Die wichtigsten griechischen Philosophen

Heraklit ............................................................................................................................. 19. Xenophanes ....................................................................................................................
7MB Größe 7 Downloads 87 Ansichten
Diogenes – war das nicht der Typ, der in einem Fass gehaust hat? Stimmt, aber man kann noch viel mehr über ihn und 17 weitere seiner griechischen „Philosophen-Kollegen“ entdecken. Damit diese Reise zu den Grundlagen abendländischen Denkens nicht staubtrocken wird, finden Sie hier witzige Karikaturen der Philosophen, in denen Hinweise auf die Schwerpunkte ihrer jeweiligen Lehren versteckt sind. Anhand dieser Karikaturen erarbeiten sich Ihre Schüler die Grundlagen wichtiger philosophischer Theorien. Die Karikaturen gibt es immer in zwei Fassungen: Blatt 1 enthält die reine Zeichnung, während auf Blatt 2 Nummern auf die bedeutungstragenden Elemente der Karikatur hinweisen. So können Sie den Schülern helfen, die stärker angeleitet werden müssen. Die Lösungen sind so formuliert, dass die Schüler die mitunter komplexen Inhalte gut nachvollziehen können.

Die wichtigsten griechischen

Philosophen Klasse 9–10

Die wichtigsten griechischen Philosophen

Klasse 9–10 Klasse3/4

AOL-Qualität: • Anschauliches Lernen wird ermöglicht • Texte sind verständlich formuliert • Breit einsetzbar: Im Philosophie-, Geschichts-, Griechisch- und Lateinunterricht

E-Book 18 Lernkarikaturen und verständliche Kurzporträts

ISBN 978-3-8344-8139-9

Thomas Klitzke-Mandryka 9 783834 481399

100813 LM AOL 8139.indd 4-5

16.08.2010 16:36:46 Uhr

Thomas Klitzke-Mandryka

Die wichtigsten griechischen

Philosophen Anmerkungen: Allen Philosophen wurde ein typischer, repräsentativer Leitsatz vorangestellt. Dabei handelt es sich – soweit entsprechend gekennzeichnet – um Zitate nach Volker Spierling (Kleine Geschichte der Philosophie, München, 2004). Alle übrigen Leitsätze sind sinngemäße Formulierungen des Autors, die häufig so oder ähnlich in der Literatur zu finden sind. Bei den biografischen Daten gibt es in der einschlägigen Literatur aufgrund der unklaren Forschungslage zum Teil große Abweichungen. Die verwendeten Daten orientieren sich an Volker Spierling und sind im Zweifelsfall näherungsweise angegeben. Literatur: • De Crescenzo, Luciano: Geschichte der griechischen Philosophie – Die Vorsokratiker, Zürich, 1990 • De Crescenzo, Luciano: Geschichte der griechischen Philosophie – Von Sokrates bis Plotin, Zürich, 1990 • Diogenes Laertius: Leben und Meinungen berühmter Philosophen, übers. von Otto Apelt, Hamburg, 1998 • Spierling, Volker: Kleine Geschichte der Philosophie, München, 2004

Die wichtigsten griechischen Philosophen Thomas Klitzke-Mandryka, geboren 1963 in Bad Schwartau, lebt in Lübeck, verheiratet, zwei Kinder, Realschullehrer mit den Fächern Kunst, Deutsch und Philosophie an einer Gemeinschaftsschule, nebenberuflich freischaffender Künstler, Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen.

© 2011 AOL-Verlag, Buxtehude Originalausgabe 2010 AAP Lehrerfachverlage GmbH Alle Rechte vorbehalten. Postfach 1656 · 21606 Buxtehude Fon (04161) 7 49 60-60 · Fax (04161) 7 49 60-50 E-Mail: [email protected] · Internet: www.aol-verlag.de Redaktion: Kathrin Roth Layout/Satz: MouseDesign Medien AG, Zeven Illustrationen: Thomas Klitzke-Mandryka ISBN: 978-3-403-48139-3

Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen Urheberrecht. Der Erwerber des Werkes ist berechtigt, das Werk als Ganzes oder in seinen Teilen für den eigenen Gebrauch und den Einsatz im eigenen Unterricht zu nutzen. Downloads und Kopien dieser Seiten sind nur für den genannten Zweck gestattet, nicht jedoch für einen weiteren kommerziellen Gebrauch, für die Weiterleitung an Dritte oder für die Veröffentlichung im Internet oder in Intranets. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verlages. Die AAP Lehrerfachverlage GmbH kann für die Inhalte externer Sites, die Sie mittels eines Links oder sonstiger Hinweise erreichen, keine Verantwortung übernehmen. Ferner haftet die AAP Lehrerfachverlage GmbH nicht für direkte oder indirekte Schäden (inkl. entgangener Gewinne), die auf Informationen zurückgeführt werden können, die auf diesen externen Websites stehen.

Inhaltsverzeichnis Zur Arbeit mit den Lernkarikaturen ...........................................................................

3

Aufgaben zu den Lernkarikaturen .............................................................................

4

Steckbrief: Blanko-Vorlage ..........................................................................................

5

Thales ...............................................................................................................................

6

Anaximander ...................................................................................................................

9

Anaximenes .................................................................................................................... 12 Pythagoras ...................................................................................................................... 15 Heraklit ............................................................................................................................. 19 Xenophanes .................................................................................................................... 22 Parmenides ..................................................................................................................... 25 Empedokles .................................................................................................................... 28 Anaxagoras ..................................................................................................................... 31 Demokrit .......................................................................................................................... 35 Die Vorsokratiker / Zusammenfassung .................................................................... 38 Sokrates ........................................................................................................................... 40 Platon ................................................................................................................................ 44 Platons Höhlengleichnis .............................................................................................. 48 Aristoteles ........................................................................................................................ 51 Epikur ............................................................................................................................... 55 Zenon ............................................................................................................................... 59 Diogenes .......................................................................................................................... 63 Pyrrhon ............................................................................................................................. 67

© AOL-Verlag, Buxtehude

Plotin ................................................................................................................................. 70

2 • Die wichtigsten griechischen Philosophen

Zur Arbeit mit den Lernkarikaturen Die griechischen Philosophen der Antike haben mit ihren Lehren die Grundlagen des abendländischen Denkens gelegt. Alle philosophischen Temperamente und Grundkonzepte, die bis heute die Philosophie bestimmen, sind hier vorzufinden. Die grundlegenden Gedanken dieser Philosophen zu kennen, kann man demnach getrost zur philosophischen Allgemeinbildung zählen. Die Auseinandersetzung mit Philosophen – sei es im Philosophie-, Geschichts-, Griechisch- oder Lateinunterricht, kann leicht zu einer textlastigen, trockenen Angelegenheit werden. Oft jedoch wünschen sich Schülerinnen und Schüler anschauliche Möglichkeiten des Lernens. Hier soll diese Sammlung von Lernkarikaturen helfen. Zum einen bieten diese Karikaturen die Möglichkeit, Grundlegendes über die Philosophen zu erfahren, zum anderen ermöglichen sie das leichtere Merken und Erinnern der philosophischen Theorien, weil sich die Inhalte durch die zusätzliche Visualisierung besser einprägen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Karikaturen im Unterricht zu verwenden: Das jeweils erste Arbeitsblatt zu einem Philosophen enthält die reine, unnummerierte Zeichnung. Dieses Arbeitsblatt dient der Gestaltung und Deutung durch die Schüler. Die einzelnen Elemente des Bildes können – entweder durch Internet-Recherche oder mit Hilfe entsprechender Literatur – entschlüsselt und anschließend im Plenum präsentiert werden. Hierzu kann der Blanko-Steckbrief (siehe S. 5) verwendet werden. Das zweite Arbeitsblatt weist mit Nummerierungen auf die bedeutungstragenden Elemente der Karikatur hin. Dieses Arbeitsblatt können Sie zum einen als Folie bei der Auswertung der Schülerergebnisse verwenden. Zum anderen dient es auch der Binnendifferenzierung, denn Sie können es natürlich auch an jene Schüler austeilen, deren Aufmerksamkeit Sie gezielt auf die im Bild verborgenen Hinweise lenken möchten. Das dritte Blatt ist als Lösungsbogen angelegt. Dieser stellt eine Hilfe für die Lehrkraft dar, kann aber auch zur Auswertung den Schülern zugänglich gemacht werden. Bei der Abfassung der Texte wurde auf leichte Verständlichkeit geachtet, damit Schüler der Sekundarstufe 1 diese gut verstehen können.

© AOL-Verlag, Buxtehude

Die Texte werden auch noch einmal unnummeriert angeboten. Diese können Sie zusammen mit der reinen Zeichnung an die Schüler austeilen, die dann Text- und Bildhinweis einander zuordnen müssen. Darüber hinaus sind natürlich der individuellen Verwendung der Karikaturen bei der Beschäftigung mit den griechischen Philosophen – sei es aus unterrichtlichen oder privaten Gründen – keine Grenzen gesetzt. Die wichtigsten griechischen Philosophen • 3

Aufgaben zu den Lernkarikaturen 1. Gestalte das Blatt farbig! 2. Das Bild zeigt dir einen Philosophen. Verschiedene Elemente des Bildes geben Hinweise auf Leben und Lehre dieses Philosophen. Finde mit Hilfe von Informationsquellen (Internet, Bücher, Info-Blätter) heraus, was diese Hinweise bedeuten und fülle den Steckbrief aus! 3. Präsentiere dein Ergebnis in Form eines Kurzreferats (5–10 Min.)! Benutze dazu die Informationen des Steckbriefs und das Bild!

Hilfen zum Ausfüllen des Steckbriefs Hier schreibst du deutlich den Namen des Philosophen!

Zu 2)

Bei den Lebensdaten der Philosophen wirst du wahrscheinlich zum Teil ungenaue oder (leicht) abweichende Angaben finden. Das hat damit zu tun, dass die Forscher hier keine sicheren Quellen haben und zu unterschiedlichen Einschätzungen kommen.

Zu 3)

Von den meisten Philosophen ist ein berühmter Satz bzw. Leitspruch bekannt, der die Lehre und Denkweise des Philosophen in wenigen Worten andeutet. Vermutlich findest du bei deiner Recherche auch so einen Spruch. Setze ihn in diesem Fall hier ein!

Zu 4)

Hier sollst du wichtige Stationen im Lebenslauf des Philosophen vermerken!

Zu 5)

Hier sollst du stichwortartig die wichtigsten Grundgedanken / Lehren des Philosophen auflisten!

Zu 6)

Auch wenn die Wissenschaften bis heute viele neue Erkenntnisse geliefert haben: Gibt es in den Auffassungen deines Philosophen vielleicht trotzdem Gedanken und Ideen, die auch heute noch aktuell sind?

Zu 7)

Sicherlich gibt es in den Aussagen deines Philosophen Dinge, die dir entweder gefallen und die du besonders interessant findest oder auch Ideen, die du nicht teilen kannst, die du absurd oder komisch findest. Trage dies bei Punkt 7 ein.

© AOL-Verlag, Buxtehude

Zu 1)

4 • Die wichtigsten griechischen Philosophen

1) Name: 2) Geburtsdatum: Geburtsort:

Sterbedatum: Sterbeort:

3) Leitspruch / Kernaussage:

4) Lebenslauf / biografische Daten:

5) Philosophische Lehre(n), Auffassungen:

6) Was ist heute noch aktuell / interessant?

© AOL-Verlag, Buxtehude

7) Eigene Gedanken / Meinungen:

Die wichtigsten griechischen Philosophen • 5

© AOL-Verlag, Buxtehude

6 • Die wichtigsten griechischen Philosophen