an lockererLeine

24 Training: Lösung in Sicht. 25 Mit erwachsenen Hunden üben. 26 Training an der kurzen Leine. 28 Fehler und wie man sie vermeidet. 29 Was tun, wenn nichts hilft? Ursache 3: HOHE ERREGUNGSLAGE. 30 Veranlagung. 30 Ursachen für Probleme. 31 Die ersten Lebenswochen. 32 Haltung und Erziehung. 32 Umgang ...
698KB Größe 3 Downloads 124 Ansichten
Katrin Voigt

an lockerer Leine gehen

bede bei Ulmer

je d e r h u n d K a n n .. .

Katrin Voigt

an lockerer Leine gehen

Leinenführung leicht gemacht

bede bei Ulmer

Inhalt � 4 5 6 8

Zu diesem Ratgeber Ursachen für das Leineziehen Checkliste Auswertung

Ursache 2: ihr hUnd verWeigert sich 20 22 23 24 25 26 28 29

Ursachen für das „Parken“ Weigerung bei erwachsenen Hunden Vor dem Training Training: Lösung in Sicht Mit erwachsenen Hunden üben Training an der kurzen Leine Fehler und wie man sie vermeidet Was tun, wenn nichts hilft?

Ursache 1: ziehen Lohnt sich 10 11 13 14 18 19

Warum Hunde ziehen Wie wir das ändern Was wir damit erreichen Training: Lösung in Sicht Fehler und wie man sie vermeidet Was tun, wenn nichts hilft?

Ursache 3: hohe erregUngsLage 30 30 31 32 32 34 34 36 38 39

Veranlagung Ursachen für Probleme Die ersten Lebenswochen Haltung und Erziehung Umgang mit aufgeregten Hunden Training: Lösung in Sicht Die Ein-Schritt-Übung Fersengeld Fehler und wie man sie vermeidet Was tun, wenn nichts hilft?

Spezial: Alles rund ums Kopfhalfter

40 Ursachen fürs „Pöbeln“ 41 Ursachen für Aggressionsverhalten 43 Aufmerksamkeit als Belohnung 44 Training: Lösung in Sicht 48 Fehler und wie man sie vermeidet 49 Was tun, wenn nichts hilft?

60 So wird das Halfter angenehm 61 Leinenführigkeit mit Halfter Inhalt

Ursache 4: Leinenaggression

Service 3

Ursache 5: jagdverhalten an der leine 50 Was das Training erschwert 53 Jagd auf unerwünschte Objekte 53 Die richtige Auslastung 54 Training: Lösung in Sicht 54 Der spielzeugbegeisterte Hund 56 Trainieren eines Alternativverhaltens 58 Fehler und wie man sie vermeidet 59 Was tun, wenn nichts hilft?

62 Zum Weiterlesen 62 Zum Weiterlernen

ZuldiesemlRatgeber � Stellen Sie sich vor: Ihr Hund geht an lockerer Leine neben Ihnen her – egal ob an einer belebten Straße, in der Stadt beim Einkaufsbummel oder bei entgegenkommenden Artgenossen. Leider sieht die Realität oft ganz an­ ders aus … Bei Ihnen auch? Warum ist das so? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn es gibt zahlreiche Gründe für das Ziehen an der Leine. Hier einige Beispiele: Manche Hunde haben gelernt, dass Ziehen an der Leine Erfolg bringt. Andere Vierbeiner jagen an der Leine. Wieder andere möchten einfach nicht mitkommen und sträuben sich, sobald sie angeleint sind.

So macht Spazierengehen Spaß: Hugo läuft aufmerksam an der lockeren Leine neben seiner Halterin her.

Die wichtigsten Ursachen für Pro­ bleme an der Leine sind in diesem kleinen Ratgeber zusammenge­ fasst. Sie finden hierin Ideen und anschauliche Übungen für das Training, damit auch Ihr Hund locker an der Leine gehen lernt. Bei schwerwiegenden Problemen kann dieses Büchlein den Gang in eine Hundeschule nicht erset­ zen. Einige nützliche Adressen, die Ihnen sicherlich weiterhelfen können, sind im Service genannt. Gerne können Sie dieses Buch vom Anfang bis zum Ende durchlesen. Für die eher praktisch Veranlagten, die sofort mit dem Üben losle­ gen möchten, bieten wir mit der Checkliste (ab Seite 6) die Möglich­ keit, direkt mit dem Training zu beginnen. Also: Einfach ausfüllen und in die Auswertung schauen.

info Nützliche Tipps und Zusatzinformationen finden Sie in den farbig unterlegten Kästen.

Ursachen für das Leineziehen

�rsachenlf rldas U Leineziehen Die Gründe für das Ziehen an der Leine können sehr unterschiedlich sein. Damit Sie mit Ihrem Hund gezielt trainieren können, sollten Sie wissen, warum er an der Leine zieht.

5 Die aus meiner Sicht wichtigsten fünf Ursachen für das Ziehen an der Leine habe ich in diesem Ratgeber beschrie­ ben: Der Hund hat gelernt, dass es sich lohnt, zu ziehen. Der Hund verweigert sich an der Leine. Der Hund gerät in eine hohe Erregungslage. Der Hund ist leinenaggressiv. Der Hund jagt an der Leine. Die folgende Checkliste soll Ihnen helfen, herauszufinden, um welches Problem es sich bei Ihrem Vierbeiner handelt und welche Übungen für Sie und ihn sinnvoll sind. Natürlich können die unten aufgeführ­ ten Stichpunkte nur die häufigsten Probleme benennen. Vielleicht zeigt Ihr Hund Verhaltensweisen, die Sie hier nicht finden. Zögern Sie in diesem Fall nicht, sondern wenden Sie sich an ei­ nen Profi. Manche Verhaltensweisen könnten dagegen zu zwei oder mehr Ursachen­ komplexen passen: Hundeverhalten ist nicht immer eindeutig. Ein Beispiel aus der Praxis: Ihr Hund jagt Autos hinter­ her, beißt aber auch immer wieder in

die Leine. Beide Verhaltensweisen habe ich zunächst einmal verschiedenen Themengebieten zugewiesen. Arbeiten Sie am besten erst einmal das Kapi­ tel zu dem Thema durch, zu welchem Sie die meisten positiven Antworten haben. Reichen die beschriebenen Übungen nicht aus, lesen Sie auch das Kapitel zum anderen Themenbereich. Bedenken Sie in jedem Fall: Hundetrai­ ning macht Spaß – auch dann, wenn der Anlass nicht immer erfreulich ist. Das Ergebnis sollte Ihnen auf jeden Fall die Mühe wert sein!

„Da will ich hin!“ Hugo zieht an der Leine, weil er einen Spaziergänger spannend findet.

!!!

In schwierigen Fällen kann dieses Buch nicht den Gang zu einem Fachmann ersetzen. Tipps, an wen Sie sich in solchen Fällen wenden können, finden Sie im Service dieses Buches.