolleur, bei der er überprüft, ob alle Gäste ordnungsgemäß gemeldet sind, berät er auch Gäste, insbesondere in Zweitwohnungen, über ihre Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sowie die vielfältigen Angebote der Allgäu Walser Premium Card. Herr Güngör besucht in regelmäßigen Abständen Gastgeberbetriebe zu Routinekontrollen. Tourismus Oberstdorf bittet darum, Herrn Güngör bei seiner Arbeit zu unterstützen. Die Tätigkeit eines Kurkontrolleurs kommt jedem Oberstdorfer Gastgeberbetrieb und auch den Gästen zugute. Denn jeder nicht angemeldete Übernachtungsgast verursacht Kosten, die angemeldete Gäste mittragen müssen. Langfristig gesehen, führt dieses Verhalten zu einer Kostenunterdeckung

und dadurch, im schlimmsten Fall, zu einer Leistungskürzung oder einer Kostenerhöhung. Dies sollte, zum Wohle aller Oberstdorfer Gäste und Gastgeber, natürlich vermieden ­werden.

WUSSTEN SIE SCHON? 









dass wir mit unserem Gästeprogramm fast 500 Veranstaltungen vom Kurkonzert bis zur Theatervorstellung anbieten und über 230 geführte Wanderungen ­während des gesamten Jahres durchführen. dass in Oberstdorf über 1.000 Ruhebänke zum Verweilen einladen und wir im Winter über 140 km Winterwanderwege und im Sommer über 200 km mit über 1.500 Wegschildern über den Kurbetrag finanzieren. dass wir jedes Jahr über 37.000 Blumen für ein schönes Ortsbild in Kurparks, Grünanlagen und Blumenbeeten pflanzen und zusätzlich fast 150 zusätzliche Blumenkübel und -tröge aufstellen. dass sich unsere Mitarbeiter bei den Kommunalen Diensten Oberstdorf bereits ab 4 Uhr um die Schneeräumung und die Sauberkeit im Ort kümmern. dass im Winter regelmäßig 75 Kilometer Loipen ­präpariert werden.

Diese Angebote und noch viel mehr werden maßgeblich über die Kurbeitragseinnahmen finanziert.

8 | OBERSTDORFER AUS DER GEMEINDE

STARTSCHUSS FÜR OBERSTDORF 2021 OFFIZIELL GEFALLEN Die Nordische Ski-Weltmeisterschaft in Seefeld ist schon wieder Vergangenheit. Großartige Erfolge der deutschen Wintersportlerinnen und Wintersportler wirken jedoch nach und entsprechend groß ist die Vorfreude auf die Wettkämpfe in zwei Jahren. Der erste Schritt war die feierliche Übergabe der FIS-Fahne bei der Abschlussfeier. Die Athletinnen und Athleten des Skiclubs Oberstdorf Katha­rina Althaus, Julian Schmid und Nicole Fessel sowie Bürgermeister Laurent Mies, Dr. Peter Kruijer (Vorsitzender des Ski­clubs Oberstdorf) und Landrat Anton Klotz trugen die Fahne aus dem Stadion. Oberstdorf wird vom 23. Februar bis 7. März 2021 Gastgeber der nächsten Nordischen Ski-WM sein. Franz Steinle, DSV-Präsident und Vorstandsvorsitzender des Organisationskomitees, nahm die Fahne von FIS-Präsident Gian Franco Kasper entgegen und freut sich „ungeheuerlich“ auf die kommenden knapp zwei Jahre bis zu den 53. FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften im eigenen Land. Bis dahin steht aber für alle Beteiligten noch ein großes Stück Arbeit auf dem Plan, um gerüstet zu sein für spannende Wettkämpfe in Oberstdorf.

----------------------------------------------------------------

Von links: Katharina Althaus, Nicole Fessel, Julian Schmid, Dr. Franz Steinle, Laurent Mies, Anton Klotz, Dr. Peter Kruijer

----------------------------------------------------------------

NÄCHSTER SCHRITT ZUM PERFEKTEN FAHRZEUG KDO nimmt neuesten MAN TGM mit einzigartiger Technik in Betrieb Schon 2014 nahmen die Kommunalen Dienste Oberstdorf (KDO) einen kompakten MAN-LKW der Baureihe TGM sehr erfolgreich in Betrieb. Jetzt konnte die nächste Entwicklungsstufe erreicht werden. Für die KDO als Eigenbetrieb der Gemeindewerke spielt die Wirtschaftlichkeit des Fuhrparkes eine entscheidende Rolle. Wichtigste Kriterien bei der Fahrzeugbeschaffung sind ein angemessener Preis und möglichst vielfältige Einsatzmöglichkeiten, um so eine hohe Auslastung zu erreichen. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung, die gewünschte Ausstattung auf das gekürzte Fahrgestell eines MAN TGM 13.290 aufbauen zu lassen. Martin Winkler, der mit der Beschaffung des Fuhrparks betraut ist, erstellte einen Aufgabenkatalog und gab ihn an diverse Firmen zur Umsetzung heraus. Der Planungszeitraum von fast zwei Jahren zeigt, dass es hier nicht um übliche Ausstattungen ging, sondern um wirkliche Neuheiten. An erster Stelle gesetzt waren Bedienerfreundlichkeit und Ergometrie. Beim MAN TGM handelt es sich um ein Fahrzeug mit automatisiertem Getriebe. Deshalb sollten auch alle anderen Funktionen für den Winterdienst, wie Schneepflug und Streuerbedienung, in nur einem Joystick integriert werden. Dabei stellte die Fahrtrichtungsänderung die größte Herausforderung dar. Mit der Firma Toni Mauer aus Mauer­ stetten gewann man den wohl kompetentesten Spezialisten in Sachen Fahrzeugumbau für dieses Projekt. In mehreren Stufen wurde hier schließlich eine perfekte Lösung gefunden. Ein weiterer wichtiger Punkt für eine möglichst große Einsatzbreite war eine leistungsstarke Hydraulik, wie man sie

normalerweise nur im Schlepperbereich findet. Hier kam schließlich eine sogenannte LS-Hydraulik zum Einsatz, die eine sehr hohe Literleistung je nach Bedarf zur Verfügung stellt. Damit wird auch dem Faktor Kraftstoffverbrauch, sprich Umweltschutz, Rechnung getragen. Bei der Planung berücksichtigt wurde ebenso die lange Erhaltung des Fahrzeugs. Die Kipperbrücke ließ Winkler daher aus Edelstahl fertigen. Brücke und Hydraulik setzte die Firma Wohlgenannt aus Dornbirn um. Koordiniert wurde das Projekt von der Firma BayWa. „Besonders erfreulich ist“, so Martin Winkler, „dass trotz der vielen Extras und Sonderwünsche ein Preis zustande gekommen ist, der noch deutlich unter dem des Platzhirsches aus dem Hause Daimler ist.“

----------------------------------------------------------------

Der „Neue“: MAN TGM im Einsatz

----------------------------------------------------------------

OBERSTDORFER | 9 AUS DER GEMEINDE WIRTSCHAFT

MARKETING-EXPERTE AUS SCHALKE KOMMT NACH OBERSTDORF Moritz Beckers-Schwarz aus Gelsenkirchen wird nach einstimmigem Beschluss aller Gesellschafter zweiter Geschäftsführer der FIS Nordische Ski-WM 2021 Oberstdorf/Allgäu GmbH. Der 38-jährige Marketing-Experte tritt damit die Nachfolge von Robert Büchel an, der aus privaten Gründen um die - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Moritz Beckers-Schwarz Auflösung seines Vertrages ------------------------------gebeten hatte. Wie bereits sein Vorgänger zeichnet Beckers-Schwarz sich als hauptamtlicher Geschäftsführer vornehmlich für die Bereiche Marketing, Ticketing, Kommunikation und Tourismus verantwortlich. Inhaltlich und thematisch betritt der gebürtige Rheinländer damit trotz des Ortswechsels nach Oberstdorf kein Neuland: Als Vorsitzender der Geschäftsführung der FC Schalke 04 Arena Management GmbH 
war Beckers-Schwarz unter anderem für die Vermarktung der Arena „Auf Schalke“ sowie für die Organisation der Fußballspiele und aller weiteren

Veranstaltungen wie beispielsweise der Biathlon World Team Challenge zuständig. Durch die Zusammenarbeit beim weltweit größten BiathlonEvent Auf Schalke ist Beckers-Schwarz bereits seit vielen Jahren bestens im Deutschen Skiverband bekannt. Entsprechend zufrieden äußert sich Dr. Franz Steinle, DSV-Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender der WM-GmbH über die erfolgreiche Neubesetzung der Geschäftsführer-Position: „Wir haben Moritz Beckers-Schwarz in seiner Zeit bei Schalke 04 als fachlich kompetenten und wintersport-affinen Teamplayer kennen- und schätzen gelernt. Entsprechend glücklich sind wir, dass wir nun so schnell einen geeigneten Nachfolger für Robert Büchel gefunden haben, der uns ja leider aus familiären Gründen verlassen muss.“ Auch Moritz Beckers-Schwarz freute sich bei der offiziellen Vorstellung beim „Oberstdorf-Abend“ in Seefeld auf die neue berufliche Herausforderung: „Die World Team Challenge auf Schalke gehörte nicht zuletzt wegen der tollen Zusammenarbeit mit dem Deutschen Skiverband zu meinen schönsten und erfolgreichsten Projekten. Die Ski-WM in Oberstdorf ist deshalb eine ganz besondere und spannende Herausforderung, die ich wirklich sehr gerne annehme.“

3.000 EURO FÜR OBERSTDORFER VEREINE Spendenübergabe vom Promi Night Charity Curling Event Das Team der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG, unterstützt durch Norbert Schramm (ehemaliger Eiskunstläufer), „ercurlte“ den 1. Platz und durfte als Siegprämie 3.000 Euro an drei Oberstdorfer Vereine verteilen.

Die ausgewählten Vereine waren die Musikkapelle Oberstdorf e.V., Freunde des Gymnasiums e.V. und der Verein zur Förderung der Oberstdorfer Sportjugend e.V. Insgesamt konnten durch das Event 10.000 Euro für den guten Zweck gespendet werden.

----------------------------------------------------------------

Spendenübergabe, von links: Marion Klotz (Vizepräsidentin Curling EC Oberstdorf e.V.), Harald Löffler (Präsident EC Oberstdorf e.V.), Ludwig Haslbeck (Schulleiter Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf), ­Thomas Müller (1. Vorsitzender Freunde des Gymnasium e.V.), Manuel Zimmermann (Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG), Susanne Helm (Vorstandsvorsitzende VFOS Oberstdorf e.V.), Joachim Burba (EC Oberstdorf Abt. Curling), Konrad Vogler (Vorstand Musikkapelle Oberstdorf e.V.), Florian Gerlach (Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG), Wolfgang Keller (wokesports), Norbert Schramm (ehemaliger Eiskunstläufer) ----------------------------------------------------------------

10 | OBERSTDORFER SCHULE UND SOZIALES

SPURENSUCHE Mit dem Bund Naturschutz machten sich die Naturdetektive aus der Bären- und Tigergruppe des Kindergartens St. Michael Schöllang unter dem Motto „Natur im Winter“ auf den Weg. Tiere hinterlassen ganz unterschiedliche Spuren. Auch wenn man sie nicht direkt sieht, kann man oft die Abdrücke von Tieren im Schnee oder Matsch erkennen. Oder man findet die Reste ihrer Nahrung, zum Beispiel einen angenagten ­Fichten- und Tannenzapfen am Boden. „War es vielleicht ein Eichhörnchen?“

----------------------------------------------------------------

Viele Naturgeheimnisse wurden den Kindern auf spielerische Weise näher gebracht. Wir sagen Danke an Frau Irmela Fischer vom Naturerlebnis­ zentrum Allgäu.

----------------------------------------------------------------

EINFACH TIERISCH Erster Mottotag überzeugt Die Oberstdorfer SchülersprecherInnen Karolina Berktold, Pia Natterer, Nico Pauliner und Dustin Tauscher veranstalteten am Gumpigen Donnerstag einen Mottotag an der Mittel­schule Oberstdorf. Zur Freude aller! Zum Motto ­„Einfach tierisch“ schlüpften nicht nur Schülerinnen und Schüler in Kostüme rund um die Tierwelt. Auch das Lehrerkollegium begeisterte mit einfallsreichen „Maschkerle“.

----------------------------------------------------------------

Die vier Initiatoren freuten sich über die große Teilnahme mit tollen ­Verkleidungen.

----------------------------------------------------------------

WINTERFINALE VON JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA Mädchen vom Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium gewinnen Bundesentscheid Mehr als 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestritten vom 17. bis 21. Februar das Winterfinale von „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ in Nesselwang und fanden dabei perfekte Wettkampfbedingungen in den Sportarten Skilanglauf, Ski alpin und Skisprung vor. Bereits zum 10. Mal präsentierte sich Nesselwang als Gastgeber für das Bundesfinale des größten Schulsportwettbewerbs der Welt und feierte somit ein kleines Jubiläum. Das Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium war mit zwei Teams vertreten. Bereits im Vorjahr hatten sich die Mädchen der Alpin-Mannschaft mit einem 3. Platz im Landesfinale quali­ fiziert. Marie Therese Haller, Verena Herz, Sophie König, Mara Mattern, Lara-Marie Wies (Jg. 2006 – 2008) traten an im Vielseitigkeitslauf und im Parallelslalom. Sie wurden betreut von Andrea Wölfle-Holzmann.

----------------------------------------------------------------

Hintere Reihe stets von links: Marie Therese Haller, Sophie König Darunter von links: Verena Herz, Lara-Marie Wies, Mara Mattern

----------------------------------------------------------------

OBERSTDORFER | 11 SCHULE UND SOZIALES KIRCHE UND KULTUR

Im Vielseitigkeitslauf traten pro Schule fünf Rennläuferinnen an, die jeweils drei Abfahrten ins Tal absolvierten. In die ­Wertung wurden schließlich sieben Laufzeiten eingerechnet, wobei jedes Talent maximal zwei seiner Läufe ins Gesamt­ ergebnis mit einbringen durfte. Das Oberstdorfer Quintett lag im Zwischenklassement mit einer Gesamtzeit von 6:26,65 Minuten vor dem Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim (6:33,83 Min.) und dem Regionalteam Arnsberg (6:59,88 Min.) in Front. Was die Zeiten am Ende wert waren, entschied sich am Folgetag beim Parallelslalom. Dort ver­ teidigten die Schülerinnen des Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums Oberstdorf ihre Spitzenposition und gewannen auch das Finale im Parallelslalom mit 3:2.

Die Langlauf-Mädels Wettkampfklasse III hatten sich in Oberstdorf ebenfalls für das diesjährige Bundesfinale quali­ fiziert. Die erfolgreichen Langlauf-Mädchen Katja Veith, Kim Fischer, Amanda Paluka, Lucia Heinze, Nele Schmitz, Joana Müller und Olivia Biberger (Jg. 2004 – 2006) betreute Volker Steinhauser. Sie lagen am Ende auf einem guten 5. Rang. Gewonnen hatte hier die Eliteschule des Wintersports in Oberwiesenthal. Leider war für das Team aus Oberstdorf nach Rang 6 im Technik-Sprint am ersten Wettkampftag der Traum vom Podest-Platz schon geplatzt. Der Rückstand auf die führenden Oberwiesenthalerinnen betrug mehr als zwei Minuten. Die Mädchen gaben am zweiten Wettkampftag alles, erreichten in der Staffel auch einen tollen 3. Platz, konnten damit aber nur einen Platz gut machen.

OBERSTDORFER VOLKSMUSIKTAGE + INTERNATIONALER JODELWETTBEWERB Volksmusik auf hohem Niveau und in besonderem Ambiente erwarten Sie bei den Oberstdorfer Volksmusiktagen und dem Internationalen Jodelwettbewerb. Musikantenstammtisch Geselliges Beisammensein, Singen, Musizieren, Zuhören 26. April, 19.30 Uhr, Café-Restaurant Karatsbichl Internationaler Oberstdorfer Jodelwettbewerb 27. April, 13.00 Uhr, Wettbewerb, Oberstdorf Haus 18.00 Uhr, Preisverleihung, Oberstdorf Haus Festkonzert Junge Riedringer Musikanten, Jodlergruppe Oberstdorf, Jodelduett M. Schafroth/M. Lichtensteiger, Schneaggemoos

Trio Oberstdorf, Hans Auer Harfenmusik, Zithertrio Kerber, Preisträger aus dem Jodelwettbewerb Moderation: Traudi Siferlinger Aufzeichnung durch den Bayerischen Rundfunk Kartenvorverkauf: Tourismus Oberstdorf, [email protected], Tel. 08322/700-2103 27. April, 20 Uhr, Oberstdorf Haus Abschlusskonzert mit teilnehmenden Gruppen 28. April, 13.30 Uhr, Kurpark-Pavillon bzw. Oberstdorf Haus Weitere Informationen unter www.oberstdorfer-volksmusiktage.de.

GALERIE OBERSTDORF Spiel und Art vom 13. bis 28. April Kunst für die ganze Familie, ausgestellt von Magdalena ­Nothaft und Arno Pürschel. Malerei für Kinder von Magdalena Nothaft. Miniatur-Holzspielplatz-Skulpturen von Projekt Spielart und FantasieFotografie von Arno Pürschel. Die Künstler führen täglich unterhaltsam durch die Ausstellung, wobei Kinder auch selbst aktiv mitmachen können! Kinderprogramm:  13. April, von 14 bis 16 Uhr Farbdialog malen mit Magdalena für Kinder ab 7 Jahre, Jugendliche, Großeltern, Eltern, Familien und Freunde. Mehrere Personen malen zusammen ein buntes, abstraktes Bild. Jeder kann mitmachen, es braucht keinerlei ­Vorkenntnisse, es macht einfach nur Spaß! Material wird gestellt, Unkostenbeitrag: 5 Euro  15. April, von 10 bis 13 Uhr Mit den beiden Künstlern Harald Thaler und Heiner Hof-

mann von Projekt Spielart basteln Kinder ab 8 Jahre eine bespielbare Miniatur-Kletterskulptur im Maßstab 1:10. Material wird gestellt, Unkostenbeitrag: 7 Euro  22. April, von 10 bis 12 Uhr Fantasiereise für Kinder ab 5 Jahre und ihre Familien. Arno Pürschel zeigt seine Mikro-Fotografie von Bäumen, in denen sich so allerlei Fantasiewesen versteckt haben. Ihr könnt helfen, sie zu finden und euch dabei eine tolle Fantasiegeschichte ausdenken. Ein Heidenspaß für die ganze Familie. Unkostenbeitrag: 3 Euro Anmeldung für das Kinderferienprogramm: Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700-2206 oder -2207 Öffnungszeiten: täglich von 14 bis 18 Uhr Galerie im Trettachhäusle, Oststraße 39, Oberstdorf Informationen unter www.sunshine-art.de oder www.galerie-oberstdorf.de

12 | OBERSTDORFER KIRCHE UND KULTUR

PFARREIENGEMEINSCHAFT OBERSTDORF Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern 14. April PALMSONNTAG – Beginn der Heiligen Woche 19.15 Uhr Tiefenbach: Pfarrgottesdienst zum Palmsonntag 19.15 Uhr Schöllang: Segnung der Palmzweige beim Feuerwehrhaus, anschl. Palmprozession zur Kirche, dort: 19.30 Uhr Pfarrgottesdienst zum Palmsonntag 10.15 Uhr Oberstdorf: Segnung der Palmzweige bei der Grundschule, anschl. Palmprozession zur Kirche, dort: 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst zum Palmsonntag mit Kinderpassion 10.30 Uhr Klein-Kindergottesdienst im Johannisheim 17.00 Uhr Pfarrkirche Oberstdorf: Passionskonzert 19.00 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe 15. April Montag der Karwoche 17.15 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe 19.00 Uhr Vespergebet in der Agneskapelle (Pfarrhaus) 16. April Dienstag der Karwoche 15.00 Uhr Oberstdorf: Rosenkranz 18.00 Uhr Tiefenbach: Winkelkapelle-Rosenkranz 19.00 Uhr Loretto: Hl. Messe 19.00 Uhr Schöllang: Gelegenheit zur Osterbeichte 19.00 Uhr Tiefenbach: Gelegenheit zur Osterbeichte im Pfarrhof 17. April Mittwoch der Karwoche – Tag der Ewigen Anbetung 17.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Rosenkranz 17.30 Uhr Betstunde des Frauenbundes 18.00 Uhr Stille Anbetung und Gelegenheit zur Osterbeichte 19.00 Uhr Sakramentaler Segen, anschl. Hl. Messe 18. April GRÜNDONNERSTAG 11.30 Uhr Gästeseelsorge: Mittagsgebet zum Gründonnerstag in der Lorettokapelle 19.00 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe vom Letzten Abendmahl, anschl. Beichtgelegenheit 22.00 Uhr Oberstdorf: Kolping-Betstunde (bis 23 Uhr) 19. April KARFREITAG 10.00 Uhr Oberstdorf: Kleinkinderkreuzweg im Johannis­ heim 10.00 Uhr Schöllang: Kreuzwegandacht 15.00 Uhr Oberstdorf: Feier vom Leiden und Sterben Christi Wortgottesdienst, Kreuzverehrung, ­Kommunionfeier 15.00 Uhr Schöllang: Feier vom Leiden und Sterben Christi Wortgottesdienst, Kreuzverehrung, ­Kommunionfeier 15.00 Uhr Tiefenbach: Feier vom Leiden und Sterben Christi Wortgottesdienst, Kreuzverehrung, K­ommunionfeier 19.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Betstunde (Frauenbund) 20.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Taizé-Gebet

20. April KARSAMSTAG 18.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Laudes, Aussetzung des Allerheiligsten im Heiligen Grab, tagsüber Stille Anbetung 17.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Vesper, Einsetzung 20.00 Uhr Tiefenbach: Osternachtfeier mit Segnung der Osterspeisen 20.30 Uhr Schöllang: Osternachtfeier mit Segnung der Osterspeisen 21. April OSTERSONNTAG 15.00 Uhr Oberstdorf: Feier der Osternacht: Lichtfeier, Wort­ gottesdienst, Taufwasserweihe, Eucharistiefeier 10.30 Uhr Oberstdorf: Hochamt 10.30 Uhr Oberstdorf: Kinder-Wortgottesdienst im Johannisheim 18.00 Uhr Krankenhaus: Hl. Messe 19.00 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe 22. April OSTERMONTAG 19.15 Uhr Tiefenbach: Feier der Erstkommunion, ­Pfarrgottesdienst 19.30 Uhr Schöllang: Hochamt 10.30 Uhr Oberstdorf: Hochamt 14.00 Uhr Emmausgang, Treffpunkt: Loretto (für Familien) 17.00 Uhr Tiefenbach: Dankandacht für die ­Erstkommunionkinder 19.00 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe 23. April Dienstag der Osteroktav 15.00 Uhr Oberstdorf: Rosenkranz 18.00 Uhr Tiefenbach: Winkelkapelle-Rosenkranz 19.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Hl. Messe 24. April Mittwoch der Osteroktav 17.15 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe 25. April Donnerstag der Osteroktav 19.00 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe 19.00 Uhr Kornau: Hl. Messe 26. April Freitag der Osteroktav 17.15 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe 16.00 Uhr Seniorenheim: Hl. Messe 20.00 Uhr Schöllang: Kirchenkonzert der Musikkapelle 27. April Samstag der Osteroktav 19.00 Uhr Loretto: Wallfahrtsmesse 18.30 Uhr Oberstdorf: Vorabendmesse 19.30 Uhr Schöllang: Vereinsmesse in der Burgkirche 28. April 2. SONNTAG DER OSTERZEIT – Weißer Sonntag 19.15 Uhr Tiefenbach: Pfarrgottesdienst in der Alpenrose 19.30 Uhr Oberstdorf: Feier der Erstkommunion, ­Pfarrgottesdienst 17.00 Uhr Oberstdorf: Dankandacht für die Erstkommunionkinder 19.00 Uhr Oberstdorf: Hl. Messe

OBERSTDORFER | 13 KIRCHE UND KULTUR

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE Gottesdienste und kirchenmusikalische Veranstaltungen in der Karwoche und an Ostern 18. April Gründonnerstag 17.00 Uhr Tischabendmahl An einer festlich gedeckten Tafel im Gemeindehaus teilen wir das Brot des Lebens und den Kelch des Heils miteinander. Und essen anschließend in einem einfachen Mahl zu Abend. Pfarrer Sievers 19. April Karfreitag 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Wiesinger 17.00 Uhr Passionsmusik – Dietrich Buxtehude: Membra Jesu Nostri Es musizieren Solisten, ein Instrumentalensemble und der Chor der Christuskirche unter Leitung von Kantorin Pohl. Eintritt: 14,50 Euro (erm. 12 Euro) 21. April Ostersonntag 5.30 Uhr Feier der Osternacht, Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrerin Ditz-Sievers und Pfarrer Sievers; anschl. Osterfrühstück im Gemeindehaus 10.00 Uhr Osterfest-Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers 22. April Ostermontag 10.00 Uhr Familienfreundlicher Gottesdienst, Pfarrer Wiesinger und Team Gruppen und Kreise Frauenkreis – Passionsandacht 9. April, 14.30 Uhr Gesprächskreis „Ganz im Vertrauen“ – „7 Wochen ohne, Teil 2“ (B. Wiesinger) 11. April, 17 Uhr „Mehr als ein Ma(h)l“ 24. April, ab 11 Uhr miteinander kochen,

ab 12 Uhr gemeinsam essen. Bitte um vorherige Anmeldung bei E. Hansen (Tel. 9489995) Weitere Veranstaltungen Heilsames Singen 9. April, 20 Uhr, und Freitag, 26. April, 14 Uhr Kunstpause 10. April, 17 Uhr Spezial – 60 Minuten Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und dem Bild „Flötenkonzert Friedrich II“. von Adolph von Menzel; mit M. Frank Meier (Flöte), S. Hasslacher (Violon­ cello), K. (Cembalo) und Pfarrer Sievers 17. April, 17 Uhr Bild: Werefkin, Die schwarzen Frauen (1910) Laternenwanderung 12. April, 20 Uhr Vortrag- und Gesprächsabend „Lass dir was entgehen!“ 16. April, 20 Uhr Osterbasar Von Palmsonntag bis zum Ostermontag öffnet ein kleiner Osterbasar im Gemeindehaus seine Pforten. Im Rahmen der Gottesdienste und Veranstaltungen (außer Karfreitag) ­können Sie Osterdekoration und kulinarische Köstlichkeiten aus eigener Herstellung erwerben. „KubuKi“ – Kunterbunter Kindertag (für 6- bis 12-Jährige) Samstag, 4. Mai, von 10 bis 14 Uhr Weitere Veranstaltungen auf der Homepage www.oberstdorf-evangelisch.de Herzliche Einladung! Ihr Markus Wiesinger, Pfarrer

KUNSTHAUS VILLA JAUSS YES IT IS – JEAN NOËL SCHRAMM Porträt und Begegnung – fotografische Künstlerporträts und ausgewählte Werke der porträtierten Künstler Ausstellung in zwei Teilen: 9. März bis 28. April und 17. Mai bis 16. Juni geöffnet Mittwoch bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr Seit mehr als zwanzig Jahren porträtiert Jean Noël Schramm Künstler mit der Kamera. In diesem Zeitraum ist ein eindrucksvolles künstlerisches Werk entstanden, das eine unverwechselbare Handschrift trägt. Die Spontaneität des erfassten Augenblicks klingt trotz eines inszenatorischen Anteils unverkennbar mit: Ein intensiver Dialog zwischen Fotograf und Modell entfaltet sich meist kurz, direkt und aus der unmittelbaren Gesprächssituation heraus. Er wirkt oft erzählerisch und lässt jede Stilisierung bewusst beiseite.

Kombiniert mit dem Projekt „7 Facetten“ von Babette ­Rafael Romani und ihren Kunstschülerinnen vom Gertrudvon-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf. Zu sehen sind Arbeiten von Franziska Denk, Janina Fuchs, Lina Lindauer, Lea Mütsch, Hanna Schneider, Cora Stadler und Carmen Vogler. HAUS BONATZ – Arthur-Maximilian-Miller-Stiftung Öffnungszeiten: 14. April bis 3. November jeden Sonntag 15 bis 18 Uhr Adresse: Kornau 51, 87561 Oberstdorf Die „Dichterei“ des bekannten schwäbischen Volksdichters Arthur Maximilian Miller, 1936 vom Architekten des ­Stuttgarter Hauptbahnhofs Paul Bonatz erbaut und zunächst von ihm als Ferienhaus und Zufluchtsort genutzt in ­Oberstdorf-Kornau.

14 | OBERSTDORFER KIRCHE UND KULTUR VEREINE

PASSIONSKONZERT AM PALMSONNTAG 14. April, 17 Uhr, Katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist Oberstdorf Zur musikalischen Einstimmung auf die Karwoche gestaltet die Capella Sancti Magni Füssen ein Passionskonzert am Palmsonntag. Im Zentrum des geistlichen Konzertes in der Oberstdorfer Pfarrkirche St. Johannes Baptist steht Musik aus der Zeit Kaiser Maximilians I. (1459 – 1519), dem Oberstdorf die Verleihung der Marktrechte zu verdanken hat. Maximilian verfügte über eine ausgezeichnete Hofkapelle, deren überragender Komponist Heinrich Isaac (um 1450 – 1517) war. Die Capella Sancti Magni Füssen musiziert mit vier Vokal­ solisten (Verena Beyrer, Sabrina Tiedtke, Stefan Heidweiler,

Willie Pirzer), Zink (Holztrompete), Posaune, Gambe und Laute seine berühmte „Missa Carminum“, die Messe der ­Lieder. Neben Isaac erklingen auch eine bedeutende Passionsmotette aus der Feder des frankoflämischen Komponisten Josquin Desprez (um 1450 – 1521) sowie Instrumentalsätze der Renaissance. Das 18. Oberstdorfer Passionskonzert findet bei freiem ­Eintritt unter der Leitung von Albert Frey statt. Spenden erbeten.

ARBEITSKREIS OBERSTDORFER ADVENT GIBT SPENDEN WEITER Schon seit 2003 lädt der Arbeitskreis Oberstdorfer Advent Der Musikschule Oberstdorf stellten die Organisatorinnen jedes Jahr ein zu einer stimmungsvollen Reise durch die Vor- 1.000 Euro zur Verfügung. weihnachtszeit. Bewusst „riebeg“, besinnlich und traditionell sind das Anzünden der Kerzen am Adventskranz im Kurpark, die abendlichen Veranstaltungen wie die Klöüsezit, a riebege Schtünd, der klassische Advent und Kinder im Advent gestaltet. Begleitet wird das Programm durch einen bunten Adventsmarkt und kirchliche Veranstaltungen. Die Organisatorinnen Gretel Kissner und Helga Große Wichtrup entschieden, von den Spenden, die beim Oberstdorfer Advent 2018 zusammenkamen, 3.000 Euro an ­Oberstdorfer Institutionen weiterzugeben. Gretel Kissner (Helga Große Wichtrup war leider verhindert) - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - erfreute am 19. März die Grundschule Oberstdorf, den Von links: Pfarrer Markus Wiesinger, Schulleiterin Anita Sutor, Gretel Kissner, Bürgermeister Laurent Mies, Kinderhausleiterin Oberstdorfer Musiksommer, das Kinderhaus St. Nikolaus Anett Kömmling und Sandra Ricken vom Oberstdorfer Musiksommer und die Evangelische Kirchengemeinde mit je 500 Euro. ----------------------------------------------------------------

MUSIKKAPELLE OBERSTDORF Osterkonzert der Musikkapelle Oberstdorf Am Ostermontag, 22. April, findet um 20 Uhr das Osterkonzert der Musikkapelle Oberstdorf statt. Gerade befinden sich die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Dirigent Marius Galvin in einer intensiven Probenphase. Das Orchester studiert ein anspruchsvolles Programm aus moderner und klassischer Blasmusikliteratur ein, darunter das mehrsätzige Konzertwerk „Tom Sawyer Suite“ von Franco Cesarini. Dieser ließ aus seinen Erinnerungen an sein Lieblingsbuch die Roman­figuren Tom Sawyer, Huckleberry Finn, Becky Thatcher und Indianer-Joe musikalisch aufleben. Ein weiteres Highlight ist die Ouvertüre der komischen Oper „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé. Die berühmte Ouvertüre spricht das Publikum besonders durch ihre feurigen Rhythmen, die sich mit wunderschönen melancholischen Phrasen abwechseln, an. Den absoluten Höhepunkt dieses Stückes bildet die musikalische Beschreibung eines Kavallerieritts durch die ungarische Steppe. Der Eintritt ist frei.

OMA-OPA-Konzert der Jugendblaskapelle Oberstdorf Am Sonntag, 12. Mai, findet im Oberstdorf Haus bereits zum achten Mal das OMA-OPA-Konzert der Jugendblaskapelle Oberstdorf und der Jugendkapelle Hur(R)A! statt. Mit einem Übungswochenende und vielen weiteren Proben bereiten sich die Jungmusikerinnen und -musiker gerade auf ihren großen Auftritt vor. Unter der Leitung von Jugenddirigent Thomas Eldracher spielen die Jugendlichen Märsche, Potpourris und mehrsätzige Stücke. Mit dabei sind – als Oma und Opa – auch dieses Jahr wieder Monika Sehrwind und Eugen Thomma. Das Jugendorchester freut sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei. Weitere Termine im April/Mai: 14. April Palmprozession, 9 Uhr, Grundschule Oberstdorf 05. Mai Konzert, 20 Uhr, Oberstdorf Haus 26. Mai Festumzug Tiefenbach

OBERSTDORFER | 15 VEREINE

SPENDE FÜR DIE FEUERWEHR Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro überraschte Willi Lacher die Oberstdorfer Feuerwehr. Anlässlich seines 80. Geburtstages verzichtete Lacher auf Geschenke und bat seine Geburtstagsgäste um einen Beitrag für die Mannschaftskasse der Freiwilligen Feuerwehr Oberstdorf. Mit der Spende möchte Willi Lacher ganz bewusst die ­Feuerwehrmannschaft beispielsweise beim nächsten Ausflug unterstützen.

----------------------------------------------------------------

Feuerwehr-Vorstand Hermann Hofmann (rechts) nahm den Scheck ­stellvertretend für seine Feuerwehrkameraden aus der Hand von Willi Lacher (links) entgegen.

----------------------------------------------------------------

JUGENDLEITER/IN GESUCHT Der Deutsche Alpenverein, Sektion Oberstdorf, sucht Ver­ stärkung für die Jugendgruppen im Alter von 7 bis 12 Jahren und 12 bis 16 Jahren mit Schwerpunkt Klettern. Du bist naturverbunden, engagiert, hast Lust auf coole Kids und möchtest dir etwas dazu verdienen? Dann melde dich in der Geschäftsstelle: [email protected] oder ­Telefon  08322/6907.

Neu: Newsletter für unsere Kinder und Jugendlichen Neben den festen Gruppen gibt es immer wieder Touren und Aktionen, zu denen alle Kinder & Jugendlichen eingeladen sind. Du möchtest keine Aktivität mehr verpassen? Dann trag dich für den Jugendnewsletter auf der Homepage www.alpenverein-oberstdorf.de/jugend/ ein. MTB-Touren für Jugendliche Am 10. April und 3. Mai, Treffpunkt um 15 Uhr vor dem Oberstdorf Haus. Gerne könnt ihr euch unter [email protected] anmelden.

FIRMENTURNIER 2019 Das Oberstdorfer Firmen-Eisstock-Turnier 2019 fand am 23. Februar im Oberstdorfer Eissportzentrum statt. Den neuen Wanderpokal stiftete dankenswerterweise der ­Vorjahressieger Maler Sieber GmbH. Die angetretenen Mannschaften spielten folgendes Ergebnis aus: Rang Mannschaft Punkte Quote Diff. EigenGegner 1 Moorweiher 22:6 2,161 108 201 93 2 FCO Oldies 21:7 1,706 72 174 102 3 Lohnkutscherei Blattner 18:10 1,818 81 180 99 4 Maler Sieber GmbH 18:10 1,674 87 216 129 5 Naturheilpraxis Ammann 17:11 1,628 81 210 129 6 Tennisplatz 16:12 1,789 90 204 114 7 Landgasthof Augustiner 16:12 1,341 42 165 123 8 Ingenieurbüro v. Linstow 16:12 1,083 12 156 144 9 Firma Wilhelm Geiger 15:13 0,917 -12 132 144

10 11 12 13 14 15

Darclub Check 170 12:16 1,000 0 132 Firma Batscheider 11:17 0,655 -57 108 Holzbau Geiger 10:18 0,695 -54 123 Golfclub Oberstdorf 9:19 0,515 -99 105 Schützenverein 7:21 0,559 -90 114 Firma Boxler 2:26 0,139 -261 42

132 165 177 204 204 303

----------------------------------------------------------------

Von links: Thomas Kricke (Veranstalter), Heinrich Ihle, vorne Rose Küst, hinten Andreas Michel, Rudolph Götzberger und Christoph Auer ­(Veranstalter)

----------------------------------------------------------------

16 | OBERSTDORFER VEREINE

MOTTO 2019: MITGESTALTEN Am 6. März traf sich die CSU Frauen Union um an ihrem Jahresprogramm zu feilen. Feststehende Termine:  Seniorennachmittag am 11. April, um 14.30 Uhr, im Johannisheim in Oberstdorf. Mit Musik, Gedichten, Sketschen und selbst gebackenen Kuchen und Torten.  Seniorenausflug am 13. Juni mit dem BRK-Haus der Senio­ren und dem Haus Herbstsonne, ASB. Fahrt zur Alpe Dornach zum vergnügten Nachmittag mit Kaffee und Kuchen.  „Helfertreff“ der Frauen im Mai. Termin wird noch bekannt gegeben.  „Frühstückstreff“ im Juli. Termin wird noch bekannt ­gegeben.  Kaffee- und Kuchenstand beim Gallusmarkt im Oktober. Erlös für soziale Zwecke.  Vorbereitung Kommunalwahl 2020, Erarbeitung von Vorschlägen für das Wahlprogramm des CSU-Ortsverbandes, Suche nach geeigneten Kandidatinnen/Kandidaten für den Gemeinderat.  Finanzielle Unterstützung bedürftiger Bewohner Senio-

renheim, kleine Finanzspritze für die Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Oberstdorf, Taschengeld für ­Kathrin. Diese Unterstützung wird möglich durch den Erlös des Kaffee- und Kuchenstands. Die Vorsitzende Irene Kraus erinnerte an den Weltfrauentag am 8. März und an die vielen Verbesserungen für die Frauen in Bezug auf die Gleichstellung in den letzten Jahrzehnten. Sie monierte aber auch, dass es immer noch keine Gleich­ berechtigung von Männern und Frauen gibt, beispielsweise bei Lohn und Gehalt. Noch immer seien die Frauen in der Politik unterrepräsentiert. Für Frauen sei es sehr schwer, bei Doppelbelastung von Beruf und Familie Zeit einzuplanen für politisches Engagement. Dazu sei es notwendig, Einrichtungen wie Krippe, Kindergarten, Schule so auszubauen, dass Familie und Beruf besser zu vereinbaren sind, etwa durch flexiblere Öffnungszeiten und bessere Bezahlung der ­Erzieherinnen und Erzieher. Nächstes Treffen: Donnerstag, 2. Mai, im Hotel Filser in Oberstdorf. Gäste sind herzlich willkommen.

GENERALVERSAMMLUNG DER OBERSTDORFER SCHÜTZEN Zu seiner letzten Generalversammlung begrüßte Schützenmeister Christian Raps die Bürgermeister Laurent Mies und Gerhard Schmid sowie zahlreiche Mitglieder des Vereins. Der Unterpächter von Spaten-Löwenbräu hat das Schützenhaus immer noch nicht geräumt, das Pachtende datiert auf den 31. März 2017. Der Schützenverein befindet sich weiterhin im Rechtsstreit mit dem Unterpächter der Brauerei. Bei den Teil-Neuwahlen stellte sich der Erste Schützenmeister Christian Raps nach 12-jähriger Amtszeit und insgesamt 35 Jahren in der Vorstandschaft nicht mehr zur Verfügung. Die Schützengesellschaft gewann mit Rosemarie Jenn erstmals eine Erste Schützenmeisterin. Wiedergewählt wurden: Schießleiter Luftgewehr Rudolf Willmann, Schießleiter KK Franz Schmid und Eugen Wucher, die Fähnriche Martin Dentler und Hans Scharl. Ehrungen 60 Jahre Mitgliedschaft: Meinrad Leis, Helmut Thaumiller und Margarete Wimmer 50 Jahre: Josef Schleich und Max Käufler 40 Jahre: Christine Berktold, Andreas Zint und Hans-Christoph v. Linstow 25 Jahre: Lukas Berktold, Felix Monschau und Markus Schraudolph. Die Verdienstnadel des Bayerischen Sportschützenbundes bekam Rosemarie von Linstow, das Abzeichen in Silber vom BSSB für Böllerschützen erhielten Hans Scharl, Franz Schmid und Rudolf Willmann. Das Ehrenzeichen in Gold vom Gau Oberallgäu wurde Rosemarie Jenn überreicht. Für ihren besonderen Einsatz, die Unterstützung ihres Mannes bei

s­ einen Aufgaben im Verein und für das Verfassen der Oberstdorfer Schützenchronik bis zurück ins Jahr 1490, wurde Margitta Raps zum Ehrenmitglied ernannt.

----------------------------------------------------------------

Von links: Hans-Christoph v. Linstow, Christine Berktold, Rosemarie v. Linstow, Margitta Raps, Christian Raps, Rosemarie Jenn, Meinrad Leis, Franz Schmid und Hans Scharl

----------------------------------------------------------------

Ehrung für Christian Raps durch den Bayerischen ­Schützenbund Beim 69. Schwäbischen Bezirksschützentag in Ursberg wurde Christian Raps für seine langjährige Tätigkeit als ­Erster Schützenmeister der Kgl. priv. Schützengesellschaft Oberstdorf mit der „Großen Ehrennadel“ des Bayerischen Schützenbundes geehrt. In den vergangenen 35 Jahren hat Christian Raps im Schützenwesen und für die sportliche Förderung des Schießens besondere Verdienste erworben. Überreicht wurde die große Ehrennadel durch den Ersten Landesschützenmeister Wolfgang Kink und den Ersten Bezirksschützenmeister Karl Schnell.

OBERSTDORFER | 17 VEREINE

GEBIRGSTRACHTEN- UND HEIMATSCHUTZVEREIN E.V. OBERSTDORF Jugendplattlergruppe Am Montag, 29. April, um 18.30 Uhr, an der Oybele-Festhalle, beginnen für alle Fehla und Buebe die Plattlerproben. Natürlich freuen wir uns auch auf Neuzugänge. Gerne stehen die Jugendleiter für Fragen zur Verfügung. Gruppenleiter: Tini, Werner

Historische Jugendtrachtengruppe Am Mittwoch, 8. Mai, um 18.15 Uhr, an der Oybele-Festhalle, beginnen für alle Fehla und Buebe die Trachtenproben. Natürlich freuen wir uns auch auf Neuzugänge. Gerne stehen die Jugendleiter für Fragen zur Verfügung. Gruppenleiter: Constanze Krumbacher, Magdalena ­Schraudolf, Ludwig Schraudolf

PEP – PALMESELPARTY Samstag, 13. April, in der Oybele-Halle Oberstdorf Die Schweizer Musikgruppe Fäaschtbänkler kommt nach Oberstdorf, um gemeinsam mit dem Riedberg Quintett ­musikalisch so richtig Gas zu geben. Insgesamt drei Musikgruppen werden am Samstagabend für beste Stimmung sorgen. Den Beginn macht der Musikverein Eichberg um 19 Uhr. Eine Stunde lang werden die Musiker im Rahmen ihrer Bierzelttour zu hören sein. Anschließend übernehmen die Jungs des Riedberg Quintetts die Bühne, bevor um 23 Uhr, zum Höhepunkt des Abends, die Fäaschtbänkler ihren Auftritt haben werden.

Alle Besucher der PalmEselParty erwartet ein grandioser Abend mit einem abwechslungsreichen Programm. Verschiedene Speise- und Getränkeangebote (inkl. CocktailBar) sorgen für das leibliche Wohl vor Ort. Kartenvorverkauf:  Blumen Marlies Diranko (Sonthofener Str. 15 in Oberstdorf)  Leder-Eberhart (Oststr. 18a in Oberstdorf) Tickets im Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 17 Euro Die Türen der Oybele-Halle öffnen am 13. April bereits um 18 Uhr für alle Besucher ab 16 Jahren (Ausweiskontrolle).

SKICLUB OBERSTDORF Mit dem letzten Rennen der Geiger-Cup-Langlaufserie, das traditionell in Oberstdorf stattfand, verabschieden sich die jungen Langlauf-Athleten des Allgäus (bis U13) aus der aktuellen Rennsaison. Der Skatingwettkampf startete am 16. März im Langlaufstadion Ried. Eine top hergerichtete Loipe mit anspruchsvollen Strecken von 1,5 km, 2 km und 3 km wartete auf die jungen Sportlerinnen und Sportler. Dabei mussten sie ihr läuferisches Können auf unterschiedliche Weise präsentieren: im Slalom, auf kurzen bis hin zu langen und steilen Anstiegen, in Kurven und rasanten Abfahrten an Burgstall und Egli. Obwohl bei den Jüngsten (U8 und U9) keine Zeitnahme erfolgte, standen sie in Kampfgeist und Courage den Älteren nicht nach. Die Nachwuchsläuferinnen und -läufer des SC Oberstdorf erzielten in allen Altersklassen hervorragende Ergebnisse. In der U10 siegte Korbinian Seiler vor Jonas Fritz. Mit ihrem sechsten ersten Platz konnte Lisabeth Molter ­souverän ihre Sieges­serie der Saison fortsetzen und Magdalena Porzig nutzte das Rennen, um ihren zweiten Podestplatz zu erringen. In der U11 kämpften sich Emil Gentner auf Rang 2 und Paulina Zinkl auf Rang 3. Luis Kirschner freute sich in der U12 über Platz 3. In der Altersklasse U13 liefen hinter Felix Bollwein (Oberstaufen) Cornelius Martin und Leo Dresler auf die nächsten Podestplätze. Bei den gleich­ altrigen Mädchen präsentierten sich Nele Schmitz mit

Platz 1 und Joana Müller mit Platz 3 in sehr guter Form. Amanda Paluka (U14) bestätigte mit Rang 1 ihre ausgezeichneten Resultate des Winters. Mit dem 3. Platz bei den Mädchen der U15 erreichte Katja Veit noch einmal ein tolles Ergebnis. Über die längste Strecke des Tages mit 6 Kilo­ metern dominierten die Läuferinnen des SC Oberstdorf und sicherten sich mit Germana Thannheimer (1.), Verena Veit (2.) und Lou Huth (3.) alle Podestplätze der U16/18. Leonard Paluka komplettierte die hervorragenden Ergebnisse dieser Altersklasse mit Platz 2. Mit den Ergebnissen aus Oberstdorf wurde gleichzeitig die Geiger-Cup-Serie beendet. Von den sechs Wettbewerben wurden der Athletiktest und die vier besten Langlaufergebnisse jeder Läuferin/jedes Läufers für die Gesamtwertung berücksichtigt. Der SCO erzielte durch die sehr gute kon­ tinuierliche ­Trainingsarbeit neben vielen persönlichen ­Bestleistungen folgende Podestplatzierungen: U10 Korbinian Seiler (2.), U11 Emil Gentner (1.) und ­Paulina Zinkl (2.), U13 Wendelin Gentner (2.) und Cornelius Martin (3.) und Nele Schmitz (3.), U14 Amanda Paluka (2.), U15 Kim Fischer (1.). Für die älteren Athletinnen und Athleten stehen noch einige Wettkämpfe auf dem Programm, bevor sie sich nach etwas Erholung wieder in die Aufbauphase für die kommende ­Saison begeben.

18 | OBERSTDORFER VEREINE

TURN- UND SPORTVEREIN OBERSTDORF E.V.

www.tsvoberstdorf.de/

NEU: YOGA beim TSV Oberstdorf Ab Anfang Mai bietet der TSV Oberstdorf zwei Yogakurse an. Kursleiterin ist Anna Hindelang, YOGA-Lehrerin aus Oberstdorf. Es werden zwei Kurse immer mittwochs angeboten: 17.00 – 18.00 Uhr – Jungstars, 10 bis 15 Jahre 18.30 – 20.00 Uhr – Offene Yogastunde für jedermann, ab 16 Jahren Der Kurs geht über 10 Stunden vom 8. Mai bis zum 24. Juli 2019 (nicht in den Pfingstferien) und findet in der Grundschulturnhalle in Oberstdorf statt. Mitzubringen sind eine Matte, eine Decke und ein Kissen. Anmeldung per E-Mail an: [email protected] Weitere Infos: www.tsvoberstdorf.de Kinder-Turn-Fasching Am 27. Februar lud der TSV Oberstdorf zu einem spaßigen Kinder-Turn-Fasching in die Grundschulturnhalle ein. Rund 80 Kinder mit Begleitung besuchten die Veranstaltung. Fetzige Musik und acht Stationen zum Turnen und Toben, das heiß begehrte Springen auf dem großen Trampolin sowie auch Dosenwerfen brachten die Halle an diesem Nachmittag

zum Beben. Ein herzliches Dankeschön an Ramona Besler Ölschlägel, Kathrin Demsky, Sigrun Müller für die gute Mitarbeit und Ania Brutscher für die Bewirtung mit Wienerle und Getränken an der Bar. Dankeschön auch an die Elternhelfer Katharina Gimenez Ovelar und Kamilla Seidel, ebenso auch an die OTG für ihre tatkräftige Unterstützung. So viele Kuchenspenden und Naschereien wurden von den Eltern mitgebracht. Ein herzliches Dankeschön auch hierfür. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Kleinkinderturnen zu Gute, das im Allgemeinen die Balance und Koordinations­ fähigkeit der Kinder fördert. Erfolgreich abgelegte Sportabzeichenprüfungen Im Jahr 2018 traten Guido Allgayer zum Sportabzeichen in Gold zum 35. Mal und Albert Titscher zum 30. Mal erfolgreich an. Das Sportabzeichen orientiert sich an den motorischen Grundeigenschaften Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Dabei kann aus den Sportarten Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen und Geräteturnen je eine Disziplin ausgewählt werden.

EISSPORTCLUB OBERSTDORF Curling: ECO dominiert U16-Meisterschaft in Baden Die Nachwuchsspielerinnen und -spieler des ECO holten bei der U16 Deutschen Meisterschaft in Baden-Hügelsheim erneut den Titel nach Oberstdorf. Den ersten Rang belegte die Spielgemeinschaft Oberstdorf/Füssen um Benny Kapp, Sebastin Heim (FÜS) sowie Felix Messenzehl, Johannes Scheuerl (ECO). „Wir freuen uns über den 1. Titel in unserer ersten gemeinsamen Saison“, sagte Felix Messenzehl, der mit dem Team bei der U21-DM bereits Silber gewinnen konnte. Das Spiel um Bronze gewann das ECO-Team um Julius Herzog, Konstantin Meyer, Joschua Bänziger und Felix Speiser gegen die Gastgeber aus Baden-Hills. Die Plätze fünf (Sara Messenzehl, Johanna Speiser, Elisa Scheuerl, Hanna Schmitz) und sechs (Sina Waltenberger, Carolina Abdel Halim, Emma Müller, Louisa Walther) gingen ebenfalls an den EC Oberstdorf. Die tollen Platzierungen des ECO sprechen für die hervorragende Nachwuchsarbeit im Oberallgäu. Eiskunstlauf: Beissmann holt Silber bei Kempen-Trophy Im Rahmen der 26. Kempen-Trophy hat Oberstdorfs Eiskunstlaufhoffnung Nathalie Beissmann im belgischen Turnhout die Silbermedaille in der Kategorie Senior Ladies gewonnen. 117 Athletinnen und Athleten gingen bei der ­Trophy an den Start. Beissmann gewann nach einem 4. Platz im Kurzprogramm die Kürwertung und verbesserte sich mit 82,39 Punkten auf den 2. Gesamtrang. Alle drei Pirouetten der Kür der ECO-Athletin waren Level vier und gehörten

somit der höchsten Schwierigkeitsstufe an. Die 18-Jährige musste sich lediglich der Schwedin Linnéa Strömberg geschlagen geben, die Rang eins im Kurzprogramm und Platz zwei in der Kür belegte und somit den Wettkampf mit 88,49 Punkten für sich entschied. Shorttrack: Fünf Medaillen, Seidel und Lüdtke Deutsche Meister Die Shorttracker des EC Oberstdorf haben im Rahmen der Deutschen Meisterschaften fünf Medaillen gewonnen. Die Olympiateilnehmerin Anna Seidel (Dresden) und Olympiateilnehmer Adrian Lüdtke (Rostock) krönten sich mit Siegen über alle Distanzen zu den neuen Deutschen Meistern. Luca Löffler überzeugte mit starken zweiten Plätzen über 500 und 1.500 Meter. In der Gesamtwertung platzierte er sich auf dem 3. Rang. Bei den A-Junioren nutze Robin Tenzer den Heimwettkampf. Mit Siegen über 1.000 und 1.500 Meter sowie einer Silbermedaille über 500 Meter, sicherte sich der 18-Jährige den Deutschen Meistertitel. Samuel Füssinger holte die Silbermedaille bei den Junioren C, nachdem er über alle Distanzen Zweiter wurde. Stefan Tenzer, Vizepräsident Shorttrack: „Wir sind sehr stolz auf die erfolgreiche Durchführung der Deutschen Meisterschaften und bedanken uns bei allen Unterstützern und ­Freiwilligen für die Hilfe. Dass unsere ECOler die Meisterschaften mit gleich fünf Medaillen beenden, macht dieses Wochenende zu einem Rundum-Erfolg. Besser geht es nicht!“

OBERSTDORFER | 19 VEREINE

ERFREULICHE MITGLIEDERENTWICKLUNG BEIM GOLFCLUB Vorstand mit großer Mehrheit im Amt bestätigt Am 22. Februar fand die Mitgliederversammlung des Golfclub Oberstdorf e.V. statt. Präsident Hans Baldauf war über eine steigende Anzahl von Mitgliedern im letzten Jahr begeistert, denn mit den vielen verkauften, kostengünstigen Einsteiger-Paketen wuchs auch die Zahl der ordentlichen Mitglieder im Club deutlich an. Thomas Ihle freut sich auf die Mitglieder und Gäste, die er als versierter PGA Professional ab dieser Saison kompetent betreuen wird und bietet im Mai Informationen zu den neuen Golfregeln an, die ab 2019 gelten. Vizepräsident Wolfgang Brühl berichtete von dringenden Renovierungsmaßnahmen im Bereich des Golfplatzes, als auch davon, dass die Pächterfamilie Müller Mitglieder und Gäste wieder in dieser Golfsaison kulinarisch verwöhnen wird. Michael Fischer stellte als Sportwart den neu gedruckten Turnierkalender 2019 vor. Er betonte, dass neben fünf ­tra­ditionellen, großen Turnieren und den bewährten 9-LochMonatspreisen erstmals eine neue „After-Work“ 9-Loch-­ Turnierserie stattfinden wird, das von einer örtlichen ­Brauerei gesponsert wird. Fischer lobte die tolle Leistung der Herrenmannschaft, die mit einem zweiten Platz die ­Ligasaison 2018 beendete.

Jugendwartin Susanne Zinner war stolz, dass seit vielen ­Jahren wieder ein Jugend-Allgäu-Cup auf der Gebrgoibe ausgerichtet wurde. Wegen des Erfolges im vergangenen Jahr wird es in 2019 wieder einen Bewerb in Oberstdorf geben. Neben kleinen Jugend-Events, wie dem Spaßturnier mit Grillen oder dem Trainingslager im Sommer, spielt der Nachwuchs am 8. September die Clubmeisterschaft ­zusammen mit den Erwachsenen. Schatzmeisterin Barbara Lacher präsentierte die positiven Zahlen des vergangenen Vereinsjahrs und legte einen ­ausgewogenen Haushaltsvoranschlag 2019 vor. Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden Vizepräsident Wolfgang Brühl, Sportwart Michael Fischer und Schatzmeisterin Barbara Lacher mit überwältigenden Stimmenergebnissen in ihren Ämtern bestätigt. Die Mitglieder zeigten dadurch, dass sie mit der Arbeit der Gewählten sehr zufrieden waren. Die Mitgliederversammlung beschloss einstimmig, Berufseinsteigern zwischen 19 und 27 Jahren eine vergünstigte Mitgliedschaft im Golfclub anzubieten. Am 1. Mai wird ab 10 Uhr die Golfsaison auf der Gebrgoibe mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück eröffnet und daher heißt es: „Herzlich willkommen“.

NEUER VORSITZENDER BEIM HEIMATMUSEUMSVEREIN Mitte März trafen sich die Mitglieder des Vereins Heimatmuseum Oberstdorf e.V. zu ihrer Jahreshauptversammlung. Auf der Agenda stand die Wahl eines neuen 1. Vorsitzenden. Albert Vogler, der dieses Amt elf Jahre lang bekleidete, trat nicht mehr an. Unter seiner Führung stemmte der Verein einige zukunftsweisende Projekte, wie beispielsweise den Ausbau des Dachbodens und die Einrichtung behinderten­ gerechter Toiletten, die Außensanierung des Museums, bei der die schöne alte Holzbalkenkonstruktion frei gelegt wurde und den Einbau einer neuen Gasheizung. Vogler zog eine erfreuliche Bilanz, bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen und den Mitgliedern für die unzähligen freiwilligen und ehrenamtlichen Stunden, die für die Umsetzung diverser Projekte geleistet wurden. „Es war mir nicht nur Pflicht und Aufgabe, sondern eine Freude und Herzensangelegenheit unser Erbe zu pflegen und zu erhalten“, resümierte der scheidende Vorsitzende und betonte, auch in Zukunft gerne helfen zu wollen. Zum neuen 1. Vorsitzenden für die kommenden zwei Jahre wählten die Mitglieder Hans Althaus, der bisher als Kassierer tätig war. Für dieses frei gewordene Amt stellte sich Martin Schmalholz zur Verfügung. In ihren Ämtern bestätigt ­wurden Matthias Häckelsmiller als Beisitzer und Hermann Althaus und Adalbert Schall als Kassenprüfer. Bürgermeister Laurent Mies überbrachte den Dank aus Gemeinderat und Verwaltung.

Er betonte, dass unser Oberstdorfer Museum auf ganz anschauliche und lebendige Weise erzählt, was Heimat ist und bedeutet. Zudem sei die vielfältige Ausstellung der Geschichte ein wertvoller Baustein im touristischen Angebot Oberstdorfs. Mies dankte den Mitgliedern des Vorstandes und allen Mitstreitern des Heimatmuseumsvereins „für das aktive Bemühen um Ursprung und Wurzeln unsere Heimat, dem Bewahren und Erlebbar machen unserer Geschichte“. Der Rathauschef übergab Albert Vogler zum Abschied ein Bild und dankte auch ihm persönlich für das intensive Bemühen um die Ortsgeschichte, die spürbar immer eine Herzenssache gewesen sei.

----------------------------------------------------------------

Von links: Alfons Thannheimer (2. Vorsitzender), Karl Schädler (Museums­pfleger), Albert Vogler (ehemaliger 1. Vorsitzender), Hans Althaus (neuer 1. Vorsitzender), Fritz Schlachter (Museumspfleger)

----------------------------------------------------------------

20 | OBERSTDORFER VEREINE

DIE BREITACHTALER LADEN EIN Ostertanz in Tiefenbach Am Ostersonntag, 21. April, ab 20 Uhr, laden die Plattler des Trachtenvereins Breitachtaler Tiefenbach in der Alpenrose Tiefenbach zum Tanzabend ein. Für die, die am zahlreichsten in einer Gruppe erscheinen, gibt es einen Meistpreis zu gewinnen. Zum Tanz spielen die Alpenspitz-Büebe sowie die Schneaggemoosar-Büebe. Eintritt 6 Euro, Einlass ab 18 Jahre – Ausweiskontrolle. Maifest Der G.T.E.V. Breitachtaler Tiefenbach lädt ein zum Maifest mit Maibaum­ aufstellung am Mittwoch, 1. Mai, ab 10 Uhr, in der Dorfmitte in Tiefenbach. Im Programm: Musikkapelle Burgberg zum Frühschoppen, nachmittags Starzlachschwung und Auftritte der aktiven Gruppen des Trachtenvereins. Der Eintritt ist frei. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Mit Kinderprogramm.

Vereinsjubiläum 100 Jahre Der G.T.E.V. Breitachtaler Tiefenbach e.V. feiert sein 100-jähriges Bestehen vom 24. bis 26. Mai 2019.  Freitag, 24. Mai 45. IG Wertungsplatteln, anschließend spielen die ­Schneaggemoosar-Büebe zum Tanz. Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.  Samstag, 25. Mai Oberkrainer Tanzabend mit Alpensound und Krainer Express Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr, Beginn 20 Uhr, Eintritt 12 Euro  Sonntag, 26. Mai 10 Uhr Feldgottesdienst und anschließender Frühschoppen mit der Musikkapelle Ottacker, ab 13.30 Uhr großer Festumzug von der Dorfmitte zum Festzelt, am Nach­ mittag sorgt die Musikkapelle Burgberg für gute Unterhaltung, anschließend musikalischer Festausklang mit dem Starzlachschwung. Weitere Informationen unter www.breitachtaler.de oder www.facebook.com/breitachtaler.

FAHRRADBASAR Unter dem Motto: „Alles, was rollt“ veranstaltet die Kolpingsfamilie Oberstdorf am zweiten Aprilwochenende ihren jährlichen Frühlingsbasar. Neben Fahrrädern in allen Größen werden auch Roller, Kinderwagen, Dreiräder, Inlineskates und „rollendes“ Spielzeug verkauft.

Warenannahme: 12. April, 17 bis 19 Uhr im Kolpinghaus, Obere Bahnhofstraße 10. Verkauf: 13. April, 10 bis 12 Uhr im Kolpinghaus Artikellisten und weitere Informationen unter www.kolpingoberstdorf.de in der Rubrik „Kolping Kinderkleider Bazar“.

VOLLER ELAN IN DIE SOMMERSAISON Neue Hundesportarten im Hundesportverein Oberstdorf Im Januar führte der Hundesportverein Oberstdorf seine ­Jahreshauptversammlung mit teilweiser Neuwahl des Vorstandes durch. Geehrt wurde Mariele Zobel für zehn Jahre Mitgliedschaft mit Vereinssilber. Ein großes Lob ging an Susanne Schweizer, die sich im vergangenen Jahr für die bayrischen Meisterschaften 2019 im Turnierhundesport und Rally Obedience qualifiziert hat. Die neue Vorstandschaft setzt sich zusammen aus Ludwig Topper (1. Vorsitzender, 1. Ausbildungswart), Markus Holzer (2. Vorsitzender, Ausbilder), Susanne Schweizer (Kassierin, Ausbilderin), Anton Scholl (Platzwart), Gertrud Gmeiner (1. Schriftführerin), Jennifer Wehrmann (2. Schriftführerin). Der Verein blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück und wendet sich mit Vorfreude der Sommersaison zu. So werden dieses Jahr zwei Begleithundeprüfungen (18. Mai, 5. Oktober), ein Turnierhundesportseminar am 4. Mai, sowie ein Rally Obedience Turnier am 2. Juni stattfinden. Zuschauer sind hierbei gerne gesehen.

Weitere Termine unter www.hundesportverein-oberstdorf.de. Der Übungsbetrieb wird im April starten, neue Gesichter mit Hunden egal welcher Rasse und Alter sind herzlich ­willkommen. Die Trainingszeiten sind mittwochs ab 18 Uhr, freitags ab 16 Uhr und samstags ab 14 Uhr.

----------------------------------------------------------------

Von links: Susanne Schweizer (Kassierin, Ausbilderin), Ludwig Topper (1. Vorsitzender, 1. Ausbilder), Jennifer Wehrmann (2. Schriftführerin), Anton Scholl (Platzwart), Markus Holzer (2. Vorsitzender, Ausbilder)

----------------------------------------------------------------

OBERSTDORFER | 21 VERSCHIEDENES

AUDI ARENA Auch während der Baumaßnahmen weiter für Besichtigungen geöffnet Die FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021 werfen bereits ihre Schatten voraus und die Umbaumaßnahmen in den Sportstadien haben begonnen. Auch in der Audi Arena wird es zahlreiche Maßnahmen geben. Die Besichtigung für Besucher und Gäste wird aber auch weiterhin möglich sein.

Auf einem leicht angepassten Weg für die Besucher können diese nicht nur weiterhin die imposanten Schanzenanlagen, sondern auch den Baufortschritt besichtigen und verfolgen. Aktuelle Infos unter www.audiarena.de.

WEITERBILDUNGSBERATUNG IN OBERSTDORF Das Thema berufliche Qualifizierung und Weiterbildung begleitet uns das ganze Berufsleben. Sei es bei der Berufswahl oder bei einer beruflichen Neuorientierung. Die Bereitschaft, sich weiterzubilden und fachlich immer auf dem aktuellen Stand zu sein, spielt heute eine große Rolle. Die Weiterbildungsberatung unterstützt Sie bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven und Bildungsmöglichkeiten, die zu Ihrer persönlichen Situation passen. Nutzen Sie die Möglichkeit zu einem persönlichen Bera-

tungsgespräch. Um Wartezeiten und Terminüberschneidungen zu vermeiden, wird um eine telefonische Voranmeldung unter 08321/667350 gebeten. Termine: 9. April, 14. Mai, 11. Juni – jeweils von 14 bis 16 Uhr Die Beratung findet in der Gemeindeverwaltung (Oberstdorf Haus), Prinzregenten-Platz 1, im 1. OG, statt. Susanne Gendner, Telefon 08321/667350, Mobil 0176/40442730, E-Mail: [email protected]

ÖFFNUNGSZEITEN WERTSTOFFHOF

ÖFFNUNGSZEITEN GRÜNGUTANNAHME OBERSTDORF

Montag – Donnerstag 15 – 17 Uhr Freitag 14 – 17 Uhr Samstag   9 – 12 Uhr

April 1. Mai

Wertstoffhof, Am Klingenbichl 2, Oberstdorf

mittwochs, 13.30 bis 16.30 Uhr geschlossen

Kontakt: Kompostieranlage, Rubinger Str. 31, Oberstdorf, Tel. 08322/911-168

Kontakt: www.zak-kempten.de/wertstoffhof-oberstdorf.html, Den Öffnungszeiten-Kalender finden Sie auch unter Tel. 0831/25282-36 oder -37 www.gemeindewerke-oberstdorf.de/produkte/kommunaledienste/kompostierungsanlage.html und http://www.markt-oberstdorf.de/einrichtungen/entsorgung

FAMILIENKALENDER Geburten 21.01.2019 Rico Heinle Eltern: Tina Kathrin Heinle, Nebelhornstraße 31, Oberstdorf, und Freitag Kutscheidt, QTA Val Do Gomes, Varzea de Candosa, Tabua, Portugal 11.02.2019 Tim Michael Vogg Eltern: Stephanie Vogg, geb. Rottenfusser, und Georg Wolfgang Vogg, Falkenstraße 23, Oberstdorf 17.02.2019 Finn Geiger Eltern: Julia Geiger, geb. Wirth, und Daniel Geiger, Wannackerstraße 4 a, Oberstdorf 18.02.2019 Vreni Magdalena Bickel Eltern: Sarah Bickel, geb. Leser, und Hannes Tobias Bickel, Roßbichlstraße 13, Oberstdorf

Sterbefälle 04.02.2019 Irene Fricker, geb. Hlous, Am Egg 9, Oberstdorf 04.02.2019 Maximilian Simbeck, Walserstraße 34, ­Oberstdorf 06.02.2019 Else Gertrud Seidel, geb. Jenneßen, ­Holzerstraße 17, Oberstdorf 07.02.2019 Robert Unger, Meyersoygasse 2 a, Oberstdorf 11.02.2019 Gerlinde Waltraud Heinz, geb. Züllig, ­Hermann-von-Barth-Straße 1, Oberstdorf 11.02.2019 Brigitta Josephine Walburga Schwarzer, geb. Müller, Holzerstraße 17, Oberstdorf 11.02.2019 Anna Dünßer, geb. Albrecht, Rechbergstraße 11, Oberstdorf 14.02.2019 Christel Gudrun Gaißer, geb. Henzler, ­Krappberg 3, Oberstdorf 26.02.2019 Hans Jäger, Holzerstraße 17, Oberstdorf

22 | OBERSTDORFER VERSCHIEDENES

FAHRFERTIGKEITSTRAINING „Könner durch Erfahrung“ 2019 für Motorrad und PKW Die Gebietsverkehrswacht Oberallgäu-Süd e.V. bietet ­folgende Termine für Motorrad und PKW in der Grünten– Kaserne in Sonthofen: Motorrad: 13. April, 27. April, 18. Mai PKW: 4. Mai, 25. Mai, 22. Juni, 3. Juli, 20. Juli, 21. September, 19. Oktober

Die Trainings beginnen jeweils samstags um 9 Uhr und enden gegen 13.30 Uhr. Gefahren wird mit dem eigenen Fahrzeug. Das Training ist kostenlos. Wenn es für Sie sinnvolle Erkenntnisse gebracht hat, sind wir für ein Trinkgeld dankbar. Das Training findet bei jedem Wetter statt. Eine rechtzeitige Anmeldung ist immer notwendig. Zum Teil sind die Termine von Gruppen vorbelegt. Infos und Anmeldungen unter Verkehrswacht, Peter Schad, Tel. 0171/8037860 oder E-Mail: [email protected]

SITZUNGEN DES M ­ ARKTGEMEINDERATES UND SEINER A ­ USSCHÜSSE Mittwoch, 10.04.2019 19.30 Uhr Marktgemeinderat Oberstdorf Haus, Raum Freibergsee

Dienstag, 30.04.2019 19.30 Uhr Finanzausschuss Oberstdorf Haus, Raum Freibergsee

Dienstag, 16.04.2019 19.30 Uhr Marktgemeinderat Oberstdorf Haus, Raum Freibergsee

Aktuelle Informationen und Änderungen des Termins oder Sitzungsortes finden Sie auch im Internet unter www.markt-oberstdorf.de/themen/ ratsinformationssystem.html.

OBERSTDORF BIBLIOTHEK Öffnungszeiten Die OBERSTDORF BIBLIOTHEK ist Montag bis Mittwoch von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem PKW stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

--------------------------

Ines Strohmaier

--------------------------

Erwärmte Moleküle – von Lübeck in die OBERSTDORF BIBLIOTHEK Ines Strohmaier begeisterte das Publikum bei der Lesung ihres Buches „Nach(t)denken“. Sie ist eine mehrfach aus­ gezeichnete Slam-Poetin und wurde von den Vorarlberger Nachrichten vor kurzem zu einer von 50 hervorstechenden Persönlichkeiten des Bundeslandes gewählt. Ihr gelingt es, ein Publikum aus allen Altersschichten mit einem kurzwei­ ligen und abwechslungsreichen Programm in ihren Bann zu ziehen und über das Zuhören hinaus sogar zum Mitmachen zu bewegen. Performative Sprachkunst von ganz erstaunlicher Qualität zeigte sie bei frei vorgetragenen Texten aus ihrem aktuellen Buch „Nach(t)denken“. Die 17-jährige Schülerin des Gertrudvon-le-Fort-Gymnasiums versprachlicht in abwechslungs­ reicher Weise Inhalte aus der Lebenswelt ihrer eigenen Generation wie beispielsweise die Versunkenheit in die „Social-Media-Welt“. Zudem reflektiert sie in ihren Texten

auch Erfahrungen scheiternder Beziehungen, wie die der ersten Liebe vor dem Hintergrund des immer schwierigen Verhältnisses von Nähe und Distanz (nach 2 Millionen Metern beginnt ein neues Leben!). In humorvoller, von leiser Traurigkeit durchdrungener Weise stellt sie sich dem Klischee „Früher war alles besser“, angelehnt an die Erinnerung an die eigene Kindheit. Überhaupt blitzt an manchen Stellen immer wieder persönliche Betroffenheit des lyrischen Ichs in der Kombination mit überraschenden Wendungen hervor, die den Zuhörern das Zwerchfell kitzelt: „Wäre ich eine Tiefkühlpizza, dann wäre heute mein Minderwertigkeitsdatum!“. Naive, aus dem unmittelbaren Gefühl entstandene kurze Texte wie das „Seifenblasenmännchen“, „Sonnenschein“ oder „Lappenlifestyle“ reihen sich an Übersetzungen ­walser-dialektalen Liedguts, wie „S’wilde Bächle“. Das Publikum kann spüren, dass sich hier nicht nur eine bereits deutlich fassbare rhetorische Kunstfertigkeit Bahn bricht, sondern dass auch ein zutiefst sympathisches, bei aller Weltoffenheit, heimatverbundenes philosophisches „Nach(t)denken“ zutage tritt. Als Zuhörer kann man diesen Gedanken manchmal nur mit Anstrengung, aber dennoch mit viel Freude nachkommen. Ein gelungener Abend einer begabten jungen Frau, deren Sprachbausteine und -moleküle wärmstens zu empfehlen sind!

OBERSTDORFER | 23 VERSCHIEDENES

IMPRESSUM Herausgeber: Markt Oberstdorf Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 08322/700-7000 www.markt-oberstdorf.de

Druck und Verlag, verantwortlich für den Anzeigenteil: EBERL MEDIEN GmbH & Co. KG Daniel Hartmann Kirchplatz 6, 87509 Immenstadt Fotobeiträge dieser Ausgabe: Markt Oberstdorf, privat, Bastian Morell, Ralf Lienert, Dominik Berchtold, Ines Wippel,

Konzept und Gestaltung: MS&P Creative Consultants GmbH www.ms-p.biz

2 Büros in Bürogemeinschaft ab 01.05.2019 zu vermieten. Spirits of Nature Moosweg 2 in Burgberg Telefon 08321/619465

Hans-Georg v. Linstow, Team Kindergarten St. Michael, EC Oberstdorf e.V., Agnes Schöll, DSS/sampics Titelfoto: Rubinger Oy Brunhilde Kirchhof

Der nächste OBERSTDORFER erscheint am Freitag, 3. Mai 2019. Beiträge bitte per E-Mail an [email protected] Der OBERSTDORFER wird ­ kostenlos an alle Haushalte in Oberstdorf verteilt.

Erscheinungsweise: monatlich

Verkaufe Landrover Sommerreifen (nur 2.000 km gefahren) – inkl. Original ROVER-Felgen! Preis VB. Kontakt: Oberstaufen, Telefon (08386) 9919509

VIELSEITIG · IDEENREICH · KREATIV

Mein Traum: Im Allgäu wohnen! Pensionierte, junggebliebene Beamtin Mitte 60 sucht kleines Haus, wohnen auf dem Bauernhof, oder evtl. 3-Zimmer-Whg. langfristig zur Miete. Telefon 07249/9556506

DAS BESONDERE KÜCHENSTUDIO IM OBERALLGÄU

87527 Sonthofen · Grüntenstraße 24 Tel.: 08321 - 9122 · Mail: [email protected]

Redaktionsschluss ist am Freitag, 12. April Anzeigenschluss ist am Mittwoch, 24. April, 12 Uhr

WIR BRINGEN FLIESEN IN EUER LEBEN!

N° 01 | 2017

Informationen für Mitarbeiter der Gemeinde Oberstdorf

N° 1

OBERSTDORFER Informationen für Bürger der Gemeinde Oberstdorf

Ihr Ansprechpartner für Anzeigenwerbung:

Telefon 08323 802-131

Ihr kompetenter Partner für Holzpellets. Ansprechpartner Stefan Köberle: Telefon 08321 / 6606-64, E-Mail: [email protected] oder kostenlos unter der Bestellhotline: 0800 5 611 111

[email protected]

NEUER TOURISMUSDIREKTOR + 20 JAHRE PHYSIOTHERAPIE + GEBETSWOCHE WINTERKONZERT + ERFOLGREICHE SPORTLER + NORDIC DAY + NORDIC RACE

EBERL MEDIEN w w w.eberl.de

DIE GROSSE MUSIKREVUE der 50er bis 80er-Jahre!

04.05.

ABBA • Dirty Dancing • ELVIS • Whitney Houston ton Udo Jürgens • Conny Francis • Elton John • PET TER ALEXANDER • Roy Black • Boney M • Frank Sinatra UVM... VM. M

OBERSTDORF - Oberstdorf Haus

TICKETS: Tourist Information im Oberstdorf Haus, Telefon: 08322-7002100

*

24 | OBERSTDORFER

Verbringen Sie entspannte Stunden in angenehmer Atmosphäre. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Weinstube Luitpold Luitpoldstraße 11 Oberstdorf Telefon 08322/9598595

Bistro Relax

25

Walserstraße 1 Oberstdorf Telefon 08322/7851

Gute Küche und erlesene Weine.

St ar te n Si e m i t un s i n de n F rü hl i ng unse re ätsta ge M o b il it und 5 ., 6 ., 2019 7 . A p r il

¾ testen Sie unsere große Auswahl an Scootern, Elektromobilen und Elektroantrieben ¾ Fachvorträge zur Sicherheit im Straßenverkehr (Freitag und Samstag 13 Uhr) ¾ a�rak�ve Angebote ¾ Ü bungsparcours Öffnungszeiten an unseren Mobilitätstagen Freitag 9 Uhr - 18 Uhr, Samstag 10 Uhr - 17 Uhr Sonntag 12 Uhr - 17 Uhr

S A N I T Ä T S H A U S

Hindelanger Str. 39 · 87527 Sonthofen Tel. 08321 676444-0 www.rehacenter-sonthofen.de · [email protected]

Folge uns bei Twitter @Malerbetrieb_MK

www.farbenzauber.de

08321-674895

NEUE ENERGIEN

BAD & LEBEN

HEIZTECHNIK

Im Steinach 35 87561 Oberstdorf

EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN.

IHR BA D. IHRE HEIZUNG. UNSER HANDWERK!

Seit 1910 Generalvertretung der Allianz-Versicherung Sonthofen, Blaichach, Oberstdorf | allianz-bernhard.de

FirmenFachAgentur TüV zertifiziert

T E L . 0 8 3 2 2 /9 6 7 2 0

WIR KÜMMERN UNS UM Erd-, Feuer-, See- & Naturbestattungen, Vorsorgeverträge, alle Formalitäten & Behördengänge. VERLASSEN SIE SICH AUF UNS.

87527 SONTHOFEN 87541 BAD HINDELANG info�bestattungen-�oel�e.de ���.bestattungen-�oel�e.de Grüntenstraße 17 Zillenbachstraße 3 Telefon 0 83 21. 8 55 69 Telefon 0 83 24 . 95 33 95

OBERSTDORFER | 25

Metzgerstr. 7 • 87561 Oberstdorf • Tel. 08322 – 4015371 Öffnungszeiten:

Oberstdorf

Mittwoch – Montag von 11 – 17 Uhr Dienstag von 10 – 17 Uhr

www.salzgrotte-oberstdorf.de

REINIGUNGSKRÄFTE

reithallenweg 16 +49(0)8322/1370

Mir winsched uib

Frohe Ostern!

für Ferienwohnung Wir suchen zuverlässige Reinigungskräfte, in der Regel Freitag bis Sonntag, gerne auch eingespielte Teams mit Erfahrung bei guter Bezahlung. Bitte bewerben Sie sich per Telefon oder WhatsApp. Wir antworten zeitnah. Objektteam Oberstdorf Telefon 0176/26622549

Genau meine Zeitung ! Zeitung! Wie, wo, wann ich will. Testen Sie die digitale Ausgabe Ihrer Heimatzeitung 2 Wochen kostenlos und unverbindlich. Die Belieferung endet automatisch. Bequem, mobil, aktuell, überall informiert.

Anzeigen sind Brücken zu neuen Kunden!

• Große Auswahl auf 3 Etagen • Möbelhaus WasleKG Mö GmbH & Co. KG

Eigene Schreinerei & Meisterbetrieb

Walserstraße 32 – 34 87561 Oberstdorf www.wasle.de

Telefon 0 83 22/46 32 Telefax 0 83 22/21 45

[email protected] www.sporthuber.com

Verkäufer/in (m/w/d)

Textilbereich Voll- oder Teilzeit Schuhe/Hartwaren/Verleih Voll- oder Teilzeit

Ausbildung

Verkauf/Kauffrau/-mann im Einzelhandel (m/w/d) Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung an uns oder kommen Sie persönlich vorbei: Intersport Huber | z. H. Markus Kober Nebelhornstraße 11 | D-87561 Oberstdorf | Telefon: +49 8322 5381

MEIN ALLGÄU. MEINE HEIMAT. MEINE ZEITUNG. Weitere Informationen und Bestellung: www. ihre-az.de/epaper I Telefon 0 83 23 / 802-161

26 | OBERSTDORFER

ORIGINALAUSSCHANK DES ALLGÄUER BRAUHAUSES

**** Unter neuer Leitung !!! **** Ostersonntag 21. April 2019

Dienstag 23. April 2019

Das Traditionswirtshaus in Oberstdorf eröffnet um 10 Uhr.

Wir feiern gemeinsam den „Tag des deutschen Bieres” ab 18.04 Uhr mit der Partyband ...

Offizielle Feier ab 19.04 Uhr mit der Liveband ...

HK-Werbung

.H UNI S

Oststraße 15 - 87561 Oberstdorf Drei Adressen in Oberstdorf mit dem besonderen Ambiente

ORIGINALAUSSCHANK DES ALLGÄUER BRAUHAUSES

www.wilde-maennle.de

OBERSTDORFER | 27

Fischessen

Traditionelles am Karfreitag.

Spezialitäten von

verschiedenen Fischen. Für alle, die

keinen Fisch mögen

ist auch gesorgt.

Küchenzeiten von 12.00 bis 14.00 Uhr und 17.00 bis 20.30 Uhr.

Der nächste OBERSTDORFER erscheint am 3. Mai 2019

Kirchstraße 3, 87561 Oberstdorf, Telefon 08322/97750

www.seitz-mayr.de

*auf gekennzeichnete Artikel.

Im Allgäu dAheIm ... und immer gut beraten! Ingo Steinkrauss

Verkaufsleiter 2627 Telefon: 08322 / 96 Erfüllen Sie sich Ihre Osterwünsche. In unserem Outlet-Store in Oberstdorf finden Sie Damen- und Herrenwäsche, Schönes für Tag und Nacht. Auf gekennzeichnete Artikel erhalten Sie bis zu 50% Rabatt. Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest und freuen uns auf Ihren Besuch. SPEIDEL GmbH Nebelhornstraße 10 87561 Oberstdorf

Seitz+Mayr GmbH + Co. KG

Seitz+Mayr GmbH + Co. KG

Seitz+Mayr GmbH + Co. KG

Illerstraße 19 87527 Sonthofen Telefon 08321 / 66560

Grüntenstraße 41 87527 Sonthofen Telefon 08321 / 661770

Poststraße 12 87561 Oberstdorf Telefon 08322 / 96260

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 09:00 - 18:00 Uhr Sa. 09:00 - 16:00 Uhr

VO 30.03 M . - 13. 04. 2019

www.1803.de

49,9 95 10.00 00mm

19,95

14,95

12,95

14,95 Gr. 98 - 152

Gr. 98 - 164

29,95

3F Farben

39,9 95 5

39,95