Oberstdorfer Naturgenuss

dichter Nebel die Oberstdorfer Bergwelt ein. Der würzige. Duft nach Pilzen und Laub zieht durch die Luft und wenn die Sonne die ersten wärmenden Strahlen ...
516KB Größe 4 Downloads 35 Ansichten
Wochenprogramm

10:30 uhr

14:00 uhr



dienstag 10:00 uhr



gästebegrüssung

(ca. 1,5 std.; kostenlos)

(ca. 2 std.; kosten: eur 5,-; ermässigt eur 0,-)

besuch der traditionellen handwerksbetriebe „holzschnitzer speiser“ (inkl. wanderung 2,5 std.) & „trachtenschneiderei übelhör“ * im wöchentl. wechsel (start: übelhör)

13:45 uhr

geführte e-biketour in die ortsteile und einkehr mit michael groh *





(ca. 3 std.; inkl. e-bike; kosten: eur 25,- ; ermässigt eur 20,-)

19:15 uhr

hausrezepte „für jedes zipperle a mittele“ mit cornelia bader *

mittwoch 10:00 uhr

herbstkräuterwanderung & kräuter küche mit elisabeth andreas-arnold

13:30 uhr

besichtigung turbinenhaus des wasserkraftwerks am faltenbach





(1,5 std.; kosten: eur 15,-; erm. eur 10,-)

(ca. 3 std.; kosten: eur 20,-; ermässigt eur 15,-)



(kosten: eur 5,-; erm. eur 0,treffpunkt: turbinenhaus mühlenbrücke)



15:00 uhr

rückenvital mit carina püschel *



17:00 uhr

ernährungsoptimierung mit c. püschel *



19:30 uhr

(1 std.; kosten: eur 15,-; erm. eur 10,-) (1 std.; kosten: eur 15,-; erm. eur 10,-)

naturvorträge allgäu von und mit regine willinsky bzw. peter nowotny (ca. 1 std.; kosten: eur 8,-; erm. eur 5,-) 3. / 10. / 17. oktober: frau willinsky 24. und 31. oktober: herr nowotny

18:30 uhr

vortrag imkerin maria hornik

freitag 11:30 uhr

kulinarische genussfahrt mit dem oberstdorfer marktbähnle *

sonntag 30.09.



ortsführung oberstdorf

(ca. 4 std. (speiser). bzw . 1 std. (übelhör); kosten: eur 5,-; ermässigt eur 0,-).

„yoga leicht gemacht“ mit petra schätzler *

Das

genussvollste

kosten: eur 5,-; ermässigt eur 0,-)

naturerlebnis.

(1 std. ;kosten: eur 15,-; ermässigt eur 10,-)

(1 ,5 std. ;kosten: eur 8,-; ermässigt eur 5,-)

(ca. 5 std.; kosten: eur 39,50)

Rahmenprogramm





17:00 uhr



www.oberstdorf-naturgenuss.de montag

wanderung & käsereiführung besler´s schwand (rückkehr 17 uhr,



kosten wie angegeben. ermässigte preise für oberstdorfer gäste mit allgäu-walser-card & einheimische. grundsätzlich keine anmeldung erforderlich. bei veranstaltungen, die mit einem * gekennzeichnet sind, ist es notwendig, dass sie sich aufgrund der mindest-teilnehmerzahl spätestens 1 tag vorher ihre karten in der tourist-information im oberstdorf haus (kartenvorverkauf, tel. 08322 / 700-290) sichern. treffpunkt aller veranstaltungen ist - sofern nicht anders angegeben - das oberstdorf haus / foyer. achtung: keine veranstaltungen an den beiden feiertagen 03.10. und 01.11. (ausgenommen herbstkräuterwanderung). änderungen vorbehalten. informationen zum programm erhalten sie auch im oberstdorf magazin und unter



donnerstag 10:00 uhr

mittwoch & sonntag

auftaktveranstaltung: kneippaktionstag und 13. bauern- und käsemarkt mit verkaufsoffenem sonntag (ab 11 uhr, zentrum oberstdorf)

03.10. (11 uhr) konzert der blasmusik mit der 14.10. (20 uhr) musikkapelle oberstdorf



(oberstdorf haus)

donnerstag 04.10.

götz alsmann mit seinem programm „in paris“

mittwoch 10.10.

peter orloff und die schwarzmeer kosaken

freitag 12.10.

oberstdorfer abend (o´dorfer trachtenverein , historische trachten- gruppe & schuhplattlergruppe)

mittwoch 24.10.

„isa huimat“ mit den jugendgruppen des trachtenvereins oberstdorf







75 Jahre Heilklimatischer Kurort

(20 uhr, oberstdorf haus)

Oberstdorfer Naturgenuss - mit allen Sinnen erleben

29. september bis 04. november 2012

(20 uhr, oberstdorf haus)

(20 uhr, oberstdorf haus)

(19 uhr, oberstdorf haus)

Der Herbst ist eine besonders reizvolle Jahreszeit in Oberstdorf. Denn dann treibt es nicht nur die Natur bunt, sondern auch das Rotwild. Ende September/ Anfang Oktober erleben Sie mit etwas Glück bei Einbruch der Dämmerung auf Waldlichtungen die Paarungszeit der Hirsche hautnah! Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn der Brunftschrei der sonst so scheuen Hirsche in den Oberstdorfer Tälern hallt. Damit die Tiere nicht gestört werden, bitten wir Sie, sich ruhig zu verhalten und die Wege nicht zu verlassen. Bildnachweis: tourismus oberstdorf, petra schumacher, photographie monschau fotolia (friedrich hartl; exquisine) simone gunst (www.mediavia.de)

Der Herbst hält Einzug in die Berge. Genau jetzt ist die Zeit zum Träumen und Genießen, denn nun schmückt sich die Natur mit einem besonders bunten Kleid. Am frühen Morgen ist die Luft glasklar und erfrischend, oft hüllt noch dichter Nebel die Oberstdorfer Bergwelt ein. Der würzige Duft nach Pilzen und Laub zieht durch die Luft und wenn die Sonne die ersten wärmenden Strahlen über die Berge schickt, der glitzernde Raureif auf den Wiesen langsam verschwindet, leuchten unsere Laubwälder in allen Farben: von flammend rot bis strahlend gelb. Wildromantische Täler, imposante Gipfel, die unter dem tiefblauen Himmel zum Greifen nah erscheinen, silbrige Bäche und tiefgrüne Seen: beeindruckende Herbstimpressionen, die Sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Tauchen Sie ein in die leuchtend bunte Bergwelt – mit unserem einzigartigen „Naturgenuss“-Programm.

Das

oberste im Allgäu

Die Idee Die Natur in Oberstdorf und seinen Tälern bietet eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen. Vor allem im Herbst ist nicht nur die Berg- und Pflanzenwelt äußerst reizvoll. Viele andere Themen machen die bunte Jahreszeit besonders interessant: Da ist das beeindruckende Schauspiel der Hirschbrunft, die außergewöhnlichen Obheiter-Tage (Nebel im Tal, strahlender Sonnenschein auf den Bergen) und nicht zuletzt die Kulinarik: Auf dem Berg die letzten Heidelbeeren auf der Zunge zergehen lassen oder erlesene Wildspezialitäten und einen edlen Tropfen Wein dazu genießen. Der „Oberstdorfer Naturgenuss“ bietet ein stimmiges Wochenprogramm, das auf den Themen Wissen & Entdecken, Kulinarik & Genuss und Bewegung & Gesundheit basiert.

Das Programm montags

heißen wir Sie vormittags persönlich bei unserer Gästebegrüßung mit Bildvortrag im Oberstdorf Haus herzlich Willkommen und geben Ihnen interessante Informationen für Ihren Oberstdorf-Urlaub an die Hand. Welches ist die älteste Gasse Oberstdorfs? Woher hat der „Frohmarkt“ seinen Namen? Nachmittags erzählt Ihnen unser Wanderführer bei einer Ortsführung Anekdoten und zeigt Ihnen historische und touristische Sehenswürdigkeiten.

dienstags dürfen Sie noch echtes Handwerk erleben. Im wöchentlichen Wechsel öffnen die Traditions-Handwerksbetriebe „Trachtenschneiderei Übelhör“ und der Oberstdorfer Holzschnitzer Klaus Speiser ihre Werkstatt-Türen für Sie. Die Besichtigung der Holzschnitzerwerkstatt ist mit einer kleinen Wanderung verbunden.

Am frühen Nachmittag nimmt Sie Michael Groh mit auf Tour. Gemütlich geht es mit den E-Bikes (= Elektroräder) über den Wiesenweg nach Rubi, Reichbach, Schöllang und nach einer gemütlichen Kaffeepause zurück über den Illerdamm und den Illerursprung, über die Burgkirche und Rubi zum Ausgangspunkt. Sie wollten schon immer mal wissen, wie altbewährte Hausmittel gemacht wurden und zum Teil auch noch gemacht werden? Frau Cornelia Bader zeigt es Ihnen beim abendlichen Workshop „Hausrezepte: Für jedes Zipperle a Mittele“. Übersetzt: Für jedes „Wehwehchen“ ein Mittel.

mittwochs nimmt Sie Natur- und Landschaftsführerin Elisabeth AndreasArnold mit auf Entdeckungstour. Bei einer kleinen Herbstkräuterwanderung erfahren Sie, welche Früchte lecker schmecken

donnerstags wandern wir gemütlich in der Gruppe hinauf zum idyllisch gelegenen Weiler „Schwand“ am Freibergsee. Dort erwartet Sie in der Hofsennerei „Besler´s Schwand“ bereits der Senn zu einer spannenden Käsereibesichtigung. Schauen Sie ihm bei seiner Arbeit über die Schulter und erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes zur Käseherstellung nach alter Tradition. Yoga ist weit mehr als nur ein Gymnastikprogramm. Viele Übungen sind Grundlagen der Krankengymnastik. Gesundheitsberaterin Petra Schätzler verhilft Ihnen mit „Yoga leicht gemacht“ zu mehr Gelassenheit, Lebensfreude und Leistungsfähigkeit. Donnerstag Abend wird Sie die Oberstdorferin Maria Hornik, seit 65 Jahren Imkerin mit Leidenschaft, bei ihren Vorträgen über die Entwicklung des Bienenvolkes und das Leben im Bienenstock begeistern.

und vieles mehr über unsere heimische Wildkräuterwelt. Beim anschließenden Workshop probieren Sie sich gemeinsam durch die Köstlichkeiten des Herbstes. Sie erfahren allerlei Wissenswertes über die Verarbeitung der Kräuter, Früchte und Beeren. Nachmittags steht dann das Thema „Regenerative Energien“ im Mittelpunkt. Durch die Stromerzeugung mit regenerativer Energie werden in Oberstdorf ca. 50% des Strombedarfs gewonnen. Die Profis der Energieversorgung Oberstdorf erklären Ihnen bei einer Turbinenhaus-Besichtigung an der Mühlenbrücke die Abläufe des Wasserkraftwerks am Faltenbach. Weiter geht es um 15 Uhr unter dem Motto „Kleiner Einsatz, große Wirkung“ mit „Rücken-Vital“ und um 17 Uhr mit der „Ernährungsoptimierung - keine Diätverbote, keine Quälerei!“ mit Carina Püschel. Um 19:30 Uhr laden Sie Regine Willinsky, Fachberaterin für Umweltbildung an Schulen, zum Vortrag „Alpenblumen“ bzw. Peter Nowotny, einer der besten Allgäukenner und selbst Bergsteiger zum Vortrag „Unser schönes Allgäu zu den vier Jahreszeiten“ ins Oberstdorf Haus ein.

freitags Den Höhepunkt der Aktionswochen bildet die kulinarische Genussfahrt. Dabei chauffiert Sie das Oberstdorfer Marktbähnle komfortabel von Restaurant zu Restaurant, wo Ihr Gaumen bei einzelnen Gängen mit feinsten regionalen Spezialitäten verwöhnt wird. So können Sie neben den kulinarischen Köstlichkeiten auch noch die wunderschöne Landschaft der Oberstdorfer Ortsteile genießen. 11:30 Uhr 12:30 Uhr 13:30 Uhr 15:30 Uhr 16:30 Uhr

Aperitif & Häppchen Vorspeise Hauptspeise Kaffee/Kuchen Abschlussgetränk

Oberstdorf Haus Gasthof Rubihorn Restaurant-Café Alpenrose Gasthof Breitachklamm Oberstdorf Haus