Nr. 39

vor 1 Tag - Kurs-Nr. 31125IP. Work-Life-Balance - Stress bewältigen. Impulsworkshop ...... ber, 13:30 Uhr: In Hell- mitzheim wird der Kirch- weihbaum noch.
3MB Größe 20 Downloads 662 Ansichten
Jahrgang 47 | Freitag, den 28. September 2018 | Nr. 39

Nr. 39/ 18

2

Redaktionsschlussvorverlegung Wegen des Feiertages „Tag der Deutschen Einheit“ muss der Redaktionsschluss für die Ausgabe in Kalenderwoche 40 auf

Montag, 01. Oktober 2018 vorverlegt werden. Bitte reichen Sie spätestens bis zu diesem Termin Ihre Texte und Anzeigen bei der Annahmestelle ein. Später eingehende Beiträge können leider nicht berücksichtigt werden. Die Redaktion

Sitzungen Die nächste Sitzung des Stadtrates findet am Dienstag, 09.10.2018 um 19 Uhr statt. Die nächste Sitzung des Bau- und Umweltausschusses findet am Montag, 15.10.2018 um 19 Uhr statt. Wir bitten Bauanträge, Anfragen etc. zur evtl. Vorprüfung bis spätestens eine Woche vor der Sitzung vollständig einzureichen. Die jeweilige Tagesordnung können Sie ab Donnerstag vor der Sitzung unter www.stadt-iphofen.de einsehen. Mend, 1. Bürgermeister

Weihe des Kindergartens Sankt Barbara

Iphöfer Nachrichten

Bei strahlendem Sonnenschein gestalteten der katholische Pfarradministrator Pater Adam Was gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer Hanjo von Wietersheim sowie mit Mitarbeitern und Kindern von Sankt Veit und Sankt Barbara die Einweihungsfeier. Der Neubau sei notwendig geworden, da der Bedarf an Kindergartenplätzen in der bestehenden Einrichtung nicht erfüllt werden konnte, erklärte Bürgermeister Josef Mend. Mit dem neuen Bau auf einer Fläche von fast 900 Quadratmetern und einer wabenartigen Struktur sei die Stadt gut gerüstet für die Zukunft. Eine Erweiterung sei bei Bedarf möglich. Landrätin Tamara Bischof gratulierte zu der schönen neuen Einrichtung und dankte der Stadt für die Investition. Marion Beringer, die neue Gesamtleiterin beider Kindergärten, stellte sich vor und dankte allen Helfern für die Mitwirkung an dem Fest. Namensgeberin Barbara sei nicht nur Patronin für Bergleute, sondern auch für Kinder und Erzieher, erklärte Pastoralreferent Peter Segna. Daher wurde die Feier musikalisch unter anderem auch vom KnaufKnappenchor begleitet. Nach der Segnung des Kindergartens und der Kreuze für die Gruppenräume wurde noch das Piratenschiff auf den Namen „Bärbel“ getauft. Eine Friedensflagge zeugt von den friedlichen Absichten der jungen Piraten, die kurzerhand das von der Playmobil-Stiftung gestiftete Schiff in Besitz nahmen. Viele nutzten anschließend die Möglichkeit zur Besichtigung des Kindergartens, die Spielangebote und die Bewirtung durch Kindergarteneltern.

Amtsstunden Nenzenheim Keine Amtsstunde am 10. Oktober 2018 Amtsstunden jeweils mittwochs von 18:45 Uhr – 19.30 Uhr im Rathaus Nenzenheim Alexander Hansch - Stadtteilsprecher

Service Ihres Einwohnermeldeamtes Das Einwohnermeldeamt ist zusätzlich am Samstag, 29.09.2018 von 10.00 – 12.00 Uhr für Sie geöffnet. Dies ist ein zusätzlicher Service für die Bürgerinnen und Bürger, denen es während der allgemeinen Öffnungszeiten nicht möglich ist, ihre Anliegen, die das Einwohnermeldeamt betreffen, zu erledigen. Ihr Einwohnermeldeamt

Notarsprechtag in Iphofen

Foto: Himsel

Die Notare Dr. Münch / Dr. Hofstetter werden am Mittwoch, den 17.10.2018 von 14.15 Uhr bis 17.00 Uhr für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Iphofen, ihren Stadtteilen und der Verwaltungsgemeinschaft Iphofen angeschlossenen Gemeinden, einen Notarsprechtag in Iphofen abhalten. Der Sprechtag findet im Rathaus im 1. Stock (Besprechungszimmer) am Marktplatz statt. Um telefonische Terminvereinbarung mit dem Notariat in Kitzingen, Friedenstraße 5, Tel. 09321/22000, wird gebeten.

Wertstoffhof und Häckselplatz Iphofen

Die Einweihungsfeier im neuen Kindergarten Sankt Barbara in Iphofen war ein großer Besuchermagnet, Foto: Himsel

Auf großes Interesse bei den Iphöfer Bürgern stieß die Einweihung des neuen Kindergartens Sankt Barbara am Sonntag, 16. September. Ebenso wie im Kindergarten Sankt Veit übernimmt auch hier die katholische Kirchenstiftung die Trägerschaft.

Es wird darauf hingewiesen, dass • Elektrokleingeräte (maximale Kantenlänge von bis zu 50 cm und einem Maximalgewicht von 10 kg) • Kartonagen • und holzige Abfälle zu folgenden Zeiten am Häckselplatz gegenüber der Bauschuttdeponie abgeliefert werden können: Freitags ����������������������������������������������������������� 16.00 – 18.00 Uhr Samstags �������������������������������������������������������� 10.00 – 12.00 Uhr Im Ausnahmefall kann der Schlüssel im Bauhof nach vorheriger Absprache während den allgemeinen Arbeitszeiten: Montag bis Donnerstag ������������������������������� 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr Freitag ������������������������������������������������������ 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr abgeholt werden. Bitte melden Sie sich unter Tel. 09323/875671 an.

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

Wirtschafts- und Existenzgründerberatung im Landkreis Kitzingen durch die Aktivsenioren, Regionalstelle Unterfranken „Aktivsenioren“ beraten Unternehmen und Privatleute Die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. bieten wieder Ihre Beratung für Klein‑ und Mittelbetriebe sowie für Existenzgründer aus dem Landkreis an. Beratungsschwerpunkte sind Planungs‑ und Finanzierungsfragen, das Rechnungswesen und die Optimierung von Organisationsabläufen, Produktion, Vertrieb und Marketing. Auch die Existenzsicherung oder die Unternehmensübergaben stehen im Mittelpunkt dieser Aktivitäten. Ziel der Beratung ist es, dem Mittelstand zu helfen, Betriebe und damit auch Arbeitsplätze langfristig zu erhalten. Die ehrenamtliche und kostenfreie Beratung findet im Landratsamt Kitzingen, jeden dritten Mittwoch im Monat, von 10:00 bis 14:00 Uhr statt. Interessenten werden gebeten, sich telefonisch beim Landratsamt, Herrn Eckert (09321 928 1100) oder per E-Mail ([email protected]) anzumelden. Sprechtage / Infotage der AKTIVSENIOREN im Landratsamt Kitzingen - 2018 jeden dritten Mittwoch im Monat Oktober 2018: 17.10.2018 Ansprechpartner vor Ort: Eugen Volbers Tännigstraße 28 97318 Kitzingen Tel.: 09321-389834 [email protected]

Wilhelm Lermig Muldenweg 71 97318 Kitzingen Tel.: 09321-7435 [email protected]

Abfallberater informieren Buchsbaumzünsler: Befallene Pflanzenteile richtig entsorgen Auch im Landkreis Kitzingen richtet der Buchsbaumzünsler teils massive Fraßschäden an Buchsbäumen und -hecken an. Vielfach herrscht Unsicherheit, wie man befallene Pflanzenteile und Schnittgut richtig entsorgt. Wir haben die Antworten. Schädling setzt dem Buchs erheblich zu Bei dem Schädling handelt es sich um einen Falter, der seine Eier hauptsächlich an den äußeren Blättern des Buchsbaums ablegt. Aus diesen Eiern schlüpfen schließlich die Raupen, die zunächst die Blätter des Buchsbaums und anschließend sogar die Rinde an den Ästen fressen. Dabei sterben alle Pflanzenteile oberhalb der Fraßstelle ab. Nach dem Herausschneiden von befallenen Pflanzenteilen oder dem Entfernen ganzer Pflanzungen stellt sich die Frage, ob das anfallende Material schadlos über die Kompostierung verwertet werden kann.

Kompostwerk wird mit dem Schädling fertig Pflanzenteile und Schnittgut, die mit dem Buchsbaumzünsler befallen sind, gehören nicht auf den Komposthaufen im eigenen Garten. Bei der Eigenkompostierung werden die für die Abtötung der Raupen notwendigen Temperaturen nicht sicher erreicht. Auch die Häckselplätze in den Gemeinden scheiden als Entsorgungsmöglichkeit aus, da das Material dort häufig über einen längeren Zeitraum liegt und damit die Gefahr besteht, dass sich der Schädling ungehindert ausbreitet. Das Kompostwerk Klosterforst dagegen wird problemlos mit dem Schädling fertig. Das Grüngut wird dort schnell verarbeitet und zu großen Mieten aufgesetzt, die sich in kurzer Zeit stark erhitzen. Die hohen Temperaturen werden in den Mieten über mehrere Wochen gehalten, so dass die verschiedenen Stadien des Buchsbaumzünslers sicher abgetötet werden.

Verwertungsmöglichkeiten konkret Kompostwerk Klosterforst: Wer die vom Buchsbaumzünsler befallenen Pflanzenteile oder Pflanzungen in einem Rutsch loshaben möchte, kann das Material am Kompostwerk Klosterforst abgeben. Für Privathaushalte aus dem Landkreis Kitzingen ist ein Kubikmeter gebührenfrei, größere Mengen werden gegen Gebühr angenommen (Auskunft unter Tel. 09325 9717-0).

3 Das Kompostwerk ist über die Kreisstraße KT 12 (Verbindungsstraße Großlangheim - Hörblach) zu erreichen. Geöffnet hat die Anlage montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. Biotonne: Fallen kleinere Mengen an, so können die befallenen Pflanzenteile auch bedenkenlos in die braunen Tonne gegeben werden. Grüngutsack: Reicht die Biotonne nicht aus, kann zum offiziellen Grüngutsack des Landkreises gegriffen werden. Der Sack fasst 120 Liter und kostet 5,60 Euro. Die Grüngutsäcke können dann bei der Abfuhr der Biotonne mit dazugestellt werden. Bei der Frage „Wo es die Säcke zu kaufen gibt“ genügt ein Blick auf www.abfallwelt.de oder in die abfallwelt-App. Auch die Abfallberater am Landratsamt Kitzingen helfen weiter: Tel. 09321 – 928 1234, E-Mail [email protected]

Die Heizsaison steht vor der Tür! Kostenlose Energieberatung im Landratsamt am 19.10.2018 Ob der kommende Winter extrem kalt wird, ist zwar noch offen, aber dennoch lohnt es sich rechtzeitig zu prüfen, wie sich in den eigenen vier Wänden Geld und Energie sparen lässt. Denn ständig steigende Kosten für die Erzeugung und Bereitstellung von Energie führen dazu, dass viele Haushalte immer mehr Geld für Heizung und Strom ausgeben müssen. Dies trifft vor allem in älteren Gebäuden mit weniger effizienten Heizungsanlagen zu. Welche Einsparmöglichkeiten es gibt, wissen am besten unabhängige, neutrale und zertifizierte Fachberater. Mit diesen arbeitet der Landkreis Kitzingen über die Energieagentur Oberfranken seit Jahren zusammen. Sie zeigen den Bürgerinnen und Bürgern auf, wie sie beispielsweise durch die intelligente Kombination verschiedener Maßnahmen Energie und Geld sparen und für ihre Vorhaben eventuell auch staatliche Fördermittel einsetzen können. Manchmal sind es auch nur einfache Handgriffe oder kleinere Maßnahmen, die sich sofort positiv auf den Geldbeutel der Verbraucher auswirken und einen Beitrag zum Klimaschutz ermöglichen. Wenn es um den Einsatz erneuerbarer Energien, wie beispielsweise einer Photovoltaikanlage, geht, kann die Energieberatung im Landratsamt ebenfalls hilfreiche Entscheidungshilfen bieten. Die unabhängige, neutrale und individuelle Erstberatung durch einen zertifizierten Energieberater findet in Form von Einzelgesprächen (30 – 45 Minuten) statt und ist kostenfrei und unverbindlich für die Bürgerinnen und Bürger. Unterlagen zum bestehenden oder geplanten Gebäude, Energiedaten, Schornsteinfegerprotokolle o. Ä. sollten möglichst mitgebracht werden. Nächster Termin: Freitag, 19.10.2018 von 13.00 bis 17.00 Uhr im Landratsamt Kitzingen Erforderliche Terminvereinbarungen unter Tel.: 09321/ 928 1104

Beratungstag „Barrierefreies (Um)Bauen“ am Donnerstag, 11. Oktober 2018 im Landratsamt Kitzingen Landratsamt bietet kostenfreie und neutrale Fachberatung an Lkr. Kitzingen „Wie werde ich im Alter wohnen?“, diese Frage stellen sich viele Bürger mit zunehmendem Alter. Das Landratsamt bietet 2 x jährlich öffentliche und kostenfreie Beratungstermine für alle interessierten Bürger, Mieter, Vermieter und Bauherren an. Als kompetenter Fachberater ist wiederum DiplomIngenieur Andreas Unser im Einsatz. Der Fachberater der Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnraumanpassung, Architekt und Stadtplaner wird interessierte Bürgerinnen und Bürger fachübergreifend über „barrierefreies Bauen“ und „Wohnungsanpassung“ informieren. Er berät bei planerischen und baulichen Maßnahmen im Alt- oder Neubau, Gestaltung des Bad/Sanitärbereiches oder bei Fragen der Zugänglichkeit und Erschließung (Aufzug, Rampe, Lift). Er gibt auch Tipps bei der Gestaltung von behinderten- und altengerechten Wohnungen, Praxen und öffentlichen Einrichtungen und Gebäuden (z.B. Kultur, Sport, Pflege, Brandschutz) sowie Hinweise zu den entsprechenden individuellen Fördermitteln. Nächster Beratungstermin ist Donnerstag, 11. Oktober 2018, von 13 bis 17 Uhr (Einzeltermine im Halbstunden-Takt) im Zimmer 71.14 im Landratsamt. Der Raum ist barrierefrei über das Eingangstor von der Alten Poststraße aus zu erreichen.

Nr. 39/ 18

4 Bürger, die die Beratung nutzen möchten, können gerne Unterlagen wie Baupläne, Fotos und Aufmaß-Skizzen mitbringen. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, da individuelle Einzeltermine vereinbart werden. Infos und Anmeldung bei Herbert Köhl, Tel. 09321 928-5010 oder Manuela Link, Tel. 09321 928-5015 in der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement und Seniorenfragen im Landratsamt. Der Beratungstag ist eingebunden in die Aktionswochen 60+ des Landratsamtes, die vom 21.09.-22.10.2018 stattfinden. Landratsamt Kitzingen Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement und Seniorenfragen Kaiserstraße 4, 97318 Kitzingen Tel: 09321/928-5010 / Fax: 09321/928-5299 E-Mail: [email protected]

„Datenschutz im Ehrenamt“ Die neue DSGVO erklärt für gemeinnützige Vereine, Organisationen und Verbände

Kostenloser Vortrag mit Fragerunde und Praxisbeispielen Referent: Malte Jörg Uffeln, Rechtsanwalt

09. Oktober 2018

Iphöfer Nachrichten

Workshops Dienstag, 23.10.2018 Selbstbewusst mit Konflikten umgehen • Kommunikations- und Konfliktverhalten optimieren • Souveräner Umgang mit emotionalen Gesprächspartnern • Kritik nicht persönlich nehmen • Umgang mit unfairen Attacken Der Workshop findet von 18.00 bis 21.00 Uhr im Gesundheitsamt Kitzingen, Alte Poststraße 6 B, Besprechungsraum Zi.10.03.01, 2. Stockwerk statt. Referentin für dieses Angebot ist: Anna-Daniela Pickel, Training-Mediation-Coaching. www.adp-businesstraining.de Einzelberatung Es besteht weiterhin die Möglichkeit, einen Termin zur Einzelberatung bzgl. der aktuellen Lebenssituation, Standortbestimmung, Perspektivenentwicklung zu vereinbaren. Einzelberatungen bietet Gleichstellungsbeauftragte und Sozialpädagogin Frau Yvonne Bilz, nach vorheriger Anmeldung, jeden 2. Dienstagvormittag im Monat an. Einzelberatung nur nach vorheriger Anmeldung (eMail: [email protected] kitzingen.de oder Tel.) Ansprechpartnerin vor Ort ist die Mitarbeiterin in der Gleichstellungsstelle des Landkreises, Frau Sandra Endres, Tel.: 09321/928-2403. Die Beratung (max. 60 Minuten) findet im kleinen Sitzungssaal im Landratsamt Kitzingen, Kaiserstr. 4 statt. Die nächsten Beratungstermine für den Landkreis Kitzingen sind: 09.10.2018 und 13.11.2018

im Haus des Gastes Abtswind, Hauptstr. 19 Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr

Ende des amtlichen Teils

JK8;K8I:[email protected] Ferienpassaktion „Hinter verschlossenen Türen“

Auf Grund des großen Interesses und einer begrenzten Platzzahl bitten wir um Anmeldung unter: E-Mail: [email protected] oder Telefon: 09321/ 9254284

Foto: Kommune

Servicestelle Frau &Beruf Das vom Europäischen Sozialfond (ESF)-geförderte Projekt „Servicestelle Frau & Beruf“ wird seit Mai 2018 nicht mehr von dem bisherigen Anbieter der RSG Bad Kissingen angeboten. Dies ist sehr bedauerlich. Aufgrund der Beliebtheit und der guten Resonanz hält die Gleichstellungsstelle deshalb in 2018 ein Angebotsprogramm zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ in Eigenregie aufrecht. Foto: Susanne Kornacker

Das Angebot richtet sich an Berufstätige, die eine neue berufliche Perspektive suchen oder WiedereinsteigerInnen, die zurück in den Beruf möchten und sich zeitgleich aber auch um die Familie kümmern müssen. Es soll dabei unterstützen, berufliche Vorstellungen zu konkretisieren und eigene Fähigkeiten und Stärken herausarbeiten, um im Vorstellungsgespräch erfolgreich auftreten zu können.

Auch in diesem Jahr stand wieder ein Einblick hinter sonst verschlossene Türen im Programm des Ferienpasses. Und den wollten sich 19 Kinder am 21. August nicht entgehen lassen. Mit Gästeführer Heinrich Halbleib sowie Susanne Kornacker vom Stadtarchiv Iphofen machten sie sich auf den Weg zur ehemaligen Malzfabrik, heute im Besitz des Weingutes Zehntkeller.

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

5 In der Führung „Der Winzerschutzherr Kilian“ erzählt Museumsleiter Reinhard Hüßner Wissenswertes und Kurioses über die Geschichte des Weinbaus und vor allem des Weinverbrauchs in der Region. Wie wirkte sich der Weinbau auf den Alltag der Bewohner aus? Welche geologischen und klimatischen Voraussetzungen musste ein Weinberg erfüllen? Mit welchen Geräten wurden die aufwendigen Arbeitsschritte von der Weinlese bis zur Gärung vollzogen? Treffpunkt ist jeweils um elf Uhr an der Museumskasse. Nur der Museumseintritt ist zu bezahlen.

Kostenlose Führung am 3. Oktober im Kirchenburgmuseum

Foto: Susanne Kornacker

Nachdem es in den vergangenen Jahren häufig in die Höhe beim Ersteigen von Türmen und Toren gegangen war, führte die Besichtigung dieses Mal in die andere Richtung. Zunächst jedoch begrüßte Kellermeister Josef Schneider die Gruppe, die aufgrund des heißen Wetters dankbar den Trauben-Secco genoss. So gestärkt wurde die Maschine bestaunt, die die Flaschen nach dem Befüllen verschließt und etikettiert. Der Abbeermaschine und weitere Geräte, die während der Weinlese zum Einsatz kommen werden, warteten noch blitzblank geputzt auf ihren Dienst. Die Abfüllung des Winzersektes war jedoch in vollem Gange. So konnte den interessierten Kindern, die auch viele Fragen stellten, das Degorgieren und die Dosage sowie das Verschließen der Flaschen gezeigt werden. Mittlerweile befanden wir uns schon in den Kellern, die insgesamt drei Stockwerke tief in die Erde reichen. Die noch leeren Stahl-Tanks sowie die Barrique-Fässer mit ihren Aufschriften wurden ebenfalls bestaunt. Auf dem Rückweg zum Rathaus besuchten wir eine der privat genutzten Wohnungen im Rödelseer Tor. Es war eine ungewohnte Perspektive, aus den kleinen Fensterchen nach draußen zu sehen. Zum Abschluss der Veranstaltung durfte jedes Kind in eine Urkunde, die den Besuch der ehemaligen Malzfabrik sowie des Rödelseer Tors dokumentierte, seinen eigenen Namen mit einem Federkiel und Tinte eintragen. Susanne Kornacker

„Der Winzerschutzherr Kilian“ im Kirchenburgmuseum

Die Bäckerwohnung im alten Rathaus von Mönchsondheim Foto: Kirchenburgmuseum Mönchsondheim, Fotograf: Natalie Ungar

Am Mittwoch, den 3. Oktober 2018 können Besucherinnen und Besucher des Kirchenburgmuseums Mönchsondheim von 14 bis 15 Uhr auf eine Zeitreise gehen. Vor oder nach der Führung kann die aktuelle Sonderausstellung „Dorfarchäologie – Der Vergangenheit auf der Spur“ im alten Gasthaus besichtigt werden. In der offenen Führung „Zeitreise in die Vergangenheit“ erzählen wir Wissenswertes und Überraschendes über das frühere Leben in einem mainfränkischen Dorf. Wie sah der Dorfalltag früher aus? Wer lebte auf dem Land? Welchen Arbeiten gingen die Menschen nach? Was für Abwechslungen boten sich zum arbeitsreichen Landleben? Welche Funktion hatte die Kirchenburg in alter Zeit? Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Museumskasse; der Museumseintritt ist zu entrichten. Dorfarchäologie – Der Vergangenheit auf der Spur Die archäologische Erforschung bestehender Dörfer hat aufgrund ihrer Seltenheit eine hohe wissenschaftliche Bedeutung. Seit Mitte der 1990er Jahre bemüht sich das Museum in seiner Forschung über die ländliche Kultur und Alltagswelt in seinem Projekt „Dorfarchäologie“ auch um die oberirdisch nicht sichtbaren Zeugnisse der Vergangenheit. Die aktuelle Ausstellung „Ausgegraben – Das Projekt Dorfarchäologie Mönchsondheim“ zeigt die Vorgehensweise bei den archäologischen Grabungen der letzten Jahrzehnte auf. Besucher der Ausstellung erfahren, welche Erkenntnisse die Wissenschaftler zur mittelalterlichen und vorgeschichtliche Besiedlung Mönchsondheims aus den Grabungsfunden ableiten können. Die Sonderausstellung kann bis zum 1. November von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10–18 Uhr und ab 3. November bis 2. Dezember Samstag und Sonntag von 10–16 Uhr im Obergeschoss des historischen Gasthauses „Zum Schwarzen Adler“ besichtigt werden. Museumsschänke geöffnet Für den Hunger zwischendurch sorgt die Museumsschänke ‚Goldene Krone‘, die Mittwoch bis Sonntag zu den Öffnungszeiten des Museums fränkische Küche anbietet.

Foto: Kirchenburgmuseum Mönchsondheim, Fotograf: Natalie Ungar

Geschichte und Bedeutung des Weinbaus in der Region stehen am Samstag, 29. September, und Sonntag, 30. September 2018, von 11 bis 12 Uhr im Mittelpunkt zweier öffentlicher Führungen im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim.

Mit dem Bocksbeutel-Express ins Museum An diesem Tag fährt der Bocksbeutel-Express um 10.00 Uhr und 12.00 Uhr ab Iphofen Bahnhof nach Mönchsondheim, Rückfahrt um 11.27 Uhr, 13.27 Uhr und 18.48 Uhr. Von Uffenheim aus startet die Buslinie um 10.50 Uhr und 12.50 Uhr Richtung Mönchsondheim, Rückfahrt um 12.12 Uhr und 17.28 Uhr. Mehr Informationen zum Museum gibt es unter www.kirchenburgmuseum.de.

Nr. 39/ 18

6

Konzert Frank Bluhm Quartett

Iphöfer Nachrichten

Weinbergführung mit kleiner Weinverkostung Winzerhof Emmerich Wanderung durch das Städtchen in die Iphöfer Weinberge. Sie erfahren Wissenswertes und Spannendes über Arbeit des Winzers im Weinberg. Im Winzerhof Emmerich erwartet Sie eine Erfrischung. (ca. 5 km, Asphalt- und Schotterwege, geringe Steigung, für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet). Samstag, 29. September um 14.00 Uhr Treffpunkt vor der Tourist Information, Kirchplatz 1 Kosten: pauschal 7,00 €/Person mit zwei Weinkostproben (Jugendliche bis 16 Jahren frei), Dauer: ca. 1 ½ Std.

Moderierte Weinprobe „Rebe, Lage, Wein“ im Winzerhof Emmerich Treffunkt: Winzerhof Emmerich, Einersheimer Str. 47 Samstag, 29. September um 16.30 Uhr Kosten: 5 Weine, Mineralwasser zu 10,00 Euro/Pers. Anmeldung bis 14.00 Uhr erforderlich: 09 323 – 87 59 30 Dauer: ca. 1 – 1 ½ Stunden

Mittelwald-Informationspavillon an der Bildeiche bei Iphofen ist regelmäßig an den Sonntagen geöffnet Der Mittelwald-Informationspavillon an der Bildeiche zwischen Iphofen und Birklingen ist am Sonntag, 30. September von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet und kann besichtigt werden.

Nähere Informationen und den Flyer „Mittelwaldweg“ erhalten Sie in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09 323 – 87 03 06 oder unter www.iphofen.de Foto: Frank Bluhm Quartett

Das durch Rundfunk und TV bekannte FRANK BLUHM QUARTETT aus Iphofen hat am Samstag, den 06.10.2018 ein Heimspiel in der Verkündhalle. Unter dem Thema SWINGTIME spielen Frank Bluhm (Zither), Iris Bluhm (Gitarre), Jörg Heß (Bass) und Roland Gack (Schlagzeug) Standards u. a. von Gerhswin, Churchill, Reinhardt, Bechet und Ellington. Special Guest an diesem Abend ist die Jazzpianistin Eva Tilly. Beginn: 19.30 Uhr - Eintritt: 12,- € Kartenreservierung: 09323/875759 Schüler unter 10 Jahre haben freien Eintritt.

Neues Angebot: Iphofen Tasse Ab sofort gibt es in der Tourist Information Iphofen für 11,95 € eine Iphofen-Tasse zu kaufen. Auf dem Mila Design Becher wurden liebevoll mehrere Iphöfer Sehenswürdigkeiten aufgemalt. Rödelseer Tor, Rathaus, die Stadtpfarrkirche St. Veit und der Eulenturm – alles ist da! Natürlich dürfen auch die Weinberge sowie fröhliche Menschen beim Genießen, Wandern oder Radfahren nicht fehlen. Ein Highlight sind die drei Mädels vom Geschichtsweinberg im Tasseninneren. Ein heiterer Kaffee- oder Teegenuss für alle Iphofen-Fans! Erhältlich ist die Tasse in der Tourist Information, Kirchplatz 1, zu den Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 – 18 Uhr, Samstag 10 – 14 Uhr

Führungen Stadtführungen durch die historische Altstadt von Iphofen Samstag, 29. September und Sonntag, 30. September um 10.30 Uhr Treffpunkt vor der Tourist Information, Kirchplatz 1 Kosten: 3,00 €/Person; Dauer: 1 ½ Stunden

Kellereiführung im Weingut Zehntkeller Kellereiführung drei Stockwerke tief unter der Erde. Lernen Sie die Weine aus biologischem Anbau und das Weingut kennen. Samstag, 29. September um 11.00 Uhr Treffpunkt im Romantik Hotel Zehntkeller, Bahnhofstr. 12 Kosten: 7,00 €/Person incl. Glas Secco; Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Fotos: Tourist-Information

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

Meldungen Veranstaltungen überregionale Veranstaltungskalender 2019 Die Terminmeldungen für die überregionalen Veranstaltungskalender 2019 (Kitzinger Land, Fränkisches Weinland, Steigerwald, Weinfestkalender…) laufen. Möchten auch Sie mit Ihrer Veranstaltung dabei sein? Dann melden Sie Ihre Termine bis spätestens Freitag, 12. Oktober 2018, in der Tourist Information. Später eingehende Veranstaltungen können in den Druckversionen nicht mehr berücksichtigt werden. Wichtig: Damit der Termin veröffentlicht werden kann, benötigen wir • Veranstaltungsdatum • Veranstaltungsuhrzeit • Veranstaltungstitel • Kurze Beschreibung der Veranstaltung • Kontaktdaten des Veranstalters Bei einigen Veranstaltungskalendern ist auch die Veröffentlichung eines Fotos möglich. Lassen Sie uns Ihr Foto einfach per E-Mail zukommen! Mit der Übersendung des Bildes erklären Sie automatisch, dass Sie die Bildrechte besitzen und das Foto in den einzelnen Veranstaltungskalendern, in unserem Online-Veranstaltungskalender sowie unseren Social-Media-Kanälen veröffentlicht werden darf. Weitere Informationen: Tourist Information Iphofen, Telefon 09323 870306, [email protected], www.iphofen.de

Kartenvorverkauf Konzert mit „The Roblee and friends“ Freitag, 23. November 2018 um 19.30 Uhr in der Vekündhalle Rathaus Iphofen „The Roblees and friends“ present „Point of View“ – Kammermusik von Klassik bis Swing

Kartenvorverkauf in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09 323 – 87 03 06, [email protected] Vorverkaufspreis und Abendkasse: 10,00 € (Schüler, Studenten u. Behinderte 7,00 €)

Konzert „A Blue Moon Christmas“ mit Marco Plitzner und seinem Blue Moon Orchestra Freitag, 14. Dezember 2018, um 19:30 Uhr in der Karl-Knauf-Halle (Einlass ab 18:30 Uhr) A Blue Moon Christmas, die besondere Weihnachtsshow! Nehmen sie sich eine Auszeit vom Weihnachtsstress und genießen sie die schönsten Weihnachtslieder im Big Band Band Sound! Marco Plitzner und das Blue Moon Orchestra nehmen Sie mit auf eine winterlich, weihnachtliche Reise mit unvergänglichen Songs wie White Christmas, Sleih Ride, Little Drummer Boy und vielen anderen. Aber nicht nur die amerikanischen Weihnachtsklassiker sind im Programm sondern auch traditionelles Liedgut erklingt im einzigartigen Sound des Blue Moon Orchestra. Mit dabei sind natürlich auch wieder die Herren Laurel & Hardy, die sich auf ihre ganz spezielle Art auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Freuen sie sich auf eine Show mit viel Musik, Geschichten und Unterhaltung. Gerne darf auch getanzt werden! Kartenvorverkauf: Tourist Information Iphofen, Telefon 09323 870306, [email protected] Kartenpreise: Vorverkauf 29,00 €, ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte): 22,00 € / Abendkasse 32,00 €, ermäßigt 25,00 €

Kabarett mit Bernd Regenauer - NÜTZEL: Erleuchtung Vol. 1 – Der Weg vom Erfolg

7 Samstag, 02. Februar 2019 um 19.30 Uhr in der Karl-Knauf-Halle Iphofen Aufbau-Seminar zur Stärkung menschlicher Schwächen
 Bernd Regenauer, Träger des Deutschen Kabarettpreises, rechnet in seinem neuen Kabarett-Solo genüsslich mit Heilsverkündern, Optimierungs-Coaches, Mentaltrainern und allen, die auf dem Rücken einer verunsicherten Gesellschaft ihren Reibach machen wollen, ab - ein intelligentes satirisches Vergnügen! Bernd Regenauers Kultfigur Harald Nützel, der mit allen Heilwassern gewaschene Franke teilt mit Ihnen seinen umfassenden Erfahrungsschatz. Ihr Erkenntnisgewinn wird enorm sein! Unterstützt von modernster Multimedia-Technik. Zertifiziert nach den 12 Lehrsätzen von US-Erleuchtungs-Guru Jerry Saltzman. In Fränkisch mit hochdeutschem Akzent. 100 Minuten, die Sie verändern werden - garantiert. Sie werden mit einem Siegerlächeln den Raum verlassen! So jedenfalls der Plan. Doch wer Nützel kennt, weiß, wo das hinführt. Wer ihn nicht kennt, wird ihn kennen lernen... Kartenvorverkauf in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09 323 – 87 03 06, [email protected] Vorverkaufspreis: 22,00 €; Abendkasse: 24,00 € (keine Ermäßigung!)

Kabarett mit Django Asül - „Letzte Patrone“ Sonntag, 31. März 2019 um 17.00 Uhr in der Karl-Knauf-Halle Iphofen Letzte Patrone- das hört sich wahrlich martialisch an. Aber das Publikum braucht keine kugelsichere Weste, nur gut trainierte Lachmuskeln, um dieses Programm zu überstehen. Der Ausgangspunkt: In einem Zeitungsartikel liest Django Asül, dass das deutsche Volk im Schnitt jedes Jahr einige Tage älter wird. Doch dann dämmert es dem Protagonisten: Selbst wenn der Durchschnittsdeutsche nur einige Tage pro Jahr älter wird, altert Django Asül dennoch pro Jahr gleich ein ganzes Jahr! Auf gut Deutsch: Ihm läuft die Zeit davon! Also geht es darum, die Restlaufzeit sinnvoll zu nutzen. Und so begibt sich der Hauptakteur auf eine Gedankenreise, die ihn alles Mögliche streifen lässt bei dem Versuch, sinnstiftend zu sein. Ausgehend von seinem Mikrokosmos Hengersberg blickt Django Asül auf den Makrokosmos und stellt dabei Fragen vom Hier und Jetzt bis zum Woanders und Früher. Kartenvorverkauf in der Tourist Information Iphofen, Kirchplatz 1, Tel. 09 323 – 87 03 06, [email protected] Vorverkaufspreis: 22,00 €; Abendkasse: 24,00 € (keine Ermäßigung!)

JkX[kY•Z_\i\` Jk%M\`k Auf die Äpfel fertig los Er gehört zu den beliebtesten Kuchen – der Apfelkuchen. Süß und fruchtig zugleich passt er zu jedem Anlass und ist vor allem jetzt im Herbst der Renner. Ob als Blechkuchen, Strudel oder gedeckter Kuchen, Rezept- und Kuchenvarianten gibt es viele. Es wird angenommen, dass der Apfelkuchen zum ersten Mal vor über 600 Jahren in England gebacken wurde. Damals wurden Apfelkuchen oft mit einer abnehmbaren Kruste zubereitet. Nach dem Backen der Äpfel in der Kruste wurde der obere Teil entfernt und Zucker und Gewürze hinzugefügt. Danach kam die Kruste wieder darauf und er wurde so serviert. Wer jetzt nicht auf diese Variante steht und ganz neue Seite am Kuchenliebling der Deutschen entdecken möchte, der kann in unseren unzähligen Backbüchern stöbern und wird sicherlich fündig.

Öffnungszeiten Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr Donnerstag 16:30 - 18:30 Uhr Sonntag 11:00 - 12:00 Uhr Ausleihe kostenlos, www.stadtbücherei-iphofen

Nr. 39/ 18

8

Ärztlicher Bereitschaftsdienst der praktischen Ärzte Die Bereitschaftspraxis befindet sich in der Klinik Kitzinger Land, Keltenstraße 67, 97318 Kitzingen. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag �������������������������� 18.00 – 21.00 Uhr Mittwoch und Freitag ���������������������������������������� 16.00 – 21.00 Uhr Sa/So/Feiertage ���������������������������������������������� 09.00 – 21.00 Uhr Für Patienten, die krankheitsbedingt die Bereitschaftspraxis nicht aufsuchen können, sowie für dringende Behandlungen außerhalb der Öffnungszeiten, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116 117 zu erreichen. Bei schweren Unfällen und Notfällen erreichen Sie den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112.

Apotheken Fr, 28.09.

Kranich-Apotheke, Königsberger Str. 8, Kitzingen ������������������������������������� Tel. 09321/33430 Sa, 29.09. Lamm-Apotheke, Marktstr. 25, Kitzingen ��������������������������������������� Tel. 09321/4577 So, 30.09. Markt Apotheke, Marktplatz, Iphofen ������������������������������������������ Tel. 09323/3301 Mo, 01.10. Schwanen-Apotheke, Königsberger Str. 50, Kitzingen ������������������������������������� Tel. 09321/33433 Di, 02.10. Förster’sche Apotheke, Markt Einersheim ������������������������� Tel. 09326/99933 Mi, 03.10. Main-Apotheke, Hauptstr. 77, Mainstockheim ���������������������������� Tel. 09321 929430 Do, 04.10. Brücken-Apotheke, Hindenburgring Süd 2, Kitzingen ��������������������������������������� Tel. 09321/4131 Fr, 05.10. Stadt-Apotheke Mainbernheim ���������� Tel. 09323/291 Der Notdienst beginnt immer um 8 Uhr und endet am Folgetag um 8 Uhr.

Zahnärzte 29./30.09. 03.10.

Dr. med. dent. Sebastian Will, Repperndorfer Str. 8a, Kitzingen �������������������������������������� Tel. 09321 8843 ZA Wolfram Beha, Rosenstr. 3, Kitzingen �������������������������������������� Tel. 09321 4483

Notdienstzeiten: 10.00 – 12.00 Uhr und 18.00 – 19.00 Uhr Anwesenheit in der Praxis. In der übrigen Zeit Rufbereitschaft. Es können sich immer kurzfristige Notdienständerungen ergeben. In diesem Fall bitten wir Sie, den aktuellen Notdienst unter www. notdienst-zahn.de abzurufen.

Iphöfer Nachrichten

Für das Deutsche Sportabzeichen werden aus der Disziplingruppe Schnelligkeit / 25 m und bei Abnahme der Schwimmfertigkeit 50 m / 200 m / 15 Min. Dauerschwimmen geprüft. Die Teilnehmerlisten mit den entsprechenden Zeiten werden den Sportabzeichenprüfern bzw. den Vereinen direkt zugestellt. Freier Eintritt für alle Sportabzeichenschwimmer/-innen. Während dieser Zeit ist kein öffentlicher Badebetrieb. Über eine zahlreiche Beteiligung freuen wir uns sehr. Josef Scheller Kreisvorsitzender BLSV

Öffnungszeiten und Eintrittspreise Öffnungszeiten: Montag 17.00 – 21.00 Uhr Dienstag 18.00 – 22.00 Uhr Mittwoch Vereinstag - kein öffentlicher Badebetrieb * Donnerstag 17.00 – 21.00 Uhr Freitag 15.00 – 21.00 Uhr Warmbadetag Samstag 15.00 – 19.00 Uhr Sonntag 9.00 – 18.00 Uhr * Vereinstag Wassergymnastik I  von 16.00 – 17.00 Uhr Knaufschwimmen  von 17.00 – 18.00 Uhr Wasserwacht  von 18.00 – 20.00 Uhr Wassergymnastik II (Frau Trischler)  von 20.00 – 21.00 Uhr Infos und Anmeldung unter Tel. 09323/870587 zu den üblichen Öffnungszeiten. • Rettung, Erste Hilfe – Wasserwacht Iphofen Infos und Anmeldung unter Tel. 09323/870587 zu den üblichen Öffnungszeiten. Die Cafeteria im Hallenbad sorgt für Ihr leibliches Wohl! • Wir richten auch Kindergeburtstage aus! Bitte vorher anmelden!

Eintrittspreise Kinder (unter 6 Jahren) Jugendliche (6-18 Jahre) Erwachsene Schwerbehinderte (ab 50 %)

Einzelkarte Zehnerkarte Einzelkarte Zehnerkarte Einzelkarte Zehnerkarte Einzelkarte Zehnerkarte

0,50 € 4,50 € 2,50 € 22,50 € 3,50 € 31,50 € 2,50 € 22,50 €

Wir würden Sie recht gerne bei uns begrüßen und wünschen Ihnen einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt in unserem Hallenbad! Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.stadt-iphofen.de/verwaltung-einrichtungen/staedtischeeinrichtungen/hallenbad.html

Dr.-Karlheinz-Spielmann- Grundschule Iphofen BLSV-Schwimmtag Der BLSV Sportkreis Kitzingen informiert Sportbezirk Unterfranken - Sportkreis Kitzingen 06 Der BLSV Sportkreis Kitzingen veranstaltet unter Mithilfe der Wasserwacht Ortsgruppe Iphofen den Schwimmtag 2018 im Rahmen des Sportabzeichenwettbewerbs am Sonntag, 30.09.2018 von 08:30 bis 11:30 Uhr im Hallenbad Iphofen.

Unterrichtsthema Weinbau - Traubenpressen im Pausenhof Im HSU Unterricht beschäftigt sich die Klasse 4 der Grundschule Iphofen zurzeit mit dem Thema Weinbau. Gleich in der ersten Woche ernteten die Viertklässler Trauben aus dem Schulweingarten. Höchste Zeit! Im Pausenhof wurde dann fleißig entbeert/entrappt, Maische hergestellt und Traubensaft in der Kelter gepresst. Süßer Traubensaft mit fast 90 Grad Oechsle war das Ergebnis. Lecker!

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

9 Besichtigung der GWF Familie Scheiner organisierte den Viertklässlern am Freitag, 21.09.2018, eine Führung durch die GWF Iphofen. Der Kellermeister Herr Knott zeigte die Traubenannahme mit Waage, die gerade 2600 kg angelieferte Beeren anzeigte. Weiter ging es vorbei am „Kontrollraum“ zu den Weinpressen und riesigen Tanks, wo sich der Most vom Trub trennt. Der Traubensaft wird dann in die GWF nach Kitzingen/ Repperndorf gefahren. Der vom Pressen übrig gebliebene Trester kommt wieder in die Weinberge als Dünger. Eigentlich alles nur wie beim Traubenpressen im Schulhof, nur alles „viel größer“! Als krönenden Abschluss wurden wir alle zu leckerem Traubensaft in den Verkaufsraum eingeladen. Ein herzliches Dankeschön nochmal an Herrn Knott und Herrn Scheiner!

Traubenpressen

Weinlese bei Familie Stark/Muth Wandertag und gleichzeitig Weinlese folgte dann in der zweiten Schulwoche bei Familie Stark/Muth. Motiviert wanderten die 27 Viertklässler zum Iphöfer Kalbberg, wo nach kurzer Einweisung durch Frau Stark die Rebsorte Scheurebe gelesen wurde. Lesehelfer und Schüler lasen Eimer für Eimer herrliche Trauben, so dass die vielen Zeilen gemeinsam schnell geerntet waren. Als Belohnung gab es dann für alle eine leckere Brotzeit. Zwischendurch konnte der Vollernter, der für Familie Scheiner im Einsatz war, bestaunt werden. Gestärkt ging es dann mit Zwischenstopp am Ringsbühlspielplatz und Kneippbecken bei nun fast 30 Grad und Sonne wieder zurück zur Schule.

GWF 1

Dr.-Karlheinz-Spielmann- Mittelschule Iphofen Schule geht mit der Zeit

Weinlese 1, Fotos: Monika Hofmann-Küster

Foto: Dr. Karlheinz-Spielmann-Schule

Weinlese 2

Ein Teil des alten Inventars der Dr.-Karlheinz-Spielmann-Grundschule/Mittelschule hat nun endlich ausgedient. Bereits in der vergangenen Woche misteten nicht nur Lehrer, sondern auch eine Vielzahl an Schülern, die Räumlichkeiten ihrer Schule aus. Am Montag, den 17.09.2018 war es dann soweit: Ein großer Container wurde auf dem Schulhof platziert und die Schüler ließen es sich nicht zweimal sagen, als es hieß: „Alles, was sich nun sowohl auf den Gängen als auch in der Aula befindet, darf in den Container geschmissen werden.“ Besonders unsere großen Jungs fuhren scharfe Geschütze auf, um alte Tische, Bänke und Tafeln in ihre Einzelteile zu zerlegen. Außerdem verabschiedeten wir uns von kaputten Overhead-Projektoren sowie von ausgedienten Schulbüchern und anderen verschlissenen Dingen aus dem Ganztag der Schule. Wir alle merkten, wie befreiend es ist, sich von Altem zu trennen und wieder Ordnung in die Räume zu bringen – ein Nebeneffekt, der unseren Schülern auch in der Zukunft behilflich sein dürfte.

10

Nr. 39/ 18

Iphöfer Nachrichten

Bitte mitbringen: Gitarre (Konzert oder Western), Gitarrenblättchen, Schreibmaterial, evtl. Stimmgerät, Kursbuch „Querbeet 1“ (ca. 19,50 EUR) Linda Schatz Di, 02.10.18, 18.00-19.00 Uhr, 10-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen 54,00 EUR, 7-9 TN

Foto: Dr. Karlheinz-Spielmann-Schule

Doch wie der Titel schon sagt, bleibt es nicht nur bei einer „AufräumAktion“. Wo Dinge verschwinden, kann Neues angeschafft werden. Im Laufe dieses Schuljahres gesellen sich im Rahmen der Digitalisierung zu unseren bereits drei vorhandenen Smartboards weitere und auch Tablets für die Grund- und Mittelschüler, die für unterrichtliche Zwecke genutzt werden. Außerdem ist eine Neuausstattung eines der beiden Computerräume der Schule geplant.

Programm Herbst 2018 Leitung: Linda Schatz Programmvorschläge richten Sie bitte direkt an Frau Schatz, Telefon 09326 1539. Anmeldungen ab sofort in der Geschäftsstelle der vhs Kitzingen, Telefon: 09321 92994545, Fax: 09321 92994599, E-Mail: [email protected], Internet: www.vhs.kitzingen.info Bei der Anmeldung (bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn) benötigen wir neben Ihren persönlichen Daten auch ein SEPA-Lastschriftmandat. Einen Vordruck finden Sie auf der letzten Seite in diesem Dokument.

Kursangebote Kurs-Nr. 14611IP Naturkundliche Exkursion Lebensraum Streuobstwiese Streuobstwiesen sind ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche Tierund Pflanzenarten und bilden einen wichtigen Teil unserer Kulturlandschaft. Entdecken Sie diese artenreichen Lebensräume mit all ihren Besonderheiten. Bitte mitbringen: Dem Wetter angepasste Kleidung Linda Schatz, Gästeführerin Sa, 29.09.18, 16.00-17.00 Uhr, 1-mal Treffpunkt: Parkplatz Streuobst-Erlebnisweg, Markt Herrnsheim gebührenfrei, 10-16 TN Kurs-Nr. 29111IP Gitarre für Anfänger I Für alle, die gerne mit der Gitarre Lieder begleiten möchten. Liedbegleitung ist zunächst die einfachste Möglichkeit, der Gitarre fröhliche Musik zu entlocken und sich relativ schnell an ersten Erfolgserlebnissen zu erfreuen. Wir erlernen die wichtigsten Akkorde für die Liedbegleitung. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Kurs-Nr. 29115IP Gitarre für Anfänger II Teilnehmer, die schon die Grundlagen des Gitarrenspiels beherrschen oder den Kurs Anfänger I belegt haben, finden hier die Möglichkeit der Vertiefung. Lieder aus unterschiedlichsten Bereichen werden geübt. Bitte mitbringen: Gitarre (Konzert oder Western), Gitarrenblättchen, Schreibmaterial, evtl. Stimmgerät, Kursbuch „Querbeet 1“ Linda Schatz Di, 02.10.18, 19.00-20.00 Uhr, 10-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen 54,00 EUR, 7-9 TN Kurs-Nr. 29117IP Gitarre für Fortgeschrittene Teilnehmer, die schon die Grundlagen des Gitarrenspiels beherrschen oder den Kurs Anfänger II belegt haben, finden hier die Möglichkeit der Vertiefung. Zupf- und Anschlagtechniken werden in diesem Kurs ausgebaut sowie Lieder aus unterschiedlichsten Bereichen geübt. Bitte mitbringen: Gitarre (Konzert oder Western), Gitarrenblättchen, Schreibmaterial, evtl. Stimmgerät, Kursbuch „Querbeet 1“ Linda Schatz Di, 02.10.18, 20.00-21.00 Uhr, 10-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen 54,00 EUR, 7-9 TN Kurs-Nr. 36111IP Knödel haben viele Gesichter Klöße in allen Varianten Deutsche Klöße und Knödel sind allseits beliebt. Im Norden nennt man ihn Kloß, im Süden heißt er Knödel. Bei diesem Kochkurs wollen wir gemeinsam Knödel zubereiten. Von Suppeneinlagen über Hauptgerichte, Beilagen bis zum Knödel - Dessert ist alles dabei. Anschließend dürfen wir unsere Leckereien gemeinsam verspeisen. Bitte mitbringen: Geschirrtücher, Spüllappen, Schürze, Mehrwegdosen, Getränk Monika Hegwein Do, 04.10.18, 18.00-22.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Schulküche 21,00 EUR inkl. Lebensmittelkosten, 10-16 TN Kurs-Nr. 14632IP Kräuterführung zum Erntedank Wir machen uns auf zu einem herbstlichen Spaziergang am Rande des Weinortes Iphofen. Zum Erntedank schenkt uns die Natur reichlich Früchte und Samen, die wir uns für die langen bevorstehenden Wintermonate als Energiequelle zunutze machen können. Bitte mitbringen: Sammelbehälter für Kräuter und Samen, evtl. Schreibmaterial Daniela Heilein, Heilpraktikerin für Klassische Homöopathie Sa, 06.10.18, 10.00-12.00 Uhr, 1-mal Treffpunkt: Parkplatz Am Stadtgraben Ost/Birklinger Straße, Iphofen 13,00 EUR, 6-15 TN Kurs-Nr. 24121IP Discofox Tanzkurs - Grundkurs Sie erlernen die Grundlagen des Discofox mit seinen typischen Figuren und Kombinationen. Sie werden viel zum Thema Führung hören und üben können, damit Sie stressfrei als Paar tanzen können. Nach diesem Kurs haben Sie ein abwechslungsreiches Discofox-Programm mit vielen Variationsmöglichkeiten an der Hand. Dieser Kurs ist für alle Einsteiger ohne Vorkenntnisse und zum Wiederauffrischen geeignet. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, leichte Schuhe möglichst mit Leder- oder Gummisohle, Getränk Tanzschule Project Dance Di, 09.10.18, 20.00-22.00 Uhr, 3-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Aula 59,00 EUR pro Person (keine Erm.), 10-20 TN

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

Kurs-Nr. 24131IP Latin-Salsa Move Tanzkurs ohne Tanzpartner In unserem Latin-Salsa Move Kurs geben wir allen Einzeltänzern die Möglichkeit, sich zu dieser wunderbaren Musik zu bewegen, einfache Grundbewegungen und leichte Choreographien der lateinamerikanischen Tänze zu erlernen - also genau das Richtige für Sie, wenn Sie diese südländische Musik lieben, gerne tanzen und keinen Partner haben. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, die Teilnahme ist für jedes Alter möglich. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, leichte Schuhe möglichst mit Leder- oder Gummisohle, Getränk Tanzschule Project Dance Di, 09.10.18, 18.30-19.45 Uhr, 3-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Aula 38,00 EUR (keine Erm.), 7-20 TN Kurs-Nr. 56711IP Grenzen setzen: Impulsworkshop Grenzen zu setzen ist in der heutigen Zeit eine der wichtigsten Fähigkeiten. Es erfordert Mut, Selbstbewusstsein und Klarheit über seine eigenen Werte und Ziele. Nein sagen bedeutet Ja sagen zu eigenen Prioritäten. In diesem Workshop beschäftigen wir uns damit, was uns bis jetzt am Nein Sagen gehindert hat und entwickeln Fähigkeiten und Strategien, die uns in zukünftigen Situationen helfen, nur dann ja zu sagen, wenn wir es auch wirklich meinen. Ich freue mich in einem angenehmen Ambiente und vertraulichen Rahmen mit Ihnen zu arbeiten. Bitte mitbringen: Neugierde, Lust an der Veränderung, Schreibmaterial und Getränk Silke Rautenbach, Heilpraktikerin für Psychotherapie Di, 09.10.18, 19.30-21.00 Uhr, 2-mal Praxis für Lebensberatung, Coaching und Psychotherapie, Birklinger Straße 10, Iphofen 24,00 EUR (keine Erm.), 6-8 TN Kurs-Nr. 14612IP Sortenvielfalt - Artenvielfalt - Genussvielfalt Streuobstwiesen als Hotspot der Diversität Streuobstwiesen, die heute eine wichtige Rolle für den Erhalt der Biodiversität spielen, waren ursprünglich Produktionsflächen für die Versorgung der Bevölkerung. Deshalb wurden sie seit dem frühen Mittelalter von Kaisern, Königen und Landesherrn besonders gefördert. Die Verwertung der unterschiedlichen Obstsorten und -arten war mannigfaltig und reichte von Frischverzehr über Trocknen und Einmachen bis zum Saften und Mosten. Im 20. Jahrhundert verringerte sich die wirtschaftliche Bedeutung der Streuobstwiesen aufgrund der Umstellung des Erwerbsobstbaus auf intensivere Anbauformen. Seitdem schrumpfen die Bestände, aber es gibt Initiativen, die durch Pflegemaßnahmen und Aufpreisvermarktung versuchen die Jahrhunderte alte Kulturform des Streuobstanbaus fit für das 21. Jahrhundert zu machen. Der Referent berichtet über die Bedeutung der Streuobstquartiere für die Sorten- und Artenvielfalt und über Strategien zur Bewahrung dieser Vielfalt durch Direktvermarktung. Alexander Vorbeck, Schlaraffenburger Streuobstagentur Mi, 10.10.18, 19.00-21.00 Uhr, 1-mal Bürgerverein Marktschänke, Herrnsheim 150, 97348 Markt Herrnsheim gebührenfrei, ohne Anmeldung Kurs-Nr. 31122IP Jin Shin Jyutsu: Gesundheit für Körper, Geist und Seele Einführungsvortrag mit praktischem Teil Vieles wie z. B. eine Krankheit, Stress oder Umwelteinflüsse, können unseren Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Durch auflegen unserer Hände (wir nennen das „Strömen“) können wir unserer Selbstheilungskräfte und unser Immunsystem stärken und somit auf einfache Weise unser Leben positiv verändern. An diesem Infoabend erhalten Sie viele Informationen über die Herkunft von Jin Shin Jyutsu und wie Sie diese einfache Methode an sich selbst anwenden können. Sie lernen die 26 Energieschlösser des Körpers, die Organströme und Mudras kennen und Sie werden staunen, was alles in unseren Fingern steckt.

11 Manuela Rippel Mi, 17.10.18, 19.00-21.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen 4,00 EUR, 5-20 TN Kurs-Nr. 26437IP Eltern-Kind-Nähkurs: Das eigene Kissen Wie wäre es mit einem individuellen Kissen für das Kinderzimmer oder als Geschenk für die Eltern? Wir nähen ein mehrfarbiges Kissen und vermitteln dabei den Kindern erste Kenntnisse zum Zuschneiden und Nähen mit der Nähmaschine. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Falls sich ein Kind nicht alleine traut, kann gerne eine Begleitperson mitgebracht werden. Bitte mitbringen: 3-5 verschiedene Baumwollstoffe für die Vorderseite (auch kleine Stücke), ca. 70 cm x 45 cm Stoff (Rückseite), Schere, Stecknadeln, Getränk Andrea und Inge Neubert Sa, 20.10.18, 09.00-13.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Handarbeitsraum 32,00 EUR inkl. Nähzubehör (keine Erm.), 5-8 TN Kurs-Nr. 37171IP Jin Shin Jyutsu-Selbsthilfeabend Bei Erkältungskrankheiten, wie Husten, Bronchitis, Mandelentzündung, Fieber oder Grippe gibt es immer eine Möglichkeit, wie ich mir selbst helfen kann. Indem ich meine Hände auf bestimmte Stellen am Körper lege, unterstütze ich ihn, gegen Viren und Bakterien zu kämpfen und rege gleichzeitig die Selbstheilungskräfte des Körpers an. An diesem Abend lernen Sie, welche Möglichkeiten Sie selbst haben, um diesen Erkältungskrankheiten entgegen zu wirken. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Bitte mitbringen: Decke, Kissen, warme Socken Manuela Rippel Mi, 24.10.18, 19.00-21.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen 13,00 EUR, 6-8 TN Kurs-Nr. 25412IP Kalligraphie - Schönschrift wie nie Für Kinder im Alter von 9 - 14 Jahren Schrift künstlerisch schreiben und schön gestalten - das ist der Inhalt dieses Samstags-Workshops. Auch Ihr könnt Eure Handschrift veredeln durch das richtige Werkzeug und den richtigen Schwung. Papier und Kalligraphiestifte werden zur Verfügung gestellt und können bei Bedarf im Anschluss beim Dozenten erworben werden. Bitte mitbringen: Pausenverpflegung Hans Meyer Sa, 27.10.18, 09.00-15.30 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen (Eingang: Boverystr. 2) 38,00 EUR (keine Erm.), 5-8 TN Kurs-Nr. 31125IP Work-Life-Balance - Stress bewältigen Impulsworkshop Die Schlüsselkompetenz für das Leben ist die Kunst, sich selbst zu führen. Der Weg dahin ist begleitet vom ständigen Ausbalancieren der zentralen Dimensionen des Lebens: der Arbeit, den Freunden und der Familie, der eigenen Gesundheit, der individuellen Sinnsuche. Dabei darf in keiner Lebensphase ein Bereich ganz vernachlässigt werden oder ein Bereich ganz die Oberhand gewinnen. Dieser Workshop richtet sich an alle, die durch ein bewusstes Balancemanagement mehr Lebensqualität schaffen, ihren Stresslevel senken und ihr Hamsterrad verlassen wollen. Damit Sie dauerhaft leistungsfähig bleiben und zugleich Ihre persönlichen Bedürfnisse nicht aus den Augen verlieren, bekommen Sie in diesem Workshop Impulse, wie Sie Ihre individuellen Auslöser für Stress frühzeitig erkennen können und wie Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten mit Stress umzugehen stärken können. Der Workshop soll Sie darin unterstützen, Ihre Vision der eigenen Lebensbalance zu finden. Bitte mitbringen: Schreibmaterial

12 Silke Rautenbach, Heilpraktikerin für Psychotherapie Di, 06.11.18, 19.30-21.00 Uhr, 1-mal Praxis für Lebensberatung, Coaching und Psychotherapie, Birklinger Straße 10, Iphofen 12,00 EUR (keine Erm.), 6-8 TN Kurs-Nr. 31128IP Burnout - zurück zu den eigenen Kräften Impulsworkshop Wenn alles zu viel wird und nichts mehr geht. Die heutige Arbeitswelt fordert ihren Preis: immer mehr Menschen mit einem Burnout-Syndrom suchen Hilfe und Unterstützung. Burnout kann jeden betreffen, häufig sind es jedoch besonders strebsame und leistungsorientierte Menschen. Als eine Managerkrankheit kann das Leiden jedoch längst nicht mehr betrachtet werden, da es schlichtweg jeden treffen kann. Gemeinsam schauen wir die Zusammenhänge, Symptome und eigene Risikofaktoren an, die schleichend zum „Ausbrennen“ führen können. Eine Anmeldung ist erforderlich. Silke Rautenbach, Heilpraktikerin für Psychotherapie Di, 13.11.18, 19.30-21.00 Uhr, 1-mal Praxis für Lebensberatung, Coaching und Psychotherapie, Birklinger Straße 10, Iphofen 12,00 EUR (keine Erm.), 6-8 TN Kurs-Nr. 26431IP Patchwork-Sterne Arbeiten mit Schablonen Patchwork bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten, dem Spiel mit Formen und Farben sind kaum Grenzen gesetzt. Mithilfe von Schablonen sind auch scheinbar komplizierte Muster einfach zuzuschneiden und zu nähen. Wir nähen einen Stern, der dann beliebig in einem Kissen, einem Läufer, einer Decke oder anderweitig verwendet werden kann. Nähmaschinenkenntnisse sind erforderlich. Bitte mitbringen: 3-5 farblich abgestimmte Baumwollstoffe, Nähgarn, Buntstifte, weicher Bleistift, Stoffschere, falls vorhanden Rollschneider, Lineal und eigene Nähmaschine, Getränk. Andrea und Inge Neubert Mi, 14.11.18, 18.30-22.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Handarbeitsraum 30,00 EUR inkl. Material (Acryl-Schablonen), 7-12 TN Kurs-Nr. 32343IP Yoga bei Nackenproblemen Urlaub für den Nacken Moderne Menschen leiden häufig unter Verspannungen und Schmerzen im Nacken. Die Ursachen liegen zumeist in einseitigen Arbeiten, Stress, Über- oder Unterbelastung. In diesem Workshop lernen Sie spezielle Yoga-Übungen kennen, die dem entgegen wirken. Die Übungen sind so konzipiert, dass diese selbständig zuhause praktiziert werden können. Bitte mitbringen: Yogamatte, Sitzkissen, Decke, warme Socken Irina Selig Sa, 24.11.18, 10.00-13.00 Uhr, 1-mal Weingut Gamm, Mönchsondheimerstraße 4, Markt Einersheim 20,00 EUR, 7-12 TN Kurs-Nr. 24221IP Fränkischer Volkstanz und Bal folk Für Einzelpersonen und Paare Von Rheinländer bis Dreischrittdreher: wir probieren die heute auf fränkischen Tanzböden üblichen Grundtänze. Dazu vergnügen wir uns mit Sternpolka, Zwiefachen und einfachen Figurentänzen. Zwischendrin gibt es mit Chapelloise oder Andro kurze Ausflüge in die Tänze des Bal folk. Das alles zu aktueller Volksmusik aus Franken, Frankreich und anderen schönen Ländern, die zum Tanzen verlockt. Neulinge, Neugierige, Geübte und Ungeübte sind herzlich willkommen! Melanie Liebberger Mo, 07.01.19, 19.30-21.00 Uhr, 4-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Aula 28,00 EUR pro Person, 8-20 TN

Nr. 39/ 18

Iphöfer Nachrichten

Kurs-Nr. 36133IP Faschingszeit ist Krapfenzeit Leckeres Schmalzgebäck hat in Deutschland eine lange Tradition. Teigarten, die zu Schmalzgebäck verarbeitet werden, sind vor allem Hefeteig, Backpulver- und Brandteig, aber auch Pfannkuchen- und Nudelteig. Bei diesem Backkurs werden wir gemeinsam verschiedene Krapfenarten, ausgezogene Krapfen, Kisseli, Natronküchle, gefüllte Polsterzipfel und Schwalbennester herstellen und anschließend gemeinsam verspeisen. Bitte mitbringen: Geschirrtücher, Spüllappen, Schürze, Mehrwegdosen, Getränk Monika Hegwein Mi, 09.01.19, 18.00-22.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Schulküche 21,00 EUR inkl. Lebensmittelkosten, 10-16 TN Kurs-Nr. 25411IP Kalligraphie - Schönschrift wie nie Schrift künstlerisch schreiben und schön gestalten - das ist der Inhalt dieses Samstags-Workshops. Auch Sie können Ihre Handschrift veredeln durch das richtige Werkzeug und den richtigen Schwung. Einladungen, Urkunden, ex libris, Etiketten, Einbände, Handzettel, Plakate und vieles mehr erhalten professionelles Aussehen und haben Stil. Papier und Kalligraphiestifte werden zur Verfügung gestellt und können bei Bedarf im Anschluss beim Dozenten erworben werden. Bitte mitbringen: Pausenverpflegung Hans Meyer Sa, 12.01.19, 09.00-15.30 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen (Eingang: Boverystr. 2) 42,00 EUR, 5-8 TN Kurs-Nr. 26433IP Neues aus alten Jeans nähen Taschen, Kissen und mehr aus gebrauchten Jeans Jeansstoffe sind robust, trendig und nahezu überall einsetzbar. Und sind wir doch mal ehrlich: Viele Jeans sind einfach zu schade, um weggeworfen zu werden, nur weil sie ein Loch haben oder der Schnitt nicht mehr modisch ist. Solchen Hosen ein neues Leben zu geben, ist das Ziel dieses Kurses. Je nach Wunsch und Kenntnisstand der Teilnehmer kann das ein Utensilo für die Wand sein, ein Kissen oder auch eine schicke Tasche. Lassen Sie sich überraschen! Nähmaschinenkenntnisse sind erforderlich! Bitte mitbringen: 3-4 ausgemusterte Jeans, Nähgarn, Schere, Jeans-Nadeln für die Nähmaschine, farbige Stoffreste, ca. 0,5 m Baumwollstoff für Futter oder Rückseiten (gerne auch gebraucht), nach Wunsch auch Reißverschluss oder Knöpfe, eine Nähmaschine, falls vorhanden, Getränk. Andrea und Inge Neubert Sa, 19.01.19, 09.00-14.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Handarbeitsraum 28,00 EUR, 7-12 TN Kurs-Nr. 24125IP Discofox Workshop - Neue Figuren Der Party-Tanzhit für jede Gelegenheit! Sie wollen Ihre Variationsmöglichkeiten im Discofox durch neue Figuren erweitern, wieder neue spannende Kombinationen erlernen? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Eindruck auf der Tanzfläche hinterlassen können. Es werden immer Kombinationen (z. B. Wickel-, Kreuzhandoder Schiebetür-Figuren) unterrichtet, die die Gruppe noch nicht kennt, so dass für jeden etwas Neues dabei ist und die Unterrichtszeit viel zur Übung für Sie als Paar beiträgt. Sie erhalten Ihren Unterricht von Tanzsporttrainern, die Wert auf die Vermittlung von guten Grundprinzipien und Kombinationsfähigkeiten legen. Das befähigt Sie, Ihre neu gewonnenen Kenntnisse tänzerisch schnell und sicher umzusetzen. Paarweise Anmeldung erforderlich. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, leichte Schuhe möglichst mit Leder- oder Gummisohle, Getränk Tanzschule Project Dance Fr, 01.02.19, 20.00-22.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen, Aula 25,00 EUR pro Person (keine Erm.), 10-20 TN

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

Kurs-Nr. 38121IP Tochter beauty, Mutter schön! Farbtypberatung und Schminkkurs für Mütter und Töchter Möchten Sie gemeinsam noch mehr aus sich machen? Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig. Sie erhalten vom Profi Anleitung für ein typgerechtes Make-up, Farben für Ihre Kleidung, aktuelle Trends, Frisurenstyling, Schminkutensilien, Tipps für Brillenträger und vieles mehr. Sie werden staunen, wie die richtigen Farben Linien und Äderchen im Gesicht kaschieren und Sie im „neuen Glanz“ erstrahlen. Farben wirken ganzheitlich auf allen Ebenen, für jedes Alter und jeden Typ. Dieser Kurs ist für Mutter/ Tochter, Patin/Patenkind usw. ausgeschrieben, gerne können Sie auch Ihre Freundin, Tante ... mitbringen. Zu zweit macht es noch mehr Spaß. Anmeldung bitte paarweise! Bitte mitbringen: Haarreif oder Stirnband, Schüssel, Spiegel, Gästetuch, Gesichtsreinigung, Wattepads, Tagescreme, alle Schminksachen, die Sie haben inkl. Utensilien (Pinsel, Applikatoren, Schwämmchen, usw.), Kamm oder Bürste, Haarspray oder Gel, Haarklemmen, evtl. Ihre Lieblingskleidung, Schreibmaterial, Verpflegung für die Mittagspause. Falls Sie sich schon schminken, dürfen Sie gerne geschminkt erscheinen. Andrea Metz, Kosmetikfachberaterin, Visagistin Sa, 09.02.19, 09.00-16.00 Uhr, 1-mal Dr. Spielmann-Schule Iphofen (Eingang: Boverystr. 2) 42,00 EUR pro Person, inkl. Materialkosten (keine Erm.), 6-8 TN

13 Sonntag, den 07. Oktober 2018 – 27. Sonntag im Jahreskreis ME 08:30 Uhr Eucharistiefeier für + Fam. Knebl, Emmel und Behl-738-, sowie für Jürgen Spiller und + Fam. Hornig-754PK 10:00 Uhr Eucharistiefeier zum Erntedank unter Mitwirkung der Schola sowieDank für 10 Jahre Karmelitenschwestern in Iphofen für + Anna Metzger z. Tdtg, + Fam. Zehner und Groll-686-, für + Babette und Rudolf Niksch-828-, sowie für Günther und Marlise Wagner-840DLZ 11:00 Uhr – 12:00 Uhr Stadtbücherei St. Veit MiKa 18:00 Uhr Rosenkranzgebet mit Eucharistischer Aussetzung

Erklärung der Abkürzungen: PK = Pfarrkirche St. Veit; BLK = Kirche Hl. Blut, ME = Markt Einersheim; DLZ=Dienstleistungszentrum; PH = Pfarrhaus; KiGa = Kindergarten; ABZ = Altenbetreuungszentrum; BIR = Birklingen, PFZ = Pfarrzentrum; MiKa=Michaelskapelle; Spitalk = Spitalkirche

Kath. Pfarramt St. Veit 87 66 86 – 0 Kath. Pfarramt 87 66 86 – 21 Pfarrbüro Fr. Bernhardt Diakon Peter Walter 87 66 86 – 23 Fax 87 66 86 – 10 E-Mail: [email protected] Homepage: www.pfarrei-iphofen.de/

Messbestellungen

Kath. Pfarramt St. Veit Iphofen Samstag, den 29. September 2018 Spitalk 12:00 Uhr 24. Sternwallfahrt Schwanberg Sonntag, den 30. September 2018 – 26. Sonntag im Jahreskreis BIR 08:30 Uhr Festgottesdienst zur Kirchweih für + Willibald Röll-, sowie für + Olga Scheder-StME 10:00 Uhr Wortgottesfeier MiKa 10:00 Uhr Kindergottesdienst PK 10:00 Uhr Eucharistiefeier für + Adelheid und Franz Schmitt und Angeh.-679-, für + Michael Seufert z. Tdtg.-773-, sowie für + Fam. Kreußer und Schneller-859KOLLEKTE: für die Caritas DLZ 11:00 Uhr – 12:00 Uhr Stadtbücherei St. Veit Montag, den 01. Oktober 2018 PH 08:00 Uhr – 10:00 Uhr Kein Pfarrbüro 16:00 Uhr – 18:00 Uhr Kein Pfarrbüro Spital 09:30 Uhr - 11:00 Uhr Krabbelzappelclub Dienstag, den 02. Oktober 2018 DLZ 10:00 Uhr – 12:00 Uhr Stadtbücherei St. Veit Mittwoch, den 03. Oktober 2018 BLK 18:30 Uhr Rosenkranzgebet BLK 19:00 Uhr Eucharistiefeier für + Magda und Hans Arnold-882-, für + Hildegard Woda-888-, sowie für Maria und Andreas Körner und Angeh.-899Donnerstag, den 04. Oktober 2018 DLZ 16:30 Uhr – 18:30 Uhr Stadtbücherei St. Veit PFZ 20:00 Uhr Erstkommunion: Elternabend Freitag, den 05. Oktober 2018 ab 9:00 Uhr Krankenkommunion PH 08:00 Uhr – 10:00 Uhr Kein Pfarrbüro ABZ 10:00 Uhr Eucharistiefeier für + lebende und verstorbene Angehörige der Fam. Stöcklein-898, sowie für + Markus Seelmann-901ABZ 16:00 Uhr Anbetung mit Aussetzung

Messbestellungen werden zu den üblichen Bürozeiten (s. Gottesdienstübersicht) angenommen. Eine telefonische Annahme ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Sie können eine Anfrage gerne per Email senden. Wir bitten um Beachtung!

Tauftermine An folgenden Terminen wird das Sakrament der Taufe gespendet: Sonntag, 18.11.18 Wir bitten die Taufeltern sich rechtzeitig für einen Termin zu entscheiden. Anmeldung erfolgt im Pfarramt persönlich oder telefonisch unter Tel. 87 66 86-0.

Pfarrbüro Iphofen Das Pfarrbüro ist vom 01. Bis einschließlich 08.10. nicht besetzt. Wir bitten um Beachtung.

Krankenkommunion Die Krankenkommunion wird am Freitag, den 05.10. zur üblichen Zeit ausgetragen. Wir bitten um Beachtung.

Rosenkranzmonat Oktober Im „Rosenkranzmonat“ Oktober laden wir Sie zu drei besonderen liturgischen Angeboten ein: Am Sonntag, den 07.10. um 18.00 Uhr Uhr in der Michaelskapelle traditionelles Rosenkrankgebet mit Eucharistischer Aussetzung. Hier wird das Allerheiligste ausgesetzt und der ganze Rosenkrank mit nur kurzen Impulsen gebetet. Am Sonntag, den 20.10. um 18.00 Uhr Uhr in der Michalelskapelle Rosenkranzandacht. Hier werden Elemente des Rosenkranzes und Teile der Andachten aus dem Gotteslob gebetet. Am Sonntag, den 28.10. um 18.00 Uhr Uhr in der Michalelskapelle meditatives Rosenkranzgebet. Hier werden Teile des Rosenkranzes gebetet und mit meditativen Texten und Zeiten der Stille ergänzt.

Ökumenische Sternwallfahrt zum Schwanberg Zum vierundzwanzigsten Mal kommen Menschen von nah und fern zusammen, um am Samstag, den 29.09.2018, wieder einmal gemeinsam zur Wallfahrt zum „Berg des Herrn“ aufzubrechen. In diesem Jahr steht unsere ökumenische Sternwallfahrt unter dem Thema „Von Engeln begleitet“.

Nr. 39/ 18

14 Auf der Wallfahrt gilt der Grundgedanke: Der Weg ist das Ziel. Dieser Weg, der zugleich schon ein Ankommen ist, wird von einzelnen Stationen inhaltlich geprägt sein. Der 29. September ist der Gedenktag des Erzengels Michael, an dem die Communität Casteller das Patrozinium der St. Michaelskirche auf dem Schwanberg feiert. Begleiten werden uns an diesem Tag die Worte des Psalms 91, in denen der Psalmbeter sein Vertrauen auf Gottes Schutz und Führung auf all seinen Wegen zum Ausdruck bringt. Im Hören und Beten, schweigend und im Austausch miteinander wollen wir diesen Worten im Kontext unseres je eigenen Lebens Raum geben. Immer ist auch Gelegenheit, die frühherbstliche Natur bewusst wahrzunehmen. Jeder Gruppe wird eine Standarte vorangetragen, die symbolisch die zwölf Tore Jerusalems darstellt, angeordnet um einen weiten, offenen Raum – Sinnbild für das eigentliche Ziel des (Lebens-) Pilgerweges: Die Gegenwart Gottes wahrzunehmen und zu feiern mitten unter den Menschen und inmitten seiner guten Schöpfung. Gegen 15:30 Uhr Uhr treffen die Wallfahrerinnen und Wallfahrer im Kreuzgang der St. Michaelskirche ein und werden dort von Schwestern der Communität mit Wasser und Wein empfangen. Um 16 Uhr ziehen dann alle gemeinsam in die Kirche ein und feiern einen festlichen Sakramentsgottesdienst. Danach versammeln sich alle zum Segen des Fränkischen Landes auf dem Kapellrangen. Stärken können sich alle Wallfahrerinnen und Wallfahrer am Ende des Tages im Schwanberg Café&Wein bei Anne Stöcklein und ihrem Team. Ab 18:45 Uhr organisieren wir bei Bedarf einen Rücktransfer an die Ausgangsorte. Eine Anmeldung zur Wallfahrt ist nicht erforderlich! Ausgangspunkt und Startzeit: Ev. Spitalkirche Iphofen, Beginn um 12 Uhr (auch für Gehbehinderte geeignet) Info und Kontakt: Sr. Anke Sophia Schmidt CCR 09323-32-184; [email protected]

Was sind die Kirchenverwaltungswahlen? In diesem Jahr finden in den bayerischen Diözesen die Kirchenverwaltungswahlen statt; so auch im Erzbistum Bamberg. Am 18. November 2018 öffnen in allen Kirchengemeinden des Erzbistums die Wahllokale, um den Katholikinnen und Katholiken die Mitgestaltung ihrer Gemeinden zu ermöglichen. Da die letzten Wahlen schon sechs Jahre zurückliegen, kommt vielleicht doch die ein oder andere Frage auf. Was ist die Kirchenverwaltung? Die Kirchenverwaltung ist das kirchliche und staatliche Vertretungsorgan der örtlichen Kirchengemeinde und ihres Vermögens in der Kirchenstiftung in jeder Kirchengemeinde. Sie setzt sich aus dem Kirchenverwaltungsvorstand - gewöhnlich dem Pfarrer der Gemeinde - und den Kirchenverwaltungsmitgliedern zusammen. Die Zahl der Mitglieder der Kirchenverwaltung bestimmt sich durch die Anzahl der Katholiken in der Kirchengemeinde. Je mehr Katholiken eine Kirchengemeinde zählt, desto mehr Mitglieder hat die Kirchenverwaltung. So sind in einer Gemeinde mit bis zu 200 Uhr0 Katholiken grundsätzlich vier Kirchenverwaltungsmitglieder, bis zu 600 Uhr0 Katholiken sechs Mitglieder und mit mehr als 600 Uhr0 Katholiken in der Gemeinde acht Mitglieder zu wählen. Für unsere Pfarrgemeinde Iphofen sind 6 Kirchenverwaltungsmitglieder zu wählen.

Iphöfer Nachrichten

Warum ist die Kirchenverwaltung für die Katholikinnen und Katholiken so wichtig? In den Verantwortungsbereich der Kirchenverwaltung gehört die Verwaltung • der Einrichtungen vor Ort (wie Kirche, Kindergarten, Pfarrheim, Pfarrhaus, etc.) • der Finanzen und des Vermögens • des Personals Zu den Aufgaben der Kirchenverwaltung in Iphofen gehört in den nächsten 6 Jahren die Renovierung der Stadtpfarrkirche St. Veit incl. neues Heizungskonzept. In der bevorstehenden Wahlperiode wird zusätzlich die Beratung und Gestaltung der zukünftigen Strukturen in den den neuen Seelsorgebereichen dazukommen, z. B. Zusammenarbeit von benachbarten Kirchenstiftungen in gemeinsamen Pfarrbüros. Auch bei bestehenden Anstellungsverhältnissen zwischen der Kirchenstiftung und z.B. einer Pfarrsekretärin/Pfarrsekretär oder und einer/ einem Erzieherin/Erzieher in einer Kindertagesstätte in Trägerschaft der Kirchenstiftung obliegt der Kirchenverwaltung die Verantwortung. Zur Strukturierung der Einnahmen und Ausgaben der Kirchenstiftung verfasst der Kirchenpfleger einen Haushaltsplan sowie eine Jahresrechnung. Beides muss von der Kirchenverwaltung beraten und beschlossen werden. Im Allgemeinen ist die Kirchenverwaltung für die ortskirchlichen Bedürfnisse der Kirchenmitglieder verantwortlich. Wie gestalten sich die Wahlen der Kirchenverwaltung? Die Wahl der Kirchenverwaltung findet am 18. November 2018 in der Erzdiözese Bamberg statt. Gewählt wird auf sechs Jahre. Die Wahl erfolgt in Form einer Urnenwahl. Es besteht aber die Möglichkeit bis zum 14. November 2018 mündlich oder schriftlich Briefwahl in der jeweiligen Gemeinde zu beantragen. Wahlberechtigt sind alle Christinnen und Christen, die folgende Voraussetzungen erfüllen: • Angehörigkeit zur römisch-katholischen Kirche • Hauptwohnsitz im Bereich der jeweiligen Kirchengemeinde • Vollendung des 18. Lebensjahres bis zum Wahltag • Zugehörigkeit zur katholischen Kirche, auch im zivilen Sinn Wer kann kandidieren? Die weiteren Mitglieder der Kirchenverwaltung neben dem Pfarrer als Kirchenverwaltungsvorstand sind Ehrenamtliche, die Verantwortung für ihre Gemeinde übernehmen wollen. Die Wählbarkeitsvoraussetzungen sind: • Angehörigkeit zur römisch-katholischen Kirche • Hauptwohnsitz im Bereich der jeweiligen Kirchengemeinde • Vollendung des 18. Lebensjahres bis zum Wahltag • Kirchensteuerpflichtig • Zugehörigkeit zur katholischen Kirche, auch im zivilen Sinn Wahlberechtigte können bis zum 15. Oktober 2018 Wahlvorschläge einreichen. Quelle: Veröffentlichung der Erzdiözese Bamberg Für unsere Pfarrgemeinde St. Veit Iphofen, bitten wir bis zum oben genannten Termin Ihre Vorschläge einzureichen im Pfarrbüro Iphofen zu den bekannten Öffnungszeiten oder Tel. 09323/876686 – 0 oder online unter: [email protected] oder auch an den Vorsitzenden des Wahlausschusses Klaus Scheller, Tel. 09323/1241 oder an die E-Mail-Adresse [email protected] Klaus Scheller, Vorsitzender des Wahlausschusses

Erstkommunion 2019 Zu einem ersten Elternabend im Hinblick auf die Erstkommunion 2019 sind alle Eltern der katholischen Schüler/innen der 3. Klassen aus Iphofen, Markt Einersheim und Dornheim (Bruckhof) herzlich eingeladen, am Donnerstag, 04. Oktober 2018 um 20.00 Uhr ins Pfarrzentrum (nähe Geiersberg) in Iphofen zu kommen. Bis zum 04. Oktober 2018 gez. Dr. Adam Was - gez. Diakon P. Walter

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

Herzliche Einladung zum KINDERGOTTESDIENST

15

Pfarrgemeinde

St. Veit Iphofen

Thema:

27. SONNTAG IM JAHRESKREIS Samstag, 06.10. 19:00 Uhr Eucharistiefeier (VAM) (I) Sonntag, 07.10. 09:00 Uhr Eucharistiefeier (S) 10:15 Uhr Eucharistiefeier, Pfarrgottesdienst (H) 13:30 Uhr Tauffeier in Seinsheim: Marlene Wilhelm und Benedikt Teufel

Einladung zum Pfarrfest in Seinsheim am 30.09.2018 Um 9:00 Uhr Eucharistiefeier, anschließend Frühschoppen im Pfarrheim. Ab 12 Uhr Mittagessen, 14 Uhr Kaffee und Kuchen und gemütliches Beisammensein. Hierzu sind Alle - auch aus den Nachbargemeinden - herzlich eingeladen!

Erklärung der Abkürzungen (S) = Seinsheim; (H) = Hüttenheim; (T) = Tiefenstockheim; (Wä) = Wässerndorf; (I) = Iffigheim; (Will) = Willanzheim; (B) = Bullenheim; (Do) = Dornheim; (Iph.) – Iphofen; (ME) = Markt Einersheim;

Kath. Pfarramt St. Martin Willanzheim Sonntag, den 30.09.2018 Wir freuen uns auf alle Kinder zwischen 4 und 9 Jahren und treffen uns um kurz vor 10 Uhr in der Pfarrkirche. Anschließend gehen wir in die Michaelskapelle, um dort unseren Kindergottesdienst zu feiern. Danach können Eure Eltern Euch an der Mika wieder abholen. Euer Kigo-Team-

Kath. Pfarrgemeinde Dornheim Samstag, den 29. September 2018 19:00 Uhr Vorabendmesse für + Hilde und Bernhard Troll und Sohn Edmund-50-, sowie für + Rita Müller-80-KOLLEKTE: für die Caritas Dienstag, den 02. Oktober 2018 19:00 Uhr Eucharistiefeier nach Meinung Samstag, den 06. Oktober 2018 19:00 Uhr Vorabendmesse zum Erntedank für lebende und verstorbene Wohltäter der kath. Pfarrgemeinde-76Sonntag, den 07. Oktober 2018 19.00 Uhr Andacht

Messbestellungen In Dornhein Aus organisatorischen Gründen werden Messbestellungen nur noch am Samstag nach den Vorabendmessen (in der Sakristei) von Frau Lang angenommen. Wir bitten um Beachtung.

Kath. Pfarrgemeinde St. Johannes Hüttenheim 26. SONNTAG IM JAHRESKREIS, Erntedankfest / Pfarrfest in Seinsheim – Kollekte für die Caritas Samstag, 29.09. 19:00 Uhr Eucharistiefeier (VAM), Hl. Michael, Hl. Gabriel, Hl. Rafael (H) Sonntag, 30.09. 09:00 Uhr Eucharistiefeier u. Pfarrfest (S) 10:15 Uhr Eucharistiefeier, Pfarrgottesdienst (T) Dienstag, 02.10. 19:00 Uhr Eucharistiefeier (H) Freitag, 05.10. 09:00 Uhr Krankenkommunion (S), (H) 19:00 Uhr Eucharistiefeier (S)

Samstag, den 29. September 2018 PK 14:00 Uhr Taufe: Lena Ruhl PK 19:00 Uhr VorabendmesseKOLLEKTE: für die Caritas Sonntag, den 30 September 2018 – 26. Sonntag im Jahreskreis PK 07:15 Uhr Reisesegen zur Radwallfahrt nach Dettelbach, 7:30 Abfahrt PK 09:00 Uhr Abfahrt zur Buswallfahrt nach Dettelbach, ca. 10:45 Wallfahrtsamt Dienstag, den 02. Oktober 2018 18:00 Uhr – 19:00 Uhr Kath. Öffentliche Bücherei Donnerstag, den 04. Oktober 2018 16:00 Uhr – 17:00 Uhr Kath. Öffentliche Bücherei PK 18:00 Uhr Rosenkranzgebet PK 18:30 Uhr Eucharistiefeier Sonntag, den 07. Oktober 2018 – 27. Sonntag im Jahreskreis PK 08:30 Uhr Eucharistiefeier

Kath. Pfarramt St. Veit Kath. Pfarramt Pfarrbüro Fr. Bernhardt Diakon Peter Walter Fax

87 66 86 – 0 87 66 86 – 21 87 66 86 – 23 87 66 86 - 10

E-Mail: [email protected] Homepage: www.pfarrei-iphofen.de

Pfarrbüro Willanzheim Das Pfarrbüro ist am Montag, den 15.10.18 von 10.30 – 12.00 Uhr besetzt. Messbestellungen sind bis Juli 2019 möglich.

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Iphofen Samstag, 29.09.2018 12:00 Uhr Start der Pilgergruppe an der Spitalkirche 15:30 Uhr Taufe von Elisabeth Veronika Menke Sonntag, 30.09.2018, 18. Sonntag nach Trinitatis 10:35 Uhr Gottesdienst in der Spitalkirche St. Johannes 11:30 Uhr Anmeldung der neuen PräparandInnen

16

ǾȀɌNºêÙĬޏ©™]æ™ÚÄö‚½½£‚©Úæ‚꣕™Ã]©ö‚ÄŽ™Ú¤ ǾȅɌ]™×æ™ÃŽ™ÚǾǼǽȄ

ɵs™ÚêÄæ™Ú•™Ã]©¬ÚÕ™Þ+Ϗ©Þæ™ÄÞ¬æāæɌɌɌɶɚVނ½Ãȅǽɛ rËÄĤ™½ÄŽ™¤½™¬æ™æ êÞ¤‚ĤÞ×êĺæ™êĕ]æ‚Úæā™¬æ™ÄɆ =‚ĤÞæڙº™ÄɆ 







;êÚāÞæڙº™Ɇ  







;êÚāÞæڙº™Ɇ 

Ʌ+Ë©™Ä£™½•™Ú;‚×™½½™;¬æā¬Ä¤™Äɇ™¤¬ÄÄêÃȅɆǿǼg©Ú Ʌ™õɌ;¬Ú©™]欙کϣÞæ™ææ™Äɇ™¤¬ÄÄêÃȅɆǿǼg©Ú Ʌ™õɌ]׬悽º¬Ú©™.שˣ™Äɇ™¤¬ÄÄêÃǽǾɆǼǼg©Ú Ʌº‚æ©ɌV£‚ÚÚº¬Ú©™¬Ä&ÚË佂Ĥ©™¬Ãɇ™¤¬ÄÄêÃǽǿɆǼǼg©Ú Ʌ™õɌ;¬Ú©™‚Þ晽½ɇ™¤¬ÄÄêÃǽǽɆǿǼg©Úɚ£îÚ;ËÄĈÞêĕ%‚콬™Ä¤™™¬¤Ä™æɛ

NºêÙĬޏ©™Ú&Ëææ™Þ•¬™ÄÞæêÃǽȂɆǼǼg©Ú¬Ä•™Ú]æɌC¬©‚™½Þº¬Ú©™ ìæ‚Äޏ©½¬™ä™Ä•™Ú=‚Ä•Þ™¤ÄêĤ‚꣕™Ã;‚×י½Ú‚Ĥ™Ä ¬Ä™ÄÙ½•êĤāêÚs‚½½£‚©Úæ¬ÞæĬ©æ™Ú£Ëڕ™Ú½¬©Ɍ .Ä£ËÞêÄæ™ÚɆc™½ɌǼȅǿǾǿɬǿǾɬǽȄȀɑŽ¬½•êĤÞڙ£™Ú™Äæ¬Äʱޏ©ö‚ÄŽ™Ú¤Ɍ•™˕™ÚöööɌޏ©ö‚ÄŽ™Ú¤Ɍ•™

Herzliche Einladung zum

Nr. 39/ 18

Iphöfer Nachrichten

Evang.-Luth. Kirchen- gemeinden HellmitzheimDornheim-Stierhöfstetten-Prühl Samstag, 29. September 2018 17.00 Uhr Herbstfest „Rund um die Kirche“ in Stierhöfstetten Für leckeres Essen und Getränke ist gesorgt! Sonntag, 30. September 2018 09.00 Uhr Erntedankgottesdienst in Dornheim 10.00 Uhr Erntedank- und Kirchweihgottesdienst in Hellmitzheim Pfarrerin Christine Kern Mittwoch, 3. Oktober 2018 10.30 Uhr Ökum. Gottesdienst auf der Ruine Scharfeneck bei Oberscheinfeld

Evang.-Luth. Kirchen- gemeinden Nenzenheim/ Hüttenheim/Markt Herrnsheim 18. Sonntag nach Trinitatis, 30. September 2018 09.30 Uhr Gottesdienst zum Streuobst- und Erntedankfest in Markt Herrnsheim Pfarrer Matthias Subatzus 10.00 Uhr Gottesdienst zum Erntedankfest in Nenzenheim Lektorin Anneliese Schwab Montag, 1. Oktober 2018 Nenzenheim Gemeindehaus 15.00 Uhr Seniorengymnastik – Bitte geänderte Uhrzeit beachten! Mittwoch, 3. Oktober 2018 Nenzenheim Gemeindehaus 10.00 Uhr Krabbelgruppe

Evang.–Luth. Kirchengemeinde Markt Einersheim, Possenheim, Mönchsondheim Samstag, 29. September 2018 19.30 Uhr Vorabend-Gottesdienst zu Erntedank in Possenheim mit Dekan Ivo Huber Sonntag, 30. September 2018 09.00 Uhr Erntedankgottesdienst in der Friedhofskirche in Mönchsondheim mit Dekan Ivo Huber 10.15 Uhr Erntedankgottesdienst in Markt Einersheim mit Dekan Ivo Huber

en ahr –4J rn,… n0 iste r vo w e h d sc Kin , Ge auf Für ust tern L l E e i n “, d en! ihre ßen hab o t mit r s G n n„ sdie alle otte G n Und re nde na eine

Kath. Erwachsenenbildung Iphofen Die Welt von Troja im Knauf Museum in Iphofen

Am: 03. Oktober 2018 Um: 10.35 Uhr Wo: Spitalkirche Iphofen

„Wir feiern Taufe“ Wir freuen uns auf euch! Vera, Steffi, Bianca, Sabine, Julia, Angie, Conny

Eine begleitende Führung zur Sonderausstellung „Heinrich Schliemann - Troja“ im Knauf Museum Iphofen Donnerstag, 18.10. 2018, 17.00 Uhr Knauf Museum, Am Marktplatz, Iphofen In der ständigen Ausstellung des Knauf-Museums in Iphofen findet man viele Bezüge zum Thema Troja. Wer kennt sie nicht? Die schöne Helena, die Achillesferse, das berühmte Pferd des schlauen Odysseus? In einem Rundgang sollen ausgewählte Exponate des Knauf-Museums in Bezug gesetzt werden zu den herausragenden Präsentationen aus dem Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin. Ziel ist es, den Besuchern die Lebenswelt der trojanischen Zeit und ihrer Helden näher zu bringen, Zusammenhänge herzustellen sowie die Aussagen der Sonderausstellung zu ergänzen und abzurunden. Referent: OStD i.R., Heinrich Voit, Bullenheim Kosten: Eintritt, Telefonische Anmeldung bei R. Groll, Tel. 09323/937 Veranstalter: KEB St. Veit, Iphofen

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

17 Abt. Badminton WM-Vorbereitungsspiel in der Karl-Knauf-Halle

Übungsplan der Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Iphofen Sonntag, 30. September 2018, 09:00 Uhr, Übung gesamte Wehr und LG Birklingen

Freiwillige Feuerwehr Dornheim Sonntag, 07. Oktober 2018, 10.00 Uhr, gesamte Wehr

Freiwillige Feuerwehr Mönchsondheim Sonntag, 14. Oktober 2018, 09:30 Uhr, gesamte Wehr

Freiwillige Feuerwehr Possenheim Sonntag, 30. September 2018, 10.00 Uhr, gesamte Wehr

TSV Iphofen 07 e.V. Vorbeugen – dafür ist es nie zu spät! Der TSV Iphofen wurde für seine Sportkurse vom Deutschen Turnerbund mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet. Durch die Erfüllung von festgelegten Qualitätskriterien verfügt der Verein über ein qualitativ hochwertiges Angebot im Gesundheitssport. Jeder kann für seine Gesundheit selbst aktiv werden und aus dem vielfältigen Angebot des Vereins etwas für sich aussuchen. Für Nichtmitglieder beträgt die Gebühr für den Pilates- und Schwungstab-Kurs jeweils 50,- € und für den Step-AerobicKurs 70,- €. Die Kurse beginnen am 26.09.2018 (insg.10 Termine) und finden immer mittwochs statt. Kursanmeldung bei Birgit Hofmann Tel.-Nr. 09326/1852 ab 17.09.2018

Pilates / Matwork „Sanfte Bewegungen statt hartem Training – ohne Stress, Kraft in den Körper schleusen statt auszupowern.“ Sie erwartet ein effizientes Ganzkörpertraining, bei dem die Muskulatur des Körperzentrums im Mittelpunkt steht, denn eine starke Tiefenmuskulatur ist das Geheimnis eines gesunden Rückens. Pilates kräftigt und strafft den Körper und bietet außerdem einen sanften Ausgleich zum Alltagsstress. Kursbeginn: Mittwoch 26.09.2018 Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr Ort: Karl-Knauf-Halle 2

Rückenfitness mit dem Schwungstab/Staby „Kreuz mit dem Kreuz“ – ein regelmäßiges Training mit dem Schwungstab beugt Rückenschmerzen vor. Dieses Training geht unter die Haut. Denn Fitnesstraining mit dem Schwungstab stimuliert tiefliegende Muskelbereiche, die Sie mit regulärem Krafttraining nicht erreichen. Der in Schwung gebrachte Stab bewirkt durch seine Vibrationen eine unwillkürliche reflektorische Anspannung des Rumpfes, die durch bewusste Muskelkontraktion nicht erreicht werden kann. Beim Trainieren arbeiten die tief und medial liegende Rückenstrecker, die gesamte Bauchmuskulatur sowie der Beckenboden gegen die auf den Körper wirkenden Schwingungen. Das Training eignet sich für jeden Fitnessgrad und jedes Alter und kann mehr als nur eine Lösung für Rückenprobleme sein. Kursbeginn: Mittwoch 26.09.2018 Uhrzeit: 19:00 – 20:00 Uhr Ort: Karl-Knauf-Halle 2

Cardio-Step-Aerobic Step-Aerobic ist ein effektiver, einfacher und effizienter Weg das Herz-Kreislaufsystem zu trainieren und Kalorien zu verbrennen. Die Kombination verschiedener Schritte zu motivierender Musik macht einfach Spaß. Die gesamte Bein- und Gesäßmuskulatur wird beansprucht und die Ausdauer verbessert. So ganz nebenbei wird auch die Koordination geschult. Die Stunde endet immer mit einem abwechslungsreichen Kräftigungs- und Stretchingprogramm. Kursbeginn: Mittwoch 26.09.2018 Uhrzeit: 20:00 – 21:30 Uhr Ort: Karl-Knauf-Halle 2 TSV Iphofen / Birgit Hofmann

Länderspiel Organisations-Team (von links): Michael Theune, Elli Hirsch, Horst Altenhöfer, Margit Altenhöfer, Wolfgang Brunner (TSV DJK Wiesentheid), Elena Hirsch, Rainer Hirsch, Jan Graf, Stefan Langer (TSV DJK Wiesentheid), Sabrina Weid, Foto: Horst Altenhöfer

Deutschland – Frankreich Samstag, 6. Oktober 2018 • 18.00 Uhr • Karl-Knauf-Halle • Iphofen WELTKLASSE VON MORGEN HAUTNAH: Deutschland gegen Europameister Frankreich Große Unterstützung durch Sponsoren und Werbepartner verringern Risiko der Ausrichter Für die deutschen Badmintonjunioren beginnt in den kommenden Tagen ein überaus anstrengender und heißer Herbst. Aktuell befinden sich die Akteure mit Nachswuchsbundestrainer Matthias Hütten noch im Vorbereitungslehrgang für die Junioren-Europameisterschaften vom 7. bis 18. September 2018 in Tallin/Estland. Im Anschluß daran läuft noch ein kurzer Lehrgang mit anschließender Nominierung für die Junioren-Weltmeisterschaften vom 5. bis 10. November 2018 im kanadischen Markheim. Zwischen dem 22. und 25. September wird Nachwuchs-Bundestrainer Matthias Hütten dann den endgültigen WM-Kader des deutschen Badminton-Nachwuchs bekanntgeben. Mit dem dann kompletten WM-Kader werden auch die beiden Weltmeisterschaftsvorbereitungsspiele der Deutschen Juniorennationalmannschaft gegen den amtierenden Europameister Frankreich in Iphofen und Rotenburg (Wümme) bestreiten. In Iphofen können sich die Zuschauer auf eine absolut hochkarätige Badminton-Veranstaltung freuen. Mit dem mehrfachen Junioren-Europameister Deutschland und dem amtierenden Europa-meister Frankreich treffen in der Karl-Knauf-Halle zwei der aktuellen Top-Teams in dieser Altersklasse in Europa aufeinander. Zur professionellen Abwicklung des Vorhabens und zur Unterstützung hat sich der TSV Iphofen mit Heinz Bußmann von Advantage Event Projekte (AEP) aus Delmenhorst (Niedersachsen) zusammen getan. Bußmann ist einer der erfahrensten Badmintonveranstalter in Europa und hat mit seiner Sportmarketing-Agentur AEP bereits knapp einhundert Badminton-Länderspiele und diverse Turniere, darunter zweimal die Deutschen Meisterschaften, in fast ganz Deutschland in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen erfolgreich ausgerichtet. Rainer Hirsch, Abteilungsleiter der Badmintonabteilung des TSV Iphofen dazu: „Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit dieser Region unseren Sport durch eines der DBV-Aushängeschilder – der Junioren-Nationalmannschaft – mit Unterstützung eines Eventprofis auf sehr hohem Niveau vorstellen und präsentieren zu können. Wir wollen uns als Ausrichter dabei als leistungsstarker und kompetenter Gastgeber präsentieren“. Die Ausrichtergemeinschaft „Länderspiel Iphofen“ präsentiert somit hautnah den direkten Vergleich zwei der stärksten europäischen Nachwuchsmannschaften im Badminton. „Weltklasse von morgen hautnah in Iphofen“ heißt darum auch das sicherlich nicht untertriebene Motto dieses Ländervergleiches. Ein Junioren-Badminton-Ländervergleich besteht aus sieben einzelnen Spielen: 2 Herreneinzel, 2 Dameneinzel, je ein Herren- und Damendoppel sowie ein Mixed.

Nr. 39/ 18

18 Sorgen hinsichtlich der Finanzierung der nicht geraden billigen Veranstaltung haben die Verantwortlichen in der Badmintonabteilung des TSV Iphofen mittlerweile nicht mehr. Horst Altenhöfer, einer der Verantwortlichen in der Badmintonabteilung dazu: „Wir können uns an dieser Stelle für die fantastische Unterstützung von Sponsoren und Werbepartnern in dieser Region nur bedanken. Weit mehr als ein Dutzend Unternehmen, darunter die VR Bank Kitzingen eG als Hauptsponsor, sind mit finanziellen Zuwendungen und diversen Sachspenden überaus behilflich gewesen.“ Das finanzielle Risiko der Veranstaltung konnte so inzwischen auf ein kalkulierbares Restrisiko beschränkt werden. Ausrichtergemeinschaft Badminton-Länderspiel in Iphofen AEP Delmenhorst i. A. Heinz Bußmann

Liebe Badmintonfreunde/-innen, aktive und ehemalige Spieler/-innen, das Oganisations-Team würde sich freuen, euch bei dieser hochkarätigen Badminton-Veranstaltung begrüßen zu können. Ihr seid alle herzlich willkommen! Weltmeisterschafts-Vorbereitungsspiel

Deutschland – Frankreich der Badminton-Junioren-Nationalmannschaften Wann: Wo: Halleneinlass: Spielbeginn:

Samstag, den 06.10.2018 Karl-Knauf-Halle in Iphofen 17:00 Uhr 18:00 Uhr

Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Kartenpreise: Erwachsene: 8,50 € (Vorverkauf), 11 € (Abendkasse) Schüler, Studenten, Behinderte: 6 € (Vorverkauf), 8 € (Abendkasse) Kinder unter 6 Jahren: frei Der Kartenvorverkauf hat begonnen in der Vorverkaufsstelle Der Iphöfer Franzenbäck, Maxstraße 27, zu den bekannten Öffnungszeiten. Telefonische Vorbestellungen sind auch über Rainer Hirsch, Kapellenweg 12 in Willanzheim, täglich ab 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 09323 5470 möglich. Verkauf an der Abendkasse solange der Vorrat reicht.

Von atemraubenden Höhen und PB´s - Höhentrainingslager des TSV lässt persönliche Bestzeiten purzeln

Iphöfer Nachrichten

Das Phänomen ist jedem Bergwanderer bekannt. Je höher man kommt, desto kürzer der Atem, desto schwieriger die Konzentration und jede Bewegung. Grund ist der niedrigere Luftdruck und der damit verbundene Mangel an Sauerstoff. Nach ein paar Tagen passt sich der Körper an, die Produktion von roten Blutkörperchen springt in die Höhe. Der Effekt hält etwa drei Monate an. Das Höhentrainingslager, das der TSV zusammen mit dem befreundeten TV Etwashausen im August veranstaltete, sollte dies eindrucksvoll bestätigen. Dabei waren vom TSV Michelle Paul und Michael Weible nebst einiger TVE Athleten und Trainer Müller. Eine Woche Training in Höhen zwischen 2500-3000m im hinteren Ötztal sollte der Ausgangspunkt für eine glorreiche Lauf-Herbstsaison werden. Beginnend mit dem traditionsreichen Ipsheimer Weinberglauf bestätigten die beiden die Erwartungen ihres Trainers. Michelle erzielte bei dem knapp sechs km langen Berglauf mit 32:11min. ebenso wie Michael mit 23:37 min. eine neue persönliche Bestzeit (PB). Jessi Lussert mit ihren 13 Jahren gewann gar die Wu18 und verbesserte ihre Bestzeit um 53 Sekunden auf glatt 33 Minuten. Fleischmann knackt die 37min. Maxi Fleischmann, im Ötztal zwar nicht dabei, eilte inzwischen von Lauf zu Lauf und krönte den Trainingsfleiß am vergangenen Samnstag beim Kirmeslauf in Wiesentheid mit einer persönlichen Bestzeit von 37:50min auf die 10 km. „Damit knackt er eine wichtige Marke, denn wer in diesem jungen Alter schon die 37min packt, der hat auch das Potenzial irgendwann die 35 min zu schaffen“, meint Trainer Müller zufrieden. Der nächste Lauf in Burghaslach verspricht Spannung, gibt es doch eine Teamwertung, bei der die Iphöfer Läufer durchaus Chancen auf das Podest haben.

1. FC Iphofen 1920 e.V. Fußball Letzte Spiele: FC Iphofen – SV Hoheim  FC Iphofen II – FV Ülkemspor Kitzingen  FC Iphofen U11 – SV Markt Einersheim U11  FC Iphofen U9/1 – TSV Rottendorf U9/1  FC Iphofen U9/2 – TSV Rottendorf U9/2 

2:2 1:4 14 : 0 1:7 4:4

Nächste Spiele: 28.09.2018 14:30 Uhr: FC Iphofen U7 – FG Marktbreit/Martinsheim U7 28.09.2018 16:00 Uhr: FC Iphofen U9/2 – FG Marktbreit/Martinsheim U9/2 28.09.2018 17:00 Uhr: FC Iphofen U9/1 – FG Marktbreit/Martinsheim U9/1 29.09.2018 12:15 Uhr: (SG) 1.FC 1919 Kirchheim U11 FC Iphofen U11 30.09.2018 13:00 Uhr: FC Iphofen II – SV Willanzheim II 30.09.2018 15:00 Uhr: FC Iphofen – TSV Aub Falk Hauschild

Judo-Schlumpf-Schnupperkurs

Maxi Fleischmann macht Laufen Spaß, Foto: TSV Iphofen

für alle Kinder, die neugierig auf Judo sind wann: Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10:00 bis 12:00 Uhr wo: Karl-Knauf-Halle Iphofen, Halle 2 wer: Kinder ab 4-5 Jahren Komm‘ mit uns nach Schlumpfhausen und lerne, Superkräfte zu entwickeln. Zusammen machen wir uns auf die Reise in das schlumpfige Abenteuerland und überwinden gemeinsam kleine und große Hindernisse. Bist du neugierig geworden, was die Schlümpfe im Abenteuerland erleben? Komm‘ doch einfach vorbei und geh‘ mit auf die Reise. Am besten bringst du gleich eine Sporthose, ein Sportshirt und ein Getränk mit. Turnschuhe brauchen wir auf der Judomatte nicht, wir sind immer barfüßig unterwegs.

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

Foto: Kommune Wir freuen uns auf Dich! Judoteam Iphofen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung bis 01.10.2018 an [email protected] oder Tel. 09323/6527

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

19 Leistungen Fahrt im modernen Reisebus mit 50 Sitzplätzen 2x Übernachtung/Frühstücksbuffet im Hotel****+ Park Inn direkt am Alexanderplatz (absolut zentrale Lage) 1x Stadtrundfahrt in Berlin mit örtl. Reiseleitung (3 Stunden) Besuch im Reichstag, Reiserücktrittskostenversicherung Preis pro Person im DZ: EZZ: 58,00 € Bei mindestens 40 zahlenden Personen 162,00 € Bei mindestens 35 zahlenden Personen 172,00 € Bei mindestens 30 zahlenden Personen 182,00 € Kosten Eintrittskarte Grüne Woche: 12,00 € (Bitte bei Anmeldung mit angeben, ob eine Eintrittskarte für die Grüne Woche gewünscht wird) Anmeldeschluss: 16 November 2018 Mit der Anmeldung ist auch der Gesamtbetrag von 182,-€ auf folgendes Konto zu leisten. Sparkasse Haßfurt IBAN: DE77 7935 1730 0000 1500 45 SWIFT: BYLADEM1HAS Für Rückfragen sind wir unter folgenden Nummern erreichbar: WTG Iphofen Rainer Lorenz - 09323 1635 - Reiseveranstalter mit eigenem Fuhrpark – Bengel-Reisen GmbH & Co. KG, Altachsweg 3, D-97539 Wonfurt Tel.: +49-9521-95353-0 / Fax +49-9521-95353-20 www.bengel-reisen.de

Eine Stunde Zeit Iphofen Foto: Kommune

Die Tennisabteilung des 1. FC Iphofen lädt alle Mitglieder und Interessierten zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein. Agenda: Informationen zur Auflösung der Tennisabteilung unter dem 1. FC Iphofen sowie zum neuen Tennisclub (TC) Iphofen e.V. Termin: Freitag, 19. Oktober 2018; 19.00 Uhr Vinothek, Iphofen Wir bitten unsere Mitglieder um zahlreiche Teilnahme. Auch Nichtmitglieder, die Interesse am Tennissport haben, sind herzlich willkommen. Christiane Behrendt Schriftführerin, Abteilung Tennis

1. Fränkische Winzertanzgruppe Iphofen Herzliche Einladung zur Grünen Woche 2019 in Berlin Auch Nichtmitglieder sind gerne willkommen. 1. Tag: Freitag, 25.01.2019 06.00 Uhr 13.00 Uhr 16.00 Uhr

Abfahrt in Iphofen Stadtrundfahrt in Berlin Hotelbezug im Hotel****+ Park Inn direkt am Alexanderplatz 18.00 Uhr Abendessen in einem Restaurant im Nikolaiviertel (Selbstzahler) 2. Tag: Samstag, 26.01.2019 Frühstück im Hotel Hin- und Rückfahrt mit unserem Bus zur Grünen Woche 3. Tag: Sonntag, 27.01.2019 Frühstück im Hotel 09.00 Uhr Abfahrt zum Reichstag (müssen 45 Minuten vor Führungsbeginn dort sein) 10.00 Uhr Vortrag im Reichstag auf der Besuchertribüne und anschließender Besuch der Dachterrasse und/oder Kuppel (ohne Anstehen) 21.00 Uhr Rückkunft in Iphofen

Wenn Sie Zeit in Form einer Hilfestellung benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an das Koordinierungs-Team: Irmgard Franz 09323-1560 Josef Gareis 09323-1868 Christa Kern 09323-1479 Krista von Kiesling 09323-6368 Die Träger-Organisationen der Initiative sind: Die Stadt Iphofen, die Katholische Pfarrgemeinde St Veit und die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Iphofen.

Kellerfest im

historischen Rathauskeller Iphofen am 13. Oktober 2018 nach der „Letzten Fuhre“ (ca. 16.00 Uhr)

Lassen Sie den Tag mit Wein und fränkischen Kleinigkeiten bei gemütlicher Musik ausklingen!

Auf Ihr Kommen freut sich die FFW Iphofen e.V.

Nr. 39/ 18

20

Kath. Frauenbund Iphofen Einladung zum Frauenfrühstück An alle Mitglieder, Freundinnen und Interessierte Thema: Humor und andere Dinge, die das Leben leichter machen“ Referentin: Frau Roswitha Hubert Wann: Samstag, 20. Oktober 2018 Beginn: 9:00 Uhr Ende: ca. 11:30 Uhr Ort: Pfarrzentrum Iphofen Unkostenbeitrag incl. Frühstück 8,00 € Verbindliche Anmeldung bis 13.10.2018 bei Frau Ingrid Düring Telefon: 5278 Vorankündigung 23.11.2018 Fahrt zum romantischen Weihnachtsmarkt auf Gut Wolfgangshof/Zirndorf Gabi Matheus

Second-Hand-Basar Kinder Second-Hand-Basar am Samstag, den 29. September 2018 von 13:00 Uhr – 15:00 Uhr in der Karl-Knauf-Halle Iphofen (Veranstaltungshalle). Angeboten werden Herbst/Winterbekleidung sowie Fahrzeuge aller Art, Kindersitze, Fahrräder, Kinderwägen, Autositze, Spielsachen usw. Info auch unter https://www.iphofen.de/entdecken/veranstaltungen/ veranstaltungskalender.html

SPD-Ortsverein Iphofen Die SPD Iphofen lädt ein zum Besuch des Flatterhauses Hellmitzheim Der SPD-Ortsverein Iphofen und Landtagskandidat Dr. Jürgen Kößler laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitglieder und Freunde des Ortsvereins ein zur Führung durch das Flatterhaus Hellmitzheim am Donnerstag, 11.10.2018 um 18.00 Uhr. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten unter: Isabella. [email protected] oder Tel. 09721-715777). Nach der Führung durch Projektleiter Christian Söder gibt es Gelegenheit für weitere Gespräche bei einer gemeinsamen Zusammenkunft in der Vinothek Iphofen um 19.30 Uhr. Die SPD Iphofen freut sich auf Ihr Kommen. Dr. Jürgen Kößler, 1. Vorsitzender

Steigerwaldklub Iphofen-Kitzingen e.V. Führung in Marktbreit – einst eine berühmte Handelsstadt am Mittwoch, 10. Oktober 2018 Treffpunkt: 14.00 Uhr Iphofen - Parkplatz a. d. Feuerwehr oder 14.30 Uhr Marktbreit am „Alter Kranen“ Dauer: 1 ½ Stunden Gästeführerin: Margarete Przybilla, Obernbreit Liebe Wanderfreunde, liebe Gäste, entdecken Sie Schätze von früher und heute bei einem interessanten und informativen Rundgang durch das malerische Städtchen Marktbreit. Der begehbare historische Tretradkran am Main, das romantische Malerwinkelhaus und die beeindruckenden Barockhäuser erzählen von der Geschichte als einstige bedeutende Handelsstadt. Das prächtige Rathaus aus der Renaissance mit seinem schmucken Trau- und Ratssaal werden im Rahmen dieser Führung besucht.

Iphöfer Nachrichten

Sie erfahren weiterhin die Geschichte des weithin sichtbaren „Seinsheimer Schlosses“ und besichtigen die evangelische Kirche St. Nikolai mit einigen ihrer bedeutenden Kunstschätze. Die Anmeldung zur Führung und / oder Einkehr (Platzreservierung!) ist zwingend erforderlich bis spätestens Montag, 8. Oktober 2018 und zu richten an: Annemarie Belz, Tel. (0 93 23) 8 77 98 75 Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie! Annemarie Belz Führungsverantwortliche

Ernst Seufert Schriftführer

Sudetendeutsche Landsmannschaft OG Iphofen Einladung zum SL-Abend Liebe Landsleute, zu unserem monatlichen SL-Abend laden wir Sie wieder herzlich ein. Wir treffen uns am Donnerstag, 4. Oktober 2018 um 17.00 Uhr im „Vinothek Iphofen“. Mit freundlichen Grüßen i. A. Walter Träger

VdK-Ortsverband Iphofen Vortrag zum Thema „Einbruchschutz“ Der Herbst kommt - es ist länger dunkel - da kommen eventuell auch ungebetene Gäste. Deswegen bietet der VdK Ortsverband Iphofen am Dienstag, 9.10.2018 im Altenbetreuungszentrum in Iphofen, Geräthengasse 6-10a, einen Vortrag der Polizei zum Thema „Einbruchschutz“ an. Eingeladen sind alle VdK-Mitglieder und auch alle anderen, die an diesem Thema Interesse haben. Der Eintritt ist frei. Der Vortrag beginnt um 15.30 Uhr, der Raum ist ab 15 Uhr geöffnet. Nachdem im ABZ nur ca. 40 Plätze zur Verfügung stehen wird darum gebeten, sich bis Dienstag, den 2. Oktober telefonisch anzumelden. Bitte melden Sie sich bei den VdK-Vertretern in Ihrer Ortschaft an: Renate Schumann Renate Volkamer Christa Oppel Sonya Pfriem Michael Schimmel Rainer Lorenz Klaus Scheller Thomas Zink Ferdinand Ruft Manfred Niksch

09326-1091 09326-1203 09326-1031 0151 5835 1613 09323-804328 09323-1635 09323-1241 09326-902625 09323-1849 0176 4735 6835

VdK OV Iphofen M. Niksch

Schützengesellschaft Dornheim 1922 e.V. Einladung zum Kirchweihschießen 2018 Hiermit ergeht an alle aktiven Schützen sowie an alle Bürger von Dornheim die Einladung zum Kirchweihschießen 2018 Schießtage:

Mittwoch 10.10.2018 ab 20.00 Uhr Donnerstag 11.10.2018 ab 20.00 Uhr Freitag 12.10.2018 ab 20.00 Uhr Samstag 13.10.2018 ab 20.00 Uhr Sonntag 14.10.2018 ab 14.00 Uhr Legeschluss an allen Tagen 22:00 Uhr, außer Sonntag, den 14.10.2018. Hier kann bis 21.00 Uhr nachgekauft werden. Es darf bis 1 Stunde nach Legeschluss geschossen werden.

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

Schießprogramm A – Schützen Einlage 5,00 € Damit sind bezahlt 1 Schuss Festscheibe -rot1 Schuss König/Jugendkönig -blau20 Schuss Meisterscheibe (Schützen) 20 Schuss Glücksscheibe (Schützen) 50 Schuss Meister-/Glücksscheibe (Jugend) Meister und Glück können miteinander kombiniert werden. Auf Fest und König ist kein Nachkauf möglich. Der Nachkauf bei Glück und Meister ist unbeschränkt. Bei gleichen Ergebnissen (Meister) entscheidet die niedrigere Startnummer. Jeder Schütze, der 2000 oder später geboren ist, schießt noch Jugend. Nachkauf: 10 Schuss 0,50 € B - Bürger Einlage 5,00 € Damit sind bezahlt 1 Schuss Bürgerkönig -grün20 Schuss Meister/Adlerscheibe Sachpreise 20 Schuss Glücksscheibe Geldpreise Nachkauf Meister und Glück ist unbeschränkt. Bei gleichen Ergebnissen (Meister) entscheidet die Startnummer. Nachkauf: 10 Schuss 0,50 € Jeder, der das 10. Lebensjahr vollendet hat, darf am Schießen teilnehmen. Die Ergebnislisten werden bis zur Preisverteilung im Schützenhaus veröffentlicht. Wer an der Preisverteilung nicht anwesend sein kann, muss einen Vertreter schicken, der seinen Preis in Empfang nimmt. Nach der Preisverteilung besteht kein Anspruch auf einen Preis. Die Preisverteilung findet am Samstag, den 01.12.2018 um 21:00 Uhr nach der Dorfmeisterschaft im Schützenhaus statt. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.

21 hatte es, als es mehrmals hintereinander hieß: „Edz machmer hald amol a wenig a Lautverschiebung“. Fragen über Fragen. Nix wissmer vo unserer Schbrach. Außer dass das Fränggische als solches eher einem babylonischen Sprachengewirr gleicht als einer Einheitssprache. Soch amal als West-Mittelfranke oder Oberfranke, also wissenschaftlich gesehen als Oberostfranke, zu einem Unterostfranken, also zu einem Menschen aus Wärzburch und Umgebung, bloß zum Beispiel „Des is aber a brääds Bredd“. Dann antwortet der Unterfranke dir: „Du maanst es breeds Braad“. Desderwäicher hat fei der Frangge noch lang kä brädds Bredd oder breedes Brad vorm Gleeskobf. Aber er verfügt eben über eine facettenreiche Sprache, die sogar das Prädikat „himmlisch“ verdient. Weil es nämlich zwar schwierig ist, zu den historischen Wurzeln dieser Mundart vorzudringen, nicht aber zu den mystischen. Und so geben wir mit Genugtuung folgende Überlieferung weiter: „Als am achten Schöpfungstag die Dialekte verteilt wurden, gingen die Franken zunächst leer aus. Und da waren´s gscheid draurich. So sprach man im Norden Plattdeutsch, am Rhein beispielsweise Kölsch und im Voralpengebiet Bayrisch oder babbeld Schwäbisch. Gut: Sächsisch ist jetzt auch nicht unbedingt erstrebenswert. Aber wie gesagt, der Frange war wergli draurich. Grinna ham´s und zum lieben Gott gsochd: Gib uns hald aa a weng a Mundard. Da hat der liebe Gott gmeend (oder gmaand): „Wissder wos, waafd hald eefach so wie iich“. Und seither ham mir eben unsern himmlisch´n Dialeggd… und feiern aa olla Johr am Sundoch nach Michaeli rechd schää den Geburdsdach vo unerra Kerch in Hellmsa. Harald Heinritz, Bürgerhausverein Hellmitzheim

www.hellmitzheim.de

Bürgerhaus Hellmitzheim e.V. Dorfspaziergang mit Fledermaus Hellmine

Landfrauen Dornheim Einladung zum nächsten Frauenabend Unser nächster Frauenabend findet am Dienstag 09.10.2018 um 20:15 Uhr im Gasthaus Stierhof statt. Über eine zahlreiche Teilnahme freut sich Hermine Weigand

Einladung zur Lehmaträter-Kirchweih `18 Traditionen werden in Hellmitzheim groß geschrieben. Und so wird auch die Kirchweih noch sehr traditionell gefeiert, in diesem Jahr vom 27. September bis 1. Oktober. In Hellmitzheim werden an der „Kerm“ auch immer noch die überlieferten Kirchweihlieder gesungen. Und dies von Jung und Alt im besten Hellmitzheimer-Westmittelfränkischem Dialekt. Und warum die fränkische Mundart auch als „Himmlisch“ bezeichnet wird, darüber hat sich der Arbeitskreis Dorfarchiv paar Gedanken gemacht: A himmlischer Dialeggd! Vom mystischen Ursprung der fränkischen Sprache Der Franke als solcher dudd sich arch schwer, ercherdwos Gscheids über die Wurzeln seiner Schbrach (oder Schbroch oder Schbrooch) zu erfahren. Des is scho deshalb so, weil die Ursprünge des Fränggischn während des Zeitenlaufs anderswo und ercherdswann im Nebel zwischen Rhön, Fichtelgebirch, Schdeicherwald und Altmühl verschwunden sind. Wer zum Beispiel waren die Vorfahren werkli, die sich bei der Völkerwanderung hier bei uns braad (oder brääd) gmachd ham? Wor´s a weng a Gschwadl? Oder waren´s was wir vermuten und was im Blick auf uns Nachfahren gar nicht anders sein kann, g´scheide, fleißige Stämme mit wunderschönen Menschen? Und wie haben die Thüringer gredt, die aa a amol a bissla hier umeinandergflaagd sinn (oder senn), bevor ihnen die Franggn aus dem Westen, schlachferdich, wie sie waren, anno 531 gscheid eine auf die Waffl g´haud ham. Wie haben die Gegner mideinander g´rädt? Oder haben sie sich immer nur verdroschn? Ferner: Welche Auswirkungen

Das Flatterhaus Hellmitzheim lädt letztmals in diesem Jahr zu einem Dorfspaziergang mit Hellmine Langohr ein. Foto: Harald Heinritz

Ab November verabschiedet sich das Flatterhaus Hellmitzheim in den Winterschlaf. Der Landesbund für Vogelschutz Bezirk Unterfranken bietet am Freitag, den 5. Oktober, um 19:00 Uhr eine letzte Möglichkeit in diesem Jahr, Fledermäuse im Ort zu beobachten. Begleiten Sie den Fledermausbeauftragten Christian Söder zusammen mit „Hellmine Langohr“ auf einen Spaziergang und lernen das Dorf aus Sicht einer Fledermaus kennen. Dauer: ca. 1 Stunde. Treffpunkt ist das Flatterhaus, Mönchsondheimer Str. 8, 97346 Iphofen - Hellmitzheim. Für Interessierte wird im Anschluss noch eine Führung durch die Ausstellung im Flatterhaus angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einritt frei! Übrigens: Die Ausstellung „Fledermäuse zwischen Main und Steigerwald“ ist Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr bis Ende Oktober geöffnet. Weitere Informationen auch unter http://flatterhaus.lbv.de. Harald Heinritz, Bürgerhausverein Hellmitzheim, www.hellmitzheim.de

Nenzenheimer Kirchweih 2018 Ein abwechslungsreiches Kirchweihprogramm wartet vom Freitag, 5., bis Montag, 8. Oktober in Nenzenheim auf Einwohner und Besucher. Freitag, 5. Oktober 17 Uhr Schlachtschüsselbüffet im Feuerwehrhaus – einmal zahlen, so viel essen, wie man will. Ab 20 Uhr laden die Ortsburschen zur Party. Es gibt Hamburger, Pommes und kalte Speisen. In der Bar wartet ein Glücksrad, mit dem man manches Schnäpp(s)chen erdrehen kann.

Nr. 39/ 18

22

Iphöfer Nachrichten Samstag, 29. September, 13:30 Uhr: In Hellmitzheim wird der Kirchweihbaum noch traditionell mit Muskelkraft aufgerichtet.

Samstag, 6. Oktober 16 Uhr: Aufstellen des Kirchweihbaums am Marktplatz. Die Ortsburschen bieten dazu Zwiebelkuchen und Bremser an. 20 Uhr: Tanz mit Alleinunterhalter Willi Schneider aus Markt Bibart im Feierwehrsaal. Das Repertoire reicht von Party- Schlagern, Rock, aktuellen Party- Hits, und Evergreens bis hin zur allgemeinen Unterhaltungs- und Stimmungsmusik. Die Feuerwehr hat warme Speisen wie Zwiebelrostbraten, Schnitzel, Schäufele und Käsespätzle vorbereitet. Sonntag, 7. Oktober 9.30 Uhr: Gottesdienst in der Michaeliskirche 10.30 Uhr: Reinspielen der Kirchweih am Marktplatz 13 Uhr: Kirchweihumzug. Anschließend wird am Marktplatz die Kirchweihpredigt verlesen, dazu werden Bremser und Zwiebelplootz gereicht. 16 Uhr: Sportplatz, SG Seinsheim/Nenzenheim gegen die Fußballer aus Effeldorf. Die zweite Mannschaft beider Vereine spielt bereits um 14 Uhr. Am Sportheim werden derweil Bratwürste und Steaks gegrillt, außerdem gibt’s Currywurst. Montag, 8. Oktober 14 Uhr: Schützenumzug; Treffpunkt um 13.30 Uhr am Marktplatz. Anschließend Kaffee und Kuchen und Bewirtung im Schützenhaus. Es spielen die Altmannshäuser Musikanten. 18 Uhr: Haxen – Hähnchen – Currywurst im Feierwehrsaal Am Samstag, Sonntag und Montag hat auch das Gasthaus Distler in Nenzenheim wieder verschiedene Kirchweihspezialitäten für die Gäste bereit.

Sonntag, 30. September, 13:30 Uhr: Die Hellmitzheimer Kirchweihmusikanten spielten am traditionellen Umzug der Ortsburschen. Fotos: Dorfarchiv Hellmitzheim

Kirchweihprogramm Hellmitzheim

LEHMATRÄTER-KIRCHWEIH `18 Donnerstag 27. September ab 19 Uhr Bremser- und Zwiebelblootz, Bürgerhaus ***   !    : Getränkeausschank an allen Festtagen *** Freitag 28. September ab 18:30 Uhr Broudwörschd, Salz-Gnöchli & Kraut, Sportheim *** Samstag 13:30 Uhr

29. September Kirchweihbaum wird aufgestellt Festbetrieb der Schausteller

15 - 18 Uhr

Galerie Günther Fischer geöffnet

ab 17 Uhr

Festbetrieb im Feuerwehrhaus

ab 21:30 Uhr Holger´s Scheune & Kellerbar: LIVE Rock & !   *** Sonntag 30. September 10 Uhr Festgottesdienst, Dorfkirche 13:30 Uhr

Festumzug der Kirchweihburschen

14 - 18 Uhr

   !      ASV-Kirchweih-Tombola, Feuerwehrhaus Festbetrieb der Schausteller

ab 17 Uhr

Festbetrieb im Feuerwehrhaus

*** Montag ab 10 Uhr

1. Oktober     !    

ASV Hellmitzheim Herbstwanderung am 07.10.2018 Schwanberg nach Gräfenneuses Länge der Wanderung ca. 19 km Treffpunkt: 8.30 Uhr am Sportheim Abfahrt: 8.40 Uhr (Fahrer sind organisiert) Start der Wanderung: ca. 9.00 Uhr am Schwanberg Rast : Nach ca. der Hälfte der Wanderung Ziel : ca. 14.00 Uhr in Gräfenneuses Rückfahrt: ca. 16 Uhr (bereitgestellte Autos vorhanden) Für die Rast unterwegs bitte sich selbst versorgen. Nach der Wanderung kehren wir in Gräfenneuses im Gasthaus „Zur Rose“ ein. Auf zahlreiche Teilnahme freut sich ASV Hellmitzheim e.V.

SV Nenzenheim SG Seinsheim/Nenzenheim 1. Mannschaft SV Hüttenheim - SG Seinsheim/Nenzenheim  3:4 Nächstes Spiel: 30.09.2018 15.00 Uhr in Seinsheim gegen TSV Gnodstadt

12 - 18 Uhr

   !     

14 - 18 Uhr

Galerie Günther Fischer geöffnet

2. Mannschaft TSV Mainbernheim II - SG Seinsheim/Nenzenheim II  1:3 Nächstes Spiel: 30.09.2018 13.00 Uhr in Seinsheim gegen SC Schernau

Festbetrieb der Schausteller ab 15 Uhr

Feuerwehrhaus: gemütlicher Kärwa-Ausklang bei selbst mitgebrachtem Kaffee & Kuchen Abschlusskonzert der Jungbläser, Feuerwehrhaus

Jugendfußball

17 Uhr ***

Auf Ihr Kommen freut sich die Dorfgemeinschaft Hellmitzheim www.hellmitzheim.de

U-9 Junioren: SG Seinsheim/Nenzenheim Nächstes Spiel: 28.09.2018 18.00 Uhr in Nenzenheim gegen TSV Albertshofen Ott Johannes SV Nenzenheim

Iphöfer Nachrichten

Nr. 39/ 18

23

Bürgerhaus Possenheim e.V.

Info-Abend für Sternsinger-Verantwortliche in Neustadt/Aisch Einen Info-Abend für alle Sternsinger-Verantwortlichen in den Pfarreien der Dekanate Neustadt/Aisch und Ansbach veranstalten das Jugendamt der Erzdiözese Bamberg und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Dekanat Neustadt/Aisch am Freitag, 12. Oktober 2018 um 19 Uhr im katholischen Pfarrzentrum (Ansbacher Str. 5) in Neustadt/Aisch. Der Info-Abend möchte allen zumeist ehrenamtlichen Verantwortlichen für die Sternsingeraktion 2019 Lust machen, mit den Sternsingern das Jahresthema „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“ auf spielerische und kreative Weise unter die Lupe zu nehmen. Kinder mit Behinderung stehen im Mittelpunkt der kommenden Aktion Dreikönigssingen. Zahlreiche Materialien von hoher Qualität wurden vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ ausgearbeitet und stehen nun für die eigene Vorbereitung mit den Kindern zur Verfügung. Der Abend will aber auch den Austausch unter den Pfarreien fördern, die Umsetzbarkeit der Materialien beleuchten, ergänzende Spielideen für die Vorbereitungstreffen liefern und die Sternsinger-Rallye als spielerisches Dankeschön für die Sternsinger weiter publik machen. Anmeldungen sind bis zum 10. Oktober 2018 im Erzbischöflichen Jugendamt des Dekanates Neustadt/Aisch unter Telefon (09841) 5311 möglich. Hier gibt’s auch nähere Infos. Mit der Bitte um kostenlosen Abdruck in Ihrer Zeitung verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Tanja Saemann Jugendbildungsreferentin Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Ansprechpartnerin bei Rückfragen: Tanja Saemann, Telefon 09841-5311

Inka Meyer - Der Teufel trägt Parka

Impressum

Ein hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit. Die Botschaft der Mode- und Kosmetikbranche ist klar: „Frauen, ihr lauft aus, werdet alt, seid zu fett und habt zu viele Haare.“ Um diesem Makel zu entgehen, klatschen sich schon Grundschülerinnen so viel Wimperntusche ins Gesicht, dass sie an der Schulbank sitzend vornüberkippen. Und der achtzigjährige Senior führt seine kanariengelbe Hippie-Jeans spazieren, dass man sich fragt: „Hat der Mann einen Schlag oder einen Anfall?“ Ist doch wahr. Vieles, was wir tragen, ist untragbar, erschreckt nur die Katze und regt die Nierenfunktion des Hundes an. Das alles wird von den Modekonzernen gestickt eingefädelt, damit sich ihre Gucci-Taschen mit unserer Kohle füllen. Die Chemie in den Schuhen macht uns krank, durch die Ananas-Diät sind wir ungenießbar. Aber mit dem Weizengras-Smoothie in der Hand hetzen wir weiter jedem Beauty-Trend hinterher. Und am Ende sind wir schön. Schön blöd. Doch wenn wir an die neunjährige Näherin in Bangladesch denken, dann sollten wir eigentlich gar nicht mehr in den Spiegel schauen. „Der Teufel trägt Parka“ – das neue Kabarettprogramm von Inka Meyer: witzig, relevant und brillant recherchiert. Und dieses satirische Schmuckstück begeistert natürlich auch die Herren der Schöpfung. Denn für die Männer gilt genauso: „Schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben stets die Alten.“ Außerdem wird hier endlich Adams uralte Frage geklärt: „Was treibt diese Frau eigentlich so lange im Bad?“ www.inkameyer.de Am Freitag, 16.11.2018 um 20 Uhr im Bürgerhaus Possenheim. Platzkarte 14 €, für Vereinsmitglieder 11 € Karten erhältlich bei: Fam. Adler, 09326/1228 und Freitags im Bürgerhaus

Iphöfer Nachrichten Amtliches Nachrichtenblatt der Stadt Iphofen Die Iphöfer Nachrichten erscheinen wöchentlich jeweils freitags und werden kostenlos an alle erreichbaren Haushalte des Verbreitungsgebietes verteilt. – Herausgeber, Druck und Verlag: LINUS WITTICH Medien KG, Peter-Henlein-Straße 1, 91301 Forchheim, Telefon 09191/7232-0 – Verantwortlich für den amtlichen Teil: Der Erste Bürgermeister der Stadt Iphofen Josef Mend, Marktplatz 26, 97346 Iphofen für den sonstigen redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil: Peter Menne in LINUS WITTICH Medien KG. – Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von € 0,40 zzgl. Versandkostenanteil. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z.Z. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Kleinanzeigen Das Traumhaus finden … Kleinanzeige.

anzeigen.wittich.de

© fotolia - sk_com

… mit einer …

Rödelseee, 4-Zi.-Wohng., OG, mit direktem Blick a.d. Schwanberg ab 1.1.19 zu verm.. Küche, Wohn-, Schlafzi., Bad, Abstellr., Gäste-WC, insg. ca. 110 m². Großer Wi-GA, Dachterr., Doppelgar., Kellerant. Keine Haustiere, NR Preis: VB, Tel. Nr.: 09323/ 1565“