Microsoft PowerPoint - CP 161116 Bev ... - CreditPlus Bank

eine Spende an eine gemeinnützige Organisation. • Lieber selber kochen: ... Ich spende in der Kirche. Ich kaufe Geschenke für Kinder z.B. „Weihnachten im.
431KB Größe 5 Downloads 123 Ansichten
CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Weihnachtstrends 2016

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 1

Bevölkerungsbefragung „Weihnachtstrends 2016“

• Befragung von 1.018 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ • Methode: Online-Befragung • Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. • Befragungszeitraum: November 2016 • Durchführendes Marktforschungsinstitut: Toluna

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 2

Kernergebnisse der Befragung

• Der frühe Vogel fängt den Wurm: Jeder zweite Deutsche kauft die Weihnachtsgeschenke schon frühzeitig vor dem Weihnachtsstress. • Ausgaben für Weihnachten: Jeder zweite Deutsche gibt höchstens 250 Euro für das gesamte Weihnachtsfest aus. • Gutes tun zu Weihnachten:17 Prozent der Deutschen planen eine Spende an eine gemeinnützige Organisation. • Lieber selber kochen: Wenn an Weihnachten gespart werden muss, dann in erster Linie am Gang ins Restaurant. • Größter Streitfaktor an den Weihnachtsfeiertagen: Enttäuschte Erwartungen an einen besinnlichen Abend. • Kampf dem Kater: Gegen den Neujahrskater empfehlen die Deutschen am häufigsten, bei einer Getränkesorte zu bleiben.

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 3

Bevölkerungsbefragung „Weihnachtstrends 2016“ Der frühe Vogel fängt den Wurm: Jeder zweite Deutsche kauft die Weihnachtsgeschenke schon frühzeitig vor dem Weihnachtsstress.

Ich kaufe Geschenke frühzeitig, bevor der Weihnachtsstress beginnt.

50%

Spätestens in der letzten Woche vor Weihnachten habe ich alle Geschenke zusammen.

Das letzte Geschenk kaufe ich immer an Heiligabend.

Ich kaufe gar keine Geschenke.

36%

4%

10%

Basis 2016: Alle Befragten, N = 1.018 Frage 1: Alle Jahre wieder naht der Einkaufsstress zu Weihnachten. Schnell noch in die vollen Läden oder lieber frühzeitig planen? Wie ist das bei Ihnen, wann haben Sie alle Ihre Geschenke zusammen? (Einfachnennung)

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 4

Bevölkerungsbefragung „Weihnachtstrends 2016“ Ausgaben für Weihnachten: Jeder zweite Deutsche gibt höchstens 250 Euro für das gesamte Weihnachtsfest aus.

Unter 100 Euro

17%

100 bis unter 250 Euro

33%

250 bis unter 500 Euro

29%

500 bis unter 750 Euro

9%

750 bis unter 1.000 Euro 1.000 bis unter 1.500 Euro

∑50%

4% 2%

2012

2013

2014

2015

16%

14%

16%

17%

29%

28%

30%

33%

26%

29%

27%

25%

13%

12%

10%

10%

5%

6%

4%

5%

3%

3%

3%

2%

1.500 bis unter 2.000 Euro

0%

1%

0%

1%

1%

2.000 bis unter 2.500 Euro

1%

2%

0%

1%

1%

Mehr als 2.500 Euro

0%

1%

1%

1%

1%

1%

2%

2%

1%

5%

4%

7%

4%

Gar nichts, ich lasse mich einladen. Gar nichts, ich feiere Weihnachten nicht.

2% 3%

Basis 2016: Alle Befragten, N = 1.018 (2015: N = 1.012 / 2014: N = 1.000 / 2013 N = 1.000 / 2012 N = 1.000) Frage 2: Wie viel Geld werden Sie in diesem Jahr ungefähr für das gesamte Weihnachtsfest, also z. B. für Geschenke, Baum, Baumschmuck, Essen und ggf. eine Reise, ausgeben?

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 5

Bevölkerungsbefragung „Weihnachtstrends 2016“ Gutes tun zu Weihnachten: 17 Prozent der Deutschen planen eine Spende an eine gemeinnützige Organisation.

2015

Ich spende Geld an eine allgemeinnützige Organisation. Ich weiß noch nicht was, aber ich habe es mir fest vorgenommen.

16%

16%

Ich spende in der Kirche.

13%

11%

Ich kaufe Geschenke für Kinder z.B. „Weihnachten im Schuhkarton“ oder SOS Kinderdörfer.

11%

10%

Ich beteilige mich an einer Firmenaktion.

5%

Ich spende für Flüchtlinge in Deutschland/in meiner Stadt.

5%

Ich helfe aktiv z.B. in einer Suppenküche, als Weihnachtsmann im Kinderkrankenhaus etc.

3%

Ich helfe aktiv in einer Flüchtlingsunterkunft.

3%

Sonstiges*

3%

Gar nicht

16%

17%

57% der Deutschen wollen zu Weihnachten etwas Gutes tun.

|

2016

|

Seite 6

9% 3% 4% 2%

43%

Basis 2016: Alle Befragten, N = 1.018 (2015: N = 1.012) Frage 3: Weihnachtszeit ist auch die Zeit, um Gutes zu tun. Wie beteiligen Sie sich? (Mehrfachnennung) * Sonstige Spenden, z.B. Tierheim

© CreditPlus Bank AG

4%

42%

Bevölkerungsbefragung „Weihnachtstrends 2016“ Lieber selber kochen: Wenn an Weihnachten gespart werden muss, dann in erster Linie am Gang ins Restaurant.

2015

… selber kochen statt essen gehen

43%

… Strom für (blinkende) Weihnachtsbeleuchtung

29%

… an der Dekoration

23%

… an den Geschenken

20%

… am Weihnachtsbaum

15%

… Geschenke selber machen, statt zu kaufen

14%

… an Fahrtkosten/Reisen zu Verwandten Sonstiges* Ich muss leider an allem sparen. Ich würde zu diesem Anlass gar nicht sparen.

12% 1%

|

2016

|

Seite 7

32% 24% 22% 18% 14% 12% 0%

12% 14%

Basis 2016: Alle Befragten, N = 1.018 (2015: N = 1.012) Frage 4: Manchmal muss man auch zu Weihnachten den Gürtel enger schnallen. Wo würden Sie den Rotstift ansetzen? (Mehrfachnennung) * z.B. an Reisen

© CreditPlus Bank AG

41%

13% 14%

Bevölkerungsbefragung „Weihnachtstrends 2016“ Größter Streitfaktor an den Weihnachtsfeiertagen: Enttäuschte Erwartungen an einen besinnlichen Abend.

2014

2015

Enttäuschte Erwartungen an einen besinnlichen Abend

11%

9%

11%

Der Ablauf der Feiertage z.B. ob man in die Kirche geht oder zu Verwandten fährt

10%

5%

7%

Der Ort, wo Heiligabend gefeiert wird

10%

6%

9%

Wer welche Aufgaben übernimmt, z.B. Einkauf, Wohnungsputz, Essen kochen

9%

7%

9%

Quengelnde Kinder

8%

6%

8%

Die Schwiegereltern

7%

7%

8%

Das Essen

6%

4%

6%

Die Fernsehauswahl

6%

3%

7%

Das Singen oder Musizieren

5%

2%

3%

Unpassende oder fehlende Geschenke

5%

4%

6%

Die Ex-Partner

4%

2%

4%

Der Weihnachtsbaum

4%

3%

4%

4%

3%

59%

52%

Sonstiges* Bei uns läuft Weihnachten immer harmonisch ab.

50% der Deutschen streiten sich an den Weihnachtstagen.

2% 50%

Basis 2016: Alle Befragten, N = 1.012 (2014 N = 1.000) Frage 5: Was sind bei Ihnen bzw. in Ihrer Familie die größten Streitfaktoren an den Weihnachtstagen? (Mehrfachnennung) * z.B. Weltgeschehen, Beruf und fehlende Freizeit etc.

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 8

Bevölkerungsbefragung „Weihnachtstrends 2016“ Kampf dem Kater: Gegen den Neujahrskater empfehlen die Deutschen am häufigsten, bei einer Getränkesorte zu bleiben.

Bei einer Getränkesorte bleiben

20%

Schon auf der Feier viel Wasser trinken

19%

Ich werde keine Rücksicht auf den nächsten Tag nehmen.

14%

Zusätzlich zum Alkohol werde ich viel essen.

13%

Sonstiges*

2%

Ich trinke an Silvester keinen Alkohol.

Das ist mir egal, ich feiere Silvester nicht.

18%

13%

Basis 2016: Alle Befragten, N = 1.018 Frage 6: Silvester wird viel gefeiert und oft auch Alkohol getrunken. Und dieses Jahr gibt es nur den Sonntag zum Erholen, bevor das neue Jahr richtig startet. Was ist ihr bester Tipp gegen den Neujahrskater? (Einfachnennung) * z.B. nur Sekt zum Anstoßen, alles in Maßen, Trinkpausen etc.

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 9

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Sandra Hilpert Unternehmenskommunikation CreditPlus Bank AG Augustenstr. 7 70178 Stuttgart Tel: Fax: E-Mail:

0711 6606-640 0711 6606-870 [email protected]

www.creditplus.de

© CreditPlus Bank AG

|

2016

|

Seite 10