hamburg - KunstSalon

28.09.2016 - TONALI16-GEWINNER: TILL HOFFMANN. Bettina Wurm zu Gast in der. Alten Grundbuchhalle. Sievekingplatz 1. 20355 Hamburg-Neustadt.
1MB Größe 9 Downloads 1742 Ansichten
HAMBURG

IN DEN

HÄUSERN DER

STADT SEIT 19

98

DAS FESTIVAL DES KUNSTSALON

2.– 6. NOV. 2016

1

Maike Schäfer, Elena Tzavara

VORWORT

EINTRITTSKARTEN

TICKETS

LIEBE FESTIVALBESUCHER!

Karten über www.kunstsalon-festival.de oder direkt im NDR Ticketshop im Levantehaus Mönckebergstraße 7 Montag – Freitag 10 – 19 Uhr Samstag 10 – 18 Uhr AB 28. september 2016, 10 Uhr BEGRENZTE SITZPLATZKONTINGENTE

Karten allerorts 20 / 13 Euro (zzgl. VVKG) Ermäßigung für Schüler und Studenten bis 30 Jahre. Bitte zeigen Sie dazu Ihren Schüler- oder Studenten­ausweis unaufgefordert beim Einlass vor. Bereits gekaufte Karten werden nicht erstattet. Fragen zum Ticketverkauf und Hilfe bei der OnlineBestellung montags bis freitags zwischen 10 Uhr und 13 Uhr unter 0221. 936 79 705 Keine Kartenreservierung! Sie können sich aber auf eine Warteliste setzen lassen, falls Sie für Ihr Wunschkonzert keine Karte bekommen haben. Wir melden uns dann bei Ihnen, sollte kurzfristig noch ein Platz frei werden.

Was 1998 mit wenigen Hauskonzerten in Köln begann, hat inzwischen bundesweit Freunde und Unterstützer gefunden: »Musik in den Häusern der Stadt« ist in diesem Jahr zeitgleich in Hamburg, Köln, Bonn und München zu erleben! Insgesamt 103 Konzerte kommen 2016 im Rahmen dieses Festivals zur Aufführung. Ein auf fünf Tage konzentrierter »Musikrausch « mit renommierten und auch ganz jungen Nachwuchs-Musikern. 32 gastfreundliche Häuser und 87 Künstler freuen sich allein in Hamburg in diesem Jahr auf Ihr Kommen. Sie haben die Wahl: Klassik, Jazz, Percussion, Pop, Weltmusik, A Cappella … viel Neues und Spannendes ist dabei! Sie können exotische Instrumente erleben, wie z. B. ein Theremin (Nr. 10) oder ­D idgeridoo (Nr. 27), in einem Nachtclub Gitarrenklängen lauschen (Nr. 9) und in einem Denkmal klassische Klaviermusik genießen (Nr. 17). Es darf auch getanzt werden: z. B . im Hotel, im Wohnzimmer, im Büro oder inmitten einer Kunstausstellung (Nr. 4, 18, 30, 27). In diesem Jahr gibt es in Hamburg zum ersten Mal ein Mitmach-Konzert speziell für Kinder (Nr. 19). Und Sie alle sind ebenfalls herzlich einge­ laden, »mitzumachen«: als Besucher der Konzerte, aber auch als »Festival­freunde« / Förderer oder indem Sie selbst Gast­ geber werden (S. 50 - 52). Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten von dem vielfältigen Programm inspirieren. Wir freuen uns mit Ihnen auf »Musik in den Häusern der Stadt«! Ihre Ihre Maike Schäfer Elena Tzavara Festivalleitung Hamburg Gesamtleitung Festivals

1

4

  STÄDTE

KÖLN BONN HAMBURG MÜNCHEN

UNSERE PARTNER IN HAMBURG

MUSIK HAUTNAH

103   KONZERTE

GASTGEBER ÖFFNEN IHRE HÄUSER

92 316   ORTE

  KÜNSTLER

2.– 6. NOV. 2016

HAMBURG

MI 2.11 19.00 Uhr GOLDMUND QUARTETT & MATHIS STIER 01 Sibylle Kauffmann & Jutta Doering Hans-Kauffmann-Stiftung / zu Gast in der Elb Lounge Elbchaussee 486 22587 Hamburg-Nienstedten 20.00 Uhr HEIDI MARIE VESTRHEIM 02 Simone & Ole Stichling Studio im 2. Hinterhof Hoheluftchaussee 120 S 20253 Hamburg-Hoheluft 20.00 Uhr BEN GALLIERS 03 Familie Mollwitz Schleusenredder 17a 22397 Hamburg-WohldorfOhlstedt 20.30 Uhr STEAL A TAXI 04 Nina Quitmann 25hours hotel Hafencity, Gallery Überseeallee 5 20457 Hamburg-Hafencity

DO 3.11 19.00 Uhr TONALI CELLO DUO 05 Michael Junker /  HypoVereinsbank Engelbrecht’sche Villa Elbchaussee 354 22609 Hamburg-Nienstedten

19.00 Uhr FONTAINE BURNETT 06 Jürgen Franzke & Reiner Schäfer Franzke & Schäfer Partnerschaft Barmbeker Straße 2 22303 Hamburg-Winterhude 19.00 Uhr VALERIE SCOTT 07 Dr. Thomas Brakensiek & Jutta von Bargen Hamburger Volksbank Hammerbrookstraße 63 – 65 20097 Hamburg-Hammerbrook 19.30 Uhr BEATRIX BECKER 08 Yvonne Trübger Pianohaus Trübger Schanzenstraße 117 20357 Hamburg-Schanzenviertel 20.00 Uhr TRIO MACCHIATO 09 Dr. Geert Johann Seelig Luther Rechtsanwälte Gänsemarkt 45, 6. Stock 20354 Hamburg-Neustadt 20.00 Uhr URSULA HÄSE & URSULA SCRIBANO 10 Andreas Löher & Thomas Gisiger Die 2te Heimat Max-Brauer-Allee 34 22765 Hamburg-Altona 20.30 Uhr RÜDIGER KRAUSE, NIKOS TSIACHRIS, HEIKO OSSIG 11 Dietmar Hamm, Levantehaus Hamburg zu Gast im Club »Privileg« Mönckebergstraße 7 20095 Hamburg-Mitte

FR 4.11 19.00 Uhr TOKUNBO

12

Gabriele & Rüdiger Wolff Am Kaiserkai 49 20457 Hamburg-Hafencity 19.00 Uhr HÖRBÄND 13 Dr. Jens Baas – Techniker Krankenkasse Historisches MargarineVoss-Gebäude Bramfelder Straße 140 22305 Hamburg-Barmbek 19.30 Uhr FRENCH ACOUSTIC 14 Ina Nachtigahl markilux, Showroom im stilwerk Große Elbstraße 68, 5.OG 22767 Hamburg-Altona

19.30 Uhr DIE SCHWINDLER 15 Dr. Thomas Klischan Hamburger Golf-Club e. V. /  Clubhaus / Kaminzimmer In de Bargen 59 22587 Hamburg-Blankenese 19.30 Uhr ELBTONAL PERCUSSION DUO 16 Nils Haupt Hapag-Lloyd AG / Ballinhaus Ballindamm 25 20095 Hamburg-Mitte

20.00 Uhr TONALI16-GEWINNER: TILL HOFFMANN 17 Bettina Wurm zu Gast in der Alten Grundbuchhalle Sievekingplatz 1 20355 Hamburg-Neustadt 21.00 Uhr TICOS ORCHESTER 18 Simone & Frank May Lütte Marsch 8 22397 Hamburg-Lemsahl

SA 5.11 14.00 Uhr STEFFEN MERKEL & TIM STAHLSCHMIDT 19 Rebecca Dahl Bengel & Engel – Gemeinnützige Stiftung Sillemstraße 60a 20257 Hamburg-Eimsbüttel 19.00 Uhr PETER CONWAY 20 Silvia Reiter / Hotel Wedina Gurlittstraße 23 20099 Hamburg-St. Georg 19.00 Uhr HELSINKI TRIO 21 Heike & Andreas Quack, Hilde & Arne Fröhlich Am Husarendenkmal 52 22043 Hamburg-Marienthal 19.30 Uhr MICHELE GURDAL & ANDREAS TIMM 22 Marisol & Dr. Robert Röttger Heilwigstraße 53 20249 Hamburg-Eppendorf 20.00 Uhr KITTY HOFF 23 Wolfgang Kluge Atelier in der alten Palmin-Fabrik Jaffestraße 6 21109 Hamburg-Wilhelmsburg

HAMBURG

     24

     03

     18

28

13 22

02

06

19 15

25 08 01

30 05

10

32

21 17

20

09

31

26 16

04

14

29

11 07

27

12

23

20.00 Uhr BUKET 24 Stefan Kaufmann Kohfurth 36d 22850 Norderstedt 20.00 Uhr VIVIE ANN 25 Anke & Dr. Klaus Weber Hartungstraße 12 20146 Hamburg-Rotherbaum 20.30 Uhr MYRA MAUD 26 Sven Hillie / Table 1 Entertainment Poststraße 51 20354 Hamburg-Neustadt

21.00 Uhr ANALOGUE BIRDS 27 Horst Werner Fabrik der Künste Kreuzbrook 10 / 12 20537 Hamburg-Hamm-Süd

SO 6.11 16.00 Uhr JOEL HAVEA TRIO 28 Kirsten & Oliver Fust Olendörp 38 22335 Hamburg-Fuhlsbüttel

16.00 Uhr FALCO 29 Susanne Menkens & Manfred Hell Luisenweg 40 20537 Hamburg-Hammerbrook 18.00 Uhr SPHERICAL 30 Oliver Koch, Tobias Fröhlich, Tobias Künkel, Volker Harbs TeraVolt GmbH / Schanzen-Höfe Lagerstraße 34a 20357 Hamburg-Schanzenviertel

18.00 Uhr [:KLAK:] 31 Nils Haupt Holzdamm 53 20099 Hamburg-St.Georg 20.00 Uhr BARTOLOMEYBITTMANN 32 Philip Wettengel Helios ENDO-Klinik Hamburg ENDO Reha Zentrum Holstenstraße 2 22767 Hamburg-Altona

2. 11.

MI

№ 01 BEGINN

GOLDMUND QUARTETT & MATHIS STIER

HAMBURG

EINLASS

19.00 Uhr | 18.30 Uhr GASTGEBER

Sibylle Kauffmann & Jutta Doering Hans-Kauffmann-Stiftung /  zu Gast in der Elb Lounge

ERÖFFNUNGSKONZERT FLORIAN SCHÖTZ (VIOLINE) PINCHAS ADT (VIOLINE) CHRISTOPH VANDORY (VIOLA) RAPHAEL PARATORE (CELLO) MATHIS KASPAR STIER (FAGOTT)

Elbchaussee 486 22587 Hamburg-Nienstedten KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

Foto © Goldmund Quartett

ADRESSE

KLASSIK

Das Goldmund Quartett zählt zu den gefragtesten Nachwuchs­ ensembles Deutschlands. Seit seinem Debut im Münchner Prinzregententheater ist das Quartett gern gesehener Gast internationaler Festivals, wie dem Festival Aix-en-Provence, dem Musik- und Tanzfestival Granada und den Ludwigsburger Schlossfestspielen. Konzertreisen führten u. a. nach Dänemark, Frankreich, Norwegen, Spanien, Kanada, China und in die USA.

Für das Eröffnungskonzert in der Elb Lounge wird der Fagottist Mathis Stier (*1994) das Quartett verstärken. Auf dem Programm: Vivaldi, Schubert, Beethoven und Marsalis. Wir freuen uns auf einen virtuosen Auftakt des Festivals! goldmund-quartett.de

8

Foto © Elb Lounge

2014 gewann das Quartett den 1. Preis bei der »Schoenfeld International String Competition« in China, 2015 erhielt es ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde in die 60. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Jüngste Auszeichnung ist der Bayerische Kunstförderpreis 2015.

9

2. 11.

MI

№ 02 BEGINN

HEIDI MARIE VESTRHEIM

BEN GALLIERS

HAMBURG

EINLASS

20.00 Uhr  | 19.30 Uhr GASTGEBER

Simone & Ole Stichling

MI

2. 11.

HAMBURG BLACK FOREST

STORIES

HEIDI MARIE VESTRHEIM (GESANG / GITARRE) ROBERT POST (GITARRE / GESANG)) ROY OLE FÖRLAND (BASS / PERCUSSION)

BEN GALLIERS (GESANG / GITARRE) JONAS BÖKER (PERCUSSION) CHRISTIAN HARTUNG (GITARRE) FELIX HOFFMANN (BASS / KEYBOARD)

ADRESSE

BEGINN

№ 03

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBER

Familie Mollwitz ADRESSE

KARTEN

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

SINGER-SONGWRITER

»Black Forest« ist der Titel des mittlerweile vierten Albums der Norwegerin Heidi Marie Vestrheim. Zwei Jahre hat sie sich Zeit genommen, um die Songs zu schreiben und gemeinsam mit ihrem musikalischen Partner Roy Ole Forland umzusetzen. Bereits mit dem Vorgänger-Album sorgte sie in der deutschen Medienlandschaft für einiges Aufsehen. So bezeichnete das ARD »Nachtmagazin« sie in einem Beitrag im Juni 2013 als »Geheimtipp aus Norwegen« und Ina Müller lud Heidi Marie in ihre Show »Inas Nacht« ein. Sie sagt von sich selbst, dass sie keiner dieser Songwriter ist, denen Musik und Text von jetzt auf gleich zu- und einfallen. Sie braucht Inspiration und verarbeitet die Eindrücke und Erlebnisse, die ihr das Leben beschert. Nach einer einjährigen Baby-Pause freut sie sich jetzt darauf, ihre neuen Songs auch auf der Bühne vorzustellen. Im Fotostudio der musikbegeisterten Gastgeber ist sie herzlich willkommen! www.heidimarie.no

Foto © Inga Seevers

Privathaus Schleusenredder 17a 22397 Hamburg-Wohldorf-Ohlstedt

Foto © Anton Soggiu

Studio im 2. Hinterhof Hoheluftchaussee 120 S 20253 Hamburg-Hoheluft

FOLK-POP Eigentlich wollte Ben Galliers als Fußballspieler Karriere machen. Doch dann kam die Musik ins Spiel und gab seinem Leben eine neue Richtung. Denn als er 2010 die Mitglieder seiner heutigen Band kennenlernte, war allen Beteiligten schnell klar: Hier entsteht etwas Besonderes. Ben drückt es selber so aus:

»Wir sind keine normale Band, wir spielen nicht nur Gitarre, Bass und Schlagzeug, sondern wir versuchen, es musikalisch so spannend wie möglich zu halten und neue Elemente in die Musik einzubringen. Davon abgesehen ist uns auch die Kommunikation mit dem Publikum wichtig. Wir sind keine verschraubten Indie-Typen, die auf der Bühne in sich gekehrt an ihren Instrumenten herumwerkeln. Wir möchten den Leuten auf Augenhöhe begegnen, zumal es sehr persönliche Geschichten sind, die ich in meinen Songs erzähle …« Und wo erzählt man am besten persönliche Geschichten? Natürlich im Wohnzimmer! www.bengalliers.de

10

11

2. 11.

MI

№ 04 BEGINN

STEAL A TAXI

HAMBURG

EINLASS

20.30 Uhr | 20.00 Uhr GASTGEBER

Nina Quitmann 25hours hotel Hafencity ADRESSE

Gallery Überseeallee 5 20457 Hamburg-Hafencity

YOU WANT WHAT YOU DON’T WANT MAKEDA MICHALKE (GESANG / BASS) JAN HUBNER (SCHLAGZEUG) CARLOS RICAURTE (BASS / AKUSTIKGITARRE) MARTIN SCHMIDT (GITARRE)

KARTEN

Foto © 25hours Hotel

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

FUNK. POP

Drei Jungs und eine Soulstimme: Sängerin Makeda, Gitarrist Martin, Bassist Carlos und Drummer Jan erspielten sich jeweils den ersten Platz beim »Popmotor«-, »R(h)einspaziert«- und »Rockshot«-Bandcontest. Im Kölner E-Werk traten sie als Support für den Künstler Pohlmann auf. Es folgte eine Konzertreise nach China und ein ausverkauftes Konzert in der Harmonie-Bonn. Mit ihren Songs wollen sie uns »zu Tränen rühren, das Herz höher schlagen lassen und zum Tanzen bringen«. Und wie würden sie sich selbst beschreiben? »Funky, fresh and so good-lookin’!« Davon lassen wir uns gern überzeugen – in der Gallery des 25hours Hafencity. www.stealataxi.de

12

Foto © 25hours hotel

Es ist Pop, es ist Funk, es ist Rock, es ist Soul und ein bisschen Synthie – aber vor allem ist es echt, handgemacht und jung. Eigene Songs, eigene Geschichten, ausverkaufte Konzerte. Steal a Taxi klingt, als wären Maroon 5, Lianne la Havas und Coldplay zusammen auf eine Bühne gestiegen.

13

3. 11.

№ 05 BEGINN

TONALI CELLO DUO

HAMBURG

EINLASS

19.00 Uhr | 18.30 Uhr GASTGEBER

Michael Junker HypoVereinsbank

CELLISSIMO

CHRISTOPH HEESCH (CELLO) FRIEDRICH THIELE (CELLO)

ADRESSE

Engelbrecht’sche Villa Elbchaussee 354 22609 Hamburg-Nienstedten KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

Fotos © David Ausserhofer, Friedrich Thiele

DO

KLASSIK

Wir können es gar nicht oft genug betonen: In dem jährlich durchgeführten Hamburger TONALi Wettbewerb lassen sich immer wieder Ausnahmetalente entdecken. So wie diese beiden – gerade erst 20- und 21-jährigen – Cellisten. Jeder von ihnen hat bereits einen beeindruckenden Lebenslauf mit mehrfachen ersten Preisen bei nationalen und internationalen Wettbewerben und diversen Stipendien vorzuweisen. Sie sind beide solistisch mit großen Orchestern aufgetreten. 2015 lernten sich Christoph Heesch und Friedrich Thiele bei TONALi kennen. Seitdem spielen sie nicht nur gemeinsam mit zwei anderen TONALi Stipendiaten in einem Cello Quartett, sondern treten seit Anfang 2016 auch in dieser Duo-Besetzung auf. Für unser Konzert haben sie Werke von Haydn, Offenbach, Barrière, Piazzolla und Paganini ausgewählt.

Fotos © HypoVereinsbank

Freunde der Klassik können sich also auf ein temperamentvolles Programm in den schönen Räumen der Engelbrecht’schen Villa freuen.

14

15

3. 11.

DO

№ 06 BEGINN

FONTAINE BURNETT

VALERIE SCOTT

HAMBURG

EINLASS

19.00 Uhr | 18.30 Uhr

DO

3. 11.

HAMBURG COME ON IN MY KITCHEN!

HAPPY

FONTAINE BURNETT (GESANG / GITARRE)

VALERIE SCOTT (GESANG) VOLKER DURCH (KEYBOARD)

GASTGEBER

Jürgen Franzke & Reiner Schäfer Franzke und Schäfer Partnerschaft

BEGINN

№ 07

EINLASS

19.00 Uhr | 18.30 Uhr GASTGEBERIN

Dr. Thomas Brakensiek & Jutta von Bargen Hamburger Volksbank

ADRESSE

ADRESSE

Büro Barmbeker Straße 2 22303 Hamburg-Winterhude

Hammerbrookstraße 63-65 20097 Hamburg-Hammerbrook

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG) Foto © Samia Beer

20 / 13 € (zzgl. VVKG)



Foto © Moritz Vahlenkamp

KARTEN

BLUES. SINGER-SONGWRITER

SOUL

Ein Mann, eine Gitarre. Manchmal braucht es gar nicht mehr, um richtig gute Musik zu machen. Blues, Soul, Jazz, auch Folk klingt da mit, und diese Mischung hört sich einfach gut an. Die Rede ist von Fontaine Burnett, geboren in Kansas City – ein weitgereister Musiker mit vielfältiger, rund um den Globus gesammelter Studio- und Bühnenerfahrung (mit Chaka Khan, Temptations, Marla Glen, Wynton Marsalis u. a.). Er ist ein klarer Befürworter des klassischen Songwritings mit ausgeprägtem Talent zum Erschaffen melodischer, grooviger Songs. Seine Musik ist »handgemacht«, mitreißend und mitunter auch zutiefst berührend. »Come on in my kitchen« ist der Titel eines Songs von Blues Legende Robert Johnson, den er immer wieder gern zitiert. An diesem Abend schon allein deshalb, weil dieses Konzert in einer Küche (im Büro der Gastgeber) stattfindet.

»I don’t sing because I’m happy; I’m happy because I sing«

www.fontaine-burnett.de

Valerie Scott begann ihre Gesangskarriere bereits mit drei Jahren in der Gospelgruppe ihrer Familie in Washington D. C.  Später studierte sie Gesang an der »Duke Ellington School of the Arts«, die sie mit einem Gesangsdiplom ab­schloss. Bühnen- und Musicalerfahrungen sammelte sie bei »Ain’t Misbehavin« und »Beehive« sowie »Jesus Christ Superstar«. Sie begleitete Weltstars wie Chaka Khan, Jennifer Lopez, Mick Jagger und Cher als Background-Sängerin. Daneben war und ist sie aber auch als Solo-Künstlerin erfolgreich – in Deutschland kennt man Valerie vor allem durch ihren Hit »Piece of my Heart«, der über 3 Millionen mal verkauft wurde. Wer sie live erlebt, versteht sofort, warum sie sagt, dass sie glücklich ist, wenn sie singt. Wir freuen uns, dass wir diese charisma­ tische Musikerin in diesem Jahr wieder im Festival dabei haben! www.valerie-scott.com

16

17

3. 11.

DO

№ 08 BEGINN

TRIO MACCHIATO

BEATRIX BECKER

HAMBURG

EINLASS

19.30 Uhr | 19.00 Uhr GASTGEBER

Yvonne Trübger Pianohaus Trübger

DO

3. 11.

HAMBURG ORIENT EXPRESS

PHOENIX

JANA MISHENINA (VIOLINE / GESANG) JAKOB NEUBAUER (AKKORDEON) HENRY ALTMANN (KONTRABASS)

BEATRIX BECKER (KLAVIER / KLARINETTE /  BASSKLARINETTE) GREGOR FUHRMANN (VIOLONCELLO)

BEGINN

№ 09

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBERIN

Dr. Geert Johann Seelig Luther Rechtsanwälte Gänsemarkt 45, 6. Stock 20354 Hamburg-Neustadt

KARTEN

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

Foto © Moritz Vahlenkamp

ADRESSE

Schanzenstraße 117 20357 Hamburg-Schanzenviertel

Foto © Samia Beer

ADRESSE

CROSSOVER

WELTMUSIK

Feuer und Flamme für ein musikalisches Märchen: In ihrem Programm PHOENIX erzählt die Berliner Pianistin Beatrix Becker vom Vergehen und Werden, vom Ende und Neuanfang, von Träumen, Hoffnungen und Mut. Dabei lässt sie allein die Musik für sich sprechen. Im Spiel mit dem Feuer lotet sie gemeinsam mit dem Cellisten Gregor Fuhrmann das Spannungsfeld zwischen Tango, Klezmer, Flamenco und Jazzminiatur aus. Wer die Musik von Giora Feidman, John Williams, Paco de Lucia, Astor Piazzolla, Didier Squiban oder Ludovico Einaudi schätzt, wird an den Kompositionen der temperamentvollen Pianistin und Klarinettistin seine Freude haben.

Zahlreiche Geschichten ranken sich um den Orient Express: 1929 wurde er für fünf Tage eingeschneit, 1931 von ungarischen Terroristen angegriffen, 1950 wurde darin ein US Militär­ attaché von rumänischen Agenten überfallen. Er war Vorbild für den James Bond Film »Liebesgrüße aus Moskau« und für Romane, z. B. von Agatha Christie (»Mord im Orient­ express«) und Graham Greene (»Stambul Express«). Diese und andere Ereignisse im und um den Zug herum lässt das Trio Macchiato auf einer musikalischen Reise in raffinierten Arrangements lebendig werden.

» EIN WUNDERVOLLER SCORE FÜR EINEN FILM, DER NOCH DARAUF WARTET GEDREHT ZU WERDEN « – RONALD KLEIN, TIP BERLIN www.beatrix-becker.de

»Akustisch und handgemacht – kein Schonkaffee, sondern mit Feuer und Leidenschaft aufgeschäumte Musik aus den Kaffee­ häusern der Welt« – so beschreibt das Trio seine eigene Musik. Unsere Reiselust haben sie jedenfalls schon geweckt! www.triomacchiato.de

18

19

3. 11.

DO

№ 10 BEGINN

URSULA HÄSE & URSULA SCRIBANO

HAMBURG

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBER

Andreas Löher & Thomas Gisiger Die 2te Heimat

U2NIC

DO

THREE STYLES

BEGINN

RÜDIGER KRAUSE (JAZZ GITARRE) HEIKO OSSIG (KLASSISCHE GITARRE) NIKOS TSIACHRIS (FLAMENCO GITARRE)

URSULA HÄSE (GESANG / THEREMIN /  MELODICA / LOOP) URSULA SCRIBANO (GESANG)

3. 11.

RÜDIGER KRAUSE, NIKOS TSIACHRIS & HEIKO OSSIG

HAMBURG

№ 11

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBER

Dietmar Hamm, Levantehaus Hamburg zu Gast im Club »Privileg«

ADRESSE

ADRESSE

Max-Brauer-Allee 34 22765 Hamburg-Altona

Mönckebergstraße 7 20095 Hamburg-Mitte

KARTEN

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

20

www.gigmit.com/rudiger-krause | www.tsiachris.de | www.heikoossig.de

Foto © Andreas Vallbracht

Ausgerüstet mit Stimme, Theremin, Melodica, Loop- und analogen Effektgeräten, erkunden die Vokalistin und Thereminspielerin Ursula Häse und die Sängerin und Schauspielerin Ursula Scribano vertraute und unbekannte musikalische Landschaften. Entlang alter europäischer Volksliedmelodien, auf und ab im Jodelgesang und vorbei an elektronischen, experimentellen Sounds. Mit den Händen in der Luft geformter elektronischer Klang, vermischt mit den Klängen von Atem und Stimme, Laut und Wort; sich aufbauend zu Einfachem und Komplexem, Bekanntem und Unbekanntem, Glattem und Rauem, Schrägem und Geradem. Im Duoprojekt u²nic verbinden die beiden Künstlerinnen die unmittelbare Ausdruckskraft ursprünglicher Vokalmusik mit zeitgenössischen elektronischen Klängen und setzen diese in Beziehung zu der Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten, die die Neue Musik bietet. Spannend!

Foto © Mehmet Dedeoglu

VOKSMUSIK. ELEKTRONIK

Ein Instrument, drei unterschiedliche Stilrichtungen: Die Gitarre, eines der beliebtesten Instrumente unserer Zeit, präsentiert sich hier in all ihrer Vielseitigkeit. Klassik, Jazz und Flamenco stehen auf dem Programm. Und wenn dann auch noch drei Meister ihres Faches aufeinandertreffen, ist ein hochklassiges Konzerterlebnis garantiert. Rüdiger Krause, Heiko Ossig und Nikos Tsiachris werden jeweils Stücke aus ihren Solo-Programmen zum Besten geben und danach dann in verschiedenen Kombinationen gemeinsam spielen. Im »Club Privileg« (normalerweise nur für Mitglieder geöffnet) können SIE es sich derweil in den weißen Lounge-Möbeln bequem machen und ganz entspannt lauschen.

Foto © Daniela Incoronato

Foto © Giovanni Scribano

KLASSIK. JAZZ. FLAMENCO

21

4. 11.

FR

№ 12 BEGINN

TOKUNBO

HAMBURG

EINLASS

19.00 Uhr | 18.30 Uhr GASTGEBER

Gabriele & Rüdiger Wolff

QUEENDOM COME

TOKUNBO (GESANG / GITARRE) DAVID RIEKEN (GITARRE) NIKLAS HARDT (CELLO)

ADRESSE

Privatwohnung Am Kaiserkai 49 20457 Hamburg-Hafencity KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

VINTAGE-POP

Bekannt geworden als Frontfrau der Band »Tok Tok Tok« und mit fünf German Jazz Awards geadelt, wurde TOKUNBO mit ihrem hoch gelobten Solo-Debüt-Album »Queendom Come« einmal mehr zum Liebling der Feuilletons und Kritiker. »… ein grandioses Ohrwurm-Album, schöne Songs, gesungen von einer wundervollen Stimme«, fand z. B. Olaf Maikopf / Jazzthetik / NDR. Und er hat nicht übertrieben: Es sind feine Balladen in reduzierten Arrangements, die TOKUNBO besonderen Menschen, Begegnungen und Begebenheiten ihres Lebens gewidmet hat. Und ihre samtweiche Stimme, begleitet von dunklen Gitarren- und Celloklängen, ist geradezu betörend. Gänsehaut garantiert! www.tokunbo.de

22

23

HÖRBÄND

FR

4. 11.

HAMBURG DRÜNTER & DRUBER

LAURA SALEH (SOPRAN) SVEN-ARNE ZINNKE (TENOR) JOSHUA BREDEMEIER (TENOR) SILAS BREDEMEIER (MITTELTIEFER BARITON) MARTIN »OHLSEN« KLEINE (BASS)

BEGINN

№ 13

EINLASS

19.00 Uhr | 18.30 Uhr GASTGEBERIN

Dr. Jens Baas Techniker Krankenkasse ADRESSE

Historisches MargarineVoss-Gebäude Bramfelder Straße 140 22305 Hamburg-Barmbek KARTEN

Foto © HörBänd

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

Foto © Techniker Krankenkasse

A CAPPELLA

24

Der merkwürdige Titel ist Programm bei der HörBänd. Die fünf Vokalapostel aus Hannover haben nämlich eine Vorliebe für Wortspiele. Und sie singen ausgesprochen gern – und gut! Ganz ohne Instrumente ersetzen sie dabei mit ihren Stimmen Bigband, Orchester oder Kapelle. A Cappella eben. Wobei sich nicht nur Kenner dieses Genres auf ein besonderes Konzert­ erlebnis freuen dürfen. Mit einem Repertoire, das eine Misch­ ung aus bekannten Melodien und Eigenkompositionen darstellt, begeistert das junge Ensemble ein breites Publikum von jung bis alt. Gerade erst im Februar 2014 gegründet, hat die »wahrscheinlich weiblichste Boygroup der Welt« bereits ein Album (»Band I«) veröffentlicht und diverse Auszeichnungen und Publikumspreise auf verschiedenen Wettbewerben und Festivals, wie dem »German A Cappella Contest« und dem renommierten Wettbewerb »Jugend kulturell« erhalten. Von dieser »Bänd« wollen und werden wir noch viel hören! www.hoerbaend.de

25

4. 11.

FR

№ 14 BEGINN

FRENCH ACOUSTIC

DIE SCHWINDLER

HAMBURG

EINLASS

19.30 Uhr | 19.00 Uhr GASTGEBER

Ina Nachtigahl markilux

FR

4. 11.

HAMBURG VOYAGE

GANZ EHRLICH

JEAN-MICHEL HEIBY (PERCUSSION) VIRGINIE SCHAEFER (GESANG) MICHEL OTT (KEYBOARD) TC DEBUS (BASS)

TOBIAS RÜGER (TENOR-SAXOFON) HANNS HÖHN (KONTRABASS) JULIAN KESSLER (GITARRE)

BEGINN

№ 15

EINLASS

19.30 Uhr | 19.00 Uhr GASTGEBER

Dr. Thomas Klischan Hamburger Golf-Club e. V. ADRESSE

Showroom im stilwerk Große Elbstraße 68, 5.OG 22767 Hamburg-Altona

Clubhaus / Kaminzimmer In de Bargen 59 22587 Hamburg-Blankenese Foto ©Die Schwindler

ADRESSE

KARTEN

Foto ©French Acoustic

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

CHANSONS FRANCAISES. JAZZ. LATIN

Chansons françaises und internationale Jazz- und Pop-Songs in einem neuen »Look«. Edith Piaf im Mambo Style oder Michael Jackson als Swing – die französisch-deutsche Band »French Acoustic« präsentiert auch Charles Aznavour, Michel Legrand und Charles Trenet in einem ungewöhnlichen Mix aus Mambo, Bossa-Nova, Jazz, Lounge-Grooves und Pop. Das klingt erfrischend gut und macht Laune. French Acoustics Debütalbum »rouge baiser« bedeutet roter Kuss und war DER Lippenstift der 20er Jahre in Paris – eine Liebeserklärung der Band an Frankreich und eine Hommage an seine großen Chansonniers. Mit ihrem neuen Programm »Voyage« haben sie ihr Repertoire nun um internationale Songs erweitert, inspiriert durch Konzertreisen durch ganz Europa und bis nach Russland. »Allez-y!«

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

SWING. BOSSA NOVA. JAZZ

Am liebsten spielen sie unverstärkt, »ohne Netz und doppelten Boden«. Ganz ehrlich, trotz des Namens! »Die Schwindler« spannen musikalisch einen Bogen von Jazz über Bossa Nova zu Samba und Swing. Stilsicher, konzertant und genussvoll. Für die Stücke ihres Repertoires bedienen sie sich bei den ganz großen Meistern des jeweiligen »Fachs«: Antonio Carlos Jobim, Michel Legrand, Burt Bacharach und Baden Powell. Bei der Auswahl war dabei stets die Ausdruckskraft des jeweiligen Werkes entscheidend. Zum Konzert im Kaminzimmer des Hamburger Golf-Clubs bringen »Die Schwindler« nicht nur Kontrabass, Saxofon und Gitarre mit, sondern auch viel Elan und Spielfreude. Wir wünschen gute Unterhaltung! www.dieschwindler.com

www.french-acoustic.com

26

27

4. 11.

FR

№ 16 BEGINN

ELBTONAL PERCUSSION DUO

HAMBURG

EINLASS

19.30 Uhr | 19.00 Uhr GASTGEBER

Nils Haupt Hapag-Lloyd AG

drumTWOgether

JAN-FREDERICK BEHREND (PERCUSSION /  MARIMBAPHON / VIBRAPHON) SÖNKE SCHREIBER (PERCUSSION /  MARIMBAPHON / VIBRAPHON)

ADRESSE

Ballinhaus Ballindamm 25 20095 Hamburg-Mitte KARTEN

Foto © 2Vista

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

PERCUSSION

Wie kaum eine andere Formation beherrschen die »Elbtonal«Schlagwerker aus Hamburg den »kreativen Crossover« aus Klassik, Jazz & Weltmusik, Neuer Musik, Rock & Drum’n’ Bass. Mit ihrem allein schon optisch beeindruckenden Instrumentarium – Trommeln, Becken & Gongs aus aller Welt, Marimba- & Vibraphone – begeistern sie ihr Publikum durch Dynamik und stilistische Vielfalt. Konzertreisen führten das Ensemble durch ganz Europa und wiederholt nach Asien. Wie sensibel sie sich in andere Genres einfinden können, belegt ihre musikalische Mitwirkung bei verschiedenen Filmproduktionen: u. a. in Doris Dörries Drama »Kirschblüten-Hanami« und dem »Baader-Meinhof-Komplex« von Bernd Eichinger. An diesem Abend erleben wir Elbtonal in Duo-Besetzung: Sönke Schreiber und Jan-Frederick Behrend spielen sowohl virtuose als auch meditative Musik für Marimba, Vibraphon und Percussion und schicken die Zuhörer im Ballinhaus auf eine spannende Reise durch ungehörte Klangwelten. www.elbtonalpercussion.de

28

29

4. 11.

FR

№ 17 BEGINN

TONALI16-GEWINNER: TILL HOFFMANN

TICOS ORCHESTER

HAMBURG

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr

FR

4. 11.

HAMBURG BACH, SCHUMANN, BRAHMS

»AUS DER REIHE TANZEN«

TILL HOFFMANN (KLAVIER)

TICO (GESANG / GITARRE) BERND BUTZ (AKKORDEON / GESANG) MAX QUENTMEIER (KONTRABASS / GESANG) CIRO PONT (OBOE / CELLO) NIELS RAFFEL (DRUMS / GESANG)

GASTGEBER

Bettina Wurm zu Gast in der Alten Grundbuchhalle ADRESSE

Sievekingplatz 1 20355 Hamburg-Neustadt

BEGINN

№ 18

EINLASS

21.00 Uhr | 20.30 Uhr GASTGEBER

Simone und Frank May ADRESSE

Privathaus Lütte Marsch 8 22397 Hamburg-Lemsahl KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

KARTEN

Foto © Till Hoffmann

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

KLASSIK Jedes Jahr verfolgen wir gespannt den TONALi Musikwettbewerb, denn dort lassen sich wirklich große Ausnahmetalente entdecken. Der / die jeweilige Gewinner / in bekommt zusätzlich zu seinem Preis dann auch immer die Einladung zu einem Konzert in unserem Festival. Dieses Mal freuen wir uns auf Till Hoffmann!

Der 20-jährige Pianist hat bereits eine beachtliche Anzahl 1. Preise und anderer Auszeichnungen erhalten. Den ersten Klavierunterricht bekam er mit sechs Jahren. Bereits mit neun lernte er an der Stuttgarter Musikschule und nahm dort schon an der Studienvorbereitenden Ausbildung teil. Seit dem Wintersemester 2014 / 15 studiert er Klavier an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Seinen Auftritt bei »Musik in den Häusern der Stadt« hat er an einem besonders schönen Ort: in der imposanten »Alten Grundbuchhalle«, die etwas versteckt hinter dem Ziviljustiz­ gebäude liegt. Eine Entdeckung – in doppeltem Sinne!

BALKAN. POP. HIP-HOP. ROCK

Fünf versierte Musiker mit ganz unterschiedlichen Hintergründen, die die reine Spielfreude über alle Genregrenzen hinweg zusammengebracht hat und die trotz – oder gerade wegen ihrer Vielseitigkeit einen ganz eigenen Sound gefunden haben: Eine faszinierende Mischung aus Balkan, Folk, Rock, Indie-Pop, Reggae, Hip-Hop und Klassik. Mit Energie und einer Spielfreude, die in Kopf, Herz und vor allem auch ins Bein geht. Seit seiner Gründung vor 3 Jahren hat sich Ticos Orchester mit über 100 Konzerten in die Herzen des Publikums gespielt und die Tanzdielen zum Vibrieren gebracht; u. a. beim Dockville Festival, im Hamburger Molotow, im Hard Rock Café und bei der Kieler Woche. Auch in unserem Festival waren sie vor zwei Jahren schon einmal zu Gast und bereits nach dem zweiten Stück hielt es niemanden im Publikum mehr auf seinem Platz. Wenn Sie also Lust haben, mal wieder »aus der Reihe zu tanzen«, dann ist dieses Konzert genau das richtige für Sie! www.ticosorchester.de

www.tonali.de/personen/till-hoffmann

30

31

5. 11.

SA

№ 19 BEGINN

STEFFEN MERKEL & TIM STAHLSCHMIDT

PETER CONWAY

HAMBURG

EINLASS

14.00 Uhr | 13.30 Uhr

SA

5. 11.

HAMBURG KINDER-MITMACH-KONZERT

STAY

PETER CONWAY (GESANG / GITARRE)

BEGINN

№ 20

EINLASS

19.00 Uhr | 18.30 Uhr

GASTGEBER

GASTGEBER

Rebecca Dahl Bengel & Engel – Gemeinnützige Stiftung

Silvia Reiter Hotel Wedina

ADRESSE

Gurlittstraße 23 20099 Hamburg-St. Georg

ADRESSE

Sillemstraße 60a 20257 Hamburg-Eimsbüttel

PERCUSSION

Was macht die Wäscheleine auf der Bühne und wieso bekommt jeder einen Becher und einen Müllbeutel? Wozu dienen die vielen Mayonnaise-Eimer da vorn und was kann man wohl mit den bunten Plastikrohren anstellen? Bei diesem Percussion-Mitmach-Konzert ist aktives Zuschauen gefragt und Mitmachen ausdrücklich erwünscht! Angeleitet von zwei erfahrenen Percussionisten kann hier jeder ganz einfach in die Welt des Trommelns und Musizierens einsteigen. Und wer weiß – vielleicht macht dieser MiniWorkshop ja Lust darauf, ein »richtiges« Instrument zu lernen? Hier kann man jedenfalls schon einmal selbst erfahren, dass das richtig Spaß machen kann! Für kleine und größere Musikfreunde. Geeignet ab 4 Jahren.

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

Foto © Peter Conway

7 € (zzgl. VVKG) für Kinder / 14 € (zzgl. VVKG) für Erwachsene

KARTEN

Foto © Steffen Merkel

KARTEN

SINGER-SONGWRITER

Köln, London, München, Hamburg – Musiker sind immer auch Reisende, so wie Peter Conway auf seiner aktuellen Tour. Die Inspiration für sein neuestes Album fand er ebenfalls fern seiner (Londoner) Heimat: in Nashville. Im Hotel Wedina, wo sich täglich Reisende aus aller Welt treffen, stellt er uns nun seine Songs vor. Darin geht es um Liebe, Vertrautheit, Beziehungen und die Notwendigkeit, seinem Gefühl zu folgen. Nicht ohne Grund hat Peter den Albumtitel »Stay« gewählt – musikalisch ist er angekommen, hat seinen Platz gefunden. Von der Kritik wurde er dafür sehr gelobt und mehrfach ausgezeichnet. » THIS ALBUM IS A PIECE OF ART WORK THAT WILL ALWAYS BE REMEMBERED « – URTEILTE Z. B. SUE MARCHANT VON BBC RADIO.

Und an sein Konzert im Hotel – Solo mit Gitarre und seiner markanten Stimme – werden wir uns bestimmt auch noch lange und gern erinnern. www.peterconway.net

32

33

5. 11.

SA

№ 21 BEGINN

HELSINKI TRIO

MICHELE GURDAL & ANDREAS TIMM

HAMBURG

EINLASS

19.30 Uhr | 19.00 Uhr GASTGEBER

Heike & Andreas Quack, Hilde & Arne Fröhlich

SA

5. 11.

HAMBURG INSPIRATION

BEETHOVEN, DE FALLA, SCHUMANN, BRAHMS

MARTINA KROPF (FAGOTT) GIL SHAKED-AGABABA (KLARINETTE) PASCAL SCHWEREN (KLAVIER)

MICHÈLE GURDAL (KLAVIER) ANDREAS TIMM (CELLO)

BEGINN

№ 22

EINLASS

19.30 Uhr | 19.00 Uhr GASTGEBER

Marisol und Dr. Robert Röttger ADRESSE

Privathaus Heilwigstraße 53 20249 Hamburg-Eppendorf

ADRESSE

Privathaus Am Husarendenkmal 52 22043 Hamburg-Marienthal

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG) KLASSIK. NEUE KLASSIK Michail Iwanowitsch Glinka, Francis Poulenc, John Patrick Thomas und Chick Corea – unterschiedlicher könnten die vier Komponisten kaum sein, die hier in einem Konzertprogramm vereint sind. Dabei ist diese Zusammenstellung natürlich alles andere als willkürlich. Die Musiker des Helsinki Trios sind nämlich sowohl in der Klassik, als auch in der Moderne und im Jazz zuhause. Die Reise durch Zeit und Genres ergibt also durchaus einen Sinn. Und sie verspricht nicht nur spannend und abwechslungsreich zu werden, sondern gibt uns auch die Möglichkeit herauszufinden, was die verschiedenen Epochen und Stile verbindet. Denn letztlich haben ja alle Komponisten jeweils verschiedene Einflüsse der Vergangenheit und Gegenwart aufgenommen und auf eine neue Art umgesetzt. »Inspiration« ist daher der Titel des Programms – und auch für uns Zuhörer wird es garantiert ein inspirierender Abend!

KLASSIK

Wir freuen uns, Ihnen hier wieder einmal zwei junge Ausnahmemusiker vorstellen zu können: Michèle Gurdal stammt aus einer belgisch-japanischen Familie und gibt bereits seit ihrem 9. Lebensjahr Konzerte als Solistin und Kammermusikerin in ganz Europa sowie in Kanada und den USA. Sie hat bisher drei CDs veröffentlicht. Andreas Timm, Solocellist des Konzerthausorchesters Berlin, ist darüber hinaus Mitglied in diversen Ensembles und gern gesehener Gast auf internationalen Festivals. In diesem Konzert spielen die beiden die »Sonate für Klavier und Cello in A-Dur Opus 69« von Ludwig van Beethoven, die »Suite populaire espagnole« von Manuel de Falla, drei »Fantasiestücke« von Robert Schumann, sowie die »Sonate in F-Dur Opus 99« von Johannes Brahms. Für diese Auswahl bekommen sie von uns schon den ersten Applaus!

www.gilshaked.com

Foto © Helsinki Trio

www.michele-gurdal.com www.horensteinensemble.de/Andreas_Timm.html

34

35

KITTY HOFF

SA

5. 11.

HAMBURG KAMMERSPIEL

KITTY HOFF (GESANG / MELODICA / SINGENDE SÄGE / PIANO / STYLOPHONE) MARK WENZEL (KEYBOARD / BASS-UKULELE /  GITARRE / GLOCKENSPIEL )

BEGINN

№ 23

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBER

Wolfgang Kluge ADRESSE

Atelier in der alten Palmin-Fabrik Jaffestraße 6 21109 Hamburg-Wilhelmsburg KARTEN

Foto © Thorsten Alexander Kasper

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

JAZZ. POP. CHANSON

Foto © Wolfgang Kluge

Irgendwann ist die Zeit reif für einen Blick zurück. Nach 11 Jahren »Kitty Hoff«, 6 Alben und 71 Songs steht Kitty vor ihrem musikalischen Sammelsurium und hat Lust, ihre Lieblingssongs zusammen mit ihrem Lieblingspianisten in kleiner, feiner Duobesetzung neu glänzen zu lassen.

36

»Kammerspiel« nennt sie das – viel Raum für Stimme und Stimmungen, Töne und Texte, skurrile Geschichten und seltsame Instrumente … Kittys Welt en miniature! Eine Reise von Swing bis Bossa, von Tango bis Pop mit kleinen Hunden und Leichtmatrosen durch Wintermeere, Papierkram und Unterwelten direkt hinein in den Groove der Blauen Stunde. Ein besonderer Abend an einem besonderen Ort: einem Künstler­ atelier in der ehemaligen Palmin-Fabrik in Wilhelmsburg. www.kittyhoff.de

37

5. 11.

SA

№ 24 BEGINN

BUKET

VIVIE ANN

HAMBURG

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBER

Stefan Kaufmann

SA

5. 11.

HAMBURG FLORAL

ALL IS WELL

BUKET (GESANG) MALTE KUHN (GITARRE)

VIVIE ANN (GESANG / HARMOPHON / PERCUSSION) CHRISTOPH KLINGER (E-PIANO)

BEGINN

№ 25

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBER

Anke & Dr. Klaus Weber Privatwohnung Hartungstraße 12 20146 Hamburg-Rotherbaum

KARTEN

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

NUR STEHPLÄTZE!

Foto © Sandra Ludewig

ADRESSE

Privatwohnung Kohfurth 36d 22850 Norderstedt

Foto © Rintintin Musik

ADRESSE

R’N’B. POP. BALKAN

INDIE-POP

Selbstbewusst, gefühlvoll und voller Energie – so lässt sich Bukets Auftreten in drei Worten beschreiben. Die Wahlhamburgerin mit türkischen Wurzeln ist eine Neuentdeckung unter Deutschlands Songschreiberinnen. Ihre Liebe zu R’n’B und Soul, verbunden mit Pop-Elementen der Neunziger, hört man ihren englischsprachigen Songs genau so an wie ihre orientalischen Wurzeln. Trotz ihres jungen Alters hat die vielseitige Musikerin einiges an Erfahrung vorzuweisen. Sie hat Gesang studiert, war Frontsängerin in diversen Bands und tourte als gefragte Back­ground-Sängerin. Auch für TV-Spots ist ihre Stimme begehrt (z. B. Telekom Werbung zu Fack ju Goethe 2, Coke light, Smart fortwo Cabrio, etc.). Freuen Sie sich auf eine sehr persönliche Begegnung mit ihr bei diesem Wohnzimmerkonzert!

Halbe Sachen sind nicht Vivie Anns Ding. Waren es noch nie. Einmal, als kleines Mädchen, malte sie Gesichter auf Bäume, die gefällt werden sollten. Damit wollte die Siebenjährige der pragmatischen Erwachsenen-Welt auf ihre phantasievolle Weise zeigen, dass auch Bäume lebendig sind und nicht grundlos gerodet werden sollten. Schon damals mit Erfolg: Fährt man durch ihr kleines Heimatdorf, kann man die Bäume mit den bunten Gesichtern heute noch dort stehen sehen.

www.buketofficial.com

So willensstark, wie sie sich als kleines Mädchen für die Natur einsetzte, so strebt die heute 24-Jährige die Eroberung der Welt an – mit ihrer Musik. Vivie Ann beherrscht viele Instrumente und ist in unterschiedlichen Genres zu Hause: Aus Pop, Folk, Indie, Rock und Orchestralem zaubert sie ihre ganz eigene, zugleich zarte, kraftvolle und elegante Melange. Und die geht ins Ohr und vor allem mitten ins Herz. www.vivieann.com

38

39

5. 11.

SA

№ 26 BEGINN

MYRA MAUD

ANALOGUE BIRDS

HAMBURG

EINLASS

20.30 Uhr | 20.00 Uhr GASTGEBER

Sven Hillie Table 1 Entertainment

SA

5. 11.

HAMBURG MAGIC

INTERNATURAL NUBEATZ

MYRA MAUD (GESANG) ROLAND CABEZAS (GITARRE)

TOM FRONZA (DIDGERIDOOS / KEYS / BASS / PERKUSSION / MAULTROMMEL UND LIVE-LOOPING) DAVID BRUHN (SCHLAGZEUG) ALEXANDER LIPAN (GITARRE / OUD)

BEGINN

№ 27

EINLASS

21.00 Uhr | 20.30 Uhr GASTGEBER

Horst Werner Fabrik der Künste

ADRESSE

ADRESSE

Büro Poststraße 51 20354 Hamburg-Neustadt

Kreuzbrook 10 / 12 20537 Hamburg-Hamm-Süd

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

Myra Maud, Sängerin und Songschreiberin mit Wurzeln in Martinique und Madagaskar, begann ihre Karriere in Paris. Als Solistin bereiste sie mit der »Claude Bolling Jazz Big Band« die ganze Welt. Im Laufe der Jahre teilte sich Myra die Bühne mit Superstars wie Quincy Jones, Mireille Matthieu, Johnny Hallyday, Céline Dion und Enrique Iglesias. Sie spielte die große Josephine Baker im französischen Film »Ballade De Printemps« mit Michel Serrault und war die »Nala« im Musical »König der Löwen« in Hamburg. Dann lernte sie Jan Delay kennen und wurde Mitglied seiner Band. Auch als Solokünstlerin hatte Myra Erfolg – in Südafrika erhielt ihr Debütalbum sogar Platin. 2011 sang sie vor 130.000 Zuschauern bei der Eröffnungsfeier der Frauen-Fußball WM in Frankfurt. Bei diesem Konzert erleben wir sie dagegen in einem vergleichsweise intimen Rahmen – mit rd. 60 Zuhörern. Ohne großes Orchester, aber begleitet von einem begnadeten Gitarristen: Roland Cabezas, der bereits mit Jan Garbarek, Toni Braxton, Nils Landgren und vielen anderen großen Künstlern aufgetreten ist. www.myramaud.com www.rolandcabezas.com

40

Foto © Nadine Vaal

JAZZ. CREOLE. LATIN

Foto © Myra Maud

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

KARTEN

WELTMUSIK. JAZZ. ELECTRONIC

Pulsierendes Schlagzeug und erdiger Bass geben den Rhythmus vor. Maultrommeleinlagen, Live-Looping, Gitarrensounds und die arabische Kurzhalslaute Oud sorgen für spannende Effekte. Im Mittelpunkt steht aber bei den Analogue Birds immer das Didgeridoo, ursprünglich ein Instrument der australischen Ureinwohner, das hier im Zusammenspiel mit der Band für treibende Energie sorgt. So entstehen außergewöhnliche Klangwelten und Musik, bei der man auf keinen Fall still sitzen bleiben kann. Folgen Sie einfach dem Beat – es gibt reichlich Platz zum Tanzen in der Fabrik der Künste! www.analogue-birds.com

ZUR EINSTIMMUNG VOR – ODER ZUM AUSKLANG NACH DEM KONZERT EMPFIEHLT SICH DIE BESICHTIGUNG DER AKTUELLEN AUSSTELLUNG (PETER PAUL UND ROBERTO SPADONI), DIE AN DIESEM ABEND FÜR KONZERTBESUCHER LÄNGER GEÖFFNET SEIN WIRD. — WWW.FABRIKDERKUENSTE.DE

41

6. 11.

S0

№ 28 BEGINN

FALCO

JOEL HAVEA TRIO

HAMBURG

EINLASS

16.00 Uhr | 15.30 Uhr GASTGEBER

Kirsten und Oliver Fust

SO

6. 11.

HAMBURG DUO LIVE SESSION

SETTING SAIL

SEBASTIAN »FALCO« FALK (GESANG / GITARRE) FIDI STEINBECK (CELLO)

JOEL HAVEA (GESANG / GITARRE) LEO LAZAR (GESANG / PERCUSSION) ARND GEISE (BASS)

ADRESSE

Privathaus Olendörp 38 22335 Hamburg-Fuhlsbüttel

BEGINN

№ 29

EINLASS

16.00 Uhr | 15.30 Uhr GASTGEBER

Susanne Menkens & Manfred Hell ADRESSE

Büro Luisenweg 40 20537 Hamburg-Hammerbrook

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

KARTEN

Foto © Falco Trio

Foto © Joel Havea Trio

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

POP

Er ist schon ganz schön herumgekommen, dieser Joel Havea. In der Welt und in der Musik. Auf der tropischen Insel Tonga geboren, wuchs der Singer-Songwriter in Melbourne auf und zog ab 2008 mit seiner Gitarre durch Asien und Europa. Anfang 2009 landete er in Berlin und sechs Monate später führte ihn sein Weg nach Hamburg, Hier begann er, seine Reiseerfahrungen in neuen Songs zu verarbeiten und fand seinen eigenen Stil. Er spielte auf kleinen und großen Bühnen in der Stadt, veröffentlichte 2012 sein erstes Album und lernte nebenbei auch noch Deutsch. Vor knapp zwei Jahren begegnete er dann Leo Lazar und Arnd Geise und nach der ersten gemeinsamen Session im Proberaum war klar: Diese Mischung aus funkigem Rhythmus und lässigem Soul / Pop ist richtig gut! Nach gemeinsamen Konzerten im In- und Ausland haben sie jetzt ihr erstes gemeinsames Album produziert, das sie bei diesem Wohnzimmerkonzert vorstellen werden: »Setting Sail«.

ACOUSTIC POP

Für diesen Auftritt im Rahmen von »Musik in den Häusern der Stadt« lässt Songwriter und Bandleader Falco seine Band (Falco Trio) zu Hause und gibt eines seiner seltenen Solokonzerte. Doch er hat noch einen Gast eingeladen: Bei einigen Songs begleitet ihn die Cellistin Fidi Steinbeck, mit der er 2013 eine CD aufgenommen hat, deren Verkaufserlös komplett an die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e. V. geht. Seine Musik: eingängige Pop-Balladen mit englischsprachigen Texten, in denen er von persönlichen Erlebnissen erzählt, schöne und auch mal traurige Erinnerungen und Gedanken beschreibt – ohne dabei schwermütig zu sein. Genau das Richtige für einen Sonntagnachmittag im November! www.falcotrio.de

www.joelhavea.com

42

43

SPHERICAL

SO

6. 11.

HAMBURG NOW

LIDA MARTEL (GESANG) OLIVER FISCHER (GITARRE) PHIL STEEN (BASS) CORNELIUS ULRICH (DRUMS) MARKUS SCHRÖDER (KEYBOARD)

BEGINN

№ 30

EINLASS

18.00 Uhr | 17.30 Uhr GASTGEBER

Oliver Koch, Tobias Fröhlich, Tobias Künkel, Volker Harbs TeraVolt GmbH ADRESSE

Foto © Markus Wagner

Schanzen-Höfe Lagerstraße 34a 20357 Hamburg-Schanzenviertel KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

KEINE SITZPLÄTZE! FUNK. SOUL. ELECTRO. JAZZ

»Eines der bestgehüteten Geheimnisse der deutschen Musik­ szene!«, so beschrieb die BBC Spherical. Die musikalischen Ursprünge der Band lagen zunächst im Trip Hop. Auch eine Vorliebe für eine filmische Atmosphäre ist bis heute dem Sound anzuhören. Dazu noch Jazz, der sich mit elektronischen Einflüssen verband, und natürlich eine große Affinität zum Soul. Äußerst ideenreich und energiegeladen bewegen sich die Musiker zwischen diesen Genres und erkunden die Schnittmenge aus doppelbödigen Songs, schöner Stimme und erdigen Beats. Zu dieser Musik muss man sich bewegen – im BüroLoft wird also Platz gemacht und die Schreibtische und Stühle werden zur Seite geschoben.

Foto © TeraVolt

www.spherical.de

44

DIE 1896 ERRICHTETEN VIEHMARKTHALLEN WURDEN 2008/2009 SANIERT UND NACHDEM ZUNÄCHST TIM MÄLZER MIT SEINER » BULLEREI « DORT EINZOG, FOLGTEN NACH UND NACH WEITERE FIRMEN. HEUTE FINDET MAN DORT EINEN BUNTEN MIX VERSCHIEDENER GEWERBE – VON DER KAFFEERÖSTEREI ÜBER FOTOGRAFEN, WERKSTATT-GALERIE, MUSIK-KINDERGARTEN, BRAUEREI … UND UNSERE GASTGEBER, EINE MEDIENPRODUKTIONS- UND – BERATUNGSAGENTUR.

45

6. 11.

SO

№ 31 BEGINN

[:KLAK:]

BARTOLOMEYBITTMANN

HAMBURG

EINLASS

18.00 Uhr | 17.30 Uhr GASTGEBER

Nils Haupt

SO

6. 11.

HAMBURG OPUS:GROOVE

ABSCHLUSSKONZERT

STEFAN KOLLMANN (AKKORDEON) MARKUS FELLNER (KLARINETTE / BASSKLARINETTE /  PERCUSSION / GESANG)

MATTHIAS BARTOLOMEY (VIOLONCELLO) KLEMENS BITTMANN (VIOLINE & MANDOLA)

ADRESSE

Privatwohnung Holzdamm 53 20099 Hamburg-St.Georg

JAZZ. KLASSIK. GROOVE

»Alles schon mal gehört!« Wer das denkt, ob Format-Radiogeschädigt oder von den auf den kleinsten gemeinsamen Nenner herunter dividierten Klassik-Programmen gelangweilt, bei dem darf es jetzt »klak« machen. [:klak:], so nennt sich nämlich dieses Duo, bestehend aus dem Akkordeonisten Stefan Kollmann und dem Klarinettisten Markus Fellner. Wer nun bei Akkordeon und Klarinette reflexartig an altehrwürdige Musette-Walzer oder das gängige Tango- oder Klezmer-Repertoire denkt, der wird bei »opus: Groove« ganz schön ins Staunen geraten. Es ist nicht so, dass Tango- oder Musetteklänge hier nicht vorkämen, aber Kollmann und Fellner geben dem Gewohntem einen neuen Dreh, verleihen jedem Stück einen eigenen Charakter und erweitern den stilistischen Spielraum ihrer Instrumente enorm. Das überzeugte u. a. auch die Juroren des »Jazz / Worldmusic Awards Castelfidardo 2013« und des »New Austrian Sound of Music (NASOM) 2016/17«, die die beiden Österreicher auszeichneten. Wer also glaubt, »alles schon mal gehört« zu haben, sollte sich dieses Konzert nicht entgehen lassen!

EINLASS

20.00 Uhr | 19.30 Uhr GASTGEBER

Philip Wettengel Helios ENDO-Klinik Hamburg ADRESSE

ENDO Reha Zentrum Holstenstraße 2 22767 Hamburg-Altona Foto © Max Parovsky

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

BEGINN

№ 32

KARTEN

20 / 13 € (zzgl. VVKG)

CROSSOVER. GROOVE

Höchstes musikalisches Können darf man bei BartolomeyBittmann einfach voraussetzen. Schließlich ist Matthias Bartolomey u. a. Solo-Cellist des Concentus Musicus Wien und Klemens Bittmann (Violine & Mandola) hat sich in diversen Ensembles (z. B. Beefolk) längst einen Namen gemacht. In ihrem Duo finden die beiden als ebenbürtige Solisten zu einem wunderbar eingespielten Dialog. Groovend, rockig, jazzig. Mit Perkussionseffekten auf allen Instrumenten. Beeindruckend auch die Ideenvielfalt der selbst komponierten Stücke. Sie öffnen die Klassik und kreuzen diese mit Elementen des Rock, Modern Jazz, Folk und Pop. Ihre Musik ist anspruchsvoll und tiefsinnig, ohne anstrengend zu sein – leichtfüßig und lebendig, ohne oberflächlich zu klingen. Niemals langweilig und immer wieder überraschend. So haben wir uns den Abschluss des Festivals gewünscht! » … SUPER KOMPONIERT UND FABELHAFT GESPIELT! ICH HÖRE GESPANNT, ÜBERRASCHT UND BEGEISTERT ZU! ES IST EINFACH SEHR GUT UND UNGLAUBLICH GUT GESPIELT, DAS GEHT NICHT BESSER! « – NIKOLAUS HARNONCOURT www.bartolomeybittmann.at

www.klakmusic.com

46

47

WER STEHT HINTER DER MUSIK IN DEN HÄUSERN DER STADT? Das beliebte Festival des KunstSalon ist nur eines seiner engagierten Projekte: Der gemeinnützige Kölner Verein unterstützt Künstler aller Kunstsparten, vergibt Stipen­ dien und ermöglicht das Erleben von Kunst für die ganze Familie. Die Nähe zu Künstlern wird dabei immer groß geschrieben. In zahlreichen Formaten er­­leben die Freunde des KunstSalon Künstler im Gespräch, in ihren Ateliers, im persönlichen Kontakt und im in­­timen Rahmen. Der KunstSalon fördert Künstler, vornehmlich den künst­lerischen Nachwuchs, durch seine beiden Festivals »Musik in den Häusern der Stadt« und »Literatur in den Häusern der Stadt«.

Foto © Matthias Baus

Können wir Sie für diese Idee begeistern? Dann werden auch Sie Hamburger Gastgeber oder Festivalfreund!

Das Festivalteam für »Musik in den Häusern der Stadt«: Jana Bütow, Rebecca Brouwers, Maike Schäfer, Elena Tzavara, Brigitte Pütz

49

Zusendung An: KunstSalon e.V. | Brühler Strasse 11–13 | 50968 Köln | Fax 0221.934 87 82

JA

Ich bin ein Festivalfreund …

… und möchte »Musik in den Häusern der Stadt« jährlich mit einem ­Beitrag von 100 Euro fördern.

Vor- und Nachname*

Straße*

PLZ / Ort*

Geb.- Datum

Fon* / Fax

E-Mail

Kontoinhaber, IBAN

Datum / Unterschrift*

        *Pflichtfeld

c Ich bin damit einverstanden, dass mein Beitrag aus Ver­­waltungsgründen ausschließlich per Lastschrift eingezogen wird. Über den Beitrag erhalte ich eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Festivalleitung Hamburg: Maike Schäfer | Telefon 0178 . 637 33 91 | [email protected]

50

WIR DANKEN UNSEREN FESTIVALFREUNDEN! »MUSIK IN DEN HÄUSERN DER STADT« WIRD UNTERSTÜTZT VON: ULRICH ADAM ULRIKE BÄRSCH SUSANNE & PETER BARTELS VERENA BEHN ILSE BEHRMANN DAGMAR BREHMER-NEUMANN URSULA BUNSEN DR. JOACHIM DREYER THERESE DROSTE BRIGITTE DÜCKER KATRIN DÜRWALD MARIETTA FRÖHLICH-PIER JÜRGEN HASS CHRISTEL & KLAUS-INGO HEYER GISELA HILDEBRAND JENS HILMER DR. ERDMUTHE HÖHNA SABINE HUSS-REICHELT ROSEMARIE & GERHARD ILLING NICOLA JUNGE INA & FRANZ KELLER SUSANNE KILIAN TANJA KRAWCZYK JOACHIM LEVERKUS INA MÖLLER ISABELLE PALSTRA JÜRGEN L. PETER HANNS JOCHEN PETERS PETER & HELGA PFAFFELBERGER MADELEINE & ULLI RAUSCH ANDREAS REICHERT VEIT RINGEL TATJANA & ULRICH SAURMA GISELA SCHNACKENBERG HADMUT SCHOLZ ALEXANDRA SEYEN SANDRA TABACHE DR. CHRISTOPH TÖGEMANN HANS-ULRICH WILKE ANDREA WITT-WINKLER GABI & HORST-GÜNTHER ZIMMERMANN

51

IMPRESSUM

KUNSTSALON.DE

WERDEN SIE GASTGEBER!

Herausgeber: KunstSalon e. V. Vorsitzender: Dr. Peter Bach Gesamtleitung / Programmplanung / Festivalleitung Köln: Elena Tzavara Festivalleitung / Programmplanung Hamburg: Maike Schäfer Festivalleitung Bonn: Brigitte Pütz Festivalleitung München: Berit Rapp Festivalbüro: Rebecca Brouwers Festivalassistenz: Jana Bütow Gestaltung, Entwurf und Konzept: formdusche.de Druck: ICS www.ics-druck.de Für die zahlreichen Anregungen und die tatkräftige Unterstützung danken wir allen Menschen, die dieses Festival begleiten. Sofern nicht anders angegeben, liegt das Copyright der Fotos jeweils bei den abgebildeten Künstlern.

PROGRAMMHEFT BESTELLEN SIE EMPFANGEN GERN GÄSTE, SIND ­M USIKBEGEISTERT UND MÖCHTEN KÜNSTLER UNTERSTÜTZEN?

Erhalten Sie unser Programmheft noch nicht automatisch per Post oder Mail? Unter www.kunstsalon-festival.de oder per Mail an [email protected] können Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen lassen.

Ob im Wohnzimmer, Loft, Atelier oder Büro … Sie können in Ihren eigenen Räumen Musikern eine Bühne geben. Gast­ geber zu sein ist mit Arbeit und finanziellem Engagement verbunden. Aber die Mühe lohnt sich: Ein eigenes Haus­ konzert ist ein besonderes und unvergessliches Erlebnis – das werden Ihnen die diesjährigen Gastgeber bestätigen, die teilweise schon mehrfach im Festival dabei waren. Wenn auch Sie von der Idee begeistert sind und sich vorstellen können, Ihre Räume für Musik und Menschen zu öffnen, sprechen Sie uns gern auf einem der Konzerte an. Sie erreichen die Festivalleitung des KunstSalon in Hamburg auch mobil unter 0178-6373391 oder per Mail: [email protected]

52

53

IN DEN

HÄUSERN DER

STADT S E IT 19

98

Karten über www.kunstsalon.de

Infos und Hilfe unter: 0221. 936 79 705