02/11/2015 www.crouzet.com

Um Elektrolyseerscheinungen auszuschließen, arbeiten die Sonden mit Wechselstrom. Anwendungsbereiche: Nahrungsmittelindustrie, chemische Industrie ...
144KB Größe 3 Downloads 349 Ansichten
02/11/2015

www.crouzet.com

Modular DIN-Schiene 22,5 mm ENR ENR Bestell-Nr 84870201

Produkt wird ersetzt durch ENR 84 870 200

Bestell-Nr.

84 870 201

Typ

Kennwerte

Spannung

ENR

Zupumpüberwachung UPAbpumpüberwachung DOWN

24 V AC

Technische Daten Spannungstoleranz Maximale Leistungsaufnahme Einstellbereich der Empfindlichkeit Messgenauigkeit (bei maximaler Empfindlichkeit) Elektrodenspannungen (maximal) Elektrodenstrom (maximal) Kabelkapazität maximal Ansprechzeit oberer Pegel Ansprechzeit unterer Pegel Ausgangsrelais (gemäß AC1, ohmsche Last) Galvanische Trennung mittels Tranformator (4 kV, 8 mm Kriechstrecke) Prüfspannung der Elektroden und Kontakte gegenüber der Versorgungsspannung Umgebungstemperatur Betrieb (°C) Umgebungstemperatur Lagerung (°C) Gewicht (g)

0,85 →1,10 x Un 3 VA 5 kΩ→100 kΩ ± 30% 24 V AC (50/60 Hz) 1 mA (50/60 Hz) 10 nF 300 ms 500 ms 1 Wechsler AgNi, 8 A AC max. Klasse II 2,5 kV AC -20 →+50 °C -40 →+70 °C 150

* Création * Funktionsprinzip Überwachung des maximalen und/oder minimalen Füllstands leitender Flüssigkeiten (Leitungswasser, Meerwasser, Abwasser, chemische Lösungen, Kaffee usw.). Das Funktionsprinzip beruht auf der Messung des Scheinwiderstands der Flüssigkeit zwischen zwei Tauchsonden. Wenn der Messwert geringer ist als der frontseitig eingestellte Schwellwert, ändert das Ausgangsrelais seinen Schaltzustand. Um Elektrolyseerscheinungen auszuschließen, arbeiten die Sonden mit Wechselstrom. Anwendungsbereiche : Nahrungsmittelindustrie, chemische Industrie usw.

Funktionsweise

Funktionsprinzip Überwachung des maximalen und/oder minimalen Füllstands leitender Flüssigkeiten (Leitungswasser, Meerwasser, Abwasser, chemische Lösungen, Kaffee usw.) Das Funktionsprinzip beruht auf der Messung des Scheinwiderstands der Flüssigkeit zwischen zwei Tauchsonden. Wenn der Messwert geringer ist als der frontseitig eingestellte Schwellwert, ändert das Ausgangsrelais seinen Schaltzustand. Um Elektrolyseerscheinungen auszuschließen, arbeiten die Sonden mit Wechselstrom. Anwendungsbereiche: Nahrungsmittelindustrie, chemische Industrie usw. Regelung von zwei Pegeln (Minimum/Maximum) Das Ausgangsrelais ändert seinen Schaltzustand, sobald der Flüssigkeitspegel die Maximum-Sonde erreicht, während die Minimum-Sonde eingetaucht ist. Es kehrt wieder in den ursprünglichen Von Ausnahmen abgesehen, gelten die angegebenen Eigenschaften ganz oder teilweise für die ausgewählte Produktreihe

02/11/2015

www.crouzet.com

Schaltzustand zurück, sobald die Minimum-Sonde nicht mehr mit der Flüssigkeit in Berührung ist. Hinweis Bei Spannungsunterbrechungen T größer oder gleich 1 Sekunde zieht das Relais in der Betriebsart "UP" sofort an bzw. fällt in der Betriebsart "DOWN" sofort ab.

Nr.

Legende Maximaler Pegel Minimaler Pegel Ausgangsrelais Down oder Up

Abmessungen (mm) ENR

Anschlüsse ENR

A1-A2: Spannungsversorgung

Nr.

Legende *** TRADUCTION MANQUANTE ***

Von Ausnahmen abgesehen, gelten die angegebenen Eigenschaften ganz oder teilweise für die ausgewählte Produktreihe