AUfBAU- UND BEDIENUNGSANLEITUNG

Außenseite (den oberen Rahmen) des Trampolins mit Hilfe von Seilen und ... Trampoline, die höher sind als 51 cm, sind für die Benutzung durch Kinder.
2MB Größe 901 Downloads 3462 Ansichten
DE

Aufbau- und Bedienungsanleitung

HUDORA TRAMPOLIN 200 – 426 cm Ø Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen HUDORA Trampolins. EINfüHRUNG Lesen Sie vor Benutzung des Trampolins alle Informationen, die wir in diesem Handbuch für Sie zusammengestellt haben. Wie bei jeder anderen Art von körperlicher Freizeitaktivität können Teilnehmer verletzt werden. Lesen Sie vor Benutzung des Trampolins alle Anleitungen. Warnhinweise und Anleitungen für Pflege, Instandhaltung und Benutzung des Trampolins sind enthalten, um eine sichere und Freude bringende Nutzung dieser Ausrüstung zu gewährleisten. Bewahren Sie die Anleitung auf! WARNHINWEISE Aufstellen des Trampolins • Genügend Kopffreiheit ist unerlässlich. Ein Minimum von 7,3 m freiem Raum über dem Trampolin wird empfohlen. Entfernen Sie Drähte, Äste und andere mögliche Gefährdungen. Benutzen Sie das Trampolin nur auf festem, ebenem Boden. • Horizontale Bewegungsfreiheit ist unerlässlich. Stellen Sie das Trampolin entfernt von Mauern, Bauten, elektrischen Leitungen, Zäunen und Spielflächen auf. Halten Sie rund um das Trampolin einen Raum von 2,5 m frei. • Stellen Sie das Trampolin vor Benutzung auf eine ebene Fläche. • Für schattige Bereiche kann eine Beleuchtung erforderlich sein. • Stellen Sie das Trampolin nicht auf Betonboden, hartem Erdboden (z. B. Fels) oder einer rutschigen Oberfläche auf. Wir empfehlen Rasen. • Entfernen Sie alle Gegenstände, die mit dem Springer in Konflikt kommen könnten und legen Sie keinerlei Gegenstände auf das Trampolin. Leeren Sie Ihre Taschen vor der Benutzung des Trampolins. • Bei starkem Wind kann das Trampolin umgeblasen werden. Wenn Sie windiges Wetter erwarten, muss das Trampolin in einen geschützten Bereich geschafft oder demontiert werden. Eine andere Möglichkeit ist, die runde Außenseite (den oberen Rahmen) des Trampolins mit Hilfe von Seilen und Pflöcken festzuzurren. Um Sicherheit zu gewährleisten, muss das Trampolin an mindestens 3 Stellen am Boden angepflockt werden. Zurren Sie nicht ausschließlich das Fußteil des Trampolins fest, da diese die Rahmenverbindungen auseinander reißen könnten. • Nicht in Innenräumen verwenden! BENUTZUNG • Falsche Benutzung und Missbrauch des Trampolins sind gefährlich und können zu gefährlichen Verletzungen führen! • Trampoline lassen als federnde Geräte den Springer auf ihn ungewohnte Höhen gelangen und ebenso in eine Vielfalt von ungewohnten, extremen Körperbewegungen. Machen Sie sich dessen bewusst und benutzen Sie es nur, wenn Sie körperlich fit sind. Im Zweifel konsultieren Sie vorab einen Arzt. • Der Eigentümer des Trampolins sowie die zuständigen Aufsichtspersonen sind verantwortlich dafür, dass alle Benutzer die in der Bedienungsanleitung angegebenen Techniken kennen. • Benutzen Sie das Trampolin nur in Gegenwart von erfahrenen Aufsichtspersonen mit entsprechenden Kenntnissen. • Betreten und verlassen Sie das Trampolin, indem Sie hinauf- und herunterklettern; das Trampolin durch einen Sprung auf den Boden zu verlassen, oder es mit einen Sprung zu betreten, ist gefährlich. • Um richtig hinaufzusteigen, fassen Sie mit den Händen den Rahmen an und steigen oder rollen Sie sich auf den Rahmen, über die Federn und auf die Sprungmatte. Vergessen Sie nie, mit den Händen den Rahmen zu fassen, wenn Sie hinauf- oder herunterklettern. Steigen Sie nicht sofort auf die Rahmenpolsterung und halten Sie sich nicht an der Rahmenpolsterung fest. Um richtig herunterzusteigen, gehen Sie zum Rand des Trampolins, fassen Sie mit der Hand den Rahmen als Stütze an und steigen Sie von der Sprungmatte aus auf den Boden. • Dieses Trampolin ist für ein gewisses Gewicht und eine bestimmte Benutzung ausgelegt. Die Benutzer sollten höchstens 150kg (100kg beim 200cm) Trampolin wiegen. • Bitte beachten Sie, dass bei der Benutzung des Trampolins keine Straßenschuhe oder Tennisschuhe getragen werden dürfen. Untersagen Sie, dass Haustiere auf die Sprungmatte gelassen werden, um die Sprungmatte vor Schnitten und Beschädigungen zu schützen. Trampolinspringer sollten bei der Benutzung entweder Socken oder Gymnastikschuhe tragen, oder barfuß sein. • Beginnen Sie mit dem Springen immer auf dem Logo, das mittig auf der Sprungmatte aufgedruckt ist. Brechen Sie Ihr Springen sofort ab, wenn Sie

• •



• • • • • • • • • • • • • •

mehr als ca. 30 cm neben dem Logo landen! Beginnen Sie mit dem Springen wieder in der Trampolinmitte, auf dem Logo. Beenden Sie das Springen, indem Sie die Knie beugen, sobald die Füße in Kontakt mit der Sprungmatte kommen. Lernen Sie diese Technik, bevor Sie andere ausprobieren. Erlernen Sie Grundsprünge bevor Sie weiterführende Fertigkeiten ausprobieren. Verschiedene Trampolinaktivitäten können mit Grundübungen durchgeführt werden, indem diese in verschiedener Reihenfolge und Kombination ausgeführt werden, mit oder ohne Standsprünge zwischendurch. Vermeiden Sie zu hohes Springen. Bleiben Sie niedrig, bis Sie kontrolliertes Springen und wiederholtes Landen in der Mitte des Trampolins beherrschen. Kontrolliertes Springen ist wichtiger als Höhe. Richten Sie Ihren Blick auf das Trampolin. Dies hilft Ihnen bei der Kontrolle Ihrer Sprünge. Springen Sie nicht von Balkonen oder Bäumen oder ähnlichem auf das Trampolin. Benutzen Sie das Trampolin nicht als Sprungbrett. Springen Sie nicht, wenn Sie müde sind. Machen Sie nur kurze Drehungen. Trampoline, die höher sind als 51 cm, sind für die Benutzung durch Kinder unter sechs Jahren ungeeignet. Räumen Sie das Trampolin weg, wenn es nicht benutzt wird. Benutzen Sie das Trampolin nicht, wenn Sie unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen. Wenden Sie sich für Informationen zu Fertigkeitstrainings an einen anerkannten Trampolintrainer. Springen Sie nur, wenn die Oberfläche der Matte trocken ist. Wind oder Luftbewegungen sollten ruhig oder leicht sein. Bei starkem oder stürmischem Wind darf das Trampolin nicht benutzt werden. Die Sprungmatte darf keinesfalls mit scharfkantigen oder spitzen Gegenständen in Kontakt kommen. Unter dem Trampolin dürfen sich keine Personen aufhalten. Nie mehrere Personen gleichzeitig auf dem Trampolin! Durch mehrere Springer erhöht sich das Risiko von Verletzungen wie Schädel- oder Genickbruch, Beinbruch oder Wirbelsäulenverletzungen. Nur für private Zwecke geeignet! Beim Landen auf Kopf oder Genick kann Lähmung oder Tod eintreten! Schlagen Sie keine Saltos. Gerade beim Saltospringen erhöht sich die Gefahr, auf Kopf oder Genick zu landen! Nehmen Sie keine technischen Modifikationen vor.

Bei Feststellen einer der aufgeführten Bedigungen oder anderen Auffälligkeiten, von denen Sie den Eindruck haben, sie könnten für den Benutzer gefährlich werden, muss das Trampolin demontiert oder gegen Gebrauch gesichert werden, bis diese Umstände beseitigt worden sind. MONTAGEANLEITUNG Für die Montage dieses Trampolins benötigen Sie unseren Spezial-Federspanner, der mit diesem Produkt mitgeliefert wird. Wenn Sie das Trampolin nicht benutzen, sollte es auseinandergebaut und im Originalkarton verstaut werden. Bitte lesen Sie vor dem Zusammenbau dieses Produktes die Montageanleitung. VOR DER MONTAGE Bitte verwenden Sie diese Seite als Unterlage für die Teilebeschreibung und -nummern. In den Montageschritten wird zum leichteren Verständnis auf diese Beschreibungen und Nummern Bezug genommen. Vergewissern Sie sich, dass Ihnen alle aufgelisteten Teile vorliegen. Wenn Ihnen Teile fehlen, so wenden Sie sich bitte an unseren Service. Bitte verwenden Sie zum Schutz Ihrer Hände Handschuhe, um Ihre Hände während der Montage vor Quetschverletzungen zu schützen.

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art.-Nr. 65100/65105/65121/65150/65151/ 65152/65153/65166/65169/65170/ 65176/65185/65190/65195/65196 Stand 12/07 Seite /3

DE

TEILELISTE

Durchmesser des Trampolins

Bezugsnr.

Teilenr.

1

HJ800

2

Beschreibung

200 CM Ø

244 CM Ø

305 CM Ø

366 CM Ø

426 CM Ø

Sprungmatte, mit angenähten Ösen

1

1

1

1

1

HJ801

Rahmenpolsterung

1

1

1

1

1

3

HJ802

Rahmenrohr mit Beinstutzen

3

3

3

4

4

4

HJ803

Rahmenrohr

3

3

3

4

4

5

HJ804

Fußteil

3

3

3

4

4

6

HJ805

Standbein

6

6

6

8

8

7

HJ806

Galvanisierte Federn

42

48

60

72

88

8

HJ807

Tafel mit Sicherheitsregeln

/

1

1

1

1

9

HJ808

Federspanner

1

1

1

1

1

10

Gumminoppen

6

6

6

8

8

11

Anleitung

1

1

1

1

1

Weitere in der Lieferung enthaltene Teile sind nicht aufgeführt und werden für den Aufbau nicht benötigt. SCHRITT 1 - RAHMEN Übersicht Es sind insgesamt 15 oder 20 Teile aus Stahlrohr vorhanden, die benötigt werden, um daraus den Rahmen zusammenzusetzen. Alle Teile mit derselben Teilenummer sind austauschbar und weisen hinsichtlich einer Links- oder Rechtsausrichtung keine Unterschiede auf. Um die Teile zu verbinden, müssen Sie lediglich das schlankere Ende eines Rohrstücks in das größere Ende des nächsten Rohrstückes stecken. Vor dem Zusammenstecken sollten Sie alle Steckverbindungen leicht einfetten oder mit Kontaktspray einsprühen. Das ver-

3

3

Abb. 3.1 4

4

3

4

3 5 5

6

6

Abb. 1.1

Abb. 1.2

längert die Lebensdauer und vereinfacht die Montage und spätere Demontage. Legen Sie alle Teile wie dargestellt (Abb. 1.1 / 1.2) zu einem Kreis zusammen. SCHRITT 2 – MONTAGE DER STüTZGRUPPE Stecken Sie alle Standbeine (6) mit den Fußteilen (5) zusammen. Achten Sie darauf, dass der Sicherheitsaufkleber, der auf einem der Standbeine klebt, später nach außen zeigt. (Abb. 2.1)

6

6

5 Abb. 2.1

SCHRITT 3 – MONTAGE DES RAHMENS a) Für diesen Montageschritt benötigen Sie einen Helfer. Eine Person hält die Stützgruppe aus Schritt 2 in einer aufrechten (vertikalen) Stellung und steckt den Beinstutzen eines Rahmenrohrs mit Beinstutzen (3) auf ein Standbein der Stützgruppe. Die andere Person hält das andere Ende fest und steckt das Teil auf die andere Stützgruppe. Sie sollten jetzt 2 Stützgruppen haben, die durch ein oberes Rahmenrohr mit Beinstutzen zusammengehalten werden. (Abb. 3.1) b) Fügen Sie nun die anderen Rahmenrohre (4) in die Zwischenräume zwischen den Standbeinen (6) ein, indem Sie sie aufeinander stecken. (Abb. 3.2)

Abb. 3.2 SCHRITT 4 – MONTAGE DER SPRUNGMATTE Sie benötigen bei diesem Montageschritt einen Helfer. VORSICHT – Beim Befestigen der Federn können die Rohrverbindungen zu Quetschungen führen, weil sich das Trampolin spannt. a) Breiten Sie die Sprungmatte (1) mit der bedruckten Seite nach oben im Rahmen aus. b) Je nach Größe des Trampolines gibt es eine unterschiedliche Anzahl an Löchern im Rahmen zur Aufnahme der Sprungfedern. Sie sind nicht durchnummeriert; bitte befolgen Sie daher sorgfältig die Anleitung, um die richtige Reihenfolge einzuhalten. c) Wählen Sie auf dem Rahmenrohr einen beliebigen Punkt aus (nennen Sie ihn NULL). Befestigen Sie zunächst eine Feder (7) in derselben Richtung und im selben Winkel am Rahmen, wie in Abb. 4.2 dargestellt. Haken Sie die Feder in eine Öse der Matte ein und drehen Sie die Feder in Richtung zur Sprungmatte. Verwenden Sie den Spezial-Feder-

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

NULL

SPRUNGMATTE

Abb. 4.1

SPRUNGMATTE Öse Feder

Rahmen SpezialFederspanner Abb. 4.2

Art.-Nr. 65100/65105/65121/65150/65151/ 65152/65153/65166/65169/65170/ 65176/65185/65190/65195/65196 Stand 12/07 Seite /3

DE

spanner, um Feder und Matte zusammenzubringen und den anderen Haken der Feder in den Rahmen einzuhaken. Haken Sie die Feder ein, bis sie komplett einrastet, und drücken Sie sie zusätzlich hinunter, falls der Haken nicht komplett im Loch sitzt. d) Zählen Sie 16 Löcher vom Nullpunkt in eine Richtung ab. Dort befestigen Sie die zweite Feder im Rahmen und an der Matte. Im gleichen Abstand befestigen Sie weitere 2 Federn, so dass nun 4 Federn in jeweils einem viertel Kreis Abstand befestigt sind. Je eine weitere Sprungfeder machen Sie nun bitte in der Mitte eines jeden Viertels fest. Jetzt können Sie die restlichen Federn in beliebiger Reihenfolge befestigen. Falls Sie bemerken, dass Sie ein Loch und eine Öse übergangen haben, lösen und befestigen Sie die Federn, so dass die Zuordnung der Löcher am Rahmen zu den Ösen wieder stimmt. SCHRITT 5 - MONTAGE DER RAHMENPOLSTERUNG a) Legen Sie die Rahmenpolsterung (2) mit den Warnhinweisen nach oben auf das Trampolin, so dass die Federn und der Stahlrahmen bedeckt sind. Vergewissern Sie sich, dass die Rahmenpolsterung alle Metallteile bedeckt. Legen Sie die elastischen Zugbänder (Abb. 5.1) aus, sodass jedes zweite Band über einen Beinstutzen geführt wird. b) Binden Sie die Zugbänder zunächst hinter den Beinstutzen fest. (s. Abb. 5.2)

Abb. 5.1

Rahmenpolsterung (angehoben)

Beinstutzen Elastisches Band Abb. 5.2 c) Ziehen Sie die elastischen Bänder fest, die sich nicht über einem Beinstutzen befinden, so dass die Rahmenpolsterung den Rahmen bedeckt. Knüpfen Sie die beiden Enden zusammen. (s. Abb. 5.3)

WARTUNG UND KONTROLLE • Überprüfen Sie vor jedem Gebrauch, ob die Sprungmatte abgenutzt ist und Teile lose sind oder fehlen. • Sichern Sie das Trampolin, wenn es nicht benutzt wird. Schützen Sie es vor unerlaubtem Gebrauch. Wenn eine Trampolinleiter verwendet wird, sollte die Aufsichtsperson diese bei Verlassen des Bereichs entfernen, um den unbeaufsichtigten Zugang von Kindern unter sechs Jahren zu verhindern. • Vergewissern Sie sich, dass die Rahmenpolsterung ordnungsgemäß und sicher in der richtigen Position angebracht ist. • Überprüfen Sie das Trampolin vor jeder Benutzung auf verschlissene, falsch verwendete oder fehlende Teile. Es können Umstände auftreten, unter denen das Verletzungsrisiko erhöht ist. • Verwenden Sie nur Originalersatzteile. Wenden Sie sich dafür an unsere Service Adresse. • Fehlerhafte oder fehlende Teile sofort ersetzen. Nehmen Sie keine baulichen Veränderungen vor. BITTE ACHTEN SIE AUF FOLGENDES • Durchstiche, Löcher oder Risse • Durchhängende Sprungmatte • Offene Nähte oder andere Verschleißerscheinungen • Verbogene oder gebrochene Rahmenteile, wie z. B. Beine • Beschädigte oder lose Schraubverbindungen • Gebrochene, fehlende oder beschädigte Federn • Beschädigte, fehlende oder nicht sicher befestigte Rahmenpolsterung • Herausragende Teile jeder Art (insbesondere scharfkantige) am Rahmen, den Federn oder der Matte Benutzen Sie das Trampolin nicht, wenn ein Schaden aufgetreten ist!

Rahmenpolsterung (angehoben)

Elastisches Band

BEWEGEN DES TRAMPOLINS Zum Bewegen des Trampolins empfiehlt es sich, einen Helfer heranzuziehen. Alle Rohrverbindungen müssen mit einem wetterfesten Klebeband wie z. B. festem Paket- oder Isolierband umwickelt und gesichert werden. Dieses hält den Rahmen während des Umstellens zusammen und verhindert, dass die Rohrverbindungen sich verschieben und auseinander gehen. Heben Sie das Trampolin zum Umstellen leicht vom Boden an und halten Sie es horizontal zum Boden. Um das Trampolin auf eine andere Weise umzustellen, müssen Sie es auseinanderbauen. Zur Demontage benutzen Sie die Aufbauanleitung in umgekehrter Reihenfolge.

LAGERUNG Stets trocken und kühl lagern. Nutzen Sie dafür den Originalkarton. Alle Steckverbindungen sollten vor der Einlagerung zu ihrem Schutz gefettet oder leicht eingeölt werden. Abb. 5.3

ENTSORGUNGSHINWEIS Bitte führen Sie das Gerät am Ende seiner Lebensdauer den zur Verfügung stehenden Rückgabe- und Sammelsystemen zu. Fragen beantworten die Entsorgungsunternehmen vor Ort. SERVICE Wir sind bemüht einwandfreie Produkte auszuliefern. Sollten trotzdem Fehler auftreten, sind wir genauso bemüht, diese zu beheben. Deswegen erhalten Sie zahlreiche Informationen zum Produkt, zu Ersatzteilen, Problemlösungen und verloren gegangene Aufbauanleitungen unter http://www.hudora.de Sie haben außerdem die Möglichkeit, telefonisch mit uns in Kontakt zu treten. Auch hier können wir Ihre Anfrage garantiert zufrieden stellen: 07 00/48 36 72-48

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art.-Nr. 65100/65105/65121/65150/65151/ 65152/65153/65166/65169/65170/ 65176/65185/65190/65195/65196 Stand 12/07 Seite /3

DE

Aufbau- und Bedienungsanleitung

HUDORA SICHERHEITSNETZ FÜR TRAMPOLINE 244 cm - 426 cm Ø Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Sicherheitsnetzes! TEILELISTE Nr.

Beschreibung

Anzahl für dreibeiniges Trampolin

Anzahl für vierbeiniges Trampolin

A

Oberes Rohr, schaumstoffummantelt

6 Stück

8 Stück

B

Unteres Rohr, schaumstoffummantelt

6 Stück

8 Stück

C

Rohrendstück (blau & grün)

6 Stück

8 Stück

D

Sicherheitsnetz

1 Stück

1 Stück

E

Mutter für Schraube F

24 Stück

32 Stück

F

Schraube

12 Stück

16 Stück

G

Gummiring mit einem Haken

12 Stück

16 Stück

H

Anleitung

1 Stück

1 Stück

SICHERHEITSHINWEISE Bitte lesen Sie diese Hinweise sorgfältig durch und bewahren Sie die Anleitung auf. Diese Beschreibung hilft Ihnen, das Sicherheitsnetz gefahrlos aufzubauen, auf dem Trampolin sicher zu turnen und es sachgemäß zu lagern. Beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Bedienungsanleitung des Trampolins. HINWEISE FÜR die AUFSICHTSPERSON • Die Aufsichtsperson hat strikt darauf zu achten, dass die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden und sie muss den Inhalt des Benutzerhandbuches (beim Eigentümer) kennen, bevor sie die Benutzung des Trampolins und des Sicherheitsnetzes erlauben darf. • Das Sicherheitsnetz des Trampolins ist nicht gedacht für Kinder unter sechs Jahren und für Personen, deren Körpergewicht 150 kg überschreitet. Überprüfen Sie vor jeder Benutzung das Sicherheitsnetz und ersetzen Sie verschlissene oder beschädigte Teile. Stellen Sie vor jeder Benutzung sicher, dass das Sicherheitsnetz ordnungsgemäß aufgehängt ist. Ziehen Sie alle losen Laschen an und vergewissern Sie sich, dass das Sicherheitsnetz nicht beschädigt ist. HINWEISE FÜR DEN SPRINGER • Vermeiden Sie zu hohe Sprünge. Versuchen Sie nicht, das Sicherheitsnetz zu überspringen. • Springen Sie nicht absichtlich auf das Sicherheitsnetz. Lassen Sie sich nicht absichtlich vom Sicherheitsnetz abprallen. Hängen Sie sich nicht an den oberen Rand des Sicherheitszaunes, und versuchen Sie nicht, am Sicherheitszaun zu klettern. Legen Sie jeglichen Schmuck ab, der sich im Netz verfangen oder es durchtrennen könnte. • Tragen Sie keine Kleidung mit Zugbändern, Schleifen und Haken oder Schnallen mit harter und rauer Oberfläche. • Das Klettern auf und vom Trampolin erfolgt am Einlass des Sicherheitszaunes. Schließen Sie den Einlass jeweils nach Betreten oder Verlassen. Versuchen Sie nicht, das Trampolin durch Unterkriechen des Sicherheitsnetzes zu betreten. • Nehmen Sie keine technischen Modifikationen vor. Benutzen Sie das Sicherheitsnetz nicht, wenn es nicht im perfekten Zustand ist. MONTAGEANLEITUNG Achten Sie darauf, dass die Warnhinweise auf dem Trampolin gut zu lesen sind, wenn man das Trampolin durch den Eingang des Sicherheitsnetzes betritt.

SCHRITT 3 Hierfür benötigen Sie die Hilfe einer zweiten Person, die die Netzrohre an die Standbeine des Trampolin hält, so dass die aufgeschweißten Haltebügel des unteren Rohres das Standbein umfassen. Mit den Schrauben (F) und den Muttern (E) befestigen sie das Netzrohr nun so am Trampolin Bein, dass die obere Schelle in etwa 15 cm unter dem Trampolinrahmen das Standbein umfasst. (Abb.3.1) Das muss mit den restlichen Stangen an jedem Trampolinbein wiederholt werden. Ziehen Sie die Muttern zunächst nur leicht an, um alle angebrachten Netzstangen zunächst in die gleiche Position bringen zu können. Wenn alle Muttern aufgezogen sind können Sie jede nach und nach festziehen.

F E

Abb. 3.1 Abb. 4.1

SCHRITT 4 Befestigen Sie oben am Sicherheitszaun wie dargestellt die Schnappverschlüsse an den Rohrendstücken (C). Befestigen Sie die oberen Schnappverschlüsse an allen Stahlrohren des Rahmens. Vergewissern Sie sich, dass der Halter des Rohrendstücks nach außen weist.

C D

A

C

Abb. 4.1

SCHRITT 1 Stecken Sie das Rohrendstück (C) auf das obere Rohr (A). Führen Sie diesen Schritt mit allen Rohren durch.

A Abb. 5.1

SCHRITT 2 Stecken Sie nun das obere Rohr (A) wie dargestellt auf das untere Rohr (B); führen Sie diesen Schritt mit allen Rohren durch.

B Abb. 1.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art.-Nr. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Stand 01/08 Seite 1/12

DE

SCHRITT 5 Haken Sie ein Ende eines Gummirings mit 1 Haken (G) zwischen zwei unteren schaumstoffbeschichteten Rohren (B) an den Netzrand, ziehen Sie das andere Ende des Gummirings mit 1 Haken (G) um den Hauptrahmen und haken Sie ihn am Mattenrahmen und den Netzstangen fest. (Abb. 5.1 + 5.2). HINWEIS: Wegen besserer Sichtbarkeit ist die Rahmenpolsterung unten in Abb. 5.1 nicht dargestellt.

ENTSORGUNGSHINWEIS Bitte führen Sie das Gerät am Ende seiner Lebensdauer den zur Verfügung stehenden Rückgabe- und Sammelsystemen zu. Fragen beantworten die Entsorgungsunternehmen vor Ort.

Sicherheitsnetz

Abb. 5.1

Haken Gummiband mit 1 Haken

Bein

LAGERUNG Stets trocken und kühl lagern. Verwenden Sie nur Originalersatzteile. Wenden Sie sich dafür an unsere Service Adresse. Diese können Sie bei HUDORA beziehen. Nehmen Sie keine baulichen Veränderungen vor. Sollten Teile beschädigt sein oder scharfe Ecken und Kanten entstanden sein, darf das Produkt nicht mehr verwendet werden. Nehmen Sie im Zweifel mit unserem Service Kontakt auf (http://www.hudora.de).

Gummiband mit 1 Haken

SERVICE Wir sind bemüht einwandfreie Produkte auszuliefern. Sollten trotzdem Fehler auftreten, sind wir genauso bemüht, diese zu beheben. Deswegen erhalten Sie zahlreiche Informationen zum Produkt, zu Ersatzteilen, Problemlösungen und verloren gegangene Aufbauanleitungen unter http://www.hudora.de Sie haben außerdem die Möglichkeit, telefonisch mit uns in Kontakt zu treten. Auch hier können wir Ihre Anfrage garantiert zufrieden stellen: 07 00/48 36 72-48

Bein Abb. 5.2

SCHRITT 6 Ziehen Sie den Reißverschluss des Sicherheitsnetzes (D) am Einlass zu, der zwischen zwei Stützbeinen des Trampolins liegen muss und lassen Sie dann die zwei Schnappverschlüsse Einrasten. (Abb. 6.1) (der untere Verschluss ist nicht dargestellt).

D

Reißverschluss

Abb. 6.1 Wichtiger Warnhinweis! Sie müssen nun noch einmal alle Schnappverschlüsse festzurren, damit der Sicherheitszaun sich spannt. Ohne Spannung kann der Sicherheitszaun seine Funktion nicht ordnungsgemäß erfüllen. Ziehen Sie zuletzt alle Muttern fest an.

Abb. 8.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art.-Nr. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Stand 01/08 Seite 2/12

GB

Setup and Instruction Manual

HUDORA SAFETY NET FOR TRAMPOLINES 244 cm - 426 cm Ø Congratulations on the purchase of your new HUDORA Safety Net! Parts List No.

Description

Number for three-legged trampoline

Number for four-legged trampoline

A

Upper bar with foam covering

6 Pieces

8 Pieces

B

Lower bar with foam covering

6 Pieces

8 Pieces

C

End piece for bar (blue & green)

6 Pieces

8 Pieces

D

Safety net

1 Piece

1 Piece

E

Nut for screw F

24 Pieces

32 Pieces

F

Screw

12 Pieces

16 Pieces

G

Rubber band with hook

12 Pieces

16 Pieces

H

Instruction Manual

1 Piece

1 Piece

SAFETY WARNING Please read these instructions fully and carefully and keep this manual. It will help you build your safety net safely, teach you how to exercise safely on your trampoline and how to properly store the trampoline. Please also observe the safety information found in the trampoline’s instruction manual. INSTRUCTIONS FOR SPOTTER • The spotter must be absolutely certain that the safety warnings are observed and must have read and understood the instruction manual before using the trampoline and safety net. • The safety net is not designed for use by children under six years of age or by people weighing more than 150 kg. Before each use of the trampoline, check for missing or damaged parts and replace accordingly. Ensure that the safety net is correctly assembled before every use. Tighten any loose ties and check to make sure that the safety net is not damaged. INSTRUCTIONS FOR USER • Avoid jumping too high. Do not attempt to jump over the safety net. • Do not try to jump onto or off of the safety net. Do not hang off of the upper bar of the safety railing and do not try to climb the safety railing. Remove any jewelry or accessories that may rip or become caught in the safety net. • Do not wear clothing with ties, hooks or exposed buckles with hard surfaces. • To get on or off the trampoline, use the entrance opening in the safety net. Close this entrance opening each time after climbing onto or getting off of the trampoline. Do not try to get onto the trampoline by crawling under the safety net. • Do not make any technical modifications to the safety net. Do not use the safety net if it is not in perfect condition. SETUP INSTRUCTIONS Make sure that the warning messages printed on the trampoline are readable when the user enters through the safety net entrance.

STEP 3 For this step you will require a second person to hold the net bars on the legs of the trampoline so you can connect the lower bar with the leg using the welded mounting bracket. Fasten the safety net bar into place using the screws (F) and locking nuts (E) so that the upper clamp connects the bar to the trampoline leg about 15 cm below the trampoline frame (Fig. 3.1). Repeat this step with the rest of the bars on each trampoline support leg. Do not screw the nuts into place completely until all the bars have been connected to the trampoline. Once all the nuts have been lightly attached to the screws, they can be tightened completely.

F E

fig. 3.1 Abb. 4.1

STEP 4 Fasten the snap closure onto the end piece (C) on the upper safety railing as shown. Fasten all upper snap closures on the steel bar of the frame. Make sure that the end piece fastener is facing out.

C C

D

A

STEP 1 Insert the upper bar (A) into the end piece (C). Complete this step with all bar pieces.

A fig. 4.1

STEP 2 Now connect the upper bar (A) to the lower bar (B) as illustrated; complete this step with all bars.

Abb. 5.1

B fig. 1.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Item No. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Version 01/08 Page 3/12

GB

STEP 5 Hook one end of a rubber band with 1 hook (G) between two lower foam-covered bars (B) onto the net’s edge, then pull the other end around the main frame and connect securely to the mat frame and net bar (Fig. 5.1 + 5.2). NOTE: For better visibility, the frame cushion has been left out of the illustration in Fig. 5.1.

WASTE REMOVAL At the end of its useful life, please bring the equipment to the applicable refuse or recycling station. Questions should be directed to the refuse personnel onsite.

safety net Sicherheitsnetz

Rubber Gummiband band with 1 Haken 1mit hook

LegBein

STORAGE Always store in a cool, dry place. Only use original replacement parts supplied by HUDORA. Contact us via our service address as listed below. Do not make any changes to the construction. If parts become damaged or develop sharp edges, the product may not be used. If you are unsure whether to use your trampoline and/or safety net, contact our service department at http://www.hudora.de.

fig. 5.1

hook Haken Rubber Gummiband band with 1 Haken 1mit hook

SERVICE We make every effort to supply flawless products. However, should you encounter a problem, we will make every effort to alleviate it. Information about our products, replacement parts, troubleshooting and replacement instruction manuals can be found on our website at http://www.hudora.de. We are also available by telephone and guarantee to provide you with positive customer service: 0700/48 36 72 48

LegBein fig. 5.2

STEP 6 Close the zipper on the safety net (D) entrance. Ensure that the entrance is located between two trampoline support legs, then connect the two snap closures (Fig. 6.1) (the lower snap closure is not illustrated).

D

Reißverschluss Zipper

fig. 6.1 IMPORTANT WARNING! All snap closures must be once again clamped securely so that the safety net becomes taut. If the safety net is not taut, it cannot complete its function as designed. Tighten all locking nuts last once all setup is complete.

Abb. 8.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Item No. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Version 01/08 Page 4/12

IT

Istruzioni per il montaggio e per l’uso

HUDORA RETE DI SICUREZZA PER TRAMPOLINI DA 244 CM - 426 CM Ø Congratulazioni per aver acquistato la vostra recinzione di sicurezza! LISTA DEI PEZZI N°.

Descrizione

Quantità per trampolino elastico a tre piedi

Quantità per trampolino elastico a quattro piedi

A

Tubatura superiore, rivestita in espanso

6 pezzi

8 pezzi

B

Tubatura inferiore, rivestita in espanso

6 pezzi

8 pezzi

C

Tappo del tubo (blu e verde)

6 pezzi

8 pezzi

D

Recinzione di sicurezza

1 pezzo

1 pezzo

E

Dado per vite F

24 pezzi

32 pezzi

F

Vite

12 pezzi

16 pezzi

G

Anello di gomma con un gancio

12 pezzi

16 pezzi

H

Istruzioni

1 pezzo

AVVERTENZE DI SICUREZZA Si prega di leggere attentamente queste informazioni e di conserva-re questo manuale delle istruzioni. Questa illustrazione vi serve per montare la recinzione di sicurezza senza correre alcun pericolo, per esercitarvi a saltare sul trampolino elastico con sicurezza e per stoccarlo a dovere. Seguire le avvertenze di sicurezza presenti nel manuale d’uso del trampolino AVVISI PER I SUPERVISORI • Il supervisore deve far rispettare rigorosamente le norme di sicurezza e familiarizzare con il manuale d’uso (del produttore) prima di poter usare il trampolino elastico e la recinzione di sicurezza. • La recinzione di sicurezza per il trampolino elastico non è stata ideata per essere utilizzata da bambini con età inferiore ai 6 anni o da qualsiasi altra persona con un peso corporeo superiore ai 150 kg Ispezionare sempre il trampolino elastico e la recinzione di sicurezza prima dell’uso e sostituire le parti consumate o danneggiate. Accertarsi che la recinzione di sicurezza sia agganciata in maniera corretta prima di utilizzarla. Stringere tutti i morsetti allentati ed assicurarsi che la recinzione di sicurezza non sia stata danneggiata. AVVISI PER IL SALTATORE • Evitate di saltare troppo in alto. Non provate a saltare oltre la recinzione di sicurezza. • Non saltate intenzionalmente sulla recinzione di sicurezza. Non provate intenzionalmente a rimbalzare sulla rete di sicurezza. Non appendersi nella parte superiore della recinzione di sicurezza, né provate a scavalcare la rete di recinzione. Rimuovere qualsiasi gioiello che possa rimanere impigliato nella recinzione o possa tagliare la rete. • Non indossate abiti con lacci, ganci o fibbie con superfici dure e fortemente abrasive. • Salire e scendere dal trampolino elastico passando dal cancello della recinzione di sicurezza. Chiudete sempre il cancello dopo essere entrati o uscire con la fibbia chiusa. Non provate a raggiungere il trampolino elastico strisciando sotto la rete di sicurezza. • Non eseguite alcuna modifica di carattere tecnico al trampolino. Non usate la recinzione di sicurezza quando non è in perfetto stato. C ISTRUZIONI PER IL MONTAGGIO Fare attenzione che gli avvisi siano ben leggibili sul trampolino elastico quando si accede al trampolino passando dalla recinzione di sicurezza.

1 pezzo FASE 3 Per fare ciò occorre l’aiuto di una seconda persona che tenga i tubi di rete sulle gambe fisse in modo tale che le staffe di fermo saldate della tubatura inferiore circondino la gamba fissa. Con le viti (F) e i dadi (E) fissate il tubo di rete sulla gamba del trampolino in modo tale che il morsetto superiore circondi la gamba fissa a circa 15 cm sotto il telaio del trampolino (Fig. 3.1) Ripetere l’operazione con le restanti barre per ciascuna gamba del trampolino. Stringete i dadi solo leggermente per poter portare innanzi tutto tutte le barre della rete applicate nella stessa posizione. Se tutti i dadi sono stati montati potrete procedere a stringerli saldamente uno dopo l’altro.

E

fig. 3.1 Abb. 4.1

FASE 4 Applicare le fibbie di chiusura sulla parte superiore della rete di protezione al tappo del tubo (C) come mostrato nella figura. Applicare le fibbie di chiusura superiori per l’intero telaio di tubi. Accertarsi che il porta-tappo sia rivolto verso l’esterno.

A

FASE 1

F

C D

A

fig. 4.1 Abb. 5.1

Collegare il tappo del tubo (C) alla tubatura superiore (A). Eseguire la stessa operazione per tutti i tubi. FASE 2 Collegare la tubatura superiore (A), come illustrato nella figura, sulla tubatura inferiore. Eseguire la stessa operazione per tutti i tubi.

B fig. 1.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art. n° 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Stato 01/08 Pagina 5/12

IT

FASE 5 Agganciare un’estremità dell’anello di gomma con 1 gancio (G) al bordo della rete che è collocato tra due tubature superiori del telaio con espanso (B), poi tirare l’altra estremità dell’anello di gomma con 1 gancio (G) attorno al telaio principale ed agganciare al telaio del telone e alle bare della rete. (Fig. 5.1 + 5.2). NOTA: Per rendere chiara l’immagine, l’imbottitura del telaio non viene mostrata nella figura 5.1.

ISTRUZIONI PER LO SMALTIMENTO Siete pregati di portare l’apparecchio, al termine della propria durata utile, presso un apposito punto di raccolta e di restituzione disponibile. In caso di domande, rivolgersi all’impresa di smaltimento in loco.

Recinzione di sicurezza Sicherheitsnetz

Anello di gomma con Gummiband 1mit gancio 1 Haken

GambaBein

STOCCAGGIO Conservate sempre in un luogo fresco ed asciutto. Usare sempre pezzi di ricambio originali. Vi preghiamo di rivolgervi al nostro centro di assistenza tecnica. Essi si possono acquistare presso la ditta HUDORA Non apportate alcuna modifica al prodotto. Se le parti dovessero essere danneggiate oppure dovessero evidenziare angoli e spigoli, il prodotto non potrà essere più utilizzato. Nel dubbio contattate il nostro centro di assistenza tecnica (http://www.hudora.de).

fig. 5.1

Gancio Haken Anello di gomma con Gummiband 1mit gancio 1 Haken

ASSISTENZA TECNICA Ci sforziamo a fornire dei prodotti perfettamente funzionali. Se comunque doveste riconoscere eventuali difetti, ci impegneremo subito a rimuoverli. A tale proposito riceverete tante informazioni sul prodotto, sui pezzi di ricambio, sulle soluzioni ai problemi e sulle istruzioni per il montaggio andate perse sul sito web all’indirizzo www.hudora.de Inoltre avrete la possibilità di contattarci telefonicamente. Di sicuro saremo in grado di rispondere alle vostre richieste in maniera soddisfacente: 07 00/48 36 72-48

Gamba Bein fig. 5.2

FASE 6 Tirare la zip della recinzione di sicurezza (D) sul cancello che dovrebbe essere collocata tra le due gambe di appoggio del trampolino elastico, poi chiudere le due fibbie. (Fig. 6.1) (il fondo della fibbia non viene mostrata nella figura).

D

Chiusura a zip Reißverschluss

fig. 6.1 Avviso importante !!! Adesso stringete nuovamente tute le fibbie di chiusura in modo che la recinzione di sicurezza sia ben salda, altrimenti si rischia che la recinzione di sicurezza non funzioni correttamente. Stringere infine tutti i dadi di bloccaggio.

Abb. 8.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art. n° 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Stato 01/08 Pagina 6/12

ES

Instrucciones de montaje y de uso

RED DE SEGURIDAD HUDORA PARA TRAMPOLINES 244 cm - 426 cm Ø ¡Felicitaciones por la compra de su red de seguridad! LISTA DE PIEZAS No.

Descripción

Cantidad para trampolín de 3 patas

Cantidad para trampolín de 4 patas

A

Tubo superior, revestido de plástico esponjoso

6 piezas

8 piezas

B

Tubo inferior, revestido de plástico esponjoso

6 piezas

8 piezas

C

Punta de tubo (azul y verde)

6 piezas

8 piezas

D

Red de seguridad

1 pieza

1 pieza

E

Tuerca para tornillo F

24 piezas

32 piezas

F

Tornillo

12 piezas

16 piezas

G

Anillo de goma con un gancho

12 piezas

16 piezas

H

Instrucciones

1 pieza

1 pieza

INDICACIONES DE SEGURIDAD Por favor, lea atentamente estas indicaciones y conserve las instrucciones. Esta descripción lo ayudará a montar la red de seguridad sin riesgos, a ejercitar sobre el trampolín con seguridad y a conservarlo adecuadamente. Observe las indicaciones de seguridad que se encuentran en las instrucciones de uso del trampolín. INDICACIONES PARA EL SUPERVISOR • El supervisor deberá observar estrictamente que se respeten las normas de seguridad y deberá conocer el contenido del manual de usuario (en posesión del propietario) antes de permitir la utilización del trampolín y de la red de seguridad. • La red de seguridad del trampolín no ha sido ideada para niños menores a seis años ni para personas cuyo peso corporal supere los 150 kg. Antes de cada uso examine la red de seguridad y reemplace las piezas desgastadas o dañadas. Antes de cada uso asegúrese de que la red de seguridad esté debidamente colgada. Ajuste todos los ojales flojos y asegúrese de que la red de seguridad no esté dañada. INDICACIONES PARA EL SALTADOR • Evite los saltos demasiado altos. No intente saltar por encima de la red de seguridad. • No salte a propósito sobre la red de seguridad. No rebote a propósito en la red de seguridad. No se cuelgue del borde superior de la valla de seguridad ni intente trepar a la misma. Quítese toda joya que pudiera engancharse o romper la red. • No use ropa con aros, moños y ganchos o hebillas de superficie dura y rugosa. • Se deberá trepar al y del trampolín por la entrada de la valla de seguridad. Cierre la entrada respectivamente al ingresar o salir. No intente ingresar al trampolín pasando por debajo de la red de seguridad. • No efectúe modificaciones técnicas. No utilice la red de seguridad si ésta no se encuentra en perfectas condiciones. INSTRUCCIONES DE MONTAJE Observe que las advertencias sobre el trampolín sean claramente legibles cuando se ingrese al trampolín por la entrada de la red de seguridad.

PASO 3 Aquí necesitará la ayuda de una segunda persona que sostenga los tubos de la red contra las patas de soporte, de modo que las abrazaderas de retención soldadas del tubo inferior abarquen la pata de soporte. Con los tornillos (F) y las tuercas (E), afirme el tubo de la red a la pata del trampolín de modo que la abrazadera superior abarque la pata de soporte en aprox. 15 cm por debajo del bastidor del trampolín. (fig. 3.1) Esto debe repetirse con las varas restantes en cada pata del trampolín. Primero apriete las tuercas sólo levemente para poder colocar todas las varas de la red en la misma posición. Cuando todas las tuercas estén ubicadas, puede apretar firmemente una tras otra.

F E

fig. 3.1 Abb. 4.1

PASO 4 Ajuste arriba en la valla de seguridad las trabas de las puntas de los tubos (C) tal como se muestra. Ajuste las trabas superiores en todos los tubos de acero del bastidor. Asegúrese de que el soporte de la punta de los tubos señale hacia fuera.

C D

A

C

PASO 1 Introduzca la punta de tubo (C) en el tubo superior (A). Efectúe este paso con todos los tubos.

fig. 4.1 A Abb. 5.1

PASO 2 Ahora introduzca el tubo superior (A) tal como se muestra en el tubo inferior (B); efectúe este paso con todos los tubos. B fig. 1.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

No. de art. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Última actualización 01/08 Página 7/12

ES

PASO 5 Enganche un extremo de un anillo de goma con 1 gancho (G) entre dos tubos inferiores revestidos de material esponjoso (B) en el borde de la red, tire el otro extremo del anillo de goma con 1 gancho (G) alrededor del bastidor principal y engánchelo en el bastidor de la estera y las varas de la red. (fig. 5.1 + 5.2). INDICACIÓN: Para una mayor visibilidad, el acolchado del bastidor no está dibujado en la fig. 5.1. Red de seguridad Sicherheitsnetz

Anillo de goma con 1 Gummiband gancho mit 1 Haken

Pata Bein

ALMACENAMIENTO Almacenar siempre en lugar seco y fresco. Utilice sólo repuestos originales. Para ello diríjase a nuestra dirección de servicio técnico. Podrá adquirirlos en HUDORA. No efectúe modificaciones técnicas. Si hubiera partes dañadas o se hubieran generado ángulos o bordes filosos, el producto no deberá seguir siendo utilizado. En caso de duda, contáctese con nuestro servicio técnico (http:// www.hudora.de). INDICACIÓN DE ELIMINACIÓN DE DESECHOS Por favor, al finalizar la vida útil del producto, llévelo a los sistemas disponibles de devolución y recolección. Las preguntas serán respondidas por las empresas de eliminación de desechos del lugar.

fig. 5.1

Gancho Haken Anillo de Gummiband goma con 1 mit 1 Haken gancho

SERVICIO TÉCNICO Nos esforzamos por suministrar productos en perfectas condiciones. Si de todos modos aparecieran defectos, también estamos dispuestos a enmendarlos. Por ello encontrará numerosas informaciones sobre el producto, los repuestos, las soluciones a problemas e instrucciones de montaje perdidas en http://www.hudora.de Además, usted tiene la posibilidad de contactarse con nosotros telefónicamente. También aquí responderemos con seguridad su pregunta: 0700/48 36 72-48

Pata Bein fig. 5.2

PASO 6 Cierre la cremallera de la red de seguridad (D) en la entrada, que debe estar entre dos patas de soporte del trampolín y luego haga que las dos trabas traben. (fig. 6.1) (la traba inferior no está dibujada).

D

Cremallera Reißverschluss

fig. 6.1

¡Advertencia importante! Ahora deberá trabar nuevamente todas las trabas para que la valla de seguridad se tense. Sin tensión la valla de seguridad no podrá cumplir debidamente su función. Finalmente ajuste todas las tuercas.

Abb. 8.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

No. de art. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Última actualización 01/08 Página 8/12

FR

Instructions de montage et mode d‘emploi

FILET DE SECURITE HUDORA POUR LES TRAMPOLINES AYANT UN DIAMETRE DE 244 cm A 426 cm Nous vous remercions et nous vous félicitons d’avoir acheté votre filet de sécurité ! LISTE DES PIECES DETACHEES N°

Description

Quantité pour les trampolines à trois pieds

Quantité pour les trampolines à quatre pieds

A

Tube supérieur, entouré d’une protection en mousse

6 unités

8 unités

B

Tube inférieur, entouré d’une protection en mousse

6 unités

8 unités

C

Pièce tubale (bleu et vert)

6 unités

8 unités

D

Filet de sécurité

1 unité

1 unité

E

Ecrou pour boulon F

24 unités

32 unités

F

Boulon

12 unités

16 unités

G

Anneau en caoutchouc avec un crochet

12 unités

16 unités

H

Instructions de montage

1 unité

1 unité

CONSIGNES ET AVERTISSEMENTS DE SECURITE Avant d’utiliser le filet de sécurité, nous vous recommandons vivement de lire attentivement l’ensemble des informations que nous avons réunies pour vous dans ce manuel. Ces consignes précises vous permettront d’utiliser le filet de sécurité sans aucun danger, de l’installer correctement sur le trampoline et de le déposer de manière adéquate. Nous vous conseillons également de vous reporter au manuel d’utilisation ainsi qu’aux consignes de sécurité du trampoline. CONSEILS POUR LA PERSONNE CHARGEE DE SURVEILLER • La personne chargée de surveiller et de vérifier l’installation doit s’assurer que les consignes de sécurité sont bien respectées, il est indispensable qu’elle connaisse toutes les informations contenues dans le manuel de l’utilisateur (du propriétaire) avant qu’elle autorise l’utilisation du trampoline et du filet de sécurité. • Le trampoline ne doit en aucun cas être utilisé par des enfants de moins de six ans et par des personnes qui pèsent plus de 150 kg. Merci de vérifier ces informations avant chaque utilisation du filet de sécurité et de remplacer toutes les parties endommagées ou déchirées. Avant d’utiliser le matériel, assurez-vous que le filet de sécurité est bien attaché. Ne pas oublier de tirer sur toutes les languettes et s’assurer que l’état du filet de sécurité permet une utilisation sécuritaire. CONSEILS POUR LA PERSONNE QUI SAUTE SUR LE TRAMPOLINE • Eviter les sauts en hauteur. Ne pas essayer de sauter au-delà du filet de sécurité. • Ne pas sauter de manière intentionnelle sur le filet de sécurité. Ne pas rebondir sur le filet de sécurité ou sur le mécanisme correspondant. Ne pas s’appuyer ou ne pas s’accrocher sur le bord supérieur du dispositif de sécurité et essayer de ne pas grimper sur la clôture de sécurité. Ne pas oublier de retirer tous les bijoux qui pourraient s’accrocher au filet ou se couper. • Eviter de porter des vêtements avec des systèmes à tirer, des crochets ou des boucles sur la partie supérieure. • Pour monter et descendre du trampoline, il est indispensable de passer la clôture de sécurité. Ne pas oublier de fermer la clôture une fois que vous êtes sur le trampoline ou que vous C avez quitté l’espace correspondant. Ne pas essayer de monter sur le trampoline en sautant par dessus le système de clôture. • Ne pas entreprendre de modifier le système d’origine. Ne pas utiliser le filet de sécurité s’il n’est pas en parfait état. A

ETAPE 2 Puis, relier le tube supérieur (A), comme présenté sur le schéma, au tube inférieur (B) ; Renouveler cette opération avec l’ensemble des tubes.

Nous vous conseillons de demander de l’aide à une deuxième personne pour cette étape. Cette dernière tient le tube du filet au niveau des pieds du trampoline afin que le système de soutien du tube inférieur puisse entourer entièrement la jambe de renfort. Schéma 3.1 A l’aide des vis (F) et des boulons (E), vous pouvez fixer le tube du filet à la jambe du trampoline, qui entoure la coque supérieur située à environ 15 centimètres en-dessous du cadre duAbb. 4.1 trampoline et la jambe de renfort. (Cf. schéma 3.1). Cette étape doit être renouvelée avec les autres barres disponibles pour chaque pied du trampoline. Commencer par ne pas trop serrer les écrous afin que l’ensemble des barres restantes puissent être dans une position équivalente sur toutes les autres jambes de renfort. Une fois les barres et les écrous installés, vous pouvez commencer à les serrer les uns après les autres. ETAPE 4 Serrer la partie supérieure du système de clôture de sécurité, comme présenté sur le schéma, ainsi que les fermoirs situés sur tous les tubes en acier du cadre principal. (C). Serrer également les fermoirs supérieurs situés sur tous les tubes en acier du cadre principal. Attention : le cadre support de la partie tubale doit être tourné vers l’extérieur.

C D

B

Raccorder la partie tubale (C) sur le tube supérieur (A). Renouveler cette opération avec l’ensemble des tubes.

E

ETAPE 3

INSTRUCTIONS DE MONTAGE Penser tout d’abord à lire attentivement les consignes de sécurité et les conseils décrits dans le manuel d’utilisateur du trampoline, si votre matériel nécessite la mise en place d’un filet de sécurité. ETAPE 1

F

Schéma 1.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

A

Schéma 4.1 Abb. 5.1

Article Numéro. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Etat au 01/08 Page 9/12

FR

ETAPE 5 Pour finir, crocheter un anneau en caoutchouc avec un crochet spécifique (G) entre deux tubes entourés de mousse (B) situés sur le bord du filet, tirer ensuite l’autre extrémité de l’anneau en caoutchouc à l’aide d’un autre crochet (G) autour du cadre principal, installer et fixer le crochet sur le cadre du matelas ainsi qu’aux barres du filet (Schémas 5.1 + 5.2). CONSIGNE PARTICULIERE : Pour permettre une meilleure visualisation de l’ensemble, le capitonnage du cadre n’a pas été représenté sur le schéma 5.1. Filet de sécurité Sicherheitsnetz

STOCKAGE Stocker uniquement dans un endroit sec et au frais. Utiliser uniquement les pièces détachées d’origine. Ne pas hésiter à s’adresser à notre service clients pour obtenir des pièces d’origine. Seule l‘entreprise HUDORA est en mesure de vous en fournir. Ne pas entreprendre de modifications sur le système d’origine. Si vous remarquez que des pièces sont endommagées ou que des coins et des rebords sont apparus, nous vous invitons alors à ne pas/plus utiliser ce produit. En cas de doute, contacter immédiatement notre service clients à l’adresse suivante : (http://www.hudora.de). MISE AU REBUT Merci de déposer l’ensemble du système, lorsqu’il arrive en fin de vie et qu’il n’est plus utilisable, dans les structures et sur les sites de traitement des déchets adéquats. Les entreprises chargées du traitement des déchets au niveau local pourront répondre à toutes vos questions sur ce sujet.

Schéma 5.1

Crochet Haken Anneau en caoutchouc Gummiband comportant un mit 1 Haken crochet

Jambe deBein renfort

Anneau en caoutchouc Gummiband comportant un mit 1 Haken crochet

Jambe deBein renfort Schéma 5.2

SERVICE CLIENTS Notre objectif est de fournir des produits de qualité, qui ne présentent aucun défaut ni aucun dégât. Cependant si vous remarquez un défaut, une erreur voire même un dégât, nous nous engageons également à le réparer dans les plus brefs délais. C’est pour cette raison que vous pouvez consulter toutes les informations relatives au produit, à la résolution des problèmes et au remplacement des pièces sur notre site Internet : http://www.hudora.de. Vous pouvez également nous joindre par téléphone. Nous serons ravis de pouvoir répondre à toutes vos questions et de vous aider au numéro suivant : + 49 (0)7 00/48 36 72-48

ETAPE 6 Tirer le fermoir du filet de sécurité (D) afin que ce dernier puisse être situé entre les deux jambes de renfort du trampoline et cliqueter ensuite les deux autres fermoirs (Schéma 6.1) (Le système de fermeture inférieur n’est d’ailleurs par représenté).

D

Fermoir Reißverschluss

Schéma 6.1 Consigne et avertissement de sécurité important : vous devez obligatoirement vérifier de nouveau tous les fermoirs afin de vous assurer que les systèmes de clôture soient bien fixés. Si le système n’est pas correctement serré, le système de clôture de sécurité ne pourra pas correctement remplir sa fonction initiale. Enfin, finir cette étape par vérifier que tous les écrous sont bien serrés.

Abb. 8.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art.-Nr. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Etat au 01/08 Page 10/12

NL

Montage- en gebruiksaanwijzing

HUDORA VEILIGHEIDSNET VOOR TRAMPOLINES 244 cm - 426 cm Ø Hartelijk gefeliciteerd met de aankoop van uw veiligheidsnet! ONDERDELENLIJST Nr.

Beschrijving

Aantal bij trampoline met drie poten

Aantal bij trampoline met vier poten

A

Bovenste buis, met schuimbekleding

6 stuks

8 stuks

B

Onderste buis, met schuimbekleding

6 stuks

8 stuks

C

Eindstuk buis (blauw & groen)

6 stuks

8 stuks

D

Veiligheidsnet

1 stuks

1 stuks

E

Moer voor bout F

24 stuks

32 stuks

F

Bout

12 stuks

16 stuks

G

Rubberen ring met haak

12 stuks

16 stuks

H

Gebruiksaanwijzing

1 stuks

1 stuks

VEILIGHEIDSAANWIJZINGEN Lees de instructies en aanwijzingen zorgvuldig door en bewaar de handleiding. Deze beschrijving helpt u om de veiligheidsnet veilig op te zetten, om veilig te turnen op de trampoline en om het net op een goede manier op te bergen. Neem de veiligheidsaanwijzingen in de gebruiksaanwijzing van de trampoline in acht. AANWIJZINGEN VOOR TOEZICHTHOUDENDE PERSONEN • De toezichthouder dient er strikt op de letten dat de veiligheidsaanwijzingen worden opgevolgd en hij/zij dient de inhoud van de gebruiksaanwijzing (bij de eigenaar) te kennen, voordat er toestemming wordt gegeven voor het gebruik van trampoline en veiligheidsnet. • Het veiligheidsnet van de trampoline is niet bedoeld voor kinderen onder 6 jaar en voor personen die meer wegen dan 150 kg. Controleer vóór elk gebruik het veiligheidsnet en vervang versleten of beschadigde onderdelen. Controleer vóór elk gebruik of het veiligheidsnet correct opgehangen is. Trek alle losse bandjes aan en controleer of het veiligheidsnet onbeschadigd is. AANWIJZINGEN VOOR DE SPRINGER • Vermijd te hoge sprongen. Probeer niet hoger te springen dan het veiligheidsnet. • Spring niet opzettelijk tegen het veiligheidsnet. Laat u niet opzettelijk van het veiligheidsnet terugveren. Ga niet aan de bovenste rand van het veiligheidsnet hangen en probeer niet in het veiligheidsnet te klimmen. Leg alle sieraden af die in het net kunnen blijven hangen of het kapot kunnen maken. • Draag geen kleding met trekbandjes, lussen en haken of gespen met een hard en ruw oppervlak. • Men dient de trampoline te beklimmen en te verlaten via de doorgang in het veiligheidsnet. Sluit de doorgang na het beklimmen of verlaten van de trampoline. Probeer niet op de trampoline te klimmen door onder het net door te kruipen. • Breng geen technische wijzigingen aan. Gebruik het veiligheidsnet niet, als dit niet in perfecte toestand verkeert. MONTAGE-INSTRUCTIES Let erop dat de waarschuwingen op de trampoline goed te lezen zijn, wanneer de trampoline via de doorgang in het veiligheidsnet betreden wordt.

Stap3 Hierbij heeft u de hulp van een tweede persoon nodig die de netbuizen op de steunpoten van de trampoline houdt, zodat de aan de onderste buis gelaste bevestigingsbeugels de onderste buis van de steunpoot omvatten. Met de bouten (F) en de moeren (E) bevestigt u de netbuis zodanig aan de steunpoot van de trampoline dat de bovenste buisklem ongeveer 15 cm onder het trampolineframe de steunpoot omvat. (Afb. 3.1) Dit moet bij alle andere trampolinepoten herhaald worden met de resterende stangen. Trek de moeren eerst slechts licht aan om alle aangebrachte netstangen in dezelfde positie te zetten. Wanneer alle moeren geplaatst zijn, kunt u deze beurtelings vast aantrekken.

F E

Afb. 3.1 Abb. 4.1

Stap4 Bevestig boven aan het veiligheidsnet zoals afgebeeld de snelsluitingen aan de buiseindstukken (C). Bevestig de bovenste snelsluitingen aan alle stalen buizen van het frame. Controleer of de houders van het buiseindstuk naar buiten wijzen.

C D

A

C

Stap1

Afb. 4.1

Steek het buiseindstuk (C) op de bovenste framebuis (A). Voer de stap voor alle buizen uit.

A Abb. 5.1

Stap2 Steek nu de bovenste framebuis (A) zoals weergegeven op de onderste framebuis (B). Verricht deze stap voor alle buizen.

B Afb. 1.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art.-nr. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Stand 01/08 Pagina 11/12

NL

STAP 5 Haak één einde van een rubberen ring met 1 haak (G) tussen de twee onderste met schuim gecoate framebuizen (B) in de netrand en trek het andere einde van de rubberen ring met 1 haak (G) om het hoofdframe en haak het vast aan de matring en de netstang. (Afb. 5.1 + 5.2) AANWIJZING: Om een beter overzicht te bieden is de kussenbekleding van het frame in onderstaande afb. 5.1 niet weergegeven.

AANWIJZING VOOR DE AFVOER AAN HET EINDE VAN DE LEVENSDUUR Laat het product aan het einde van de levensduur afvoeren via de ter beschikking staande teruggave- en inzamelsystemen. Met eventuele vragen kunt u terecht bij afvalverwerkers in de buurt.

Veiligheidsnet Sicherheitsnetz

Rubberen Gummiband ring met 1 mit 1 Haken haak

Steunpoot Bein

OPSLAG Steeds droog en koel opbergen. Gebruik alleen originele onderdelen. Neem daarvoor contact op met onze Serviceafdeling. Deze zijn verkrijgbaar bij HUDORA. Verander niets aan de constructie van het product. Mochten er onderdelen beschadigd zijn of zijn er scherpe hoeken en randen ontstaan, dan mag u het product niet meer gebruiken. Neem in geval van twijfel contact op met onze serviceafdeling (http://www.hudora.de).

Haak Haken Rubberen Gummiband ring met 1 mit 1 Haken haak

Afb. 5.1

SERVICE Wij doen ons best om producten te leveren die helemaal in orde zijn. Mochten toch fouten voorkomen, dan zullen wij ons best doen om die op te lossen. Om die reden vindt je zeer veel informatie over product, onderdelen, probleemoplossing en kwijtgeraakte montage-instructies onder www.hudora.de. U heeft bovendien de mogelijkheid om telefonisch met ons in contact te treden. Ook hier kunnen wij uw aanvraag gegarandeerd naar uw volle tevredenheid afhandelen: 07 00/48 36 72-48

Steunpoot Bein Afb. 5.2

STAP 6 Trek de ritssluiting van het veiligheidsnet (D) dicht. Deze moet tussen twee steunpoten van de trampoline liggen. Zorg ervoor dat twee kliksluitingen goed gesloten zijn. (Afb. 6.1) (De onderste sluiting is niet weergegeven).

D

Ritssluiting Reißverschluss

Afb. 6.1 Belangrijke waarschuwing! U moet nu nog een keer alle snelsluitingen vastsjorren om het veiligheidsnet te spannen. Zonder spanning kan het veiligheidsnet zijn functie niet goed vervullen. Trek als laatste alle moeren stevig aan.

Abb. 8.1

HUDORA GmbH • Jägerwald 13 • 42897 Remscheid • GERMANY http://www.hudora.de

Art.-nr. 65159, 65197, 65198, 65199, 65151/65150, 65105/65153, 65100 Stand 01/08 Pagina 12/12