Das deutsche Energiewende- Paradox - Agora Energiewende

11.04.2014 - wegfallende Strommengen aus Kernenergie. AGEB (2014). Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014. Jährliche Stromerzeugung 1990-2013 ...
2MB Größe 7 Downloads 226 Ansichten
Das deutsche EnergiewendeParadox Ursachen und Herausforderungen DR. PATRICK GRAICHEN BERLIN, 11. APRIL 2014

Erneuerbare Energien machen 2013 ein Viertel des Bruttostromverbrauchs aus (plus 1,7%-Punkte gegenüber 2012) Anteil Erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch

AGEB (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Erneuerbare Energien haben jetzt den 2. Platz im Erzeugungsmix Anteil Erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung 2013 (2012)

AGEB (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Wind und Solar sind die beiden Säulen des künftigen Ausbaus der Erneuerbaren Energien Stromerzeugung Erneuerbarer Energien 2000-2013

AGEB (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Der langfristige Trend: Erneuerbare Energien ersetzen die wegfallende Strommengen aus Kernenergie Jährliche Stromerzeugung 1990-2013

AGEB (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Die wesentlichen Trends der letzten Jahre: Die Entwicklung 2010 bis 2013

Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Das Jahr 2010 markiert eine Zäsur: Während bis dahin Gas Kohle verdrängt hat, ist es seit 2010 umgekehrt Jährlicher Stromerzeugungsmix 2000-2013

AGEB (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Die Entwicklung seit 2010: Erneuerbare kompensieren Kernkraft, Kohle verdrängt Gas im In- und Ausland… Veränderungen der Stromerzeugung und des –verbrauchs 2010-2013

AGEB (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

…insbesondere in den Niederlanden und Österreich. Kommerzielle grenzüberschreitende Stromflüsse im Jahr 2013

ENTSO-E (2014), eigene Berechnungen Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

In Deutschland wird mehr Strom produziert als verbraucht, mit einem Export-RekordÜberschuss von 34 TWh im Jahr 2013 Stromerzeugung und Nachfrage in Deutschland 2000-2013

AGEB (2014), ENTSO-E (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Der wachsende Kohleanteil und steigende Stromexporte führen zu höheren CO2Emissionen im Stromsektor CO2-Emissionen des Stromsektors 2000-2013

UBA (2013), *eigene Berechnung Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Der Wechsel von Gas zu Kohle ist durch fallende CO2- und Kohlepreise und steigende Gaspreise bedingt… CO2-Zertifikatepreise | Kohle- und Erdgas-Grenzübergangspreise 2010-2013

BAFA (2014), EEX (2014) Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

…diese Unterschiede in den Preisen für Kohle, Gas und CO2 führen zur Entkopplung der Stromerzeugungskosten. Kurzfristige Grenzkosten von Gas- und Steinkohlekraftwerken 2010-2013

BAFA (2014), EEX (2014), eigene Berechnungen Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Ausblick 2015-2030

Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Um die 2020/2030er-Klimaschutzziele zu erreichen, müssen die Emissionen in den Sektoren Wärme, Verkehr, Energie stetig sinken Treibhausgasemissionen nach Sektoren 1990-2013 und 2020/2030er-Ziel

UBA (2014) bis 2012, vorläufige Schätzung für 2013 Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Für das 2030-Klimaziel ist ein Kohleanteil am Strommix von 19% im Jahr 2030 erforderlich (heute: 45%) Stromerzeugungsmix 2030 gemäß Energieszenarien der Bundesregierung

Prognos/EWI/GWS (2011), eigene Berechnungen Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Die künftige Entwicklung: Erneuerbare und Gas verdrängen den Strom aus Kernenergie und Kohlekraftwerken Stromerzeugung 2000-2013 und avisierte Entwicklung 2015-2030 gemäß Energieszenarien der deutschen Bundesregierung

AGEB (2014) bis 2013, Prognos/EWI/GWS (2011) ab 2013, eigene Berechnungen Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Steigender Gasverbrauch im Stromsektor kann durch höhere Effizienz im Wärmesektor aufgefangen werden Erdgasmenge für Stromerzeugung und im Endverbrauch 2000-2030

AGEB (2014) bis 2013, Prognos/EWI/GWS (2011) ab 2013 Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Die Energieszenarien der Bundesregierung rechnen mit stark steigenden CO2-Preisen, um die Klimaschutzziele zu erreichen Preise für Erdgas, Steinkohle und CO2-Zertifikate 2000-2030

BAFA (2014) bis 2013, Prognos/EWI/GWS (2011) ab 2013, eigene Berechnungen Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014

Fazit

Dr. Patrick Graichen | Berlin, 11. April 2014