oberstdorf magazin

Ich bin dein Lotse, ich bin dein Mann, bin deine Schwester. Lehn' dich an ...... Karl Geiger heim, die nicht nur zwei Goldmedaillen mit der Mann- schaft und im ...
13MB Größe 0 Downloads 492 Ansichten
1,50 € | Für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card und für Einheimische kostenlos.

OBERSTDORF MAGAZIN Informatives und Wissenswertes rund um Oberstdorf

Ostern in Oberstdorf 24. Oberstdorfer Osterspiele Veranstaltungen

DAS

OBERSTE IM ALLGÄU

AUSGABE 4 | 29.3. bis 26.4.2019

5%

RABATT conta wäsche

auf

BHs in Größen von

70A – 105 H

Einzulösen in unserem Herstellerverkauf in Oberstdorf.

wir beraten sie gerne

i

REDUZIERTE WARE AUSGESCHLOSSEN.

SEIT 1920

fertigen wir mit schwäbischer Sorgfalt und dem höchsten Anspruch an Material und Verarbeitung Textilien, die die Haut berühren.

-CON-TA- HERSTELLERVERKAUF Weststraße 20 87561 Oberstdorf T 0 83 22 987 69 80

om direkt vt hers eller

ÖFFNUNGSZEITEN MO – FR 9 – 18.30 Uhr SAMSTAG 9 – 13 Uhr

WWW.CONTA-SHOP.DE

INHALT Highlight Ostern in Oberstdorf 24. Oberstdorfer Osterspiele

4 8

Aktiv

Nach dem Skifahren die Sonne genießen – dafür ist jetzt die beste Jahreszeit.

Liebe Gäste, liebe Oberstdorfer, jetzt sind die Sonnengenießer dran! Freuen Sie sich auf Sonnenskilauf zum Saisonfinale in den Oberstdorfer Skigebieten. Auch die Natur der Allgäuer Alpen erwacht jetzt wieder aus dem Winterschlaf. Die Tage werden länger, die Vögel zwitschern fröhlich und freuen sich über wärmende Sonnenstrahlen. Es blühen bereits die ersten Frühlingsblüher: Krokusse, Schneeglöckchen, Winterlinge, Märzenbecher und Blausternchen. Wandern Sie auf Entdeckerspuren. Lassen Sie sich von dieser Frühlingsblüte in den Oberstdorfer Tälern verzaubern. Das weckt die Lebensgeister und regt die Vitalkraft an. Neben den blühenden Naturerlebnissen erwarten Sie auch besondere Veranstaltungen im Gäste- und Kinderferienprogramm. Die kleinen Oberstdorfer Gästekinder freuen sich mit N ­ ordi bei den Oberstdorfer Osterspielen auf ein kunterbuntes Erlebnisprogramm. Mit Spiel und Spaß sorgen wir für Abwechslung und gute Laune. Und für die Naturliebhaber gilt: Genießen Sie die Oberst­ dorfer Natur in vollen Zügen. Atmen Sie tief durch, die frische Luft und die natürlichen Gerüche der aufblühenden Landschaft regen alle Sinne an. Wir laden Sie ein zu einer gemeinsamen Wanderung mit unseren erfahrenen Wanderführern zu den Lieblingsplätzen. Betrachten Sie Oberstdorf einfach einmal aus einer anderen Perspektive. Leihen Sie sich in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus eine Olympus-Kamera und gehen auf eigene Fotopirsch. Erleben Sie IHR Oberstdorf – mit vollem Herzen! Ihre Petra Genster Gästedirektorin Oberstdorf

Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Quartiervermittlung für 1,50 € erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise ­vorbehaltlich Änderungen. Freitag, 26. April 2019, erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.

Wandertipp: Ins wildromantische Oytal Wanderprogramm Startschuss für Oberstdorf 2021 offiziell gefallen Großer Empfang für die WM-Helden Der große Sprung Werner Schuster tritt als deutscher Bundestrainer zurück 54. Jugendcup wieder in Oberstdorf 20. Gebirgstäler-Halbmarathon Eingeschränkte Öffnungszeiten

Veranstaltungskalender

12 13 16 17 18 19 20 21 22 25

Kultur Kunsthaus Villa Jauss Haus Bonatz „… und oben wohnen Engel“ Falsche Wimpern – echte Musik Sara Niemietz & Snuffy Walden Zum zweiten Mal Oberstdorfer Volksmusiktage Damals …

34 34 35 35 39 40 41

Vital Neue Therme Oberstdorf Inner processing picture – Intuitive Malerei mamaFIT

42 43 43

Oberstdorf Gästeehrungen Ehrentafel und Medaillenspiegel Die Mutter der Kompanie sagt „Servus“ Zämed duss – die Rad- und Wandersaison beginnt Für die Landwirte beginnt das große „Aufräumen“ Barrierefreie Beratung bei Tourismus Oberstdorf Für treue Oberstdorf-Gäste gibt es die Ehrengastkarte Holen Sie sich die kostenlose Oberstdorf-App! 

44 45 46 47 48 49 49 49

Notizen WLAN-Hotspots Allgäunah OBERSTDORF BIBLIOTHEK Urlaubskarte Bus und Bahn in Oberstdorf Hundetoiletten/Tütenspender

50

A bis Z 

52

50 50 51 51

Impressum Herausgeber

Gestaltung

Fotografie

Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 0 83 22 / 700 - 0 Fax 0 83 22 / 700 - 2099 [email protected] www.oberstdorf.de

rta.design GmbH www.rta-design.de

Titelfoto: Eren Karaman

Druck

Archiv, Photographie Monschau (www.photographie-monschau.de), Petra Schumacher, Tourismus Oberstdorf, Eren Karaman, Elena Alger, Dominik Berchtold, Skiclub Oberstdorf, Alex Fuchs (fuxografie.de), Alexander Rochau, Peter's Laufseite, Fotolia, Ralf Lienert

EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt Inhalt

3

OSTERN IN OBERSTDORF

Frühestens am 22. März und spätestens am 25. April In diesem Jahr müssen wir auf das Osterfest lange warten, bis zum 21. April. Die Ursache liegt nicht an den Oberstdorfer Touristikern, sondern am Mond, genauer gesagt am Frühlingsvollmond, und der spielt nach den alten Kirchenregeln in diesem Jahr nicht so mit wie üblich. Astronomisch betrachtet war eigentlich am Mittwoch, 20. März, Frühlingsanfang und einen Tag später der erste Vollmond im Frühling. Nach der alten Regel zur Berechnung des Osterdatums hätte am folgenden Sonntag (24. März) Ostern sein können – als Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. Doch Ostern 2019 ist erst am 21. April – nach dem zweiten Frühlingsvollmond am 19. April. Was stimmt da nicht? Ostern ist ein bewegliches Kalenderfest. Es pendelt Jahr für Jahr zwischen dem 22. März als frühestem und dem 25. April als spätestem Termin. Zur Bestimmung des jeweils gültigen Datums wurden bereits im Jahr 325 auf dem Konzil von Nicäa drei Kriterien festgelegt: der Frühling, der Vollmond und der jeweils nächste Sonntag. Dabei wurde der Frühlingsanfang mit dem 21. März fest definiert. Damit war der erste Frühlingsvollmond einen Tag zu spät dran, um uns ein sehr frühes Osterfest zu bescheren. An den Oberstdorfer Bräuchen rund um die Fasten- und Osterzeit ändert das Kuriosum in diesem Jahr jedoch nichts. Einmal im Jahr kommt am Palmsonntag der historische Palmesel aus dem Jahr 1729 von der Loretto-Josefskapelle in die Pfarrkirche am Marktplatz zurück, wo in früheren Zeiten sein angestammter Platz war. Dieser Palmesel stammt vom berühmten Oberstdorfer Bildhauer Franz Xaver Schmädl, der am 1. November 1705, also vor gut dreihundert Jahren, hier in Oberstdorf geboren wurde. Die Wirren der Säkularisation Anfang des 19. Jahrhunderts konnte der Palmesel nur mit Müh und Not überstehen, ebenso den großen Brand von

Oberstdorf, wo er in der verheerenden Nacht vom 5. auf den 6. Mai 1865 in der benachbarten Seelenkapelle stand, die vom Feuer verschont blieb. Mit einer großen Palmprozession von der Grundschule zur Pfarrkirche treten die Oberstdorfer Katholiken am Palmsonntag in die Karwoche ein und feiern so den Einzug Jesu in die Stadt Jerusalem. Währenddessen verwandelt sich die Josefskapelle draußen in Loretto in eine „Heilig-Grab-Kapelle“. Ab Karfreitag ist dort das Heilige Grab zu sehen, das an das bittere Leiden und Sterben Jesu, an seine Grablegung und an seine Auferstehung erinnert. Am Karfreitag und am Karsamstag kommen viele Einheimische und Urlaubsgäste den ganzen Tag in die Heilig-Grab-Kapelle zum stillen Gebet und denken an den Tod und die Grablegung Jesu. Ab dem Ostersonntag findet manch einer auch den Weg in die älteste der drei Lorettokapellen, in die Appachkapelle mit der eindrucksvollen Holzfigur des Auferstandenen aus dem 17. Jahrhundert. Das Oktogon (Achteck) der Appachkapelle ist ein österliches Zeichen: Der Sonntag ist der erste und achte Tag der Woche zugleich.

„Aloha from Hell“ Ein Gruß aus der Hölle. Auf Facebook. Gepostet von einer, der es wirklich dreckig geht. Unter ihr Bild schreibt sie: „Bei mir ist es sehr still. Ich liege nun bald zwei Wochen mit Grippe flach. Danke an den lieben Menschen, der mich letzte Woche zum Arzt gebracht hat. Denn ich war nicht mehr in der Lage dazu. So bin ich noch bis Ende kommender Woche krankgeschrieben. Das Bild ist kein ganz aktuelles, das will keiner sehen.“ Einer wollte das Bild sehen. Hat nicht weggeschaut. Ist in die „Hölle“ gegangen. Hat die Kranke mehr oder weniger zum Arzt getragen. Weil die Hölle auf Dauer auch keine Lösung ist. Er tut, was Reinhard Mey besingt: Ich bring' dich durch die Nacht, ich bring' dich durch die rauhe See. Ich bring' dich durch die Nacht, ich bringe dich von Luv nach Lee. Ich bin dein Lotse, ich bin dein Mann, bin deine Schwester. Lehn' dich an, ich bin der Freund, der mit dir wacht. Ich bring' dich durch die Nacht. Ich danke Gott für jeden Menschen, der mit mir und für mich durch die Hölle geht. Der mit mir aushält. Nächte durchwacht. Zuhört und mit mir Stoßgebete zum Himmel schickt. Schweigt und hofft, dass noch nicht aller Tage Abend ist. Der aufsteht und mich trägt. Vielleicht sogar auf Händen. Die Bibel erzählt, dass Jesus solch einen Menschen hatte. Josef von Arimathäa bringt Jesus durch die Nacht. Jesu Todesnacht. Josef 4

Highlight

nimmt Jesus vom Kreuz. Trägt ihn. Bettet ihn in einem nagelneuen Grab. Was Josef tut, ist ihm eine Herzensangelegenheit. Johann Sebastian Bach lässt Josef von Arimathäa am Ende der Matthäuspassion davon singen: „Mache dich, mein Herze, rein. Ich will Jesum selbst begraben. Denn er soll nunmehr in mir, für und für, seine süße Ruhe haben.“ Mir gefällt dieser fromme Wunsch. Ich will ihn zu meiner Herzensangelegenheit machen. In mir soll dieser Jesus ruhen. Also der, der für andere immer durch die Hölle gegangen ist und ihnen den Himmel erschlossen hat. Der das sicher auch für mich tun würde. Das glaube ich. Der soll in mir ruhen, der am Ende seiner Todesnacht von sich sagt: „Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.“ Für diesen Jesus will ich einstehen. Nachtlotse, Nachtwächter sein. Ausgestattet mit seinen Schlüsseln will ich die Nacht zum Tag machen. Die Hölle schließen und den Himmel eröffnen. Ich wünsche mir, dass mindestens eine auf Facebook postet: „Aloha from heaven“. Weil die Hölle geschlossen ist. Seien Sie behütet und getragen in all Ihren Nächsten und an allen Tagen. Ihr Roland Sievers, evangelischer Pfarrer in Oberstdorf

Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf: Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern Sonntag, 14. April – Palmsonntag

Samstag, 20. April – Karsamstag

19.15 Uhr Tiefenbach

Pfarrgottesdienst zum Palmsonntag

Stilles Gedenken des toten Heilands im Grab

19.15 Uhr Schöllang

Segnung der Palmzweige beim Feuerwehrhaus, anschl. Palmprozession zur Kirche, dort: Pfarrgottesdienst zum Palmsonntag

18.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Laudes, Aussetzung des Allerheiligsten im Heiligen Grab, ­tagsüber Stille Anbetung

19.30 Uhr 10.15 Uhr Oberstdorf 10.30 Uhr 10.30 Uhr

Segnung der Palmzweige bei der Grundschule, anschl. Palmprozession zur Kirche, dort: Pfarrgottesdienst zum Palmsonntag mit Kinderpassion, gleichzeitig Klein-Kindergottesdienst im Johannisheim

17.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Vesper, Einsetzung 20.00 Uhr Tiefenbach

Osternachtfeier mit Segnung der ­Osterspeisen

20.30 Uhr Schöllang

Osternachtfeier mit Segnung der ­Osterspeisen

Sonntag, 21. April – Ostersonntag

17.00 Uhr Oberstdorf

Passionskonzert

Hochfest der Auferstehung des Herrn. In allen Gottesdiensten am Vormittag werden die Osterspeisen gesegnet.

19.00 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe

15.00 Uhr Oberstdorf

Feier der Osternacht: Lichtfeier, ­Wortgottesdienst, Taufwasserweihe, Eucharistiefeier

10.30 Uhr Oberstdorf

Hochamt (Chor und Orchester: W. A. Mozart: Orgelsolomesse)

Montag, 15. April 17.15 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe

19.00 Uhr

Vespergebet in der Agneskapelle ­(Pfarrhaus)

Dienstag, 16. April 15.00 Uhr Oberstdorf

Rosenkranz

18.00 Uhr Tiefenbach

Winkelkapelle-Rosenkranz

19.00 Uhr Loretto

Hl. Messe

19.00 Uhr Schöllang

Gelegenheit zur Osterbeichte

19.00 Uhr Tiefenbach

Gelegenheit zur Osterbeichte im Pfarrhof

Mittwoch, 17. April – Tag der Ewigen Anbetung 17.00 Uhr

Aussetzung des Allerheiligsten und Rosenkranz

17.30 Uhr

Betstunde des Frauenbundes

18.00 Uhr

Stille Anbetung und Gelegenheit zur Osterbeichte

19.00 Uhr

Sakramentaler Segen, anschl. Hl. Messe, bei Bedarf nach der Messe noch ­Gelegenheit zur Osterbeichte

Donnerstag, 18. April – Gründonnerstag

10.30 Uhr Oberstdorf Johannisheim: Kinder-Wortgottesdienst 18.00 Uhr Krankenhaus

Hl. Messe

19.00 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe

Montag, 22. April – Ostermontag 19.15 Uhr Tiefenbach 19.30 Uhr Schöllang

Hochamt

10.30 Uhr Oberstdorf

Hochamt

14.00 Uhr

Emmausgang, Treffpunkt: Loretto (für Familien)

17.00 Uhr Tiefenbach

Dankandacht für die ­Erstkommunionkinder

19.00 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe

Dienstag, 23. April 15.00 Uhr Oberstdorf

Rosenkranz

18.00 Uhr Tiefenbach

Winkelkapelle-Rosenkranz

19.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Hl. Messe

Gedächtnis des Letzten Abendmahles und der Todesangst Christi

Mittwoch, 24. April

11.30 Uhr Lorettokapelle Gästeseelsorge: Mittagsgebet zum Gründonnerstag

Donnerstag, 25. April

19.00 Uhr Oberstdorf

22.00 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe vom Letzten Abendmahl für die ganze PG (Chor: Chorsätze), anschl. Beichtgelegenheit Kolping-Betstunde (bis 23.00 Uhr)

Freitag, 19. April – Karfreitag Gedächtnis des Todes Jesu am Kreuz und seiner Grablegung 10.00 Uhr Oberstdorf

Kleinkinderkreuzweg im Johannisheim

10.00 Uhr Schöllang

Kreuzwegandacht

15.00 Uhr Oberstdorf

Feier vom Leiden und Sterben Christi Wortgottesdienst, Kreuzverehrung, Kommunionfeier

15.00 Uhr Schöllang

15.00 Uhr Tiefenbach

Feier vom Leiden und Sterben Christi Wortgottesdienst, Kreuzverehrung, Kommunionfeier Feier vom Leiden und Sterben Christi Wortgottesdienst, Kreuzverehrung, Kommunionfeier

19.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Betstunde (Frauenbund) 20.00 Uhr Loretto (Josefskapelle): Taizé-Gebet

Feier der Erstkommunion, ­Pfarrgottesdienst

17.15 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe

19.00 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe

19.00 Uhr Kornau

Hl. Messe

Freitag, 26. April 17.15 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe

16.00 Uhr Seniorenheim Hl. Messe 20.00 Uhr Schöllang

Kirchenkonzert der Musikkapelle

Samstag, 27. April 19.00 Uhr Loretto

Wallfahrtsmesse

18.30 Uhr Oberstdorf

Vorabendmesse

19.30 Uhr Schöllang

Vereinsmesse in der Burgkirche – ­Vorabendmesse

Sonntag, 28. April – Weißer Sonntag 19.15 Uhr Tiefenbach

Pfarrgottesdienst in der Alpenrose

19.30 Uhr Oberstdorf

Feier der Erstkommunion, Pfarrgottesdienst

17.00 Uhr Oberstdorf

Dankandacht für die ­Erstkommunionkinder

19.00 Uhr Oberstdorf

Hl. Messe Highlight

5

Evangelische Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern Sonntag, 14. April – Palmsonntag

Freitag, 19. April – Karfreitag

10.00 Uhr

10.00 Uhr

Evang. Gottesdienst mit Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers Evang.-Luth. Christuskirche Oberstdorf

Mittwoch, 17. April 11.30 Uhr

17.00 Uhr

Evang. Berggottesdienst mit Pfarrer Roland Sievers Treffpunkt für den gemeinsamen Aufstieg um 11.10 Uhr am Beginn des Wanderwegs auf die ­Hofmannsruh an der Mühlenbrücke/Oststr.; nur bei gutem Wetter. Am Kreuz auf der Hofmannsruh (an der Hofmannsruh-Allee)



Evang. Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfarrer Markus Wiesinger Evang.-Luth. Christuskirche Oberstdorf

17.00 Uhr

Passionsmusik Dieterich Buxtehude: Membra Jesu Nostri Evang.-Luth. Christuskirche Oberstdorf

Sonntag, 21. April – Ostern 5.30 Uhr

Evang. Feier der Osternacht mit Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers und Pfarrer Roland Sievers, anschließend Osterfrühstück Aus der Nacht zum Tag: das ist unser Weg am Ostermorgen. Wir sammeln uns draußen am Feuer, ziehen in die dunkle Kirche, hören die Osterbotschaft, empfangen das Osterlicht, feiern das Mahl und singen von unserer Freude. Nach dem Gottesdienst sind Sie herzlich zum Osterfrühstück im Gemeindehaus ­eingeladen. Evang.-Luth. Christuskirche Oberstdorf

10.00 Uhr

Evang. Festgottesdienst mit Abendmahl mit Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers Evang.-Luth. Christuskirche Oberstdorf

Kunstpause: 30 – 45 Minuten Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und dem Bild „Die schwarzen Frauen“ (1910) von Marianne von Werefkin Musik: Kantorin Katharina Pohl Texte: Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers

Donnerstag, 18. April – Gründonnerstag 17.00 Uhr



Evang. Tischabendmahl mit Pfarrer Roland Sievers Am Gründonnerstag erinnern wir uns an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern. An einer festlich gedeckten Tafel im Gemeindehaus teilen wir das Brot des Lebens und den Kelch des Heils miteinander. Und essen anschließend in einem einfachen Mahl zu Abend. Evang. Gemeindehaus Oberstdorf

Montag, 22. April – Ostermontag 10.00 Uhr

Familiengottesdienst mit Pfarrer Markus Wiesinger Evang.-Luth. Christuskirche Oberstdorf

Evangelische Kirchenmusik in der Passionszeit Sonntag, 31. März, 17.00 Uhr, Christuskirche Karfreitag, 19. April, 17.00 Uhr, Christuskirche

J.  S. Bach, Léon Boëllmann und anderen dienen der Freude. Der ­Eintritt ist frei. Um Spenden wird ­gebeten.

Zu zwei Konzerten lädt die evangelische Kirchengemeinde in der Passions- bzw. Fastenzeit ein.

Am Karfreitag, 19. April, um 17.00 Uhr, kommt in der evangelischen Christuskirche Dieterich Buxtehudes Passionskomposition „Membra Jesu Nostri“ zur Aufführung. Die im Jahr 1680 entstandene Pas­ sions­ komposition zählt zu den bedeutendsten Werken Buxte­ hudes. Es musizieren Solisten, ein Instrumentalensemble und der Chor der Christuskirche unter der Leitung von Katharina Pohl.

Am Sonntag, 31. März, um 17.00 Uhr, spielt Katharina Pohl in der evangelischen Christuskirche (Freiherr-von-Brutscher-Straße 7) abwechslungsreiche und mitunter fröhliche Orgelmusik. Das ist an diesem Sonntag auch angebracht, denn er trägt im kirchlichen Kalender den Namen „Lätare“, das heißt „Freuet euch“. Werke von

Karten sind für 14,50 € (ermäßigt 12 €) an der Abendkasse erhältlich.

Musik am Hofe Kaiser Maximilians I. Passionskonzert am Sonntag, 14. April, 17.00 Uhr, in der katho­ lischen Pfarr­kirche St. Johann Baptist Zur musikalischen Einstimmung auf die Karwoche gestaltet die Capella Sancti Magni Füssen ein Passionskonzert am Palmsonntag. Im Zentrum des geistlichen Konzertes in der Oberstdorfer Pfarr­ kirche St. Johann Baptist steht Musik aus der Zeit Kaiser Maximi­ lians I. (1459 – 1519), dem Oberstdorf die Verleihung der Marktrechte zu verdanken hat. Maximilian verfügte über eine ausgezeichnete Hof­ kapelle, deren überragender Komponist Heinrich Isaac (um 1450 – 1517) war. Die Capella Sancti Magni Füssen musiziert mit vier Vokalsolisten (Verena Beyrer, Sabrina Tiedtke, Stefan Heidweiler, Willie Pirzer), Zink (Holztrompete), Posaune, Gambe und Laute seine berühmte „Missa Carminum“, die Messe der Lieder. Neben Isaac erklingen auch eine bedeutende Passionsmotette aus der Feder des frankoflämischen Komponisten Josquin Desprez (um 1450 – 1521) sowie Instrumentalsätze der Renaissance. 6

Highlight

Das 18. Oberstdorfer Passionskonzert findet bei freiem Eintritt um 17.00 Uhr unter der Leitung von Albert Frey statt. Spenden erbeten.

g run üh tag F rs he tlic nne fen Do Öf den je

Skifliegen erleben

Seit 45 Jahren Oberstdorfer Gastlichkeit

Exklusive Einblicke & atemberaubende Ausblicke Erlebnisweg | Turmaufzug | Sprungrichterturm Gruppenangebot | barrierefreier Schrägaufzug Schanzen-Kiosk & Terrasse | u.v.m NEU Jeden Donnerstag findet eine öffentliche Führung durch die Anlage statt. Beginn 14:00 Uhr, Anmeldung erbeten. Öffnungszeiten 09:30 bis 16:30 Uhr (November bis März) 09:30 bis 17:30 Uhr (April bis Oktober)

Hausgemachte Spezialitäten mit allem, was man aus Mehl, Milch und Eiern so Leckeres zaubern kann

Vom 25. März bis 12. April 2019 bleibt die Anlage aufgrund der jährlichen Revisionsarbeiten geschlossen.

hausgemachte Spätzle, Kaiserschmarren, Dampfnudeln, Kuchenspezialitäten etc.

Kinder- und Seniorengerichte - Flammkuchen Familie Seubel Lorettostraße 2 - 87561 Oberstdorf Telefon 08322/9589971 - www.alte-sennkueche.de

Sportstätten Oberstdorf Roßbichlstraße 2 - 6 | 87561 Oberstdorf | Tel. 08322 / 700 - 5201 [email protected] |www.skiflugschanze-oberstdorf.de

Heini-Klopfer-Skiflugschanze

U

NE

Hier finden Sie das richtige E-Bike für Ihre Fahrradtour rund um Oberstdorf. Mehr als 100 E-Bikes vorrätig!

r. st er eb W

Ba hn ho fs

E-Bikes für jedes Alter und jedes Gelände!

Bahnhof Garte nstr.

Ne be lho rns tra ße

ebike1verleih

Trekkingräder & SUV

MTB Hardtail & Fullys

ab 19 Euro*

ab 22 Euro*

ab 25 Euro*

ße tra igs w d Lu

Die abgebildeten E-Bikes stehen beispielhaft für die jeweilige Kategorie. *Halbtagsmiete, entweder 9.00-13.00 Uhr oder 14.00-18.00 Uhr.

ebike1verleih, Nebelhornstraße 33a, 87561 Oberstdorf

Tel.: 08322-8093955

Nebelhornstr. 33 87561 Oberstdorf

nstr. Prinze

Tiefeinsteiger

Nebelhornbahn Talstation

www.ebike1verleih.de 7

24. OBERSTDORFER OSTERSPIELE Ein kunterbuntes Erlebnisprogramm für die kleinen Gäste. Vom 13. bis 26. April ist in Oberstdorf der „Hase los!“

In unserer großzügigen Küche im Nordi-Club haben wir viel Platz. Gemeinsam wollen wir aus leckerem Hefeteig süße Palmbrezen backen. Anschließend dürft ihr das Gebäck mit Zuckerguss verzieren.

Samstag, 13. April 10.00 Uhr

14.00 Uhr

Palmboschen binden für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € Für den Palmsonntag werden in unserer Region traditionell „Palmboschen“ aus Palmkätzchen gebunden. Heute möchten wir euch zeigen, wie das geht. Den fertigen „Boschen“ dürft ihr dann natürlich auch mit nach Hause nehmen. Farbdialog malen für Kinder ab 7 Jahren – mit der ganzen Familie  NEU Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 5 € Treffpunkt: Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle, ­Oststraße 39 (neben der Nebelhornbahn) Zusammen mit euren Familien malt ihr unter Begleitung von Magdalena Nothaft, Malerin und Kunst­ therapeutin, ein buntes, abstraktes Bild. Jeder kann mitmachen, vor allem die, die meinen, sie können nicht malen. Es braucht keinerlei Vorkenntnisse, es macht einfach nur Spaß!

Palmsonntag, 14. April 10.00 Uhr

8

Highlight

Palmbrezen backen für Kinder von 6 bis 12 Jahren  NEU Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 €

14.30 Uhr

Kinonachmittag für die ganze Familie Kosten: 5 € für Kinder, 7 € für Erwachsene Treffpunkt: Kurfilmtheater Oberstdorf Kommt ins Kurfilmtheater Oberstdorf, wenn die schönsten Kinderfilme gezeigt werden. Keine Anmeldung erforderlich!

Montag, 15. April 10.00 Uhr

Heubasteln für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2,5 Stunden Kosten: 3 € Wir verwandeln den Nordi-Club in einen Heustock und sehen, was sich mit einem Draht aus Heu so ­binden lässt. Mit bunten Schleifen und Bändern verpassen wir unseren Kunstwerken noch den letzten Schliff. Eure Eltern werden staunen!

10.00 Uhr

Projekt Spielart für Kinder ab 8 Jahren  NEU Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: 7 € Treffpunkt: Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle, ­Oststraße 39 (neben der Nebelhornbahn) Mit den beiden Künstlern Harald Thaler und Heiner

Hofmann von „Projekt Spielart“ bastelt ihr eine bespielbare Miniatur-Kletterskulptur im Maßstab 1:10. Ihr könnt so euren Traumspielplatz in Miniatur entwerfen und in Holz bauen. 14.00 Uhr

Osterkerzen verzieren für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden; Kosten: 5 € Es heißt wieder kreativ sein: Wir basteln mit Wachsplatten und -stiften unsere eigene Osterkerze, mit der wir dann am Ostersonntag das „Osterfeuer“ aus der Kirche mit nach Hause nehmen können.

14.00 Uhr

Donnerstag, 18. April 10.00 Uhr

Kochen im Jagdhaus für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € In der Küche des Restaurants „Das Jagdhaus“ dürfen wir dem Küchenchef über die Schulter schauen und die leckeren Gerichte selbst nachkochen. Guten Appetit!

14.00 Uhr

Erlebnisnachmittag am Nebelhorn für die ganze Familie Dauer: ca. 2,5 Stunden Kosten: 7,50 € für die Berg- & Talfahrt (Sonderpreis für Kinder), 37 € für die Berg- & Talfahrt bis zur ­Gipfelstation (Erwachsene) Treffpunkt: Nebelhornbahn, Talstation Am Nebelhorn machen wir für Klein und Groß einen Familiennachmittag! Neben tollen Spielen und ­Aktivitäten werdet ihr als großes Highlight die ­Pistenraupen sehen. Und vielleicht dürfen die Kinder auch eine Runde mitfahren …?

14.30 Uhr

Kinonachmittag für die ganze Familie Kosten: 5 € für Kinder, 7 € für Erwachsene Treffpunkt: Kurfilmtheater Oberstdorf Kommt ins Kurfilmtheater Oberstdorf, wenn die schönsten Kinderfilme gezeigt werden. Keine Anmeldung erforderlich!

Dienstag, 16. April 10.00 Uhr

Kochen im Hotel Mohren für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € Im Hotel Mohren wird täglich frisch für die Gäste gekocht. Heute dürfen wir „Topfgucker“ sein und gemeinsam die leckeren Speisen nachkochen. Guten Appetit!

14.00 Uhr

Kuscheltiere für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 7 € Heute dürft ihr ein Plüschtier eurer Wahl mit Watte befüllen und es damit zum Leben erwecken. Euer kleiner Kuschelfreund freut sich bestimmt auf sein neues, gemütliches Zuhause.

15.00 Uhr

Kasperltheater für die ganze Familie Dauer: ca. 30 Minuten Kosten: 2 € Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Raum Freibergsee Der Kasperl und der verschwundene Osterhase Die Polizei kommt ins Kasperlhaus, denn der Kasperl soll sofort zum König kommen. Die Großmutter ist ganz aufgeregt und schaut nach, ob der Kasperl auch seine Nase geputzt und sich den Hals gewaschen hat. Im Königsschloss bekommt der Kasperl ein wunderschönes Ostergeschenk, jedoch auf dem Weg nach Hause kommt der Räuber Bommel vorbei und klaut das Geschenk. Ein spannendes Kasperlstück von und mit Marie Luise Kaiser. Keine Anmeldung erforderlich!

Karfreitag, 19. April 10.00 Uhr

Mittwoch, 17. April 10.00 Uhr

13.30 Uhr

Besuch bei der Feuerwehr für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € Wie die Arbeit eines Feuerwehrmannes wohl aussieht? Und wozu man all die Geräte und Fahrzeuge braucht? Kommt mit, wenn wir das Feuerwehrhaus in Oberstdorf besuchen und uns ein waschechter Feuerwehrmann die Anlage erklärt. Vielleicht dürfen wir ja sogar mit der Drehleiter bis ganz nach oben fahren …? Sölli-Hasi für Kinder von 4 bis 10 Jahren Dauer: ca. 1,5 Stunden Kosten: kostenfrei Treffpunkt: Söllereckbahn, Talstation, Neue Skischule Ihr macht einen Ausflug in das Kinder-Schnee-­ Erlebnisparadies der Neuen Skischule Oberstdorf, in unmittelbarer Nähe der Talstation Söllereckbahn. Dort trefft ihr auf das Maskottchen, den „Sölli-Hasi“. Seid gespannt auf viele schöne Überraschungen! Anmeldung über die Neue Skischule: Tel. 08322/2737 oder 08322/3372, bei Anmeldung Stichwort ­„Osterspiele“ angeben.

Ostereier färben für Kinder von 4 bis 7 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € In der Küche im Nordi-Club haben wir viel Platz, um gemeinsam bunte Ostereier zu färben. Helft alle mit, wenn wir dem Osterhasen ein wenig Arbeit ­abnehmen.

Der

Rodel- und Wanderspaß am Allgäu Coaster für Kinder ab 8 Jahren Dauer: ca. 3,5 Stunden, reine Gehzeit ca. 1,5 Stunden Kosten: 10,50 € für drei Fahrten Treffpunkt: Söllereckbahn, Talstation Heute sausen wir mit dem „Allgäu Coaster“ die spannende Abfahrt hinunter. Die eingebauten „Wellen-

Oberstdorf-Ring Von uns für Oberstdorf !

Viele Grüße von der Nebelhornbahn ... von den Bergen

... aus dem ehemaligen Schnapshäusle

... vom Wilden Mändle

... aus dem Herzen von Oberstdorf

Oberstdorf � Marktplatz � Tel. 08322/3841 � www.juwelier-mueller.de

Highlight

9

strecken“ und „Jumps“ steigern den Nervenkitzel garantiert! Anschließend wandern wir gemeinsam durch die erlebnisreiche Natur zurück nach ­Oberstdorf. 14.00 Uhr

Ostereier färben für Kinder von 4 bis 7 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € In der Küche im Nordi-Club haben wir viel Platz, um gemeinsam bunte Ostereier zu färben. Helft alle mit, wenn wir dem Osterhasen ein wenig Arbeit ­abnehmen.

Ostersonntag, 21. April 10.00 Uhr 11.00 Uhr

Nestle suchen für die ganze Familie Dauer: ca. 1 Stunde Kosten: 6 € Auf die Eier – fertig – los! Hoppel hat für euch ein Nest versteckt, mal sehen, ob ihr noch im Schnee oder schon im Gras suchen könnt …?

19.00 Uhr

Laternen- & Fackelwanderung nach Rubi für die ganze Familie Dauer: ca. 4 Stunden, reine Gehzeit ca. 1,5 bis 2 Stunden Kosten: 2,50 € für Kinder bzw. 5 € für Erwachsene zzgl. Verpflegungskosten Gemeinsam wandern wir mit unseren Fackeln und Laternen nach Rubi in den Almenhof und lassen dort den Abend bei zünftiger Musik ausklingen (Kinder bis 8 Jahre erhalten eine Laterne).

Karsamstag, 20. April 10.00 Uhr

13.00 Uhr 14.00 Uhr 15.00 Uhr 16.00 Uhr

Nestle suchen für die ganze Familie Dauer: ca. 1 Stunde Kosten: 6 € Auf die Eier – fertig – los! Hoppel hat für euch ein Nest versteckt, mal sehen, ob ihr noch im Schnee oder schon im Gras suchen könnt …?

14.30 Uhr

Kinonachmittag für die ganze Familie Kosten: 5 € für Kinder, 7 € für Erwachsene Treffpunkt: Kurfilmtheater Oberstdorf Kommt ins Kurfilmtheater Oberstdorf, wenn die schönsten Kinderfilme gezeigt werden. Keine Anmeldung erforderlich!

17.30 Uhr

10

Osterhäschen backen für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € In unserer großzügigen Küche im Nordi-Club haben wir viel Platz. Gemeinsam wollen wir aus leckerem Hefeteig süße Osterhäschen backen. Anschließend dürft ihr das Gebäck mit Zuckerguss verzieren.

Highlight

Laternen- & Fackelwanderung zum Kässpatzen­ essen für die ganze Familie Dauer: ca. 4 Stunden, reine Gehzeit ca. 1,5 bis 2 Stunden Kosten: 2,50 € für Kinder bzw. 5 € für Erwachsene zzgl. Verpflegungskosten Im Café-Restaurant Karatsbichl erwarten uns leckere Kässpatzen – gekocht nach alter Tradition. Gemeinsam wandern wir mit unseren Fackeln und Laternen zum Gasthaus und lassen dort den Abend bei zünftiger Musik ausklingen (Kinder bis 8 Jahre erhalten eine Laterne).

Ostermontag, 22. April 10.00 Uhr

Phantasiereise für Kinder ab 5 Jahren – mit der ganzen Familie  NEU Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € pro Kind (Erwachsene frei) Treffpunkt: Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle, ­Oststraße 39 (neben der Nebelhornbahn) Arno Pürschel, Fotograf, zeigt seine Mikro-Fotografie von Bäumen, in denen sich so allerlei Phantasie­ wesen versteckt haben. Ihr könnt helfen, sie zu finden und euch dabei eine tolle Phantasiegeschichte ausdenken. Ein Heidenspaß für die ganze Familie!

14.00 Uhr

Überraschungseier am Moorweiher für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € Gemeinsam machen wir einen Osterspaziergang zum wunderschön gelegenen Moorweiher. Mal sehen, ob der Hase Hoppel fleißig war und etwas für euch versteckt hat?

14.30 Uhr

Kinonachmittag für die ganze Familie Kosten: 5 € für Kinder, 7 € für Erwachsene Treffpunkt: Kurfilmtheater Oberstdorf Kommt ins Kurfilmtheater Oberstdorf, wenn die schönsten Kinderfilme gezeigt werden. Keine Anmeldung erforderlich!

Gerührt ist nicht geschüttelt und geschüttelt ist nicht gemixt! Wie die Profi-Barkeeper mischen wir uns heute aus fruchtigen Säften leckere Kindercocktails.

Dienstag, 23. April 10.00 Uhr

14.00 Uhr

Kochen im Parkhotel Frank für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden; Kosten: 3 € Der Küchenchef des Parkhotels Frank und sein engagiertes Team bereiten mit viel Liebe und Sorgfalt eine große Auswahl an Speisen zu. Diese dürft ihr in Frank's Feinschmeckerküche nachkochen. Guten Appetit! Erlebnisnachmittag am Nebelhorn für die ganze Familie Dauer: ca. 2,5 Stunden Kosten: 7,50 € für die Berg- & Talfahrt (Sonderpreis für Kinder), 37 € für die Berg- & Talfahrt bis zur ­Gipfelstation (Erwachsene) Treffpunkt: Nebelhornbahn, Talstation Am Nebelhorn machen wir für Klein und Groß einen Familiennachmittag! Neben tollen Spielen und ­Aktivitäten werdet ihr als großes Highlight die ­Pistenraupen sehen. Und vielleicht dürfen die Kinder auch eine Runde mitfahren …?

Mittwoch, 24. April 10.00 Uhr

13.30 Uhr

14.00 Uhr

Besuch bei der Feuerwehr für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € Wie die Arbeit eines Feuerwehrmannes wohl aussieht? Und wozu man all die Geräte und Fahrzeuge braucht? Kommt mit, wenn wir das Feuerwehrhaus in Oberstdorf besuchen und uns ein waschechter Feuerwehrmann die Anlage erklärt. Vielleicht dürfen wir ja sogar mit der Drehleiter bis ganz nach oben fahren …? Rodel- und Wanderspaß am Allgäu Coaster für Kinder ab 8 Jahren Dauer: ca. 3,5 Stunden, reine Gehzeit ca. 1,5 Stunden Kosten: 10,50 € für drei Fahrten Treffpunkt: Söllereckbahn, Talstation Heute sausen wir mit dem „Allgäu Coaster“ die spannende Abfahrt hinunter. Die eingebauten „Wellenstrecken“ und „Jumps“ steigern den Nervenkitzel garantiert! Anschließend wandern wir gemeinsam durch die erlebnisreiche Natur zurück nach ­Oberstdorf.

14.00 Uhr

10.00 Uhr

Kochen im Hotel Mohren für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden; Kosten: 3 € Im Hotel Mohren wird täglich frisch für die Gäste gekocht. Heute dürfen wir „Topfgucker“ sein und gemeinsam die leckeren Speisen nachkochen. Guten Appetit!

14.00 Uhr

Töpfern für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden; Kosten: 3 € Aus dem Nordi-Club wird eine Keramikwerkstatt. Aus lufttrocknendem Ton dürft ihr ein tolles Kunstwerk formen und es dann auch gleich mit nach ­Hause nehmen. Eurer Fantasie sind beim Gestalten der Motive keine Grenzen gesetzt!

Programmänderungen vorbehalten Der Treffpunkt ist, sofern nicht anders angegeben, für alle Ver­ anstaltungen im Foyer des Oberstdorf Hauses. Die Organisation der Programme erfordert eine verbindliche Anmeldung in der Tourist-Information unter Tel. 08322/700-2206 oder -2207, die Einhaltung der Anmeldefrist (bis zum Vortag um 16.00 Uhr bzw. bei Programmen am Montagnachmittag bis Montagvormittag um 11.00 Uhr) sowie ggf. eine Absage bis zum Vortag um 16.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass eine Mindest- bzw. Maximalteilnehmerzahl vorgegeben ist.

! Oberstdorfer Oster-Gewinnspiel auf Facebook Vom 20. bis 22. April 2019 unter www.facebook.com/ oberstdorf. Die Auslosung erfolgt am 23. April. Jeden Tag gibt es einen tollen Foto-Preis mit Motiven aus Oberstdorf zu gewinnen.

Bastelstunde für Kinder von 4 bis 7 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 3 € Heute verwandeln wir den Nordi-Club in eine Bastelstube und basteln gemeinsam ein ganz besonderes Kunstwerk, das wir dann als Urlaubserinnerung mit nach Hause nehmen können. Mal schauen, was sich aus unserem großen Bastelsortiment so alles machen lässt.

Donnerstag, 25. April 10.00 Uhr

Freitag, 26. April

Kuscheltiere für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 7 € Heute dürft ihr ein Plüschtier eurer Wahl mit Watte befüllen und es damit zum Leben erwecken. Euer kleiner Kuschelfreund freut sich bestimmt auf sein neues, gemütliches Zuhause. Kindercocktails für Kinder von 6 bis 12 Jahren Dauer: ca. 2 Stunden; Kosten: 3 €

EINE DER SCHÖNSTEN SKISPRUNGANLAGEN DER WELT SKISPRINGEN LIVE | SKIMUSEUM | AUSSICHTSTURM Täglich von 10 – 18 Uhr (Winter 10 – 17 Uhr) geöffnet | Führungen um 11 Uhr, Anmeldung erforderlich | T +49 (0)8322 80 90-300 | [email protected] | www.audiarena.de

Highlight

11

INS WILDROMANTISCHE OYTAL

Die landschaftlich beeindruckende Tageswanderung ins Oytal verzaubert durch gewaltige Bergpanoramen ebenso wie durch romantisch angelegte Baumalleen. Route (in Stichpunkten, anlehnend zur Heilklima-Wanderkarte): Ausgangspunkt: Mühlenbrücke – Jägerstand – Dr.-Hohenadl-Weg – Oytalstraße – Oytal – Oytalstraße – Kühberg – Oybele-Halle – Oberstdorf Lage: Tal Schwierigkeit: rot: Weg ist mit festem Schuhwerk (guten Sohlen) begehbar, Trittsicherheit erforderlich. Fitness: mittelschwerer Wanderweg Wegbeschaffenheit: Asphalt, Kies, Schotter Länge, Dauer, Höhenmeter: 10 km / 4 h / 200 Höhenmeter Einkehrmöglichkeiten: Café Gruben, Berggasthof Oytalhaus und Gasthaus Kühberg. Bitte informieren Sie sich in der aktuellen Ruhetagsliste über eventuelle Betriebsferien und Ruhetage. Gut zu wissen: Der Wasserfall in den Seewänden ist gerade im Frühjahr besonders eindrucksvoll. Er wird vom Seealpsee oberhalb der beeindruckenden Seewände gespeist und führt im Frühling aufgrund der Schneeschmelze besonders viel Wasser. Bitte beachten: Die malerischen Weideflächen im gesamten Oytal werden über den Alpsommer alpwirtschaftlich genutzt. Hier weiden Rinder. Hundekot verrottet nur sehr langsam und kann bei Gras fressenden Nutztieren zu Krankheiten führen. Bitte entsorgen Sie die Hinterlassenschaften Ihres Hundes sachgerecht!

Am Gebirgsbach Von der Mühlenbrücke nahe der Nebelhornbahn führt die erlebnisreiche Wanderung anfangs an der Trettach entlang bis zur Oybachbrücke, kurz vor Gruben. Hier steigt der Dr.-Hohenadl-Weg entlang des Oybaches zum etwas höher liegenden Seitental auf. Am wilden Bachlauf sorgt dichter Bergwaldbewuchs im Sommer für angenehmen Schatten. Im Oytal angekommen, führen malerische Promenaden bis zum Berggasthaus.

Wildromantisch fabelhaft! Kurz vor dem Oytalhaus zeigt sich eine Talkulisse, die selten so beindruckend ist wie hier! Die ausgesetzten Grasflanken des Schnecks und Himmelhorns im Kontrast zu den schroffen Felsgipfeln des Großen und Kleinen Wilden und die im Frühling noch zaghaft grünen Weiden am Talboden neben den senkrecht aufsteigenden, wasserreichen Felswänden, haben etwas nahezu Märchenhaftes.

Aussichts- und erlebnisreich! Der Rückweg vom Oytal nach Oberstdorf führt zunächst auf gleicher Strecke, später der gut befestigten Alpstraße folgend (nicht mehr über den Dr.-Hohenadl-Weg) talauswärts. Am Ausgang des Seitentales öffnet sich ein schönes Panorama in den Oberstdorfer Talkessel. Über den aussichtsreich gelegenen Kühberg geht es zurück zum Ausgangspunkt. Mit der Abstiegsvariante über den Fahrweg lässt sich auf den letzten Metern ein Blick in die Audi ­Arena werfen.

! Tipp Je nach Schneelage lässt sich der Besuch des Oytals taleinwärts noch bis zur Schneegrenze erweitern. Aufgrund möglicher Altschneereste in den Schattenlagen und der hohen Berge auf beiden Seiten des Seitentales, die im Frühling noch früh wieder Schatten werfen, sollte man auf ausreichend Kälteschutz achten!

12

Aktiv

WANDERPROGRAMM

für die Zeit vom 29. März bis 26. April 2019

Unter Leitung eines/einer Wanderführers/-führerin veranstaltet Tourismus Oberstdorf geführte Halbtages- und Ganztageswanderungen. Für Oberstdorfer Übernachtungsgäste mit der Allgäu Walser Premium Card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer Anmeldung: nicht erforderlich Teilnehmerzahl: mindestens 5 Personen Kosten: Ganztagestour – Für Gäste aus anderen Urlaubsorten mit Allgäu Walser Card 50 €, ohne AWC 75 € Halbtagestour – Für Gäste aus anderen Urlaubsorten mit Allgäu Walser Card 10 €, ohne AWC 25 € Hinweis: Eventuell entstehende Zusatzkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und Kosten für Wanderungen im Rahmen von Sonderaktionen müssen vom Gast selbst getragen werden! Ausrüstung: Festes Schuhwerk und ggf. Stöcke sind erforderlich/ empfehlenswert. Unterwegs ist eine Einkehr geplant, die Mitnahme von Getränken ist dennoch empfehlenswert.

Sämtliche Wanderwege im Tal und auf mittleren Höhen sind zur Orientierung mit deutlichen Wegweisern ausgestattet. Bitte beachten Sie, dass es sich auf den Wegweisern nicht um Kilometerangaben handelt, sondern um Zeitangaben. Je nach körperlicher Verfassung der Wanderer und Tourengeher können die Zeiten variieren. Die Wanderzeit errechnet sich wie folgt: flache bis leicht ansteigende Wegstrecken ca. 4–6 Kilometer in der Stunde, steilere Anstiege, z. B. bei Bergwanderwegen 300–400 Höhenmeter in der Stunde.

Standortziffer

reine Gehzeit

Schwierigkeitsgrad

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! Änderungen vorbehalten!

Ganztageswanderungen Dienstag, 2. April 10.00 Uhr Winterpanoramatour am Horngrat Zunächst mit dem Bus nach Bolsterlang, anschließend mit der Hörnerbahn hinauf zur Bergstation. Rundwanderung über das Schwabenhaus zurück zur Bergstation. Mit der Kabinenbahn hinab ins Tal und anschließend wieder mit dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std., höchster Punkt auf ca. 1600 m (oberhalb des Schwabenhauses), Schwierigkeitsgrad: rot.

Mittwoch, 3. April 10.00 Uhr Unterhalb vom Schattenberg ins Oytal Zunächst bis zur Mühlenbrücke. Von dort weiter Richtung Gruben und schließlich hinauf zum Kühberg. Im Anschluss ins von imposanten Bergen eingebettete Oytal. Zurück über den Dr.-Hohenadl-Weg entlang des Oybachs nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.00 Uhr, ­reine Gehzeit ca. 4 Std., höchster Punkt auf ca. 1009 m (Oytal), Schwierigkeitsgrad: gelb.

Freitag, 5. April 10.00 Uhr Über den Christlessee nach Spielmannsau Zu Fuß geht es über den Moorweiher oder Gruben ins Trettachtal bis zum Christlessee und nach einer kurzen Pause am See weiter bis nach Spielmannsau. Von dort aus führt der Weg entlang der Trettach zurück nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std., höchster Punkt auf ca. 983 m (Spielmannsau), Schwierigkeitsgrad: gelb.

Dienstag, 9. April 10.00 Uhr Zurück in die Zeit der Bergbauern – nach Gerstruben Über den Moorweiher ins Trettachtal und weiter hinauf ins Bergbauerndorf Gerstruben. Von dort hinunter nach Dietersberg und entlang der Trettach zurück nach

Gelb: Weg liegt im Tal (eben) und ist mit Winterschuhen mit gutem Profil begehbar.

Rot: Weg ist mit festem Schuhwerk (guten Sohlen) begehbar, Trittsicherheit ist erforderlich.

Blau: Gutes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std., höchster Punkt auf ca. 1154 m (Gerstruben), Schwierigkeitsgrad: rot.

Mittwoch, 10. April 10.00 Uhr Über Reichenbach zur Gaisalpe Über das malerische Dörfchen Rubi nach Reichenbach und von dort hinauf zur urigen Gaisalpe. Über den überwiegend bewaldeten Wallrafweg zurück nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std., höchster Punkt auf ca. 1203 m (Wallrafweg), Schwierigkeitsgrad: rot.

Freitag, 12. April 10.00 Uhr Über die Ortsteile zum Freibergsee Die Ortsteile Jauchen, Reute und Kornau hinauf zum Bergkristall und weiter über den Edmund-Probst-Weg zum Freibergsee. Abstieg hinunter zum Renksteg und zurück nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std., höchster Punkt auf ca. 1037 m (Bergkristall), Schwierigkeitsgrad: rot.

Dienstag, 16. April 10.00 Uhr Schluchtenblick – durch die Breitachklamm Den Burgbichl hinauf nach Jauchen und Reute. Von dort aus hinunter ins Weidach in Tiefenbach und an der Breit­ ach entlang bis zur Breitachklamm. Nach einem Besuch dieser weiter über den Zwingsteg zur Alpe Dornach und Aktiv

13

anschließend hinunter zum Parkplatz an der Klamm. Rückweg mit dem Linienbus möglich. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std., höchster Punkt auf ca. 1000 m (Alpe Dornach), Schwierigkeitsgrad: rot.

Mittwoch, 17. April 10.00 Uhr Vom Schönblick nach Hochleite Über Jauchen und Kornau zur Talstation der Söllereckbahn. Mit der Gondel hinauf zur Bergstation und über das Hühnermoos hinunter zum Berggasthof Hochleite. Abstieg über den Weiler Schwand zurück nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std., höchster Punkt auf ca. 1409 m (Hühnermoos), Schwierigkeitsgrad: rot.

Karfreitag, 19. April Feiertag – heute findet keine geführte Wanderung statt.

Dienstag, 23. April 10.00 Uhr Auf dem Edmund-Probst-Weg zum Freibergsee Über die Waldesruhe hinauf zum Bergkristall und von dort über den Edmund-Probst-Weg zum Freibergsee. Weiter zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze und über Schwand zurück nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30  Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std., höchster Punkt auf 1.037 m (Bergkristall), Schwierigkeitsgrad: rot.

Mittwoch, 24. April 10.00 Uhr Über den Illerursprung zur Schöllanger Burgkirche Zum Illerursprung und weiter bis an den Dorfplatz in Rubi. Über einen Höhenrücken zur Schöllanger Burg­ kirche. Rückweg über die Ortsteile Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std., höchster Punkt auf ca. 892 m (Schöllanger Burgkirche), Schwierigkeitsgrad: gelb.

Freitag, 26. April 10.00 Uhr Zur südlichsten Siedlung Deutschlands – nach Einödsbach An der Stillach entlang bis zur Fellhornbahn und weiter bis ans Ende der Birgsau. Über einen Anstieg hinauf nach Einödsbach. Anschließend zurück nach Birgsau und von dort mit dem Bus nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 5 Std., höchster Punkt auf ca. 1114 m ­(Einödsbach), Schwierigkeitsgrad: gelb.

Halbtageswanderungen Donnerstag, 4. April 13.00 Uhr Vom Söllereck zum Fuße des Fellhorns Mit dem Bus zur Söllereckbahn-Talstation. Ab dort zu Fuß über den Edmund-Probst-Weg bis zum Freibergsee und zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Weiter über die Weiler Schwand und Ringang hinunter nach Faistenoy, zum Fuße des Fellhorns und ab dort mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std., höchster Punkt auf 1037 m (Bergkristall), Schwierigkeitsgrad: rot.

höchster Punkt auf ca. 915 m (Kühberg), Schwierigkeitsgrad: gelb.

Donnerstag, 18. April 13.00 Uhr Moorweiherrunde über die Gebrgoibe Hinauf zum idyllisch gelegenen Moorweiher und weiter über den Dienersberg in Richtung Gebrgoibe bis zum Golfplatz. Entlang der Trettach über Gruben zurück nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 17.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std., höchster Punkt auf ca. 904 m (Gebrgoibe), Schwierigkeitsgrad: gelb.

Donnerstag, 25. April 13.00 Uhr Zum Christlessee – dem Schatz des Trettachtals Zunächst bis zur Mühlenbrücke hinter der Nebelhornbahn. Über den Moorweiher oder über Gruben ins Trettach­ tal zum Christlessee. Rückweg entlang der ­Trettach nach Oberstdorf. Rückkehr um ca. 17.00 Uhr, ­reine Gehzeit ca. 3,5 Std., höchster Punkt auf ca. 934 m (Christlessee), Schwierigkeitsgrad: gelb.

Ortsführungen Montag, 1./8./15. April sowie Dienstag, 23. April 14.00 Uhr Oberstdorf damals und heute Unsere Ortsführer nehmen Sie mit auf eine kleine Zeitreise und zeigen Ihnen die Besonderheiten des historischen und touristischen Oberstdorfs mit Fokus auf den „Oberen Markt“. Rückkehr um ca. 16.00 Uhr.

Weitere Veranstaltungs-Tipps Dienstag, 2./9./16. April 16.15 Uhr Biathlon-Schnupperkurs ☞ Die Biathlon-Schnupperkurse können aufgrund von Baumaßnahmen im Langlaufzentrum Oberstdorf nicht mehr stattfinden.

Mittwoch, 3./10./17. April (je nach Schneelage) 10.00 Uhr Schneeschuh-Schnuppertour In tief verschneiter Landschaft ziehen wir unsere Spur und erleben die beeindruckende Stille des Bergwinters. Lassen Sie sich davon verzaubern und lernen Sie dabei gleichzeitig die richtigen Techniken, einiges zum Thema Sicherheit und den Tier- und Naturschutz in den All­gäuer Alpen. Bergschuhe oder feste Winterstiefel erforderlich! Die Mitnahme von Getränken und einer Brotzeit wird empfohlen. Evtl. entstehende Unkosten müssen selbst getragen werden.



Donnerstag, 11. April 13.00 Uhr Zum Kühberg – dem Logenplatz Oberstdorfs Am Trettachdamm entlang geht es bis zur Abzweigung des Dr.-Hohenadl-Weges. Über diesen hinauf zur Oytalstraße, weiter zum Kühberg – dem Logenplatz über Oberstdorf und schlussendlich wieder hinunter in den Ort. Rückkehr um ca. 17.15 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std., 14

Aktiv



Treffpunkt: Parkplatz Renksteg, Oberstdorf, Birgsauer Straße 11 ☞ Der Treffpunkt wurde aufgrund der Baumaßnahmen im Langlaufzentrum auf den Parkplatz Renksteg verlegt! Kosten: 36 € inkl. Leihmaterial (Angebot buchbar für Gäste mit Allgäu Walser Premium Card und Oberstdorfer) Tour: „Salewa“-Schnupperlehrpfad Burgstall/Golfplatz ☞ Aufgrund der Bauarbeiten im Langlaufzentrum und am Burgstall wird die Route von der jeweiligen Bergschule etwas abgewandelt. Dauer: ca. 4 Stunden, reine Gehzeit 2 Stunden Mindestalter: 8 Jahre Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 24 Personen Anmeldung & Kartenvorverkauf: Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, Oberstdorf



Anmeldeschluss: Vortag um 15.00 Uhr Hinweis: Hin- und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich!

16.15 Uhr Langlauf-Schnupperkurs Klassik ☞ Die Langlauf-Schnupperkurse können aufgrund von Baumaßnahmen im Langlaufzentrum Oberstdorf nicht mehr stattfinden.

Donnerstag, 4. und 11. April 18.00 Uhr Fackelwanderung Wir wandern gemeinsam zu einem Gasthof und stärken uns erst einmal mit einer kräftigen Brotzeit oder einer warmen Mahlzeit. Bei volkstümlicher Musik verbringen wir einen gemütlichen Abend zusammen.



Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen Kosten: 5 € (Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card); 10 € (Gäste aus umliegenden Orten); zzgl. Verpflegung und evtl. anfallende Sonderfahrtkosten Dauer: ca. 4 Stunden Anmeldung: Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, Oberstdorf Anmeldeschluss: Vortag um 16.30 Uhr

Freitag, 5./12./19. April 16.15 Uhr Langlauf-Schnupperkurs Skating ☞ Die Langlauf-Schnupperkurse können aufgrund von Baumaßnahmen im Langlaufzentrum Oberstdorf nicht mehr stattfinden.

Für besondere Leistungen Für die besonders tüchtigen Gäste bietet Tourismus Oberstdorf ­verschiedene Leistungsabzeichen an: Wanderabzeichen Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50,  200, 400, 750, 1000, 2000 und so­gar für 3000 km mit dem ­jeweiligen Oberstdorfer Wander­abzeichen aus. Bergsteigerabzeichen Als Bestätigung Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch ­einer Oberstdorfer Berg­hütte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu fünf Oberstdorfer Berghütten (Gold) das jewei­lige Oberst­dorfer Berg­steigerabzei­chen.

KINDER- UND FAMILIENPROGRAMM

Hurra Ferien! Urlaubszeit ist Familienzeit. Wir freuen uns auf euch, liebe Kinder! Auch in 2019 haben wir ein spannendes und erlebnisreiches Ferienprogramm für Oberstdorfer Urlaubskinder und die Familien organisiert. Anmeldung: Zu allen Programmen (Achtung, verschiedene Altersgruppen) ist eine vorherige Anmeldung bis zum Vortag um 16.00 Uhr erforderlich. Ausnahme: Bei Programmen am Montagnach­ mittag ist eine Anmeldung bis zum Montagvormittag um 11.00 Uhr möglich. Wo? Direkt in der Tourist-Information, oder unter Tel. 08322/7002206 bzw. -2207. Teilnehmerzahl: Bitte beachten Sie, dass bei den Programmen eine Mindest- und Maximalteilnehmerzahl vorgegeben ist.

Treffpunkt: Foyer im Oberstdorf Haus, sofern nicht anders ange­ geben. Hinweis: Programmänderungen sind vorbehalten!

Vom 13. bis 26. April finden die 24. Oberstdorfer Osterspiele statt! ☞ Das ausführliche Programm entnehmen Sie bitte den Sonder-

seiten in dieser Ausgabe.

Montag und Dienstag Ruhetag Oberstdorfer Straße 18 87561 Oberstdorf-Rubi Tel. 08322 96410 www.almenhof-oberstdorf.de

Lassen Sie sich in den liebevoll eingerichteten Wirtsstuben von unserem freundlichen Personal verwöhnen. Unser Museumslandgasthof mit täglichem musikalischen Dämmerschoppen lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Aktiv

15

STARTSCHUSS FÜR OBERSTDORF 2021 OFFIZIELL GEFALLEN

Bei der Abschlussfeier der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2019 in Seefeld erhielten die Oberstdorfer die Fahne des Weltverbands FIS.

Bei der feierlichen Fahnenübergabe Vertreter des DSV und Skiclub Oberstdorf am Abschlusstag in Seefeld.

Die Nordische Ski-Weltmeisterschaft in Seefeld ist schon wieder Vergangenheit. Großartige Erfolge der deutschen Wintersportler wirken jedoch nach und entsprechend groß ist die Vorfreude auf die Wettkämpfe in zwei Jahren. Der erste Schritt war die feierliche Übergabe der FIS-Fahne bei der Abschlussfeier. Die Athleten des ­Skiclubs Oberstdorf, Katharina Althaus, Julian Schmid und Nicole Fessel sowie Bürgermeister Laurent Mies, Dr. Peter Kruijer (Vorsitzender des Skiclubs Oberstdorf) und Landrat Anton Klotz trugen die Fahne aus dem Stadion. Oberstdorf wird vom 23. Februar bis 7. März 2021 Gastgeber der nächsten Nordischen Ski-WM sein.

16

Über die Schulter geschaut

„Wir freuen uns ungeheuer. Die Messlatte liegt jetzt natürlich hoch. Aber wir werden versuchen, die Erwartungen auch zu erfüllen, in allen Disziplinen“, versprach Präsident Franz Steinle bei der Abschlussfeier in Seefeld.

Die Oberstdorfer waren zu den Wettkämpfen in Seefeld nicht nur mit vielen Fans angereist, sondern auch mit einer Shadow- und Observergroup vertreten. Jene, die am Shadowing-Programm teilnahmen, begleiteten Seefelder OK-Mitarbeiter mit vergleichbaren Aufgaben, wie sie die Oberstdorfer bei der Heim-WM erwarten, um einen detaillierten Einblick in die dortige Organisation zu erhalten. Die zweite Delegation nahm am sogenannten Study-Programm teil, bei dem die Organisatoren von Seefeld Einblicke in die WM-­ Infrastruktur, ins Marketing, den Aufbau des Pressezentrums und vielem mehr gaben. Durch die sehr offene und bereitwillige Zusammen­ arbeit konnte das Oberstdorfer OK-Team viele neue Erkenntnisse gewinnen, die nun auch in die Organisation der WM in zwei Jahren in Oberstdorf mit einfließen werden.

Von links: Katharina Althaus, Nicole Fessel, Julian Schmid, Dr. Franz Steinle, Laurent Mies, Anton Klotz, Dr. Peter Kruijer

Während der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft begleiteten Shadow- und Observergroup aus Oberstdorf die Veranstalter in Seefeld.

Aktiv

GROSSER EMPFANG FÜR DIE WM-HELDEN VON SEEFELD, ÅRE UND LAHTI

3000 begeisterte Skisportfans applaudieren den Stars des Wintersports Wer erinnert sich nicht an die Bilder von Seefeld, an einen jubelnden Karl Geiger, der sich so sehr für den Mannschaftskollegen Markus Eisenbichler freute, obwohl der ihn gerade von seinem Goldplatz geschubst hatte. Oder an die gespannte Miene von Katharina Althaus, die aufgeregt auf das Ergebnis wartete, das so knapp war und ihr nach Maren Lundby dann um 0,5 Punkte zurück den Silberplatz einbrachte. Sternstunden des Wintersports waren das und eine perfekte Werbung für die Nordische Ski-Weltmeisterschaft, die 2021 im Heimatort der beiden erfolgreichen Oberstdorfer stattfindet. Einen entsprechend begeisterten Empfang boten rund 3000 Menschen im Nordic Park von Oberstdorf den Helden (einige mussten krankheits- oder terminbedingt absagen) von Seefeld, Åre und Lahti. Ob bei den Juniorenwettkämpfen in Finnland, bei den alpinen Rennen in Schweden oder zum Schluss bei der Nordischen Ski-WM in nahen Tirol – Allgäuer Wintersportler waren überall dabei und hatten sich bei ihren Wettkämpfen stark und ungeheuer sympathisch als Botschafter für ihren Sport präsentiert. Einen wahren Medaillenregen hatte es vor allem bei den Nordischen Weltmeisterschaften in Seefeld gegeben und die Oberst­ dorfer Athleten waren mit achtmal Gold und Silber zurückgekehrt. Entsprechend stolz waren Bürgermeister Laurent Mies, Skiclub-Vorsitzender Dr. Peter Kruijer und der Präsident des Eissportclubs Oberstdorf Harald Löffler auf die erfolgreichen Botschafter des Wintersports. Dreimal Edelmetall brachten Katharina Althaus und Karl Geiger heim, die nicht nur zwei Goldmedaillen mit der Mannschaft und im Mixed-Team geholt hatten, sondern auch noch je eine Silbermedaille im Einzelspringen. Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger strahlten über ihre Silbermedaille, die sie in der Staffel der Nordischen Kombinierer erkämpft hatten. Juliane Seyfarth, die am Stützpunkt in Oberstdorf trainiert, zeigte sich ebenfalls mit zweimal Gold (Mixed-Team und Teamspringen) glänzend. Richard Freitag, ebenfalls im Team-Springen mit Gold in seine Wahlheimat Oberstdorf zurückgekehrt, musste den Empfang krankheitsbedingt absagen.

Von links: Johannes Rydzek, Katharina Althaus, Karl Geiger, Juliane Seyfarth und Vinzenz Geiger

Vom Publikum feiern lassen durften sich nicht nur die Medaillengewinner der Jugend-Weltmeisterschaft Julian Schmid, Agnes Reisch und Philipp Raimund. Die Langläufer Florian Notz, Sebastian Eisenlauer, Janosch Brugger, Laura Gimmler, Pia Fink und Katharina Hennig, die zwar ohne Medaillen blieben, durften ebenso dabei sein wie Manuel Schmid und M ­ eike Pfister, die die Fahne der alpinen Skistars hochhielten. Die Erfolgs-Trainer der deutschen Skispringerinnen Andreas Bauer und Kai Bracht fehlten bei dem Empfang ebenso wenig wie Eiskunstläuferin Nicole Schott. Die hat ihren großen Auftritt jedoch erst noch vor sich: Sie startete bei den Weltmeisterschaften im Eiskunstlaufen Mitte März in Japan. Neben dem Bad in der Menge, viel Applaus und einem bunten Feuer­werk erhielten die Athleten aus den Händen von SCO-Präsident Dr. Peter Kruijer und Bürgermeister Laurent Mies Blumen, Geschenkgutscheine und kuschelige Fleecedecken mit dem Oberstdorf-Wappen. Der Eintrag ins Goldene Buch der Marktgemeinde beim Stehempfang im Oberstdorf Haus durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Die Teilnehmer an Jugendweltmeisterschaft, Alpiner Ski-Weltmeisterschaft und Nordischer WM auf großer Bühne im Oberstdorfer Kurpark. Aktiv

17

DER GROSSE SPRUNG

Skifliegen auf der Heini-Klopfer-Schanze – auch für Zuschauer ein Adrenalinkick „The big jump“ ist gerade in den Kinos angelaufen. Der große Sprung – dieser Dokumentarfilm in 3-D-Format befasst sich mit der Faszination Skifliegen. Gedreht wurde in Oberstdorf und am Kulm. Die Heini-Klopfer-Schanze gehört zu den fünf Skiflugschanzen der Welt. Fliegen statt Springen – nicht 140 Meter weit geht es nach unten, sondern 240 Meter gleiten die Skiflieger über den Hang. Der Traum vom Fliegen – für Sportler und Zuschauer ein atemberaubendes Erlebnis, bei dem viel Adrenalin im Spiel ist. In dem Film „The big jump“ erklären Flugkünstler wie der Skiflugweltmeister Daniel Andre Tande und der „Fliegende Schnurrbart“ Robert Johannson, Stefan Kraft und Michael Hayböck, Andreas Wellinger und Richard Freitag, was es so besonders macht, sich von einem solchen Monsterbakken zu stürzen. Das ist der Film – doch in Oberstdorf ist nicht nur Kino angesagt, sondern die Besucher der Skiflugschanze können diese faszinierende Sportart an der Skiflugschanze miterleben, den Traum vom Fliegen nachempfinden, hinter die Kulissen schauen und dabei noch jede Menge Wissen rund ums Skifliegen mitnehmen. Was ist der Unterschied zu einer Skisprungschanze? Wie ist der Schanzenrekord? Wann wurde die Schanze erbaut? Kann man auch im Sommer springen? Antworten auf all diese Fragen und noch mehr erleben die Besucher bei einer geführten Schanzenbesichtigung. Die Guides nehmen die Skiflug-Fans mit auf „ihre“ Schanze. Sie werfen einen Blick in die Vergangenheit und berichten von ihren ganz persönlichen früheren Erlebnissen an der Schanze. Die Besucher bekommen einen Einblick in die Geschichte des Skisports in Oberstdorf, die Entwicklung des Skispringens und Skiflie18

Aktiv

gens. Dabei entwickelt sich ganz sicher auch das ein oder andere Geplauder „aus dem Nähkästchen“, denn all unsere Guides sind eng mit dem Skisport verwurzelt. Wer wusste, dass zwischen dem ersten Schanzenrekord von Willi Gatschnigg 1950 (124,0 m) und dem von Daniel Andre Tande 2018 (238,5 m) sage und schreibe 114,5 Meter liegen? Wer hatte geglaubt, dass der Norweger Tande in Oberstdorf zwar Skiflugweltmeister wurde, aber eigentlich von Höhenangst gequält ist: „Ich schaue nicht nach unten, sondern nur auf die Spur“, verrät er. Hans-Georg Aschenbach, Walter Steiner, Ole Gunar Fidjestoel, Kazuyoshi Funaki und Gregor Schlierenzauer – sie alle verschafften sich auf der Heini-Klopfer-Schanze als Könige der Lüfte Sieg und Ehre. Lokalmatador und WM-Medaillenträger von Seefeld Karl Geiger, der 2017 die umgebaute Schanze mit einem „Jungfernflug“ einweihte, erinnert sich gern an das „berauschende Gefühl“, zum Flug abzuheben und immer schneller zu werden. Neugierig geworden? Natürlich kann man die Skiflugschanze inklusive gigantischem Ausblick auf eigene Faust erkunden. Mehr Spaß macht es gemeinsam: Mit einem Guide tauchen Sie in die Welt des Skifliegens ein und werfen einen interessanten und spannenden Blick hinter die Kulissen der Skiflugschanze Oberstdorf. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Sie beginnt im Schanzenauslauf und führt mit dem Schrägaufzug und Lift ganz nach oben. Ab Samstag, 13. April, nach Revision wieder geöffnet: Jeden Donnerstag um 14.00 Uhr findet eine offene Führung statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Telefon 08322/700-5204 oder E-Mail: [email protected] Preis pro Person: Eintritt + 5 €

OBERSTDORFER SKIFLUGSCHANZE – EIN MEILENSTEIN IN SCHUSTERS LEBEN

Werner Schuster zum letzten Mal als deutscher Bundestrainer Werner Schuster und die Heini-Klopfer-Skiflugschanze verbindet eine lange Geschichte. Die Anlage war für den 49-Jährigen, der aus dem Kleinwalsertal stammt, nach eigenem Bekunden „ein Meilenstein“ in seinem Leben. Es hat ihn stets hierher zurückgebracht als Sportler und als Trainer, an diesem Wochenende zum letzten Mal als deutscher Bundestrainer. Auf der Pressekonferenz zum Skiflug-Weltcup in Oberstdorf, auf der Schuster seinen Rücktritt als Bundestrainer des Deutschen Skiverbandes be­­kannt gab, plauderte er auch über seine prägenden Erinnerungen an die Skiflugschanze. Aufgewachsen ist Schuster in Hirschegg im Kleinwalsertal und somit einen Steinwurf entfernt von der Flugschanze. 1981 hatte Vater Willy (81) den damals Zwölfjährigen mitgenommen als Weitenmesser. „Damals standen wir bei der 120-Meter-Marke am Aufsprunghügel und haben Armin Kogler an uns vorbeifliegen sehen“, erinnert er sich. 1988 war der junge Skispringer dann erstmals selber dabei. Als Siebter gelang ihm damals sein größter sportlicher Erfolg im Skifliegen.

Leiter für Nordischen Kombination und Skispringen, Horst Hüttel, hatte sich daraufhin auf die Suche nach einem neuen Bundestrainer gemacht und war auf Schuster, damals seit einem Jahr Coach der Schweizer Skispringer, gestoßen. Was darauf folgte, war eine elfjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem DSV. „Einen Karriereplan habe ich damals nicht gehabt, aber mehr erreicht als gedacht“, so Schuster.

Vier Jahre später folgte der nächste Meilenstein. Beim Skifliegen in Oberstdorf, bei dem übrigens mit Werner Rathmayr, Andreas Felder und Andreas Goldberger gleich drei Österreicher auf dem Podest standen, stürzte der Teamkollege im Auslauf und zog sich einen Kreuzbandriss zu. Darauf folgte eine lange Genesungs-Pause und letztlich 1995 der Rücktritt als aktiver Sportler. 2008 brachte Oberstdorf dann erneut eine Wende. Nach den großen Erfolgen von Hannawald und Schmitt seien die Deutschen bei der Weltmeisterschaft nur noch hinterher geflogen. Der sportliche

Werner Schuster Aktiv

19

54. JUGENDCUP WIEDER IN OBERSTDORF

Die alpinen Skitalente der internationalen Skizentren fahren am Fellhorn um den Sieg im Slalom und im Riesentorlauf – Eröffnungsfeier am Montag, 1. April, 20.30 Uhr, im Kurpark Jetzt ist es wieder soweit: Der Jugendcup der internationalen Skizentren findet nach fünf Jahren wieder in Oberstdorf statt. Vom 1. bis 4.  April kämpfen zum 54. Mal 150 Talente im alpinen Skirennsport im Alter von 9 bis 15 Jahren am Fellhorn um die besten Plätze im Slalom und Riesenslalom und natürlich um den großen Wanderpokal für den Gesamtsieg. Bereits zum elften Mal richten die Oberstdorfer diese „Winterolympiade der Nachwuchsstars“ aus und freuen sich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit den Sportfreunden aus Madesimo (I), Courchevel (F), Saas Fee (Ch) und Schruns (A). Jede Menge Arbeit im Vorfeld dieser Traditionsveranstaltung, gilt es doch, die sportlichen Gäste gut zu beherbergen, beste Wettkampfbedingungen zu schaffen und dem Treffen einen würdigen Rahmen zu geben. Thomas Kretschmer, der die Veranstaltung als Präsident des OK-­ Jugend­cups begleitet, arbeitet gemeinsam mit dem Sportwart Cornel Becherer und den Trainern von der Alpin-Abteilung im Skiclub Oberstdorf eifrig daran, mit vielen Helfern diesen internationalen Wettkampf für die Teilnehmer wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. So sind bei dieser Kinder-Olympiade alle Highlights im Programm, die die Nachwuchs-Skifahrer von den „Großen“ kennen. Es gibt eine feierliche Eröffnung mit Einmarsch der Nationen im Kurpark, das Jugendcup-Feuer wird von einem der aktuellen Weltcup-Starter des Skiclubs entzündet. Nach dem Wettkampf im Riesenslalom am Donnerstag wird die Siegerehrung mit Nationalhymnen den Jugendcup feierlich ausklingen lassen. 1966 vom Gründungsvater, dem Mailänder Architekten Gian Mauro Nova unter dem Namen „Kinderspiele“ ins Leben gerufen, wurde die Veranstaltung 1970 in „Jugendcup“ umgetauft. Seither treffen sich die Nachwuchsstars am Ende der Rennsaison abwechselnd in den fünf Wintersportzentren. Es messen sich die besten Nachwuchsläufer der Jahrgänge S 10 bis S 14. Gestartet wird im Riesenslalom und Slalom in den drei Klassen mit jeweils vier Teilnehmern pro Nation.

20

Aktiv

Viele bekannte Skistars sind im Jugendcup groß geworden. Die Oberstdorfer, die immer wieder durch Alpinskifahrer aus der Region verstärkt wurden, erinnern sich mit Vergnügen an ihre Einsätze im Jugendcup. So zählten nicht nur Weltcup-Fahrer wie Christina Geiger, die Geschwister Gina und Tobias Stechert oder Johanna, Sebastian und Benedikt Holzmann zu den Teilnehmern, sondern auch Stefan Luitz, Manuel und Alexander Schmid. Felix Urlaub, der inzwischen in FIS-Rennen unterwegs ist, beschreibt den Jugendcup als ein „Highlight immer am Ende der Skisaison“. Er habe immer gern teilgenommen und die besondere Atmosphäre genossen. „Wenn keine anderen Pflichten rufen, schaue ich in diesem Jahr gern als Zuschauer vorbei“, verspricht der 18-Jährige, der wie seine Clubkollegin Elina Lipp gerade den bayerischen Vize-Meistertitel im Slalom erreicht hat.

Zeitplan Montag, 1. April 20.30 Uhr

Eröffnungsfeier im Kurpark/Pavillon

Dienstag, 2. April 9.30 Uhr Freies Skifahren im Zweiländerskigebiet Fellhorn/Kanzelwand 15.00 Uhr

Besichtigung Skiflugschanze

20.00 Uhr

Internationaler Festabend, Oberstdorf

Mittwoch, 3. April 9.30 Uhr

Slalom (2 Durchgänge), Fellhorn

Donnerstag, 4. April 9.30 Uhr

Riesenslalom (1 Durchgang)

14.00 Uhr Siegerehrung und offizielle Schlussfeier Kurpark/Pavillon

20. GEBIRGSTÄLER-HALBMARATHON Der Gebirgstäler-Halbmarathon feiert Jubiläum und geht in die 20. Auflage. Online-Anmeldungen bis 2. Mai möglich. Einer der schönsten Landschaftsläufe ist der Oberstdorfer Gebirgstäler-Halbmarathon, der dieses Jahr bereits zum 20. Mal ausgetragen wird. Erwartet werden mehr als 500 Teilnehmer. Am 5. Mai starten die Läufer auf die Panoramastrecke zwischen Oberstdorf, Spielmanns­ au, Oytal und zurück. Der Startschuss fällt um 10.00 Uhr für die Damen, um 10.15 Uhr für die Herren und um 10.45 Uhr für alle Hobbyläufer. Die 21,1 Kilometer lange Strecke des Halbmarathons startet dieses Jahr am neuen Start-/Zielgelände am Eissportzentrum Oberstdorf. Es geht südlich Richtung Trettachtal über eine Kehre an den Moorweiher, den Christlessee, bis zum Wendepunkt an der Alpe Oberau. Der Rückweg führt die Läufer über das Pecherholz, Gottenried, Dietersberg, Gruben und den Dr.-Hohenadl-Weg ins Oytal, über die Oytalstraße Richtung Kühberg und dort auf einem kleinen Trail bergab in Richtung Ziel. Neu in diesem Jahr! Die schönsten Streckenabschnitte des Halb­ marathons kompakt zusammengefasst als ¼-Marathon = 10,5 km. Für Einsteiger & Hobbyläufer bietet der AOK-⅛-Marathon = 5,2 km optimale Bedingungen, um schon mal etwas Marathon-Luft zu schnuppern und erste Erfahrungen zu sammeln. Die Anmeldungen für den Gebirgstäler-Halbmarathon sind bis einschließlich 2. Mai im Internet unter www.gebirgstaelerlauf.de mög-

lich. Weitere Infos gibt es auch unter Tel. 08322/700-5005 oder per E-Mail: [email protected] Die Einreichung von Nachmeldungen kann zuletzt am 4. Mai von 18.30 – 20.00 Uhr und am 5. Mai von 8.30 – 9.30 Uhr im OK-Büro erfolgen.

SAVE THE DATE:

Genuss-Reise im Hotel Mohren

Freitag,

3. Mai 2019 ab 18.30 Uhr

Düfte erleben

im PRIMAVERA Duft- & Naturkosmetikshop!

je d e n Fr & S a F ir m e n * fü h r u n g

Schnuppern Sie doch mal rein! Unser umfangreiches ErlebnisProgramm finden Sie unter www.primaveralife.com Öffnungszeiten: Mo – Fr 9–18 Uhr & Sa 10–18 Uhr * PRIMAVERA Duft- & Naturkosmetikshop Naturparadies 1 • D-87466 Oy-Mittelberg Tel +49 8366 8988-880 • [email protected] * Firmenführung Fr 16 Uhr & Sa 13 Uhr | außer an bayer. Feiertagen

Das Restaurant Mohren entführt Sie auf eine Reise durch Frankreich! Genießen Sie köstliche Spezialitäten aus den Regionen Bretagne, Elsass, Burgund, Languedoc-Roussillion und Rhône sowie stimmungsvolle Live-Musik. Inklusivleistungen bei der Genuss-Reise: • • • •

Aperitif und Begrüßung durch Hoteldirektor André Brandt Leckere Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts 10 verschiedene Weine, Wasser, Kaffee sowie ein Digestif Musikalische Untermalung mit dem charmanten Duo Montparnasse

€ 69,- pro Person

Reservierung Tel. 08322/9120 www.hotel-mohren.de/genuss-reise Hotel Mohren **** • Marktplatz 6 • 87561 Oberstdorf • [email protected] Reisigl herzlich GmbH, GF: André Brandt

Aktiv

21

EINGESCHRÄNKTE ÖFFNUNGSZEITEN

der Freizeiteinrichtungen im Frühling 2019

Allgäu Coaster Vom 1.4. bis einschl. 12.4. sowie vom 29.4. bis einschl. 10.5. wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie ­Revi­sionsverlauf kann sich die Inbetrieb­ nahme verschieben.) Sonderfahrbetrieb in den Osterferien vom 13.4. bis einschl. 28.4. in der Zeit von 10.00 – 18.00 Uhr. www.ok-bergbahnen.com, Tel. 08322/9875892 Audi Arena Durchgehend geöffnet. Bis 30.4. von 10.00 – 17.00 Uhr (Einlassschluss 16.15 Uhr) geöffnet. Ab 1.5. von 10.00 – 18.00 Uhr (Einlassschluss 17.15 Uhr) geöffnet. www.audiarena.de, Tel. 08322/8090300 Hinweis: Aufgrund von Baumaßnahmen kann es zu Einschränkungen bei der ­Besichtigung kommen.

Ticket ist am Walmendingerhorn bereits ­gültig (Sommerbetrieb); am Söllereck jedoch nicht (Winterbetrieb). Hinweis: Je nach Wetter- und Schneelage sowie Verlauf der Revisionen und Baustellen kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben. www.ok-bergbahnen.com, Tel. 08322/96000 Bergschau 813 m

Durchgehend geöffnet. Täglich von Montag bis Sonntag, 14.00 – 18.00 Uhr (außer am ­Karfreitag: 19.4.) www.bergschau.com, Tel. 08322/959484

Breitachklamm

Voraussichtlich ab März geschlossen. Die Wiedereröffnung der Breitachklamm wird nach Abschluss der Schneeschmelze und den darauffolgenden Ab- und Aufräumarbeiten voraussichtlich Anfang Mai sein. Je nach Wetter und Fortschritt der Schneeschmelze kann sich die Wiedereröffnung verschieben. Nähere Auskünfte unter www.breitachklamm.com, Info-Tel. 08322/4887

Café im Oberstdorf Haus

Durchgehend geöffnet. Täglich von 9.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Tel. 08322/700-4103

Eissportzentrum

Bis einschl. 20.4. geschlossen. Erster Publikumslauf nach der Schließzeit ist am 8.5. www.eissportzentrum-oberstdorf.de, Tel. 08322/700-5150

Escaperoom „The Secret Key“

Mittwoch bis Samstag von 13.00 – 20.00 Uhr und Sonntag von 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet. Auf Anfrage auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten! www.escaperoom-allgaeu.de, Tel. 08321/2204100

Badeangebot in der Region Aquaria Erlebnisbad, Oberstaufen

Durchgehend geöffnet. (Entfernung zu Oberstdorf ca. 38 km) www.aquaria.de, Tel. 08386/93130

CamboMare, Kempten

Durchgehend geöffnet. (Entfernung zu Oberstdorf ca. 40 km) www.cambomare.de, Tel. 0831/581210

Wonnemar, Sonthofen

Durchgehend geöffnet. (Entfernung zu Oberstdorf ca. 14 km) www.wonnemar.de, Tel. 08321/780970

Bergbahnen Wegen Revision geschlossen Oberstdorf/ Fellhornbahn Kleinwalsertal Nebelhornbahn Söllereckbahn Kanzelwandbahn Walmendingerhornbahn Ifen 2000 Heubergarena

von bis 23.4. 14.5. 2.5. 24.5. 1.4. 12.4. sowie 29.4.* 10.5. 23.4. 24.5. 1.4. 12.4. sowie 29.4.* 10.5. 23.4. 28.6. 8.4. 24.5.

* Sonderfahrbetrieb am Söllereck und ­Walmendingerhorn in den Osterferien vom 13.4. bis 28.4.  ☞ Das Bergbahn-inklusive-­

Heimatmuseum Vom 28.4. bis einschl. 20.5. geschlossen. Sonderführungen auf telefonische Anfrage möglich! www.heimatmuseum-oberstdorf.de, Tel. 08322/2218 oder 2226 Heini-Klopfer- Skiflugschanze

Bis einschl. 12.4. wegen Revisionsarbeiten geschlossen. www.skiflugschanze-oberstdorf.de, Tel. 08322/700-5201

g ms t a nd Sa 0 Uhr u h c o 15.0 Mi t t w

tern für El rn g n u nde Sitz leinki mit K

Metzgerstr. 7 - Oberstdorf Tel. 08322 4015371 www.salzgrotte-oberstdorf.de

Bitte finden Sie sich immer 10 Min. vor Sitzungsbeginn ein. Reservierungen sind erforderlich für Gruppen und die Kindersitzungen.

Täglich Mo, Mi, Do, Fr, Sa, So 11.00 – 17.00 Uhr geöffnet Di 10.00 – 17.00 Uhr 22

Aktiv

Kino LOFT

Durchgehend geöffnet, siehe Kinoprogramm. www.loft.bayern, Tel. 08322/3004880

Kurfilmtheater

Durchgehend geöffnet, siehe Kinoprogramm. www.oberstdorfer-kino.de, Tel. 08322/978970

Kletterwald

Ab 11.5. wieder regulär geöffnet. Sonderbetrieb in den Osterferien vom 13.4. bis 28.4. in der Zeit von 10.00 – 16.30 Uhr (witterungsbedingt). www.ok-bergbahnen.com, Info-Tel. 08322/98756

Marktbähnle

Saisonstart laut Fahrplan und Aushang ­Haltestelle voraussichtlich ab Mai. ­Gruppenfahrten und Busreisen ab 10 Personen auf Anfrage möglich. www.marktbaehnle.de, Tel. 08322/98551 oder Mobil: 0171/5855363

Oberstdorf Bibliothek

Durchgehend geöffnet. Montag bis Mittwoch von 14.00 – 18.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 – 19.00 Uhr. www.oberstdorf-bibliothek.de, Tel. 08322/9406218

Oberstdorf Therme Dauerhaft geschlossen. Abriss und Neubau in Planung. www.neue-therme-oberstdorf.de Sauna & Wellness Anbieter finden Sie auf unserer Homepage unter www.oberstdorf.de/branchenbuch/ schoenheit-pflege.html. Alternativ ist eine

ausgedruckte Liste der Wellnessanbieter in Oberstdorf in unseren Tourist-Informationen erhältlich. Solana Salzgrotte Vom 1.4. bis einschl. 19.5. wie folgt geöffnet: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 13.00 bis 17.00 Uhr; Dienstag von 10.00 bis 17.00 Uhr; Samstag und Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr. Mittwochs und samstags Kleinkindersitzung um 15.00 Uhr (nur nach Voranmeldung). www.salzgrotte-oberstdorf.de, Tel. 08322/4015371 Stellwagenfahrt

Bei guter Witterung und nach Bedarf werden Fahrten in die Seitentäler durchgeführt. ­Stellwagenfahrten müssen direkt bei den ­einzelnen Lohnkutschereien gebucht werden. (Eine Liste der Adressen ist in der Tourist-­ Information erhältlich.)

Änderungen vorbehalten Diese Angaben wurden von den einzelnen Freizeiteinrichtungen gemeldet. Für die Richtigkeit übernimmt Tourismus Oberstdorf keine Gewähr! Die Betriebsferien der einzelnen Restaurants und Gaststätten entnehmen Sie bitte einer gesonderten Liste, die Sie in der Tourist-Information erhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis für die notwendigen eingeschränkten Öffnungszeiten und wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt in Oberstdorf! Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 08322/700-0 oder im Internet unter www.oberstdorf.de.

Aktiv

23

-lich Willkommen ... 

SUPERIOR

Sie schlummern herrlich in 17 Wohlfühl-Hotel-Doppelzimmern sowie in 2 großzügigen Suiten mit Panorama-Whirlwannen, inkl. Bergblick, und in 3 gemütlichen Ferienwohnungen über den Dächern von Oberstdorf. ril Ruhetage im Ap

Hauptstraße 6 - OBERSTDORF Tel. 08322 809940 www.hotel-traube.de [email protected]

nd Do 11. u . 0 1 i M ., 4 o Mi 3., D

Genießen Sie auch unsere ausgezeichnete Küche und die tollen Highlights im wunderschönen Wohlfühl-Restaurant in alpenländischem Stil.

Zünftige Biergartenstimmung ab Anfang APRIL 2019 in unserem überdachten, einzigartigen und beheizten Bayrischen Biergarten

... Ihre Familie Scheuerl-Kleber

VERANSTALTUNGEN Wöchentlich

VERANSTALTUNGEN

Wöchentlich MONTAG 08.30 Uhr

Canyoning Schwarzwasserbach (ab 15.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

10.30 Uhr

Gästeehrung / Matineé mit Robert Kucharski Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Anmeldung unter Tel. 08322 700-2206 bzw. 700-2207

12.00 Uhr 22.00 Uhr

Mädelstreff – Ab 4 Mädels gibt es einen Apero auf‘s Haus. – Das Fetzwerk – Tel. 08322 96780

14.00 Uhr

Rafting Klassiker (ab 16.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

10.00 Uhr

Allgäunah - Natur und Landschaft auf der Spur Erfahren Sie, was die Allgäuer Landschaft an Vielfalt bietet. – Oberstdorf Anmeldung erforderlich, Tel.: 0160 98939467

10.30 Uhr

Gästebegrüßung (23.4. statt 22.4.) Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Tel. 08322 700-2206 bzw. 700-2207

17.30 Uhr

Oberstdorfer Bergkäsefondue „Traube Art“ Ab 19.00 Uhr musizieren Wolfi und Manfred. Hotel Traube – Tel. 08322 809940

14.00 Uhr

Ortsführung durch Oberstdorf (23.4. statt 22.4.) Historische und touristische Sehenswürdigkeiten Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer

19.30 Uhr

Atem und Bewegung Treffpunkt: Rothenfelsstraße 8 Anmeldung: Tel. 08322 98655

14.00 Uhr

Soft Rafting auf der Iller (ab 15.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

08.30 Uhr

18.00 Uhr

Stadl-Abend ab 20.00 Uhr Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Tel. 08322 96870

Canyoning Schwarzwasserbach (ab 17.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

10.00 Uhr

19.00 Uhr

Bayrische Livemusik Hotel Traube – Tel. 08322 809940

Geführte Ganztageswanderung Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer

10.00 Uhr

19.00 Uhr

Frauenfitness – nicht während der Bayer. Schulferien Grundschul-Turnhalle

Schneeschuh-Schnuppertour (bis einschl. 17.4.) Langlaufzentrum, Birgsauer Str. 35 Anmeldung bis zum Vortag in der TouristInformation im Oberstdorf Haus

10.00 Uhr

Atem und Bewegung Treffpunkt: Rothenfelsstraße 8 Anmeldung: Tel. 08322 98655

11.00 Uhr

Fachkundige Brauereiführung ab 10 Pers. Dampfbierbrauerei – Tel. 08322 8908

14.00 Uhr

Kajak Rafting (ab 17.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

16.30 Uhr

Winterwildfütterung Ausflugsfahrt zum Alpenwildpark Obermaiselstein Treffpunkte: Busbahnhof Oberstdorf (16.30 Uhr), Verkehrsamt Tiefenbach (16.40 Uhr) Anmeldung: Tel. 08326 3849765

17.00 Uhr

Gästemesse – Kath. Pfarrkirche

18.00 Uhr

Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi Tel. 08322 96410

19.00 Uhr

Es musizieren Stefanie und Ramona. (außer 3.4. und 10.4.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

DIENSTAG 09.30 Uhr

Familien Rafting (ab 16.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

10.00 Uhr

Geführte Ganztageswanderung Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer

10.00 Uhr

smovey Schnupperstunde – Kursltg: Monika Bösing Nebelhornstr. 28, Anmeldung Tel. 0160 90342734

10.00 Uhr

Atem und Bewegung Treffpunkt: Rothenfelsstraße 8 Anmeldung: Tel. 08322 98655

Fachgerechte Pflege für Hunde und Katzen Abverkauf Hundebekleidung und -zubehör

15

MITTWOCH

FOTO -Shooting Ihres Lieblings by

HK-Werbung

Bahnhofstr. 25 - 87527 SONTHOFEN

Telefon 08321-619964 www.hundesalon-sonthofen.de www.facebook.com/SigridsHundesalon www.tierfotografie-gorke.de Hundepflege und Tierfotografie nur nach fest vereinbarten Terminen

Veranstaltungskalender

25

VERANSTALTUNGEN Wöchentlich

DONNERSTAG

SEIN, DABEI DER WENN GENUSS HT! ENTSTE

NACH DEM BAYERISCHEN REINHEITSGEBOT VON 1516

09.30 Uhr

Soft Rafting (ab 18.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

10.00 Uhr

Mittwoch bis Sonntag 11.00 bis 1.00 Uhr geöffnet

Birgsauer Naturführung Wanderung ins schöne Stillachtal Treffpunkt: Hotel Birgsauer Hof Anmeldung: Tel. 08322 / 96900

10.00 Uhr

Bahnhofplatz 8 87561 Oberstdorf Tel. 08322-8908

mamaFIT mit Lena Outdoor-Trainingskonzept für Schwangere und Jungmamas Oberstdorf Haus, Kurpark

10.30 Uhr

Matinée mit Robert Kucharski Oberstdorf Haus

13.00 Uhr

Geführte Halbtageswanderung Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer

14.00 Uhr

Canyoning Schwarzwasserbach (ab 18.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

17.00 Uhr

Yoga & Kunst Hatha und Yin Yoga mit Petra Schätzler Ludwigstr. 4 – Anmeldung: Tel. 0178 8353105

18.00 Uhr

Fackelwanderung (bis einschl. 11.4.) zu einem Gasthof Anmeldung bis zum Vortag in der TouristInformation im Oberstdorf Haus

18.00 Uhr

Stadl-Abend ab 20.00 Uhr Live-Musik, Tanz und Unterhaltung Restaurant Brunnenstad‘l, Tel. 08322 96870

18.00 Uhr

Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi Tel. 08322 96410

19.00 Uhr

Deftiges Haxenessen bei Livemusik Hotel-Restaurant Weinklause - Tel. 08322 96930

19.00 Uhr

Es musizieren Marte und Andi. Ab 19.30 Uhr treten Allgäuer Schuhplattler auf. (außer 4.4. und 11.4.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

19.00 Uhr

Heilige Messe Kath. Pfarrkirche

und HandwerksNach alter Tradition naturtrübes kunst entsteht unser er. Mit OberstOberstdorfer Dampfbi sorgfältigen er ein dorfer Bergwasser, tnanger Tet lz, Ma er gäu Auswahl All ner Bierhefe brauAromahopfen und rei en, würzigen und en wir unsere lebendig en. tät ali spritzigen Bierspezi

Genuss in der Erlebnis-Brauerei Genießen Sie, in uriger Atmosphäre, unsere bayrischregionalen und „bierigen“ Gerichte. Während der wärmeren Monate lädt auch unsere gemütliche, Glas überdachte Terrasse zum Verweilen ein. Lassen Sie sich mit unseren Schmankerln aus der Küche wie knusprige Haxe, saftiger Spanferkelbraten, ofenfrische Bauernente, Spare-Ribs, und vieles mehr zwischen 11.00 – 21.00 Uhr verwöhnen. Reservierungen, Wochenkarte, Live-Musik & mehr: www.dampfbierbrauerei.de

Jeden Donnerstag & Sonntag 16:00 Uhr im Oberstdorf Haus Änderungen vorbehalten Die aktuellen Termine finden Sie auf www.oberstdorfhaus.de oder auf unserer Veranstaltungsübersicht im Oberstdorf Haus.

26

Veranstaltungskalender

VERANSTALTUNGEN Wöchentlich

FREITAG

SAMSTAG

09.30 Uhr

Rafting Klassiker (ab 26.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77 Kath. Pfarrkirche

10.00 Uhr

Geführte Ganztageswanderung Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer

10.30 Uhr

Matinée mit Robert Kucharski Oberstdorf Haus

10.00 Uhr 12.00 Uhr

„Offene Tür“ - Gespräch, Beratung, Beichtgelegenheit bei Pfr. Bruno Koppitz Terminvereinbarung unter 08322 9775577 (außer 19.4., 26.4.)

14.00 Uhr

Familien Rafting (ab 26.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

16.00 Uhr

Klavierkonzert mit Robert Kucharski Oberstdorf Haus, Cafe am Dorfbrunnen

16.00 Uhr

Freitag ist Zahltag Casino Kleinwalsertal, Riezlern

16.00 Uhr 18.00 Uhr

Alpe Schlappold - Direktverkauf Direktverkauf von selbsthergestellten Käse- und Wurstwaren Windgasse 1, Oberstdorf

17.00 Uhr

Gästemesse (außer 19.4., 26.4.) Kath. Pfarrkirche

18.00 Uhr

Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi Tel. 08322 96410

19.00 Uhr

Bayrische Livemusik Hotel Traube – Tel. 08322 809940

20.00 Uhr

Party Games Casino Kleinwalsertal, Riezlern

Das Fachgeschäft für TRENDIGE TRACHT für die ganze Familie Oststr. 6 - 87561 Oberstdorf Bahnhofplatz 8 - 87561 Oberstdorf Schloßstr. 10 - 87534 Oberstaufen Hochstr. 9 - 87527 Sonthofen

08.30 Uhr

Canyoning Starzlachklamm (ab 20.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

09.00 Uhr - Winter-Wochenmarkt 13.00 Uhr Oberstdorf Haus, Foyer 11.00 Uhr

Zünftiger Weißwurst-Frühschoppen mit Hausmusik Hotel Traube – Tel. 08322 809940

14.00 Uhr

Rafting Klassiker (ab 20.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

18.00 Uhr

Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi Tel. 08322 96410

18.30 Uhr

Erste Sonntagsmesse (außer 20.4.) Kath. Pfarrkirche

19.00 Uhr

Bayrische Livemusik Hotel Traube – Tel. 08322 809940

19.00 Uhr

Pfarrgottesdienst (außer 20.4.) Vorabendmesse Pfarrkirche Schöllang im Wechsel mit Pfarrkirche Tiefenbach

20.30 Uhr

Tanz-Schlager-Party – Martins Cafe Bar

20.00 Uhr

Party Games – Casino Kleinwalsertal, Riezlern

SONNTAG 09.00 Uhr

Canyoning Starzlachklamm (ab 21.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77 Pfarrgottesdienst Pfarrkirche Tiefenbach (09.15 Uhr) im Wechsel mit Pfarrkirche Schöllang (09.30 Uhr)

09.30 Uhr

Pfarrgottesdienst (außer 14.4., 21.4.) Kath. Pfarrkirche

10.00 Uhr

Evang. Gottesdienst Evang. Christuskirche

10.30 Uhr

Matinée mit Robert Kucharski Oberstdorf Haus

11.00 Uhr

Zünftiger Weißwurst-Frühschoppen mit Hausmusik Hotel Traube – Tel. 08322 809940

11.00 Uhr

Heilige Messe – Kath. Pfarrkirche (außer 14.4., 21.4.)

14.00 Uhr

Familien Rafting (ab 21.4.) TP: MAP-Erlebnis Outdoor Station Bihlerdorf Info: Tel. 0176 700 777 77

18.00 Uhr

Musik-Dämmerschoppen Landgasthof Almenhof, Ortsteil Rubi Tel. 08322 96410

19.00 Uhr

Es musizieren Franz und Hans. Hotel Traube – Tel. 08322 809940

19.00 Uhr

Heilige Messe – Kath. Pfarrkirche

Veranstaltungskalender

27

ORIGINALAUSSCHANK DES ALLGÄUER BRAUHAUSES

**** Unter neuer Leitung !!! **** Ostersonntag 21. April 2019

Dienstag 23. April 2019

Das Traditionswirtshaus in Oberstdorf eröffnet um 10 Uhr.

Wir feiern gemeinsam den „Tag des deutschen Bieres” ab 18.04 Uhr mit der Partyband ...

Offizielle Feier ab 19.04 Uhr mit der Liveband ...

. H UNI S . HK-Werbung

IE

Oststraße 15 - 87561 Oberstdorf Drei Adressen in Oberstdorf mit dem besonderen Ambiente

ORIGINALAUSSCHANK DES ALLGÄUER BRAUHAUSES

www.wilde-maennle.de

VERANSTALTUNGEN  –  29. März bis 3. April 2019

VERANSTALTUNGEN 29. März bis 5. Mai 2019 Donnerstag - Samstag 20.00 Uhr

Poker Cash Game – Texas Hold‘em no limit Cash Game. Kaum ein anderes Kartenspiel verspricht mehr Spannung (Reservierung erbeten). Casino Kleinwalsertal, Riezlern

noch bis Sonntag, 31. März Hendl-Woche – Casino Kleinwalsertal, Riezlern

Samstag, 30. März Int. Kinderskirennen - Alpin Fellhorn 10.30 Uhr

Ist Lebensfreude (v)erlernbar? Ref.: Inge Grein-Feil, Theaterpädagogin Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

20.00 Uhr

Die Burlis - Musik mit Hand & Herz Dampfbierbrauerei – Reservieren Sie sich Ihren Platz zum Essen frühzeitig unter Tel. 08322 8908

noch bis Montag, 1. April Ausstellung von Mimi Manzecchi-Müller „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia) Öffnungszeiten: Mo - Fr 14.00 Uhr - 19.00 Uhr, Sa / So 11.00 Uhr - 19.00 Uhr Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle

Sonntag, 31. März 12.00 Uhr

Fastenessen Kath. Johannisheim

17.00 Uhr

Orgelkonzert an Lätare Werke von J.S. Bach, L. Boellmann u.a. Evang. Christuskirche Eintritt frei, Spenden erbeten

noch bis Sonntag, 28. April YES IT IS! - JEAN NOEL SCHRAMM Porträt und Begegnung - fotografische Künstlerporträts & ausgewählte Werke der porträtierten Künstler Weiterer Termin: 17. Mai - 16. Juni 2019 geöffnet: Mi - So 15.00 - 18.00 Uhr Villa Jauss

noch bis Freitag, 31. Mai Ausstellung „Woodstone“ Stefan Fischer beeindruckt mit seinen „Steinfotographien“ auf eine besondere Art und Weise. Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 - 18 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr Galerie AndO, Oststr. 36

Montag, 1. April 14.30 Uhr 17.30 Uhr

Kolping-Kinderkleider Basar Annahme und Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern u.v.m. Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

19.30 Uhr

Die Letzte am Schafott Literatur - ein Weg auch zu sich selbst von Gertrud von le Fort; Ein Vortrag von StD. Manfred Schäfer Kath. Johannisheim

19.30 Uhr

Yoga für dich - dein Lebensfeuer spüren Naturhof Stillachtal

20.00 Uhr

Abend entspannter Achtsamkeit Meditation mit Alfred Juraschitz Evang. Gemeindehaus

noch bis 6. Juni 2019 Ausstellung - Heimatmelodie – ein fotografischer Reigen durch die Oberstdorfer Heimat Gasthaus „Zum Wilde Männle“

Dienstag, 2. April 10.30 Uhr

Heilende Stille Ref.: Dr. Michael Tischinger, Chefarzt Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

20.00 Uhr

Qi Gong - Schnupperstunde für Neugierige mit Ingeborg van der Borg Evang. Gemeindehaus

Freitag, 29. März 19.30 Uhr

Yoga für dich - Bewusst und liebevoll mit Dir sein. Naturhof Stillachtal

20.00 Uhr

Der Gott des Gemetzels Theaterstück mit Sebastian Edtbauer, Ina Meling, Cornelia von Fürstenberg und Matthias Ransberger Oberstdorf Haus

Mittwoch, 3. April 11.30 Uhr

Evang. Berggottesdienst Nebelhorn, Zeigersattel, nur bei gutem Wetter

15.00 Uhr

Vom Lassen und neu werden Vortrag von Barbara Wiesinger, im Rahmen des Seniorentreffs mit Kaffeetrinken zu Beginn. Evang. Gemeindehaus

17.00 Uhr

Kunstpause Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und dem Bild „Konzert der Vögel“ (1670) von Franz de Hamilton Evang. Christuskirche

18.30 Uhr

Allgäuer Hüttenzauber mit Live-Musik Löwen & Strauss Wirtschaft Tel. 08322 800080 – Eintritt frei Veranstaltungskalender

29

VERANSTALTUNGEN  –  4. bis 13. April 2019

Donnerstag, 4. April Glücks Card Mystery Pot Casino Kleinwalsertal, Riezlern 10.00 Uhr

Kapellenwanderung in die Birgsau Mittagsgebet in der Wendelinuskapelle Treffpunkt: Parkplatz Fellhornbahn

19.00 Uhr

USA - Lake Powell und Grand & Bryce Canyon Vortrag von Thomas Dünßer – Bergführer Oberstdorf Haus

20.00 Uhr

19.30 Uhr

20.00 Uhr

18.30 Uhr

Jugendkreuzweg – Kath. Pfarrkirche

19.00 Uhr

Taizé-Gebet – Kath. Johannisheim

Donnerstag, 11. April 11.00 Uhr

„Inner processing picture“ - Intuitive Malerei Bilder für Transformationsprozesse & Selbsterfahrung. Ein Malkurs der etwas anderen Art. Birkeneck Anmeldung bis zum Vortag in der TouristInformation im Oberstdorf Haus

11.00 Uhr

Hochland - Der Himmel über dem K2 Buchlesung aus dem Roman von Andreas Gross, gelesen von Andreas Gross und Franz Bisle Oberstdorf Haus Eintritt frei, Vorreservierung: Tel. 08322 7004003

Kirchenführung mit Pfr. Bruno Koppitz Kath. Pfarrkirche

15.00 Uhr

Versöhnungsabend Meditative Musik, Lichter, Anbetung, Beichte, freies Kommen und Gehen Kath. Pfarrkirche

Handarbeiten mit der Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ BRK Haus der Senioren Tel. 0173/3092264, B. Stadler

19.00 Uhr

Lofoten – Bergwelt & Inseln in Norwegen Vortrag von Thomas Dünßer – Bergführer Oberstdorf Haus

19.30 Uhr

Yoga für dich Bewusst und liebevoll mit Dir sein. Naturhof Stillachtal

20.00 Uhr

Dieter Kölbl – Trifft jeden Geschmack Dampfbierbrauerei – Reservieren Sie sich Ihren Platz zum Essen frühzeitig unter Tel. 08322 8908

Samstag, 6. April 10.30 Uhr

Alpenländischer Hüttenabend mit Live-Musik Löwen & Strauss – Tel. 08322 800080 – Eintritt frei

Musik mit Herz & Hubert Weber Dampfbierbrauerei – Reservieren Sie sich Ihren Platz zum Essen frühzeitig unter Tel. 08322 8908

Freitag, 5. April 19.00 Uhr

18.30 Uhr

Psychotherapie und Spiritualität Ref.: Karl-Heinz Knebel, Körpertherapeut Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Hüttenfezzer - volkstümlich & modern Dampfbierbrauerei – Reservieren Sie sich Ihren Platz zum Essen frühzeitig unter Tel. 08322 8908

Sonntag, 7. April 09.00 Uhr - 400-Gipfel-Brunch auf dem Nebelhorn 14.00 Uhr kulinarische Köstlichkeiten, vom Frühstück bis zum Mittagessen Nebelhorn, Station Höfatsblick

Freitag, 12. April 20.00 Uhr

Samstag, 13. April - Sonntag, 28. April Spiel und Art Kunst für die ganze Familie, ausgestellt von Magdalena Nothaft und Arno Pürschel Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle

Montag, 8. April 19.30 Uhr

Yoga für dich - dein Lebens-Feuer spüren Naturhof Stillachtal

Dienstag, 9. April

Samstag, 13. April Der 13. - Ihr Glückstag Holen Sie sich Ihr Glückstags-Package. Casino Kleinwalsertal, Riezlern

10.30 Uhr

Vergebung - Ein Geschenk für MICH! Ref.: Erika Hieble, Dipl.-Theologin Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

14.30 Uhr

Stricken und Häkeln mit der Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ Evang. Gemeindehaus Tel. 08322 809704 oder 0173 3092264 B. Stadler

10.30 Uhr

Stressbewältigung durch achtsame Wahrnehmung Ref.: Dr. Wolfgang Brandlhuber, Arzt und Homöopath Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

20.00 Uhr

Heilsames Singen mit Pfarrerin D. Ditz-Sievers Evang. Gemeindehaus

18.00 Uhr

PEP - PalmEselParty die Schweizer Musikgruppe Fäaschtbänkler gemeinsam mit dem Riedberg Quintett aus Österreich Oybele-Halle

20.00 Uhr

Musik und gute Laune mit Extreme Dampfbierbrauerei – Reservieren Sie sich Ihren Platz zum Essen frühzeitig unter Tel. 08322 8908

Mittwoch, 10. April 17.00 Uhr

30

Laternenwanderung mit Andacht unterm Sternenzelt TP: Evang. Christuskirche, entfällt bei Regen

Kunstpause Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und dem Bild „Das Flötenkonzert Friedrich II“ von Adolph Menzel Evang. Christuskirche

Veranstaltungskalender

VERANSTALTUNGEN  –  14. bis 20. April 2019

Sonntag, 14. April 09.15 Uhr

Palmsegnung Feuerwehrhaus, anschl. Prozession

10.15 Uhr

Segnung der Palmzweige Grundschule

10.30 Uhr

Pfarrgottesdienst – Kath. Pfarrkirche

10.30 Uhr

Kleinkinder-Wortgottesdienst Kath. Johannisheim

17.00 Uhr

Passionskonzert – Kath. Pfarrkirche

Montag, 15. April 14.30 Uhr 17.30 Uhr

Kolping-Kinderkleider Basar - Annahme und Verkauf von Kinderkleidung, Spielsachen, Büchern Kolping Haus, Obere Bahnhofstr. 10

19.00 Uhr

„Frühjahrsputz mit Rauch statt Besen“ Die älteste europäsiche Räuchermethode, Ref.: Annemarie Herzog Naturladen- Aktiv durchs Leben / Aurelias Gesundheitsstube Anmeldung: Tel. 08322 4014452

13.00 Uhr 15.30 Uhr

20.00 Uhr

Allgäuer Hüttenzauber mit Live-Musik Löwen & Strauss Wirtschaft Tel. 08322 800080 – Eintritt frei

19.00 Uhr

Sakramentaler Segen, anschl. Messe Kath. Pfarrkirche

20.00 Uhr

Sara Niemietz und Snuffy Walden Hollywood trifft auf Broadway Oberstdorf Haus

Donnerstag, 18. April 11.30 Uhr

Mittagsgebet zum Gründonnerstag Loretto-Kapelle

17.00 Uhr

Evang. Tischabendmahl am Gründonnerstag Evang. Gemeindehaus

19.00 Uhr

Deftiges Haxenessen bei Livemusik Hotel-Restaurant Weinklause - Tel. 08322 96930

19.00 Uhr

Hl. Messe vom letzten Abendmahl – Chor: Chorsätze Kath. Pfarrkirche

22.00 Uhr

Nachtwache – Loretto - Marienkapelle

Freitag, 19. April

Dienstag, 16. April 10.30 Uhr

18.30 Uhr

Traumata - Wunden der Seele, Veränderungen im Gehirn, Auswirkungen auf das Leben Ref.: Dr. Matthias Wagner, stellv. Chefarzt Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Natur erleben anders - heilsame Wanderung nur für Erwachsene Naturerlebniszentrum Allgäu NEZ Info und Anm.: Tel. 0160 98939467 „Lass dir was entgehen“ Vortrags- und Gesprächsabend, der Mut zur Lücke machen möchte. Evang. Gemeindehaus

Traditionelles Karfreitag-Fischessen Hotel Traube – Tel. 08322 809940 10.00 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl Evang. Christuskirche

10.00 Uhr

Kreuzwegandacht Pfarrkirche Schöllang

10.00 Uhr

Kleinkinder-Kreuzweg Kath. Johannisheim

15.00 Uhr

Feier vom Leiden und Sterben Christi Kath. Pfarrkirche

17.00 Uhr

Passionsmusik Dieterich Buxtehude: Membra Jesu Nostri Evang. Christuskirche Taizé-Gebet und stille Anbetung Loretto - Josefskapelle

Mittwoch, 17. April 11.30 Uhr

Evang. Berggottesdienst Kreuz auf der Hofmannsruh, Treffpunkt: 11.10 Uhr Mühlenbrücke nur bei guter Witterung

20.00 Uhr

17.00 Uhr

Kunstpause Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und dem Bild „Die schwarzen Frauen“ (1910) von Marianne von Werekin Evang. Christuskirche

jeweils 10 - 18 Uhr

Samstag, 20. April – Mo 22. April Kunst- und Handwerkermarkt Über das Osterwochenende und Mitte September findet traditionell der Kunst- und Handwerkermarkt mit etwa 60 Handwerken statt. Kurpark Oberstdorf

Fr 5. April, 19.00 Uhr

So 7. April, 9.00 Uhr

Do 11. April, 19.00 Uhr

Sa 13. April, 18.00 Uhr

Buchlesung

400-Gipfel-Brunch

Vortrag „Lofoten“

Riedberg Quintett Veranstaltungskalender

!

31

VERANSTALTUNGEN  –  20. bis 23. April 2019

Samstag, 20. April 08.00 Uhr

Morgenlob (Laudes) – anschl. tagsüber stille Anbetung – Loretto - Josefskapelle

10.30 Uhr

Zeit ist unser kostbarster Besitz - machen wir das Beste draus – Ref.: Thomas Göppel, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Dipl.-Theologe (Univ.) Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

17.00 Uhr

Abendgebet (Vesper) – Loretto - Josefskapelle

20.00 Uhr

Feier der Osternacht mit Segnung der Osterspeisen Pfarrkirche Tiefenbach

20.30 Uhr

Feier der Osternacht mit Segnung der Osterspeisen Pfarrkirche Schöllang

Sonntag, 21. April

DER TREFFPUNKT ZUM ESSEN, TRINKEN, LACHEN, LEBEN. WECKGLAS TAPAS STYLE FRISCH, LECKER UND FÜR JEDEN HUNGER.

TÄGLICH DURCHGEHEND AB 12 UHR, SCHÖNE SONNENTERRASSE. STEN DIE BE ANTS UR RESTA EN TAG ED FÜR J

T VOM ICHNE E Z E G ER AUS MECK H C S FEIN 18/19

Freibergstr. 21 87561 Oberstdorf das-fetzwerk.de +49 8322 96780

32

Veranstaltungskalender

05.00 Uhr

Feier der Osternacht mit Segnung der Osterspeisen Kath. Pfarrkirche

05.30 Uhr

Feier der Osternacht – Evang. Christuskirche anschl. Osterfrühstück im Gemeindehaus

10.00 Uhr

Evang. Festgottesdienst – Evang. Christuskirche

10.30 Uhr

Festgottesdienst mit Segnung der Osterspeisen mit Kirchenchor und Orchester – Kath. Pfarrkirche

10.30 Uhr

Kleinkinder-Wortgottesdienst – Kath. Johannisheim

11.00 Uhr

Osterfrühschoppen Hotel Traube – Tel. 08322 809940

19.04 Uhr

Offizielle Eröffnungsfeier des Traditionswirtshauses in Oberstdorf mit der Liveband „Wildbock“ Traditionswirtshaus Wilde Männle

20.00 Uhr

Rock & Oldies mit W.O.X. Entertainment Dampfbierbrauerei – Reservieren Sie sich Ihren Platz zum Essen frühzeitig unter Tel. 08322 8908

Montag, 22. April 09.15 Uhr

Feier der Erstkommunion Kath. Pfarrkirche, Tiefenbach

09.30 Uhr

Festgottesdienst – Kath. Pfarrkirche, Schöllang

10.00 Uhr

Familiengottesdienst am Ostermontag Evang. Christuskirche

10.30 Uhr

Festgottesdienst – Kath. Pfarrkirche

11.00 Uhr

Osterfrühschoppen Hotel Traube – Tel. 08322 809940

14.00 Uhr

Emmausgang (für Familien) – Loretto

19.00 Uhr

Abendmesse – Kath. Pfarrkirche

20.00 Uhr

Osterkonzert der Musikkapelle Oberstdorf buntes Programm aus moderner und klassischer Blasmusikliteratur – Oberstdorf Haus

Dienstag, 23. April 10.30 Uhr

Sucht - Was habe ich damit zu tun? Ref.: Eva Barg, Suchttherapeutin Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

14.30 Uhr

Stricken und Häkeln mit der Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ Evang. Gemeindehaus Tel. 08322 809704 oder 0173 3092264 B. Stadler

VERANSTALTUNGEN  –  23. April bis 5. Mai 2019

18.04 Uhr

Tag des deutschen Bieres – Wir feiern gemeinsam. mit der Partyband „HuNis“ Traditionswirtshaus Wilde Männle

Dienstag, 30. April 10.30 Uhr

Mittwoch, 24. April 18.30 Uhr

Alpenländischer Hüttenabend mit Live-Musik Löwen & Strauss – Tel. 08322 800080 – Eintritt frei

Donnerstag, 25. April 15.00 Uhr

Handarbeiten mit der Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ BRK Haus der Senioren Tel. 0173/3092264, B. Stadler

Freitag, 26. April - Sonntag, 28. April Oberstdorfer Volksmusiktage Interessante Menschen und Begegnungen erleben, neue Klänge wahrnehmen, Zwischentöne spüren, singen und musizieren ... GEAN DOA SING! - Mit Musik im Blut dabei sein!

Mittwoch, 1. Mai 11.00 Uhr

Zünftiger Feiertagsfrühschoppen Hotel Traube – Tel. 08322 809940

11.30 Uhr

Kerberbrothers Alpenfusion Eindrucksvolles Konzert zum Ende der Wintersaison auf 2000 m Höhe. Nebelhorn, Staton Höfatsblick bei jedem Wetter, Eintritt frei

15.00 Uhr

Kutschfahrt durch‘s alte Oberstdorf Treffpunkt: Megéver Platz

18.30 Uhr

Allgäuer Hüttenzauber mit Live-Musik Löwen & Strauss Wirtschaft Tel. 08322 800080 – Eintritt frei

19.00 Uhr

Festgottesdienst mit anschl. kurzer Maiandacht Kath. Pfarrkirche

Freitag, 26. April 20.00 Uhr

Heilsames Singen mit Pfarrerin D. Ditz-Sievers Evang. Gemeindehaus

Freitag, 3. Mai - Sonntag, 5. Mai Trailrunningcamps 2019 Egal ob sanfte, grüne Hügel oder markantes, rauhes Gestein - unsere Umgebung hält für jeden Trailrunner so einiges bereit. Explorer Hotel

Samstag, 27. April 10.30 Uhr

Menschen geraten in Schwierigkeiten und finden wieder heraus - über Konflikte und Konfliktkultur Ref.: Andreas Assenbaum, Familientherapeut Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

Sonntag, 28. April 09.30 Uhr

Feier der Erstkommunion Kath. Pfarrkirche

18.00 Uhr

Finale Glücks Card Mystery Pot Casino Kleinwalsertal, Riezlern

18.00 Uhr

Sit & Go Pokerserie Casino Kleinwalsertal, Riezlern

Montag, 29. April - Donnerstag, 2. Mai Bijoux Venezia Verkaufsausstellung mit Schmuck aus allerlei Perlen Oberstdorf Haus

Die Spirale der Wandlung - die Bedeutung von Scham und Schamlosigkeit für unser Leben Ref.: Wolfram Kölling, Dipl.-Psychologe Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

Samstag, 4. Mai 10.00 Uhr

Kindertag „KubuKi“ Evang. Gemeindehaus

20.00 Uhr

Die größten Hits aller Zeiten Die große Musik-Show der 60er, 70er und 80er- Jahre LIVE in Oberstdorf Oberstdorf Haus

Sonntag, 5. Mai Doppeltag Mystery Pot Casino Kleinwalsertal, Riezlern 10.30 Uhr

Gebirgstälerlauf Halbmarathon Start: Oberstdorf Haus

20.00 Uhr

Konzert der Musikkapelle Oberstdorf Oberstdorf Haus

So 21. April, 19.04 Uhr

Fr 26. April – So 28. April

Mi 1. Mai, 11.30 Uhr

So 5. Mai, 10.30 Uhr

Eröffnung mit Wildbock

Volksmusiktage

Kerberbrothers Alpenfusion

Gebirgstälerlauf Veranstaltungskalender

!

33

KULTUR Yes it is – Jean Noël Schramm Porträt und Begegnung – fotografische Künstlerporträts und ­ausgewählte Werke der porträtierten Künstler Ausstellung in zwei Teilen: 9. März bis 28. April und 17. Mai bis 16. Juni, geöffnet Mittwoch bis Sonntag, 15.00 – 18.00 Uhr

! Kunsthaus Villa Jauss Fuggerstraße 7 · 87561 Oberstdorf · www.villa-jauss.de

Seit mehr als zwanzig Jahren porträtiert Jean Noël Schramm (*1959) Künstler mit der Kamera. In diesem Zeitraum ist ein eindrucksvolles künstlerisches Werk entstanden, das eine unverwechselbare Handschrift trägt. Die Spontaneität des erfassten Augenblicks klingt trotz eines inszenatorischen Anteils unverkennbar mit: Ein intensiver Dialog zwischen Fotograf und Modell entfaltet sich meist kurz, direkt und aus der unmittelbaren Gesprächssituation heraus. Er wirkt oft erzählerisch und lässt jede Stilisierung bewusst beiseite. Kombiniert mit dem Projekt „7 Facetten“ von Babette Rafael Romani und ihren Kunstschülerinnen vom Gertrud-von-le-FortGymna­sium Oberstdorf Im Obergeschoss stellt das Additum Kunst aus Oberstdorf-Arbeiten aus, die im Rahmen des Kunstunterrichts bei Babette Rafael Romani oder auch in Eigenarbeit zu Hause entstanden sind. Von ihrem Selbstporträt ausgehend, erforschen die Schülerinnen künstlerische Ausdrucksstrategien zum Thema Körper. Zu sehen sind Arbeiten von Franziska Denk, Janina Fuchs, Lina Lindauer, Lea Mütsch, Hanna Schneider, Cora Stadler und Carmen Vogler. Vernissage „7 Facetten“: Freitag, 17. Mai, 20.00 Uhr, zur Wieder­ eröffnung

HAUS BONATZ – Arthur-Maximilian-Miller-Stiftung Öffnungszeiten: im Sommerhalbjahr jeden Sonntag 15.00 – 18.00 Uhr vom 14. April bis 3. November Kornau 51, 87561 Oberstdorf Eintritt frei Anfahrt: Mit dem Walserbus (Linie 1) zur Haltestelle Kornau Abzweigung, Richtung Kornau, dann sofort wieder links, 5 Min. Fußweg von der Haltestelle – mit dem Auto: von Oberstdorf Richtung Söller­ eckbahn/Kleinwalsertal, die zweite Abfahrt nach Kornau, sofort wieder links, Parken am Hotel Nebelhornblick. Die „Dichterei“ des bekannten schwäbischen Volksdichters Arthur Maximilian Miller (* 16. Juni 1901 in Mindelheim, † 18. Februar 1992 in Ottobeuren) wird seit 9. April 2017 von der „Initiative Villa Jauss e.V.“ betreut und ist nun im Sommerhalbjahr jeden Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Einkehren und genießen

Das Haus zeigt in seinem ursprünglichen Zustand die Lebenswelt des Dichters, ergänzt durch eine Ausstellung zu seinem Werk. Weiterhin wird auch ausführlich Leben und Werk des Erbauers des kleinen Wohnhauses aus dem Jahr 1936 dargestellt, des Architekten Paul Bonatz (* 6. Dezember 1877 in Solgen – Lothringen, Reichsland Elsaß-Lothringen, heute Solgne, Département Moselle, Frankreich; † 20. Dezember 1956 in Stuttgart). Sein bekanntestes Werk ist der Stuttgarter Hauptbahnhof (Fertigstellung 1928). Zu beiden Personen können auch mit Audioguides weitere interessante Details erfahren werden. Pfarrstraße 9, Oberstdorf, Tel. 08322 977850 www.oberstdorfer-einkehr.de Öffnungszeiten: Mo-Di, Fr-So 11-14 Uhr, 17-22 Uhr Mi Ruhetag / Do ab 17 Uhr

34

Kultur

In dem kleinen Vortragsraum im Untergeschoss sind kleine Vortragsabende geplant, die kurzfristig über die Homepage ­ www.villa.jauss.de bekanntgegeben werden. Die „Initiative Villa Jauss e.V.“ freut sich auf zahlreichen Besuch in Kornau Nr. 51!

„... UND OBEN WOHNEN ENGEL“ Ein Lustspiel in drei Akten von Jens Exler und Silke Keim

Theatergruppe „Breitachtaler“ spielt nochmals den beliebten ­Dreiakter Der Trachtenverein „Breitachtaler“ feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Dieses große Ereignis wird zwar erst vom 24.  bis 26. Mai mit einem Festzelt auf dem Breitachklamm-Parkplatz groß gefeiert. Aber schon vorher gibt es jede Menge Spaß mit der Theatergruppe, die seit nunmehr über 30 Jahren ein fester Bestandteil des Vereins ist.

und lassen es im Haus spuken. Mit Erfolg, denn zwei Mieter haben sie damit bereits vertrieben. Doch der Hausbesitzer ist der Meinung, dass die ersehnte Wohnung viel zu groß für die beiden Damen sei. Kurzerhand quartieren Paula und Emmi ihren Neffen Uli als Untermieter bei sich ein. Allerdings durchschaut Uli bald das Spiel seiner Tanten …

Zum Inhalt: Paula und Emmi Engel, zwei alte Jungfern, sind mit ihrer kleinen Behausung unter dem Dach unzufrieden. Viel lieber hätten sie die geräumigere Wohnung ein Stockwerk tiefer. So vergraulen sie mit rüden Methoden einen Mieter nach dem anderen

Spieltermine: Freitag, 29. März, Premiere Samstag, 30. März Sonntag, 31. März Freitag, 5. April Samstag, 6. April Sonntag, 7. April jeweils 20.00 Uhr im Saal der Alpenrose Tiefenbach Kartenvorverkauf am Montag, 25. März, von 9.00 – 12.00 Uhr in der Tourismus-Information Tiefenbach oder auch telefonisch unter 0152/29711785 Achtung! An den weiteren Tagen findet der Kartenvorverkauf nur noch telefonisch statt. Die Karten können von Montag bis Freitag zwischen 17.00 und 19.00 Uhr unter der oben genannten Handynummer bestellt und an den jeweiligen Spieltagen an der Abendkasse abgeholt werden. Des Weiteren sind an den Spieltagen ab 19.00 Uhr auch noch Karten an der Abendkasse erhältlich!

FALSCHE WIMPERN – ECHTE MUSIK

Swingende Unterhaltungskunst mit den „Zucchini Sistaz“ Sonntag, 31. März, 20.00 Uhr, Oberstdorf Haus Die Zucchini Sistaz begeistern auf faszinierende Weise dreistimmig singend. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren uns die drei frechen Damen in die goldene Swing-Ära. Ihr musikalischer Fundus speist sich aus der Unterhaltungsmusik der 20er- bis 50er-Jahre, schillert und kokettiert allzu gerne mit Zitaten und ­Attitüden der gesamten Popularmusikgeschichte. So eröffnen die Zucchini Sistaz kein musikalisches Museum, sondern servieren ­saftigen Swing. Selbst ist die Frau: Gut im Strumpf stehend, begleiten die Zucchini Sistaz ihre nahezu akrobatischen Darbietungen an Kontrabass, Gitarre, Posaune und Flügelhorn. Mit Frische, Verve und einer ­großen Leidenschaft für ihr Publikum wetteifern die drei Ladys im Zeichen der guten Unterhaltung – wobei eine ordentliche Prise ­Situationskomik nicht fehlen darf. Die musikalische Wahlfamilie aus Münster besteht aus Sinje Schnittker, singendes Multitalent an Trompete, Posaune und sonstigem Klimbim, Jule Balandat, singende Kontrabassistin und Fachfrau für Zirzensik und Conférence sowie Tina Werzinger, singende Gitarristin und hinreißende Unterhalterin. Karten für diese Veranstaltung der Kulturgemeinde: in der Tourist-Info im Oberstdorf Haus (Tel. 08322/7002100) und an der Abendkasse ab 19.15 Uhr.

Kultur

35

„Die Letzte am Schafott“ Montag, 1. April, 19.30 Uhr, katholisches Johannisheim Die Erzählung aus Gertrud von le Forts bekanntestem Werk ist Thema des 7. Vortrags von Manfred Schäfer, StD a. D., im Rahmen der Vortragsreihe „Literatur – ein Weg auch zu sich selbst“. Die Novelle „Die Letzte am Schafott“ aus dem Jahr 1931 ist Gertrud von le Forts wohl bekanntestes Werk. Sie wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt, als Bühnenstück, Hörspiel und Oper gestaltet und verfilmt. Die Umbruchssituation zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in welcher die politischen, sozialen, kulturellen, ethischen und religiösen Gegebenheiten weitgehend in Frage gestellt wurden, erweckte in Gertrud von le Fort die Idee für die Hauptfigur der Novelle, Blanche de la Force. Die Dichterin charakterisiert sie so: „Geboren aus dem Grauen einer Zeit, die in Deutschland überschattet wurde von den vorauseilenden Ahnungen kommender Geschicke, stieg diese

Gestalt vor mir auf gleichsam als ‚Verkörperung der Todesangst einer ganzen zu Ende gehenden Epoche‘.“ Deren Auftreten verlegte sie in die Zeit der Französischen Revolution und verband sie mit dem Schicksal der 16 Karmelitinnen von Compiègne, die am 17. Juli 1794 in Paris hingerichtet wurden. Wie in allen epischen Texten Gertrud von le Forts dient die Spiegelung in eine konkrete historische Gegebenheit der Dichterin dazu, aktuelle Probleme zu verdeutlichen, zu hinterfragen, zu verstehen und auf die grundsätzliche menschliche Lebenssituation zu reduzieren. Weil die von Gertrud von le Fort aufgezeigten Fragen auch heute noch von höchster Aktualität sind, ist es Ziel des Vortrags, die Novelle zu analysieren, zu erläutern und zu interpretieren. Der Vortrag will dabei nicht nur in das Werk der Dichterin einführen, deren gestalterisches Vorgehen aufzeigen, sondern auch Anregung sein zur Reflexion der eigenen Lebenssituation.

„Kunstpause“ in der evangelischen Kirche In der beliebten Reihe der Kunstwerkmeditationen in der Christuskirche steht jeweils mittwochs um 17.00 Uhr in der evangelischen Christuskirche (Freiherr-von-Brutscher-Straße 7) für 30 bis 45 Minuten ein Kunstwerk in der Mitte der Betrachtung. Es wird mit meditativen Gedanken und Orgelmusik erschlossen.

13. April Franz de Hamilton: Konzert der Vögel (1670)

Der Eintritt ist frei. Um Spenden am Ausgang wird gebeten.

10. April Adolph von Menzel: Flötenkonzert Friedrichs II. in Sanssouci (1852) Michael Frank Meier (Flöte), Sarah Hasslacher (Violoncello) und Katharina Pohl (Cembalo) musizieren Werke aller auf dem Gemälde abgebildeten Komponisten (Dauer: 1 Std.)

Folgende Bilder stehen im Mittelpunkt der Betrachtung:

17. April Marianne von Werefkin: Die schwarzen Frauen (1910)

USA – Lake Powell und Grand & Bryce Canyon Ein Vortrag von Thomas Dünßer Donnerstag, 4. April, 19.00 Uhr, Oberstdorf Haus Der Lake Powell ist heute ein Wassersport- und Wanderparadies am Schnittpunkt der Staaten Arizona und Utah oberhalb des legen­ dären Grand Canyons. Mit dem Hausboot erreicht man unzählige

Ausgangspunkte zu den schönsten Naturerlebnissen. Beeindruckende Bilder der „Regenbogenbrücke“, einem Heiligtum der Navajos, dem Antilop- oder dem Licht-Canyon. Ebenso zeigt ­Thomas Dünßer faszinierende Aufnahmen der Wanderungen auf den Spuren der ersten Siedler, die dieses Gebiet für immer prägten.

Hochland – Der Himmel über dem K2 Buchlesung aus dem Roman von Andreas Gross, mit Dialogen im Oberstdorfer Dialekt mit Andreas Gross und Franz Bisle. Freitag, 5. April, 19.00 Uhr, Oberstdorf Haus Der kürzlich im Verlag Allgäu Edition erschienene Roman „Hochland – der Himmel über dem K2“ ist nicht nur ein abenteuerliches Roadmovie und ein spannendes Bergbuch mit einer hinreißenden Liebesgeschichte, sondern auch eine Hommage an die Bewohner der südlichsten Marktgemeinde Deutschlands und ihre urige Mundart. Im Mittelpunkt stehen zwei „Wilde Hünd“, die mit dem Rad zum K2 aufbrechen, um mit der Besteigung des zweithöchsten Berges der Welt sich und ihrem Heimatort zu Ruhm und Ehre zu verhelfen. Aber bereits die 8000 km lange Anfahrt wird für die jungen Oberstdorfer Bergführer zu einer Herausforderung, die sie mehrfach an ihre Grenzen führt. Ihr dramatischer Kampf mit dem schwierigsten Berg der Erde in der erst einmal bezwungenen Südwand endet beinahe in einer Katastrophe und zeigt das Dilemma des modernen Alpinismus zwischen Selbstvermarktung, Profit, Ruhmsucht und verantwortungslosem Leichtsinn auf. 36

Kultur

Die Lesung konzentriert sich im ersten Teil vor allem auf die im BUCHLESUNG aus dem Roman von Andreas Gross Oberstdorfer Dialekt abgefassten Dialogpassagen, wo Franz Bisle – auch bekannt als „Frater Mit Dialogen im Oberstdorfer Dialekt Gallus“, der den Oberstdorfern über viele Jahre beim Bockbierfest die Leviten las – in die Rolle von Tom Niederacher und der Autor Andreas Gross in die von Johannes Schädler schlüpfen. FREITAG, 05.04.2019 | 20.00 UHR UM VORRESERVIERUNG WIRD GEBETEN UNTER Ein eingeblendetes Glossar mit TEL.: 08322/700-4003 | EINTRITT FREI „Übersetzungshilfen“ sorgt da­­ für, dass auch Nicht-Dialektkundige der Lesung folgen können. Für die Lesung aus dem zweiten Teil des Romans mit den Schilderungen der Kletterpassagen in der Südwand sind gute Nerven und Schwindelfreiheit angesagt! Andreas Gross

Franz Bisle

Heilsames Singen Dienstag, 9. April, und Freitag, 26. April, jeweils um 14.00 Uhr, evangelisches Gemeindehaus Eine Stunde mit heilsamen Liedern und einfachen Chants aus verschiedenen Religionen und Kulturen, Liedern mit mantrischem Charakter, spirituellen Liedern, deren heilende Kraft sich entfaltet, wenn sie längere Zeit und zum Teil verbunden mit Bewegung, wiederholt werden. Dabei geht es nicht darum, wie gekonnt oder perfekt gesungen wird, sondern um ein Singen mit innerer Beteili-

gung, mit Hingabe. Wir singen ohne Noten. Die Lieder können mühelos gelernt und mitgesungen werden. Das Angebot richtet sich an Menschen mit wenig oder vielleicht sogar negativer Singerfahrung, als Ermutigung zum Singen in leistungsfreier, entspannter Atmosphäre, und an erfahrene Sängerinnen und Sänger, die sich selbst und anderen heilsame Singerfahrungen schenken wollen. Angeleitet wird das heilsame Singen von Daniela Ditz-­ Sievers, Pfarrerin und Singleiterin (nach W. Bossinger).

Hanns Lothar zum 90. Geburtstag Zwei Spielfilme mit dem großen Schauspieler Mittwoch, 10. April, 19.30 Uhr, Kurfilmtheater Oberstdorf Die Kulturgemeinde Oberstdorf erinnert an diesem Abend an den einstmals äußerst populären Theater-, Film- und Fernsehdarsteller Hanns Lothar. Am 10. April wäre er 90 Jahre alt geworden. Der 1929 in Hannover geborene Lothar war der jüngste Bruder der ebenfalls bekannten Schauspieler Günther Neutze und Horst-Michael Neutze und starb bereits am 11. März 1967 in Hamburg mit nur 37 Jahren. Zwei Spielfilme mit dem Mimen in der Hauptrolle werden gezeigt: Bei „Flug in Gefahr“ handelt es sich um einen Film aus dem Jahr 1964, in dem der ehemalige Kampfpilot George Spencer (Lothar) ein ­Verkehrsflugzeug sicher auf den Boden bringen muss, weil beide Piloten aufgrund einer Lebensmittelvergiftung ausgefallen sind. Weitere Darsteller sind u.a. Heinz Weiss, Ingmar Zeisberg, Benno Sterzenbach, Günther Neutze, Klaus Schwarzkopf, Willy Semmelrogge und Rose Renée Roth. Die „Seelenwanderung“ stammt aus dem Jahr 1962 und stellt eine gelungene heiter-nachdenkliche Auseinandersetzung mit den Licht- und Schattenseiten des deutschen

Wirtschaftswunders voller Ironie dar. Dabei an Lothars Seite zu sehen Wolfgang Reichmann. Karten für diese Veranstaltung der Kulturgemeinde: in der Tourist-Info im Oberstdorf Haus (Tel. 08322/7002100), im Kurfilmtheater (Tel. 08322/978970) sowie an der Abendkasse ab 18.45 Uhr.

SKIREGION BOLSTERLANG UND OFTERSCHWANG-GUNZESRIED BEN WIR HA

DIREK

DEN

TEN

T DRCHAOH BEN. © Werbe Blank

NA

34 Pistenkilometer • 29 Abfahrten (von der leichten Familienabfahrt bis zur anspruchsvollen Weltcup-Strecke) • modernste Kabinen- und Sesselbahnen • top Beschneiungsanlagen Kinderland • Snow-Funpark • Rodelstrecke • Langlaufloipen • Panorama-Winterwanderwege • zünftige Einkehrhütten • kostenloser Pendelbus zwischen den beiden Skigebieten www.hoernerbahn.de | + 0 83 26 . 90 93 | www.go-ofterschwang.de | + 0 83 21 . 67 03 33

Mehrfach ausgezeichnete Skigebiete

Kultur

37

Aquarelle, Ölgemälde, Lackminiaturen und Eier von Irina Beliakova Samstag, 13. April, bis Donnerstag, 18. April, im Foyer des Oberstdorf Hauses Die in Oberstdorf lebende russische Künstlerin Irina Beliakova, die sich mit ihren Lackminiaturen einen Namen gemacht hat, tritt jetzt verstärkt mit Öl- und Aquarellmalerei an die Öffentlichkeit. In ihren Motiven, Wälder-, Wiesen- und Seenlandschaften mit alten Holzkapellen und Hütten, kommt ihre romantische Seele zum Ausdruck. Das Aquarell mit seinen weichen Konturen, die sich im Bildzentrum zu einer phantasievollen Gegenständlichkeit formen, hält Irina Beliakowa für die angemessene Technik in der Landschaftsdarstellung. Die zarten Braun-, Grün- und Weißtöne ihrer Bilder strahlen in ihrer Natürlichkeit Ruhe und Beschaulichkeit aus. In ihrer 30-jährigen Tätigkeit als Kostümbildnerin und Dekorationsmalerin hat sich die Künstlerin die seltene und alte Technik russischer Lackminiaturen-Malerei angeeignet. Mit Öl- und Wasserfarben malt sie auf Perlmutt, Blattgold oder eine Art Pappmaché. Die filigranen Bilder werden anschließend in einem speziellen Verfahren mit Lack überzogen. Der Effekt ist faszinierend, zumal die auf-

wendigen Motive oft sehr klein sind. So gestaltet Irina Beliakova individuellen Schmuck (Broschen, Anhänger, Ohrringe und Haarspangen). Schatullen, Eier und Grußkarten verschönert sie ebenfalls. Ihre Ausstellung ist vom 13. bis zum 18. April im Foyer des Oberstdorf Hauses zu betrachten.

Ausstellung: Spiel und Art Vom 13. bis 28. April, Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle, Oststraße 39 Täglich geöffnet von 14.00 bis 18.00 Uhr Kunst für die ganze Familie – ausgestellt werden Malerei für Kinder von Magdalena Nothaft, Miniatur-Holzspielplatz-Skulpturen von Projekt Spielart und Fantasie-Fotografie von Arno Pürschel. Die Künstler führen täglich unterhaltsam durch die Ausstellung, wobei Kinder auch selbst aktiv mitmachen können!

Kinderprogramm: Samstag, 13. April, 14.00 bis 16.00 Uhr Farbdialog malen mit Magdalena für Kinder ab 7 Jahre, Jugendliche, Großeltern, Eltern, Familien und Freunde. Mehrere Personen malen zusammen ein buntes, abstraktes Bild. Jeder kann mitmachen. Es braucht keinerlei Vorkenntnisse. Mate­ rial wird gestellt, Unkostenbeitrag: 5 Euro. Montag, 15. April, 10.00 bis 13.00 Uhr Mit den beiden Künstlern Harald Thaler und Heiner Hofmann von Projekt Spielart basteln Kinder ab 8 Jahre eine bespielbare Miniatur-Kletterskulptur. Material wird gestellt, Unkostenbeitrag: 7 Euro.

Arno Pürschel zeigt seine Mikro-Fotografie von Bäumen, in denen sich so allerlei Fantasiewesen versteckt haben. Ihr könnt helfen, Sie zu finden und euch dabei eine tolle Fantasiegeschichte ausdenken. Ein Heidenspaß für die ganze Familie. Unkostenbeitrag: 3 Euro.

Montag, 22. April, 10.00 bis 12.00 Uhr Fantasiereise für Kinder ab 5 Jahre und ihre Familien.

Anmeldung für das Kinderferienproramm unter der Telefonnummer 08322/700-2206 oder -2207.

Herzlich willkommen über dem Stillachtal fair - ökologisch - nachhaltig Mittagstisch

auf der Sonnenterrasse

Liegestühle

kostenlos (mit Service) durchg. geöffnet bis Pfingsten Montag Ruhetag mit Webcam Ostermontag geöffnet Familie Vogler - Telefon (08322) 4860 - www.laiter.de zwischen Fellhornbahn und Skiflugschanze 38

Kultur

Wohlfühl- und Funktionskleidung für Yoga, Wellness, Sport und Freizeit aus Naturfasern Chapati-Kollektion, Invero®, The Spirit of OM®, Winshape®, Jaya, Moshiki, uvm.

Yogazubehör Accessoires + Geschenkartikel Monika Bösing - Nebelhornstr. 28 - 87561 Oberstdorf Telefon 0160 90342734 - www.der-yogaladen-oberstdorf.de

SARA NIEMIETZ & SNUFFY WALDEN

Hollywood-Legende trifft auf Broadway- Künstlerin Sonntag, 14. April, 20.00 Uhr, Oberstdorf Haus Vor gut zwei Jahren trat Sara Niemietz in der legendären Radio City Music Hall in New York auf, dem bekanntesten und größten Theater der Welt, wo unter anderem die Grammy's, die MTV-Awards und der Tony-Awards verliehen wurden, aber auch die Filmpremieren von Klassikern wie „King Kong“ oder „Frühstück bei Tiffany“ stattfanden. Mit vier Jahren stand Sara bereits erstmals in Chicago auf der Bühne, mit neun Jahren bekam sie erste TV- und Kinofilmrollen in Los Angeles, wo sie noch heute lebt. Mit zehn Jahren wurde Sara Niemietz für 76 Shows auf dem Broadway engagiert. In Chicago schloss sie ihre Ausbildung als Schauspielerin und Model ab. Bei einem ihrer Auftritte wurde Sara Niemietz von Ellen DeGenere entdeckt, die sie prompt in ihre preisgekrönte TV-Show „The Ellen Show“, eine der meistgesehenen TV-Shows im US-Fernsehen, holte, wo Sara Niemietz vor einem Million-Publikum auftrat. Nach Abschluss der Schule lernte sie den vielfachen Emmy Award-Gewinner und Hollywood-Legende Snuffy Walden kennen, mit dem sie künftig musikalische Wege gehen sollte und über ein Dutzend Songs für die Hollywood-Filmschmiede ablieferte. Snuffy Walden ist einer der amerikanischen Filmmusik-Komponisten, auf-

gewachsen in Houston/Texas. Snuffy wurde in seiner bisherigen Karriere mit über 25 Film-Musik-Awards ausgezeichnet. Als Live­ musiker stand er auf der Bühne mit Stevie Wonder, Donna Summer, Chaka Khan, Eric Burdon und vielen anderen.

PEP – PalmEselParty Samstag, 13. April, 19.00 Uhr, in der Oybele-Halle Oberstdorf Die Schweizer Musikgruppe Fäaschtbänkler kommt nach Oberstdorf, um gemeinsam mit dem Riedberg Quintett musikalisch so richtig Gas zu geben. Insgesamt drei Musikgruppen werden am Samstagabend für beste Stimmung sorgen. Den Beginn macht der Musikverein Eichberg um 19.00 Uhr. Eine Stunde lang werden die Musiker im Rahmen ihrer Bierzelttour zu hören sein. Anschließend

übernehmen die Jungs des Riedberg Quintetts die Bühne, bevor um 23.00 Uhr, zum Höhepunkt des Abends, die Fäaschtbänkler ihren Auftritt haben werden. Alle Besucher der PalmEselParty erwartet ein grandioser Abend mit einem abwechslungsreichen Programm. Verschiedene Speise- und Getränkeangebote (inkl. Cocktail-Bar) s­ orgen für das leibliche Wohl vor Ort. Kartenvorverkauf: Blumen Marlies Diranko (Sonthofener Str. 15 in Oberstdorf) Leder-Eberhart (Oststr. 18 a in Oberstdorf) Tickets im Vorverkauf 15 €, Abendkasse 17 € Die Türen der Oybele-Halle öffnen am 13. April bereits um 18.00 Uhr für alle Besucher, ab 16 Jahren (Ausweiskontrolle).

Ostertanz in Tiefenbach Ostersonntag, 21. April, 20.00 Uhr, Alpenrose Tiefenbach Am Ostersonntag, 21. April, ab 20.00 Uhr, laden die Plattler des Trachtenvereins Breitachtaler Tiefenbach in der Alpenrose Tiefenbach zum Tanzabend ein. Für die, die am zahlreichsten in einer Gruppe erscheinen, gibt es einen Meistpreis zu gewinnen. Zum Tanz spielen die Alpespitz-Büebe sowie die Schneaggemoosar-Büebe. Eintritt 6 Euro, Einlass ab 18 Jahre – Ausweiskontrolle.

Allgäuer Genuss für Leib und Seele

SONNENTERRASSE MIT EINMALIGEM BERGBLICK! Im Oberstdorfer Trettachtal

.

08322- 60 60 90

.

www.christlessee.de

Kultur

39

ZUM ZWEITEN MAL OBERSTDORFER VOLKSMUSIKTAGE

Vom 26. bis 28. April mit Seminaren, Jodelwettbewerb und Festkonzert Neben dem klassisch besetzten Musiksommer gibt es in Oberstdorf ein weiteres Highlight. Die Oberstdorfer Volksmusiktage finden nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr auch in diesem Frühling statt. Vom 26. bis 28.  April heißt es wieder, inte­ ressante Menschen und Begegnungen zu erleben, neue ­Klänge wahrzunehmen, Zwischentöne zu spüren, Singen und Musizieren.

Prall gefüllt ist das Programm am Samstag, 27. April. Da gibt es nach den Seminaren zunächst ab 13.00 Uhr den Jodelwettbewerb im Oberstdorf Haus. Statt volkstümlicher Musik sind hierfür regionales, bodenständiges Liedgut, Jodellieder und Jodler gefordert. Man darf gespannt sein, wer von den Solisten, Gruppen und Chören die Jury überzeugen kann, denn die Plätze 1 bis 3 werden mit Preisen und einem Auftritt beim Festabend honoriert.

Großes Festkonzert Samstag, 27. April, 20.00 Uhr, Oberstdorf Haus

Es gibt wieder eine Reihe interessanter Seminare. Die Teilnehmer konnten wählen zwischen Kursen zum Jodellied mit Miriam Schafroth, Maritta Lichtensteiner und Hansueli Wälte, zur Steirischen Harmonie und Harfe mit dem Inzeller Musiklehrer Hans Auer oder bei Martin Kerber für die Konzertzither und die traditionsreiche Scherrzither, einem durch Max Schraudolph in Oberstdorf beheimateten Instrument. Freilich wollen die Musiker nicht nur unter sich bleiben, sondern freuen sich über ein großes Publikum.

Musikanten-Stammtisch im Karatsbichl

Dabei sind an diesem Abend die „Jungen Riedinger Musikanten, die Jodlergruppe Oberstdorf, das Jodelduett Miriam Schafroth/ Maritta Lichtensteiner, das „Schneaggemoos Trio“, die „Hans Auer Harfenmusik“, das Zithertrio Kerber und die Preisträger aus dem Jodelwettbewerb. Moderieren wird Traudi Siferlinger vom Bayerischen Rundfunk, der das Konzert auch aufzeichnet.

Traudi Siferlinger

Freitag, 26. April, 19.30 Uhr, im Café-Restaurant Karatsbichl

Abschlusskonzert

Am Freitagabend wird es gemütlich. Nach den Unterrichtseinheiten treffen sich die Musikanten zum Stammtisch im „Karatsbichl“. Dabei wollen sie bei dieser geselligen Zusammenkunft keineswegs unter sich sein, sondern freuen sich auf viele begeisterte Gäste. Eine Stunde ist das Programm gesetzt, danach geht, was Spaß macht. Der Eintritt ist frei.

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Aber vor dem Ende der Volksmusiktage gibt es noch ein großes Finale mit dem Abschlusskonzert aller teilnehmenden Gruppen. Danach freut man sich auf das Wiedersehen im nächsten Frühling.

Sonntag, 28. April, 13.30 Uhr, im Kurpark (bei schönem Wetter), ansonsten im Oberstdorf Haus

Maifest mit Maibaumaufstellen Mittwoch, 1. Mai, ab 10.00 Uhr, Dorfmitte Der G.T.E.V. Breitachtaler Tiefenbach lädt ein zum Maifest mit ­Maibaumaufstellung am Mittwoch, 1. Mai, ab 10.00 Uhr, in der Dorfmitte in Tiefenbach.

Im Programm: Musikkapelle Burgberg zum Frühschoppen, nachmittags Starzlachschwung und Auftritte der aktiven Gruppen des Trachtenvereins. Der Eintritt ist frei. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Rustikal eingerichtete Gasträume, gemütliches Restaurant und Kaminzimmer in herrlicher Atmosphäre

... um Berge besser www.hk-werbung.de

HHH Familie Lemke

Hotel

Trettachstüble

Hotel Restaurant Café

Oststraße 42 - 87561 Oberstdorf - Telefon (08322) 4768 www.trettachstueble-oberstdorf.de - Dienstag/Mittwoch Ruhetag 40

Kultur

Preisgünstige Tagesmenüs Schwäbische Küche Wellnessbereich mit Infrarotkabine und Sauna mit Ruhezone, Aufenthaltsraum für Hausgäste, Personenaufzug (rollstuhlgeeignet), behindertengerechtes WC

Damals ... im Februar 1950

HEINI KLOPFER MACHT DEN PREMIERENSPRUNG VON DER NEUEN SKIFLUGSCHANZE

Er entwarf über 250 Skisprunganlagen auf drei Erdteilen Skifliegen ist heute untrennbar mit seinem Namen verbunden. Vor allem, wenn wir großen Sport erleben von der gewaltigen Schanze hinten im Stillachtal bei Oberstdorf, die nach ihm benannt wurde. Selbst einmal zur Weltelite der Skispringer gehörend, folgte ein Lebenswerk ohnegleichen. Rund 250 Skisprungschanzen weltweit entwarf er als ausgebildeter Architekt: Heini Klopfer aus Oberstdorf. Heinrich „Heini“ Klopfer kam Heini Klopfer am 3. April 1918 in Immenstadt zur Welt. Bereits als 13-Jähriger sorgte das Skisprungtalent des SC Oberstdorf bei einem Springen des Allgäuer Skiverbands mit seiner Sprunghaltung für Aufmerksamkeit. 1936 belegte Klopfer bei einem internationalen Springen auf der Olympia-Schanze in Partenkirchen den zweiten Platz, und in der Folge konnte er einige ­Siege für sich verbuchen. Viele sportliche Träume machte jedoch der Zweite Weltkrieg zunichte, obschon er mehrmals abberufen wurde, um an Skisprungveranstaltungen teilzunehmen.

Entworfen und geplant hatten die Skisprungschanze natürlich der studierte Architekt Heini Klopfer und sein Chef Willi Huber. Ende 1949 stand sie, die damals größte Schanze der Welt! Am 15. Dezember war Richtfest und bald darauf machte Heini Klopfer vor nur wenige Zeugen den ersten Sprung. Ein Bauwerk mit Pioniercharakter: Das Skifliegen kam nach Deutschland und Zuschauer wie ­Athle­ten waren begeistert. 1950 fand auch schon die erste Internationale Skiflugwoche auf der neuen Schanze in Oberstdorf statt. Erstmals zeigte man in Deutschland Sprünge von über 100 Metern, ja, mit 135 Metern gelang einem Schweden sogar ein neuer Weltrekord. Auch Heini Klopfer blieb dem Skispringen noch ein Weilchen treu. Er startete 1953 bei der überhaupt ersten Vierschanzentournee und belegte – mit immerhin schon 34 Jahren – in Oberstdorf den neunten Rang und Platz 24 in der Gesamtwertung. 1955 beendete Heini Klopfer dann seine Karriere. Umso aktiver aber wurde er als Schanzenbauer und Gutachter im Auftrag des Internationalen Skiverbandes (FIS). Weltweit war er im Einsatz, entwarf über 250 Skisprunganlagen auf drei Erdteilen. Was hätte Klopfer nicht noch alles in seinem Leben unternommen, wäre er nicht überraschend am 18. November 1968 mit nur 50 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Oberstdorf ehrte Heini Klopfer mit der Benennung der Skiflugschanze im Stillachtal nach seinem Namen! Uli Auffermann

Nach dem Krieg studierte Heini Klopfer an der Technischen Hochschule in Darmstadt Architektur. Und natürlich wollten er und die anderen Skispringer des SC Oberstdorf möglichst schnell wieder ihren Sport ausüben. Ende der 1940er-Jahre beherrschte das Springertrio Sepp Weiler, Heini Klopfer und Toni Brutscher die deutsche Springerkonkurrenz, ja gehörten auch zur Weltspitze. Doch einen richtig großen Titel erringen konnte Klopfer nicht, waren doch die deutschen Sportler damals noch von internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. So entstand die Idee, sich eine eigene Großschanze zu bauen! Klopfer, Weiler und Brutscher zogen durch ganz Deutschland und sammelten Geld für ihr Mammutprojekt. Und man fand große Unterstützer: der Bayerische Skiverband, der SC Oberstdorf, die Marktgemeinde Oberstdorf und der Landkreis gaben Geld.

Sepp Weiler, Heini Klopfer, Toni Brutscher

Schanze im Bau Kultur

41

VITAL Neue Therme Oberstdorf Die neue Therme in Oberstdorf wird kompakt, zentral und zum Ortsbild passend geplant. Sie entsteht am bestehenden Standort und orientiert sich in Größe und Besucherkapazität am Bestand. Ziel ist es, ein Bade- und Saunaangebot zu schaffen, das sich harmonisch in das Ortsbild einfügt und den Gästen und Einheimischen gleichermaßen einen Ort der Entspannung bietet. Der Fokus liegt auf dem Saunabereich sowie dem Wellnessbereich.

! Wir schaffen ein vielfältiges Angebot, u. a.

Ergänzt wird das Badeangebot durch ein multifunktionales Becken, das auch von Schulen und Vereinen genutzt werden kann. Die neue Therme orientiert sich an der Nutzungsfläche des vorhandenen Thermenbaus. Für die ­Besucher ist exklusiv eine Tiefgarage vorgesehen, welche auch der Lärmvermeidung dient und so die Nachbarschaft entlastet. Wer ohne Auto in die neue Therme möchte, kann künftig die Ortsbuslinie nutzen. Die zentrale Lage im Ort ermöglicht vielen Gästen und Einheimischen, zu Fuß oder mit dem Rad in die Therme zu gelangen. Kalkuliert man nun mit den durchschnittlichen Besucherzahlen der Oberstdorf Therme, ist mit keiner zusätzlichen Verkehrsbelastung zu rechnen.



qualitativ hochwertiges Schul- und Vereinsschwimmen



größerer Kinder- und Familienbereich



multifunktionales 25-Meter-Becken



höhenverstellbares Kurs- und Lehrschwimmbecken



Wellnessbereich für Erholungssuchende



authentischer Saunabereich mit Bergpanorama



kombinierte Gastronomie mit regionalem Angebot



Warm- und Heißluftsaunen im Innen- und Außenbereich



Sole-Aufsatzbecken (Infinity-Pool) als Bergsee-Erlebnis

Unser Zeitplan Als öffentlicher Auftraggeber sind wir an zahlreiche vergaberecht­ lichen Bedingungen und teilweise EU-weite Ausschreibungsver­ fahren gebunden. Dennoch liegt unser Bestreben darin, die Pla-

2018

2019 Nov

Gemeinderat-Beschluss Ausschreibung Architektenwettbewerb

März

Sep

Wettbewerb Planungsphase

nungs- und Baumaßnahmen effizient und zielorientiert durch­­zuführen.

2020 Okt

Mai

Vor- und Entwurfsplanung

Juni

2021 Feb

Baugenehmigung Ausführungsplanung Ausschreibungen (EU)

2022

März

2023 März

Bauphase Baubeginn

Ausbau

Eröffnung

Abriss Bestand

Angebot für Gäste mit Allgäu Walser Premium Card Ein öffentliches Bade-, Wellness- und Saunaangebot gehört seit über vier Jahrzehnten zur touristischen Vielfalt der Marktgemeinde Oberstdorf. Bis zur Fertigstellung der neuen Therme gibt es alternative Angebote. Fortan können unsere Gäste alternative Erholungsorte zu vergünstigten Preisen nutzen. Inhaber der Allgäu Walser Premium Card erhalten für die Übergangszeit Ermäßigungen in den benachbarten Erlebnisbädern „Wonnemar“ und „Aquaria“. Ermäßigung auf Eintrittspreise im „Wonnemar“ und „Aquaria“ Der Tourismus ist von großer Bedeutung für Oberstdorf. Aus diesem Grund sorgen wir dafür, dass sich unsere Gäste in unserer Marktgemeinde rundum wohl fühlen. Die Schließung der Therme stellte uns hier vor eine Herausforderung. Denn für die Übergangszeit bis zur Eröffnung der neuen Therme gibt es innerhalb von 42

Vital

Oberstdorf kein adäquates, öffentliches Ersatzangebot. Deshalb wurde nach Lösungen gesucht, um auch hier den Tourismus weiter zu fördern. Gesucht, gefunden! Allen Übernachtungsgästen macht Tourismus Oberstdorf nun ein attraktives Angebot. Denn bei Vorlage einer ­Allgäu Walser Premium Card erhalten Oberstdorfer Gäste eine Ermäßigung von 2,50 € in den Erlebnisbädern Wonnemar in Sonthofen sowie Aquaria in Oberstaufen. Dieses Angebot gilt für alle Jahrgangsstufen und bezieht sich auf alle Eintrittsmodelle. Für die Kosten der Ermäßigungen kommen die Kurbetriebe Oberstdorf auf. Das Angebot ist gültig bis zur Fertigstellung des Thermenneubaus in Oberstdorf. Dann können wir unseren Gästen wieder ein eigenes Bade-, Wellness- und Sauna­ angebot unterbreiten.

Inner processing picture – Intuitive Malerei mit Petra Schätzler, zertifizierte Yoga-Lehrerin, Kunstweiter­ bildung in der Kunstakademie Allgäu/Betzigau Donnerstag, 11. April, 11.00 – 14.00 Uhr

Wunsch begleitet Petra Schätzler Ihren persönlichen Malprozess.

„Inner processing picture“ – Intuitive Malerei. Bilder für Transformationsprozesse & Selbsterfahrung. Bilder sprechen in uns verankerte Prägungen auf der seelischen Ebene an. Durch Bilder können diese ins Bewusstsein treten und verarbeitet, also transformiert werden.

Ein Malkurs der etwas anderen Art, mit vielen Möglichkeiten der Entfaltung! Auf Umwegen kam Petra Schätzler zur Kunst. Nach einer gesundheitlichen Krise fühlte sie sich zu ihr rückverbunden. „Spannende Begegnungen ließen mich aufhorchen. Hingabe und Neugierde führten mich weiter … zu mir selbst! Das Malen ermöglicht mir einen Zugang zu meinem tiefsten Inneren und aus dieser Verbundenheit kann ich alles, was passiert oder passiert ist, sehr klar und deutlich aufzeigen und in meinen Bildern zum Ausdruck bringen.“ Treffpunkt: Birkeneck (gegenüber vom „Jagdhaus“)

Durch die innere Bereitschaft, Ihrer Intuition die Führung zu überlassen, kann Ihr eigenes „Inner processing picture“ entstehen. Dieses wird Sie mit viel Kraft, Klarheit und Erkenntnis stärken, sich mit Ihnen wandeln und Ihnen neue Facetten Ihrer Persönlichkeit aufzeigen.

Kosten: 19 € für Oberstdorfer Übernachtungsgäste mit Allgäu ­Walser Premium Card, 35 € für Gäste aus umliegenden Gemeinden und Einheimische Anmeldung: bis zum Vortag um 16.00 Uhr beim Kartenvorverkauf in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/7002100. Teilnehmer: maximal 5 Personen Hinweis: Keine Vorkenntnisse notwendig! Bitte alte Kleidung mitbringen, die Farbe abbekommen darf. Getränke und eine Kleinigkeit zu essen sind ggf. selbst mitzubringen.

Bilder sind eine Brücke zu un­­ serem Unterbewusstsein. Auf

mamaFIT – ein Training speziell für Jungmamas und Schwangere Jeden Donnerstag von 10.00 bis 11.00 Uhr mamaFIT ist ein von Dr. Iris Floimayr-Dichtl entwickeltes, wissenschaftlich fundiertes, qualitativ hochwertiges Outdoor-Trainingskonzept speziell für Schwangere und Jungmamas. Beim Trainingskonzept steht das rückbildungsorientierte Krafttraining im Fokus, wobei auf einen ausgewogenen Mix aus Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit geachtet wird. Der Kurseinstieg ist jederzeit möglich und die Kursteilnahme ist unabhängig davon, ob das Kind im Bauch, im Kinderwagen oder in der Trage ist. Die Kinder sind NICHT aktiv im Training mit einbezogen, können aber selbstverständlich immer mit dabei sein. So spart

sich die Mama einen Babysitter und hat trotzdem Zeit, etwas für sich zu tun. Die Preise sind wie folgt gestaffelt: 10er-Karte: 110 € 5er-Karte: 60 € Einzelstunde: 14 € pro Stunde Die Kurskarten sind ab Kaufdatum 1 Jahr gültig und können auch auf andere Personen übertragen werden. Vor der ersten Teilnahme bitte per E-Mail unter [email protected] mamafit.at anmelden. Treffpunkt ist vor dem Oberstdorf Haus.

5

200 seit

übernachten - frühstücken - abendessen Frühstücksbuffet täglich ab 8:00 -Reservierung erforderlich-

Öffnungszeiten Restaurant: Freitag bis Dienstag von 17:00 bis 21:00

Geniessen Sie die AROMA WELLNESS-DUSCHE mit dem unvergleichlichen SPA-Massageeffekt

Monika Bösing - Nebelhornstr. 28 - 87561 Oberstdorf Telefon 0160 90342734 - www.der-yogaladen-oberstdorf.de Vital

43

OBERSTDORF ! Grüß Gott in Oberstdorf Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Hier erleben Sie einen Oberstdorf-Vortrag mit drei Schwerpunkten: 1. Oberst-

dorf stellt sich vor, 2. Freizeitanlagen und Wetter, 3. Veranstaltungen der Woche. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gäste­ begrüßung auf den nächsten Tag.)

Gespannt auf Neues von der Therme und der Nebelhornbahn Zum 60. Aufenthalt wurden Dr. Robert und Carla Nöbel aus Attendorn zu neuen Ehrengästen von Oberstdorf erhoben. Über 25 Jahre hinweg ist das Ehepaar immer wieder unters Nebelhorn gekommen und hat so die stattliche Anzahl Urlaube zusammengebracht. Am liebsten sind sie im Herbst oder im Winter in Oberstdorf zu Gast, wählen dabei stets ein Quartier im Ortszentrum und fühlten sich in diesem Jahr im „Haus Edelweiß“ sehr wohl. Auch die Tochter ist mit dem Urlaubsort eng verbunden, lernte hier vor vielen Jahren das Skifahren und begleitete auch diesmal ihre Eltern. Die Nöbels wandern gern, besuchen oft die Bergmesse und haben auch schon eine Fahrt mit dem Marktbähnle genossen. In die Kunst der All­ gäuer Küche wurden sie mit einem Kässpatzen-Kurs eingeführt. Nun begeistern sie daheim oft Freunde und Familie mit dem Traditionsgericht. Gespannt ist das Ehepaar auf die Fortentwicklung Oberstdorfs und verfolgt intensiv die Pläne für die neue Therme und den Neubau der Nebelhornbahn mit. Gästedirektorin Petra

Genster bedankte sich für die langjährige Treue mit Urkunden, Ehrennadeln und Geschenken.

Von links: Carla Nöbel, Dr. Robert Nöbel, Petra Genster

Das Wandern in frischer klarer Bergluft g ­ enießen Seit 1975 kommen Marianne und Walter Bendel aus Düren regelmäßig nach Oberstdorf. Sie haben sich schon bei vielen Vermietern wohl gefühlt, doch in den letzten Jahren hat es sie immer wieder zur Familie Gimmler ins „Haus Bergfreund“ gezogen. Die Bendels gehen so oft wie möglich ausgiebig zum Wandern und nutzen für An- und Abfahrten gern den Bus. Zu den Lieblingszielen gehört nach wie vor der Edmund-Probst-Weg, die Skiflugschanze und der

Weiler Schwand. Das Ehepaar aus Düren war schon zu jeder Jahreszeit in Oberstdorf. Am liebsten jedoch sind die beiden im Winter da, genießen die frische, klare Luft. Auch das frische Quellwasser aus den Oberstdorfer Wasserhähnen wissen die beiden zu schätzen. Walter Bendel versicherte schmunzelnd: „Dadurch werden meine Haare weicher.“ Die Gästedirektorin Petra Genster ernannte die Bendels für ihre langjährige Treue mit Urkunden, Ehrennadeln und Geschenken zu Ehrengästen des Marktes Oberstdorf.

FR WIR UN EUEN S SIE AUF !

Praxisadresse: Dr. David Pfister Nebelhornstr. 37 87561 Oberstdorf

IMPLANTOLOGIE ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE PROF. ZAHNREINIGUNG BLEACHING MEISTERLABOR ÖFFNUNGSZEITEN: MO. – FR. 8 – 12 UND 14 – 18 UHR TERMIN VEREINBAREN: 08322 / 6 00 99 94

44

Oberstdorf

Marianne und Walter Bendel, Petra Genster (rechts)

Ehrentafel Die Ehrennadel von Oberstdorf erhielten:

Bronze 10. Aufenthalt: ■ Herr Xander Sebrechts aus Zoersel, Belgien (Haus Imminger, Weststraße 47) 11. Aufenthalt: ■ Frau Petra Kleine-Horst und Herr Willy Schramm aus Dortmund (Landgasthof Almenhof, Oberstdorfer Straße 18, Rubi) 13. Aufenthalt: ■ Frau Ulrike Pirron-Settelmeier und Herr Bernd Pirron aus Germersheim (Ferienhaus Fliegenpilz, Prinzenstraße 13) ■ Frau Helga und Herr Rainer Vogt aus Witten (Ferienwohnung Übelhör, Wurzergasse 5) 15. Aufenthalt: ■ Frau Dagmar und Herr Wilfried Winkler aus Syke (Ferienwohnungen Lingg, Speichackerstraße 3 – 5) 16. Aufenthalt: ■ Frau Erika Zmuda aus Dortmund-Mengede (SCHÜLE'S Hotel & Spa, Ludwigstraße 37 – 41 a) 17. Aufenthalt: ■ Herr Ernst Gross aus Bad Urach (Wittelsbacher Hof, Prinzenstraße 24)

Silber 20. Aufenthalt: ■ Frau Rania Braun aus Berlin (Waldtraut Braun, Weststraße 53 a) ■ Frau Anja und Herr Karl-Wilhelm Itzek aus Sprockhövel (Haus Senta, Am Faltenbach 6) 21. Aufenthalt: ■ Frau Gertrud und Herr Friedhelm Macherey aus Düren (Haus Bergfreund, Zweistapfenweg 3) ■ Herr Tom Sebrechts aus Zoersel, Belgien (Haus Imminger, Weststraße 47) 23. Aufenthalt: ■ Frau Hildegard Bloos aus Herten (Gästehaus Besler, Nebelhornstraße 57) 24. Aufenthalt: ■ Frau Käthe Schaper (SCHÜLE'S Hotel & Spa, Ludwigstraße 37 – 41 a) 25. Aufenthalt: ■ Herr Axel Tritt aus Dortmund (Landgasthof Almenhof, Oberstdorfer Straße 18, Rubi) ■ Frau Christel Hauswirth und Herr Klaus-Dieter Schall aus Stuttgart (Haus Bergblick, Wittelsbacher Straße 12)

Gold 30. Aufenthalt: ■ Frau Margret und Herr Klaus Ewens aus Dorsten (Haus Theresa, Buchenhainweg 5, Schöllang) ■ Frau Hiltrud und Herr Dieter Schwitzki aus Hamm (Landhaus Dieser, Ferienwohnungen, Heimenhofenstraße 7) ■ Frau Elda und Herr Horst Staszewski aus Lübeck (FS Angela Simnacher, Obere Bahnhofstraße 6 a) ■ Frau Gundula Ramlow aus Hannover (Landhaus Alban, Pfarrstraße 8) 33. Aufenthalt: ■ Frau Gabi und Herr Horst Gierull aus Gelsenkirchen (Ferienwohnung Killer, Zollstraße 5) ■ Frau Edda und Herr Helmut Fleischer aus Markgröningen (Gästehaus Alpin, Walserstraße 21)

Silber mit Ehrenkranz 41. Aufenthalt: ■ Herr Horst Lindner aus Nideggen (Gästehaus Besler, Nebelhornstraße 57) ■ Frau Tania Heri und Herr Ralf Pommer aus Nördlingen (Ferienwohnungen Schneck, Schmittegasse 2)

Gold mit Ehrenkranz 50. Aufenthalt: ■ Frau Marianne und Herr Walter Bendel aus Düren (Haus Bergfreund, Zweistapfenweg 3) 60. Aufenthalt: ■ Frau Carla und Herr Dr. Robert Nöbel aus Attendorn (Haus Edelweiß, Freibergstraße 7) ■ Frau Karin und Herr Reimund Gründker aus Recklinghausen (Ferienwohnungen Haus Allgayer, Am Dummelsmoos 25) 72. Aufenthalt: ■ Herr Peter Hübenett aus Wuppertal (Haus Alexandra, Maximilianstraße 20)

Medaillenspiegel Das Wanderabzeichen von Oberstdorf errangen: für 95 km ■ Frau Maria Oberberg-Mavrudis und Herr Thomas Mavrudis aus Bochum

Praxis Dr. med. Kruijer

im Urlaub zum Orthopäden wir garantieren schnelle Termine Orthopädische Zweitmeinung Osteoporose Kompetenzzentrum Arthrosesprechstunde Sport- und Unfallsprechstunden Ludwigstr. 2 - direkt am Kurpark 87561 Oberstdorf 08322/96810 www.kruijer.de

Banni die Bandscheibe Dr. Kruijers Buch zur kindlichen Rückenschule

Oberstdorf

45

DIE MUTTER DER KOMPANIE SAGT „SERVUS“

Hanne Lingg will sich nach über 45 Jahren von der Organisation der Wintersportevents ­verabschieden – es glaubt bloß noch keiner Der Weltcup im Frauenskispringen war offiziell der Schlusspunkt. „Irgendwann muss es ja mal ein Ende haben“, sagt Hanne Lingg (78) energisch. Schon mehrmals hatte sie ihren Abschied angekündigt, und doch kann es noch niemand so richtig glauben, dass sie es ernst meint mit ihrem Ausscheiden aus dem Organisationskomitee (OK) für die Großveranstaltungen im Wintersport in Oberstdorf. Sie ist schon viel zu lange das vertraute Gesicht im OK-Büro, wenn es um Helferausstattung, um Parkgenehmigungen und die Betreuung der Ehrengäste geht. Auch bei kleinen und großen Kümmernissen weiß Hanne Lingg meist guten Rat und gibt charmante Hinweise, wer wie mit wem umgehen sollte. „Nach all den Jahren kennt man seine Pappenheimer“, verrät sie schmunzelnd. Die „Pappenheimer“ und alle weiteren Aufgaben hat nun ihre Nachfolgerin ­Jenny Wiartalla übernommen. Eine neue Weltmeisterschaft stehe an und statt einer „Gelegenheitsarbeiterin“ wie sie es sei, müsse es nun eine dauerhafte Ansprechpartnerin geben, versichert Hanne Lingg. Nach all den Jahren ist es Zeit, das Engagement der Hanne Lingg Revue passieren zu lassen. Da sind 45 Auflagen der Vierschanzentournee, da sind die beiden Weltmeisterschaften von 1987 und 2005 und unzählige Weltcup-Wettbewerbe im nordischen Skisport, die nicht ohne sie gelaufen sind. Nicht immer im gleichen Auf­ gabenbereich, aber stets mit der gleichen Leidenschaft. Als Verkehrsamtsleiterin war sie seit 1972 zunächst zuständig für die Unterbringung der Sportler, Offiziellen und Medienvertreter. Und auch, als sie im Jahr 2000 in Rente ging, hat sie der Skisport nie losgelassen. Ganz selbstverständlich packte sie weiter dort an, wo man sie am besten brauchte mit ihren vielfältigen Kontakten zu Sportlern, Funktionären und Medienvertretern in aller Welt. Seit 2006 schlug sie dann in jedem Winter ihr „Hauptquartier“ auf im Büro der Skisport- und Veranstaltungs GmbH, zuständig für die Einkleidung der vielen hundert Helfer, für die Ehrengastliste oder als „Herrin“ über die begehrten Parkgenehmigungen. Nach all den Jahren ist es auch an der Zeit, zurückzublicken auf die Anfänge, die die tiefe Verbundenheit von Hanne Lingg mit dem Ski-

www.spielmannsau.com · [email protected]

FERIENPARADIES 1.071 m

Leckere Lammgerichte vom Bio-Lamm aus eigener Aufzucht, hausgemachte Kuchen, Allgäuer Spezialitäten und unsere leichte Frühlingsküche erwartet Sie. Großer Spielplatz mit tollem Klettergerüst!

UNSERE UNSEREOSTER-ÜBERRASCHUNG! OST ER-ÜBERRASCHUNG!

Feiner, hausgemachter hausgemachterKuchen Kuchen&&Haferl HaferlKaffee Kaffee–-5,00 5,50EUR EUR Feiner,

Wir starten 18. und April 2019 die12. Sommersaison Wir freuen uns am auf Sie haben abindem April geöffnet! und freuen uns auf Ihren Besuch!

Familie Schraudolf · Spielmannsau · Tel: 0 8322.3015 oder 96030 46

Oberstdorf

Hanne Lingg an ihrem Arbeitsplatz im Oberstdorf Haus während sportlichen Großveranstaltungen.

springen und dem Skiclub Oberstdorf bewirkten. Ihr Onkel war kein Geringerer als der legendäre Skisprung-Pionier Sepp Weiler und die Nichte verfolgte am Radio gespannt die Übertragungen der Wettbewerbe. Als die kleine Hanne erwachsen war, leitete sie das Verkehrsamt in Oberstdorf und hatte fortan hautnah mit Skisprung-Idolen wie Toni Innauer oder Matti Nykännen zu tun. Sie erinnert sich an das Trettachstüble als Dreh- und Angelpunkt für Sportler, Offizielle und Journalisten. „Früher war alles ruhiger und gemüt­licher, da hatte man noch den direkten Kontakt zueinander und fand für viele Probleme recht unkomplizierte Lösungen“, erzählt sie. Sie erinnert sich an erschöpfte kanadische Skispringer, die erst um 2 Uhr auf Irrwegen in Oberstdorf zur Tournee anreisten. Hanne Lingg wartete geduldig mit dem Schlüssel fürs Quartier und organisierte für die hungrigen Sportler auch noch ein Mahl nach Mitternacht. Sie sorgte ebenso dafür, dass der Paradiesvogel des Skisports, „Eddie, the eagle“, Familienanschluss bei ihren Freunden Rosmarie und Mothes Schöll erleben durfte. „Mit Schlafplatz und Service für Skier und Skischuhe für diesen im Weltcup-Zirkus völlig unerfahrenen Sportsfreund“, berichtet sie augenzwinkernd. Bei so viel Gastfreundschaft war es sicher nicht verwunderlich, dass sie während der Weltmeisterschaft 2005 zu unerwarteten Ehren kam. Von der Einladung des schwedischen Königs Carl Gustav zu einem Whiskey an der Hotelbar im Exquisit erzählt sie heute noch amüsiert. Ein guter Whiskey zählt seither trotzdem nicht zu ihren Lieblings­ getränken. Mit den Freunden und Kollegen von der SVG wird sie zum Abschied wohl eher noch ein Gläschen Sekt heben. „Mit ein bisschen Wehmut, aber viel Zuversicht, dass die Jungen es gut machen“, beteuert die „Mutter der Kompanie“, die sich bei ihrem Abschied, den immer noch keiner so richtig wahrhaben will, vor allem bei ihrem Mann Max bedankt. Der langjährige ehrenamt­ liche Leiter des Fahrdienstes bei allen Großveranstaltungen hat sie stets wohlbehalten zu allen Terminen geshuttelt, wo immer der Einsatz von Hanne Lingg gebraucht wurde.

ZÄMED DUSS – DIE RAD- UND WANDERSAISON BEGINNT

Die Kampagne „Zämed duss“ soll ein kleiner Anstoß sein, sich gegenseitig mit Respekt zu ­begegnen und in Erinnerung rufen, dass alle nur aus dem einen Grund draußen unterwegs sind: um die Natur zu genießen. Wenn die ersten Schneeglöckchen wieder ihre Köpfe aus dem Boden strecken und der Schnee sich in den Tallagen langsam zurückzieht, packen Radfahrer und Wanderer wieder ihre Sommersachen aus. Oberstdorf ist im Frühling ein ganz besonderes Naturparadies – darin sind sich alle, Urlauber wie Einheimische, einig. Die idyllische Lage im Talkessel, der von den schroffen Berggipfeln umgeben ist, bietet den perfekten Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten. Kein Wunder, dass jedes Jahr neue Oberstdorf-Lieb­haber dazu gekommen und von dem vielfältigen Urlaubsort begeistert sind. Damit auch jeder Spaß an der Bewegung hat und dabei die Einzigartigkeit der Natur bewahrt wird, ist es wichtig, einige Grund­regeln zu beachten. Die gegenseitige Rücksichtnahme gehört unbedingt dazu – unabhängig davon, ob man auf zwei Rädern oder auf zwei Beinen unterwegs ist.

Rücksicht & Toleranz Konfliktpotenzial gibt es sicherlich genug: Mal fährt ein Mountainbiker zu schnell an einem Wanderer vorbei, ohne rechtzeitig Bescheid zu geben, mal spaziert ein Wanderer mitten auf dem Weg, ohne auf die anderen Wegenutzer zu achten und mal hat man einfach einen schlechten Tag. Gründe, wieso es zu Streitigkeiten zwischen Radlern und Fußgängern kommt, sind sicherlich zahlreich vorhanden. Beide Seiten können sich aber bemühen, miteinander im Einklang draußen zu sein. Das Rezept dafür ist ganz einfach:

1. Rücksicht nehmen Egal ob auf dem Fahrradsattel oder zu Fuß – es gilt „Share the trail“, also die Wege mit anderen zu teilen. Mit einer angepassten Geschwindigkeit und der Anwendung der allgemein gültigen Höflichkeitsformeln ist man immer auf der richtigen Seite. 2. Freundlich sein Gerne kann man die Menschen, denen man begegnet, grüßen. Freundlichkeit hat noch keinem geschadet und kommt immer gut an. Um sich bemerkbar zu machen, kann man freundlich rufen und sich auch danach bedanken. Beschimpfungen und Streitigkeiten helfen niemandem weiter. 3. Wanderern den Vortritt lassen Gerade auf engen oder stark frequentierten Wegen ist es ratsam, als Mountainbiker auch mal abzusteigen und die Wanderer vorbei zu lassen. 4. Die Natur schützen Wir sind alle zusammen draußen unterwegs – und deshalb muss auch das, was uns so viel Spaß macht, geschützt werden. Deshalb gilt für Zweiradler und Zweibeiner: Immer den Müll mitnehmen, einen nachhaltigen Umgang mit der Natur pflegen, markierte Wege nicht verlassen, keine unnötigen Drifts und Bremsungen. Dass natürlich auch die Viehgatter immer geschlossen werden, versteht sich von selbst. 5. Auf ausgewiesenen Wegen bleiben Gerade im Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet, in dem sich 75 % der Grundfläche von Oberstdorf befindet, ist es wichtig, nicht von den ausgewiesenen Wegen abzuweichen. Es gibt gute Gründe, wieso die Flora und Fauna hier geschützt werden soll und dies gilt es auch zu respektieren. Schließlich wollen wir alle noch möglichst lange „zämed duss“ sein.

Oberstdorf

47

IM FRÜHLING BEGINNT FÜR DIE LANDWIRTE DAS GROSSE „AUFRÄUMEN“

Rücksichtnahme auf die erwachende Natur dient dem harmonischen Miteinander Der Georgitag ist für die Landwirte ein wichtiger Stichtag im Frühling. Der Festtag zu Ehren des Heiligen Georgs wird alljährlich am 23. April gefeiert und es heißt, dass ab diesem Tag nicht mehr auf Wiesen und Weiden gelaufen werden sollte, da die Pflanzen im Grünland in dieser Zeit deutlich zu wachsen beginnen. In der Broschüre „Ein Jahr in der Oberstdorfer Landwirtschaft“ beschrieben die Landwirte unter anderem, warum sie sich im Frühling ans „­große Aufräumen“ machen. An Wanderwegen und Loipen hat der Winter deutliche Spuren hinterlassen. Verdichtetes Gras, kleine Steinchen und leider auch viel Müll zeigen sich nach der Schneeschmelze. Ein ganz großes Problem ist auch der Hundekot, denn die Hinterlassenschaften verderben das Futter und können beim Vieh schlimme Krankheiten auslösen. Die Landwirte appellieren darum an die Hundehalter, die Haufen ihrer Vierbeiner mitzunehmen und an den dafür vorgesehenen Stellen zu entsorgen. Stöckchen werfen in die Wiesen sollte ebenso tabu sein, wie es sich von selbst versteht, dass Zigarettenkippen, Kaugummipapier oder Taschentücher nichts zu suchen haben in der Natur. Im Zuge des „Aufräumens“ werden auch die Zäume aus Holz und Stacheldraht gerichtet. Der Landwirt geht zum „Hagen“. Die Zäune sind dafür da, dass die Kühe auf den Wegen und die Menschen auf den Wegen bleiben. Denn ab Anfang Mai darf das Vieh aus dem Stall und für die Urlauber ist es ein besonderes Erlebnis, wenn die 48

Oberstdorf

Gassenkühe ausgetrieben werden. Ohren wackeln, Schwanz aufstellen, kleine Sprünge machen, all das sind Zeichen, wie sehr sich die Tiere freuen, nach dem langen Winter wieder täglich auf die Weiden gehen zu dürfen. Die Tradition der Gassenkühe ist uralt. Die Weiden, auf denen die Tiere grasen, sind Gemeinschaftsweiden, die in Oberstdorf dem Verein der ehemaligen Rechtler gehören. Die Kühe, zumeist mit Glocken oder Schellen ausgestattet, aus dem unteren Markt gehen in die Meyersoygasse, die des oberen Marktes in die Rubinger Oy. Die Kühe der ausgesiedelten Landwirte im südlichen Teil laufen ins Ried. Die Gassenkühe haben einen Hirten, der von allen Bauern gemeinsam angestellt ist. Mit einer Schalmei bläst er in der Früh zum Aufbruch. Das Lied, das er wiederholt spielt, heißt „kieh länd üs“, was bedeutet „Die Kühe kommen“. Bis zum Abend verbringen auch die Gassenkühe, die nicht, wie viele andere den Sommer auf die Sennalpen gehen, den Tag auf der Weide. Damit sie abends wohlbehalten wieder zurückkehren können, sollten die Wanderer auf ihren Spazierwegen stets die Gatter wieder hinter sich schließen.

! Die gesamte Broschüre „Landwirtschaft in & um Oberstdorf“ ist erhältlich in der Tourismus-Info.

Barrierefreie Beratung bei Tourismus Oberstdorf In der Tourist-Information im Oberstdorf Haus befindet sich neben einem mobilen Ringschleifensystem nun auch ein barrierefreier Beratungs-­Schalter. Das mobile Ringschleifensys­tem, das vor allem für Personen mit Hörgeräten die Beratung verbessert, wird zwischen den Ge­­ sprächspartnern positioniert. Das Gerät nimmt den Schall über ein ein­gebautes Mikrofon bzw. externes Mikrofon auf und überträgt entsprechende Induktiv-­Signale auf die integrierte Ringschleife. Diese werden von Hörgeräten empfangen (Hörgeräte auf die Position „T“ oder „MT“ stellen). So werden die Nebengeräusche minimiert und die Qualität der Beratung verbessert. Alle Personen, die

dieses Gerät in Anspruch nehmen möchten, finden den damit ausgerüsteten Beratungsplatz im hinteren Teil der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie am Bahnhof. Der Bereich ist mit einem entsprechenden Piktogramm gekennzeichnet. Gäste, die einen Rollstuhl nutzen, können am barrierefreien Schalter im Oberstdorf Haus von den Mitarbeitern der Tourist-Informa­ tion nun auf Augenhöhe bedient ­werden. Der Schalter ist mit dem Rollstuhl frei zugänglich und erleichtert die B ­ eratung. Dieser Schalter ist ebenfalls mit einem entsprechenden Piktogramm gekennzeichnet.

Für treue Oberstdorf-Gäste gibt es die Ehrengastkarte Wer 50-mal und mehr den Urlaub unterm Nebelhorn verbracht hat, kommt zu besonderen Ehren Alle Gäste, die bereits 50 Aufenthalte und mehr in Oberstdorf ­verbracht haben, werden in den Club der Oberstdorfer Ehrengäste aufgenommen und mit einer eigenen, personalisierten Karte aus­ gezeichnet. Diese ist mit Namen und Passbild ausgestellt, so dass der Gast immer seine Ehrengastkarte in seinem Geldbeutel mit­ führen kann. Alle Inhaber der Oberstdorfer Ehrengastkarte be­­ kommen einmal im Jahr ein wechselndes Treuegeschenk und

k­ommen in den Genuss weiterer attraktiver Vorteile, wie zum ­Beispiel einen Eintritt ins Heimatmuseum und einer Einladung zu Kaf­fee und Kuchen im „Café im Oberstdorf Haus“. Zudem erhalten alle E ­ hrengastkarten-Inhaber Weihnachtskarten und persön­ liche Ge­­­burtstagsgrüße. Praktisch ist die Karte ohnehin, denn es lassen sich  wie auf der Allgäu Walser Card alle gewünschten An­­ gebote auf­buchen. Nur zurückgeben muss der Ehrengast seine Karte nie mehr.

Holen Sie sich die kostenlose Oberstdorf-App! Interaktiver Reiseführer mit aktuellen News im Ticker, Gastgebersuche und -buchung, Veranstaltungen, Wetter/Webcams, aktuelle Alpininfos, Freizeit-Tipps, Geschäfte, Gastronomie, Freizeit- und Wandertipps, Wanderwege und vieles mehr. Speichern Sie Favoriten und stellen Sie sich Ihren Urlaub interaktiv zusammen. Unser Newsticker hält Sie immer über Neuigkeiten aus Oberstdorf auf dem Laufenden. Vorfreude auf den nächsten Urlaub ist garantiert! Weitere Informationen unter www.oberstdorf.de/app. Jetzt kostenlos im AppStore oder bei Google play herunterladen oder einfach den QR-Code scannen.

ische Einzigartige histor m Allgäu Bergbilder aus de für Ihr Zuhause, Büro oder Hotel!

www.oase-alpin.de

Historische Bilder auf Leinwand online oder vor Ort

Proo-Fotostudio

Zu Fuß über die Alpen Von Oberstdorf nach Meran - mit den Profis vom OASE AlpinCenter Wir machen Ihre Freizeit zum Erlebnis. Mehr Informationen, Tourenberichte und Videos zum Fernwanderweg E5 sowie zu allen Varianten finden Sie im Internet unter www.oase-alpin.de Besuchen Sie uns im Büro am Bahnhof (Gleis 1) oder rufen Sie an Tel. 08322 8000980

Besuchen Sie unsere große Ausstellung mit über 100 historischen Bildern & das Heimhuber Museum - EINTRITT FREI! ÖÖnungszeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr & Sa 9-16 Uhr

Fotoshootings,Hochzeits&Werbefotograae

Bilderservice Fachhandel

WWW.FOTOHAUS-HEIMHUBER.DE AlpinCenter · Oberstdorf

Oberstdorf

49

NOTIZEN WLAN-Hotspots in Oberstdorf jetzt online WLAN-Initiative von Kabel Deutschland Die öffentlichen WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland in Oberstdorf sind ab sofort online und machen kostenloses mobiles Surfen möglich. Oberstdorfer und Gäste können an den drei WLAN-Hot­ spots – Nebelhornstr. 5, Prinzenstr. 2 und Bahnhofstr. (am Bahnhof) – kostenfrei 30 Minuten im Internet surfen. Kunden von Kabel Deutschland, die sich vorher im Kundenportal registrieren, können

die WLAN-Hotspots 24 Stunden pro Tag nutzen. Zudem denkt Kabel Deutschland über die Einführung von Bezahloptionen nach. Das Oberstdorfer WLAN-Angebot ist Teil einer großen WLAN-Initiative. In rund 70 Städten und Gemeinden aktivierte Kabel Deutschland seit Ende Oktober 2013 über 300 WLAN-Hotspots.

Allgäunah – Natur und Landschaft auf der Spur … Es ist zwar die Zeit, in der die Natur zu ruhen scheint und sich in schützenden Schnee hüllt.

Montags 10.00 bis ca. 15.00 Uhr

Also keine betörenden Düfte, keine Farbenpracht. Aber Tiere und Pflanzen überleben jetzt ohne Zentralheizung, Punsch und Handschuhe.

Natur erleben anders – Heilsame Wanderungen

Nicht am 22.4.2019

Staunen über die Vielfalt an Spuren im Schnee, über Witterungs­anpassungen und Überlebensstrategien der Natur bei Temperaturen unter Null, über geologische Besonderheiten und warum die Allgäuer Landschaft so ist wie sie ist, über Knospen, Klänge, winterliche Stille … Führungen fast jede Woche, Halbtagestouren und Wunschtermine auf Anfrage.

Erleben Sie sich in Natur und Landschaft auf ungewöhnliche Art und Weise: ca. 2,5 Stunden im Wechsel zwischen Anleitung und Stille und sich mit der Weisheit der Natur verbinden. Dienstag, 16.4.2019, 13.00 – ca. 15.30 Uhr In Zusammenarbeit mit dem Naturerlebniszentrum Allgäu NEZ Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Telefon 0160/98939467 oder unter www.allgaeunah.de.

Bibliothek

Für die Anfahrt mit dem Pkw stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Öffnungszeiten Die OBERSTDORF BIBLIOTHEK ist Montag bis Mittwoch von 14.00 bis 18.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Superior

Hotel – Restaurant 50

Notizen

Prinzenstraße 10 87561 Oberstdorf Direkt am Kurzentrum Telefon 08322/9693-0 Telefax 08322/9693-444 [email protected] www.weinklause.de

Besuchen Sie uns unter www.oberstdorf-bibliothek.de und reservieren Sie Ihre Bücher online. Mit der Maus ins Bücher­regal Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert das digitale Ausleihen bei der OBERSTDORF BIBLIOTHEK. Mit der Online-Ausleihe kann jeder Bibliothekskunde rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hör­bücher ausleihen. Er braucht dazu nur einen Internet­anschluss sowie PC, Laptop, Tablet, E-Reader oder Smartphone und einen gültigen Bibliotheksausweis.

Beliebtes Restaurant – traditionell und modern Moderner Wintergarten mit Kaminfeuer und Sonnenterrasse mit Blick in die Oberstdorfer Bergwelt jeden Donnerstag deftiges Hax‘nessen bei Livemusik jeden Sonntag knusprige Bauernente Knackige Salate, frische Wildkräuter, Steaks, lebendfrische Forellen, Lachsforellen und mehr Barrierefrei und rollstuhlfreundlich

HK-Werbung

Die OBERSTDORF BIBLIOTHEK finden Sie im Gertrud-von-le-FortGymnasium, Rubinger Straße 8, in Oberstdorf. Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar.

Urlaubskarte Bus & Bahn (ÖPNV) in Oberstdorf Oberstdorf verfügt über ein umfangreiches Verkehrskonzept mit benutzerfreundlichem T ­ aktfahrplan im Zentrum, den  Ortsteilen und Tälern. Der Oberstdorfer Ortsbus, ein wesentlicher Bestandteil des Oberstdorfer Verkehrskonzeptes, fährt während der Haupt­saisons-Zeiten im 10-Minuten-Takt zwischen 8.00 und 18.00 Uhr von den Auf­ fangparkplätzen (P1/P2) ins Zentrum. Die Benutzung ist gratis für  Inhaber der Allgäu Walser Premium Card sowie für zwei Erwachsene plus Kinder bei Vorlage des Parkscheins der Auffangparkplätze.

Für Feriengäste, die alle anderen Linienbusse (Ausnahme Trettachtal) nutzen möchten, bieten sich Urlaubskarten für Bus & Bahn für 4, 7 und 14  Tage an sowie Tageskarten, die in allen Bussen und Zügen, bis  auf IC, gültig sind. Eigene Kinder bis 15 Jahre können umsonst mitgenommen werden. Bis 4 Tage kostet das Ticket 17 Euro. Das 7-Tage-­Ticket „südliches Oberallgäu mit Kleinwalsertal“ kostet 23 Euro. Für 14 Tage freie Fahrt werden 36 Euro fällig. Diese Urlaubskarten bekommen Sie in der Tourist-Information und bei Ihrem ­Gastgeber aufgebucht auf Ihre Allgäu Walser Pre­mium Card. Genießen Sie e ­ inen autofreien Urlaub in Oberstdorf.

Liebe Hundebesitzer, Ihr Vierbeiner ist in Oberstdorf gerne ge­­sehen und genießt hier wesentlich mehr Freiheiten als in einer Stadt. Als Hundehalter sind Sie jedoch verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Hinterlassenschaften Ihres Tieres nicht die öffentlichen Flächen, Straßen und Wege, Wiesen und Loipen verschmutzen. Der Markt Oberstdorf bietet an vielen Standorten Hundetoiletten an. Hier können Sie gratis Plastikbeutel entnehmen, die dann mit Inhalt in den dort integrierten Abfall­behälter entsorgt werden können. Selbstverständlich lässt sich die verpackte Hinterlassenschaft auch in jeder Restmülltonne beseitigen. Bitte nehmen Sie Ihren Beutel unbedingt mit und lassen Sie ihn nicht am Wegrand stehen. Auch bitten wir Sie, Ihren Hund innerhalb des Ortes an der Leine zu führen sowie die Hinweise an den Kneipptret­becken zu beachten. Diese sind nur zum Kneippen für Menschen, nicht für Hunde gedacht. Ihre Mitmenschen, besonders die Kinder, werden Ihnen dafür dankbar sein. Wir bitten Sie, dieses Angebot im Interesse aller Gäste regelmäßig zu nutzen. Gerade im Winter, bei anhaltend kalten Temperaturen, werden die „Tretminen“ auch Wochen und Monate konserviert und liegen für jedermann sichtbar am Wegesrand. Im Sommer wird das Futter für das heimische Vieh durch verschmutzte Weiden und Wiesen ungenießbar, bei Rindern besteht sogar die Gefahr von Krankheiten. Bitte keine Beutel in den Wiesen liegen lassen! Es ­besteht die Gefahr, dass Kühe diese fressen (Lebensgefahr für die Tiere!).

Im Folgenden finden Sie eine Aufstellung aller Hunde-WCs bzw. ­Tütenspender: Hundetoiletten bzw. Tütenspender in Oberstdorf Oberstdorf Haus Villa Jauss Parkplatz Freiherr-vonBrutscher-Straße Megèver Platz Marktplatz Hauptstraße/Traube Bahnhofplatz Nebelhornstraße/Feuerwehrhaus Nebelhornstraße/Rankgasse Nebelhornstraße/Kirchstraße Oststraße/Metzgerstraße Oststraße/Heimatmuseum Oststraße/Haus Nr. 36

Oststraße/Nebelhornbahn Mühlenbrücke Haldenweg Nord Faltenbach/Spielplatz Hermann-von-Barth-Straße bei GWO Trettachbrücke Trettachsteg Dummelsmoosbrücke Prinzenstraße/Ludwigstraße P Sachsenweg/Mühlenweg Öschlesweg/Mühlenweg Lorettostraße/Mühlenweg

Weitere Hundetoiletten bzw. Tütenspender finden Sie natürlich auch in den Oberstdorfer Ortsteilen. Die detaillierte Aufstellung können Sie dem Faltblatt „Urlaub mit dem Haustier“ entnehmen, erhältlich in den Tourist-Informationen und online unter www.oberstdorf.de/urlaub-mit-dem-hund.

www.sturmannshoehle.de FÜHRUNGEN SOMMER ( 40 MIN.) (MITTE MAI - ANFANG NOVEMBER)

Liebevoll-traditionelle und moderne Handwerkskunst in unserer Manufaktur gefertigt, und mehr... Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Öffnungszeiten: Mo -Fr: 10 -18 Uhr . Sa: 9.30 -13 Uhr Töpferweg 16 | 87527 Altstädten | Fon (0 83 21) 34 54 www.allgaeuer-keramik.de | Jetzt auch auf facebook

9.30, 10.30, 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30, 16.30 UHR

FÜHRUNGEN WINTER ( 40 MIN.) (TÄGL. 26.12. BIS SONNTAG NACH OSTERN)

11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00, 16.00 UHR MO. & DI. GESCHLOSSEN, AUSSER 26.12.-06.01. & OSTERFERIEN

STURMANNSHÖHLE IN OBERMAISELSTEIN DIE EINZIG BEGEHBARE HÖHLE DES ALLGÄUS INFO: +49 08326 - 38309

BEWEGENDE NATUR – GESCHÜTZTE LEBENSVIELFALT

Notizen

51

A BIS Z Die Auflistung beinhaltet Anbieter, die ihr Einverständnis zur Veröffentlichung ihrer Kontaktdaten in Druckmedien von Tourismus Oberstdorf gegeben haben. Änderungen vorbehalten.

Als Übernachtungsgast in Oberstdorf bekommen Sie bei Ihrer Anreise die Allgäu Walser Premium Card, Ihre Oberstdorfer Gästekarte, von Ihrem Gastgeber überreicht. Als ­Inhaber dieser Karte können Sie eine Vielzahl an kostenlosen und ermäßigten Leistungen in Anspruch nehmen. Informationen zu den Leistungen und den aufbuchbaren Urlaubspaketen können Sie dem Flyer mehrWERT entnehmen (erhältlich bei Ihrem Gastgeber und in allen Tourist-Informationen).

„Bergschau 813 NN“ im Alten ­Rathaus ■ Bildergalerie Ernst Thannheimer, Nebelhornstr. 20, Tel. 08322/5400 ■ Galerie AndO, Oststr. 36, Tel. 08322/3929, wechselnde ­Ausstellungen ■ Galerie Bergidyll, Freibergstr. 17, Tel. 08322/97740 ■ Galerie im Trettachhäusle, Oststr. 39, wechselnde Ausstellungen ■ Paul-Bonatz-Haus, Kornau 51, Tel. 08322/966613; Dauerausstellung „Heimatdichter Arthur Maximilian Miller“ (im Sommerhalbjahr sonntags von 15.00-18.00 Uhr geöffnet) ■ Villa Jauss im Fuggerpark, ­Fuggerstr. 7, wechselnde Ausstellungen

Änderungsschneiderei

Autohaus/Kfz-Werkstatt

A Abfallentsorgung siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof

Allgäu Walser Premium Card

 meiner Margot, Luitpoldstr. 2, G Tel. 08322/4014970 ■ Häswerk - Paula Kleiner, ­Rechbergstr. 3, Tel. 08322/8095020 ■ Wäscherei - Mangelstube Braun + Pabst, Schraudolphstr. 3, Tel. 0176/72265490 ■

Apotheke  potheke am Bahnhof, A ­Bahnhofplatz 1, Tel. 08322/2383 ■ Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 08322/2121 ■ Hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 08322/4644 ■ Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 08322/940700 ■

Arzt Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Ärztlicher Notfalldienst Tel. 116117

Ärztlicher Notfalldienst Tel. 116117, bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 112

Atemlehre ■

 itscher Maria, Rechbergstr. 9, T Tel. 08322/98655

Audi Arena Oberstdorf Am Faltenbach 27, Tel. 08322/ 8090300; Besichtigung täglich von 10.00-17.00 Uhr (im Sommer bis 18.00 Uhr). Führungen um 11.00 Uhr (Anmeldung erforderlich).

Ausflugsfahrten Brutscher-Reisen GmbH, ­Nebelhornstr. 19, Tel. 08322/4811 ■ DER Reisebüro, Weststr. 16, Tel. 08322/3011 ■ P robst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, Tel. 08322/3620 ■

Ausstellung „ Bergschau 2037 NN“ in der ­Fellhorn-Gipfelstation ■ „ Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach ■

52

A bis Z



 uto Besler GmbH, Kfz-Meister­ A betrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 08322/7564 ■ Autohaus Seitz + Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-Service-Station, Poststr. 12, Tel. 08322/96260 ■ Autohaus Fink e.K., BMW, Sont­ hofener Str. 22, Tel. 08322/940610 ■ Reifenservice Oberstdorf, Alpgaustr. 6, Tel. 08322/9408090 ■

Autovermietung E sso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 08322/2838 ■ Autohaus Seitz + Mayr GmbH & Co. KG, Poststr. 12, Tel. 08322/96260 ■

B Bahnhof siehe unter: Bus und Deutsche Bahn

Ballonfahrt  lpen-Ballonsport-Club Allgäu A e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 ■ Ballon Sport Alpin GmbH, HansBöckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 ■ Ballonsport Martin, Mariaberger Str. 68, 87439 Kempten, Tel. 0831/13453 ■

Bank  llgäuer Volksbank eG, BahnhofA platz 3, Tel. 08321/6666361 ■ HypoVereinsbank UniCredit Bank AG, Weststr. 5, Tel. 08322/6070 ■ Raiffeisenbank Kempten-­ Oberallgäu eG, Nebelhornstr. 2, Tel. 08322/96440 ■ Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 08322/96200 ■

Bayer. Rotes Kreuz Notarzt- und Rettungsdienst, ­Krankentransport, Am Gstad 2, ­Notfalldienst: Tel. 112

Behindertentransport: Tel. 08323/51797

siehe auch unter: Ortsbus, ÖPNV-Urlaubskarte und Skibus

Bergbahn F ellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 08322/96000, akt. Info-Tel. 0700/55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunk­ netzen möglich) ■ Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/96000, akt. ­Info-Tel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) ■ Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 08322/98756, akt. Info-Tel. 08322 5757

C



Bergschule Adventure-Reisen TD, ­Rechbergstr. 11, Tel. 08322/80672 ■ Aktiv am Berg, Enzenspergerweg 10, Tel. 08322/6126 ■ Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 08322/940750 ■ A MICAL alpin, Walserstr. 5, Tel. 08322/9874788 ■ Bergschule Oberallgäu, Edelweißstr. 5, 87545 Burgberg, Tel. 08321/4953 ■ OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5, Tel. 08322/8000980 ■

Bergwacht ■

Bergwacht Oberstdorf, Birgsauer Str. 35, Verwaltungs-Tel. 08322/2255, Fax 08322/8968 Notfall-Rettungsdienst: Tel. 112

Bibliothek  ücherregal im Oberstdorf Haus, B Prinzregenten-Platz 1. (Bei unserem öffentlichen Bücherregal können Sie Bücher selbst ausleihen oder tauschen) ■ Bücherregal in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil ­Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 08322/7002031, geöffnet ­während der Öffnungszeiten der Tourist-Information. (Bei unserem öffentlichen Bücherregal können Sie Bücher selbst ausleihen oder tauschen) ■ Oberstdorf Bibliothek, Rubinger Str. 8 (im Gymnasium), Mo.-Mi. 14.00-18.00 Uhr, Do. 14.00-19.00 Uhr, Tel. 08322/9406218 ■

Breitachklamm Klammstr. 47, OT Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem PKW, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und Tiefenbach. Tel. 08322/4887

Bund Naturschutz Ortsverband Tel. 08322/1329

Bus ■

 egionalverkehr Allgäu GmbH R (RVA), Im Steinach 4, Tel. 08322/ 96770. Fahrpläne sind in den ­Tourist-Informationen ­erhältlich.

Camping  ampingplatz Oberstdorf, C ­Rubinger Str. 16, Tel. 08322/6525 ■ Rubi-Camp, Rubinger Str. 34, Tel. 08322/959202 ■ Wohnmobilstellplatz Geiger, ­Hermann-von-Barth-Str. 9, Tel. 08322/180 ■

Containerstandplatz zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grün- und Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem ­Gastgeber.

Curling ■

E issportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/7005000

D Datenschutz Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubs­ anschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten.

Deutsche Bahn F ahrplanauskunft: Tel. 0800/1507090 (gebührenfrei) ■ Servicenummer der Bahn: 01806/996633 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf, ­Tarif bei Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf) ■ Bahnanreise barrierefrei ­(Mobilitätsservice-Zentrale): Tel. 01806/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf, Tarif bei Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf) ■

Deutscher Alpenverein - DAV ■

 eschäftsstelle Oberstdorf, G ­Karweidach 1, Tel. 08322/6907, ­geöffnet Mi. 18.00-20.00 Uhr und Fr. 14.30-18.30 Uhr

Dialyse - Nephrologie ■

I n der Gesundheitsallee an der Klinik Oberstdorf, Gartenstr. 17, Tel. 08322/9408014

Drachenfliegen ■

 berstdorfer Drachen- und GleitO schirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

E EC-Geldausgabeautomat siehe unter: Bank

Eissportzentrum Oberstdorf Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/7005000 (mit Publikumslauf und Schlittschuhverleih)

Eisstockschießen E issportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/7005000 im Winter, nur bei günstiger ­Witterung: - am Moorweiher, Auskunft: Herr Busch, Tel. 0176/21178119 ■

Escape Room ■

E scape Room Allgäu - The secret Key, Nebelhornstr. 33a, Tel. 08321/2204100

F Fitness-Studio ■

i n form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979

Fotofachgeschäft ■

F oto Schnellbach, Am Frohmarkt 1, Tel. 08322/1473

Friseur Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

Fundbüro Bahnhofplatz 3, Tel. 08322/7007410

Fußpflege Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

G Garage ■

Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/7005000

Gemeindeverwaltung Markt Oberstdorf, Tel. 08322/7007000, Fax 08322/7007109, www.markt-oberstdorf.de, E-Mail: [email protected] markt-oberstdorf.de 1. Bürgermeister Laurent Mies ■ Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1: Büro des Bürger­ meisters, Hauptverwaltung, ­Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt ■ Bahnhofplatz 3: Sicherheits- und Ordnungswesen, Verkehrsüber­ wachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt ■ Gemeindewerke Oberstdorf mit Energieversorgung und Wasserversorgung, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 08322/9110

Gleitschirm-Tandemflug  ogelfrei Tandemfliegen mit v ­P rofis OHG, Am First 17, Tel. 0151/12766111 ■ Himmelsritt, Oststr. 39, Tel. 0175/5423522 ■ Niederacher Andrea, Kornau 31, Tel. 08322/95092 ■

Gleitschirmflugschule ■

 ASE Flugschule, Am Auwald 1, O 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036

Gottesdienst ■

 atholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonnK und feiertags 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo., Di., Mi. und Fr. 7.15 Uhr; Do. 19.00 Uhr ■ Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr ■ St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr ■ Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr; Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche ■

Internet-Terminal

Klettern

 ourist-Information im OberstT dorf Haus, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/7000, geöffnet während der Öffnungszeiten der ­Tourist-Information ■ Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 08322/7002031, geöffnet ­während der Öffnungszeiten der Tourist-Information





J

Gymnastik  ymnastik: Mo. 19.00-20.00 Uhr, G Damen, Turnhalle Grundschule; Mo. 20.00-21.30 Uhr, Herren, Turnhalle Mittelschule; Di. 20.00-21.00 Uhr, Damen, Turnhalle Mittel­ schule (Veranstalter TSV, nicht während der Schulferien) ■ K leinkinderturnen: Mo. 15.45-16.45 Uhr (0-3 Jahre), Turnhalle Grundschule; Mi. 16.15-17.15 Uhr (Klein­ kindertanzen 2-5 Jahre), Turnhalle Grundschule; Mi. 17.00-19.00 Uhr (Geräteturnen ab 6 Jahre), Turnhalle Mittelschule (Veranstalter TSV, nicht während der Schul­ ferien) ■ Seniorensport: Di. 15.45-16.45 Uhr, jedermann, Turnhalle Grundschule; Fr. 16.45-17.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Gymnastikraum Mittelschule; Fr. 18.00-19.00 Uhr, jedermann, Gymnastikraum Mittelschule (Veranstalter TSV, nicht während der Schulferien) ■ in form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979 ■

H Handy-Mobilfunk c om.tel services GmbH, Nebelhornstr. 9, Tel. 08322/959215 ■ Euronics Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 08322/6926 ■

Jugendherberge Jugendherberge Oberstdorf, ­Kornau 8, Tel. 08322/98750 ■ Mountain Hostel Spielmannsau, Spielmannsau 4, Tel. 08322/9870580 ■ Oberstdorf Hostel, Mühlbachstr. 12, Tel. 08322/9878400 ■

K Kartenvorverkauf Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/7002100, E-Mail: [email protected] Veranstaltungsabteilung, Tel. 08322/7004000

Kinderbetreuung ■

 ildnisschule Allgäu, W Im Bachtel 14, Tel. 08322/9879906

 ino Loft, Ludwigstr. 7, K Tel. 08322/3004880

Digitales Informationssystem mit Gastgebersuche am Bahnhof und am Infopavillon am Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf

Internet

Kleiderbasar

 undetraining, Gudrun Steiner, H Plattenbichlstr. 45, Tel. 0170/3538799

I IgluLodge ■

IgluLodge - schlafen wie die Eskimos auf knapp 2000 Meter am Nebelhorn. Kontakt und Buchung: Allgäu Events, Tel. 08321/800300

Information

www.oberstdorf.de E-Mail: [email protected]

Regelmäßige Tanz-Abende mit Live-Musik sowie Konzerte der ­Musikkapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen (siehe Veranstaltungskalender)

Kopiermöglichkeit E werk Laden, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 08322/911140 ■ Foto Schnellbach, Am Frohmarkt 1, Tel. 08322/1473 ■

Kosmetik Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

Krankengymnastik siehe Wohlfühljournal

Krankenhaus ■

 linik Oberstdorf, Trettachstr. 16, K Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine- und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Intensivabteilung, Orthopädie

Krankenpflege

Kulturgemeinde



Evang. Christuskirche, Frh.-v.-Brutscher-Str. 7 Pfarramt: Frh.-v.-Brutscher-Str. 7, Tel. 08322/1015, Pfarrer Markus Wiesinger ■ Evangelische Gästeseelsorge, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 7 (Büro im Gemeindehaus), Tel. 08322/9408037 oder 0171/5666614, Pfarrer Roland ­Sievers und Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers ■ Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 08322/977550, Pfarrer Maurus Mayer ■ Katholische Gäste- und ­Kurseelsorge, Oststr. 2, Tel. 08322/97755-70, Pfarrer Bruno Koppitz ■ Neuapostolische Kirche, ­Trettachstr. 25, Tel. 08322/5865 siehe auch: Gottesdienste



Konzert und Tanz

Kino



Hundeschule

Herr Gfröreis, Soldanellenstr. 3, Tel. 08322/4528

In den Tourist-Informationen ­erhältlich.

Kinderferienprogramm

Kirche

 örgeräte Egger, Oststr. 16, H Tel. 08322/9873460

Kneippverein

Ambulante Alten- und ­Krankenpflege, Im Haslach 2, Tel. 08322/2405 ■ Sozialstation der Caritas und ­Diakonie, Tel. 08321/66010

siehe Wohlfühljournal



siehe Wohlfühljournal

 erein Schaut hin! e.V. V Tel. 08322/606309

Heilpraktiker Hörgeräte

Klinik

Kinder- und Opferhilfe ■

i n form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979

jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10





 ulturgemeinde Oberstdorf e.V., K Herr Janssen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825

Kureinrichtungen siehe Wohlfühljournal

Kurkonzert siehe Veranstaltungskalender

L Langlauf - Skiwandern Loipenkarte in den Tourist-Infor­ mationen käuflich zu erwerben. 75 Loipenkilometer (10 Loipen). Loipenverbund mit Fischen und Sonthofen über 150 km Länge.

Langlaufschule Erste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ L anglaufschule Oberallgäu, Im Ried, Tel. 08327/931563 oder 0170/2086000 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

E vangelisch: So. 10.00 Uhr; ­Berggottesdienst: Mi. 11.00 Uhr (nur bei guter Witterung)

A bis Z

53

M

Orthopädie-Schuhtechnik ■

Marktbähnle ■

 uchung und Info: Schütz u. B ­Vogler GbR, Heimenhofenstr. 3, Tel. 08322/98551 oder 0171/5855363 (Fahrbetrieb von Mai-Oktober)

Massage siehe Wohlfühljournal

Museum  ergbauernhaus Gerstruben, geB öffnet Do. und Sa. 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober) ■ Heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 08322/2218 oder 2226 ■ Ski-Museum in der Audi Arena Oberstdorf, Am Faltenbach 27, Tel. 08322/8090300

Naturlehrpfad zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck.

Naturwanderung  davasi Tours - Bader Cornelia, A Enzenspergerweg 8, Tel. 08322/9589997 ■ Allgäunah - Fischer Irmela, Im Steinach 14, Tel. 08322/606883 ■ Andreas-Arnold Elisabeth, Natur- und Landschaftsführerin, Färberstr. 1, Tel. 08322/95258 ■

Nordic Walking E rste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ Nordic-Walking-Schule Walter Reichl, Weststr. 24, Tel. 08322/8223 (gepr. NW-Trainer) ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

O Oberstdorf Haus siehe: Gemeindeverwaltung und Tourismus Oberstdorf

Oberstdorf Magazin Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten ­Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“, Tel. 08322/7002206

ÖPNV-Urlaubskarte Die Nutzung von Bus und Bahn (ÖPNV) ist kostenpflichtig, daher bieten wir Ihnen clevere Urlaubs­ pakete an. Nutzen Sie alle Bus- und Bahnlinien im südlichen Oberallgäu und dem Kleinwalsertal durch Aufbuchung auf Ihre Allgäu Walser Premium Card. Urlaubskarte für 4 Tage = 17 €, 7 Tage = 23 € oder 14 Tage = 36 €. Alle Informationen und den Geltungsbereich können Sie dem Flyer mehrWERT entnehmen (erhältlich bei Ihrem Gastgeber und in allen Tourist-Informationen).

54

A bis Z

R Reformhaus + Naturkost ■

Ortsbus Die Innerorts-Linie/Linie 9 (Transfer zwischen P1/P2 zur Nebelhornbahn und wieder zurück) ist für Gäste mit Allgäu Walser Premium Card kostenlos und bereits auf Ihrer ­Gästekarte aufgebucht.

P



N

 chuhhaus und Orthopädie S ­Imminger, Weststr. 26, Tel. 08322/978270

Parkplatz Alle Parkplätze sind unbewacht und gebührenpflichtig. Eissportzentrum, Faistenoy, Fellhornbahn, Renksteg/Grüne Gasse, Renksteg/Waldparkplatz, Skiflugschanze, Söllereckbahn, Sonthofener Str. (P1, P2). ■ Behindertengerecht: am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Mühlacker, am Rathaus, am Sachsenweg, Sonthofener Str. (P1, P2) ■ Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/7005000 Parken Sie mit Ihrer Allgäu Walser Premium Card kostenlos auf folgenden Parkplätzen (ausgenommen bei Großsportveranstaltungen): - P1 + P2 am Ortseingang - Oybele-Parkplatz - Renksteg/Grüne Gasse - Renksteg/Wald - Langlaufstadion Ried - Skiflugschanze (Stillachtal) - Fellhornbahn (nur gültig bei ­Benutzung der Fellhornbahn) - Faistenoy Auf diesen Parkplätzen sind die Parkscheinautomaten entsprechend gekennzeichnet. Bitte halten Sie dort einfach Ihre Allgäu Walser Premium Card an die markierte Stelle, warten Sie kurz bis die Karte eingelesen wurde, entnehmen Sie Ihr kostenloses Tagesticket aus dem Automaten und legen es bitte gut lesbar im PKW aus.

Partnerschaftsort Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970

Polizei ■

 olizeiinspektion Oberstdorf, P Bahnhofplatz 4, Tel. 08322/96040

Polizei- und Sporthundeverein Übungsplatz am Renksteg; ­Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 0170/5815060, Gäste willkommen.

Postfiliale I m Steinach 16 (im Supermarkt ­Feneberg) ■ Nebelhornstr. 9 (im Geschäft com.tel services GmbH) ■

Psychologe siehe Wohlfühljournal

 enner, Nebelhornstr. 15, R Tel. 08322/606113

Reinigung ■

Huskic Reinigungsservice, ­Textil-Schnellreinigung, ­Weststr. 7-9, Tel. 08322/4358

Reisebüro  rutscher-Reisen GmbH, B ­Nebelhornstr. 19, Tel. 08322/4811 ■ DER Deutsches Reisebüro, ­Weststr. 16, Tel. 08322/3011 ■ Schäfer Reisebüro, Trettachstr. 17, Tel. 08322/987660 ■

 eue Skischule Oberstdorf, N ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5, Tel. 08322/8000980 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

Schuhreparatur Schuhhaus und Orthopädie ­Imminger, Weststr. 26, Tel. 08322/978270 ■ Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 08322/2771 ■

Senioren- und ­Behindertenbeauftragte ■

Reiseleitung ■

 ndreas-Arnold Elisabeth, A ­Färberstr. 1, Tel. 08322/95258

Rodelbahn ■

 llgäu Coaster Söllereck (Ganz­ A jahresbetrieb), Talstation Söller­ eckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 08322/98756

Rodelmöglichkeit am Dummelsmoos, an der Gaisalpe (OT Reichenbach), an der Halde, am Karatsbichl, Seealpe (Nebelhornbahn).

Rodelverleih siehe unter: Verleih Rodel

S Salzgrotte ■

 olana Salzgrotte, Metzgerstr. 7, S Tel. 08322/4015371

Sanitätshaus ■

 esundheits Eck e.K., Ludwigstr. 2, G Tel. 08322/9408032

Schach Schachtisch im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1

Schlittenfahrt  lattner, Oststr. 37, B Tel. 08322/9879056 ■ Boxler, Am Dummelsmoos 37, Tel. 08322/96210 ■ Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 08322/3533 ■ Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415 ■

Schlüsseldienst ■

Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 08322/2771

Schneeschuhwandern  ktiv am Berg, EnzenspergerA weg 10, Tel. 08322/6126 ■ Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 08322/940750 ■ Bergschule Oberallgäu, ­Edelweißstr. 5, 87545 Burgberg, Tel. 08321/4953 ■ ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 ■ NTC Sport Entertainment GmbH, Nebelhornstr. 67e, Tel. 08322/989601 ■

 strid Küchle, Tel. 08322/979934 A (im Haus der Senioren), Sprech­ zeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr

Seniorenheim  RK, Haus der Senioren, HolzerB str. 17, Tel. 08322/97990 ■ A SB-Seniorenzentrum - Haus Herbstsonne, Rettenberger Str. 25, Tel. 08322/98770 ■

Skibus Der Skibus, welcher Sie in die Oberstdorfer Skigebiete und an die Loipen bringt, ist für Skifahrer, Snowboarder und Langläufer mit erkennbarer Wintersportausrüstung kostenlos. Als Skibus fungiert der reguläre Linienbusverkehr. Bitte beachten Sie, dass Fahrten ins und im Kleinwalsertal kosten­ pflichtig sind. Für weitere Fahrten empfehlen sich die Angebote an ÖPNV-Urlaubs- und Tageskarten – auch über unsere Ortsgrenzen hinaus!

Skiflugschanze Heini-Klopfer-Skiflugschanze, ­Stillachtal, Tel. 08322/7005201

Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn/Ifen/ Heuberg Insgesamt 130 Pistenkilometer

Skischule  lpin Skischule Oberstdorf, A ­Bahnhofplatz 1a, Tel. 08322/95290 ■ Erste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ NTC Sport Entertainment GmbH, Nebelhornstr. 67e, Tel. 08322/989601 ■ O ut of Bounds, Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/80544 ■ P rivatskischule Oberstdorf, ­Roßbichlstr. 17, Tel. 08821/9262064 ■ Schneesportschule Tiefenbach, Wiesenweg 11, Tel. 0160/94655691 ■ Skitechnikschule Oberstdorf, Birgsauer Str. 9, Tel. 08322/963423 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340



Skitour siehe unter: Bergschulen

Snowtubing, Airboard, ­Snowscooter ■

 chneespaß ohne Ski im S NTC Wintererlebnispark an der Station Seealpe am Nebelhorn, Tel. 08322/989601

Stickkurs ■

 eidi Baumgartner, Schellen­ H bergerstr. 13, Tel. 08322/4668

T Tankstelle  gip-Service-Station, Sonthofener A Str. 16, Tel. 08322/96260 ■ Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 08322/2838 ■

Taxi  axizentrale Oberstdorf GbR, T Bahnhofplatz 1b, Tel. 08322/98210 ■ Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 08322/4747 ■

Tennis ■

i n form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979

Tierarzt  sböck Dr. med. vet. Barbara, A ­rollende Tierarztpraxis - Kleintierpraxis, Tel. 0172/8310786 ■ Gessler Dr. med. vet. Hermann und Dr. Maximiliane, Blumen­ gasse 2, Tel. 08322/7747 ■

Tierheilpraktiker ■

Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 08322/1660 oder 0172/8404488, Pferdereha

Tischtennis Schüler: Di. 17.00-19.30 Uhr und Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. und Do. je 19.30-22.00 Uhr; Turnhalle Grundschule (Veranstalter TSV, nicht während der Schulferien) ■ Ö ffentliche Tischtennisplatte im Sommer: Kinderspielplatz an der Flachsröste; Moorbad Oberstdorf, Am Rauhen 3 (nur für Badegäste)

Toiletten - öffentlich in Restaurants Das Projekt „s'Hiisle“ ermöglicht Ihnen, bei teilnehmenden Oberstdorfer Gastronomen auch dann die Toiletten zu benutzen, wenn man dort gerade nichts verzehren ­möchte: ■ Burgkaffee, Café, Nebelhornstr. 6 ■ L a Dea, Nebelhornstr. 5 ■ Gerlach, Café-Conditorei, ­Metzgerstr. 13 ■ Gxünd, Bistro, Nebelhornstr. 31 ■ Mohren, Hotel-Restaurant, ­Marktplatz 6 ■ Nordsee, Oststr. 8 ■ Oberstdorfer Käsladen & Cafe, Oststr. 37 ■ O ndersch, Ludwigstr. 7 ■ Relax, Bistro-Café, Walserstr. 1 ■ Taj, Restaurant, Nebelhornstr. 49 ■ Traube, Hotel, Hauptstr. 6 ■ Wilde Männle, Restaurant, Oststr. 15

Tourismus Oberstdorf  berstdorf Haus, PrinzregenO ten-Platz 1, Tel. 08322/7000, Fax 08322/7002099, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail: [email protected] ■ Tourist-Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/7000 ■ Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 08322/7002030 ■ Kartenvorverkauf, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/7002100 ■ Alpine Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/7002202 ■ Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 08322/7002031 ■ Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08322/7002032 ■ Veranstaltungs- und Tagungs­ abteilung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/7004000 ■

V

Toiletten - behindertengerecht Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Audi Arena Oberstdorf, Bahnhof, Bahnhofplatz 3 (Nordeingang), Breitachklamm/Tiefenbach (unterer Eingang), Fellhornbahn, Kanzelwandbahn/Riezlern, Nebelhornbahn, Oberstdorf Haus, Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Wandelhalle im Kurpark Auswärtige Betriebe - Ausflugs­ ziele: Freibergsee, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus, Riefenkopf Almenhof und Viktoria im OT Rubi Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz erhältlich (Leihmöglichkeit gegen Pfand, Kaufpreis 25 €).

Toiletten - öffentlich Alpenrose Tourismuszentrum Tiefenbach, Bahnhof, Bahnhofplatz 3 (Nordeingang), Oberstdorf Haus, Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Wandelhalle im Kurpark

Verleih Bollerwagen und ­Buggy Allgäuer Holzstadel, Weststr. 2, Tel. 08322/8313 (Verleih Boller­ wagen) ■ Radsport Hasselberger, Bahnhofplatz 1c, Tel. 08322/4467 (Verleih Boller­wagen und Buggy) ■

Verleih Chariot Ski Set Mit Kindern auf die Loipe im „Fahrradanhänger für den Schnee“ ■ C hariot Ski Set Verleih, Inge ­Holzenberger, Tel. 08322/9408029 oder 0170/8887561

Verleih Kindertrage F ellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 08322/96000 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■ Nebelhornbahn AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/96000 ■ Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 08322/98756 ■



 port Kiesel GmbH, Oststr. 18, S Tel. 08322/7603

Verleih Rodel  llgäuer Holzstadel, Weststr. 2, A Tel. 08322/8313 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■ Nebelhornbahn AG (Station ­Seealpe), Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/96000 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ Schneesportschule Tiefenbach, Wiesenweg 11, Tel. 0160/94655691 ■ Sport Kiesel GmbH, Oststr. 18, Tel. 08322/7603 ■

Verleih Rollstuhl  esundheits Eck e.K., Ludwigstr. 2, G Tel. 08322/9408032 ■ Haus Altstetter, Hauptstr. 14, Tel. 08322/5196 (Scooter/Rollator) ■

Verleih Schneeschuhe I CO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5, Tel. 08322/8000980 ■

Verleih Ski  lpin Skischule Oberstdorf, A ­Bahnhofplatz 1a, Tel. 08322/95290 ■ Erste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ Franzel's Ski- u. Snowboardverleih, Oststr. 46, Tel. 08322/959888 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■ NTC Sport Entertainment GmbH, Nebelhornstr. 67e, Tel. 08322/989601 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ O ut of Bounds, Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/80544 ■ Schneesportschule Tiefenbach, Wiesenweg 11, Tel. 0160/94655691 ■ Sport Kiesel GmbH, Oststr. 18, Tel. 08322/7603 ■ Tiefenbacher Skiverleih, ­Lochbachstr. 21, Tel. 08322/3657 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

W

Wäscherei  ebelhornwäscherei, N ­Nebelhornstr. 59, Tel. 08322/4177 ■ Wäscherei - Mangelstube Braun + Pabst, Schraudolphstr. 3, Tel. 0176/72265490 ■

Wertstoffhof Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen

WLAN Kostenfreies WLAN (mit eigener Hardware) im Oberstdorf Haus ■ Kostenfreies WLAN (mit eigener Hardware) in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach für Übernachtungsgäste in Oberstdorf mit Allgäu Walser ­P remium Card (während der Öffnungszeiten der Tourist-Information - hier bekommen Sie den Voucher zum kostenlosen Surfen mit eigener Hardware) ■ Kostenlose WLAN Hotspots von BayernWLAN: - Bahnhofplatz 3 - Marktplatz 1 ■ Kostenlose WLAN Hotspots von Vodafone Kabel Deutschland: - Nebelhornstr. 5 - Prinzenstr. 2 - Bahnhofstr. (am Bahnhof) ■ Kostenfreies WLAN bei den Bergbahnen gibt es an allen Haupt­ stationen der Fellhorn-, Kanzelwand-, Walmendingerhorn- und Nebelhornbahn sowie in allen Bergbahn-Restaurants. ■ Zudem bietet ein Teil der Gastronomiebetriebe kostenfreies WLAN. Diese sind auf der Gastronomiebetriebe-Liste entsprechend gekennzeichnet (Liste in allen ­Tourist-Informationen erhältlich). ■

Wohnmobilstellplatz siehe unter: Camping

Y Yoga  lpin Therapie Oberstdorf, A ­Trettachstr. 16, Tel. 08322/703575 ■ Mandala Yoga Studio, Weststr. 14, Tel. 08322/1839662 ■ Schätzler Petra, Ludwigstr. 4, Tel. 0178/8353105 ■

Z Zahnarzt Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

Wanderkarte In den Tourist-Informationen ­sowie im Buchhandel käuflich zu erwerben.

Wandern In der Saison täglich von Mo.-Fr. ­(außer feiertags) geführte Wanderungen von Tourismus Oberstdorf; 4 Naturlehrpfade; 140 km geräumte Winterwanderwege; Höhen-Win­ ter­wanderwege: am Nebelhorn, Fellhorn, Söllereck

A bis Z

55