Kinder sind Zukunft - Blue Competence

das Projekt SOSKompASS in Schorn- dorf. 2014 trug das Familienunterneh- men dazu bei, die Freizeit im Kinder- dorf Württemberg mit Kunstprojekten bunter zu gestalten, und 2015 kommt das Geld dem sozialen Mittagstisch der Einrichtung in Stuttgart-Fasanen- hof zu Gute. Kontakt: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG.
321KB Größe 1 Downloads 42 Ansichten
Kinder sind Zukunft

Hartmut Jenner (re.) übergibt Produkte an brasilianische Kinderdörfer. Nachhaltigkeit: Das ist für Kärcher gesundes Wachstum, gesellschaftliche Verantwortung und Umweltschutz – regional und global. Wie breit ge­ fächert das Engagement des Unter­ nehmens ist, zeigt beispielhaft die Kooperation dem SOS-Kinderdorf e. V.

Überall auf der Welt gibt es Kinder, die nicht bei ihren Eltern leben können. Hilfe bieten die SOS-Kinderdörfer. „Den Leitspruch des Vereins – Wir sind Familie! – können wir als Unternehmen unterschreiben. Für das enge und vertrauensvolle Verhältnis sowie den fairen Umgang zwischen Führung und Belegschaft steht bei uns der Begriff Kärcher-Familie“, sagt Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung. Seit 2011 unterstützt Kärcher SOS-­ Kinderdorf e.V. finanziell und mit eigener Technik. Die SOS-Kinderdörfer erhalten Reinigungsgeräte, die sie –

abgestimmt auf ihre Bedürfnisse – ­zusammen mit Kärcher-Mitarbeitern auswählen. In komplexere Maschinen geben Schulungsreferenten vor Ort eine Einweisung. So hat Kärcher mittlerweile nicht nur viele Einricht­ ungen in Deutschland ausgestattet, sondern auch Kinderdörfer in der ganzen Welt. Zum Beispiel wurden bislang Kinderdorffamilien in elf Ländern, darunter Griechenland, China und Mexiko, mit Geräten unterstützt und damit die alltägliche Arbeit erleichtert. 2014 spendete Kärcher insgesamt 291 Geräte in neun verschiedene Länder.

Kontakt: Alfred Kärcher GmbH & Co. KG Andreas Mayer Head of Sustainability Management +49 7195 14-2831 [email protected] Deutschland Kinder vom SOS-Kinderdorf Harksheide freuen sich über neue Reinigungsgeräte

„Unser Unternehmen hat sich dank seiner hohen Innovationskraft und dem Engagement seiner Mitarbeiter zum weltweiten Markt- und Techno­ logieführer in der Reinigungstechnik entwickelt. Das gibt uns die Chance, uns über unsere tägliche Arbeit hinaus engagieren zu können.“ Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung

Im Umkreis des Firmensitzes unterstützte das Unternehmen 2013 die Einrichtung JuWel in Welzheim und das Projekt SOSKompASS in Schorndorf. 2014 trug das Familienunternehmen dazu bei, die Freizeit im Kinderdorf Württemberg mit Kunstprojekten bunter zu gestalten, und 2015 kommt das Geld dem sozialen Mittagstisch der Einrichtung in Stuttgart-Fasanenhof zu Gute.

Fakten:  D  ie Kooperation besteht seit fast 5 Jahren 2  014 wurden Einrichtungen in 9 verschiedenen Ländern mit 291 Geräten ausgestattet E  in fester jährlicher Spendenbetrag geht an regionale Projekte von SOS-Kinderdorf: 2  014 Unterstützung des Projektes KinderArt im SOS-Kinderdorf Württemberg 2  015 Unterstützung des Projektes Sozialer Mittagstisch im SOS-­ Kinderdorf Stuttgart