7. Dezember - Lana Grossa

Rippenzopfmuster: Nach der Strickschrift str. Die Zahlen re außen bezeichnen die Hin-R. In den Rück-R die M str., wie sie erscheinen. In der. Breite nach der Rand-M den MS [= 42 M nach den Zunahmen] zwischen den Pfeilen 5x str. = 210 M, enden mit 7 M nach dem 2. Pfeil = insgesamt. 218 M. In der Höhe die 1. – 26.
2MB Größe 4 Downloads 380 Ansichten
www.lanagrossa.de

Foto: Herbert Dehn www.herbertdehn.com

7. Dezember

7. Dezember

www.lanagrossa.de

STOLA · Emozione

ca. 160 x 70 cm (L x B) Material: Lana Grossa-Qualität „Emozione“ (43 % Schurwolle (Merino), 22 % Seide, 22 % Mohair (Superkid), 13 % Yak, LL = ca. 150 m/25 g): ca. 275 g Türkis (Fb. 14); 1 Rundstricknadel Nr. 4,5, 80 cm lang, 1 Zopfnadel. Knötchenrand: Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str. Rippenzopfmuster: Nach der Strickschrift str. Die Zahlen re außen bezeichnen die Hin-R. In den Rück-R die M str., wie sie erscheinen. In der Breite nach der Rand-M den MS [= 42 M nach den Zunahmen] zwischen den Pfeilen 5x str. = 210 M, enden mit 7 M nach dem 2. Pfeil = insgesamt 218 M. In der Höhe die 1. – 26. R 1x str., dann die 9. – 26. R stets wdh. Maschenprobe: 31 M und 25,5 R Rippenzopfmuster mit Nd. Nr. 4,5 = 10 x 10 cm. Ausführung: 178 M mit der Rundnd. anschlagen. Zwischen den Rand-M im Knötchenrand das Rippenzopfmuster in der gegebenen Einteilung str., dabei mit 34 M pro MS beginnen. In der 3. R wie gezeichnet je 8 M pro MS zun. = 218 M. Nach 160 cm = 410 R [= 1x die 1. – 26. R, 21x die 9. – 26. R = 378 R und 1x die 9. – 14. R] ab Anschlag die M locker abk., wie sie erscheinen, dabei über den Zöpfen jeweils 8x je 2 M zus.-str. [entsprechend der Zunahmen in der 3. R]. Ausarbeiten: Teil spannen, dabei die Stola nicht zu sehr in die Breite dehnen, anfeuchten und trocknen lassen. Alle Fäden sorgfältig vernähen.

Mehr unter www.lanagrossa.de

7. Dezember

hs68-56 Rippenzopfmuster, ca. 160 x 70 cm [L x B] hs68-56 Stola im Rippenzopfmuster, ca.Stola 160im x 70 cm [L x B] www.lanagrossa.de hs68-56 Stola im Rippenzopfmuster, ca. 160 x 70 cm [L x B]

Strickschrift Strickschrift Strickschrift

Strickschrift

25 23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

Zeichenerklärung:

Zeichenerklärung: = Rand-M

Zeichenerklärung: = Rand-M Zeichenerklärung:

1 M re = Rand-M

li Rand-M = 1 M re = 1 M re 1 M = 1 M li re verschränkt aus dem 1 Mreli 1=M 1 M re verschränkt aus dem zun. 1 Mli re verschränkt aus dem Quer- = Querfaden 1=M = 1 M li verschränkt aus dem faden zun. Querfaden zun. 1 M re verschränkt aus dem 1 M li verschränkt aus dem zun. = 1 M li verschränkt aus dem Quer- = Querfaden Querfaden zun. = keine M, dient nur der = 1 faden M zun. li verschränkt aus dem Querfaden zun. = keine M, dient nur der zeichneri- = keine M, Darstellung dient nur und der zeichnerischen Querfaden zun. und wird beim zeichnerischen schen Darstellung Darstellung und wird beim Str. einfach übergan= keine M,übergangen dient nur der wird Str. einfach gen beim Str. einfach überganzeichnerischen Darstellung und gen 16 M nach verkreuzen: 8 M auf = 16 M nach li verkreuzen: 8 M wird= beim Str. lieinfach übergan16 1 M Hilfsnd. nach li verkreuzen: 8M vor die Arbeit gen 1 Hilfsnd. vor die Arbeit legen, die = auf

= = = =

folg. 8 M li, dann die 8 M der Hilfsnd. re str.

auf 1 die Hilfsnd. legen, folg. 8vor M lidie str.,Arbeit dann legen, die folg. 8 M li str., dann die 8 M der Hilfsnd. re str. = 16 M nach li verkreuzen: 8 M die 8 M der Hilfsnd. re str. auf vor die Arbeit = 161M Hilfsnd. nach re verkreuzen: 8 M auf = 16 M nach re verkreuzen: 8 M legen, die folg. li str., dann 1 Hilfsnd. hinter 8 dieM Arbeit legen, = auf 16 M nach re hinter verkreuzen: 8 M 1 Hilfsnd. die Arbeit die folg. 8 M re, dann die 8 M der die 8 M der Hilfsnd. re str. auf 1 die Hilfsnd. hinter legen, folg. 8 M redie str.,Arbeit dann Hilfsnd. li stricken legen, dieder folg. 8 M lirestr. str., dann die 8 M Hilfsnd. = 16 M nach re verkreuzen: 8 Mdie 8 M der Hilfsnd. li str.

auf 1 Hilfsnd. hinter die Arbeit legen, die folg. 8 M re str., dann die 8 M der Hilfsnd. li str.

Mehr unter www.lanagrossa.de

Filati Home 68 www.lanagrossa.de

Maschenprobe Machen Sie eine Maschenprobe! Stricken Sie dafür ein 12 x 12 cm großes Stück im Muster Ihres ausgesuchten Modells. Danach zählen Sie Maschen und Reihen im Bereich 10 x 10 cm aus. Sind es weniger Maschen als in der Anleitung angegeben: Stricken Sie fester oder nehmen Sie dünnere Nadeln (1/2 bis ganze Nadel­stärke). Haben Sie mehr Maschen gezählt: Versuchen Sie, lockerer zu stricken beziehungsweise nehmen Sie dickere Nadeln. Bitte beachten Sie: Strickarbeiten fallen unterschiedlich aus. Daher sind die Maschenproben-Angaben auf den Banderolen der Wolle nicht als verbindlich anzusehen. Außerdem werden diese immer auf der Basis glatt rechts erstellt. Für eine perfekte Arbeit ist daher die ­Maschenprobe im gewünschten Muster ein Muss. Damit Ihr Wunschmodell nicht nur schön aussieht, sondern auch passt!

Abkürzungen M = Masche R = Reihe Rd = Runde U = Umschlag LL = Lauflänge li = links re = rechts Stb = Stäbchen str. = stricken

zus.-str. = zusammenstricken arb. = arbeiten abk. = abketten abn. = abnehmen zun. = zunehmen abh. = abheben wdh. = wiederholen beids. = beidseitig mittl. = mittleren

folg. = folgende restl. = restliche Nd. = Nadel Dstb = Doppelstäbchen zus. = zusammen Nr. = Nummer zus.-häkeln = zusammenhäkeln Luftm = Luftmasche lt. = laut

MS = Mustersatz fortl. = fortlaufend Kettm = Kettmasche fe M = feste Masche bzw. = beziehungsweise Fb. = Farbe

Impressum Herausgeber: Lana Grossa GmbH, Gaimersheim, www.lanagrossa.de Fotos: © Herbert Dehn www.herbertdehn.com © Sämtliche Modelle stehen unter Urheberschutz. Gewerbliches Nacharbeiten ist untersagt. Nachdruck nur mit Genehmigung des Herausgebers.