OberstdOrf Magazin

27.10.2017 - Hans. Schmid unterstützt er inzwischen bei den Aufgaben des sport- lichen Leiters ...... angeleitet von Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers. Evang.
7MB Größe 70 Downloads 1497 Ansichten
1,50 € | Für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card und für Einheimische kostenlos.

OberstdoRf Magazin Informatives und Wissenswertes rund um Oberstdorf

Winter mit vier Großevents Veranstaltungen „Gearschtrubar Huimat“

Das

OBERSTE im Allgäu

Ausgabe 11 | 27.10. bis 24.11.2017

Highlight

1

Audi Vorsprung durch Technik

Für mehr Nachhaltigkeit drücken wir gerne aufs Gas. Der Audi A5 Sportback g-tron* – 80 % weniger CO₂-Emissionen mit der Audi e-gas Technologie.** Mehr Infos unter audi.de/g-tron. Neu angetrieben.

Audi A5 Sportback g-tron: Kraftstoff verbrauch kombiniert: Benzin 6,3–5,6 l/100 km, CNG 4,2–3,8 kg/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: Benzin 143–126 g/km, CNG: 114–102 g/km. Angaben zu Kraftstoff verbrauch und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. ** Im reinen Gasbetrieb (CNG) in einer Well-to-Wheel-Betrachtung (Umweltbilanz, die die Kraftstoff produktion und den Fahrbetrieb des Fahrzeugs miteinschließt) im Vergleich zum Audi A5 Sportback 2.0 TFSI mit 140 kW. Als g-tron Kunde tanken Sie wie gewohnt an einer beliebigen CNG-Tankstelle. Die AUDI AG stellt sicher, dass die auf Basis der gesetzlichen Normen zur Verbrauchs- und Emissionsmessung nach NEFZ/WLTP sowie regelmäßig von Audi erhobener statistischer Daten zur jährlichen Fahrleistung der im Zeitraum 7. März 2017–31. Mai 2018 bestellten Audi g-tron Fahrzeuge errechneten Gasmengen durch Audi e-gas ersetzt werden – für 3 Jahre ab der Erstzulassung als Neufahrzeug. Das Audi e-gas wird in das europäische Erdgasnetz eingespeist und verdrängt somit fossiles Erdgas. Der ebenfalls auf dieser Grundlage ermittelte Umfang der CO₂-Einsparung kann im tatsächlichen Fahr-betrieb geringer ausfallen. Mehr unter audi.de/g-tron. *

2

185x267_A5_GTron_Oberstdorf_27689_39L300.indd 1

10.10.17 10:29

Inhalt Highlight Winter mit vier Großevents kann kommen Johannes Rydzek holt sich einen Guinness-Weltrekord

4 8

Aktiv

Herbststimmung rund um Oberstdorf.

35 9

Wandertipp: Moorweiherrunde Wanderprogramm Geöffnete Freizeiteinrichtungen & Sonderangebote Eingeschränkte Öffnungszeiten der Freizeiteinrichtungen Zämed duss – zusammen draußen Vorfreude auf die Wintersaison

Veranstaltungskalender

Sehr geehrte Gäste, liebe Oberstdorfer,

9 10 12 13 14 15 17

Kultur

wenn die Tage wieder kürzer werden, kehrt in Oberstdorf nach einer langen und wunderschönen Sommersaison wieder Ruhe ein. Genau wie die Natur die Zeit im Herbst benötigt um Kräfte zu sammeln, nutzen auch die Oberstdorfer Betriebe den Monat November, um sich auf die Wintermonate vorzubereiten. Vor allem für die Bergbahnen bedeutet die Revisionszeit eine Menge Arbeit, um die An­lagen winterfit zu machen. Die gastronomischen Betriebe und auch die Gastgeber machen teilweise eine wohlverdiente Pause. Aber genau diese Ruhe macht den besonderen Reiz von Oberstdorf im November aus. Auf den Wanderwegen ist man fast allein unterwegs und die herbstliche Witterung zaubert eine ganz besondere Stimmung. Die Nebelschwaden liegen frühmorgens noch über den Wiesen, während das bunte Laub hier und da Farbtupfer in das Grau zaubert. Und wer dem Nebel im Tal auf die umliegenden Berggipfel entflieht, der hat gute Chancen, ein besonderes Naturschauspiel zu erleben: das Obheiter-Phänomen. Im Tal ist es dann grau und ungemütlich, aber in der Höhe scheint die Sonne. Nutzen Sie den November bewusst zum Erholen und Ruhe tanken, damit Sie wieder gestärkt in den Alltag starten können. Ihr Horst Graf Tourismusdirektor P.S. Tourismus Oberstdorf hat für alle Gäste ein besonderes November-Programm gestaltet, so dass Ihnen auch im ruhigen Monat nicht langweilig wird. Sie finden es in dieser Ausgabe des Oberstdorf Magazins auf Seite 12.

Das „Oberstdorf Magazin“ ist in den Tourist-Informationen im Oberstdorf Haus, Tiefenbach und Schöllang sowie am Bahnhofplatz mit Quartiervermittlung für 1,50 € erhältlich. Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Card und Einheimische erhalten das „Oberstdorf Magazin“ kostenlos. Die Tourist-Information versendet das „Oberstdorf Magazin“ an jede gewünschte Adresse, unter Berechnung der Versandkosten inkl. MwSt. Veröffentlichung von sämtlichen Texten und Bildern, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Veranstaltungshinweise bzw. -preise ­vorbehaltlich Änderungen.

Damals … Kultursalon Villa Jauss A Glezele Vayn Der Kasperl und der Goldschatz „Hier stehe ich und kann nicht anders“ Reformationstag 2017 „Gearschtrubar Huimat“ Musikkapelle Oberstdorf – musikalische Momente Oberstdorfer Advent

22 23 23 23 24 24 25 25 26

Vital Oberstdorf Therme

28

Oberstdorf Gästeehrungen Ehrentafel Medaillenspiegel Gästegewinnspiel-Auslosung Oberstdorf weiterhin Heilklimatischer Kurort Premium Class Wasser des Lebens – Spiegel der Seele Für treue Oberstdorf-Gäste gibt es die Ehrengastkarte Hol dir die kostenlose Oberstdorf-App! Barrierefreie Beratung bei Tourismus Oberstdorf

29 30 31 31 32 32 32 33 33

Notizen Bus und Bahn in Oberstdorf Oberstdorf Bibliothek Allgäunah  WLAN-Hotspots Haus Bonatz Hundetoiletten/Tütenspender

34

A bis Z 

36

34 34 35 35 35

Freitag, 24. November 2017, erscheint das nächste „Oberstdorf Magazin“.

Impressum Herausgeber

Gestaltung

Fotografie

Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 87561 Oberstdorf Tel. 0 83 22 / 700 - 0 Fax 0 83 22 / 700 - 236 [email protected] www.oberstdorf.de

rta.design GmbH www.rta-design.de

Titelfoto: Michael Monschau

Druck EBERL PRINT GmbH Kirchplatz 6 87509 Immenstadt

Archiv, Photographie Monschau (www.photographie-monschau.de), Petra Schumacher, Tourismus Oberstdorf, Simone Gunst (www.mediavia.de), Moritz Zobel, Eren Karaman, Erdinger Arena, Manfred Pudell, Bilderstadl – Verena Reusch, Alexa Schwendinger, Elena Alger, Alex Fuchs, Nils Brederlow, Dominik Berchtold, Stefan Weidhaas, Daniel Kopatsch, Tobias Kuberski, Fotolia

Inhalt

3

Winter mit vier GroSSevents kann kommen

Skisport- und Veranstaltungs GmbH steckt tief in der Vorbereitung für Vierschanzentournee, FIS Tour de Ski, Skiflug-WM und Weltcupfinale der Skisprung-Damen Noch läuft „Business as usual“ in der WM-Skisprung-Arena: Auf den Mattenschanzen findet bis Mitte November das Sommertraining statt und die Besucher, die sich derzeit das Stadion anschauen, können nur ahnen, dass hier in ein paar Wochen wieder weit über 25 000 Zuschauer gespannt das Auftaktspringen der 66. Vierschanzentournee live mitverfolgen. Im Funktionsgebäude des Skiclubs Oberstdorf und der Skisport- und Veranstaltungs GmbH (SVG) bereiten sich unterdes alle Mit­arbeiter auf einen richtig heißen Winter vor. Vier Großveranstaltungen stehen an: Neben dem Auftakt der legendären Springertournee am 29./30. Dezember 2017 ­f indet am 3. und 4. Januar 2018 die „FIS Tour de Ski“ mit zwei Etappen im Langlaufstadion im Ried statt. Anschließend folgt ein ­absolutes Highlight des Wintersports: Oberstdorf ist vom 18. bis 21.  Januar 2018 Gast­geber der Weltmeisterschaft im Skifliegen. Und  am Ende der ereignisreichen Saison steht schließlich vom 23.  bis 25. März 2018 noch das Weltcup-Finale für die weltbesten Skispringerinnen auf dem Programm. Viel zu tun also für das Team der SVG um die beiden neuen Geschäftsführer Florian Stern und Christian Rapp. Johannes Klein ist zuständig für die Akkreditierungen und das komplette Helferteam bei allen Veranstaltungen. Er steckt schon tief in den Vorbereitungen, ordnet die Ehrenamtlichen den Ressorts zu, kümmert sich um Zu- und Absagen und sortiert Konfektionsgrößen. „Ja, auch das gehört dazu“, erzählt er lachend, „denn alle Helfer werden von 4

Highlight

uns ja mit einheitlicher Outdoor-Kleidung ausgerüstet, die bei den Einsätzen Wind und Wetter standhalten soll.“ Knapp 1200 ehrenamtliche Kräfte sind bei den Großveranstaltungen im Einsatz, vom Parkplatzeinweiser bis zum Weitenmesser. All die engagierten Menschen verwaltet Jojo Klein in seinem Pool. Die meisten Helfer sind bei der Vierschanzentournee dabei und in diesem Winter natürlich auch bei der Skiflug-Weltmeisterschaft. „Viele aus dem Oberstdorf-Team nehmen extra Urlaub oder reisen von weit her an, um die ganze Zeit als Helfer dabei zu sein“, weiß Klein. Er kann sich verlassen auf viele Helfer, die schon lange Jahre dabei sind. Aber auch neue junge Kräfte sind herzlich willkommen. „Die Mischung macht das tolle Team aus“, so Klein. Die zweite Aufgabe ist die Erteilung von Akkreditierungen. Wer wohin Zugang hat, welche Bereiche für wen tabu sind, all das ist klar geregelt. „Und dient der Sicherheit aller“, betont Klein. Die Bedürfnisse der Dienstleister oder Medienvertreter, das lasse sich oft alles im Vorfeld nicht von langer Hand planen. Dafür ist Jojo Klein dann auch während der Veranstaltungen im OK-Büro Ansprechpartner. „Und wenn die Kollegen draußen vor Ort dann so richtig in Stress sind, sollte bei mir alles einigermaßen ruhig sein“, sagt er, „dann weiß ich, dass die Arbeit im Vorfeld gut war.“ Auch Felix Veith muss schon im Herbst kräftig ran, wenn der Ticketverkauf für die Großveranstaltungen anläuft. Nahezu ununterbrochen klingelt das Telefon. Kartenwünsche für die Tournee, für die

„Tour de Ski“ und vor allem für die Skiflug-Weltmeisterschaft sind sehr gefragt und gehen weg wie warme Semmeln. Seit Ende Oktober läuft auch der Einzelkartenverkauf für die Vierschanzentournee und Felix Veith registriert bereits zwei Monate vor dem Mega-Event die besten Vorverkaufszahlen seit jeher. „Auch für die Skiflug-WM, auf die wir alle so gespannt sind, läuft die Ticket-Nachfrage hervorragend“, so Veith. Er rät, sich für alle Events schon im Voraus Karten zu sichern, keine überteuerten Tickets auf dem Schwarzmarkt zu erstehen und sich vor allem an die offiziellen Vorverkaufsstellen zu halten. Während der Veranstaltungen bemüht sich Felix Veith, Kundenwünschen gerecht zu werden. Die sollten allerdings erfüllbar sein. „Letztes Jahr kam ein Gast mit einer Tournee-Eintrittskarte für Garmisch und wollte ins ausverkaufte Stadion in Oberstdorf“, erinnert sich Veith, der auch dieses Problem lösen konnte.

Zwei, die mit Produktionsleitung, Marketing und Stadionproduk­ tion zu tun haben, sind Angela Wiartalla und Stefan Weidhaas. Angela Wiartalla kümmert sich um die Gesamtkoordination von Dienstleistern. Sie holt Angebote ein, stimmt die TV-Produktion mit den Host-Broadcasters ab und kümmert sich um die komplette Infra­struktur vom Gerüstbau bis zur Kameraaufstellung. Ein völlig neuer Aufgabenbereich für Wiartalla, die zuvor die Assistenz der Geschäftsleitung innehatte. „Für mich wird vor allem die SkiflugVeranstaltung eine echte Herausforderung, weil dort draußen zwar vieles vertraut, aber von der Struktur her durch den Neubau auch sehr vieles vollkommen neu ist.“ Zählen kann sie auf die Unterstützung von Stefan Weidhaas, der sich mit den Themen Marketing, Bewerbung, Anzeigenplanung, Radiospots und SponsorenAbstimmung kümmert. Daneben obliegt ihm das Rahmenprogramm und die Stadionproduktion bei den Veranstaltungen. „Im

Wir sind im Herbst für Sie da und empfehlen unser À-la-carte-Restaurant auch für Weihnachts- und Familienfeiern. Rufen Sie uns an - wir beraten Sie gerne. Unsere À-la-carte-Restaurant ist von 12.00 bis 13.00 Uhr und 18.30 bis 20.00 Uhr für Sie geöffnet. Fam. Filser-Nußbickel und Thanner Freibergstraße 15 · 87561 Oberstdorf/Allgäu Tel. 08322.708-0 · Fax 08322.708-530 · Free-Call-Nr: 0800.7080111 www.filserhotel.de · [email protected] Highlight

5

Grunde ist das der komplette Ablauf jenseits des Sports, die Musik, die Zeremonien, die Übertragung auf die Videowall“, beschreibt er seinen Job. Auch für ihn wird die Skiflug-WM das Highlight im kommenden Winter. Michael Neumayer hat nach seiner aktiven Karriere als Skispringer die Seiten gewechselt und sieht sich als „Mädchen für alles“, was Technik und Sport rund um das Sprungstadion anbelangt. Er kümmert sich mit dem Arbeitsteam um die Schanzenpräparierung, um Schneeproduktion und die gesamte Technik im Stadion. Hans Schmid unterstützt er inzwischen bei den Aufgaben des sport­ lichen Leiters, erledigt die Ausschreibungen für die Wettkämpfe, leitet Mannschaftsführersitzungen und übernimmt auch die Rennleitung, wenn Kollege Georg Späth nicht zur Verfügung steht. Und das alles neben dem Zusatz-Job, den Neumayer für die FIS erledigt. Dort ist er nämlich international als Technischer Delegierter für die Materialkontrolle im Einsatz. „Langweilig wird es mir nach meinem

Karriereende in diesem Winter sicher nicht“, meint er schmunzelnd. Die Sommer-Events wie der FIS Grand-Prix der Kombinierer seien im Vergleich zur Tournee und Skiflug-WM „Kindergeburtstag“ gewesen. Auf den Winter mit den vier Großevents ist der ehemalige Skispringer unglaublich gespannt. SVG-Geschäftsführer Florian Stern fühlt sich mit diesem engagierten Team, von denen hier nur einige zu Wort kamen, gut aufgestellt. „Die Tournee sei ein „Heimspiel“. „Da sind wir zuhause, da profitieren wir von langjährigem Know-how, von Externen wie TV, vom Vermarkter Infront, von der Nebelhornbahn mit den Parkplätzen, der Feuerwehr und dem ÖPNV“, zählt er auf große Erfahrungswerte. Auch bei der „Tour de Ski“ sei man organisatorisch auf sicherem Terrain. Das Gleiche gelte für den Damen-Weltcup im Skispringen. Die Herausforderung stelle die Skiflug-WM dar. Da war die Devise, alle Feedbacks der Vor-WM positiv zu verarbeiten. Der Test-Event unter erschwerten Bedingungen habe wertvolle Erkenntnisse geliefert über nötige Nachbesserungen. „In Zusammenarbeit mit den Architekten, mit der Gemeinde und den Sportstätten haben wir fieberhaft daran gearbeitet, Kritikpunkte zu beseitigen“, so Stern. Special-Guest-Bereich, Zuschauer-Zugänge, Sichtachsen und VIP-Zelt, all das wurde überarbeitet. „Wir sind überzeugt, dass nun die Skiflug-WM von der Infrastruktur und der Stadionatmosphäre her eine unvergessliche Veranstaltung wird“, so der SVG-Geschäfts­führer. Der Winter mit vier Groß-Events in Oberstdorf kann also kommen!

! Ticket-Vorverkauf Einzeltickets unter +49 (0)8322/8090350 oder online unter www.arena-ticket-allgaeu.de. Über den [email protected] lassen sich Tickets auch bequem von zu Hause aus bestellen und gleich am eigenen PC ausdrucken.

6

Highlight

GUTSCH

5 % Rab E I N a auf -con - t a - W ä s tt

(reduziert ch e Ware au sgeschlos e ! Einzulösen sen) in unserem Herstellerv erkauf in Oberstd oder onlin e unter w orf ww GUTSCHEI .conta-shop.de. NCODE

Unsere neue Herbst/Winter Kollektion!

Mag_534

n BH’s in de Wir führen bis 105 H. A Größen 70 Sie vorbei, Kommen e! n Sie gern wir berate -con-ta- Herstellerverkauf Weststraße 20 · 87561 Oberstdorf · Telefon 0 83 22/9 87 69 80 Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 18.30 Uhr, Sa 9.00 – 13.00 Uhr

www.conta.de · [email protected]

www.conta-shop.de

fb.com/conta.shops

KKS

Johannes Rydzek holt sich einen Guinness-Weltrekord

Der Rekordweltmeister in der Nordischen Kombination sprintet in Weltrekordzeit die Skiflugschanze in Oberstdorf hinauf Mit sechs Weltmeistertiteln in der Nordischen Kombination hat sich Johannes Rydzek im vergangenen Winter schon als Rekordweltmeister in den Geschichtsbüchern des Wintersports verewigt. Jetzt darf sich der Oberstdorfer auch Inhaber eines Guinness-Welt­ rekords nennen. Auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf stellte er im steilsten 50-Meter-Sprint der Welt den ersten offiziellen Guinness World RecordsTM-Weltrekord auf. Beim ContiGripRun 2017 demonstrierten der Reifenhersteller ­Continental und Sportartikelhersteller adidas eindrucksvoll ihre langjährige Technologie-Partnerschaft. Auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf starteten die Partner gemeinsam mit zwei Top-Athleten erstmals einen Weltrekordversuch vor atem­ beraubendem Bergpanorama. Neben adidas-Athlet Johannes ­Rydzek startete Alexander Schauer, 22-jähriger Parcours-Läufer aus Wien. In nur 27,69 Sekunden sprintete der 25-Jährige aus Oberstdorf die berühmte Heini-Klopfer-Skiflugschanze hoch, bei einer durchgängigen Steigung von mindestens 37 Grad. „Es war ein cooles Erlebnis und es ist eine große Ehre für mich, jetzt einen Guinness-Weltrekord zu haben. Vor allem die letzten zehn

8

Highlight

Meter kurz vor dem Schanzenkopf waren unglaublich hart. Die Schuhe haben mir hier enormen Halt gegeben – vor allem auf der glatten Oberfläche bringt die Sohle den entscheidenden Vorteil“, so Rydzek direkt nach dem Wettkampf. Die Gummimischungen der Reifenspezialisten aus Hannover sorgen bereits seit 2011 für außergewöhnliche Erfolge mit adidas-Schuhen – bereits drei MarathonWeltrekorde wurden in den Jahren 2012 bis 2014 auf ContinentalSohlen erlaufen. Schauer überzeugte ebenfalls durch eine starke Leistung, war bei seinen Versuchen aber vier Sekunden langsamer als Rydzek. Die anwesende offizielle Guinness World RecordsTM-Richterin Paulina Sapinska aus London bestätigte nach vier Läufen den neuen Weltrekord. Johannes Rydzek verewigt sich mit seiner Leistung in der Rekorddatenbank von Guinness World RecordsTM. Vorgabe von Guinness World RecordsTM für die offizielle Wertung des ersten Weltrekords für den schnellsten 50-Meter-Aufwärtslauf bei über 37 Grad Steigung war eine Zeit unter 35 Sekunden. Die Skiflugschanze in Oberstdorf war extra präpariert worden und hatte eine Laufoberfläche sowie Sicherheitsvorkehrungen für die Läufer erhalten.

Moorweiherrunde

Der idyllisch und inmitten traumhafter Bergkulisse gelegene Moorweiher ist zu jeder Jahreszeit einer der malerischsten Fleckchen rund um Oberstdorf.

Wegbeschreibung: Mühlenbrücke – Moorbadweg – Moorlehrpfad – Hofmannsruhe – Oberer Haldenweg – Mühlenbrücke Einkehrmöglichkeiten: Moorbad-Restaurant (je nach Wetter; bitte beachten Sie die Ruhetagsliste)

Oberhalb der Trettach Von der Mühlenbrücke nahe der Nebelhornbahn-Talstation geht es über den Moorbadweg, der Josef-Anton Vogler als Pionier des Fremdenverkehrs und Erbauer des Moorbades gewidmet wurde, gemächlich zur Anhöhe des Moorweihers hinauf. Oberhalb der grün schimmernden Trettach gewinnt man rasch an Höhe. Am historischen Moorbad angekommen, verzweigen sich die Uferwege des Moorweihers.

Flora, Fauna und weite Ausblicke Die linke Wegvariante führt waldig und an der Grenze zum Moor bis zum Südufer des Moorweihers. Hier gibt es eine Vielfalt an seltenen Moorpflanzen zu bewundern Von dort aus geht es über die Westseite des Gewässers bis zur idyllisch gelegenen Holzhütte am Nordufer. Das eindrucksvolle Berg­ panorama wird hier nicht selten von der stillen Wasseroberfläche des Sees widergespiegelt. Einige Ruhebänke laden dazu ein, die einmalige Bergkulisse des Oberstdorfer Talkessels bei einer kleinen Pause zu genießen.

Aussichtsreicher Rückweg Vom Nordufer des Moorweihers führt der Spazierweg weiter zum Höhenrücken der Hofmannsruhe hinauf. Hier oben – inmitten einer prächtigen Ahornallee – lohnt es sich noch einmal, einen Blick auf den Himmelschrofen und seine Nachbarn im Oberstdorfer Süden zu werfen. Von der Hofmannsruhe geht es im Anschluss noch das letzte Stück über den oberen Haldenweg bis zum Ausgangspunkt der Mühlenbrücke bergab.

! Gut zu wissen Rund um den Moorweiher gibt es eine Vielzahl an weiterführenden und alternativen Wegen. So kann der Spaziergang beliebig verlängert oder auch abgekürzt werden. Empfehlenswert ist die Variante über den Direktabstieg zu den Loretto-Kapellen und den Haldenweg zurück zur Mühlenbrücke. Wer lieber etwas länger unterwegs ist, wählt den Weg über den Dienersberg in Richtung Trettachtal.

Aktiv

9

Wanderprogramm

für die Zeit vom 27. Oktober bis 24. November Unter Leitung eines/r Wanderführers/führerin veranstaltet Tourismus Oberstdorf Gemeinschaftswanderungen. Für Inhaber der ­Allgäu Walser Premium Card ist die Teilnahme kostenlos. Treffpunkt ist jeweils im Oberstdorf Haus (Foyerbereich), und das Café im Oberstdorf Haus, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Eventuell entstehende Unkosten für Sonderbusfahrten, Bergbahnen und ­Kos­ten für Wanderungen im Rahmen von Sonder­aktionen ­müssen vom Gast selbst getragen werden! Festes Schuhwerk ist erforderlich. Alle Wanderungen von ­Tourismus Oberstdorf werden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen durch­geführt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen unseres Gästeprogramms erfolgt auf eigene Gefahr! Ganztagestour: Für Gäste aus anderen Urlaubsorten mit Allgäu Walser Card 50 €, ohne AWC 75 €. Halbtagestour: Für Gäste aus anderen Urlaubsorten mit Allgäu Walser Card 10 €, ohne AWC 25 €. Änderungen vorbehalten!

Ganztageswanderungen Dienstag, 31. Oktober Reformationstag – Heute findet keine geführte Wanderung statt!

Mittwoch, 1. November Allerheiligen – Heute findet keine geführte Wanderung statt!

Freitag, 3. November 9.00 Uhr Von Oberstdorf geht es mit dem Bus in das benachbarte Kleinwalsertal. Nach kurzem Transfer starten wir unsere Tour Richtung Osterberg und Engenkopf. Nach aussichtsreichem Aufstieg auf einer gut ausgebauten Alpstraße und gemütlicher Einkehr wandern wir am Engenkopf

10

Aktiv

und später durch die tiefen Schluchten der Breitachklamm zurück Richtung Tiefenbach und Oberstdorf (ab Breitachklamm-Parkplatz mit dem Bus zurück nach Oberstdorf). Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 5,5 Std.

Halbtageswanderungen Donnerstag, 2. November 13.00 Uhr Wanderung über Rubi zur Schöllanger Burg und weiter nach Schöllang. Mit dem Bus zurück nach Oberstdorf. Rückkehr 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 3 Std.

Ortsführungen Montag, 30. Oktober, und 6./13. und 20. November 14.00 Uhr Ortsführung durch Oberstdorf. Historische und touristische Sehenswürdigkeiten in Oberstdorf. Reine Gehzeit 2 Std.

Vom 6. November bis 15. Dezember finden die ­geführten Wanderungen eingeschränkt statt! Mittwoch, 8. November 10.00 Uhr Wanderung entlang der Stillach zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Auffahrt mit dem Schrägaufzug, weiter zum Freibergsee. Rückweg über Bergkristall und Söl­ lereckbahn-Talstation (Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus ab Söllereckbahn). Rückkehr ca. 17.00 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

Freitag, 10. November 10.00 Uhr Wanderung über Illerursprung, Langenwang zum Jägersberg, weiter über Wasach, Tiefenbach und Reute nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

Mittwoch, 15. November

Freitag, 3. November 10.30 Uhr: Eisprinzessinnen und Eisprinzen. Rückkehr: ca. 12.00 Uhr; Kosten: 5 € (Eintritt und Schlittschuhverleih); Treffpunkt: Eissportzentrum (Eingang Kasse). Mal sehen, wer es am längsten auf der Eisfläche aushält und wer elegant über das Eis gleitet? Wir machen es wie die Eisstars und üben auch mit einem, der uns zeigt, wie man eine Pirouette dreht.

10.00 Uhr Wanderung über Bergkristall zum Freibergsee. Zurück über Skiflugschanze nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

Freitag, 17. November 10.00 Uhr Wanderung entlang der Stillach und Breitach zum Illerursprung, über Langenwang nach Maderhalm. Zurück über Fischen nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, ­reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

Mittwoch, 22. November 10.00 Uhr Wanderung über den Wiesenweg zur Schöllanger Burg. Rückweg über Schöllang, Reichenbach und Rubi nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

Freitag, 24. November 10.00 Uhr Wanderung nach Spielmannsau. Zurück über Christlessee nach Oberstdorf. Rückkehr ca. 16.30 Uhr, reine Gehzeit ca. 4,5 Std.

Kinderferienprogramm

Für besondere Leistungen Für die besonders tüchtigen Gäste bietet Tourismus Oberstdorf ­verschiedene Leistungsabzeichen an: Wanderabzeichen Als Anerkennung für die erbrachte Leistung zeichnen wir Sie für 50,  200, 400, 750, 1000, 2000 und so­gar für 3000 km mit dem ­jeweiligen Oberstdorfer Wander­abzeichen aus. Bergsteigerabzeichen Als Bestätigung Ihrer Bergwanderleistungen erhalten Sie für die Teilnahme an drei Gemeinschaftswanderungen oder den Besuch ­einer Oberstdorfer Berghütte (Bronze), Bergtouren zu drei Oberstdorfer Berghütten (Silber), Bergtouren zu fünf Oberstdorfer Berghütten (Gold) das jewei­lige Oberst­dorfer Berg­ steigerabzei­chen.

Unser ausführliches „Kinderferienprogramm“ ist kostenlos in der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie in den Außenstellen Tiefenbach und Schöllang erhältlich. Das Kinderferien­ programm gilt für Gästekinder und Oberstdorfer Kinder von 6 bis 12 Jahren. Zu allen unten angeführten Aktionen ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich (Tourist-Information, Tel. 08322/700-127). Treffpunkt ist jeweils im Oberstdorf Haus, Foyerbereich, sofern kein anderer Ort angegeben ist. An Tagen mit ungünstiger Witterung beachten Sie bitte evtl. Programmänderungen!

Freitag, 27. Oktober 14.00 Uhr: Moorweiherrallye. Rückkehr: 16.30 Uhr. Geht auf die spannende Suche und löst 20 geheimnisvolle Fragen. Wer kennt sich in unserer Natur mit Tieren und Pflanzen am besten aus? Jeder kann gewinnen und erhält einen Preis für sein Wissen. Bitte zieht euch wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk an und nehmt Getränke mit!

Montag, 30. Oktober 14.00 Uhr: Barmixkurs. Rückkehr: ca. 16.00 Uhr; Kosten: 3 €. Gerührt ist nicht geschüttelt und geschüttelt ist nicht gemixt! Ohne Alkohol super Drinks selbst mixen und shaken wie die Profi-Barkeeper.

Dienstag, 31. Oktober 10.00 Uhr: Spielzeit (2 bis 6 Jahre). Rückkehr: 12.00 Uhr; Kosten: 3 €. Im Nordi-Club im Oberstdorf Haus können wir basteln und uns austoben. Jede Menge Spaß versprechen die hübsche Puppenecke, unser Kletterbaum und viele spannende Spiele.

Donnerstag, 2. November 14.00 Uhr: Heubasteln. Rückkehr: ca. 16.00 Uhr; Kosten: 3 €. Heute lernen wir, wie man mit Heu bastelt. Je nach Alter könnt ihr Herzen, Tiere oder andere lustige Dinge aus Heu binden.

Düfte erleben im PRIMAVERA Duft- & Naturkosmetikshop!

Hausführung freitags 16 Uhr*

Schnuppern Sie doch mal rein! Unser umfangreiches ErlebnisProgramm finden Sie unter www.primaveralife.com Öffnungszeiten: Mo – Fr 9–18 Uhr & Sa 10–18 Uhr * PRIMAVERA Duft- & Naturkosmetikshop Naturparadies 1 • D-87466 Oy-Mittelberg Tel +49 8366 8988-880 • [email protected] * außer an Feiertagen

Aktiv

11

Geöffnete Freizeiteinrichtungen & Sonderangebote

Herbst 2017

Nutzen Sie die Zeit der Ruhe, machen Sie es sich gemütlich und lassen Sie sich verwöhnen. In Oberstdorf ist immer etwas geboten. Wertvolle Tage der Ruhe werden zur erholsamen Verwöhnzeit und trotzdem kommt keine Langeweile auf. Die frische Luft genießen, Wanderungen in schönste Täler, lassen Sie Ihren Blick über die  ersten schneebedeckten Gipfel schweifen, lauschen Sie dem Wind in den Wäldern. Eine kurze Auszeit kann neue Kräfte mobilisieren. Mit unserem abwechslungsreichen Freizeit- und Erlebnisprogramm ergänzen wir das Novemberangebot der Oberstdorfer ­Gastgeber in schönster Bergwelt.

Mit der Fellhornbahn geht es bei schönem Wetter immer m ­ ittwochs in luftige Höhen.

Fellhornbahn

Oberstdorf Bibliothek

Sonderfahrbetrieb bei guter Witterung am Mittwoch, 8./15./22. & 29.11.2017. Fahrbetrieb zwischen 11.00 und 15.00 Uhr bis Station Schlappoldsee. Info-Tel. 08322/96000

Allgäu Coaster Sonderfahrbetrieb nur bei guter Witterung am Sonntag, 12./19. & 26.11.2017 in der Zeit von 10.00 – 16.00 Uhr. Info-Tel. 08322/9875892

Viele Geschäfte haben für Sie geöffnet, das Parken ist in dieser Zeit kostenlos. Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/700299 Mo. – Mi. 14.00 – 18.00 Uhr und Do. 14.00 – 19.00 Uhr

Stellwagenfahrten Bei guter ­Witterung und nach Bedarf werden Fahrten in die Seitentäler durchgeführt. Diese S ­ tellwagenfahrten müssen direkt bei den Lohnkutschereien gebucht werden.

Erdinger Arena Bis 12.11.2017 geöffnet. Sonderführungen jeweils am Dienstag, 14./21. & 28.11.2017 von 14.00 – 15.30 Uhr ­(kostenlos für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card)

Schwimmbäder

Schellenberg Hotel-Garni, Schellenbergstr. 2, Tel. 08322/96370 (ab 17. November 2017) Di. + Mi. + Sa. 16.00 – 20.00 Uhr *Änderungen vorbehalten*

Oberstdorf Therme Bis 26.11.2017 geöffnet. Info-Tel. 08322/60696-0



Hotel Birgsauer Hof, Birgsau 9, auf Anfrage unter Tel. 08322/96900 (Betriebsferien vom 5.11. bis einschl. 16.11.2017)

Marktbähnle

Laut Fahrplan oder auf Anfrage unter Tel. 08322/98551, mobil 0171/5855363 Sonderfahrt jeden Dienstag im November: 7./14./21. & 28.11.2017 um 11.00 Uhr (kostenlos für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card) Bei glatten oder winterlichen Verhältnissen kein Fahrbetrieb möglich!

Eissportzentrum Vom 6.11. bis einschl. 22.12.2017 eingeschränkte Öffnungszeiten. Freitags von 14.00 – 16.30 Uhr geöffnet, Publikumslauf von 14.30 – 16.30 Uhr; Samstag & Sonntag 10.00 – 16.30 Uhr geöffnet, Publikumslauf 10.30 – 12.00 Uhr & 14.30 – 16.30 Uhr. Nähere Auskünfte unter Tel. 08322/700-500 Bergschau 813NN Vom 6.11. bis einschl. 30.11.2017 eingeschränkte Öffnungszeiten. Freitag, Samstag, Sonntag von 14.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Tel. 08322/959484 Kurfilmtheater

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/978970; www.ok-kino.de

Kino LOFT

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/3004880; www.loft.bayern

Escaperoom The secret Key

Mittwoch bis Samstag 13.00 – 20.00 Uhr und Sonntag 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet. Auf Anfrage auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Solana Salzgrotte Vom 6.11. bis einschl. 22.12.2017 von 11.00 –  16.00 Uhr geöffnet (letzte Sitzung um 15.00 Uhr). Reservierungen für Gruppen- und Kindersitzungen erforderlich. Tel. 08322/4015371 12

Lassen Sie sich durch Oberstdorf chauffieren, in einer Pferdekutsche oder im Marktbähnle, die schöne Landschaft wird Sie verzaubern. Oder genießen Sie das aktuelle Kinoprogramm im Oberstdorfer Kurfilmtheater oder im Loft. Wer lieber aktiv unterwegs ist, den begrüßen wir herzlich beim geführten Wanderprogramm, beim Publikumslauf im Eisstadion oder im in form park. Wollen Sie einmal hinter die Kulissen des Skisprungstadions blicken, dann kommen Sie in die Erdinger Arena.

Aktiv

Sauna Schüle’s Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstraße 37– 41 a, Tel. 08322/7010 „Day Spa“ nur Mittwoch 10.00 – 20.00 Uhr inkl. Mittagsimbiss von 13.30 – 15.00 Uhr Vorherige Anmeldung erwünscht

Hotel Birgsauer Hof, Birgsau 9, auf Anfrage unter Tel. 08322/96900 (Betriebsferien vom 5.11. bis einschl. 16.11.2017)



Schellenberg Hotel-Garni, Schellenbergstr. 2, Tel. 08322/96370 (ab 17. November 2017) Di. + Mi. + Sa. 16.00 – 20.00 Uhr (Di. „Damen“) *Änderungen vorbehalten*

Hörnerbahn

Geöffnet bis einschl. 5.11.2017, bei schönem, sonnigen Wetter auch an den November­ wochenenden geplanter Fahrbetrieb. Tel. 08326/9091

Diese Angaben wurden von den einzelnen Tourismuseinrichtungen gemeldet. Für die Richtigkeit übernimmt Tourismus Oberstdorf keine Gewähr! Die Betriebsferien der einzelnen Restaurants und Gaststätten entnehmen Sie bitte einer gesonderten Liste, die Sie in der Tourist-Information erhalten. Wir bitten um Ihr Verständnis für die notwendigen eingeschränkten Öffnungszeiten und wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt in Oberstdorf! Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 08322/7000 oder im Internet unter ­ www.oberstdorf.de.

eingeschränkte Öffnungszeiten der Freizeiteinrichtungen

Herbst 2017

Nebelhornbahn Vom 6.11. bis einschl. 8.12.2017 wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schnee­ lage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/96000 Fellhornbahn Vom 6.11. bis einschl. 8.12.2017 wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schnee­ lage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/96000 Sonderfahrbetrieb bei guter Witterung am Mittwoch, 8./15./22. & 29.11.2017 Söllereckbahn Vom 6.11. bis einschl. 15.12.2017 wegen Revi­sion außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schnee­ lage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme der Bahn- und Gastronomiebetriebe verschieben.) Info-Tel. 08322/98756 Allgäu Coaster Vom 6.11. bis einschl. 15.12.2017 wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schnee­ lage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme verschieben.) Info-Tel. 08322/9875892 Sonderfahrbetrieb bei guter Witterung am Sonntag, 12./19. & 26.11.2017 Kletterwald Vom 6.11.2017 bis voraussichtlich einschl. Söllereck 27.4.2018 geschlossen. Info-Tel. 08322/98756 Heini-Klopfer- Vom 13.11. bis voraussichtlich einschl. Skiflugschanze 15.12.2017 geschlossen. Info-Tel. 08322/700510 Erdinger Arena Vom 13.11. bis einschl. 15.12.2017 geschlossen. Tel. 08322/8090360 Sonderführungen jeweils am Dienstag, 14./21. & 28.11.2017 von 14.00 – 15.30 Uhr (kostenlos für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser Premium Card) Oberstdorf Vom 27.11. bis einschl. 15.12.2017 geschlossen. Therme Ab 16.12.2017 reguläre Winteröffnungszeiten, täglich von 10.00 – 22.00 Uhr. Info-Tel. 08322/60696-0 Marktbähnle

Laut Fahrplan oder auf Anfrage unter Tel. 08322/98551, mobil 0171/5855363 Sonderfahrt jeden Dienstag im November: 7./14./21. & 28.11.2017 um 11.00 Uhr (kostenlos für Oberstdorfer Gäste mit Allgäu Walser ­Premium Card) Bei glatten oder winterlichen Verhältnissen kein Fahrbetrieb möglich!

Breitachklamm Vom 6.11. bis einschl. 22.12.2017 geschlossen. Nähere Auskünfte unter Info-Tel. 08322/4887 Eissportzentrum Vom 6.11. bis einschl. 22.12.2017 eingeschränkte Öffnungszeiten. Freitags von 14.00 –  16.30 Uhr geöffnet, Publikumslauf von 14.30 – 16.30 Uhr; Samstag und Sonntag von 10.00 – 16.30 Uhr geöffnet, Publikumslauf von 10.30 – 12.00 Uhr und 14.30 – 16.30 Uhr. Nähere Auskünfte unter Tel. 08322/700-500

Bergschau 813NN Vom 6.11. bis einschl. 30.11.2017 eingeschränkte Öffnungszeiten. Freitag, Samstag, Sonntag von 14.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Tel. 08322/959484 Heimatmuseum Vom 5.11. bis einschl. 26.12.2017 geschlossen. Tel. 08322/5470 Kurfilmtheater

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/978970; www.ok-kino.de

Kino LOFT

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/3004880; www.loft.bayern

Escaperoom The secret Key

Mittwoch bis Samstag 13.00 – 20.00 Uhr und Sonntag 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet. Auf Anfrage auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Solana Salzgrotte Vom 6.11. bis einschl. 22.12.2017 täglich von 11.00 – 16.00 Uhr geöffnet (letzte Sitzung um 15.00 Uhr). Reservierungen für Gruppen- und Kindersitzungen erforderlich. Tel. 08322/4015371 Oberstdorf Bibliothek

Durchgehend geöffnet. Tel. 08322/700299 Mo. – Mi. 14.00 – 18.00 Uhr und Do. 14.00 – 19.00 Uhr

Café im Vom 6.11. bis einschl. 26.11.2017 geschlossen. Oberstdorf Haus Ansonsten täglich von 9.00 – 18.00 Uhr g­eöffnet. Stellwagenfahrten Bei guter Witterung und nach Bedarf werden Fahrten in die Seitentäler durchgeführt. Diese Stellwagenfahrten müssen direkt bei den Lohnkutschereien gebucht werden. Schwimmbäder

Schellenberg Hotel-Garni, Schellenbergstr. 2, Tel. 08322/96370 (ab 17. November 2017) Di. + Mi. + Sa. 16.00 – 20.00 Uhr *Änderungen vorbehalten*



Hotel Birgsauer Hof, Birgsau 9, auf Anfrage unter Tel. 08322/96900 (Betriebsferien vom 5.11. bis einschl. 16.11.2017)

Sauna

Schüle’s Gesundheitsresort & Spa, Ludwigstraße 37 – 41 a, Tel. 08322/7010 „Day Spa“ nur Mittwoch 10.00 – 20.00 Uhr inkl. Mittagsimbiss von 13.30 – 15.00 Uhr Vorherige Anmeldung erwünscht.



Hotel Birgsauer Hof, Birgsau 9, auf Anfrage unter Tel. 08322/96900 (Betriebsferien vom 5.11. bis einschl. 16.11.2017)



Schellenberg Hotel-Garni, Schellenbergstr. 2, Tel. 08322/96370 (ab 17. November 2017) Di. + Mi. + Sa. 16.00 – 20.00 Uhr (Di. „Damen“) *Änderungen vorbehalten* Aktiv

13

Bergbahnen im Umkreis:

Ifen 2000

Kanzelwandbahn Vom 6.11. bis einschl. 8.12.2017 wegen Revision außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schnee­ lage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/5517/52740

Kein Sommerfahrbetrieb in 2017. Start in die Wintersaison: 23.12.2017. (Je nach Wetter- und Schneelage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Tel. 0043/5517/52740

Hörnerbahn

Geöffnet bis einschl. 5.11.2017, bei schönem, sonnigen Wetter auch an den November­ wochenenden geplanter Fahrbetrieb. Tel. 08326/9091

Walmendinger- Vom 6.11. bis einschl. 21.12.2017 wegen Revision hornbahn außer Betrieb. (Je nach Wetter- und Schnee­ lage sowie Revisionsverlauf kann sich die Inbetriebnahme des Fahrbetriebes verschieben.) Info-Tel. 0043/5517/52740

Änderungen vorbehalten!

Zämed duss – zusammen drauSSen

Gemeinsam die Natur genießen Oberstdorf ist ein Naturparadies – darin sind sich alle, Urlauber wie Einheimische, einig. Die idyllische Lage im Talkessel, der von den schroffen Berggipfeln umgeben ist, bietet den perfekten Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten. Kein Wunder, dass jedes Jahr neue Oberstdorf-Liebhaber dazu gekommen und von dem vielfältigen Urlaubsort begeistert sind.

Egal, ob Wanderer, Kletterer, Mountainbiker, Genussradler, Alpinist oder Ausflügler – was alle eint, ist die Freude an der Natur und die Begeisterung am „Draußensein“. Damit auch jeder Spaß an der Bewegung hat, ist es wichtig, einige Grundregeln zu beachten. Die gegenseitige Rücksichtnahme gehört unbedingt dazu – unabhängig davon, ob man auf zwei Rädern oder auf zwei Beinen unterwegs ist. Die Kampagne „Zämed duss“ soll ein kleiner Anstoß sein, sich

gegenseitig mit Respekt zu begegnen und in Erinnerung rufen, dass alle nur aus dem einen Grund draußen unterwegs sind: um die Natur zu genießen. Konfliktpotential gibt es sicherlich genug: Mal fährt ein Mountainbiker zu schnell an einem Wanderer vorbei ohne rechtzeitig Bescheid zu geben, mal spaziert ein Wanderer mitten auf dem Weg ohne auf die anderen Wegenutzer zu achten und mal hat man einfach einen schlechten Tag. Gründe, wieso es zu Streitigkeiten zwischen Radlern und Fußgängern kommt, sind sicherlich zahlreich vorhanden. Beide Seiten können sich aber bemühen, miteinander draußen zu sein. Das Rezept dafür ist ganz einfach: 1. Rücksicht nehmen Die Wege gehören allen – egal, wie oder mit was man unterwegs ist. Mit einer angepassten Geschwindigkeit und der Anwendung der allgemein gültigen Höflichkeitsformeln ist man immer auf der richtigen Seite. 2. Freundlich sein Gerne kann man die Menschen, denen man begegnet, grüßen. Freundlichkeit hat noch keinem geschadet und kommt immer gut an. Um sich bemerkbar zu machen, kann man freundlich rufen und sich auch danach bedanken. Beschimpfungen und Streitigkeiten helfen niemandem weiter. 3. Wanderern den Vortritt lassen Gerade auf engen oder stark frequentierten Wegen ist es ratsam, als Mountainbiker auch mal abzusteigen und die Wanderer vorbei zu lassen. 4. Die Natur schützen Wir sind alle zusammen draußen unterwegs – und deshalb muss auch das, was uns so viel Spaß macht, geschützt werden. Deshalb gilt für Zweiradler und Zweibeiner: immer den Müll mitnehmen, die Natur und ihre Wege nicht schädigen, markierte Wege nicht verlassen, keine unnötigen Drifts und Bremsungen. Dass natürlich auch die Viehgatter immer geschlossen werden, versteht sich von selbst. 5. Auf ausgewiesenen Wegen bleiben Gerade im Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet, in dem sich Oberstdorf befindet, ist es wichtig, nicht von den ausgewiesenen Wegen abzuweichen. Es gibt gute Gründe, wieso die Flora und ­Fauna hier geschützt werden soll und dies gilt es auch zu respektieren. Schließlich wollen wir alle noch möglichst lange „zämed duss“ sein.

14

Aktiv

Vorfreude auf die Wintersaison

In den fünf Skigebieten werden alle Arten von Wintersport angeboten Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und die Vorfreude auf die Wintersaison steigt. Ab Mitte Dezember starten die Skigebiete rund um Oberstdorf in die Wintersaison und versprechen bestens präparierte Pisten. In den fünf Skigebieten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden werden alle Arten von Schneeliebhabern fündig, egal ob Einsteiger oder alter Skihase, egal ob Skifahrer oder Snowboarder.

der teilnehmenden Gastgeber. Wahlweise lässt sich dieses Arrangement auf bis zu sieben Übernachtungen mit Sechs-Tages-Skipass ausweiten. Mit den Traum-Skiwochen vom 6. bis zum 26. Januar 2018 und den Sonnen-Skiwochen vom 10. März bis zum 6. April 2018 stehen zusätzliche Aktionswochen auf dem Programm.

Während Familien und Anfänger auf den leichten bis mittelschweren Pisten im Söllereck bestens aufgehoben sind, finden Ski- und Snowboardfahrer auf der Suche nach einem Adrenalinschub im Zweiländergebiet Fellhorn/Kanzelwand ihr Glück. Die 800 Meter lange „Funslope“ nach der Fellhorn-Mittelstation mit ihren Steilkurven, Tunneldurchfahrten, einer Wellenbahn und einer großen Wirbelschnecke sowie der CrystalGround-Park sorgen für rasante Abfahrten und hohen Puls. Vielfältig wie sonst kein Skigebiet im Allgäu präsentiert sich das Nebelhorn mit seinem 400-Gipfel-­ Panorama, welches ab diesem Winter von einem neuen Restaurant auf dem Nebelhorngipfel aus bestaunt werden kann. Wer anstatt des Einkehrschwungs endlose Abfahrten auf der Piste bevorzugt, den lockt die 7,5 Kilometer lange, komplett beschneite Talabfahrt – ihrerseits die längste Abfahrt Deutschlands. Freeride-Fans erwartet am Walmendingerhorn auf 2000 Höhenmetern herrlicher Tiefschnee. Ein besonderes Schmankerl können Gäste im Familien-Skigebiet Heuberg genießen: Einmal wöchentlich wird hier Flutlicht-Skifahren angeboten. Auch in dieser Saison macht die Skiregion Oberstdorf-Kleinwalsertal ihre Hänge in den jeweiligen Aktionszeiträumen wieder zu besonders attraktiven Preisen „erfahrbar“: Während der Adventsskiwochen vom 9. bis 22. Dezember kann bereits ab 189 Euro pro Person die Pisten hinunter gewedelt werden. Im Preis enthalten sind ein Drei-Tages-Skipass sowie drei Übernachtungen bei einem Aktiv

15

-lich Willkommen ... 

SUPERIOR

Sie schlummern herrlich in 17 Wohlfühl-Hotel-Doppelzimmern sowie in 2 großzügigen Suiten mit Panorama-Whirlwannen, inkl. Bergblick, und in 3 gemütlichen Ferienwohnungen über den Dächern von Oberstdorf.

Hauptstraße 6 - OBERSTDORF Tel. 08322 809940 www.hotel-traube.de [email protected]

erien f s b e i r t e B ber 2017

. Novem 13. bis 23 t d geöffne

chgehen stück Hotel dur tung/Früh h c a n r e b mit Ü

Genießen Sie auch unsere ausgezeichnete Küche und die tollen Highlights im wunderschönen Wohlfühl-Restaurant in alpenländischem Stil.

Zünftige Biergartenstimmung noch bis 5. November 2017 in unserem überdachten, einzigartigen und beheizten Bayrischen Biergarten Dann geht’s ab 9. Dezember 2017 täglich ab 15.30 Uhr los mit der

Après-Ski-Gaudi Veranstaltungskalender in unserem bodenbeheizten Après-Ski-Stadl ...

... Ihre Familie Scheuerl-Kleber

Veranstaltungen Wöchentlich VERANSTALTUNGEN Wöchentlich

VERANSTALTUNGEN

Wöchentlich MONTAG 09.30 Uhr

Aqua Baby klein - Schwimmkurs Oberstdorf Therme – Anmeldung: Tel. 08322 606960

10.00 Uhr

55+ Fit- und Aktivtag Oberstdorf Therme – Tel. 08322 60696-12

10.30 Uhr

Gästebegrüßung Oberstdorf Haus, kleiner Saal „Breitachklamm“ Tel. 08322 700-127

10.30 Uhr + Publikumslauf (bis 30.10.) 14.30 Uhr Eissportzentrum

19.00 Uhr 21.00 Uhr

Abendtarif - Die letzten beiden Stunden erhalten Sie zum vergünstigten Eintrittspreis. Oberstdorf Therme

19.30 Uhr

Atem und Bewegung Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8 Anmeldung: Tel. 08322 98655

MITTWOCH 10.00 Uhr

Atem und Bewegung Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8 Anmeldung: Tel. 08322 98655

10.55 Uhr 11.20 Uhr

Kostenloses Aqua Jogging Oberstdorf Therme – Tel. 08322 60696-12

10.30 Uhr + Publikumslauf (bis 1.11.) 14.30 Uhr Eissportzentrum

11.55 Uhr 12.20 Uhr

Kostenlose Wassergymnastik Oberstdorf Therme – Tel. 08322 60696-12

11.00 Uhr 12.00 Uhr

Entspannendes Yoga mit Petra Schätzler Ludwigstr. 4 – Anmeldung: Tel. 0178 8353105

14.00 Uhr

Ortsführung durch Oberstdorf Historische und touristische Sehenswürdigkeiten Treffpunkt: Oberstdorf Haus

15.30 Uhr

Schwimmtraining - Level 1 Oberstdorf Therme Anmeldung: Tel. 08322 606960

18.30 Uhr

Es musizieren, jodeln und blödeln Seppi und Flori. (ab 27.11.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

18.30 Uhr

Es musizieren Stefanie und Ramona. (bis 8.11.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

19.00 Uhr

Frauenfitness – nicht während der Bayer. Schulferien Grundschul-Turnhalle

19.00 Uhr 21.00 Uhr

Abendtarif – Die letzten beiden Stunden erhalten Sie zum vergünstigten Eintrittspreis. Oberstdorf Therme

19.00 Uhr 21.00 Uhr

Abendtarif - Die letzten beiden Stunden erhalten Sie zum vergünstigten Eintrittspreis. Oberstdorf Therme

DIENSTAG 10.00 Uhr

smovey Schnupperstunde Kursleitung: Monika Bösing Nebelhornstr. 28, Anmeldung Tel. 0160 90342734

10.00 Uhr

Atem und Bewegung Treffpunkt: Rothenfelsstr. 8 Anmeldung: Tel. 08322 98655

11.00 Uhr

Ortsrunde mit dem Oberstdorfer Marktbähnle Treffpunkt: Megéver Platz (ab 7.11.)

10.30 Uhr + Publikumslauf (bis 31.10.) 14.30 Uhr Eissportzentrum 12.00 Uhr 22.00 Uhr

Mädelstreff Ab 4 mädels gibt es einen Apero auf‘s Haus. Das Fetzwerk – Tel. 08322 96780

14.00 Uhr

Sonderführung Erdinger Arena Erdinger Arena

15.30 Uhr

Schwimmtraining - Level 1 Oberstdorf Therme Anmeldung: Tel. 08322 606960

17.00 Uhr

Damenabend in der Heusauna Oberstdorf Therme – Tel. 08322 60696-12

18.00 Uhr 18.45 Uhr

Präventionskurs - von Kassen bezuschusst Oberstdorf Therme Anmeldung: Tel. 08322 60696-11

18.00 Uhr

Allgäuer Bergkäsefondue „Traube Art“ Ab 18.30 Uhr musizieren Wolfi und Manfred. (bis 7.11. und wieder ab 28.11.) Hotel Traube, Tel. 08322 809940

DONNERSTAG 09.30 Uhr

Aqua Baby groß - Schwimmkurs Oberstdorf Therme – Anmeldung: Tel. 08322 606960

10.30 Uhr + Publikumslauf (bis 2.11.) 14.30 Uhr Eissportzentrum 13.55 Uhr 14.20 Uhr

Kostenloses Aqua Jogging Oberstdorf Therme – Tel. 08322 60696-12

15.30 Uhr

Schwimmtraining - Level 2 Oberstdorf Therme – Anmeldung: Tel. 08322 606960

18.30 Uhr

Es musizieren Marte und Andi. (bis 9.11.) Ab 19.30 Uhr treten Allgäuer Schuhplattler auf. Hotel Traube – Tel. 08322 809940

19.00 Uhr

Heilige Messe – Kath. Pfarrkirche

19.00 Uhr – Abendtarif - Die letzten beiden Stunden 21.00 Uhr erhalten Sie zum vergünstigten Eintrittspreis. Oberstdorf Therme

Veranstaltungskalender

17

Veranstaltungen Wöchentlich VERANSTALTUNGEN – Wöchentlich

Der

Oberstdorf-Ring Von uns für Oberstdorf !

Viele Grüße von der Nebelhornbahn ... vom Wilden Mändle

... von den Bergen

... aus dem ehemaligen Schnapshäusle

... aus dem Herzen von Oberstdorf

Oberstdorf � Marktplatz � Tel. 08322/3841 � www.juwelier-mueller.de

FREITAG 10.30 Uhr

Publikumslauf (bis 3.11.) Eissportzentrum

12.00 Uhr 22.00 Uhr

Veggie Friday – zu jedem vegetarischen Dreierweck ein hausgemachter Eistee gratis Das Fetzwerk – Tel. 08322 96780

13.55 Uhr 14.20 Uhr

Kostenlose Wassergymnastik Oberstdorf Therme – Tel. 08322 60696-12

14.30 Uhr

Publikumslauf Eissportzentrum

16.00 Uhr

Freitag ist Zahltag Casino Kleinwalsertal, Riezlern

19.00 Uhr

Es musizieren, jodeln, und blödeln Seppi und Flori. (ab 24.11.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

SAMSTAG 10.30 Uhr + Publikumslauf 14.30 Uhr Eissportzentrum

25.09.2017 14:05:33 11.00

OM 1-6.indd 1

Uhr

Zünftiger Weißwurst-Frühschoppen mit Hausmusik (bis 11.11. und ab 25.11.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

18.30 Uhr

Erste Sonntagsmesse (am 25.11., 2.12. - 19.00 Uhr) Kath. Pfarrkirche

19.00 Uhr

Es musizieren, jodeln, und blödeln Seppi und Flori. (ab 25.11.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

21.00 Uhr

Live Musik Abende Stilvolle Unterhaltung mit verschiedenen Musikern! Wöchentlich wechselnde Cocktail Specials Casino Kleinwalsertal, Riezlern

SONNTAG Fachgerechte Pflege für Hunde und Katzen Abverkauf Hundebekleidung und -zubehör

10 Jahre

FOTO -Shooting Ihres Lieblings by

HK-Werbung

Bahnhofstr. 25 - 87527 SONTHOFEN

18

Telefon 08321-619964 www.hundesalon-sonthofen.de www.facebook.com/SigridsHundesalon www.tierfotografie-gorke.de Hundepflege und Tierfotografie nur nach fest vereinbarten Terminen

Veranstaltungskalender

9.30 Uhr

Pfarrgottesdienst Kath. Pfarrkirche

10.00 Uhr

Evang. Gottesdienst (19.11. um 09.30 Uhr) Evang. Christuskirche

10.00 Uhr 16.00 Uhr

Sonderfahrbetrieb Allgäu Coaster (ab 12.11.) Söllereck

10.30 Uhr + Publikumslauf 14.30 Uhr Eissportzentrum 11.00 Uhr

Zünftiger Weißwurst-Frühschoppen mit Hausmusik (bis 12.11. und ab 26.11.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

11.00 Uhr

Heilige Messe Kath. Pfarrkirche

12.00 Uhr 22.00 Uhr

1 auf die Waffel - Lecker-frische Waffelschlacht mit einem Schlag Sahne Das Fetzwerk – Tel. 08322 96780

18.30 Uhr

Es musizieren Franz und Hans. (bis 5.11. und ab 26.11.) Hotel Traube – Tel. 08322 809940

19.00 Uhr

Heilige Messe Kath. Pfarrkirche

Veranstaltungen–  – 27. 27.Oktober Oktoberbis bis9. 9.November November 2017 VERANSTALTUNGEN

VERANSTALTUNGEN 27. Oktober bis bis 5. November 2017 29. September 5. November 2017 Donnerstag - Samstag 20.00 Uhr

Poker Cash Game – Texas Hold‘em no limit Cash Game. Kaum ein anderes Kartenspiel verspricht mehr Spannung (Reservierung erbeten). Casino Kleinwalsertal, Riezlern

noch bis Dienstag, 31. Oktober Ausstellung: Elena Drobychevskaja – Die Gewalt der Farben Lassen Sie sich inspirieren von den faszinierenden Bildern, die geprägt sind von einer sehr beeindruckenden Öl-, Acryl- und Kohletechnik. Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 - 18 Uhr, Sa 9 - 13 Uhr und nach Vereinbarung – Galerie AndO

noch bis Dienstag, 31. Oktober Installation „Hier stehe ich“ nach dem Gottesdienst um 15.17 Uhr Abverkauf der Installation Evang. Gemeindehaus / Fuggerpark

Mittwoch, 1. November 10.30 Uhr

Festgottesdienst Kath. Pfarrkirche

11.00 Uhr

Zünftiger Feiertags-Frühschoppen mit Hausmusik Hotel Traube – Tel. 08322 809940

11.00 Uhr

Evang. Berggottesdienst Fellhorn, Station Schlappoldsee bei Regen im Restaurant der Station

14.00 Uhr

Totenfeier mit Predigt und Gedenken der Verstorbenen anschl. Prozession zum Friedhof und Segnung der Gräber Kath. Pfarrkirche

17.00 Uhr

Kunstpause – Kunstwerkmeditation in Wort, Musik und „Nürnberger Speerbildchen “ Evang. Christuskirche

19.00 Uhr

Hl. Messe Kath. Pfarrkirche

Donnerstag, 2. November Freitag, 27. Oktober 11.30 Uhr

Kulinarische Tälerfahrt ins Oytal mit dem Oberstdorfer Marktbähnle von Restaurant zu Restaurant Treffpunkt: Café im Oberstdorf Haus

14.00 Uhr

Heilsames Singen angeleitet von Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers Evang. Gemeindehaus

20.00 Uhr

Franz Vogler und Klaus Noichl über Paul Bonatz und seine Architektur Haus Bonatz, Kornau 51

Samstag, 28. Oktober 10.30 Uhr

Essstörungen Ref.: Eva-Maria Ohmayer, Gesundheitsberaterin Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

20.00 Uhr

Musik & gute Laune mit Extreme Dampfbierbrauerei – Reservieren Sie sich Ihren Platz zum Essen frühzeitig unter Tel. 08322 8908.

14.30 Uhr

Puppentheater: Der Kasperl und der Goldschatz Oberstdof Haus

19.00 Uhr

Seelenmesse für alle Verstorbenen der Pfarrei Kath. Pfarrkirche

Freitag, 3. November 20.00 Uhr

Samstag, 4. November 10.30 Uhr

Workshop „OM-MEDITATION“ Mandala Yoga Studio, Weststraße 30 Tel. 0171 6921615

11.00 Uhr

Konzert des Jugendblasorchesters „Bad Boll“ Oberstdorf Haus

18.00 Uhr

Eishockey Eisbären Oberstdorf - ESV Türkheim Eissportzentrum Oberstdorf

15.00 Uhr

Zünftiger Feiertags-Frühschoppen mit Hausmusik Hotel Traube – Tel. 08322 809940

15.17 Uhr

Evang. Gottesdienst zum Reformationsjubiläum Evang. Christuskirche

„Gearschtrubar Huimat“ Mundart-Bühnenspiel (siehe 3. November) Oberstdorf Haus

Dienstag, 7. November 10.30 Uhr

Die Liebesbeziehung (Ehe) als Schule für das Wachsen von Liebesfähigkeit Ref.: Hartmuth Kölling, Familientherapeut Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

Mittwoch, 8. November 19.00 Uhr

Dienstag, 31. Oktober 11.00 Uhr

Gesunde Spiritualität auf meinem Genesungsweg Ref.: Carsten Scheele, Dipl.-Sozialpädagoge, Coach Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

Sonntag, 5. November

Sonntag, 29. Oktober 10.00 Uhr

„Gearschtrubar Huimat“ Gerstruben, ein uraltes kleines Bergdorf auf 1.150 m Höhe im Dietersbachtal gelegen, ist der Schauplatz des von Josef Rees verfassten Mundart-Bühnenspiel. Oberstdorf Haus

Taizé-Gebet Johannisheim

Donnerstag, 9. November 20.00 Uhr

„Gearschtrubar Huimat“ Mundart-Bühnenspiel (siehe 3. November) Oberstdorf Haus Veranstaltungskalender

19

Veranstaltungen  ––  10. 10. bis 22. 24. November November 2017 VERANSTALTUNGEN 2017

Freitag, 17. November

Martinsfeier – Kath. Pfarrkirche

19.30 Uhr

Handarbeiten mit der Handarbeitsgruppe

17.00 Uhr

Evang. Gemeindehaus Martinsfeier – Kath. Pfarrkirche Tel. 08322 809704 oder 0175 7720786, B. Stadler Handarbeiten mit der Handarbeitsgruppe „Gearschtrubar Huimat“ „Flotte Nadel“ am Abend Mundart-Bühnenspiel Evang. Gemeindehaus (siehe 3. November) Oberstdorf Haus oder 0175 7720786, B. Stadler Tel. 08322 809704

Freitag, 10. November „Flotte Nadel“ am Abend

19.30 Uhr 20.00 Uhr

20.00 Uhr

Samstag, „Gearschtrubar 11. NovemberHuimat“

Mundart-Bühnenspiel (siehe 3. November) Doppeltag Oberstdorf Haus An den Automaten erwarten Sie an den Doppelzusätzliche Gewinnchancen. Denn egal, mit Samstag, tagen 11. November welchem Einsatz Sie spielen, am Doppeltag gibt‘s Doppeltag 1.000 x 100 Euro.. An den Automaten erwarten Sie an den DoppelCasino Kleinwalsertal, Riezlern tagen zusätzliche Gewinnchancen. Denn egal, mit 10.30 Uhr Schritte dem Sie Weg meiner Entwicklung welchemauf Einsatz spielen, am Doppeltag gibt‘s Ref.: Alraun, Medizinphysiker 1.000Manfred x 100 Euro.. Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Casino Kleinwalsertal, Riezlern 20.00 Uhr 10.30 Uhr

„Gearschtrubar Schritte auf demHuimat“ Weg meiner Entwicklung Mundart-Bühnenspiel (siehe 3. November) Ref.: Manfred Alraun, Medizinphysiker Oberstdorf Haus Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

20.00 Uhr

Sonntag, „Gearschtrubar 12. NovemberHuimat“

Mundart-Bühnenspiel (siehe 3. November) Eishockey Oberstdorf Haus Eisbären Oberstdorf - EG Woodst. Augsburg Sonntag, Eissportzentrum 12. NovemberOberstdorf

18.00 Uhr

18.00 Uhr

Eishockey Montag, 13. November

Eisbären Oberstdorf - EG Woodst. Augsburg 20.00 Uhr Abend entspannter Achtsamkeit Eissportzentrum Oberstdorf Meditation mit Alfred Juraschitz Evang. Gemeindehaus Montag, 13. November 20.00 Uhr Abend entspannter Achtsamkeit Dienstag, 14. November Meditation mit Alfred Juraschitz 10.30 Uhr Die Kraft der Stille Evang. Gemeindehaus Ref.: Dr. Michael Tischinger, Chefarzt Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Dienstag,Adula-Klinik, 14. November 14.30 10.30 Uhr

14.30 Uhr

Stricken Die Kraftund der Häkeln Stille mit der Handarbeitsgruppe „FlotteChefarzt Nadel“ Ref.: Dr. Michael Tischinger, Evang. Gemeindehaus Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Tel. 08322 809704 oder 0175 7720786, B. Stadler Stricken und Häkeln mit der Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ Evang. Gemeindehaus Tel. 08322 809704 oder 0175 7720786, B. Stadler

... um Berge besser HH ... umH Berge besser HHH

Familie Lemke

Familie Lemke

Hotel

Trettachstüble

15.00 Uhr

Sitztanz mit Waltraud Paulus-Kruck Evang. Gemeindehaus Freitag, 17. November

17.00 15.00 Uhr

Elliane SitztanzBesler liest aus ihrem Buch „Dr Molle Max“ zum bundesweiten Vorlesetag – mit Waltraud Paulus-Kruck Eine reizende Geschichte um einen kleinen Stier Evang. Gemeindehaus geschrieben im Oberstdorfer Dialekt. 17.00 Uhr Elliane Besler liest aus ihrem Buch „Dr Molle Max“ Oberstdorf Bibliothek zum bundesweiten Vorlesetag – reizende Geschichte um einen kleinen Stier Samstag, Eine 18. November geschrieben im Oberstdorfer Dialekt. 10.30 Uhr Die Spirale Bibliothek der Wandlung Oberstdorf Ref.: Wolfram Kölling, Dipl.-Psychologe Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Samstag, Adula-Klinik, 18. November 10.30 Uhr Die der Wandlung Sonntag, 19. Spirale November Ref.: Wolfram Kölling, Dipl.-Psychologe 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst zum Volkstrauertag Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 mit der Musikkapelle, anschl. Gedenkfeier Sonntag, am 19. Kriegerdenkmal November im Alten Friedhof Kath. Pfarrkirche 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst zum Volkstrauertag Musikkapelle, anschl. Gedenkfeier Dienstag,mit 21.der November am Kriegerdenkmal im Alten Friedhof 10.30 Uhr Heilende Klänge? Kath. Pfarrkirche Ref.: Talia Oberbacher, für Psychotherapie Dienstag,Heilpraktikerin 21. November Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 10.30 Uhr Heilende Klänge? 20.00 Uhr Heilsames Singen Ref.: Talia Oberbacher, angeleitet von Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers Heilpraktikerin für Psychotherapie Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090

Mittwoch, 22. November

20.00 Uhr 10.00 Uhr

19.00 Uhr 11.00 Uhr

Freitag, 24. November

Taizé-Gebet Handarbeiten Johannisheim mit der Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ am Abend Evang. Gemeindehaus Tel. 08322 809704 oder 0175 7720786, B. Stadler

19.30 Uhr

Versöhnungsabend – Kath. Pfarrkirche

2.

Rustikal eingerichtete gemütliches Samstag, Gasträume, 25. November Restaurant und Kaminzimmer in herrlicher 10.30 Uhr Die kleinenAtmosphäre und großen Lehren der Natur Rustikal eingerichtete Ref.: Patrick Schank, Natur- und Wildnispädagoge Preisgünstige Gasträume, gemütliches Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Restaurant und Kaminzimmer Tagesmenüs herrlicher Atmosphäre 20.00 Uhr in Jahreskonzert der Musikkapelle Betriebsruhe Oberstdorf Schwäbische Küche 6. Nov. bis 16. Dez. 2017 Oberstdorf Haus

Preisgünstige HotelSonntag, Tagesmenüs Wellnessbereich mit Infrarot26. November Restaurant Schwäbische kabine und SaunaKüche mit Ruhe09.30 Uhr

18.00 Uhr 42 - 87561 Oberstdorf - Telefon (08322) 4768 www.trettachstueble-oberstdorf.de - Dienstag Ruhetag

Veranstaltungskalender

Taizé-Gebet Mehr als ein Ma(h)l Johannisheim Gemeinsam kochen und essen Evang. Gemeindehaus, Anmeldung: 08322 1015

19.00 Uhr 19.30 Uhr

Oststraße Veranstaltungskalender

20

VER

Mittwoch, 22. November 11.00 Uhr Mehr als ein Ma(h)l Gemeinsam kochen und essen 10.00 Uhr Abendmahlgottesdienst zum Buß- und Bettag Evang. Christuskirche Gemeindehaus, Anmeldung: 08322 1015

Café 10.00 Uhr Oststraße 42 - 87561 Oberstdorf - Telefon (08322) Hotel 4768 tüble Ruhetag Restaurant Trettach- sDienstag www.trettachstueble-oberstdorf.de Hotel Café

November.indd 6

Heilsames Singen Abendmahlgottesdienst zum Bußund Bettag angeleitet von Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers Evang. Christuskirche

HK-Werbung

17.00 Uhr

HK-Werbung

Freitag, 10. November

20.00 Uhr

Betriebsruhe

6. Nov. bis 16. Dez. 2017 Kindergottesdienst zone, Aufenthaltsraum für Johannisheim Hausgäste, Personenaufzug Workshop „DETOX YOGA“ Wellnessbereich mit Infrarot(rollstuhlgeeignet), kabine und Yoga SaunaStudio, mit WC RuheMandala Weststraße 30 behindertengerechtes für zone, Aufenthaltsraum Tel. 0171 6921615 Hausgäste, Personenaufzug Eishockey (rollstuhlgeeignet), Eisbären Oberstdorf - EV Königsbrunn behindertengerechtes WC

Eissportzentrum Oberstdorf

A Glezele Vayn 19.10.2017 Musikalischer Entdeckergeist, schräger Humor und unverwüstliche Spielfreude vereinen sich

17:30:27

19.30 Uhr

Handarbeiten mit der Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ am Abend Evang. Gemeindehaus Tel. 08322 809704 oder 0175 7720786, B. Stadler

19.30 Uhr

Versöhnungsabend – Kath. Pfarrkirche

19.30 10.30 Uhr

Handarbeiten mit der Handarbeitsgruppe Die kleinen und großen Lehren der Natur „Flotte Nadel“ am Abend Ref.: Patrick Schank, Natur- und Wildnispädagoge Evang. Gemeindehaus Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 Tel. 08322 809704 oder 0175 7720786, B. Stadler 20.00 Uhr Jahreskonzert der Musikkapelle Oberstdorf Freitag, 17. November 19.30 Uhr Versöhnungsabend – Kath. Pfarrkirche Oberstdorf Haus 15.00 Uhr Sitztanz Paulus-Kruck Samstag, 25. Waltraud November Sonntag, mit 26. Evang. Gemeindehaus 10.30 kleinen und großen Lehren der Natur 09.30Uhr Uhr Die Kindergottesdienst 17.00 Uhr Elliane Besler liest aus ihrem Buch „Dr Molle Max“ Ref.: Patrick Schank, Naturund Wildnispädagoge Johannisheim zum bundesweiten Vorlesetag – Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 10.00 Uhr Workshop „DETOX YOGA“ Eine reizende um einen30kleinen Stier Mandala YogaGeschichte Studio, Weststraße 20.00 Uhr Jahreskonzert der Musikkapelle Oberstdorf geschrieben im Oberstdorfer Dialekt. Tel. 0171 6921615 Oberstdorf Haus Oberstdorf Bibliothek 18.00 Uhr Eishockey Oberstdorf - EV Königsbrunn Sonntag, 26. Samstag, Eisbären 18. November Eissportzentrum Oberstdorf 09.30Uhr Uhr Die Kindergottesdienst 10.30 Spirale der Wandlung 20.00 Uhr Ref.: A Glezele VaynKölling, Dipl.-Psychologe Johannisheim Wolfram Musikalischer Entdeckergeist, Humor 10.00 Uhr Workshop „DETOX YOGA“ Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. schräger 08322 7090 und unverwüstliche sich Mandala Yoga Studio,Spielfreude Weststraßevereinen 30 Sonntag, Tel. 19. 0171 November mit ungarischer 6921615 Schärfe, jiddischer Melancholie und Allgäuer Bergkäs. 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst zum Volkstrauertag 18.00 Uhr Eishockey Villader Jauss mit Musikkapelle, anschl. Gedenkfeier Eisbären Oberstdorf - EV Königsbrunn am Kriegerdenkmal im Alten Friedhof Dienstag,Eissportzentrum 28. NovemberOberstdorf Kath. Pfarrkirche 20.00 Uhr A Glezele Vayn 10.30 Uhr Trauer - Eine heilsame Antwort auf Verluste Entdeckergeist, schräger Humor Dienstag,Musikalischer 21. November Ref.: Erika Hieble, Dipl.-Theologin und unverwüstliche Spielfreude vereinen sich Adula-Klinik, Oberstdorf – Tel. 08322 7090 10.30 Uhr Heilende Klänge? mit ungarischer Schärfe, jiddischer Melancholie Ref.: Talia Oberbacher, 14.30 Uhr Stricken und Bergkäs. Häkeln mit der und Allgäuer Heilpraktikerin für Psychotherapie Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ Villa Jauss Adula-Klinik, Oberstdorf Evang. Gemeindehaus – Tel. 08322 7090 Tel. 809704 20.00 Uhr Heilsames Singenoder 0175 7720786, B. Stadler Dienstag, 28.08322 November angeleitet von PfarrerinAntwort Daniela auf Ditz-Sievers 16.00 Uhr TrauerZeit - WandelZeit 10.30 Trauer - Eine heilsame Verluste

Offener Gesprächskreis zum Thema AbschiednehRef.: Erika Hieble, Dipl.-Theologin

Mittwoch,Adula-Klinik, 22.–November men Evang.Oberstdorf Gemeindehaus – Tel. 08322 7090

10.00 Uhr Abendmahlgottesdienst zum Buß- und Bettag 14.30 Uhr Stricken und Häkeln mit der Mittwoch, 29. November Evang. Christuskirche Handarbeitsgruppe „Flotte Nadel“ 11.00 Uhr Mehr ein Ma(h)l Evang.als Gemeindehaus Gemeinsam kochen und essen Tel. 08322 809704 oder 0175 7720786, B. Stadler Evang. Gemeindehaus, Anmeldung: 08322 1015 16.00 Uhr TrauerZeit - WandelZeit 19.00 Uhr Taizé-Gebet Offener Gesprächskreis zum Thema AbschiednehFr 17. November, 17.00 Uhr Johannisheim men – Evang. Gemeindehaus

Fr 17. November, 17.00 Uhr Rustikal eingerichtete Gasträume, gemütliches Vorlesetag „Dr Molle Max“ Restaurant und Kaminzimmer in herrlicher Atmosphäre

November.indd 7

Hotel Restaurant Café

22) 4768

Oberstdorfer Advent Was gibt es Besinnlicheres, Schöneres und Heimeligeres als Volksmusik und Mundart zur Adventsund Weihnachtszeit? Gemeinsam die Kerze entzünden, ein Glas Glühwein trinken, „an Huigarte hong“, d‘r Museg lose“?

2. Dezember - 23. Dezember, Sa„Eröffnung“ + So Veranstaltungen am 2. jeweils Dezember

Freitag, Samstag,24. 25.November November

HK-Werbung

mit s

Veranstaltungen 25.November Novemberbis Dezember 2017 VERANSTALTUNGEN –  – 24. 2. Dezember - 23. Dezember, jeweilsbis Sa2.2.+Dezember So

Freitag, 24. November

Preisgünstige Tagesmenüs Schwäbische Küche

Literatur“ 17.30 Uhr - 18.30 Uhr mit Dr. Kai Wolfinger, Verena Raps an derJodler, Harfe Schöllanger Alphornbläser, Tiefenbacher Johannes - Steirische, Breitachtaler Kierbemu17.00 Uhr -Mohr 17.30 Uhr seg, Oberstdorfer Hackbrettmusik, Gesangs-Duo Anzünden der ersten Kerze Lucia und Agnes; mit 1. Bgm. Laurent Mies, Pfarrer Maurus B. Mayer Sprecher: Herbert und Conny Ney und Pfarrer MarkusHiemer Wiesinger, Oberstdorf Haus / Kurpark Schöllanger Alphornbläser

Uhr - 18.30 Uhr Samstag,17.30 2. Dezember - Sonntag, 14. Januar 2018

Schöllanger Alphornbläser, Tiefenbacher Jodler, Doppelausstellung: Johannes Mohr - Steirische, Breitachtaler KierbemuWerner Specht und Wim Mauthe Gesangs-Duo seg, Oberstdorfer Hackbrettmusik, Zwei Künstler, die nicht nur malen, sondern Lucia und Agnes; auch Musik machen und Sprecher: Herbert Hiemerschreiben, und Conny Ney vielfältig traumtänzerisch Oberstdorf Haus / Kurpark Villa Jauss Öffnungszeiten: Mi - So 14 - 17 Uhr, Sonderöffnung: Samstag, Mo 2. Dezember - Sonntag, 14. Januar 2018 25.12., Di 26.12., So 31.12. jeweils 14 - 17 Uhr, Doppelausstellung: geschlossen: So 24.12. Werner Specht und Wim Mauthe Künstler, die nicht nur malen, sondern Samstag,Zwei 2. Dezember auch Musik machen und schreiben, 10.00 Uhr Kunterbunter Kindertag vielfältig traumtänzerisch Evang. Gemeindehaus Villa Jauss Öffnungszeiten: Mi - So 14 - 17 Uhr, Sonderöffnung: Mo 25.12., Di 26.12., So 31.12. jeweils 14 - 17 Uhr, geschlossen: So 24.12.

Samstag, 2. Dezember

!

10.00 Kunterbunter Sa 25.Uhr November, 20.00 Uhr Kindertag Sa 2. Dezember, 15.00 Uhr Evang. Gemeindehaus

Sa 25. November, 20.00 Uhr

!

Sa 2. Dezember, 15.00 Uhr

Jahreskonzert der Musikkapelle Oberstdorfer Advent Veranstaltungskalender

Betriebsruhe

19.10.2017 17:30:27

6. Nov. bis 16. Dez. 2017

Vorlesetag „Dr Molle Max“

Wellnessbereich mit Infrarotkabine und Sauna mit Ruhezone, Aufenthaltsraum für Hausgäste, Personenaufzug

Oberstdorfer Advent 15.00 Uhr - 19.00 Uhr Was gibt es Besinnlicheres, Schöneres und HeimeAdventsmarkt im und vor dem Oberstdorf Haus ligeres als Volksmusik und Mundart zur Advents15.00Weihnachtszeit? Uhr - 16.00 Uhr Gemeinsam die Kerze entzünund „Die ein literarische Provinz - das Allgäu und diehong“, den, Glas Glühwein trinken, „an Huigarte Literatur“ d‘r Museg lose“? mit Dr. Kai Wolfinger, Verena Raps an der Harfe Veranstaltungen am 2. Dezember „Eröffnung“ 17.00 Uhr - 17.30 Uhr 15.00 Uhr - 19.00 Uhr Kerze Anzünden der ersten Adventsmarkt im und vorPfarrer dem Oberstdorf mit 1. Bgm. Laurent Mies, Maurus B. Haus Mayer und Pfarrer Markus Wiesinger, 15.00 Uhr - 16.00 Uhr Schöllanger Alphornbläser „Die literarische Provinz - das Allgäu und die

Jahreskonzert der Musikkapelle Oberstdorfer Advent Veranstaltungskalender

21

Damals ... im November 1905

Weg durch die Breitachklamm wird eröffnet

Millionen von Besuchern durchwanderten die touristische Attraktion

Die faszinierende Breitachklamm begehbar zu machen, geht zurück auf die Initiative von Johann Schiebel, damals Pfarrer von Tiefenbach. Er fand die Unterstützung, die er brauchte, um das schwierigen Unterfangen umzusetzen. 1905 konnte der fertiggestellte Weg durch die große „Zwing“, wie sie im Volksmund heißt, erstmals vollständig begangen werden. Seither sind Millionen Besucher durch sie hindurch gewandert. Die Klamm ist mehr als eine touristische Attraktion. Sie ist Hochgebirge hautnah, sie macht den Berg auf atemberaubende Weise erlebbar. Die Allgäuer Bergwelt – das sind eben nicht nur unzählige Gipfel, dunkle Wälder und tiefgrüne Wiesen. Zu den Bergen gehört auch das Wasser. Glasklare Bäche und Flüsse, die sich mit großer Wucht aus den hohen Flanken des Gebirges ergießen. Munter sprudelnd präsentieren sie sich an sonnenhellen, warmen Tagen. Donnernd und tosend dagegen kommen sie während regenreicher Perioden oder gar zu Zeiten der Schneeschmelze daher. Und wenn sie gezwungen werden, sich durch enge Schluchten, Felsriegel und Taleinschnitte hindurch zu zwängen, zeigen sie ihre ganze Kraft, modellieren einzigartige Formationen aus Gestein und Erdreich heraus. So tat es auch die Breitach, die zwischen Oberstdorf und dem Kleinwalsertal ein Naturwunder schuf, das weithin seinesgleichen sucht. Zweieinhalb Kilometer lang und rund 150 Meter tief war die Breitach gezwungen, sich durch das harte Gestein eiszeit­ licher Felsbarrieren zu bohren, fräsen, schleifen. Dabei entstand eine der schönsten, tiefsten und engsten Bachschluchten Europas: die Breitachklamm. In der Zeit, als die Klamm erschlossen wurde, hatte eine Welle der Begeisterung alle Bereiche bergsportlichen Treibens erfasst und in den Allgäuer Bergen zu bedeutenden Besteigungen, Erstbegehungen und zur Errichtung touristischer Glanzpunkte geführt. So die Eröffnung des Heilbronner- und Jubiläumsweges, die erste Skitour auf das Nebelhorn oder etwa auch der Ausbau des Sturmannslochs zur Schauhöhle. Ebenfalls in diese Phase fielen die ersten Versuche am Hölloch im oberen Mahdtal bei Riezlern. 1905 gelang es dem Jagdaufseher Hermann Paul und dem Kaplan Xaver Lutz, den Schacht im Hölloch zu bezwingen. Bis heute ist diese aktive Was22

Kultur

serhöhle trotz etlicher Befahrungen nicht vollends erschlossen und lockt weiterhin erfahrene Höhlenkundler in die Tiefe! Ein Besuch der Breitachklamm im Herbst und Winter lohnt sich – vor Wind und Wetter geschützt – ganz sicher. Das Informations­ zentrum am Eingang der Klamm bietet schon an sich eine interessante Schlechtwetteralternative. Und jedes Jahr aufs Neue bringt dann der Winter ein Naturschauspiel der zauberhaften Art, wenn der Frost das Wasser zu eigenwilligsten Figuren aus Eis erstarren lässt und gewaltige Eiszapfen die Felsen überziehen. Das alles sollte  man wenigstens einmal ganz besonders stimmungsvoll ­ ­erleben, denn dienstags und freitags kann man sich einer geführten abendlichen Fackelwanderung anschließen! Im flackernden Licht der brennenden Fackeln verwandeln sich dann mit etwas Fantasie die schimmernden Eisgebilde in rätselhafte Gestalten ­ samt geisterhaften Schatten. Also: spannend für Alt und Jung! Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen bekommt man beim Info-Telefon unter (08322) 4887 oder im Internet unter [email protected] Uli Auffermann

Kultur Kultursalon Villa Jauss Vorträge und Gespräche über Kunst, Musik, Literatur … In vielen Städten erlebt der Kultursalon eine Renaissance. Der Salon bietet die spannende Möglichkeit, einen tieferen Einblick in verschiedene Bereiche von Kunst und Kultur zu gewinnen. Das Kunsthaus Villa Jauss bietet Interessierten solch eine Plattform. Im Anschluss an einen Vortrag werden Gastgeber und Gäste in zwangloser Runde über musikalische, literarische, künstlerische, philosophische und andere Themen sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch mit interessanten Gesprächen.

Paul Bonatz (1877 – 1957) – Architekt aus Deutschland Franz Vogler und Klaus Noichl Freitag, 27. Oktober, 20.00 Uhr, Haus Bonatz, Kornau 51 Seit dem umstrittenen Neubau des Stuttgarter Bahnhofs ist der dortige alte Bahnhof zum Begriff geworden: der sog. „Bonatzbau“.

Die Baugeschichte kennt Paul Bonatz als Mitbegründer der Stuttgarter Schule, die sich besonders den sogenannten Zweckbauten widmete – im kreativen Dialog mit den Bauingenieuren. So entstanden in seinem Büro Bauten für die Wasserkraft und bedeutende Brücken für die deutschen Autobahnen. Diese Aufgaben brachten ihn in das heikle und komplexe Minenfeld zwischen Nähe und Distanzierung zum Nationalsozialismus. „Als Architekt vertrat er eine zwischen Klassizismus, moderater Moderne, Bautradition und Landschaftsbezug oszillierende Baukunst“ (Roland May). Sein kleines Ferienhaus in Oberstdorf-Kornau gehört wohl in letztere Kategorie. Dieses kleine Haus ist unser Anknüpfungspunkt für einen kleinen Ausflug in die deutsche Baugeschichte. Parken am Hotel Nebelhornblick oder an der Söllereckbahn (Fußweg 10 Min., unbeleuchtet!) Kostenbeitrag: 10 €

A Glezele Vayn Sonntag, 26. November, 20.00 Uhr, Kunsthaus Villa Jauss Musikalischer Entdeckergeist, schräger Humor und unverwüstliche Spielfreude vereinen sich mit ungarischer Schärfe, jiddischer Melancholie und Allgäuer Bergkäs. Die Musik stammt aus den Ländern des Balkans, den jiddischen Shtetln Osteuropas und den Alpen. Großtonjäger Brezl Moishele verzaubert ein tiefes D, ein Bauernhof bekommt Gesangsunterricht und das Publikum wird über die Donau zum Schwarzen Meer verschifft. Mitunter wird sogar ausgelassen gesungen und auch mal was selbst gedichtet. Eine vergnügliche Mischung aus Tradi­ tion und Eigenwille macht den besonderen Reiz von „A Glezele Vayn“ aus. Da werden nicht nur Töne verzaubert, sondern auch Zuhörer. Und Löffel sind nicht nur zum Essen da. Eintritt: 15 € Reservierungen per Mail an [email protected]

! Kunsthaus Villa Jauss Fuggerstraße 7 · 87561 Oberstdorf · www.villa-jauss.de

Der Kasperl und der Goldschatz Donnerstag, 2. November, 14.30 Uhr, Oberstdorf Haus Marie Luise Kaiser spielt mit viel Herzblut traditionelles Kasperl­ theater. Die Texte der Kasperlstücke hat Marie Luise Kaiser selbst geschrieben. In Oberstdorf gastiert sie mit dem Stück „Der Kasperl und der Goldschatz“. In diesem Stück erhält der Kasper vom König ein Geschenk: einen großen Sack mit Gold. Als er durch den Hexenwald geht, klaut die Hexe den Goldschatz. Jetzt ist der Kasperl natürlich traurig. Wie er wieder lustig wird, erfahren alle Kinder bei einem spannenden Kasperl­stück von und mit Marie Luise Kaiser. Das Stück dauert etwa 30 Minuten und der Eintritt kostet 2 €.

Kultur

23

„Hier stehe ich und kann nicht anders“

Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlicht haben Martin Luther soll diesen Satz im Angesicht des Kaisers gesagt haben. Der Augustinermönch blieb vor 500 Jahren standhaft bei seiner Meinung: die Kirche muss sich dringend wandeln. Wenn sie Kirche sein will, muss sie nah am Menschen sein. Luther sah jedoch eine Zweiklassengesellschaft. Der Klerus, die geweihten Diener Gottes, und das gemeine Volk lebten z. B. in Sprache, Bildung und Wohlstand auf unterschiedlichen Planeten. Statt sich der Nöte der Menschen anzunehmen, ergötzte sich die Kirche am eigenen Prunk. Martin Luther war es ein Dorn im Auge, dass mit der Angst der Menschen Geschäfte gemacht wurde, um die kostspieligen Bauvorhaben zu finanzieren. Ein Fundraiser war der „Ablassbrief“. Wer ihn sich leisten konnte, erwarb den Erlass oder eine Minderung von Sündenstrafen, wie z. B. das Fegefeuer. Luther war überzeugt: mit der Gnade Gottes macht man keine Geschäfte. Sie ist nicht verhandelbar. Jeder Mensch soll hören und erfahren, dass er sein Leben von Gott als Geschenk erhalten hat. Dass er wunderbar gemacht ist. Gott hat den Menschen geschaffen, damit er sich frei und ohne Angst entfalten kann. Diese Botschaft hat an Aktualität nichts verloren. Sie wird sichtbar in den geheimnisvollen „Cazadores-del-sol“, zu deutsch „Jäger der Sonne“ oder „Sonnenfänger“. Bis zum Reformationstag stehen sie rund um das Ensemble von Evang. Christuskirche und Gemeindehaus. In der Dämmerung des neuen Morgens verkünden die gelben Sonnenfänger im Fuggerpark den neuen Tag. Sie stehen symbolisch für Martin Luthers Einsicht, dass sich die Kirche immer wieder erneuern müsse. So wie auch jeder Tag neu wird. In die Scheiben ist die sog. „Lutherrose“ eingraviert, Martin Luthers Wappen.

Im Hof der Christuskirche stehen 95 rote Sonnenfänger. Stellvertreter für die 95 Thesen. Martin Luther soll sie am 31. Oktober 1517 an die Schlosskirche zu Wittenberg genagelt haben. Die Thesen sollten die Diskussion um den rechten Weg der Kirche in Gang setzen. Die roten Sonnenfänger fordern auf, im Sinne Luthers mit Leidenschaft, Feuer und Liebe seine Meinung zu äußern, wo Menschen einander die Gnade Gottes verdunkeln. Ihnen ihren Lebenswert absprechen. Sie beurteilen nach Bildung, Herkunft, sexueller Orientierung oder Religion. Freilich: wie die Sonnenfänger im Wind hin und her gebogen werden, so setzt sich jeder Gegenwind aus, der seine Meinung öffentlich äußert. Aber billiger ist das Wohlergehen aller Menschen, ihr Friede und ihre Freiheit nicht zu haben. „Hier stehe ich und kann nicht anders.“ Ich wünsche Ihnen Mut, Liebe und Leidenschaft, standhaft zu sein, wenn Sie Farbe bekennen. Ihr Roland Sievers, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde

Reformationstag 2017 Die Feierlichkeiten im Reformationsgedenkjahr finden am 31. Oktober, dem Reformationstag, ihren Höhepunkt. An diesem Tag soll Martin Luther vor fünfhundert Jahren seine 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg angebracht haben.

beginnt um 15.17 Uhr mit fünfhundert Sekunden Glockenläuten. Der Chor der Christuskirche unter Leitung von Kantorin Katharina Pohl gestaltet den Gottesdienst musikalisch. Pfarrerin Daniela DitzSievers und Pfarrer Roland Sievers wirken als Liturgin und Liturg.

Im Gedenkjahr 2017 wird die Reformation einmalig als staatlicher Feiertag begangen. Die Evangelische Kirchengemeinde Oberstdorf feiert an diesem Tag einen Festgottesdienst in Form der Deutschen Messe, wie sie Martin Luther begründet hat. Der Gottesdienst

Nach dem Gottesdienst wird die Installation „Hier stehe ich“ im Innenhof der Christuskirche und auf der Südseite des Gemeindehauses aufgelöst. Die gelben und roten Sonnenfänger stehen dann zum Verkauf.

www.oase-alpin.de

Zu Fuß über die Alpen Von Oberstdorf nach Meran - mit den Profis vom OASE AlpinCenter Wir machen Ihre Freizeit zum Erlebnis. Mehr Informationen, Tourenberichte und Videos zum Fernwanderweg E5 sowie zu allen Varianten finden Sie im Internet unter www.oase-alpin.de Besuchen Sie uns im Büro am Bahnhof (Gleis 1) oder rufen Sie an Tel. 08322 8000980

24

AlpinCenter · Oberstdorf

Kultur

Anz_E5_Oberstdorf_Magazin_2017_90_62_bel.indd 2

12.12.16 10:09

„Gearschtrubar Huimat“

Ein historisches Bühnenspiel in Oberstdorfer Mundart von Josef Rees Gerstruben, ein uraltes kleines Bergdorf auf 1150 m Höhe im Dietersbachtal gelegen, ist der Schauplatz des von Josef Rees verfassten Mundart-Bühnenspiels. Im November 2017 wird es im Oberstdorf Haus aufgeführt. Dem kargen Boden in harter Arbeit den Lebensunterhalt abringen, war das Los seit Jahrhunderten gewesen. Bessere Verdienstmöglichkeiten, die Nähe zur Schule für die Kinder, zu Ärzten, Geschäften u.a.m. ließen im 19. Jahrhundert junge Familien ins Tal ziehen. Auf die oben zurückgebliebenen acht Familien kamen immer mehr Gemeinschaftsarbeiten zu. Drei Kemptener Geschäftsleute fassten 1892 den Plan, ein Kraftwerk zu bauen und dazu das Wasser des Dietersbaches zu einem See anzustauen. Die Unternehmer unterbreiteten den Gerstrubern ein lukratives Kaufangebot für Haus, Hof und den gesamten Grundbesitz. Eine emotionale Situation, denn nun standen die Bewohner vor der Entscheidung: An dem ererbten Hab und Gut festhalten und weiter unter härtesten Bedingungen wirtschaften oder verkaufen und sich unten im Tal mit den Verkaufserlösen ansiedeln? Diese Thematik hat Josef Rees in seinem Mundartstück verarbeitet. Eine Spielgruppe des Vereins brachte es zum 50. Gründungs­ jubiläum des Trachtenvereins Oberstdorf zur Aufführung. 2001, 50  Jahre später, brachte erneut eine Laienspielgruppe „Gearscht­ rubar Huimat“ auf die Bühne. Eugen Thomma schrieb damals einen 4. Akt zusätzlich zu den drei bestehenden Akten von Josef Rees dazu, der das Geschehen zehn Jahre nach den dramatischen Tagen beleuchtet. An fünf Terminen im November 2017 freut sich nun der Trachtenverein Oberstdorf, dass die Theatergruppe erneut ein Stück Oberstdorfer Geschichte belebt. Termine: Kartenvorverkauf:

13. November, 20.00 Uhr 15. November, 15.00 Uhr (Nachmittagsvorstellung) 19. November, 20.00 Uhr 10. November, 20.00 Uhr 11. November, 20.00 Uhr Abendkasse am 3., 9., 10. und 11. November um 19.00 Uhr und am 5. November um 14.00 Uhr

Tourist-Information im Oberstdorf Haus Prinzregenten-Platz 1 Tel. 08322/700-290 E-Mail: [email protected] x x Web: www.oberstdorf.de x Kartenpreis: abx11x€

x x x

VERA

Musikkapelle Oberstdorf – musikalische Momente

Jede 12.10.

MITTWO Je 10.15 - 13

Samstag, 25. November, 20.00 Uhr, Oberstdorf Haus

Anschließend spielt die Musikkapelle Oberstdorf eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Stückauswahl. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen! Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

11.00

Das Wirtshaus Landgasthof

19.30

Beste Aussichten für Köstlichkeiten. Beste Aussichten für 87561 Oberstdorf/Reichenbach 8 Köstlichkeiten. [email protected] www.daswirtshaus-allgaeu.de

Tel. 08326-7923

buero-wichmann.de

Am Samstag, den 25. November, lädt die Musikkapelle Oberstdorf zum Jahreskonzert ein. Den Auftakt gestaltet die Jugendblaskapelle Oberstdorf unter der Leitung von Thomas Eldracher. Mit buntem Programm werden sie ihr Können dem Publikum präsentieren.

Reichenbach 8 Kultur SCHÖNHEIT AUF VIER PFOTEN 87561 Oberstdorf/Reichenbach OM 1-8 Seite.indd 2

19.30 25

20.00

23.10.2009 15:32:46

Oberstdorfer Advent 2017

„Es nachtet ietz frei, alls hot mea Ruhe, isch huimle und schtill, goat uf Wiehnächte zue“ Mit besinnlicher, heimeliger Volksmusik, klassischen Weisen und Mundart, einem Glas Glühwein, „an Huigarte hong“, „d'r Museg lose“. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Advent zu feiern und auf Weihnachten einzustimmen. Wiehnächte Wiehnächte – so, wie ba's Kleina vleabt hoat, aso hoabbas im Hearze, nätgli wie oalt as ba ischt. Wiehnächte – mit mea Rueh dinn und duss, uifach und schtill, woa kleine Freida groass gnue gwea sind. Wiehnächte – wienes i de Hisr gwea ischt, i de Schtuba, i dr Kirche und in uim seal, so isches a Schtuck Huimat.  26

Kultur

Inge Weißensteiner

Programm Oberstdorfer Advent Samstag, 2. Dezember „Eröffnung“ 15.00 - 19.00 Uhr Adventsmarkt im und vor dem Oberstdorf Haus 15.00 - 16.00 Uhr „Die literarische Provinz – das Allgäu und Oberstdorf Haus die Literatur“ Dr. Kai Wolfinger Verena Raps, Harfe 17.00 - 17.30 Uhr Kurpark



Anzünden der ersten Kerze mit 1. Bgm. Laurent O. Mies Pfarrer Maurus B. Mayer und Pfarrer Markus Wiesinger Schöllanger Alphornbläser

17.30 - 18.30 Uhr Oberstdorf Haus

Schöllanger Alphornbläser Tiefenbacher Jodler Johannes Mohr, Steirische Breitachtaler Kierbemuseg Oberstdorfer Hackbrettmusik Gesangs-Duo Lucia und Agnes Sprecher: Herbert Hiemer und Conny Ney

Samstag, 9. Dezember „Klöusezidd“ 15.00 - 19.00 Uhr Adventsmarkt im und vor dem Oberstdorf Haus 15.00 - 16.00 Uhr „Das Akkordeon“ Solisten und im Ensemble Oberstdorf Haus Rainer Metzger, Musikschule Oberstdorf 17.00 - 17.30 Uhr Kurpark

17.30 - 18.30 Uhr Oberstdorf Haus

Anzünden der zweiten Kerze mit Tourismusdirektor Horst Graf Gästeseelsorger Pfarrer Bruno Koppitz und Pfarrer Markus Wiesinger Bolsterlanger Jodler Bolsterlanger Jodler Bühler Klarinettenmusik Walser Buebe Harfen-Duo Katharina Schugg und Paulina Span Gesangs-Duo „Hienet und Dienet“ Gesangs-Quartett „Koletta Fritz“ Sprecher: Eugen Thomma und Rosi Griesche

Samstag, 16. Dezember „Klassischer Advent“ 15.00 - 19.00 Uhr Adventsmarkt im und vor dem Oberstdorf Haus 15.00 - 16.00 Uhr „Das Handwerk – einst und jetzt“ Oberstdorf Haus Oberstdorfar Mächlar und Handwerker von und mit Alfred Milz 17.00 - 17.30 Uhr Kurpark

Anzünden der dritten Kerze mit 2. Bgm. Friedrich Sehrwind Pfarrer Maurus B. Mayer und Pfarrerin Daniela Ditz-Sievers Schöllanger Alphornbläser

17.30 - 18.30 Uhr Oberstdorf Haus

Schöllanger Alphornbläser Bläsergruppe der Oberstdorfer Blasmusik Catharina Stehle-Natterer, Harfe Teilnehmer der Int. Meisterkurse des Oberstdorfer Musiksommers Sprecher: Pfarrer Maurus B. Mayer und Helga Große Wichtrup

Sonntag, 17. Dezember „Kinder im Advent“ 15.00 - 19.00 Uhr Adventsmarkt im und vor dem Oberstdorf Haus 16.00 - 17.00 Uhr Programm gestaltet von Kindern der Grundschule Oberstdorf und des Kindergartens St. Elisabeth, Oberstdorf Änderungen vorbehalten

Begleitende Veranstaltungen Jeweils samstags 19.00 Uhr Adventliche Abendmesse Katholische Pfarrkirche Oberstdorf Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember 9.00 - 17.00 Uhr Kunsthandwerklicher Adventsmarkt von Kolping und Frauenbund, Johannisheim Dienstag, 5. Dezember 17.00 Uhr Nikolausfeier für Kinder und Familien Loretto/Josefskapelle Mittwoch, 6. Dezember 9.00 Uhr Heilige Messe zum Nikolaustag Klausenkapelle Donnerstag, 14. Dezember 19.00 Uhr „Bergwachtmesse“ mit der Jodlergruppe Oberstdorf Katholische Pfarrkirche Oberstdorf Sonntag, 17. Dezember 20.00 Uhr „'s wiehnächded“ – Volksmusik zum Advent Katholische Pfarrkirche Oberstdorf Samstag, 23. Dezember 17.00 Uhr Weihnachtsliedersingen Evang. Christuskirche Oberstdorf Dienstag, 26. Dezember 17.00 Uhr Oberstdorfer Lichterkrippe Evang. Christuskirche Oberstdorf Mittwoch, 27. Dezember 20.00 Uhr „Zu Bethlehem geboren“ Volksmusik zur Weihnachtszeit Katholische Pfarrkirche Oberstdorf Änderungen vorbehalten

Kultur

27

Herbst in der Oberstdorf Therme

Bunt gefärbte Bäume säumen die Wege rund um Oberstdorf, die Temperaturen werden kühler und damit beginnt die ideale Zeit für lange Saunagänge.

Bei der beliebten Ladys-Night lädt die Oberstdorf Therme jeden Dienstag alle Damen ein, sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Ein Begrüßungsgetränk stimmt auf einen erholsamen Abend ein und besondere Aufgüsse sorgen für das Wohlbefinden. Die Heusauna ist an diesem Abend übrigens nur für die Damen zugänglich.

Aqua Jogging Montag 10.55 Uhr Mit Hüftgürtel schwerelos durch das Wasser joggen Donnerstag 13.55 Uhr Mit Hüftgürtel schwerelos durch das Wasser joggen

Wer es etwas energiegeladener mag, der ist beim kostenlosen Fitnessprogramm im Sportbecken sowie im Thermalbecken genau richtig. Entspannung und Aktivität verbindet der 55 Plus-Senio­ rentag am Montag. Von 10.00 bis 19.00 Uhr stehen hier neben ­relaxenden Saunabesuchen auch Aquajogging und Wassergymnastik auf dem Programm. Machen Sie sich fit für die kalte Jahreszeit!

Abendtarif Montag bis Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr Die letzten beiden Abendstunden erhalten Sie zum vergünstigten Eintrittspreis: 2 Stunden Therme 7 €, Saunaaufschlag 6 €

Regelmäßiges Programm 55+ Fit- und Aktivtag Montag 10.00 bis 21.00 Uhr Vergünstigte Eintritte für unsere Besucher über 55 Jahre, sowie ­kostenloses Fitnessprogramm für alle Gäste 4 Stunden Therme 8,50 €, Saunaaufschlag 7,50 € Damenabend Dienstag 17.00 bis 21.00 Uhr Damenabend in unserer Heusauna. Aufgüsse nur für Damen und ein Glas Sekt gratis Wassergymnastik Montag 11.55 Uhr Mittwoch 10.55 Uhr Freitag 10.55 Uhr Bewegungsübungen im Wasser, auch für Nichtschwimmer

28

Vital

Herbst-Schließzeit Aufgrund der jährlich anfallenden Instandsetzungsmaßnahmen ist die Oberstdorf Therme in der Zeit vom 27. November bis einschl. 15. Dezember geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Öffnungszeiten Therme & Sauna: 10.00 – 21.00 Uhr Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Oberstdorf Therme! Interessierte können ihn unter www.oberstdorf-therme. de ganz einfach abonnieren.

! OBERSTDORF THERME Promenadestraße 3 · 87561 Oberstdorf Tel. 08322/6 0696-0 · Fax 08322/6 0696-17 [email protected] · www.oberstdorf-therme.de

Oberstdorf ! Grüß Gott in Oberstdorf Gästebegrüßung im Oberstdorf Haus „Herzlich willkommen“ heißt es jeden Montag, jeweils um 10.30 Uhr, im Oberstdorf Haus. Unsere Gäste erhalten vielfältige Informationen über den Ort, die Einrichtungen, über die Veranstaltungen und die Gästeprogramme. Hier erleben Sie einen Oberstdorf-Vortrag mit drei Schwerpunkten: 1. Oberst-

dorf stellt sich vor, 2. Freizeitanlagen & Wetter, 3. Veranstaltungen der Woche. (Ist der Montag ein Feiertag, verschiebt sich die Gäste­ begrüßung auf den nächsten Tag.)

Große Überraschung beim 82. Aufenthalt in Oberstdorf Karl Ohlinger aus Ludwigshafen ist der 400 000. Gast in diesem Jahr und fühlt sich auf dem Kühberg wie zu Hause. Reiner Zufall oder Fügung? Das dachten sich wohl die Verantwortlichen im Meldewesen von Tourismus Oberstdorf, als Karl Ohlinger als 400 000. Gast im Jahr 2017 erfasst wurde. Denn der 86-Jährige verbringt bereits seinen 82. Aufenthalt in Oberstdorf! Zusammen mit seiner Frau Inge und der gemeinsamen Freundin Hildegard Haardt bereiste er den Ort 1958 das erste Mal, seit 1978 sind sie treue Gäste des Gasthaus-Cafés Kühberg. Und auch an diesem ­Morgen saßen die drei miteinander am Frühstückstisch von Gastgeberin Theresia Eichhorn, nichtsahnend, welche Überraschungsgäste gleich eintreffen werden. Denn Tourismusdirektor Horst Graf und Gästedirektorin Petra Genster ließen es sich nicht nehmen, dem Oberstdorfer Ehren- und nun auch Jubiläumsgast persönlich zu gratulieren. Beim gemeinsamen Sektanstoßen wurde dann einmal mehr deutlich, wie eng die Bindung von Karl Ohlinger zu Oberstdorf ist. Hildegard Haardt, ehemalige Arbeitskollegin und nun enge Freundin von Inge Ohlinger, hat das Ehepaar erst auf den Oberstdorf-Geschmack gebracht und ist bei jedem Aufenthalt mit dabei. Schon früher, als das Trio noch direkt im Ort gewohnt hat – zu­­nächst 17 Jahre bei Frau Wechs im Frohmarkt, danach in einer Ferien­wohnung im Steinach – haben sie jeden Abend im Gasthof Kühberg gegessen. Dank einer Buchungslücke im Jahr 1978 sind sie seit nunmehr 39 Jahren meist zwei Mal im Jahr zu Gast bei Theresia Eichhorn bzw. ihrer Tante Katharina Zeller, der vorherigen Besitzerin des Gasthofes. Und hier fühlen sie sich wie daheim. „Unsere Gastgeber machen alles mit so viel Liebe, man spürt gar nicht, dass es eigentlich Arbeit für sie ist, sich um ihre Gäste zu kümmern“, so Inge Ohlinger. Karl Ohlinger selbst interessiert sich sehr für die

Land- und Forstwirtschaft, besucht gerne Bauernhöfe und Handwerker im Ort. Und hat während seiner ersten Aufenthalte in Oberstdorf immer beim „Heuben“ geholfen, „Für mich war das damals keine Arbeit, sondern reines Vergnügen.“ Ob nach Gerstruben, ins Oytal, auf das Rubihorn und viele weitere Berg- und ­Wandertouren hat das Trio früher unternommen, heute nutzt es begeistert die Bandbreite von Bergbahnen inklusive aus – „Gigantisch, was die neue Gipfelstation am Nebelhorn zu bieten hat.“

Große Überraschung für treue Gäste: Karl Ohlinger (Bildmitte) wurde als 400 000. Gast in Oberstdorf begrüßt. Von links: Tourismusdirektor Horst Graf, Ehefrau Inge Ohlinger, Karl Ohlinger, Gastgeberin Theresia Eichhorn, Freundin Hildegard Haardt und Gästedirektorin Petra Genster.

65-mal in Tiefenbach Seit 1971 kommen Elisabeth und Tanja Rohmann aus Niedernberg nach Oberstdorf oder genauer gesagt nach Tiefenbach, um dort ihren Urlaub zu verbringen. Immer wieder kehren sie in das Gästehaus „Florian“ der Familie Vogler zurück. Mutter und Tochter genießen sehr die familiäre Atmosphäre und die Fürsorge ihrer Gast­ geberin. Die beiden Frauen verbringen ihre Zeit sehr gern auf langen Spaziergängen und beim Einkaufen im Ort, wo es immer wieder schöne Dinge zu entdecken gibt. Die Gästedirektorin Petra Genster ernannte Elisabeth und Tanja Rohmann für deren Treue zum Urlaubsort mit Urkunden, Ehren­ nadeln und Geschenken zu neuen Ehrengästen. Von links: Elisabeth und Tanja Rohmann, Gastgeberin Frau Vogler, Petra Genster Oberstdorf

29

Wandern in allen Höhenlagen Zwanzig Jahre ist es her, dass Beatrix Maria Wurzel zum ersten Mal in Oberstdorf ihren Urlaub verbrachte. Damals kam sie in Begleitung ihrer Mutter und ihrer Schwester und alle drei befanden, dass es hier tolle Wandermöglichkeiten für alle gab. Während sie selbst eher in den mittleren Lagen unterwegs ist, bevorzugte ihre Mutter die Wege im Tal und die Schwester begab sich auf Berg- und ­Klettertouren. Die Wiesbadenerin quartiert sich immer im „Hotel Schüle“ ein, denn dort findet sie auch die perfekte Erholung, sollte es einmal regnen. Am liebsten jedoch ist sie in der Bergwelt, die sie immer wieder neu fasziniert. Irgendwann hat sie einmal den Spruch gelesen „Es gibt viele Wege zu Gott, einer davon führt über die Berge“. Den habe sie nie vergessen, denn nirgends sei man dem Himmel so nah. Oberstdorf kennt sie zu jeder Jahreszeit und eine jede habe ihre Reize. Egal, wann sie kommt, sie spüre gleich, dass die Luft hier anders sei. Das Heilklima schätzt die Hessin sehr. Zum 50. Aufenthalt ernannte die Gästedirektorin Petra Genster Beatrix Maria Wurzel zum neuen Ehrengast.

Beatrix Maria Wurzel und Petra Genster (rechts)

Ehrentafel Die Ehrennadel von Oberstdorf erhielten:

Bronze 10. Aufenthalt:

15. Aufenthalt: ■

F rau Susanna Tomaselli aus Augsburg (Schüle's Gesundheitsresort, Ludwigstraße 37 – 41 a) F rau Christa und Herr Günter Geisler aus Lippstadt (Campingplatz Oberstdorf, Rubinger Straße 16)



F rau Gabriele und Herr Gerhard Stöffler aus Schwäbisch Gmünd (Ferienwohnung Krumm, Jauchen 15)





F rau Simone und Herr Heribert Kopp mit Luis aus Essingen (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2, Tiefenbach)

16. Aufenthalt:



F rau Hildegard und Herr Friedhelm Lambracht aus Lemgo (Georg Geg, Trettachstraße 7)



F rau Sigrid Steinberg-Aulbach und Herr Dirk Aulbach aus Brühl (Schüle's Gesundheitsresort, Ludwigstraße 37 – 41 a)



F rau Ingrid Martin und Herr Horst Hortmanns aus Düsseldorf (Buhl's Hüs, Am Dummelsmoos 32)

F rau Petra und Herr Sylvio Norbert Militz aus Bad Soden (Landhaus an der Sonne, Kornau 26)



F rau Andrea Seipel aus Riedstadt (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2, Tiefenbach)





F rau Martina und Herr Wilfried Kison aus Mühlheim (Ferienwohnungen Stefanie Blattner, Maximilianstraße 6)



17. Aufenthalt:

18. Aufenthalt:



 err Alexander Militz aus Bad Soden H (Landhaus an der Sonne, Kornau 26)





F rau Gisela und Herr Ralph Hafner aus Saarbrücken (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2, Tiefenbach)





F rau Maite und Herr Meik Feldmann aus Uelzen (Landhaus Dietersberg, Dietersberg 4)





11. Aufenthalt: F rau Christine und Herr Peter Quast aus Düsseldorf (Ferienwohnung Trojan, Küferstraße 2)



F rau Dora und Herr Hans-Jürgen Kunze aus Haistenbek (Ferienwohnung Vogg, Baumannstraße 31)



 err Christian Rost aus Singen H (Haus Mussack, Am Faltenbach 13 a)



 err Christian Militz aus Bad Soden H (Landhaus an der Sonne, Kornau 26)

13. Aufenthalt:

30



 err Thomas Uhl aus Singen H (Haus Mussack, Am Faltenbach 13 a)



F rau Ilka und Herr Norbert Ruth aus Fernwald (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2, Tiefenbach)

Oberstdorf

F rau Irene Seipel aus Riedstadt (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2, Tiefenbach) F rau Krimhild und Herr Kurt Fromme aus Alfeld (Leine) (Hotel garni Rubihaus, Gartenstraße 1)

19. Aufenthalt:

F rau Lydia und Herr Jakob Glas aus Neustadt (Gasthaus Kühberg, Oytalstraße 2)



F rau Dr. Eva-Maria Decker aus Tübingen (Ferienhotel Luitpold, Ludwigstraße 18)

F rau Brigitte Decker aus Plettenberg (Ferienhotel Luitpold, Ludwigstraße 18)

Silber 20. Aufenthalt: ■

F rau Christina und Herr Ralf Pixken aus Köln (Ferienwohnung Placht, Rothenfelserstraße 4)

21. Aufenthalt: ■

F rau Irene und Herr Ernst Küchemann aus Frankenberg (Ferienwohnungen Bechteler, Alpgaustraße 31)

22. Aufenthalt: ■

F rau Anja und Herr Peter Körner aus Frankfurt (Hotel Bergruh, Im Ebnat 2, Tiefenbach)

24. Aufenthalt: ■

F rau Monika und Herr Rolf Schimmeyer aus Walkenried (Haus Angela, Blumengasse 1 a)

25. Aufenthalt: ■

 err Gottfried Steiner aus Mühlheim H (Gästehaus Besler, Nebelhornstraße 57)

46. Aufenthalt: ■

Gold 30. Aufenthalt: ■

F rau Ulrike Hallmann und Herr Bernd Hoenig aus Oldenburg (Ferienwohnung Willert, Trettachstraße 22)



F rau Renate Hardacker aus Hamminkeln (Haus Bergkranz, Wannackerstraße 6)



F rau Renate Pauli aus Hameln (Landhaus Maria, Oberstdorfer Straße 2, Rubi)

Silber mit Ehrenkranz 43. Aufenthalt: ■

F rau Heide und Herr Helmut Ottmann aus Dielheim (Gästehaus Gaymann, Am Stiegele 5)

Gold mit Ehrenkranz 51. Aufenthalt: ■

F rau Beatrix Maria Wurzel aus Wiesbaden (Schüle's Gesundheitsresort, Ludwigstraße 37 – 41 a)

65. Aufenthalt: ■

F rau Elisabeth und Frau Tanja Rohmann aus Niedernberg (Gästehaus Florian, Im Winkel 10, Tiefenbach)

68. Aufenthalt: ■

 err Peter Hübenett aus Wuppertal H (Haus Alexandra, Maximilianstraße 20)

73. Aufenthalt: ■

45. Aufenthalt: ■

Frau Beate und Herr Gerhard Fischer aus Walldorf (Gästehaus Alpenblick, Oberstdorfer Straße 26, Rubi)

F rau Margit und Herr Wolfgang Reh aus Langgöns (Gästehaus Möserhof, Karatsbichl 2)

Frau Edith und Herr Bernhard Behring aus Saerbeck (Ferienwohnung Vogg, Baumannstraße 31)

Medaillenspiegel Das Wanderabzeichen von Oberstdorf errangen: für 100 km ■ Joel Weelborg aus Leer für 123 km ■

Frau Maria und Herr Friedrich Marcus aus Mechernich

für 227 km ■



Herr Peter Jeske aus Einbeck

Frau Margit Wagenhan und Frau Catrin Messner aus Mannheim

für 1590 km ■

Frau Inge und Herr Karl-Heinz Wilhelm aus Eppenrod

Das Bergsteigerabzeichen von Oberstdorf errangen:

Herr Bernhard Zielke aus Gardelegen

für 212 km ■

für 1045 km

in Bronze ■

Frau Maria und Herr Friedrich Marcus aus Mechernich

in Silber ■

Herr Horst Heyn aus Heilbronn

für 466,4 km ■

 err Romed Gentges und Frau Jacqueline Machajew H aus Paderborn

Gästegewinnspiel-Auslosung September 2017 Aus insgesamt 2873 abgegebenen Teilnahmescheinen wurden ­folgende 14 Gewinner ausgelost: Freie Berg-/Talfahrt mit der Söllereckbahn für die ganze Familie ■ Sandra Jonas aus Roxheim

Skikurs (alpin oder Langlauf) für 1 Person ■ Tobias Wietschorke aus Hannover

Freier Eintritt in die Oberstdorf Therme mit Sauna für 2 Personen ■ Ralf Radermacher aus Simmerath



Pferdekutschen- bzw. Pferdeschlittenfahrt für 1 Person ■ Barbara Walz aus Delitzsch



Leihfahrrad für 1 Person für 3 Tage ■ Regina Wottawa aus Braunschweig



Freier Eintritt in die Breitachklamm inklusive Busfahrt ins ­Kleinwalsertal und zurück für die gesamte Familie ■ Britta Kraft aus Lörrach Freier Eintritt zum Publikumslauf für die ganze Familie ■ Karolin Hohmann aus Bochum DVD „Wanderungen in die Oberstdorfer Täler“ ■ Manfred Burger aus Willingen

Geführte Tagestour für 1 Person Andreas Speckbacher aus Düsseldorf Nachmittags-Ausflugsfahrt nach Ihrer Wahl für 1 Person Hans Hubert Mertens aus Grevenbroich

Oberstdorf-Magazin-Abonnement für 1 Jahr Maria Bschick aus Beratzhausen Oberstdorfer Heimatkalender Marlies Dohrenbusch aus Viersen



Einen Gratisurlaub Sandra Lui aus Büchel



Ein Gratis-Wochenende ■ Astrid Lingelbach aus Kassel

Oberstdorf

31

Oberstdorf trägt weiterhin das Prädikat Heilklimatischer Kurort – Premium Class Oberstdorf darf sich weiterhin Heilklimatischer Kurort Premium Class nennen. Am 14. September 2017 wurde der Ort erneut zertifiziert und in einem Prüfverfahren die notwendigen Attribute überprüft. Nach der Abarbeitung des Kriterienkataloges teilten die Prüfer Werner Bolfing und Rainer Kowald vom Verband der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands e.V. das Ergebnis umgehend mit: Oberstdorf hat mit einem sehr guten Ergebnis das Prädikat für fünf weitere Jahre verliehen bekommen. Das Prädikat Premium Class erfordert eine Mindest-Punktzahl von 200 Punkten, die durch die Erfüllung verschiedener Kriterien erreicht werden können. Oberstdorf hat diese Punktzahl weit überschritten. Die Prüfer zeigten sich vom touristischen Angebot und der professionellen Präsentation sehr beeindruckt. „Oberstdorf ist in diesem Bereich wirklich gut aufgestellt“, waren sich beide Prüfer der Kommission des Verbands der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands e.V. einig. Für Oberstdorf ist das Prädikat Heilklimatischer Kurort Premium Class sehr wichtig: „Ich freue mich sehr über die gute Bewertung und das konstruktive Gespräch mit den beiden Prüfern. Das Prädikat Heilklimatischer Kurort Premium Class ist für unsere Gäste ein wichtiges Gütesiegel. Sie können so sicher sein, dass die hervor­ ragende Luftqualität in Oberstdorf nachweisbar bestätigt ist“, so Horst Graf, Tourismusdirektor von Oberstdorf. Oberstdorf gehört damit zu 16 von insgesamt 51 heilklimatischen Kurorten, die zusätzlich das Prädikat „Premium Class“ tragen.

Steffi Probst (Tourismus Oberstdorf), Rainer Kowald (Verband der Heilklimatischen Kurorte Deutschlands e.V.), Tourismusdirektor Horst Graf, Gästedirektorin Petra Genster und Max Feldengut (Tourismus Oberstdorf) freuen sich über die erfolgreiche Zertifizierung in Oberstdorf.

Wasser des Lebens – Spiegel der Seele Kalender 2018 Auch für das Jahr 2018 wartet der Evangelische Kirchbauverein Oberstdorf e.V. mit einem hochwertigen Kalender auf. Heuer sind die Bilder inspiriert vom biblischen Leitspruch für das Jahr 2018: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Der Satz stammt aus der Offen­ barung des Johannes (21,6). Der Kalender bietet 12 Fotos, auf denen das Wasser des Lebens in überraschender Weise ins Bild gesetzt ist. Durch passende Sprüche bekommen die Bilder einen Mehrwert und werden zum Spiegel der Seele. Der Kalender ist in Zusammenarbeit mit dem Oberstdorfer

Fotogipfel entstanden, der dankenswerterweise sechs Bilder zur Verfügung gestellt hat. Mit 7,50 € ist der Kalender ein ideales Weihnachtsgeschenk. Der Verkaufserlös kommt dem Neubau des evangelischen Gemeindehauses sowie der außen frisch renovierten Christuskirche zugute. Erhältlich ist der Jahresbegleiter in der Bücherstube der Christuskirche, im Rahmen von Veranstaltungen oder nach den Gottesdiensten.

Für treue Oberstdorf-Gäste gibt es die Ehrengastkarte Wer 50-mal und mehr den Urlaub unterm Nebelhorn verbracht hat, kommt zu besonderen Ehren

WIR MACHEN DAS BESTE EIS!

... für aktiven Freizeitgenuss und Spitzensport PUBLIKUMSLAUF bis 5. Nov. TÄGLICH  ab 06.11.17: FR 14.30–16.30 Uhr

www.mediavia.de

SA, SO 10.30 –12.00 u. 14.30–16.30 Uhr • Leihschlittschuhe • Eisstockschießen für jedermann • Training internationaler Spitzensportler • Nationale und internationale Wettbewerbe (Eiskunstlauf, Eishockey, Curling, Short Track) • Restaurant

Tel.: +49 (0) 83 22 - 700 530, Fax: 700 511, Roßbichlstr. 2-6, 87561 Oberstdorf [email protected], www.eissportzentrum-oberstdorf.de

32

Oberstdorf

Alle Gäste, die bereits 50 Aufenthalte und mehr in Oberstdorf verbracht haben, werden in den Club der Oberstdorfer Ehrengäste aufgenommen und mit einer eigenen, personalisierten Karte aus­ gezeichnet. Diese ist mit Namen und Passbild ausgestellt, so dass der Gast immer seine Ehrengastkarte in seinem Geldbeutel mit­ führen kann. Alle Inhaber der Oberstdorfer Ehrengastkarte bekommen einmal im Jahr ein wechselndes Treuegeschenk und kommen in den Genuss weiterer attraktiver Vorteile, wie zum Beispiel einer Vierstunden-Karte in die Oberstdorf Therme und einer Einladung zu Kaf­fee und Kuchen im „Café im Oberstdorf Haus“. Zudem erhalten alle Ehrengastkarten-Inhaber Weihnachtskarten und persön­ liche Ge­­­burtstagsgrüße. Praktisch ist die Karte ohnehin, denn es lassen sich wie auf der Allgäu Walser Card alle gewünschten Angebote auf­buchen. Nur zurückgeben muss der Ehrengast seine Karte nie mehr.

Holen Sie sich die kostenlose Oberstdorf-App!

Barrierefreie Beratung bei Tourismus Oberstdorf

Interaktiver Reiseführer mit aktuellen News im Ticker, Gastgebersuche und -buchung, Veranstaltungen, Wetter/Webcams, aktuelle Alpininfos, Freizeit-Tipps, Geschäfte, Gastronomie, Freizeit- und Wandertipps, Wanderwege und vieles mehr.

In der Tourist-Information im Oberstdorf Haus befindet sich neben einem mobilen Ringschleifensystem nun auch ein barrierefreier Beratungs-­Schalter.

Speichern Sie Favoriten und stellen Sie sich Ihren Urlaub interaktiv zusammen. Unser Newsticker hält Sie immer über Neuigkeiten aus Oberstdorf auf dem Laufenden. Vorfreude auf den nächsten Urlaub ist garantiert! Weitere Informationen unter www.oberstdorf.de/app. Jetzt kostenlos im AppStore oder bei Google play herunterladen oder einfach den QR-Code scannen.

Das mobile Ringschleifensys­ tem, das vor allem für Personen mit Hörgeräten die Beratung verbessert, wird zwischen den Gesprächspartnern positioniert. Das Gerät nimmt den Schall über ein ein­ gebautes Mikrofon bzw. externes Mikrofon auf und überträgt entsprechende Induktiv-Signale auf die integrierte Ringschleife. Diese werden von Hörgeräten empfangen (Hörgeräte auf die Position „T“ oder „MT“ stellen). So werden die Nebengeräusche minimiert und die Qualität der Beratung verbessert. Alle Personen, die dieses Gerät in Anspruch nehmen möchten, finden den damit ausgerüsteten Beratungsplatz im hinteren Teil der Tourist-Information im Oberstdorf Haus sowie am Bahnhof. Der Bereich ist mit einem entsprechenden Piktogramm gekennzeichnet. Gäste, die einen Rollstuhl nutzen, können am barrierefreien Schalter im Oberstdorf Haus von den Mitarbeitern der Tourist-Informa­ tion nun auf Augenhöhe bedient ­werden. Der Schalter ist mit dem Rollstuhl frei zugänglich und erleichtert die B ­ eratung. Dieser Schalter ist ebenfalls mit einem entsprechenden Piktogramm gekennzeichnet.

Im Herzen von Oberstdorf

Café-Restaurant Hotel Mohren Stilvoll und in edlem Ambiente speisen Sie im renommierten Restaurant direkt am Markplatz von Oberstdorf – ob auf der Sonnenterrasse, im Restaurant oder im historischen Weinkeller. Wochen-Highlights • Dienstag: Gala-Dinner mit 6-Gang-Menü und Piano-Musik • Donnerstag: Fondue Chinoise im historischen Gewölbe-Weinkeller • Freitag: Allgäuer Abend mit Live-Musik & Bier-Probe ab € 26,80 p. P.

HIGHLIGHT

Speisen im 500 Jahre alten Weinkeller

Hotel Mohren • Marktplatz 6 • 87561 Oberstdorf • Tel. 08322/9120 • www.hotel-mohren.de

Oberstdorf

33

Notizen Urlaubskarte Bus & Bahn (ÖPNV) in Oberstdorf Oberstdorf verfügt über ein umfangreiches Verkehrskonzept mit benutzerfreundlichem T ­aktfahrplan im Zentrum, den  Ortsteilen und Tälern. Der Oberstdorfer Ortsbus, ein wesentlicher Bestandteil des Oberstdorfer Verkehrskonzeptes, fährt während der Haupt­saisons-Zeiten im 10-Minuten-Takt zwischen 8.00 und 18.00 Uhr von den Auf­ fangparkplätzen (P1/P2) ins Zentrum. Die Benutzung ist gratis für  Inhaber der Allgäu Walser Premium Card sowie für zwei Erwachsene plus Kinder bei Vorlage des Parkscheins der Auffangparkplätze.

Für Feriengäste, die alle anderen Linienbusse (Ausnahme Trettachtal) nutzen möchten, bieten sich Urlaubskarten für Bus & Bahn für 4, 7 und 14  Tage an sowie Tageskarten, die in allen Bussen und Zügen, bis  auf IC, gültig sind. Eigene Kinder bis 15 Jahre können umsonst mitgenommen werden. Bis 4 Tage kostet das Ticket 16 Euro. Das 7-Tage-­Ticket „südliches Oberallgäu mit Kleinwalsertal“ kostet 21 Euro. Für 14 Tage freie Fahrt werden 32 Euro fällig. Diese Urlaubskarten bekommen Sie in der Tourist-Information und bei Ihrem ­Gastgeber aufgebucht auf Ihre Allgäu Walser Pre­mium Card. Genießen Sie ­einen autofreien Urlaub in Oberstdorf.

Bibliothek Die Oberstdorf Bibliothek finden Sie im Gertrud-von-le-FortGymnasium, Rubinger Straße 8, in Oberstdorf. Die Bücherei ist mit der Ortsbuslinie, Haltestelle Sonthofener Straße/Burgbichl/P1, gut erreichbar. Für die Anfahrt mit dem Pkw stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Öffnungszeiten Die Oberstdorf Bibliothek ist Montag bis Mittwoch von 14.00 bis 18.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Besuchen Sie uns unter www.oberstdorf-bibliothek.de und reservieren Sie Ihre Bücher online.

Mit der Maus ins Bücher­ regal Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert das digitale Ausleihen bei der Oberstdorf Bibliothek. Mit der Online-Ausleihe kann jeder Bibliothekskunde rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hör­bücher ausleihen. Er braucht dazu nur einen Internet­anschluss sowie PC, Laptop, Tablet, E-Reader oder Smartphone und einen gültigen Bibliotheksausweis.

Allgäunah – NaturKulturLandschaft mit allen Sinnen erleben Faszination Allgäuer Landschaft: unzählige Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen, Überlebenskünstler und Spezialisten, eine Fülle an essbaren Kräutern und Heilpflanzen, Wald-Apotheke, atemberaubende Ausblicke, verblüffende Nahsichten, Kulturlandschaft mit uralten Traditionen, Unterwegssein als Gesundheitsvorsorge. Kommen Sie mit auf Entdeckungstour – wir schauen, riechen, fühlen, kosten und lauschen – Sie werden staunen, was uns begegnet! Sie haben die Wahl: Ganz- oder Halbtagestouren, feste Angebote oder Touren nach Wunsch. Fragen Sie nach freien Terminen!

Führungen fast jede Woche, Tagestouren und Wunschtermine auf Anfrage. Fast jeden Montag 9.30 bis ca. 14.30 Uhr. Im Auftrag der Söllereckbahn: Geologisch-botanische Wanderung am Söllereck Jeden Dienstag, 9. Mai, bis 31. Oktober, 9.30 bis ca. 12.00 Uhr Treffpunkt: 9.30 Uhr Talstation Söllereckbahn, für Gäste der Söller­ eckbahn frei Weitere Informationen und Anmeldung bei Irmela Fischer, Tel. 0160/98939467 oder unter www.allgaeunah.de.

5 Uh r - 15.4 Uhr 0 0 . 5 5 o ch 1 - 11.4 Mittw ag 11.00 er n n nki d i o nn t S e l d K n u t

Metzgerstr. 7 - Oberstdorf Tel. 08322 4015371 www.salzgrotte-oberstdorf.de

rn m r Elte ü f g n Si t zu

i

Bitte finden Sie sich immer 10 Min. vor Sitzungsbeginn ein. Reservierungen sind erforderlich für Gruppen und die Kindersitzungen.

Täglich geöffnet: 10.00 - 17.45 Uhr (letzte Sitzung 17.00 Uhr)

Ob Magazin - 1-4 Seite quer.indd 2

34

Notizen

07.08.2014 16:29:07

WLAN-Hotspots in Oberstdorf jetzt online WLAN-Initiative von Kabel Deutschland Die öffentlichen WLAN-Hotspots von Kabel Deutschland in Oberstdorf sind ab sofort online und machen kostenloses mobiles Surfen möglich. Oberstdorfer und Gäste können an den drei WLAN-Hotspots – Nebelhornstraße 5, Prinzenstraße 2 und Bahnhofstraße (am Bahnhof) – kostenfrei 30 Minuten im Internet surfen. Kunden von Kabel Deutschland, die sich vorher im Kundenportal registrieren,

können die WLAN-Hotspots 24 Stunden pro Tag nutzen. Zudem denkt Kabel Deutschland über die Einführung von Bezahloptionen nach. Das Oberstdorfer WLAN-Angebot ist Teil einer großen WLAN-Initiative. In rund 70 Städten und Gemeinden aktivierte Kabel Deutschland seit Ende Oktober 2013 über 300 WLAN-Hotspots.

HAUS BONATZ Arthur-Maximilian-Miller-Stiftung Öffnungszeiten: im Sommerhalbjahr sonntags 15.00 bis 18.00 Uhr (bis 5. November) Adresse: Kornau 51, 87561 Oberstdorf. Eintritt frei Anfahrt: Mit dem Walserbus (Linie 1) zur Haltestelle Kornau Abzweigung Richtung Kornau, dann sofort wieder links, 5 Min. Fußweg von der Haltestelle. Mit dem Auto: von Oberstdorf Richtung Söller­ eckbahn/Kleinwalsertal, die zweite Abfahrt nach Kornau, sofort wieder links, parken am Hotel Nebelhornblick Die „Dichterei“ des bekannten schwäbischen Volksdichters Arthur Maximilian Miller (* 16. Juni 1901 in Mindelheim, † 18. Februar 1992 in Ottobeuren) wird seit 9. April 2017 von der „Initiative Villa Jauss e.V.“ betreut und ist nun jeden Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Haus zeigt in seinem ursprünglichen Zustand die Lebenswelt des Dichters, ergänzt durch eine Ausstellung zu seinem Werk. Weiterhin wird auch Leben und Werk des Erbauers des kleinen Wohn-

hauses aus dem Jahr 1936 dargestellt, des Architekten Paul Bonatz (* 6. Dezember 1877 in Solgen (Lothringen, Reichsland Elsaß-Lothringen, heute Solgne, Département Moselle, Frank20. Dezember reich); †  1956 in Stuttgart). Sein bekanntestes Werk ist  der Stuttgarter Hauptbahnhof (Fertigstellung 1928). Zu beiden Personen können auch mit Audioguides ­weitere interessante Details erfahren werden. In dem kleinen Vortragsraum im Untergeschoss sind kleine Vortragsabende geplant, die kurzfristig über die Homepage ­ www.villa.jauss.de bekanntgegeben werden. Die „Initiative Villa Jauss e.V.“ freut sich auf zahlreichen Besuch in Kornau Nr. 51!

Liebe Hundebesitzer, Ihr Vierbeiner ist in Oberstdorf gerne ge­­ sehen und genießt hier wesentlich mehr Freiheiten als in einer Stadt. Als Hundehalter sind Sie jedoch verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Hinterlassenschaften Ihres Tieres nicht die öffentlichen Flächen, Straßen und Wege, Wiesen und Loipen verschmutzen. Der Markt Oberstdorf bietet an vielen Standorten Hundetoiletten an. Hier können Sie gratis Plastikbeutel entnehmen, die dann mit Inhalt in den dort integrierten Abfall­ behälter entsorgt werden können. Selbstverständlich lässt sich die verpackte Hinterlassenschaft auch in jeder Restmülltonne beseitigen. Bitte nehmen Sie Ihren Beutel unbedingt mit und lassen Sie ihn nicht am Wegrand stehen. Auch bitten wir Sie, Ihren Hund innerhalb des Ortes an der Leine zu führen sowie die Hinweise an den Kneipptret­becken zu beachten. Diese sind nur zum Kneippen für Menschen, nicht für Hunde gedacht. Ihre Mitmenschen, besonders die Kinder, werden Ihnen dafür dankbar sein. Wir bitten Sie, dieses Angebot im Interesse aller Gäste regelmäßig zu nutzen. Gerade im Winter, bei anhaltend kalten Temperaturen, werden die „Tretminen“ auch Wochen und Monate konserviert und

liegen für jedermann sichtbar am Wegesrand. Im Sommer wird das Futter für das heimische Vieh durch verschmutzte Weiden und Wiesen ungenießbar, bei Rindern besteht sogar die Gefahr von Krankheiten. Bitte keine Beutel in den Wiesen liegen lassen! Es ­besteht die Gefahr, dass Kühe diese fressen (Lebensgefahr für die Tiere!). Im Folgenden finden Sie eine Aufstellung aller Hunde-WCs bzw. ­Tütenspender: Hundetoiletten bzw. Tütenspender in Oberstdorf Oberstdorf Haus Villa Jauss Parkplatz Freiherr-vonBrutscher-Straße Megèver Platz Marktplatz Hauptstraße/Traube Bahnhofplatz Nebelhornstraße/Feuerwehrhaus Nebelhornstraße/Rankgasse Nebelhornstraße/Kirchstraße Oststraße/Metzgerstraße Oststraße/Heimatmuseum Oststraße/Haus Nr. 36

Oststraße/Nebelhornbahn Mühlenbrücke Haldenweg Nord Faltenbach/Spielplatz Hermann-von-Barth-Straße bei GWO Trettachbrücke Trettachsteg Dummelsmoosbrücke Prinzenstraße/Ludwigstraße P Sachsenweg/Mühlenweg Öschlesweg/Mühlenweg Lorettostraße/Mühlenweg

Weitere Hundetoiletten bzw. Tütenspender finden Sie natürlich auch in den Oberstdorfer Ortsteilen. Die detaillierte Aufstellung können Sie dem Faltblatt „Urlaub mit dem Haustier“ entnehmen, erhältlich in den Tourist-Informationen und online unter www.oberstdorf.de/urlaub-mit-dem-hund Notizen

35

A bis Z A Abfallentsorgung siehe unter: Containerstandplatz und Wertstoffhof

Allgäu Walser Premium Card Als Übernachtungsgast in Oberstdorf bekommen Sie bei Ihrer Anreise die Allgäu Walser Premium Card, Ihre Oberstdorfer Gästekarte, von Ihrem Gastgeber überreicht. Als ­Inhaber dieser Karte können Sie eine Vielzahl an kostenlosen und ermäßigten Leistungen in Anspruch nehmen. Informationen zu den Leistungen und den aufbuchbaren Urlaubspaketen können Sie dem Flyer mehrWERT entnehmen (erhältlich bei Ihrem Gastgeber und in allen Tourist-Informationen).

Amateurfunk ■

 eutscher Amateur Radio Club D e.V., D.A.R.C-Ortsverband Oberallgäu, T-12,OV-Frequenz 144, 725MHz oder DB0ZD (R84) 439,000MHz, www.darc.de/distrikte/t/12/

Änderungsschneiderei  meiner Margot, Luitpoldstr. 2, G Tel. 08322/4014970 ■ Häßwerk - Paula Kleiner, Windgasse 2, Tel. 08322/8095020 ■ Senatore, Hermann-von-BarthStr. 32, Tel. 08322/8003231 ■ Wäscherei - Mangelstube Braun + Pabst, Schraudolphstr. 3, Tel. 0176/72265490 ■

Apotheke  potheke am Bahnhof, BahnhofA platz 1, Tel. 08322/2383 ■ Engel-Apotheke, Nebelhornstr. 1, Tel. 08322/2121 ■ Hubertus-Apotheke, Weststr. 11, Tel. 08322/4644 ■ Vallis-Apotheke, Poststr. 10, Tel. 08322/940700 ■

Arzt Liste in den Tourist-Informationen erhältlich. Ärztlicher Notfalldienst Tel. 116117

Ärztlicher Notfalldienst Tel. 116117, bei lebensgefährlichen Notfällen Tel. 112

Atemlehre ■

 itscher Maria, Rechbergstr. 9, T Tel. 08322/98655

Ausflugsfahrten  rutscher-Reisen GmbH, B ­Nebelhornstr. 19, Tel. 08322/4811 ■ DER Deutsches Reisebüro, ­Weststr. 16, Tel. 08322/3011 ■ P robst-Reisen GmbH u. Co. KG, Oberstdorfer Str. 3, Tel. 08322/3620 ■

Ausstellung „ Bergschau 2037 NN“ in der Fellhorn-Gipfelstation ■ „ Bergschau 830 NN“ im Eingangsgebäude der Breitachklamm im OT Tiefenbach ■ „ Bergschau 813 NN“ im Alten ­Rathaus ■

36

A bis Z

Bildergalerie Ernst Thannheimer, Nebelhornstr. 20, Tel. 08322/5400 ■ Galerie AndO, Oststr. 36, Tel. 08322/3929, wechselnde ­Ausstellungen ■ Galerie Bergidyll, Freibergstr. 17, Tel. 08322/97740 ■ Galerie im Trettachhäusle, Oststr. 39, wechselnde Ausstellungen ■ Paul-Bonatz-Haus, Kornau 51, Tel. 08322/966613; Dauerausstellung „Heimatdichter Arthur Maximilian Miller“ (im Sommerhalbjahr sonntags von 15.00-18.00 Uhr geöffnet) ■ Villa Jauss im Fuggerpark, Fuggerstr., wechselnde Ausstellungen ■

Autohaus / Kfz-Werkstatt  utohaus Allgäu, Mercedes, SontA hofener Str. 23, Tel. 08322/1044 ■ Auto Besler GmbH, Kfz-Meister­ betrieb, Nebelhornstr. 59, Tel. 08322/7564 ■ Auto Diethelm GmbH, Sonthofener Str. 21 + 22, Tel. 0171/2613920 ■ Auto Zobel, Kfz-Meisterbetrieb, Im oberen Winkel 16, Tel. 08322/98660 ■ Autohaus Hartmann GmbH, Ford, Walserstr. 36, Tel. 08322/978040 ■ Autohaus Seitz + Mayr GmbH & Co. KG, VW, Audi, Skoda, Peugeot, Agip-Service-Station, Sonthofener Str. 16, Tel. 08322/96260 ■ Autohaus Fink e.K., BMW, Sont­ hofener Str. 22, Tel. 08322/940610 ■ Reifenservice Oberstdorf, ­Alpgaustr. 6, Tel. 08322/9408090 ■

Autovermietung ■

Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 08322/2838

B ahnhof siehe unter: Bus und Deutsche Bahn

Ballonfahrt  lpen-Ballonsport-Club Allgäu A e.V., Postfach 1115, 87515 Sonthofen, Tel. 08321/82622 ■ Ballon Sport Alpin GmbH, HansBöckler-Str. 86, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/7091 ■ Ballonsport Martin, Mariaberger Str. 68, 87439 Kempten, Tel. 0831/13453 ■

Bank Allgäuer Volksbank eG, Bahnhofplatz 3, Tel. 08321/6666361 ■ HypoVereinsbank UniCredit Bank AG, Weststr. 5, Tel. 08322/6070 ■ Raiffeisenbank Kempten-Ober­ allgäu eG, Nebelhornstr. 2, Tel. 08322/96440 ■ Sparkasse Oberstdorf, Bahnhofplatz 2, Tel. 08322/96200 ■

Bayer. Rotes Kreuz Notarzt- und Rettungsdienst, Krankentransport, Am Gstad 2, Notfalldienst: Tel. 112 Behindertentransport: Tel. 08323/51797

Behindertentoilette

Breitachklamm

Alpenrose-Tourismuszentrum Tiefenbach, Bahnhof, Bahnhofplatz 3 (Nordeingang), Breitachklamm/Tiefenbach (unterer Eingang), Erdinger Arena, Fellhornbahn-Bergstation, Kanzelwandbahn/Riezlern, Nebelhornbahn-Bergstation, Oberstdorf Haus, Parkplatz „P2“ am Orts­ eingang, Wandelhalle im Kurpark. Auswärtige Betriebe - Ausflugs­ ziele: Freibergsee, Moorbad Oberstdorf, Oytalhaus, Riefenkopf Almenhof, Rubihorn und Viktoria im OT Rubi Euroschlüssel im Oberstdorf Haus und in der Tourist-Information am Bahnhofplatz erhältlich (Leihmöglichkeit gegen Pfand, Kaufpreis 25 €)

bei Tiefenbach; eindrucksvolle Schlucht. Erreichbar mit eigenem PKW, regelmäßige Busverbindungen oder zu Fuß über Reute und ­Tiefenbach. Tel. 08322/4887

Bergbahn F ellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 08322/96000, akt. Info-Tel. 0700/55533888 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/Min., andere Preise aus Mobilfunk­ netzen möglich) ■ Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/96000, akt. InfoTel. 0700/55533666 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,12 Euro/ Min., andere Preise aus Mobilfunknetzen möglich) ■ Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 08322/98756, akt. Info-Tel. 08322/5757; ein Unternehmen der Oberstdorfer Bergbahn AG, ­Kornau-Wanne 7, Tel. 08322/98753 ■

Bergschulen  ktiv am Berg, EnzenspergerA weg 10, Tel. 08322/6126 ■ Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 08322/940750 ■ A MICAL alpin, Walserstr. 5, Tel. 08322/9874788 ■ Bergschule Oberallgäu, Edelweißstr. 5, 87545 Burgberg, Tel. 08321/4953 ■ OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5, Tel. 08322/8000980 ■

Bergwacht ■

 ergwacht Oberstdorf, Birgsauer B Str. 35, Verwaltungs-Tel. 08322/2255, Fax 08322/8968; Notfall-Rettungsdienst: Tel. 112

Bund Naturschutz Kreisverband Tel. 08323/9988740; Ortsverband Tel. 08322/1329

Bus Regionalverkehr Schwaben-Allgäu GmbH (RVA), Poststr. 4, Tel. 08322/96770. Fahrpläne sind in den Tourist-Informationen erhältlich.

C Camping  ampingplatz Oberstdorf, C ­Rubinger Str. 16, Tel. 08322/6525 ■ Rubi-Camp, Rubinger Str. 34, Tel. 08322/959202 ■ Wohnmobilstellplatz Geiger, ­Hermann-von-Barth-Str. 9, Tel. 08322/180 ■

Clubtreffen  iwanis-Club Oberstdorf e.V.: K Meetings jeden 1. Dienstag im ­Monat, 18.30 Uhr, Hotel Filser, Oberstdorf ■ Kiwanis-Club Oberallgäu: Meetings jeden 3. Mittwoch im Monat, Hotel Krone, Immenstadt ■ Lions-Club Oberallgäu: jeden 1. Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, Bad Hindelang ■ Rotary-Club Oberstdorf: 1. Montag im Monat Mittagsmeeting im Restaurant „Alte Post“ in Sont­ hofen, alle weiteren Meetings ­jeweils montags um 19.00 Uhr im Hotel Sonnenbichl, Langenwang ■

Containerstandplatz zur Entsorgung von Papier, Weiß-, Grün- und Braunglas sowie Alu und Blech. Erkundigen Sie sich gleich nach Ihrer Ankunft bei Ihrem Gastgeber.

Curling ■

D

Bibliothek  ücherregal im Oberstdorf Haus, B Prinzregenten-Platz 1. (Bei unserem öffentlichen Bücherregal können Sie Bücher selbst ausleihen oder tauschen) ■ Bücherregal in der Tourist-Information Alpenrose im Ortsteil ­Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 08322/700800, geöffnet während der Öffnungszeiten der Tourist-Information. (Bei unserem ­öffentlichen Bücherregal können Sie Bücher selbst ausleihen oder tauschen) ■ Oberstdorf Bibliothek, Rubinger Str. 8 (im Gymnasium), Mo.-Mi. 14.00-18.00 Uhr, Do. 14.00-19.00 Uhr, Tel. 08322/700299 ■

Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/700500

Datenschutz Bitte haben Sie Verständnis, dass wir personenbezogene Daten von Gästen nicht weitergeben dürfen. Hierzu gehört auch die Urlaubs­ anschrift Ihrer Familienangehörigen, Freunde und Bekannten.

Deutsche Bahn F ahrplanauskunft: Tel. 0800/1507090 (gebührenfrei) ■ Servicenummer der Bahn: 01806/996633 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf, ­Tarif bei Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf) ■



Bahnanreise barrierefrei (Mobilitätsservice-Zentrale): Tel. 01806/512512 (gebührenpflichtig, Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf, Tarif bei Mobilfunk max. 0,60 Euro/Anruf)

Deutscher Alpenverein - DAV ■

 eschäftsstelle Oberstdorf, G ­Karweidach 1, Tel. 08322/6907, ­geöffnet Mi. 18.00-20.00 Uhr und Fr. 14.30-18.30 Uhr

Dialyse ■

 emeinschaftspraxis für Dialyse G und Nephrologie, Weststr. 28, Tel. 08322/4091

Drachenfliegen ■

 berstdorfer Drachen- und GleitO schirmflieger e.V., Postfach 1112, 87551 Oberstdorf

Gemeindeverwaltung Markt Oberstdorf, Tel. 08322/700700, Fax 08322/700799, www.markt-oberstdorf.de, E-Mail: [email protected] 1. Bürgermeister Laurent Mies ■ Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1: Büro des Bürgermeisters, Hauptverwaltung, Finanzverwaltung, Marktbauamt, Standesamt ■ Bahnhofplatz 3: Sicherheits- und Ordnungswesen, Verkehrsüber­ wachung, Einwohnermeldeamt, Fundamt ■ Gemeindewerke Oberstdorf mit Energieversorgung und Wasserversorgung, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 08322/9110

EC-Geldausgabeautomat Eissportzentrum Oberstdorf

Gleitschirmflugschule ■

Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/700500 (mit Publikumslauf)

Eisstockschießen E issportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/700500 im Winter, nur bei günstiger ­Witterung: - am Moorweiher, Auskunft: Herr Busch, Tel. 0176/21178119 ■

Erdinger Arena Besichtigung täglich von 10.00-17.00 Uhr (im Sommer bis 18.00 Uhr). Führungen um 11.00 Uhr (Anmeldung erforderlich). Tel. 08322/8090360

Escape Room ■

E scape Room Allgäu - The secret Key, Nebelhornstr. 33a, Tel. 08321/2204100

Essen auf Rädern ■

 ayerisches Rotes Kreuz, B Tel. 0831/522920

F Fitness-Studio ■

i n form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979

Fotofachgeschäft ■

F oto Schnellbach, Am Frohmarkt 1, Tel. 08322/1473

Friseur Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

Fundbüro Bahnhofplatz 3, Tel. 08322/700756

Fußpflege Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

G arage E issportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/700500 ■ E ltrich, Sonthofener Str. 7, Tel. 08322/96640 ■

 ogelfrei Tandemfliegen mit v ­Profis OHG, Am First 17, Tel. 0151/12766111 OASE Flugschule, Am Auwald 1, 87538 Obermaiselstein, Tel. 08326/38036

Gottesdienst

 odafone-Telefonladen, V Hauptstr. 7

Heilpraktiker siehe Wohlfühljournal

Hundebetreuung Tierbetreuung

Kleiderbazar

 undesprache Hundeschule, H ­Sonja Stuhrmann, Dorfstr. 20, Tel. 08322/3005107 oder 0178/9708602 ■ Hundetraining, Gudrun Steiner, Plattenbichlstr. 45, Tel. 0170/3538799 ■

I Information

Gymnastik

Jugendherberge

 ymnastik: Mo. 19.00-20.00 Uhr, G Damen, Turnhalle Grundschule; Mo. 20.00-21.30 Uhr, Herren, Turnhalle Mittelschule; Di. 20.00-21.00 Uhr, Damen, Turnhalle Mittel­ schule (Veranstalter TSV, nicht während der Schulferien) ■ K leinkinderturnen: Mo. 15.45-16.45 Uhr (0-2 Jahre), Turnhalle Grundschule; Mi. 15.45-16.45 Uhr (3-5 Jahre), Turnhalle Grundschule; Mi. 17.00-19.00 Uhr und Fr. 17.00-19.30 Uhr (Geräteturnen ab 6 Jahre), Turnhalle Mittelschule (Veranstalter TSV, nicht während der Schulferien) ■ Seniorensport: Di. 15.45-16.45 Uhr, jedermann, Turnhalle Grundschule; Fr. 16.45-17.45 Uhr, jedermann, 50 Plus, Gymnastikraum Mittelschule; Fr. 18.00-19.00 Uhr, jedermann, Gymnastikraum Mittelschule (Veranstalter TSV, nicht während der Schulferien) ■ in form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979

H Handy-Mobilfunk c om.tel services GmbH, Nebelhornstr. 9, Tel. 08322/959215 ■ Euronics Geiger, Bahnhofstr. 10, Tel. 08322/6926 ■

Kirche

Internet

Hundeschule

www.oberstdorf.de E-Mail: [email protected]



 ino Loft, Ludwigstr. 7, K Tel. 08322/3004880 ■ Kurfilmtheater Oberstdorf, ­Oststr. 6, Tel. 08322/978970 ■

Hotel-, Informations- und Buchungssystem, 24-h-Service am Bahnhof und Infopavillon am ­Ortseingang siehe auch: Tourismus Oberstdorf

 el's Hunde- und Tierbetreuung, M Melanie Giermann, Kranzegger Str. 7, 87549 Rettenberg, Tel. 08327/2330244 oder 0176/28036885

Evangelisch: So. 10.00 Uhr; Berggottesdienst: Mi. 11.00 Uhr (nur bei guter Witterung) ■ Katholisch: Sa. 18.30 Uhr; sonnund feiertags 9.30, 11.00 und 19.00 Uhr; Mo., Di., Mi. und Fr. 7.15 Uhr; Do. 19.00 Uhr ■ Kurgottesdienste: Mi. und Fr. 17.00 Uhr ■ St. Maria Loretto: Di. 19.00 Uhr, Sa. 9.00 Uhr ■ Neuapostolisch: So. 9.30 Uhr; Do. 20.00 Uhr siehe auch: Kirche ■

Kino

E vang. Christuskirche, Frh.-v.-­Brutscher-Str. 7 Pfarramt: Paul-Gerhardt-Str. 1, Tel. 08322/1015, Pfarrer Markus Wiesinger ■ Evangelische Gästeseelsorge, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 7 (Büro im Gemeindehaus), Tel. 08322/9408037, Pfarrer Roland Sievers und ­P farrerin Daniela Ditz-Sievers ■ Kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Marktplatz Pfarramt: Oststr. 2, Tel. 08322/977550, Pfarrer Maurus Mayer ■ Katholische Gäste- und Kurseelsorge, Oststr. 2, Tel. 08322/ 97755-70, Pfarrer Bruno Koppitz ■ Neuapostolische Kirche, ­Trettachstr. 25, Tel. 08322/5865 siehe auch: Gottesdienste



Gleitschirm-Tandemflug ■

siehe unter: Bank



Internet-Terminal  afé im Oberstdorf Haus, Prinz­ C regenten-Platz 1, tägl. 9.00-18.00 Uhr (eingeschränkte Öffnungs­ zeiten im April und November) ■ Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 08322/700800, geöffnet ­während der Öffnungszeiten der Tourist-Information ■

J Jugendherberge Oberstdorf, ­Kornau 8, Tel. 08322/98750 ■ Mountain Hostel Spielmannsau, Spielmannsau 4, Tel. 08322/9870580 ■ Oberstdorf Hostel, Mühlbachstr. 12, Tel. 08322/9878400 ■

K Kartenvorverkauf Tourist-Information im Oberstdorf Haus, Tel. 08322/700290, E-Mail: [email protected] Veranstaltungsabteilung, Tel. 08322/700265

Kinder- und Opferhilfe ■

 erein Schaut hin! e.V. V Tel. 08322/606309

Kinderbetreuung Tagesmutter: Oksana MukstadtZinken, Färberstr. 1, Tel. 08322/3004848 ■ Wildnisschule Allgäu, Im Bachtel 14, Tel. 08322/9879907 oder 0175/1575792 ■

Kinderferienprogramm In den Tourist-Informationen ­erhältlich.



jeden 1. und 3. Montag im Monat, 14.30-17.30 Uhr, Kolpinghaus, Obere Bahnhofstr. 10

Klettern ■

i n form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979

Klinik siehe Wohlfühljournal

Kneippverein ■

 eschäftsstelle Kurverwaltung, G Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/700226

Konzert und Tanz Regelmäßige Tanz-Abende mit LiveMusik sowie Konzerte der Musik­ kapellen in Oberstdorf und in den Ortsteilen (siehe Veranstaltungs­ kalender)

Kopiermöglichkeit E werk Laden, Nebelhornstr. 51-53, Tel. 08322/911140 ■ Foto Schnellbach, Am Frohmarkt 1, Tel. 08322/1473 ■

KörperMeditationen ■

I nstitut für KörperMeditationen, Maximilianstr. 17, Tel. 08322/98074

Kosmetik Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

Krankengymnastik siehe Wohlfühljournal

Krankenhaus ■

 linik Oberstdorf, Trettachstr. 16, K Tel. 08322/7030, Innere Medizin, Allgemeine- und Unfallchirurgie, Proktologie, Anästhesie, Intensivabteilung, Orthopädie, Urologie

Krankenpflege  mbulante Alten- und KrankenA pflege, Im Haslach 2, Tel. 08322/2405 ■ BRK-Sozialstation, Tel. 08323/ 969411, 24-h-Bereitschaft ■

A bis Z

37



Sozialstation der Caritas und ­Diakonie, Tel. 08321/66010

Kulturgemeinde ■

 ulturgemeinde Oberstdorf e.V., K Herr Janssen, Postfach 1568, 87555 Oberstdorf, Tel. 08324/952825

Kureinrichtungen siehe Wohlfühljournal

Kurkonzert

Erste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ Nordic-Walking-Schule Walter Reichl, Freibergstr. 18, Tel. 08322/8223 (gepr. NW-Trainer) ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

siehe Veranstaltungskalender

Kurverwaltung siehe: Tourismus Oberstdorf

L Langlauf - Skiwandern Loipenkarte in den Tourist-Informationen erhältlich. 75 Loipen­ kilometer (10 Loipen). Loipenverbund mit Fischen und Sonthofen über 150 km Länge.

Langlaufschule Erste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ L anglaufschule Oberallgäu, Im Ried, Tel. 08327/931563 oder 0170/2086000 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ Skischule Tiefenbach, ­Lochbachstr. 21, Tel. 08322/3657 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

M Marktbähnle ■

Buchung und Info: Schütz u. ­Vogler GbR, Heimenhofenstr. 3, Tel. 08322/2726 oder 0171/5855363

Massage siehe Wohlfühljournal

Monoski ■

f ür Rollstuhlfahrer; BVS Bayern Sport- und Freizeitzentrum Haus Unterjoch, Obergschwend 22, 87541 Bad Hindelang, Tel. 08324/98090

Museum  ergbauernhaus Gerstruben, B ­geöffnet samstags 13.00-16.00 Uhr (Mai-Oktober) ■ Heimatmuseum, Oststr. 13, Tel. 08322/2218 oder 2226 ■ Ski-Museum in der Erdinger ­Arena, Am Faltenbach 27, Tel. 08322/8090300 ■

N Naturführungen ■

 llgäunah, Irmela Fischer, A Im Steinach 14, Tel. 08322/606883 oder 0160/98939467

Naturlehrpfad zwischen Bergkristall und Freibergsee, am Moorweiher, am Nebelhorn, Fellhorn und am Söllereck.

Nordic Walking ■

38

 ecker Uschi, Zweistapfenweg 9, B Tel. 08322/940163 (Nordic-­ Walking-DSV-Trainerin der INWA)

A bis Z

O

Partnerschaftsort

Polizei ■

 olizeiinspektion Oberstdorf, P Bahnhofplatz 4, Tel. 08322/96040

Polizei- und Sporthundeverein Übungsplatz am Renksteg; Ansprechpartner: Herr Topper, Tel. 0170/5815060, Gäste willkommen.

siehe: Gemeindeverwaltung und Tourismus Oberstdorf

Oberstdorf Magazin

Psychologe

Information in Wort und Bild für Gäste und Einheimische, erscheint monatlich, jeweils am letzten ­Freitag eines Monats. Jahresabonnement „Oberstdorf Magazin“, Tel. 08322/700127

ÖPNV-Ticket Die Nutzung des ÖPNV ist kostenpflichtig, daher bieten wir Ihnen clevere Urlaubspakete an. Nutzen Sie alle Bus- und Bahnlinien im südlichen Oberallgäu und dem Kleinwalsertal durch Aufbuchung auf Ihre Allgäu Walser Premium Card (4, 7 oder 14 Tage).

Orthopädie-Schuhtechnik ■

Schuhhaus und Orthopädie ­Imminger, Weststr. 26, Tel. 08322/978270

P Parkplatz Alle Parkplätze sind unbewacht und gebührenpflichtig. Eissportzentrum, Faistenoy, Fellhornbahn, Renksteg/Grüne Gasse, Renksteg/Waldparkplatz, Skiflugschanze, Söllereckbahn, Sonthofener Str. (P1, P2). ■ Für Behinderte: am Bahnhof, an der evang. Kirche, am Mühlacker, am Rathaus, am Sachsenweg, Sonthofener Str. (P1, P2), Ecke West-/Luitpoldstr. ■ Tiefgarage: Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/700500; Eltrich, Sont­ hofener Str. 7, Tel. 08322/96640 Parken Sie mit Ihrer Allgäu Walser Premium Card kostenlos auf folgenden Parkplätzen: - P1 + P2 am Ortseingang - Oybele-Parkplatz - Renksteg/Grüne Gasse - Renksteg/Wald - Langlaufstadion Ried - Skiflugschanze (Stillachtal) - Fellhornbahn (nur gültig bei Benutzung der Fellhornbahn) - Faistenoy Auf diesen Parkplätzen sind die Parkscheinautomaten entsprechend gekennzeichnet. Bitte halten Sie dort einfach Ihre Allgäu Walser Premium Card an die markierte Stelle, warten Sie kurz bis die Karte eingelesen wurde, entnehmen Sie Ihr kostenloses Tagesticket aus dem Automaten und legen es bitte gut lesbar im PKW aus.

alzgrotte ■

siehe Wohlfühljournal

R Rat und Hilfe  nonyme SelbsthilfegruppenA Meetings in der Adula-Klinik, In der Leite 6, Tel. 08322/7090, z.B. Anonyme Alkoholiker und ­andere 12-Schritte-Gruppen ■ A A (Anonyme Alkoholiker): Meeting jeden Dienstag und Samstag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik ■ AL-ANON (Familiengruppe): Meeting jeden Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik ■ NA (Drogen- u. Medikamenten­ abhängige): Meeting jeden Mittwoch, Freitag und Sonntag um 19.00 Uhr in der Adula-Klinik ■

Reformhaus + Naturkost ■

 enner, Nebelhornstr. 15, R Tel. 08322/606113

Reinigung ■

Huskic Reinigungsservice, ­Textil-Schnellreinigung, ­Weststr. 7-9, Tel. 08322/4358

Reisebüro Brutscher-Reisen GmbH, ­Nebelhornstr. 19, Tel. 08322/4811 ■ DER Deutsches Reisebüro, ­Weststr. 16, Tel. 08322/3011 ■ Schäfer Reisebüro, Weststr. 20, Tel. 08322/987660 ■

Reiseleitung ■

 ndreas-Arnold Elisabeth, A ­Färberstr. 1, Tel. 08322/95258

Reiten ■

Alpen-Reiterhof St. Georg in ­Tiefenbach, Lochwiesen 2, Tel. 08322/9780530

Rodelbahn ■

 llgäu Coaster Söllereck (Ganz­ A jahresbetrieb), Talstation Söller­ eck­bahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 08322/98756

Rodelmöglichkeit am Dummelsmoos, an der Gaisalpe (OT Reichenbach), an der Halde, am Karatsbichl, Seealpe (Nebelhornbahn).

Rodelverleih siehe unter: Verleih Rodel

 olana Salzgrotte, Metzgerstr. 7, S Tel. 08322/4015371

Sanitätshaus ■

 esundheits Eck e.K., Ludwigstr. 2, G Tel. 08322/9408032

Sauna ■

Postfiliale - Im Steinach 16 (im Supermarkt ­Feneberg) - Nebelhornstr. 9 (im Geschäft O2 Premium-Partner)

Oberstdorf Haus

S

Megève in Savoyen/Frankreich seit 1970

Oberstdorf Therme, Promenadestr. 3, Tel. 08322/606960

Schach Schachtisch im Oberstdorf Haus, Prinzregenten-Platz 1

Schlittenfahrt  lattner, Oststr. 37, Tel. 08322/8635 B Boxler, Am Dummelsmoos 37, Tel. 08322/96210 ■ Kreittner, Fischerstr. 8, Tel. 08322/3533 ■ Schuster, Hochstiftstr. 1, Tel. 0171/3623415 ■ Dornach, Oibweg 15, Tiefenbach, Tel. 08322/5477 ■ Topper, Wasachstr. 30, Tiefenbach, Tel. 08322/3220 ■ ■

Schlüsseldienst ■

Juchheim Ralf, Schlüsseldienstmeisterbetrieb, Bachstraße 5, Tel. 08322/2771

Schneeschuhwandern Alpinschule Oberstdorf, Im oberen Winkel 12a, Tel. 08322/940750 ■ Aktiv am Berg, Enzenspergerweg 10, Tel. 08322/6126 ■ Bergschule Oberallgäu, ­Edelweißstr. 5, 87545 Burgberg, Tel. 08321/4953 ■ ICO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 ■ NTC Sport Entertainment GmbH, Nebelhornstr. 67e, Tel. 08322/989601 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 08322/8000980 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340



Schuhreparatur Schuhhaus und Orthopädie ­Imminger, Weststr. 26, Tel. 08322/978270 ■ Juchheim Ralf, Schuhmacherfachbetrieb, Bachstr. 5, Tel. 08322/2771 ■

Schwimmen  berstdorf Therme, PromenadeO str. 3, Tel. 08322/606960 ■ Ö ffentliches Wellness-Center Schellenberg, Schellenbergerstr. 2, Tel. 08322/96370 (Mo.-Sa. 16.0021.00 Uhr) ■

Senioren- und ­Behinderten­beauftragte ■

 strid Küchle, Tel. 08322/979934 A (im Haus der Senioren), Sprech­ zeiten im sozialen Bürgerbüro, Bahnhofplatz 3, jeden Donnerstag 14.30-16.00 Uhr

Seniorenheim

Tierarzt

 RK, Haus der Senioren, HolzerB str. 17, Tel. 08322/97990 ■ A SB-Seniorenzentrum - Haus Herbstsonne, Rettenberger Str. 25, Tel. 08322/98770





Skiflugschanze Heini-Klopfer-Skiflugschanze, ­Stillachtal, Tel. 08322/700510

 sböck Dr. med. vet. Barbara, A ­rollende Tierarztpraxis - Kleintierpraxis, Tel. 0172/8310786 ■ Gessler Dr. med. vet. Hermann und Dr. Maximiliane, Blumen­ gasse 2, Tel. 08322/7747

Tierheilpraktiker

Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn/Ifen/ Heuberg Insgesamt 130 Pistenkilometer

Geierstanger Antonia, Scheibenstr. 8, Tel. 08322/949281, Mobile Praxis für Pferdephysiotherapie ■ Schwendinger Alexa, Birgsauer Str. 8, Tel. 08322/1660 oder 0172/ 8404488, Tierheilpraxis der Homöopathie für Pferde und Hunde

Skipass

Tierschutzverein

Skigebiet

Skipass Oberstdorf-Kleinwalsertal gültig für alle Bergbahnen in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal.

Skischule Alpin Skischule Oberstdorf, ­ ahnhofplatz 1a, Tel. 08322/95290 B ■ Erste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ NTC Sport Entertainment GmbH, Nebelhornstr. 67e, Tel. 08322/989601 ■ O ut of Bounds, Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/80544 ■ Skischule Dornach, Wiesenweg 11, Tel. 0160/94655691 ■ Skischule Tiefenbach, Lochbachstr. 21, Tel. 08322/3657 ■ Skitechnikschule Oberstdorf, Birgsauer Str. 9, Tel. 08322/963423 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

Skitour siehe unter: Bergschulen

Snowtubing, Airboard, Snowscooter ■

Schneespaß ohne Ski im NTC ­ intererlebnispark an der W ­Station Seealpe am Nebelhorn, Tel. 08322/989601

Solarium ■

 berstdorf Therme, PromenadeO str. 3, Tel. 08322/606960

Stickkurs ■

Heidi Baumgartner, Schellen­ bergerstr. 13, Tel. 08322/4668

T Tankstelle  gip-Service-Station, Sonthofener A Str. 16, Tel. 08322/96260 ■ Esso-Station Mario Karsch, Sonthofener Str. 20a, Tel. 08322/2838 ■

Taxi  axizentrale Oberstdorf GbR, T Bahnhofplatz 1b, Tel. 08322/98210 ■ Dachs, Alpgaustr. 8, Tel. 08322/4747 ■

Tennis ■

i n form park, Karweidach 1, Tel. 08322/7979





 ierschutzverein Oberstdorf e.V., T Kornau 32, Tel. 08322/80492

Tischtennis Schüler: Di. 17.00-19.30 Uhr und Do. 18.30-20.00 Uhr; Damen/Herren: Di. und Do. je 19.30-22.00 Uhr; Turnhalle Grundschule (Veranstalter TSV, nicht während der Schulferien) ■ Ö ffentliche Tischtennisplatte im Sommer: Kinderspielplatz an der Flachsröste; Moorbad Oberstdorf, Am Rauhen 3 (nur für Badegäste)

Toiletten - öffentlich Alpenrose-Tourismuszentrum Tiefenbach, Bahnhof, Bahnhofplatz 3 (Nordeingang), Oberstdorf Haus, Parkplatz „P2“ am Ortseingang, Wandelhalle im Kurpark

Tourismus Oberstdorf Oberstdorf Haus, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 08322/7000, Fax 08322/700236, Internet: www.oberstdorf.de, E-Mail: [email protected] ■ Tourismusdirektor: Horst Graf ■ Tourist-Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/7000 ■ Tourist-Information am Bahnhofplatz 3, Tel. 08322/700417 ■ Kartenvorverkauf, PrinzregentenPlatz 1, Tel. 08322/700290 ■ Alpine Information, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/700200 ■ Tourist-Information Alpenrose im OT Tiefenbach, Rohrmooser Str. 1, Tel. 08322/700800 ■ Tourist-Information im OT Schöllang, Schelchwangweg 1, Tel. 08326/7197 ■ Veranstaltungs- und Tagungs­ abteilung, Prinzregenten-Platz 1, Tel. 08322/700260 ■

V Verleih Chariot Ski Set Mit Kindern auf die Loipe im ­„Fahrradanhänger für den Schnee“ ■ C hariot Ski Set Verleih, Inge ­Holzenberger, Tel. 08322/9408029 oder 0170/8887561

Verleih Kindertrage  llgäuer Holzstadel (Verleih A ­Bollerwagen), Weststr. 2, Tel. 08322/96690 ■ Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, Tel. 08322/96000 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■

 ebelhornbahn AG, NebelhornN str. 67, Tel. 08322/96000 ■ Söllereckbahn, Kornau-Wanne 8, Tel. 08322/98756 ■ Sport Kiesel GmbH, Oststr. 18, Tel. 08322/7603 ■

Verleih Rodel  llgäuer Holzstadel, Weststr. 2, A Tel. 08322/96690 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■ Nebelhornbahn AG (Station ­Seealpe), Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/96000 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ Sport Kiesel GmbH, Oststr. 18, Tel. 08322/7603 ■

Verleih Rollstuhl  esundheits Eck e.K., Ludwigstr. 2, G Tel. 08322/9408032 ■ Haus Altstetter, Hauptstr. 14, Tel. 08322/5196 (Scooter/Rollator) ■

Verleih Schlittschuhe ■

Eissportzentrum Oberstdorf, Rossbichlstr. 2-6, Tel. 08322/700500

Verleih Schneeschuhe I CO (Impuls Company Oberstdorf), Im Wasen 16, 87544 Bihlerdorf, Tel. 08321/87033 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ OASE Alpin Center, Bahnhofplatz 5 am Gleis 1, Tel. 08322/8000980 ■

Verleih Ski  lpin Skischule Oberstdorf, BahnA hofplatz 1a, Tel. 08322/95290 ■ Erste Skischule Oberstdorf, ­Freiherr-von-Brutscher-Str. 4, Tel. 08322/3110 ■ Franzel's Ski- u. Snowboardverleih, Oststr. 46, Tel. 08322/959888 ■ Intersport Huber - Sport Kober e.K., Nebelhornstr. 11, Tel. 08322/5381 ■ NTC Sport Entertainment GmbH, Nebelhornstr. 67e, Tel. 08322/989601 ■ Neue Skischule Oberstdorf, ­Nebelhornstr. 61, Tel. 08322/3372 ■ O ut of Bounds, Nebelhornstr. 67, Tel. 08322/80544 ■ Skischule Tiefenbach, Lochbachstr. 21, Tel. 08322/3657 ■ Sport Kiesel GmbH, Oststr. 18, Tel. 08322/7603 ■ Wintersportschule Oberstdorf, Kornau-Wanne 3a, Tel. 08322/959340 ■

W Wanderkarte In den Tourist-Informationen sowie im Buchhandel erhältlich.

Wandern In der Saison täglich von Mo.-Fr. ­(außer feiertags) geführte Wanderungen von Tourismus Oberstdorf; 4 Naturlehrpfade; 140 km geräumte Winterwanderwege; Höhen-­

Winterwanderwege: am Nebelhorn, Fellhorn, Söllereck

Wäscherei  ebelhornwäscherei, NebelhornN str. 59, Tel. 08322/4177 ■ Wäscherei - Mangelstube Braun + Pabst, Schraudolphstr. 3, Tel. 0176/72265490 ■

Wertstoffhof Am Klingenbichl 2, Öffnungszeiten: Mo.-Do. 15.00-17.00 Uhr, Fr. 14.0017.00 Uhr, Sa. 9.00-12.00 Uhr, an Feiertagen geschlossen

WLAN  ostenfreies WLAN (mit eigener K Hardware) im Oberstdorf Haus für Übernachtungsgäste in Oberstdorf mit Allgäu Walser ­P remium Card (während der Öffnungszeiten des Cafés im Oberstdorf Haus) - hier bekommen Sie den Voucher zum kostenlosen ­Surfen mit eigener Hardware. ■ Kostenfreies WLAN (mit eigener Hardware) in der Tourist-Informa­ tion Alpenrose im Ortsteil Tiefenbach für Übernachtungsgäste in Oberstdorf mit Allgäu Walser ­P remium Card (während der Öffnungszeiten der Tourist-Informa­ tion) - hier bekommen Sie den ­Voucher zum kostenlosen Surfen mit eigener Hardware. ■ Kostenlose WLAN Hotspots von ­BayernWLAN: - Bahnhofplatz 3 - Marktplatz 1 ■ Kostenlose WLAN Hotspots von ­Vodafone Kabel Deutschland: An diesen Hotspots können Sie kostenfrei 30 Minuten pro Kalendertag im Internet surfen. - Nebelhornstr. 5 - Prinzenstr. 2 - Bahnhofstr. (am Bahnhof) ■ Kostenfreies WLAN bei den Bergbahnen gibt es an allen Hauptsta­ tionen der Fellhorn-, Kanzelwand-, Walmendingerhorn- und Nebelhornbahn sowie in allen Bergbahn-Restaurants. ■ Zudem bietet ein Teil der Gastronomiebetriebe kostenfreies WLAN. Diese sind auf der Gastro­ nomie­betriebe-Liste entsprechend ­gekennzeichnet (Liste in allen ­Tourist-Informationen erhältlich). ■

Wohnmobilstellplatz siehe unter: Camping

Y Yoga  lpin Therapie Oberstdorf, A Trettachstr. 16, Tel. 08322/703575 ■ Brucker Margit, Buchenhainweg 12, Tel. 0157/53212395 ■ Mandala Yoga Studio, Weststr. 30, Tel. 0171/6921615 ■ Schätzler Petra, Ludwigstr. 4, Tel. 0178/8353105 ■

Z Zahnarzt Liste in den Tourist-Informationen erhältlich.

A bis Z

39