Energieeffizienz mit Industrierobotik - Blue Competence

eine vorbildliche Recyclingquote machen KUKA Roboter über den kom pletten Lebenszyklus hinweg zu einem. Gesamtsystem mit hervorragender. Ökobilanz.“
290KB Größe 214 Downloads 74 Ansichten
Energieeffizienz mit Industrierobotik

Als effiziente Komponente fügt sich der Roboter ins Produktionssystem ein. Ausgeklügelte Maßnahmen wie Gewichtsreduzierung, optimale Bahn­ planung und Nutzung von Bremsen­ egerie machen KUKA Roboter zu einer enorm effizienten Komponente im Produktionssystem.

Die weltweite CO2-Debatte, Nach­ haltigkeitsbestrebungen führender Industrieunternehmen, ein restrik­ tiveres Energiemanagement sowie steigende Strompreise rücken die Ökologiethematik zunehmend in den Fokus. Roboterhersteller sind gehalten, durch Technologien und Fortschritte in den Disziplinen Leicht­ bau, Antriebstechnik, Programmierung und Steuerungstechnik den Energieverbrauch zu reduzieren und einen nachhaltigen Betrieb der Maschinen zu gewährleisten. Durch den gezielten Einsatz energie­ effizienter Technologien ist es KUKA gelungen, eine signifikante Reduzierung

der Energieaufnahme zu erreichen. Durch gezielte Materialauswahl und -auslegung ließ sich das Eigengewicht der Robotermechanik um über zwölf Prozent reduzieren. Darüber hinaus tragen hochwertige Getriebe mit sehr niedrigen Reibungsverlusten und energieeffiziente Motoren zu den her­ vorragenden Verbrauchswerten bei. Zusätzlich garantiert eine energie­ optimierte Antriebstechnik den Betrieb der Robotersysteme im Verbrauchs­ optimum. Zusammen mit einer in­ telligenten Bahnplanung und neuen, verbrauchsoptimierten Fahrbefehlen ließ sich die Reduzierung des Energieverbrauchs in Bewegung von rund 30 Prozent realisieren.

Kontakt: KUKA Roboter GmbH Tel. +49 821 707 4000 Fax: +40 821 797 4040 [email protected] Germany Energieeffizient und nachhaltig: KUKA Roboter der KR QUANTEC Serie.

„Eine nachhaltige Produktion, ein energieeffizienter Betrieb mit langen Wartungsintervallen, eine weit über­ durchschnittliche Lebensdauer sowie eine vorbildliche Recyclingquote machen KUKA Roboter über den kom­ pletten Lebenszyklus hinweg zu einem Gesamtsystem mit hervorragender Ökobilanz.“

Doch die Konzentration auf den Ener­gie­verbrauch in Arbeit ist bei weitem nicht ausreichend. Nur zu 26 Prozent der Zeit ist der Roboter etwa im Karosseriebau in Bewegung, die restliche Zeit steht er. Durch ein konsequentes Energiemanagement ist es KUKA gelungen, eine beachtliche Minimierung der Energieaufnahme in den Stillstandszeiten zu erreichen. In den unterschiedlich definierten Standby-Modi liegen die Einsparungen zwischen 15 und 80 Prozent. In Summe erzielt KUKA mit der Ro­ botergeneration KR QUANTEC und der KR C4 eine Gesamt-Energieein­ sparung beim durchschnittlichen Robotereinsatz im Karosseriebau von 36 Prozent im Vergleich zur Vorgäng­ erbaureihe. Beim Einsatz eines KR QUANTEC Roboters im Karosseriebau lässt sich zudem der Ausstoß von CO2 pro Roboter um über 1.400 Kilogramm

jährlich reduzieren. Und auch nach ihrem Lebenszyklus erweisen sich die Roboter als umweltverträglich: Sie sind nahezu komplett recycelbar. Fakten:  D  ie neue Robotergeneration verzeichnet eine Gesamt-Energieeinsparung von 36% Einsparvolumen: 2.500 kWh pro Jahr & Roboter im 3-Schicht-Betrieb an 5 Tagen der Woche E  ntspricht in etwa Jahresenergieverbrauch eines energiebewussten Zwei-Personen Haushalts K  UKA Roboter zeichnen sich durch überdurchschnittliche Lebensdauer aus K  UKA Roboter sind nahezu komplett recyclebar