Der Magdeburger Drogenmarkt: Eine Betrachtung aus ... AWS

Drogeneinnahme zu heute verändert? 60. A1-4-M15: Wie nehmen Sie die Drogen? 61. A1-4-M16: Wenn Sie ihre Droge gerade nicht bekommen ... A3-19: Sicherstellungsmengen von Rauschgift 2004 in Sachsen-Anhalt. 74. A4-1: Monatlicher Marktwert eines Konsumenten nach BtM. 74. A4-2: Einwohner Magdeburg, ...
146KB Größe 4 Downloads 224 Ansichten
Sven Paschke

Der Magdeburger Drogenmarkt Eine Betrachtung aus Sicht von Ökonomen

Diplomica Verlag

Sven Paschke Der Magdeburger Drogenmarkt: Eine Betrachtung aus Sicht von Ökonomen ISBN: 978-3-8366-2877-8 Herstellung: Diplomica® Verlag GmbH, Hamburg, 2009

Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, des Nachdrucks, des Vortrags, der Entnahme von Abbildungen und Tabellen, der Funksendung, der Mikroverfilmung oder der Vervielfältigung auf anderen Wegen und der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen, bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten. Eine Vervielfältigung dieses Werkes oder von Teilen dieses Werkes ist auch im Einzelfall nur in den Grenzen der gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland in der jeweils geltenden Fassung zulässig. Sie ist grundsätzlich vergütungspflichtig. Zuwiderhandlungen unterliegen den Strafbestimmungen des Urheberrechtes. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Die Informationen in diesem Werk wurden mit Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden und der Verlag, die Autoren oder Übersetzer übernehmen keine juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung für evtl. verbliebene fehlerhafte Angaben und deren Folgen. © Diplomica Verlag GmbH http://www.diplomica-verlag.de, Hamburg 2009

Danksagung Den Mitarbeitern der folgenden Institutionen möchte ich ganz herzlich für ihre kritische und kompetente Unterstützung danken. Denn erst ihre konstruktiven Anregungen haben zweifellos die Qualität und Klarheit dieser Studie ermöglicht. Zu nennen sind hier die (1) Drogenberatungsstelle Magdeburg für ihre Unterstützung bei der Ausarbeitung des Forschungsdesigns und der Sensibilisierung im Umgang mit den Teilnehmern des Projekts, (2) der Polizeidirektion Magdeburg und der Generalstaatsanwaltschaft Magdeburg für die Darlegung der situativen Bedingungen aus Sicht der Strafverfolgungsbehörden und die Bereitstellung von Statistiken sowie (3) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, hier insbesondere dem Lehrstuhl für E-Business der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft für die technische Betreuung.

Inhaltsverzeichnis Prolegomena

7

0. Vorbemerkungen

9

0.1 Forschungsdesign des Magdeburger Drogenmarkt Projektes

9

0.2 Aussagekraft der Daten

10

1. Das deutsche Gesetz und die Drogen

11

1.1 Rechtliche Rahmenbedingungen zum Vollzug des § 31a BtMG

11

1.2 Öffentliche Beobachtung von Marktteilnehmern

13

2. Konsumverhalten in Magdeburg

17

2.1 Motive des Drogenkonsums

17

2.2 Markteintritte

18

2.3 Marktteilnehmer

20

2.4 Konsummuster

21

2.4.1 Prävalenz

21

2.4.2 Jährliche Konsumintensität

22

2.5 Preis- und Einkommenssensitivität

23

2.6 Drogenkauf und Finanzierung

27

2.6.1 Der Kontakt zum Verkäufer

27

2.6.2 Finanzierung des Drogenkonsums

28

2.6.3 Lokation des Drogenkaufs

29

2.7 Konsum von Drogen

30

2.7.1 Konsum

30

2.7.2 Arten des Drogenkonsums

30

2.7.3 Lokation des Drogenkonsums

31

2.7.4 Beendigung des Konsums von Drogen

31

3. Marktklärungsmechanismen

33

3.1 Preise

33 1

3.2 Marktstrukturen

36

3.2.1 Der Aufbau des Magdeburger Handelsplatzes

36

3.2.2 Marktplatz Internet

37

3.2.3 Löhne und Arbeitsangebot

38

3.3 Soziale Kosten des Drogenkonsums

41

4. Bilanz und Forschungsfragen

43

Anhang

47

Anhang 1

47

Anhang 2

63

Anhang 3

68

Anhang 4

74

Anhang 5

76

Quellenverzeichnis

79

Tabellenverzeichnis A1-1: ***Magdeburger Drogenmarkt Projekt*** (Verkäufer)

47

A1-2: Magdeburger Drogenmarkt Projekt (Konsument)

50

A1-3: Leitfrageninterview mit Drogenkonsumenten

55

A1-4: Magdeburger Drogenmarkt Projekt-Auswertung (Konsument)

55

A1-4-A1: Kennen Sie die Auswirkungen des Drogenkonsums auf Ihre Gesundheit?

55

A1-4-A2: Von welcher Droge wird der Körper am meisten angegriffen?

55

A1-4-A3: Kennen Sie die Strafen für Drogenbesitz?

55

A1-4-A4: Wie fühlen Sie sich, wenn sie an mögliche Strafen denken?

56

A1-4-A5: Wie beurteilen Sie die Aktivitäten der Polizei im „Kampf gegen die Drogen“?

56

A1-4-A6: Wie reagieren Sie auf diese Aktivitäten?

56

A1-4-A7: Gibt es jemanden in Ihrer Familie, der drogensüchtig ist?

56

A1-4-A8: Haben Sie gute Freunde, die drogenabhängig sind?

56

A1-4-A9: Denken Sie, dass es möglich ist, sich von der Drogenabhängigkeit zu

57

2

lösen? A1-4-A10: Wie fühlen Sie sich, wenn Sie Drogen genommen haben?

57

A1-4-A11: Beschreiben Sie, wie leicht es ist, folgende Drogen zu erhalten!

57

A1-4-M1: Wie beschreiben Sie sich selbst?

57

A1-4-M2: Wie alt waren Sie, als Sie verschiedene Drogen probierten?

57

A1-4-M3: Wann haben Sie das letzte Mal Drogen genommen?

58

A1-4-M4: Seit wann nehmen Sie regelmäßig Drogen?

58

A1-4-M5: Was war der Grund Ihres ersten Drogenkonsums?

58

A1-4-M6: Wie sind Sie an ihre erste Droge gekommen?

58

A1-4-M7: Welche anderen Dinge nehmen Sie, wenn Sie Drogen nehmen?

58

A1-4-M8: Wo nehmen Sie Drogen?

59

A1-4-M9: Wo kaufen Sie normalerweise Ihre Drogen (Stadt)?

59

A1-4-M10: Wie bekommen Sie die Drogen von ihrem Verkäufer?

59

A1-4-M11: Kaufen Sie immer beim selben Verkäufer?

59

A1-4-M12: Wie hoch ist der Preis für die Drogen, die Sie kaufen?

59

A1-4-M13: Wie haben sich die Preise im Vergleich zu den letzten Jahren verändert?

60

A1-4-M14: Auf das letzte Jahr schauend, wie hat sich die Häufigkeit ihrer Drogeneinnahme zu heute verändert?

60

A1-4-M15: Wie nehmen Sie die Drogen?

61

A1-4-M16: Wenn Sie ihre Droge gerade nicht bekommen können, auf welche Ersatzdroge weichen Sie aus?

61

A1-4-M17: Wie viele Male haben Sie schon versucht mit dem Drogenkonsum aufzuhören?

61

A1-4-M18: Hatten Sie Unterstützung bei Ihren Versuchen?

61

A1-4-M19: Wie viel Prozent Ihres Einkommens geben Sie pro Monat für Drogen aus?

61

A1-4-M20: Wie finanzieren Sie sich?

61

A1-4-M21: Haben sie schon einmal Drogen auf Kredit gekauft?

62

A1-4-P1: Ihr Geschlecht

62

A1-4-P2: Geburtsjahr

62

A1-4-P3: Ihr Familienstand?

62

A1-4-P4: Welcher ist Ihr bis jetzt erreichter höchster Abschluss und wann haben Sie diesen erreicht?

62

A1-4-P5: Was für eine Tätigkeit führen Sie zur Zeit primär aus?

62

A2-1: Einstellungen nach § 31a BtMG und Bundesland

63

A2-2: Entwicklung des Betäubungsmittelrechts

63

3

A2-3: Rauschgiftdelikte in Magdeburg I

64

A2-4: Rauschgiftdelikte in Magdeburg II

65

A2-5: Generalstaatsanwaltschaft Magdeburg BtM-Fälle 2000 – 2005

68

A3-1: Gründe für Drogenkonsum

68

A3-2: Erfahrung mit Drogen

68

A3-3: Einstieg Drogenkonsum I

69

A3-4: Einstieg Drogenkonsum II

69

A3-5: Einstieg Drogenkonsum III

69

A3-6: Einstieg Drogenkonsum IV

70

A3-7: Einstieg Drogenkonsum V

70

A3-8: 1. Schätzung der Preis-, Einkommens- und Kreuzpreiselastizitäten der Nachfrage

71

A3-9: 2. Untersuchung der Existenz von Drogenmustern

71

A3-10: Opiumanbau

72

A3-11: Potentielle Kokainproduktion

72

A3-12: Schätzung Cannabiskrautproduktion

72

A3-13: Schätzung Ecstasyproduktion

72

A3-14: Beschlagnahmungen in Deutschland

72

A3-15: Opiate (Heroin Nr. 3) Einzelhandel und Großhandel

73

A3-16: Kokain Einzelhandel und Großhandel

73

A3-17: Einzel-, Großhandelspreise und Reinheit 2004 in Deutschland

73

A3-18: Einzelhandelspreise in Magdeburg 2005/2006

73

A3-19: Sicherstellungsmengen von Rauschgift 2004 in Sachsen-Anhalt

74

A4-1: Monatlicher Marktwert eines Konsumenten nach BtM

74

A4-2: Einwohner Magdeburg, allgemeine Verstöße gegen das BtMG

74

A4-3: Anzahl möglicher Suchtstoffabhängiger in Magdeburg

74

A4-4: Aufteilung des Marktes auf Basis der gewonnen Stichprobe im Rahmen des MDMP

74

A4-5: Schätzung monatliches Marktvolumen in Magdeburg nach BtM auf Basis der Konsumentenpreise

74

A4-6: Gewinn pro Gramm/Stück

75

A4-7: Monatsvolumen für Schätzung I

75

A4-8: Monatsvolumen für Schätzung II

75

A4-9: Gewinn Schätzung I

75

A4-10: Gewinn Schätzung II

75

A4-11: Monatlicher Mindestumsatz zur Finanzierung des Eigenkonsums bei

75

4

Konsumenten, die BtM verkaufen A4-12: Mögliche Anzahl von Verkäufern auf Basis der notwendigen Mindestverkaufsmenge

76

A4-13: Mögliche Anzahl von Verkäufern auf Basis eines erwarteten Mindesteinkommens von EUR 1500,00

76

A5-1: Tagesmenge von Marihuana

76

A5-2: Tagesmenge von Haschisch

76

A5-3: Tagesmenge von Kokain

76

A5-4: Tagesmenge von Ecstasy

76

A5-5: Tagesmenge und Konsum innerhalb letzter 30 Tage

77

A5-6: Tagesmenge und Konsum vor mehr als 30 Tagen, aber weniger als einem Jahr

77

A5-7: Tagesmenge [g] und Konsum vor mehr als einem Jahr

77

A5-8: Schätzung soziale Kosten des Drogenkonsums in Magdeburg I

77

A5-9: Schätzung soziale Kosten des Drogenkonsums in Magdeburg II

78

Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Einstiegsalter nach Drogenarten

19

Abbildung 2: Beschaffungsorte von Drogen

30

Abbildung 3: Preise für Heroin Nr. 3 in Deutschland

35

Abbildung 4: Einstieg Drogenkonsum V

70

Abkürzungsverzeichnis A BayObLG BGBl. BGHSt

Anhang Bayerisches Oberlandesgericht Bundesgesetzblatt Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Strafsachen

BtM BtMG BVerfG BVerfGE bzw. DROBS

Betäubungsmittel Betäubungsmittelgesetz Bundesverfassungsgericht Bundesverfassungsgerichtsentscheidung beziehungsweise Drogenberatungsstelle 5