Compute as a Flyer

Quick Facts: • 99,95% Verfügbarkeit für jede Amazon EC2-Region. • Vertikale und horizontale Elastizität. • Flexible Konfigurationen hinsichtlich RAM, CPU, ...
2MB Größe 5 Downloads 132 Ansichten
Compute as a Flyer EC2 Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) ist ein Web-Service, der (automatisch) anpassbare Rechenkapazität nach Bedarf in der Cloud bietet. Sie können eine, Hunderte oder sogar Tausende Server-Instanzen gleichzeitig in Betrieb nehmen – und das innerhalb er hr üb e m von Minuten. Sie denen e hren Erfa verschi n, und e p die y T fälle nza t ungs ! s d n In Quick Facts: e te w ksei n An • 99,95% Verfügbarkeit für jede Amazon EC2-Region dere der Rüc auf • Vertikale und horizontale Elastizität • Flexible Konfigurationen hinsichtlich RAM, CPU, Speicher (magnetisch, SSD, Provisioned IOPS) und Betriebssystem (Linux, Windows Server) • Kostengünstige Preismodelle aws.amazon.com/de/ec2/

Lambda Code ausführen, ohne eine Infrastruktur zu verwalten, wirtschaftlich und effizient: das is AWS Lambda.

Quick Facts: • • •

Abrechnung auf Millisekunden-Basis (per 100ms) Ereignisbasiert, ideal für beispielsweise Stream-Verarbeitung oder Internet of Things (IoT) Keine Administration der zugrunde liegenden Datenverarbeitungsressourcen aws.amazon.com/de/lambda/

EC2 Container Service Amazon EC2 Container Service (ECS) ist ein hoch skalierbarer, sehr leistungsfähiger ContainerManagement-Service, der Docker-Container unterstützt und es Ihnen erlaubt, Anwendungen auf einem verwalteten Cluster von Amazon EC2-Instances zu betreiben und zu verwalten.

Quick Facts: • • •

Keine zusätzlichen Kosten Umfassende Integration mit anderen AWS-Services im Bereich Sicherheit, Auditing, Elastizität und Skalierung Docker kompatibel aws.amazon.com/de/ecs/

Compute as a Flyer Instanz-Typen Allgemeine Zwecke (T und M)

Anwendungsfälle

T-Instanzen sind Instanzen, die eine CPU-Basisleistung mit der Möglichkeit zur Verarbeitung von Spitzenlasten oberhalb der Basisleistung bieten.

Entwicklungsumgebungen, Buildserver, Code Repositorys, Webanwendungen mit wenig Datenverkehr, frühe Produkterprobungen, kleine Datenbanken.

M-Instanzen bieten für allgemeine Zwecke

Kleine und mittelgroße Datenbanken, Datenverarbeitungsaufgaben mit höherem Arbeitsspeicherbedarf, Cache-Farmen und die Ausführung von Back-End-Servern für SAP, Microsoft SharePoint und andere Unternehmensanwendungen.

ausbalancierte Datenverarbeitungs-, Arbeitsspeicherund Netzwerkressourcen und eignen gut sich für zahlreiche Anwendungen.

Für Datenverarbeitung optimiert (C) C-Instanzen sind für Datenverarbeitung optimiert

und bieten die Prozessoren mit der höchsten Leistung und dem besten Verhältnis von Preis und Rechenleistung.

RAM-optimiert (R) R-Instanzen sind für Anwendungen mit hohem Arbeitsspeicherbedarf optimiert und zeichnen sich durch die niedrigsten Kosten pro GiB RAM in EC2 aus.

GPU G-Instanzen sind auf Grafik- und allgemeine GPU-Rechenanwendungen ausgelegt.

Speicheroptimiert – E/A (I) I-Instanzen bieten einen sehr schnellen SSD-gestützten Instance-Speicher, der für eine sehr hohe Random-E/A Leistung optimiert wurde, und hohe E/A\Sek. bei niedrigen Kosten.

Dense-Storage (D) D-Instanzen bieten bis zu 48 TB lokale Speicherung auf Festplatten, hohen Datenträgerdurchsatz und den niedrigsten Preis pro Datenträgerdurchsatzleistung auf Amazon EC2.

Anwendungsfälle Front-End-Serverfarmen mit hoher Leistung, Webserver, verteilte Analysen, Ad-Serving,MMO-Gaming und Videocodierung.

Anwendungsfälle Hochleistungsdatenbanken, verteilte Arbeitsspeicher-Caches, In-Memory-Analysen, Genomaufbau und -analyse sowie größere Bereitstellungen von Unternehmensanwendungen wie u. a. SAP und Microsoft SharePoint.

Anwendungsfälle 3D-Anwendungsstreaming, Machine Learning, Videokodierung und weitere serverseitige Grafik- oder GPU-Datenverarbeitungsanwendungen.

Anwendungsfälle NoSQL-Datenbanken wie Cassandra und MongoDB, horizontal skalierte Transaktionsdatenbanken, Data Warehousing, Hadoop und Cluster-Dateisysteme.

Anwendungsfälle Data Warehouses mit massiver Parallelverarbeitung (MPP), verteiltes Computing mit MapReduce und Hadoop, verteilte Dateisysteme, Netzwerkdateisysteme, Protokoll- oder Datenverarbeitungsanwendungen.